Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was tut ihr für die Natur?

461 Beiträge, Schlüsselwörter: Natur

Was tut ihr für die Natur?

10.08.2012 um 10:49
@Zimba
lebt Dein Pferd jetzt und dann in einer Herde? Denn das ist artgerecht.....warum kann es nicht, bis es ein Jahr alt ist bei der Mutter verbleiben, um dann von der Mutter quasi "verjagt" zu werden, wie es in der Natur üblich ist? Finde es interessant, wie man so manches einfach ignoriert, was ein Tier braucht, aber weil man es nicht ganz so schlimm behandelt, wie vielleicht andere Menschen, sich dann als Tierschützer darstellen will.


melden
Anzeige

Was tut ihr für die Natur?

10.08.2012 um 11:16
firebird1 schrieb am 15.07.2012:ich habe schonmal einen tannenbaum gepflanzt als ich noch klein war.
Hah! Das habe ich auch schonmal gemacht ... da war ich wohl so etwas 14 Jahre und über uns hat irgendwer seinen kleinen Weihnachtsbaum mit Wurzeln aus dem Fenster geschmissen. Ich habe damals mit bloßen Händen eine kleine Grube in unserem Vorgarten gebuddelt und den Kleinen (notdürftig) eingepflanzt. Es war ja Januar und der Boden gefroren - das hier ist aus ihm geworden, im Laufe von etlichen Jahrzehnten :D

ef8882 Groe Seestrae 23 - Kopie

Quelle: Google Street Views


melden

Was tut ihr für die Natur?

10.08.2012 um 12:56
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:lebt Dein Pferd jetzt und dann in einer Herde? Denn das ist artgerecht.....
Natürlich tut es das :) Jardino wächst halbwild in einer riesigen Herde und mit verschiedensten Tieren zusammen auf.
Hier bei mir wird er in eine gemischte Herde mit 5 Pferden (2 Warmblüter, 2 Sportponys, 1 Welsh Mountain) zwischen 4 und 23 Jahren kommen, und in Offenstallhaltung leben.
Tussinelda schrieb:warum kann es nicht, bis es ein Jahr alt ist bei der Mutter verbleiben, um dann von der Mutter quasi "verjagt" zu werden, wie es in der Natur üblich ist?
Nun, dies ist eine schwierige Frage. Ich selbst bin auch dafür der Natur ihren Lauf zu lassen, andererseits ist es nunmal so das wir domestizierte Pferde haben und es oft genug vorkommt, das selbst ein Zweijähriger noch bei seiner Mutter trinkt, was mit Natur nicht mehr viel zu tun hat ;) und andererseits sich die Zeiten und die Entwicklung der Pferde sehr geändert haben.
Abgesetzt wird Dino so oder so mit 6 Monaten, unabhängig davon ob er zu mir oder jemand anderem kommt.
Und ob ich nun Dino nehme, oder ein anderes Fohlen - mit 6 Monaten setzt so ziemlich JEDER Züchter seine Fohlen ab. Hätte ich die Möglichkeit, ich würde dem Fohlen mehr Zeit bei seiner Mama geben.
Ich habe sehr viel darüber nachgedacht, ob ich speziell dieses Fohlen kaufe welches nun mir gehört.
Und ich habe mich DAFÜR entschieden, weil Dino eine absolut unbeschwerte Zeit mit seiner Mutter hatte, freilebend auf 130 Hektar Land, wo er sich von dem ernährte, was die Natur ihm gab.
Diese Möglichkeit sollte meiner Meinung nach unterstützt werden - und deshalb wählte ich das kleine, dunkelbraune Ungetüm. Weil ich weiß, das ich ein Fohlen bekomme das einen tollen Start ins Leben hatte, und weil ich weiß das mein Geld in die Hände verantwortungsvoller Menschen kommt, die es in das Wohlergehen ihrer aller Tiere einfließen lassen.
Tussinelda schrieb:Finde es interessant, wie man so manches einfach ignoriert, was ein Tier braucht, aber weil man es nicht ganz so schlimm behandelt, wie vielleicht andere Menschen, sich dann als Tierschützer darstellen will.
Da hilft nur Aufklärung. Wie viele Menschen schaden Tieren, weil sie es einfach nicht besser wissen??
Meinen wir es böse? Nein! ;) Tierschützer hin oder her, viele viele Menschen wollen das es ihren Tieren gut geht, und lieben sie sehr - dennoch schaden sie ihnen evtl. Das ist aber nicht IHRE Schuld ;) Und deshalb sollte man sie auch nicht verurteilen.
Schließlich tun sie alles mit bestem Wissen und Gewissen - und das Wissen nunmal begrenzt und anerzogen ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr.


melden

Was tut ihr für die Natur?

10.08.2012 um 13:31
@Zimba
wessen Schuld ist es denn dann? Handeln wir nicht alle aus purem Egoismus, wenn wir uns ein Tier "anschaffen"?
Und wenn dieser Egoismus dann noch dazu führt, das Tier falsch zu halten, falsch zu ernähren und zu vermenschlichen, dann ist dies nicht die Schuld des Tier"besitzers"?
Durch den Kauf von einem Tier erreichen wir, das mehr Tiere produziert werden, da sie eine Ware sind......da kann man dann doch gegebenenfalls auch Fleisch essen, wofür die Tiere sterben, wenn es so oder so nur darauf ankommt, dass das Tier meinem Leben und meinem Lebensentwurf entspricht........und meine Bedürfnisse erfüllt......das sind so meine Gedanken, wenn ich von Tierschutz und Vegetariern/Veganern lese oder ähnlichem .......


melden

Was tut ihr für die Natur?

10.08.2012 um 13:47
@Tussinelda

Was bringt Schuldzuweisung? ;) WESSEN Schuld es ist, ist schon lange nicht mehr nachzuweisen.
Ein Mensch tut automatisch das, was er für richtig hält - das das für die Tiere nicht zwingend das Beste ist, kommt den meisten nicht in Sinn.

Die Sache mit dem Egoismus sehe ich gespalten.
Natürlich wünschen WIR uns das Tier. Jedoch erlebte ich oft genug das sich das Tier schon von selbst "seinem" Menschen anschloss.

Egoistisch : Tieranschaffung zum Befriedigen eigener Bedürfnisse, Protz, Turniersport,...
Nicht Egoistisch : Tieranschaffung zum miteinander lernen, miteinander (er)leben, bestmöglichstes Wissen und Gewissen.

Ich habe mir Jardino gekauft weil ich seit 3 Jahren für ein eigenes Pferd kämpfe, vor 14 Jahren begann mein Zusammensein und meine Arbeit mit ihnen, sie waren einfach immer da. Und nun bin ich 17 und habe mir etwas erfüllt, was ich schon lebenslang anstrebte. Ich bin stolz darauf und ich für meinen Teil kann nur sagen, das ich Dino ein bestmöglichstes zu Hause bieten werde - und kann.
Er hat eine Herde, wie sie auch in der Natur vorkommt, er hat Freiheit, draußen zu spielen und Fohlen zu sein. Und er wird mein Partner, mein Freund, mein Gefährte - und nicht "mein Eigentum".
Das ist schon sehr viel mehr, als so manch anderes Pferd hat.
Ist es deshalb perfekt? - Nein.
Aber was ist schon perfekt?
Kann er dennoch glücklich sein? - Definitiv.
Natürlich handelt man immer nur nach eigenem Gefühl - aber oftmals reicht schon das aus, um einem Tier ein schönes Leben zu ermöglichen.

Man kann es sehen wir man will, man kann streiten - über Tierhaltung, über Vegetarismus...
Natürlich ändert man mit Vegetarismus nicht die Welt - aber man ändert sich selbst und kann für das einstehen, was man vertreten möchte.
Und natürlich gleicht man mit guter Tierhaltung nicht alles aus - aber man kann Vorbild sein, Beispiel geben und für ein Tier, die ganze Welt ändern...


melden
kerze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was tut ihr für die Natur?

14.08.2012 um 07:45
Also ich, Kompostiere und verteile die gute erde im ganzen garten + auch in der nachbarschaft, ich trenne den müll und probiere so wenig wie möglich mit plastik zu hantieren, ausserdem kaufe ich fast nur bio und ziehe es sogar von der steuern ab, "hat bisher geklappt".

denn:
warum muss ich mehr bezahlen um gesund zu essen ?!?

ausserdem bin ich vegetarier und esse höchst selten mal bissl fisch, wegen des eiweisses, aber dann nur fisch der gesund gehalten wurde und nicht bedroht ist.

natürlich ist mülltrennung auch sehr wichtig bei mir.


Ich bin nur ein einzelner, aber mir tut das gut auf mutter erde zu achten und menschen die es interessiert zu unterstützen.


melden
Leibhaftiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was tut ihr für die Natur?

19.08.2012 um 20:09
ich fahre soviel es geht mit dem rad...aber: bus/bim und bahn fahren trotzdem...also eigentlich sinnlos.
ich benutze nur noch meinen rucksack zum einkaufen...trenne den müll gewissenhaft...wenn ich meine wohnung verlasse, laufen nur der wecker und der kühlschrank...alles andere ist aus, auch nix auf standby...aber ich habe die befürchtung, dass wenn ich und andere strom sparen, der strom teurer wird und es im endeffekt nix bringt...weil ja die vorstände/manager und aktionäre der stromanbieter ihre villen, luxuskarren und jachten erhalten müssen...

gesund essen wird mit der zeit unbezahlbar...demnächst wird ja wieder alles teurer da die industrien ja lieber mais zu treibstoff verarbeiten als lebensmittel zu produzieren...

was soll man eigentlich noch essen? http://www.orf.at/stories/2060890/2060891/
wem kann man noch vertrauen? wenn ich beim discounter gelb angelaufenes fleisch sehe...matschiges obst und gemüse in den regalen vergammeln sehe...da wird einem schonmal übel...


melden

Was tut ihr für die Natur?

24.08.2012 um 12:04
@Leibhaftiger
Du hast den Fuhrpark der Wirtschaftsverbrecher vergessen.
Und nicht nur gesund essen, Nahrungsmittel werden irgendwann unbezahlbar, sondern die gesamte Lebensunterhaltung.
Übrigens hat vor Kurzem die gesamte Regierung ihre Diäten wieder um 9% erhöht.
Zum Thema,
hab vor zwei Tagen einen LKW Fahrer angesprochen, warum bei 35 Grad und offener Fenster der Motor laufen muß,
Antwort : Halt mal deine blöde Schnauze.


melden

Was tut ihr für die Natur?

01.09.2012 um 13:46
ob so oder soo gegen der "naturkatastrophen" kann man ehh nix tun^^ leida^^ ;)


melden

Was tut ihr für die Natur?

01.09.2012 um 13:55
Ich habe kein Auto, benutze die öffentlichen Verkehrsmittel, schmeiße meinen Müll nicht in die Landschaft, trenne denselben zuhause sorgfältig, spare Strom und Heizung, wo es nur geht, fliege nie, und poliere meinen Heiligenschein nur mit Wasser und Mikrofaser. :engel:


melden

Was tut ihr für die Natur?

01.09.2012 um 14:24
@Plan_B

sowie dein name schon sagt waaa :D hast du auch ein "plan b"
was ist wen die "naturkatastrophen" eines tages die kraftwerke kaput gehn,
und die menschheit "ohne strom" des rest des leben verbringen muss??! :D ;)

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=jsUScUpYZ-E


melden

Was tut ihr für die Natur?

01.09.2012 um 14:29
CountryKuenzel schrieb:was ist wen die "naturkatastrophen" eines tages die kraftwerke kaput gehn,
und die menschheit "ohne strom" des rest des leben verbringen muss??! :D ;)
Es würde sicher schwierig werden, aber das ist hier nicht gefragt.


melden

Was tut ihr für die Natur?

01.09.2012 um 14:31
@Plan_B
das thema hier ist die " was tut ihr für die natur" und das gehört zum thema "natur" ;)


melden

Was tut ihr für die Natur?

01.09.2012 um 14:38
@CountryKuenzel

Ich verstehe es so, dass es nicht zum Thema gehört, ob irgendwann der Strom ausfällt, sondern dass es ums hier und jetzt geht, also darum, was der Einzelne in seinem Alltag für die Natur tut.


melden

Was tut ihr für die Natur?

01.09.2012 um 14:44
@Plan_B
machen wir ganz anderes ja, bleiben wir beim thema "natur" ob wir was gegen der natur machen können, ich sag "nein" auch wenn die menscheit "was tut ihr für die natur" man kann vieles gegen tun und alles aufgeben aber das bringt alles nix!!! was sagt du dazu "wenn das erste kapitel der maya kalender über mögliche katastrophen im jahre 2012 abzuschiessen, kommen wir jetzt noch auf unsere "sonne" unsere natur ja zu sprechen. fakt ist, dass die sonnen- akktivität ende des jahres am 21.12.2012 ihr maximum erreichen wird, würde von den maya gesagt und laut die wissenschaftler sagen das auch!!!???" was sagt du dazu, zu einen "blackout" menschen ohne strom, jetzt meine frage "was tut ihr für die natur???! :D ;)


melden

Was tut ihr für die Natur?

01.09.2012 um 14:49
ich hatte bis vor kurzem einen grossen "toten" Garten. Wie zu Omas Zeiten, in der Mitte fast englischer Rasen, rundrum Fichten. Es gab Meisen, Amseln, ein Eichhörnchen.

Die Fichten sind weg, ersetzt durch vorzugsweise einheimische Sträucher, die Früchte tragen (Wildrosen, Holunder, Ebereschen, Blutjohannisbeere, Schlehe, Rotdorn). Asiatisches Ziergehölz kommt mir nicht mehr in den Garten. Der Rasen wurde dieses Jahr wegen mangelnder Zeit nicht mehr wöchentlich gemäht. Plötzlich war er übersäht von blühendem Klee, Gänseblümchen, Wiesenschaumkraut und wilden Veilchen. Dazu gabs ein Insektenhotel und in der hintersten Ecke ist ein Reisighaufen. Eine Forsythie steht noch rum, soll aber auch weg. Sie blüht zwar jedes Jahr wunderschön, aber ihre Blüten sind steril, bilden also keine Nahrung für Insekten.

Mein Nachbar würde den Garten unordentlich nennen, aber im Gegensatz zu seinem wimmelt es bei mir dieses Jahr vor Bienen, Schmetterlingen und Vögeln, die hier bisher nichts zu futtern fanden. Sogar eine Holzbiene war dabei, und die soll hier recht selten sein.


melden

Was tut ihr für die Natur?

01.09.2012 um 14:58
@CountryKuenzel

Ich hatte Mühe, deinen Text zu lesen und zu verstehen, weil er ohne Satzzeichen und Großschreibung und mit mangelhafter Rechtschreibung eine Herausforderung ist.
CountryKuenzel schrieb: fakt ist, dass die sonnen- akktivität ende des jahres am 21.12.2012 ihr maximum erreichen wird
Ich weiß nicht, ob das Fakt ist. Für mich steht das nicht fest.
CountryKuenzel schrieb: was sagt du dazu, zu einen "blackout" menschen ohne strom, jetzt meine frage "was tut ihr für die natur???! :D ;)
Der Fall "Menschen ohne Strom" ist für mich ein durchaus ernstzunehmendes und zu behandelndes Thema. Es gibt dazu bereits einen Thread:

Diskussion: Menschheit ohne Strom

Was ich als Einzelner für die Natur mache, habe ich oben beschrieben. Was machst du?


melden
imprägniert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was tut ihr für die Natur?

01.09.2012 um 17:01
Die Natur soll sich selber bleiben. Bewusst FÜR die Natur tue ich nichts.


melden

Was tut ihr für die Natur?

02.09.2012 um 00:33
nix


melden
Anzeige

Was tut ihr für die Natur?

03.09.2012 um 21:23
@BarbieOhneKen

Schlecht !



Andy


melden
169 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt