Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Aquarien - Eure Erfahrungen

402 Beiträge, Schlüsselwörter: Fisch, Fische, Aquarium

Aquarien - Eure Erfahrungen

23.01.2018 um 20:49
Ich weiß, dass der Thread schon alt ist, aber ich hoffe, dass mir vielleicht doch der ein oder andere User hier nen Tipp geben kann. Hab nämlich keine Lust, mich extra in irgendeinem Aquarienforum anzumelden :D

Es geht drum, dass mir ständig die Pflanzen sterben. Zuerst fallen die Blätter ab und schließlich löst sich alles auf. Meine Wasserwerte sind ok, das Wasser ist ein bisschen härter als normal. Meinen Fischen gehts super, nur den Pflanzen anscheinend nicht. Ich hatte vor ein paar Monaten noch ein kleineres Aquarium, in dem ich ein bisschen Ärger mit Algen hatte und dachte erst, es würde wohl daran liegen. Jetzt habe ich ein 100l, das ich von Anfang an neu eingefahren habe und wieder das elende Problem >.> Aber nicht direkt nach dem Kauf, sondern der ist jetzt schon ein bisschen her. Sogar die Wasserpest, die ja eigentlich unnormal wuchert, hat den Löffel abgegeben. Kann ja auch nicht alle paar Wochen neue Pflanzen kaufen gehen..
Das Einzige, was ich mir vorstellen kann ist, dass ich unter den Steinen noch nie einen extra Nährboden für die Pflanzen hatte, aber ganz am Anfang hat man mir im Zoogeschäft gesagt, das wäre unnötig. Außerdem hat meine Schwiegermutter in ihrem Aquarium auch keinen Nährboden und da wachsen die Pflanzen wie Unkraut. Also was mache ich falsch? ;_;


melden

Aquarien - Eure Erfahrungen

23.01.2018 um 20:49
Wie ist den die Beleuchtung?


melden

Aquarien - Eure Erfahrungen

23.01.2018 um 20:52
@Rabe1982
Ist ne normale Röhre. Könnte auch schon ein bisschen älter sein, habe das Aquarium gebraucht bekommen. Das habe ich aber eigentlich ausgeschlossen, weil ich dieses Problem in meinem anderen ja auch hatte. Und komischerweise hab ich eine Pflanze, die sich bis jetzt gehalten hat. Versteh das mal einer :D


melden

Aquarien - Eure Erfahrungen

23.01.2018 um 20:52
Und die Nährboden Sache ist nur wichtig im AC Bereich. Für eines mit Besatz unnötig. Ausser du hast Sand als Boden.


melden

Aquarien - Eure Erfahrungen

23.01.2018 um 20:53
Wie ist die Temperatur und der Ph Wert ? Und zur Info bitte auch noch welche Algen du aus Problem hast


melden

Aquarien - Eure Erfahrungen

23.01.2018 um 20:56
Wie ist die Temperatur und der Ph Wert ? Und zur Info bitte auch noch welche Algen du aus Problem hast@Ciela


melden

Aquarien - Eure Erfahrungen

23.01.2018 um 20:58
@Rabe1982
Temperatur beträgt konstant 24°C, pH Wert ist zwischen 7,2 und 7,6 (hab da nur Streifen zum messen) und ich hatte die Algenplage nur in meinem alten AQ, in diesem hier hatte ich in der Einfahrphase mal die braunen Kieselalgen, aber mittlerweile hat sich das gegeben.


melden

Aquarien - Eure Erfahrungen

23.01.2018 um 21:03
Ah okay. Das ist alles schon Mal super. Und Bodengrund ist Kies ? Also ich hatte vor vielen Jahren bei einem Becken das gleiche Problem. Lag tatsächlich an der Belichtung des Beckens. Ich habe dann mir eine LED Röhre geholt bei Fressnapf für ein 1Meter 20 Becken. Bei dir wird eine 60-80cm Röhre reichen. Lichtzeit war von 9-16.00 Uhr. Dann regelmäßig etwas Dünger dazu gegeben. Flüssigdünger NPK. Habe dann vom Wachstum bessere Ergebnisse sogar gehabt wie im 1500Liter Becken mit CO2 .


melden

Aquarien - Eure Erfahrungen

23.01.2018 um 21:03
@Ciela


melden

Aquarien - Eure Erfahrungen

23.01.2018 um 21:05
@Rabe1982
Okay, ich danke dir schonmal für die Antwort und werde mir mal eine neue Röhre kaufen. Kann nichts schaden und vielleicht hilft es ja doch was.


