Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie weit können Träume gehen?

82 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Realität

Wie weit können Träume gehen?

21.11.2014 um 19:35
Hallo liebe Gemeine :)

ich habe öfters hier im Träume-Bereich reingeschaut und gehofft vielleicht im Ansatz etwas rauszufiltern was mir eine Antwort geben könnte auf meine eigenen Träume. Ich muss dazu sagen dass ich fast jede Nacht träume und wenn dann mehrere Träume aufeinmal ineinander verschlungen. Es ist wie als wenn du einen Film im Fernsehen ansiehst und ständig umschaltest in einen anderen Sender und somit in einen anderen Inhalt eines anderen Films. Es ist oft einfach zu viel aufeinmal als dass ich mich an komplett alles erinnern könnte was ich gerade geträumt habe. Aber die schlimmsten und einprägsamsten Träume sind heute noch in meinem Gedächtnis. Vielleicht weis ja jemand sie zu deuten?

1. Traum:

Ich stehe in einer komplett mir fremden Stadt. Ich laufe durch die Straßen und werde von irgendjemanden verfolgt. Die Stadt sieht alt aus, die Häuser sind alle in einem älteren Stil gebaut. Ich renne und renne und höre sie hinter mir rufen dass sie mich kriegen werden und mich mitnehmen werden. Dann stehe ich vor einer großen hölzernen Tür. Man könnte es als Kirchentor bezeichnen aus Holz.

Ich gehe durch die Tür und befinde mich plötzlich in einem Wald. Er ist sehr groß und Dunkel. Ich renne immer noch durch und komme dann an einer Burg oder Schloß an mit einem Hof im inneren. In diesem Hof ist in Stein ein Symbol eingraviert. Man könnte es mit einem Pentragramm vergleichen aber es ist nicht komplett ein Pentragramm. Ich schaue mich um und sehe eine Tür die offen angelehnt ist und aus welchem das Licht herausflackert.

Ich trete ein und vor mir steht ein Mann in brauner mönchsgleicher Kutte. Er hat die Kapuze übergezogen und schaut mich ernst an. Ich gehe zögern auf ihn zu weil ich nicht sicher bin ober nicht zu den Leuten gehört die mich verfolgt haben. Er bemerkt meine Angst und deutet mir mit einer Handbewegung näher zu ihm kommen. Er offenbart mir dass ich hier in Sicherheit bin und er mich zu sich geholt habe. Es sei mein Reich und hierin könne niemand der mir Schaden will. Er sagt er wolle mir jemanden vorstellen und das es an der Zeit wäre dass ich sie kennenlerne.

Dann merke ich ein Drücken und Streifen an meinen Seiten und neben mir stehen zwei Wölfe. Rechts einer in schwarz und links einer in weiß. Sie sind übernatürlich groß. Die Rückenhöhe der beiden ist bei mir zwischen Brust und Hüfthöhe. Sie sehen sehr gepflegt und flauschig aus. Nur der weiße hat ein etwas kaputtes Ohr als wenn ein Stück herausgerissen worden wäre. Der Mann in der Kutte teilt mir mit dass sie immer da waren und aufgepasst hätten und es nun an der Zeit wäre dass ich mir bewusst werde dass sie da sind. Die Wölfe nicken und teilen mir mit dass sie froh sind dass ich endlich da bin. Und dann drücken sie sich an mich und mir wird ganz warm. Es war ein tröstliches liebevolles Gefühl und dann bin ich aufgewacht.

Seit diesem Traum träume ich öfters von den beiden in diesem Wald.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Traum:

Ich bin zuhause. Ich Wohne in einem Mehrfamilienhaus welches mit einem Weg in einen Hinterhof kreuzt wo mehrere Mehrfamilienhäuser stehen. Der Hinterhof ist also von allen begehbar. Dort fährt eine altertümliche schwarze Kutsche ein. Für mich sehr auffällig in der heutigen Zeit und schon gar nicht in unserem Dorf. Es steigen zwei Männer aus die bewaffnet sind mit Schusswaffen. Sie gehen in jedes Haus und kommen nach einiger Zeit wieder raus. Ich stehe unten vor der Tür und laufe in den Hinterhof. Mein Vater ist Hausmeister der ganzen Häuser und schaut sich die Kerle genauer an. Ich habe Angst um ihn und renne ihm hinter her. Mein Vater liegt ausgeknockt am Boden aber ihm geht es gut. Die Männer packen mich und sperren mich in die Kutsche. Es sind schwarze Rappen angespannt die sehr gepflegt und edel aussehen. Die Kutsche an sich ist wie ein Gefängnis ausgestattet. Die Seiten an denen die Fenster sein müssten sind mit Gittern versehen. Die Türen kriegt man nur von außen aus. Wir fahren eine lange Zeit über Feldwege und kommen dann an einem sehr edel aussehendem großen Anwesen an. Vor der Tür steht ein Mann. Er ist in einem Schwarzen Anzug mit Schwarzer Krawatte gekleidet und hat einen Vollbart, diesen jedoch sehr gepflegt und gestutzt. Das auffälligste an ihm sind jedoch seine Augen. Sie sind Eisblau aber schimmern wie das innere einer Muschel. Schwer zu beschreiben. Er lächelt mir zu und sagt er habe lange auf mich gewartet. Ich solle nicht glauben dass ich wieder so lange vor ihm flüchten könne. Als ich aussteigen soll wache ich immer auf.



Wenn ich diese Träume nicht träume dann sind es wie gesagt tausende Bilder und Träume aufeinmal ohne Zusammenhang. Aber was mir am meisten Sorgen macht sind diese Realitätsgefühle. In einem Traum fallen mir alle Zähne aus. Ich spüre mit meiner Zunge jede Kuhle in meinem Zahnfleisch, ich schmecke das Blut, ich spüre den Schmerz. Ich spüre alles. Selbst als ich im Traum erschossen wurde und aufwachte spürte ich immer noch den Schmerz an meiner Bauchseite. Manchmal Träume ich und wache im Traum auf bin aber nicht wach. Das heißt im Traum Träume ich und TRÄUME das ich wach bin? Ich merke das nicht einmal ich denke wirklich ich bin wach. Ich spüre wie gesagt alles. Ich mache das Fenster auf ich spüre den Wind und die Kälte. Ich laufe barfuß über den Steinboden und spüre die Kälte der Steine auf meinen Sohlen. Es ist alles so real das ich es einfach nie weis ob ich nun wach bin oder nicht. Mir selbst weh zu tun bringt nichts weil ich wie gesagt alles spüre als wenn es echt wäre. Ich muss mich dann immer irgendwie zwingen aufzuwachen. Ich habe dann oft Panik dass ich es nicht schaffe wach zu werden. Sobald ich dann wach bin ist z.b nach dem Zahnausfalltraum das erste was ich tue mit meiner Zunge nachzuprüfen ob die Zähne noch da sind. Es ist einfach unerklärlich wie Real diese Träume immer sind. Wie kommt das?


Es tut mir leid dass mein Eintrag nun doch so lang geworden ist und danke schonmal für die Geduld und die Mühe es durch zu lesen. Ich freue mich auf eure Antworten.


melden
Anzeige
Junah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit können Träume gehen?

21.11.2014 um 21:29
Das mit den Wölfen hört sich toll an *.* ... die hätte ich erstmal gestreichelt :) Hätte auch gerne in Wirklichkeit solche tollen Beschützer :)

Jetzt zum Rest, ich denke diese Schmerzen die du noch nach dem Aufwachen hast, gehen von deinen Gefühlen aus. Der Traum war für dich und deinen Körper total realistisch. Das ist denke ich ähnlich wie mit einem Schock, der sitzt auch ne Weile lang und erschreckt einen. So lange du keine blauen Flecken oder sonst etwas hast, würde ich mir keine Gedanken machen. Ich fühle im Traum auch jeden Schmerz. Allerdings ist er nach dem aufwachen weg. Auch habe ich oft von ausfallenden Zähnen geträumt. Sehr oft, sodass ich mir echt Sorgen gemacht habe. Allerdings bedeutet das lediglich dass sich in deinem Leben etwas verändert, du dich weiterentwickelst etc. Wusste ich vorher auch nicht, aber da haben andere sicher auch wieder andere Meinungen.


melden

Wie weit können Träume gehen?

21.11.2014 um 21:33
@Junah

Ja auf anderen Foren hieß es oft dass sie vielleicht meine Krafttiere sein könnten wobei es keinem bekannt wäre dass man zwei Tiere aufeinmal hat. Ich kenn mich da aber auch nicht aus. Auch wenn ich ein wohliges Gefühl bekomme wenn ich daran denke :D


Mit ausfallenden Zähnen geschieht also ein Veränderung im Leben? Dann muss sich ja fast jeden Tag was ändern so oft wie sie mir ausfallen :D. Ich finde es sehr erstaunlich wie das Unterbewusstsein einen so beeinflussen kann. Allein dass es so Detailgetreu dir Dinge zeigt die du selbst aber gar nicht kennst.


melden
Junah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit können Träume gehen?

21.11.2014 um 21:38
Das könnte sein, vllt brauchst du ja zwei Tiere. Wer weiß schon den Weg den du gehen sollst, träume einfach mal weiter und wenn dir die Tiere wieder begegnen, würde ich mal versuchen ob du mit ihnen kommunizieren kannst, also über Telepathie z.B. und dann schreib es hier rein. Finde das ganz toll :)

Oh ja, du sagst es, ich habe von ausfallenden Zähnen teils mehrere Tage geträumt. Ich denke es sind viele Veränderungen. Vielleicht in deinem Leben, mit deinen Gefühlen, Verbindung zu Familie usw. Finde das auch total erstaunlich was das Unterbewusste so treibt. Schade nur dass man es immer entschlüsseln muss :D


melden

Wie weit können Träume gehen?

21.11.2014 um 21:40
@Junah

Bei den beiden ist mir aufgefallen dass sie zueinander komplett das Gegenteil sind. Der Schwarze ist frech und wild und rennt meist unüberlegt los. Der Weisse hingegen ist eher der Ruhepol der beiden und denkt erst nach bevor er handelt. Er ist sehr ruhig und zurückhaltend. Aber wenn es sein muss dann kann er zulangen. Und verfressen sind beide.


melden

Wie weit können Träume gehen?

21.11.2014 um 21:58
In Träumen kann jeder so weit gehen wie es das eigene Auffassungsvermögen erlaubt, da Träume von dem entspringen, was man tags oder...besser ausgedrückt während man wach war wahrgenommen hat und der psychischen Verarbeitung davon während des Schlafes.


melden

Wie weit können Träume gehen?

21.11.2014 um 22:18
@KoMaCoPy
Und was genau habe ich in den vorigen genannten Träumen dann verarbeitet??


melden

Wie weit können Träume gehen?

21.11.2014 um 22:27
@Filia

Nya....wahrscheinlich bist du eine etwas mehr im romantischen Sinne verträumte Person, die irgendwie vom wirklichen Leben ein wenig enttäuscht zu sein scheint.

Wahrscheinlich wartest du auf irgendeine seltsame Weise darauf, was dir das Leben mehr bieten als du dir zugestehst.


Achwatweissichschon. So was in der Art.


melden

Wie weit können Träume gehen?

21.11.2014 um 22:37
@KoMaCoPy


und deshalb träume ich jede Nacht tausende Dinge und habe hunderte Bilder im Kopf? Und weil mir langweilig vom Leben ist lasse ich mich im Traum entführen meine Familie verletzen/umbringen??


Macht nicht wirklich Sinn.


melden

Wie weit können Träume gehen?

21.11.2014 um 22:45
@Filia

Ne...natürlich nicht. Du bist wahrscheinlich extrem besonders und erlebst auch nicht täglich, genausowenig wie du jeden Tag das was du bewusst oder unbewusst wahrgenommen hast auch nicht mit den restlichen über 85% deiner unzugänglichen Gehirnkapazität [die "Unzugänglichkeit" dazubetrifft ca. 99% der Menschheitso wie dich. Nenne es Norm.].


melden

Wie weit können Träume gehen?

21.11.2014 um 23:05
Laut einer indianischen Legende soll ein weißer Wolf den man im Traum erblickt, einen beschützen. Passt doch irgendwie.
Ich jedenfalls bin nicht der Meinung das es was mit Verarbeitung vom Tag zu tun hat. Nein, in solchen Träumen steckt immer einen Funken Wahrheit. Träume sind eine art Kommunikation. Es hat aber auch mit Symbolik zu tun. Dies zu entschlüsseln ist nicht immer ganz soo einfach.


melden

Wie weit können Träume gehen?

21.11.2014 um 23:22
@SkySupertramp
Was meinst du mit Kommunikation? Wer Kommuniziert mit wem?


@KoMaCoPy
Kann es sein das du in irgendeiner Weise negativ beeinflusst bist? Mir kommt es nämlich so vor. Ich habe nirgends behauptet i.was besonderes zu sein. Das drückst du mir ständig auf mit deinem Sarkasmus. Bleib bitte sachlich und unterlasse diese Anstichelungen.


melden

Wie weit können Träume gehen?

21.11.2014 um 23:48
@Filia
Kennst du die Serie "Game of Thrones"?
Deine Träume erinnern mich daran.


melden

Wie weit können Träume gehen?

22.11.2014 um 09:16
@Lepus
Kenne die Serie allerdings nur aus der Werbung als es früher noch auf Rtl2 lief. :)



Was für eine Bedeutung hat es wenn man Namen träumt?


melden

Wie weit können Träume gehen?

22.11.2014 um 11:21
@Filia
Hm, ist schwierig zu erklären aber aufjedenfall nicht falsch : Deine Träume kommunizieren mit dir. Ist psychologisch gesehen richtig.
Tja was Namen für eine Bedeutung haben könnten, könnte ich mir so erklären ( Ich nimm mal ein Beispiel ) : Der Name "Alex" oder " Alexander " hat die Bedeutung "Beschützer" . Wie du merkst hat es viel mit Symbolik zu tun. Was du glaubst zu sehen scheint nicht immer genauso das zu sein sondern manchmal steckt da was ganz anderes dahinter.
Ich versuche mir sowas selbst zuerklären. Mit Sigmund Freud will ich gar nicht er anfangen , da Träume bei ihm alles nur mit Sexuallität zu tun hat. :D
Und Träume können weiter gehen als du es dir vorstellen kannst. ;)


melden

Wie weit können Träume gehen?

22.11.2014 um 12:01
@SkySupertramp

wie weit können sie denn gehen? :D Oder hast du das auf sexueller Schiene gemeint? :D
Nach dem Namen habe ich gefragt weil ich ständig den Namen (also ich gehe davon aus das es ein Name sein soll) Suala. Aber Suala ist mir nicht als Name bekannt und sonst auch nicht.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit können Träume gehen?

22.11.2014 um 12:02
@Filia
Traum 1 zeigt dir deine Krafttiere. Ist ein schamanischer Glaube, kannst dich ja mal informieren, wenn dir das Thema neu ist. der Weiße Wolf ist ein Veteran (daher die Verletzung am Ohr ^^)
Letztendlich ist das was übernatürliches, solange man sich nicht dagegen wehrt , hat es seine Vorteile Krafttiere anzunehmen und sich ihrer bewusst zu werden. Viele wehren sich dagegen jedoch, weil sie eben realitätsbezogener denken.

Traum 2
Ist die Frage ob diese Person noch eine rolle spielen wird, also ob du weitere Träume haben wirst zu dieser Person oder nicht. Je nachdem könnte es noch eine Bedeutung haben, die sich aber jetzt noch nicht abschätzen lässt.
Filia schrieb:Manchmal Träume ich und wache im Traum auf bin aber nicht wach. Das heißt im Traum Träume ich und TRÄUME das ich wach bin? Ich merke das nicht einmal ich denke wirklich ich bin wach.
Ist es nun ein luzider Traum? Hast du das gefühl zu träumen oder kannst du klar denken?


melden

Wie weit können Träume gehen?

22.11.2014 um 12:25
@Dawnclaude
Ein Veteran? was meinst du damit? Und was ist mit dem Schwarzen Wolf?



Den zweiten Traum hab ich so nicht mehr geträumt. Nur den Mann ab und zu mal am Rand aber wenn dann nur kurz "aufgeleuchtet" quasi und dann war er wieder weg.



Ich kann komplett klar denken wie gesagt es ist als wäre ich bereits wach aber ich bin es nicht.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit können Träume gehen?

22.11.2014 um 12:47
@Filia
Mit Veteran mein ich, dass er sehr alt, erfahren und weise ist. Und der andere ist dann wohl sein Begleiter, einfach etwas unerfahrender.

Okay wen der Mann noch mehrmals auftaucht, kann der noch eine zentrale Bedeutung haben, wirst du dann schon noch sehen.

Okay wenn du komplett klar denken kannst und über alles nachdenken kannst, dann gehört das der kategorie Klarträume / Luzide Träume an. (ähnelt übrigens in gewisser Weise den Astralreisen, weil du wach bist und dein bewusstsein könnte auch einfach in eine andere Ebene transportiert worden sein, anstatt dass du einfach nur träumst, immerhin kannst du nicht einfach aufwachen. ^^)
Hier würde ichdir empfehlen, dich von der Panik zu lösen aufwachen zu müssen, und statt dessen lieber neugierig zu sein, was du alles experimentieren und erleben kannst. Das macht doch richtig Spaß, davor brauchst du keine Angst haben. Genieße es solange keine Gefahren auftauchen. ^^


melden
Anzeige

Wie weit können Träume gehen?

22.11.2014 um 13:09
@Dawnclaude
Ich hatte immer Angst dass ich nicht mehr aufwache weil man sich immer zwingen musste. Welche Gefahren könnten denn da auftreten?


melden
219 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden