Träume
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Traum mit Bedeutung

24 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Traum, Stille, Schreien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Traum mit Bedeutung

24.08.2013 um 20:36
Hallo alle zusammen!

Ich hatte vor einiger Zeit einen recht seltsamen Traum und habe mich gefragt, ob er eine Bedeutung hat. Das besondere an dem Traum war, dass er sich mehrmals wiederholte.

Nun zum Traum:

Ich stehe in einem weißen raum mit einer geschätzten Größe von 3 Quadratmetern.
In dem Raum stehe ich selber vor mir, schaue mir direkt in die Augen und schreie mich an.
Ich schreie keine bestimmten Worte sondern brülle einfach etwas heraus, ich weiß aber nicht was, da ich es nicht hören kann. Es ist als wäre ich taub.

Ich erkenne in dem Raum keinen Spiegel oder Ähnliches, es ist als stände ein Klon von mir vor mir selbst. Ich hatte diesen Traum ca 5-7 mal in regelmäßigen Abständen


Meine Frage wäre nun wie gesagt, hat dieser Traum eine tiefere psychologische Bedeutung oder Ähnliches? Wenn ja, welche?

Danke im Vorraus und LG


melden

Traum mit Bedeutung

24.08.2013 um 20:38
ja! besorg dir grüne haare!


melden

Traum mit Bedeutung

24.08.2013 um 20:45
@Mamono
Ich habe noch nicht ganz verstanden, bist du alleine im Raum oder bist du zu zweit, also mit deinem Doppelgänger, und kann der eine schreien und der andere nichts hören? Erklär bitte genauer. :)


melden

Traum mit Bedeutung

24.08.2013 um 20:47
Es könnte bedeuten, dass etwas in deinem Innern raus möchte, aber es nicht kann.
Hast du Probleme irgendwelcher Art?
Oder beschäftigt dich etwas, was du nicht im Moment nicht genau weisst oder lösen kannst.


melden

Traum mit Bedeutung

24.08.2013 um 20:47
@Mamono
Bist du jemand der gerne seine Probleme in sich hinein frisst und ungerne mit anderen teilt?


melden

Traum mit Bedeutung

24.08.2013 um 20:48
Danke für diesen überaus produktiven Beitrag.
Erstens mal, lies dir mein Anliegen nochmal durch damit dein eh schon inkompetenter
Kommentar wenigstens Sinn im Zusammenhang ergibt.
Zweitens meine ich das ernst und will einfach eine Traumdeutung und keinen sinnlosen Mist, das schonmal als Nachricht an die nächsten, die grade schon an dem nächsten ach so witzigen Kommentar werkeln.
Und ein danke an die, die es ernst nehmen..:)


melden

Traum mit Bedeutung

24.08.2013 um 20:52
So jetzt zu den netten Leuten :D
@Take-off
Ich stehe vor meinem ich, d.h. wir sind zu zweit.

@Dr.AllmyLogo

Wäre eine mögliche Lösung...

@Dawnclaude

Ja, kann man so sagen, wurde gemobbt und hab das halt heruntergeschluckt


melden

Traum mit Bedeutung

24.08.2013 um 21:00
Du wurdest gemobbt, das heisst jetzt nicht mehr?
Darum diesen Traum, jetzt will dein Unterbewusstsein dies alles rauslassen.
Du verarbeitest jetzt alles durch den/die Traum/Träume. Da du ja selber alles heruntergeschluckt hast.
Ich würde mal in den Wald gehen, und alles mal herausschreien, so richtig laut. Du wirst dich wundern, wie das gut tut, so richtig erleichtert.


melden

Traum mit Bedeutung

24.08.2013 um 21:03
@Mamono

Ein sehr eindrücklicher und beklemmender Traum den du da schilderst. 3 Quadratmeter sind sehr wenig Platz, um nicht zu sagen, er kann unmöglich ausreichen sich darin zu entfalten! Ich würde mal sagen, du träumtest von deinem tiefsten Inneren, das nur sich selbst als Zuhörer hat. Aber da du deine Situation vielleicht schon in und auswendig kennst, magst du dir nicht mehr zuhören.

Ich rate dir dringend, öffne dich nach aussen, frage in deiner Umgebung vertraute und wohlgesinnte Personen danach, wie sie dich als Menschen einschätzen. Das Fremdbild hilft oft, um an den üblichen Verhaltensmustern etwas zu ändern. Du brauchst mehr Raum um dich wohlzufühlen zu können.


melden

Traum mit Bedeutung

24.08.2013 um 21:11
Zudem, @Mamono

Da es sich um einen wiederkehrenden Traum handelt, versuche ihn das nächste Mal vielleicht 'bewusster' zu träumen. Schmücke die Wände, ändere die Farbe, zeichne Türen an die Wände und öffne diese, male Fenster auf, drücke die Wände nach aussen, lass Luft rein und versuche zu atmen statt zu schreien.
Klingt vielleicht schwierig, aber du hast das 'Glück', dass es ein Wiederholungstraum ist!


melden

Traum mit Bedeutung

24.08.2013 um 21:26
@Dr.AllmyLogo
Nein, ich werde seit ca 2 1/2 Jahren akzeptiert, das Mobbing lag, falls das relevant ist, an meinem Übergewicht, was ich dann aber dann "verlor", womit auch das Mobbing nachgelassen hat.
Den Traum hatte ich das letzte mal vor einem halben Jahr, aber er interessiert mich halt bis heute.

Aber vllt trotzdem ein guter Vorschlag einfach mal alles rauszulassen :)


@Take-off
Ich denke du hast Recht.. ich bin den meisten Menschen recht verschlossen, wenn ich jetzt so über das Thema nachdenke..

Ich versuche erkenntlicherweise nicht gezielt den Traum zu träumen, aber ich denke es wäre gut wenn ich die "Verschönerung" zustande bringe, obwohl das wahrscheinlich ziemlich schwer wird, da mir die Traumkontrolle allgemein nicht liegt... Trotzdem danke :)


melden

Traum mit Bedeutung

24.08.2013 um 21:28
Habe das vorher überhaupt nicht mit dem Mobbing in Zusammenhang gebracht... aber das ist mir eine mehr logische Erklärung.


melden

Traum mit Bedeutung

24.08.2013 um 21:31
@Mamono
Gerne :) (Vielleicht träumst du ihn dennoch wieder, und du magst dann davon auch berichten. Ich würde mich freuen.)

LG :)


melden

Traum mit Bedeutung

24.08.2013 um 21:34
Werde ich machen, selbstverständlich berücksichtige ich deinen Ratschlag, wenn ich wieder träume :)

Ebenfalls LG :D


melden

Traum mit Bedeutung

25.08.2013 um 18:12
@Mamono
Die bisherige Deutung konzentriert sich auf deine Rolle als Sender: Das Schreien als Herauslassen des angestauten Frustes oder Ärgers auf die Außenwelt.

Unberücksichtigt blieb deine Rolle als Emfänger. Du bist nicht nur Sender, sondern auch Empfänger, denn du schreist dich selbst an. Auch wurde vernachlässigt, dass du taub bist und den Schrei nicht hörst. Und das Detail, dass du den Traum aus der Perspektive des Empfängers wahrnimmst, nicht aus der des Senders.

Daher mein Deutungsvorschlag:

Das schreiende Du ist deine Psyche, die mit dem Schrei versucht, dich vor etwas zu warnen, oder dir irgendetwas mitzuteilen. Das taube Du ist dein bewusstes Selbst, dass die Signale der Psyche zwar am Rande mitbekommt (die visuelle Beobachtung, dass deine Psyche schreit), aber nicht auf ihren Inhalt hört oder hören kann. Die Zuordnung folgt aus der Tatsache, dass der Traum aus der Perspektive des Empfängers wahrgenommen wird (daher ist der Empfänger dein bewusstes Selbst) und der Sender aufgrund seiner Merkmale ebenfalls Teil von dir ist, aber du diesen Teil nicht bewusst steuerst (daher ist der Sender dein unbewusstes Selbst oder Psyche).

Für den Alltag hieße das: Achte auf die Botschaften deines Unterbewusstseins! Das sind Träume, Bauchgefühl, Signale des Körpers (Hunger, Durst, Wärme- und Kälteempfinden, Ruhe, Zittern, Angst, Selbstsicherheit usw.), Assoziationen (Woran denkst du zuerst, wenn du ... hörst/siehst?) und Konnotationen (spontane Bewertung in gut/schlecht etc.). Versperre dich nicht von diesem Teil deiner Selbst und gehe nicht alles übermäßig rational an, sondern lass die Intuition teilhaben.

Das könnte es sein, was deine Psyche dir in diesem Traum mitteilen möchte.


melden

Traum mit Bedeutung

27.08.2013 um 22:57
@Rico
Stimmt, die Aspekte wurden vollkommen ausgelassen...

Aber ich denke, dass wie gesagt, beide Perspektiven entscheidend sind, als Empfänger und Sender relevant für die Lösung des leichten psychischen Stresses sind, der offentsichtlich vorliegt.

Ich werde mich aber auch nach deinem Vorschlag richten alles etwas intuitiver zu werden, wäre wahrscheinlich recht sinnvoll :)

Danke und LG :)


melden

Traum mit Bedeutung

29.08.2013 um 01:51
@Mamono
Lass dich nicht bedrängen. Es ist dein Traum, und du allein kannst entscheiden, welche Deutung für dich wichtig ist. Entscheide nach bestem Gewissen, und dein Traum kann dir eine Hilfe für den Alltag sein!


melden

Traum mit Bedeutung

29.08.2013 um 18:25
Hallo

Ich träumte folgendes:
Meine Freundin ( die vor kurzem Schluss gemacht hat), ich und ein paar andere Leute, Bekannte, gingen zu einem Restaurant.
Ich fragte nach dem Weg und eine Frau brachte mich, in eine mir bekannten Gegend, von vor ca., 20 Jahren, an einer Stelle und sagte zu mir, da ist es.
Nun war ich aber in einer Wohngegend, mir völlig unbekannt, und dachte, komisch das Restaurant war doch ganz in der Nähe.
Ab jetzt irrte ich nur noch umher und sah Leute die ich kannte und auch welche die ich nicht kannte.
An alle Aktionen und Wege erinnere ich mich nicht mehr,
nur an einige, fragte ein paar Strassenarbeiter nach dem Weg. Stand mal kurz mitten im Kaff vor einen Abgrund, mitten in der Wohngegend, gibt es dort eigentlich gar nicht. :)
Hatte 2 Handys dabei, der eine war kaputt und der andere ging, ich rief meine Freundin an und fragte wo sie seihen, sie wären dort und dort und dort gewesen, was ich darauf genau antwortete weiss ich nicht mehr.
Zum Schluss erkannte ich denn das Restaurant mit einem etwas angehobenen Biergarten aber der Weg dahin war kompliziert, musste an der Theke vorbei, die Bedienung sagte noch, es geht und da hoch, ich antwortete, ich finde es nicht oder so ähnlich.
Zum Schluss kurz davor wachte ich auf.

Danke für eure Antworten.


melden

Traum mit Bedeutung

02.09.2013 um 10:36
@GiusAcc
Das war hier eigentlich kein sammelthread, aber meinetwegen, haha :D


1x zitiertmelden

Traum mit Bedeutung

02.09.2013 um 10:42
Und ach ja, an dieser Stelle nochmal danke an alle für eure Deutungen zu meinem Traum :)
@Take-off
@Rico
@Dr.AllmyLogo
@Dawnclaude


melden

Traum mit Bedeutung

02.09.2013 um 16:05
@GiusAcc: die Bedeutung ist eigentlich ziemlich klar: zu viele mögliche Wege, zu viele Personen, Du bist Dir nicht klar, welche von den vielen Möglichkeiten Du ergreifen willst, von denen manche auch in einen Abgrund (sprichwörtlich) führen können. Du erinnerst Dich an frühere Wege (alter Zustand), aber zu viel hat sich inzwischen geändert (unbekannte Gegend). (Gast)Haus bist Du selber, wenn Du den Weg innerhalb des Gasthauses für kompliziert hältst, bist Du in Wahrheit selbst kompliziert, Du durchschaust Dich (zur Zeit) selber nicht.

@Mamono: Rico hat den Traum schon ziemlich gut zerpflückt, ich würde noch anfügen: Du stehst Dir selbst gegenüber, d. h. vielleicht auch selbst im Weg. Du versuchst Dir selbst etwas mitzuteilen, aber bist taub für die eigene Botschaft. Das heißt also, Du kennst die Lösung Deines Problems längst, willst es Dir aber nicht eingestehen.


1x zitiertmelden

Traum mit Bedeutung

02.09.2013 um 17:18
@Mamono
Zitat von MamonoMamono schrieb:Das war hier eigentlich kein sammelthread, aber meinetwegen, haha
entschuldige :D, habe mir nix dabei gedacht, nur das der Titel vom thread, einfach nur passte in dem Augenblick als ich mein traum posten wollte.

@Rao
erstmal vielen dank für deine Antwort :D
deine Auslegung oder Deutung liest sich sehr logisch und nachvollziehbar, du hast ohne mich zu kennen, mehrere wahrheiten ausgesprochen.
was mich hier noch interessieren würde wäre,
Zitat von RaoRao schrieb:(Gast)Haus bist Du selber, wenn Du den Weg innerhalb des Gasthauses für kompliziert hältst, bist Du in Wahrheit selbst kompliziert, Du durchschaust Dich (zur Zeit) selber nicht.
wie kann ich dieses ändern ? ich meine, das mit dem selbst durchschauen, du meinst wahrscheinlich ich stehe mir selber im weg,
will das vergangene wieder zurückholen, weiss aber genau das das unmöglich ist ?
ich muss mir bewusst werden was ich will ?


melden

Traum mit Bedeutung

04.09.2013 um 15:04
Wenn Du etwas Vergangenes zurückholen möchtest, was nicht geht - dann versuche Dir klar zu werden, was genau Du davon haben möchtest. Vielleicht reicht ja schon ein "Teil" davon, wie auch immer der aussehen mag, den Du auch aus einer völlig neuen Quelle erwerben kannst, es muß nicht das "alte" sein. Sich selbst unkomplizerter zu machen, erreicht man meistens, indem man unnötigen Ballast abstößt, sich von Dingen, Beziehungen oder Vorstellungen trennt, die man längst nicht mehr braucht und an denen man nur noch festhält, weil es halt früher so war, oder weil man früher mal Freude daran hatte, während es einem heute überhaupt nichts mehr bedeutet. Befreit von dem Ballast, ist es auch einfacher, den Blick auf neue Ziele zu richten und den Weg dorthin auf geradem Weg zu gehen.


melden

Traum mit Bedeutung

05.09.2013 um 05:54
@Rao
danke für deine Antwort !!!
werde darüber nachdenken und das beste daraus machen !!!


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Träume: Was war da los im Halbschlaf?
Träume, 9 Beiträge, am 09.07.2021 von Symbolon
Momomo am 06.07.2021
9
am 09.07.2021 »
Träume: Schreien/Piepsen kurz vor dem Aufwachen
Träume, 8 Beiträge, am 22.04.2012 von Pika
terrastone am 20.04.2012
8
am 22.04.2012 »
von Pika
Träume: Wirre träume
Träume, 2 Beiträge, am 19.05.2021 von coronerswife
_Teufl_ am 19.05.2021
2
am 19.05.2021 »
Träume: Ähneln sich BBW Neuwied und Elbe Nord irgendwo?
Träume, 1 Beitrag, am 05.05.2021 von Sascha81
Sascha81 am 05.05.2021
1
keine Antworten
Träume: Zu Gast in einem anderen Traum
Träume, 3 Beiträge, am 20.05.2021 von geisterhand
KittyCandy am 18.05.2021
3
am 20.05.2021 »