melden

Aquarien - Eure Erfahrungen

23.01.2018 um 21:07
Bestimmt. Und und Pflanzgrund hab ich auch nie benutzt und ich habe immer regelmäßig Ableger im Becken vor lauter Wachstum. Wichtig ist Belichtung und Nährstoffe. Und der Rest ist gut bei dir


melden

Aquarien - Eure Erfahrungen

23.01.2018 um 21:08
@Ciela
Die Röhre hat damals mit Gestell 60 Euro gekostet


melden

Aquarien - Eure Erfahrungen

09.03.2018 um 12:56
Meine Eltern hatten damals zwei Süßwasseraquarien gehabt. Soweit ich mich erinnere war das immer ziemlich viel arbeit um die Dinger sauber zu halten.
Einmal ist ein Schlauch von einem Aquarium geplatzt und wir waren nicht Zuhause. Alle Fische tot und der Boden war hin.
Den anderen haben meine kleinen Brüder umgeworfen (Zwillinge, gerade mal drei). Wir wissen bis heute nicht wie die das geschafft haben, aber es war unangenehm die Guppys vom Teppich aufzusammeln :D
Seit dem gab es keinen Aquarium mehr.


melden
Zt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aquarien - Eure Erfahrungen

18.03.2018 um 13:23
Eleonore schrieb am 09.03.2018:Einmal ist ein Schlauch von einem Aquarium geplatzt und wir waren nicht Zuhause. Alle Fische tot und der Boden war hin.
Das kenn ich auch von meinem Bruder damals. Da war jedoch nicht ein Schlauch geplatzt,sondern das Aquarium an sich hat es irgendwie zerrissen.Das haben wir mitbekommen,als wir für ein paar Stunden nicht zuhause waren.Vielleicht stand es nicht korrekt....jedenfalls lagen die Fische auch tot auf dem Boden herum und der Krebs damals krabbelte noch umher. Nur "gut", dass wir Parterre wohnen, sonst hätte der Nachbar unter uns alles abbekommen. Das war auch das Ende dieses Hobbie bei ihm,bzw bei uns.


melden
Zt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aquarien - Eure Erfahrungen

18.03.2018 um 13:25
Man kann daher sagen, wir haben keine guten Erfahrungen damit gesammelt ^^


melden

Aquarien - Eure Erfahrungen

18.03.2018 um 16:20
Ein geplatztes Aquarium hatte ich auch mal.
Ich hörte ein seltsames rauschendes Geräusch.
Bis ich dahinter kam, was es war, war das halbe Aquarium schon leer.
Die Silikondichtung hatte nicht gehalten. Hab ich Trottel selbst geklebt :( und das hab ich seitdem nicht mehr gemacht :)
Fische hab ich nicht verloren zum Glück.


melden

Aquarien - Eure Erfahrungen

18.03.2018 um 16:30
Ein andermal war es ein großes Wasserschildkröten-Terrarium (Aquarium mit Landteil)
Als ich von der Arbeit nach hause kam, quatschte der Teppichboden so komisch.
Die erwachsenen Rotwangenschildkröten hatten es geschafft, den Auslauschlauch vom Eheimfilter aus dem Aquarium zu befördern.
Ich hab Stunden gebraucht, um mit Schwämmen das Wasser halbwegs aus dem Teppichboden zu bekommen. Dank der Gummischicht ist nichts nach unten durchgekommen.
Ein Lob für Eheim: Der Pumpe ist nichts passiert.

Ich hatte damals zwei Weibchen und ein Männchen. Ein Weibchen hatte Eier gelegt. Da ist aber nicht draus geworden.


melden
Zt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aquarien - Eure Erfahrungen

11.06.2018 um 03:38
Hallo, ich spiele mit den Gedanken, ein Nano Meerwasser (Salzwasser) Aquarium zu machen.
Hatte früher ein kleines Süßwasser Aquarium,kenne mich daher mit die Salzwasser Aufarbeitung nicht aus.

Nun möchte ich fragen,ist das sehr schwer ein Meerwasser Aquarium zu besitzen oder können das auch Anfänger? Ich hab immer gehört,dass ich so was am besten lassen sollte,zu schwer und kompliziert sei das mit die Aufarbeitung,ständig den PH Wert und den Salzgehalt zu messen und nachbessern und kontrollieren etc....
Ist das wirklich so schwierig? Danke für eure Hilfe.


melden

Aquarien - Eure Erfahrungen

11.06.2018 um 08:56
Zt1 schrieb:Hallo, ich spiele mit den Gedanken, ein Nano Meerwasser (Salzwasser) Aquarium zu machen.
Ich würde sagen, das grundsätlich gilt: Je kleiner das Becken, desto schwieriger die Pflege. In einem kleinen Becken können schnell mal die Werte (Nitrat / Nitrit / ph / Kh / Gh / Cl usw. aus dem Ruder laufen) Das ökologische Gleichgewicht in einem Nanoaquarium ist sehr empfindlich.

Was willst Du denn überhaupt da reinsetzen?


melden

Aquarien - Eure Erfahrungen

11.06.2018 um 09:57
@Spukulatius

Kann ich nur so bestätigen


melden
350 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt