Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leinenzwang

1.551 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hund, Leinenzwang ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Leinenzwang

28.04.2013 um 11:02
@Tanith22
Zitat von Tanith22Tanith22 schrieb:Da, wo keine Menschen in der Nähe sind, sollte ein Hund frei rum laufen dürfen.
nein - nur da wo's erlaubt ist.
nur weil keine menschen in der nähe sind heisst das nicht, dass da keine gefährdung vorliegt. denken wir nur mal an das wild im wald. es gibt gründe warum jäger die erlaubnis haben freilaufende hunde da abzuschiessen.
Zitat von Tanith22Tanith22 schrieb:Am besten, wo es sehr übersichtlich ist und nicht plötzlich jemand mit Kindern, Fahrrad oder agressiven Hunden um die Ecke kommt.
das kann aber überall der fall sein - zum einen denken sich andere hundehalter vielleicht dasselbe wie du, nach dem motto "mein hund darf da frei laufen, sind ja keine menschen in der nähe", zum anderen suchen auch andere (mit kindern, fahrrädern oder sonstwas) die freie möglichst menschenleere natur usw.
Zitat von Tanith22Tanith22 schrieb:Dass Hunde sich auch ohne Leine bewegen müssen dürfen, finde ich auch sehr wichtig. Sie müssen toben können. Aber nicht dort, wo sie sich oder andere gefährden, oder auch nur erschrecken.
drum sind hundewiesen ja auch so wichtig.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

28.04.2013 um 11:03
@Tanith22
Zitat von Tanith22Tanith22 schrieb:Diese Methode kenne ich. Meine frühere Nachbarin hat sowas ähnliches auch gegen das Bellen eingesetzt. Hab aber den Eindruck, dass das Grundproblem dadurch nicht behoben wird.
Der Hund muß sich sicher sein, dass ICH die Situation beherrsche.

Auch in Foren wurden teilweise sanftere, hundegerechtere Methoden befürwortet.
Ist jetzt auch nicht verkehrt, nur das der Hund lernt, zu vermeiden, erschreckt zu werden.
Er hat nicht gelernt, dass er dem Menschen vertrauen kann...
Allerdings zählt letztendlich der Erfolg:
Bei der Sache mit dem Klacker geht es weniger um das Vertrauen des Hundes seinem Herrchen gegenüber.
Mein Hund vertraut mir sehr und darauf bin ich wirklich stolz, der Klacker löst beim Hund die Starre die auftritt wenn er sich auf einen anderen Hund fixiert. Dann ist er weder ansprechbar oder durch sonst irgendwas abzulenken. Wenn die Starre gelöst ist bekommt er sein Lekkeli und der Hund weis ich regle das für ihn. Der Klacker hilft aber auch gegen Bellen in der Wohnung und wenn der Hund als Fressmaschine durch die Wiese läuft


1x zitiertmelden

Leinenzwang

28.04.2013 um 11:23
Bei uns im gesamten ort, und drum herum, gibt es KEINE leinenpflicht :D
D.h., jeder hund darf frei laufen!

Ich finde das einerseits gut, andererseits ist mein hund immer der depp, weil immer dieselben rüden, die frei (und allein) rumgammeln, ihn nerven :/

Der einzige grund, warum meiner immer noch im ort an der leine ist, sind die flüsse, die hier durchlaufen und zum teil echt reissend sein koennen.
Er ist der erste, der im wasser ist, sofern sich gelegenheit bietet...


melden

Leinenzwang

28.04.2013 um 11:28
@wobel
Zitat von wobelwobel schrieb:das kann aber überall der fall sein - zum einen denken sich andere hundehalter vielleicht dasselbe wie du, nach dem motto "mein hund darf da frei laufen, sind ja keine menschen in der nähe", zum anderen suchen auch andere (mit kindern, fahrrädern oder sonstwas) die freie möglichst menschenleere natur usw.
Ich hab ja auch gut reden, denn ich wohne auf dem Land. Wenn ich auf dem Feld bin, kommt die Leine ab. Dort kann man sehr weit schauen und konnte meinen Hund immer rechtzeitig wieder anleinen, bevor sich jemand näherte.
Das stelle ich mir in der Stadt natürlich schwieriger vor.
Zitat von wobelwobel schrieb:das wild im wald. es gibt gründe warum jäger die erlaubnis haben freilaufende hunde da abzuschiessen.
Mit meinem ersten Hund habe ich es erlebt. Er ist meinem Vater weggelaufen in den Wald rein.
Ich ging ihn suchen. Der Jäger kam mir entgegen und ich erzählte ihm, dass ich meinen Hund suche.
Dann schoß ein Reh aus der Böschung. Wir sahen hoch und da tauchte mein Hund auf. Zum Glück kam er dann zu mir. Der Jäger sagte auch, wäre ich nicht da gewesen, hätte er den Hund jetzt erschossen.
Ich habe meinen Hund stets ohne Leine laufenlassen können, da er auf's Wort hörte. (Bei meinem Vater klappte es aber nicht). Wenn ich aber nicht sicher bin, ob der Hund nicht doch seinem Jagdinstinkt nachgeben würde, würde ich ihn nicht ableinen. Abgesehen davon, wurde es früher auch noch nicht so streng gesehen mit der Leinenpflicht. Heute würde ich es auch nicht mehr machen. Aus vielen Gründen.

In diesem Wald gab es ein Haus mit einem Gartenzaun. Dort wollten wir mal entlang gehen.
Da war ein großer Hund. Er ging durch das offene Tor, stellte sich mitten auf den Weg und bedrohte uns. Würde mich nicht wundern, wenn der Jäger dort gewohnt hat. :)


1x zitiertmelden

Leinenzwang

28.04.2013 um 11:43
@Tanith22
Zitat von Tanith22Tanith22 schrieb:Wenn ich auf dem Feld bin, kommt die Leine ab. Dort kann man sehr weit schauen und konnte meinen Hund immer rechtzeitig wieder anleinen, bevor sich jemand näherte.
das hatten wir in diesem thread auch schon - das thema hunde die auf die felder scheissen und damit eben auch was kaputtmachen können. irgendwer hat da 'n entsprechende artikel gepostet darüber, wie pferde und kühe vom heu krank wurden, das mit hundekot verseucht war...
und ich seh's grad wieder wenn ich spargel hole beim bauern... da stehen die kisten mit dem frisch geernteten spargel am rand des felds neben der straße - also genau da wo hunde gerne hinkacken... meine begeisterung darüber hält sich natürlich in grenzen, ist ja klar.

@Tanith22
Zitat von Tanith22Tanith22 schrieb:Der Jäger sagte auch, wäre ich nicht da gewesen, hätte er den Hund jetzt erschossen.
tja, da siehste mal. aber schön dass das mal jemand bestätigt, hier wird ja gern so getan als würde man sich sowas aus den fingern saugen.

@Tanith22
Zitat von Tanith22Tanith22 schrieb:Ich habe meinen Hund stets ohne Leine laufenlassen können, da er auf's Wort hörte. (Bei meinem Vater klappte es aber nicht).
dann darf dein vater den hund halt nicht von der leine lassen - ganz einfach.

@Tanith22
Zitat von Tanith22Tanith22 schrieb:Wenn ich aber nicht sicher bin, ob der Hund nicht doch seinem Jagdinstinkt nachgeben würde, würde ich ihn nicht ableinen.
das problem ist aber doch, dass du dir da nie ganz sicher sein kannst.

@Tanith22
Zitat von Tanith22Tanith22 schrieb:In diesem Wald gab es ein Haus mit einem Gartenzaun. Dort wollten wir mal entlang gehen. Da war ein großer Hund. Er ging durch das offene Tor, stellte sich mitten auf den Weg und bedrohte uns.
was hattet ihr denn auf dem grundstück verloren?
oder hab ich das jetzt falsch verstanden?


melden

Leinenzwang

28.04.2013 um 11:52
@Mickey140206
Zitat von Mickey140206Mickey140206 schrieb:Bei der Sache mit dem Klacker geht es weniger um das Vertrauen des Hundes seinem Herrchen gegenüber.
Mein Hund vertraut mir sehr und darauf bin ich wirklich stolz, der Klacker löst beim Hund die Starre die auftritt wenn er sich auf einen anderen Hund fixiert.
Ich glaube, ich verstehe, was du sagen willst.
Mir vertraut mein Hund auch. Aber er traut mir nicht zu, mit der Situation klarzukommen.
In seinen Augen, bin nicht ich der Rudelführer.
Deswegen muß er den Job übernehmen, obwohl er lieber hätte, dass ich das Alphatier wäre.
Ein Alphatier gibt dem unsicherem Hund Vertrauen, dass es alles unter Kontrolle hat.

Deswegen muß ich lernen, wie ich z.B. durch meine Haltung selbstsicher und gelassen wirke.
Die Leine darf ich nicht anspannen. Mein Hund darf(an der Leine) nicht vor mir laufen (das darf nur der Boss).
Wenn er sich fixiert, muß er zurechtgewiesen werden, weil nur der Boss sich um die Gefahr kümmern darf...

Ob man es jetzt mit dem Klacker macht, oder so wie ein Alphahund es tun würde (durch stupsen in die Seite oder einen kleinen Biss, bzw. Griff) ist zweitrangig. Aber der Halter sollte eben seinen Job als Rudelführer verstehen. Ich habe es eben lange nicht getan, weil ich die Hundewelt nie so verstanden habe.


melden

Leinenzwang

28.04.2013 um 12:15
@wobel
Das Haus stand am Waldweg. Wir wollten nur den Weg benutzen, der dort entlang führte.

Zum Thema auf das Feld das Geschäft verrichten. Finde ich auch nicht korrekt. Meine ist immer schon fertig, bevor sie abgeleint ist. Wir müssen ein Stück bis zum Feld laufen.
Sie hat ihre festen Orte, wo sie hinmacht. Danach kommt das Spazierengehen und Spielen.
Ausserdem läuft sie nur auf's Feld, wenn der Ball aus Versehen dorthin fliegt. Sie hat eh zu kurze Beine für so unebenes Gelände.
Manchmal hat sie sich überschlagen oder wurde von einem Hügel ausgebremst, was zwar lustig aussieht, dem Hund aber nicht so gefällt.
Und ich traue dem chemisch behandeltem Boden dort eh nicht. Einige Hunde, die dort Wasser aus Pfützen getrunken haben sind krank geworden und manche auch gestorben. Wir haben zwar keine Beweise dafür, aber ich bin vorsichtig.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

28.04.2013 um 12:19
@Tanith22
Der Job des Rudelführers ist ja auch nicht leicht, nur durch Konsequenz und viel,viel Training schafft man das. Wenn ich sehe mein Hund ist unsicher wenn andere Hunde kommen, dann dehm ich ihn kurz lass ihn Sitz machen und stell mich zwischen meinen und den anderen Hund, bleibt mein Hund ruhig bestätige ich ihn verbal und mit Lekkerlis, versucht er loszugehen, halte ich ihn mit einem strengem NEIN auf seinem Platz, spätestens dann merkt er, ich bin der Boss. Nur nie beschwichtigend reinreden das nimmt er als bestätigung für sein ausrasten.


melden

Leinenzwang

28.04.2013 um 12:19
@Tanith22
Zitat von Tanith22Tanith22 schrieb:Und ich traue dem chemisch behandeltem Boden dort eh nicht. Einige Hunde, die dort Wasser aus Pfützen getrunken haben sind krank geworden und manche auch gestorben. Wir haben zwar keine Beweise dafür, aber ich bin vorsichtig.
auweia - da würd ich aber dann auch nichts essen wollen, was auf diesen feldern gewachsen ist. ist das bei euch denn noch erlaubt?


melden

Leinenzwang

28.04.2013 um 12:21
Chemisch behandelte Ackerböden???? hmm ich glaub ich ess nur noch Fleisch...lach


melden

Leinenzwang

28.04.2013 um 12:24
@Mickey140206
naja - gedüngt wird ja nach wie vor.
und ob's wirklich chemie war weisste auch nicht - wenn da mit gülle gedüngt wurde und direkt danach trinkt da ein hund aus einer pfütze, dann kann ihn das durchaus auch umbringen.

das ist übrigens auch ein guter grund den hund an der leine zu halten:
dann kann er auch nicht alles mögliche fressen oder trinken was so in der gegend rumliegt. mal abgesehen von den wirklich üblen geschichten wie rattengift oder absichtliche killerfallen (knödel mit scherben, stacheldraht usw. drin, liest man ja leider immer wieder mal dass sowas ausgelegt wird) gibt's auch so einiges weit harmloseres an das man seine hunde nicht dranlassen sollte.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

28.04.2013 um 12:25
@wobel
@Mickey140206
Ist zwar OT aber selbst Landwirte werden krank, durch die Mittel, die sie anzuwenden gezwungen sind.
Sichwort Monsanto und Co.


melden

Leinenzwang

28.04.2013 um 12:27
@Tanith22
du lebst doch in deutschland, oder?
da darf sowas nicht passieren - da gibt's extrem strenge gesetze was auf den feldern ausgebracht werden darf und was nicht. dass landwirte in deutschland krank geworden wären durch monsanto-produkte wäre durch die presse gegangen.
hast du 'ne quelle dafür?


1x zitiertmelden

Leinenzwang

28.04.2013 um 12:27
@wobel
Da haste recht bei Gülle bin ich schon genervt wenn meiner meint er muss sich drinn wälzen. Also lieber die Leine als jeden zweiten Tag baden.


melden

Leinenzwang

28.04.2013 um 12:39
@wobel
Ich habe mich vor einiger Zeit sehr intensiv mit Monsanto beschäftigt. Es gab auch einen ziemlich heftigen Film darüber. Im Zuge dessen erfuhr ich, wie Landwirte in eine finanzielle Abhängigkeit geraten können und bestimmte Sorten Pflanzen und Dünger benutzen müssen.
Es ist eine Art Mafia.
Zitat von wobelwobel schrieb:da gibt's extrem strenge gesetze was auf den feldern ausgebracht werden darf
Die Gesetze sind oft nicht unumstritten...

Wenn die Bauern die Chemikalien nicht mit den erforderlichen Schutzmaßnahmen wie Atemmaske, Handschuhe usw. verwenden, können sie erkranken. Da manchmal Hautkontakt nicht vermieden werden kann und ein Waschbecken erst spät erreichbar ist....

Aber das alles führt hier zu weit.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

28.04.2013 um 12:45
Zitat von wobelwobel schrieb:und ob's wirklich chemie war weisste auch nicht - wenn da mit gülle gedüngt wurde und direkt danach trinkt da ein hund aus einer pfütze, dann kann ihn das durchaus auch umbringen

Stimmt, muß keine Chemie sein, reicht auch schon.


melden

Leinenzwang

28.04.2013 um 12:49
@Tanith22

das kann ich verstehen, habe auch immer etwas angst um unser hund..
nur eins ist gewiss, habe hunde erlebt die an die leine wilder und eher ungezogen reagieren als ohne.
ich denke es macht denen auch angst wenn sie eine situation nicht entgehen können.
Und in die meiste fälle geht ein hundenkampf, wo auch ich mit etwas ziterrige beine raus gehe, gut aus und ist eine kurze sache..

Mich stört einfach in mein leben das gesamt bild immer etwas mehr die letzte jahren..
Wir werden immer mehr eingezaunt..

Alles aus sicherheit, alles oh so gut gemeint.

Und dies meist von extrem prinzipchen menschen.

dabei wäre mir lieber ein etwas mehr dizipliniertes verhalten vom Hundebesitzer lieber.

Weil nicht geschafft aus ihren hund was zu machen, müssenhiermal wieder andere drunter leiden die sich wohl die mühe machen..

So und jetzt fahtre ich mit rad und ein guten freund zu ein gartenlokal, wo man auch noch drinnen rauchen darf...

ich werde ohne helm fahren, da ich es liebe den wind durch die haare zu spüren..
Immer diese extrem sensibilsieren ruft nur prinzipchen menschen auf die tagesordnung.

Ein wenig weiß ich durchaus selber wo was angebracht ist!

wünsche ein entspannte rundgang ;-)


melden

Leinenzwang

28.04.2013 um 12:55
@waterfalletje
Deinem Appell an Menschenvernunft und gegenseitigem Verständnis schliesse ich mich an.
Ebenso daran, sich noch etwas frei bewegen zu dürfen.
Ich geh jetzt mit meinem kleinen unerzogenem Moster spazieren.
Viel Spaß und fahr vorsichtig. :)


melden

Leinenzwang

28.04.2013 um 12:55
Es gibt unkrautmittel, was der bauer benutzen darf, und die kühe müssen nicht von die wiese..
Vor hausgebrauch allerdings nicht erlaubt..


melden

Leinenzwang

28.04.2013 um 12:57
@waterfalletje
Genau dieses Unkrautmittel steht aber auch in Verdacht. Leider finde ich auf die Schnelle die entsprechenden Artikel nicht. Vllt. später...


melden