Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie weit können Träume gehen?

82 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Realität

Wie weit können Träume gehen?

20.01.2015 um 23:25
Die einzige Grenze, die für Träume gilt, ist die Grenze zwischen dem Unbewussten und dem Bewussten - bei ersterem fangen sie an, bei letzterem hören sie auf ...

Träume kann man auch nicht anhand von 2 oder 3 Posts im Internet deuten, allerdings aber als etwas "mystisches" verklären schon ...
Filia schrieb:Auch habe ich bereits gesagt das ich generell den rationalen Weg gehe aber es eben Ereignisse gibt und gab die diesen Weg nicht gehbar machen.
Rational an die Dinge herangehen, sollte man grundsätzlich - was sonst sollte Sinn machen ...?


melden
Anzeige
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit können Träume gehen?

21.01.2015 um 14:50
@Filia
off-peak geht ja nicht den rationalen Weg, obwohl sie es glaubt, das ist ja der Witz daran. Sie begründet sich Dinge mit völlig abwegigen Thesen, die sogar nicht funktionieren können. Ich finds lustig. ^^
X-RAY-2 schrieb: Die einzige Grenze, die für Träume gilt, ist die Grenze zwischen dem Unbewussten und dem Bewussten - bei ersterem fangen sie an, bei letzterem hören sie auf ...
Wie meinst du das? in Träumen kannst du dir doch auch bewussts sein.


melden

Wie weit können Träume gehen?

22.01.2015 um 01:27
@Dawnclaude
X-RAY-2 schrieb:
Die einzige Grenze, die für Träume gilt, ist die Grenze zwischen dem Unbewussten und dem Bewussten - bei ersterem fangen sie an, bei letzterem hören sie auf ...

Wie meinst du das?
Ich wüsste gar nicht, wie man das noch besser auf den Punkt bringen sollte ...
Dawnclaude schrieb:in Träumen kannst du dir doch auch bewussts sein.
Ist das wirklich so ...? Den gängigen Paradigmen nach nicht, und ich persönlich bin mir da auch nicht sicher ...


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit können Träume gehen?

22.01.2015 um 08:08
X-RAY-2 schrieb:Ist das wirklich so ...? Den gängigen Paradigmen nach nicht, und ich persönlich bin mir da auch nicht sicher ...
in vielen Klarträumen bist du vollständig wach, sonst hättest du nicht die Freiheit das zu tun, worauf du Lust hast. Dein Ego ist da vollständig aktiv. Das werden dir sogar einige Realisten bestätigen.

Es gibt aber auch noch Mischträume, wo das so ein Mix aus freiem Willen und Automatischer Prozedur ist, bei dem du keinen Einfluss hast. Davon hatte ich so einige.


melden

Wie weit können Träume gehen?

22.01.2015 um 14:28
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:in vielen Klarträumen bist du vollständig wach, sonst hättest du nicht die Freiheit das zu tun, worauf du Lust hast. Dein Ego ist da vollständig aktiv. Das werden dir sogar einige Realisten bestätigen.
Ich bin mir nicht sicher, ob man während des "Klarträumens" wirklich wach und bewusst ist.

Wäre man wach und bewusst, dann würde man ja, genaugenommen, nicht mehr träumen ... Insofern stellt das luzide Träumen an sich eigentlich ein Paradoxon dar.

Träume, die man sich selbst gestalten kann, wie ein Film, in dem man selbst Regie führt, wären doch eigentlich gar keine Träume mehr, sondern eher Fantasien ...

Könnte nicht die vermeintliche Kontrolle über Traum, die man zu haben glaubt, selbst ein Teil des Traums sein ...? (eine von vielen Fragen, auf die ich bis heute noch keine für mich befriedigende Antwort gefunden hab...)


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit können Träume gehen?

22.01.2015 um 14:37
X-RAY-2 schrieb:Könnte nicht die vermeintliche Kontrolle über Traum, die man zu haben glaubt, selbst ein Teil des Traums sein ...? (eine von vielen Fragen, auf die ich bis heute noch keine für mich befriedigende Antwort gefunden hab...)
Das kannst du im Prinzip überprüfen, indem du dich dann während du aktiv in dem klartraum bist diese Fragen stellst. Am besten auch überzeugende spontane Fragen stellen, die du voher nicht eingeplant hast, damit du nicht denkst, die sachen werden aufgrund der Erinnerung geträumt. ;)
Solange du dort immer noch rational denken und hinterfragen kannst, ist der Beweis eigentlich gefunden.

Und ja, der springende Punkt ist, dass du dann wach bist und deine Umgebung tja ist aus meiner Sicht eine Astralebene, also eine Art eigene, temporärezeugte Dimension.
Interessant ist, wenn du dann mit freien Willen die ganzen Oberflächen dieser Umgebung überprüfst.
Du wirst sehen, das wirkt verdammt real. Der Film Inception ist von der realität gar nicht so weit entfernt. :)


melden
Suheila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit können Träume gehen?

22.01.2015 um 15:53
X-RAY-2 schrieb:Könnte nicht die vermeintliche Kontrolle über Traum, die man zu haben glaubt, selbst ein Teil des Traums sein ...?
Da muss ich jetzt einfach mal diese Frage loben. Interessanter Gedanke. Aber ich meine, dass ich dann auch aufwachen kann, wann ich will. Oder kann der Wunsch aufzuwachen, auch nur geträumt sein?


melden

Wie weit können Träume gehen?

22.01.2015 um 15:57
@Suheila
Suheila schrieb:Aber ich meine, dass ich dann auch aufwachen kann, wann ich will. Oder kann der Wunsch aufzuwachen, auch nur geträumt sein?
Das halte ich zumindest für möglich ... Vielleicht ist auch das gewollte Aufwachen ebenso Teil des Traums ...


melden

Wie weit können Träume gehen?

22.01.2015 um 18:12
@Filia
Filia schrieb:Glaube kaum das du dir das Recht herausnehmen kannst darüber zu urteilen was der richtige Weg ist.
Doch, kann ich. Ob Dinge wahr sind oder nicht, ist keine Frage der persönlichen Entscheidung. Die Entstehung von Träumen ist durchaus erforscht. Da gibt es nichts Mystisches dran. Und egal, ob Du diesen Weg gehen möchtest, er ist dennoch der Weg des Irrtums.

Es steht Dir selbst verständlich frei, ihn zu gehen, allerdings könntest Du das auch tun ohne mich gleich anzufauchen.
Ich habe Dir im Übrigen nichts getan. Im Gegenteil, als Du auftauchtest und um Hilfe gebeten hattest, versuchte ich, Dir zu helfen, da ich davon ausging, Du wolltest eine enrsthafte Antwort. Dazu gehört, dass ich diese mystische Traumdeuterei für falsch halte. Für einen Irrweg. Und mir erlaube, Dir dies mitzuteilen. Das gibt Dir aber nicht das Recht, unhöflich zu werden.


melden

Wie weit können Träume gehen?

22.01.2015 um 18:14
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:off-peak geht ja nicht den rationalen Weg, obwohl sie es glaubt, das ist ja der Witz daran. Sie begründet sich Dinge mit völlig abwegigen Thesen, die sogar nicht funktionieren können. Ich finds lustig.
Klar. Deine Thesen sind ja bewiesen, gelle? Krafttiere können ja schon längst nachgewiesen werden. Engel auch.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit können Träume gehen?

22.01.2015 um 18:23
off-peak schrieb:Klar. Deine Thesen sind ja bewiesen, gelle? Krafttiere können ja schon längst nachgewiesen werden. Engel auch.
Was glaubst du wohl, wenn man jeden tag nen Engel erlebt, ob das für mich nachgewiesen ist oder nicht. :D
Aber ja, bleib du bei deinem Weg der Richtigkeit, ist ja auch nicht schlecht mit nem ratternden Defragmentiertraum.
und wenn dann mal ein Traum 20 Minuten ne richtige Geschichte erzählt, war die Gehirnplatte an der Stelle schon defragmentiert? ;)


melden

Wie weit können Träume gehen?

22.01.2015 um 18:52
@off-peak

Ich habe dich weder "angefaucht" noch sonst in einer Art angegangen. Ich respektiere andere Meinungen aber ich lasse mir nicht vorschreiben wonach ich zu leben oder woran ich zu glauben habe. Und dies versuchst du mit deiner Aussage nämlich deine Meinung mir aufzudrücken.


melden

Wie weit können Träume gehen?

22.01.2015 um 20:15
Träume gehen sogar derartig weit, dass eine sexuelle Erregung ohne jegliche "Arbeit" erreicht werden kann. :)


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit können Träume gehen?

23.01.2015 um 07:26
Also ich kann sagen, dass von meinen ca. 10 Träumen, die ich heute behalten habe. Gerade mal eine einzige Sache mit realen Erinnerungen minimal zu tun hatte. Der rest waren völlig fiktive Geschichten mit einem hohen Maß an Comedy Gags. (und zwar Gags, die ich nicht kannte ^^)
@off-peak
das nur so als Beispiel warum deine "Defragmentierungs" Theorie irgendwie nicht so ganz passen kann...
Das als Vermutung darzustellen weil manche DEINER Träume in diese Richtung gehn , okay, aber dann so als Fakt, was ja garantiert alles erforscht wurde, weil ja Traumforscher angeblich alles erforscht hätten, während sie selbst teilweise sogar was anderes erzählen, naja.
Ehrlich gesagt glaub ich eher, dass du dir 1,2 Traumforschungs Berichte durchgelesen hast und dir den Rest zusammenreimst. Deine Theorie ist ja auch schon inkompatibel zu den inzwischen bewiesenen Klarträumen.
Deine Anthiepathie gegen Mysteriöses aufgrund deiner ESO Vergangenheit hilft dann da auch nicht, es so darzustellen, als würde es nix besonderes in Träumen geben. Insbesondere wenn man genügend Gegenbeispiele erlebt hat.
Also wie wärs denn, wen du uns mal erklärst, wie deine "Defragmentierung" mit Klarträumen zusammenpasst? Du scheinst dich ja bestens auszukennen.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit können Träume gehen?

23.01.2015 um 07:36
Suheila schrieb:Da muss ich jetzt einfach mal diese Frage loben. Interessanter Gedanke. Aber ich meine, dass ich dann auch aufwachen kann, wann ich will. Oder kann der Wunsch aufzuwachen, auch nur geträumt sein?
Man muss halt unterscheiden zwischen dem passiven Bewusstsein und dem aktiven Bewusstsein.
Bei Klarträumen kannst du aktiv sein, und dann unterscheidest du das. Dann kannst du auch Panik kriegen, wen du z.b. nicht aufwachen kannst. (falls das mal passiert, Ruhe bewahren, früher oder später gehts eh ;))
Aber beim passiven Bewusstsein werden alle Aktionen vorgegeben und damit auch viele Gedanken und Worte, somit auch der Wunsch aufzuwachen. Das ist dann tatsächlich nur die Handlung des Traumfilms und ist nicht dein eigener Wille.
Wissenschaftlich ist man in dem Punkt allerdings erstaunlicher weise auf einen Fehltripp. Die sagen nämlich, die kognitiven Fähigkeiten sind angeblich nur runtergeschraubt. Was man so interpretieren kann, dass man sehr wohl noch im Traum einen aktiven Willen hat, nur dass man nicht darüber nachdenken kann.
Und das kann man ja wohl in zig Träumen bemerken, dass dem nicht so ist. Insbesondere wenn man mal ne andere Figur ist als man selbst z.b. ein Tier, andere Person usw. Ich denke dieses Beispiel zeigt auch, dass die Traumforschung noch ein bisschen in den Kinderschuhen steckt, wenn man nur mit ein bisschen Erfahrung diverse angeblich anerkannte Theorien widerlegen kann...


melden

Wie weit können Träume gehen?

23.01.2015 um 20:39
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Das kannst du im Prinzip überprüfen, indem du dich dann während du aktiv in dem klartraum bist diese Fragen stellst. Am besten auch überzeugende spontane Fragen stellen, die du voher nicht eingeplant hast, damit du nicht denkst, die sachen werden aufgrund der Erinnerung geträumt. ;)
Solange du dort immer noch rational denken und hinterfragen kannst, ist der Beweis eigentlich gefunden.
Wie soll ich denn, wenn ich selbst träume irgendwas objektiv überprüfen, geschweige denn beweisen ?

Ich denke nicht, dass das so funktioniert ...


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit können Träume gehen?

24.01.2015 um 07:52
X-RAY-2 schrieb:Wie soll ich denn, wenn ich selbst träume irgendwas objektiv überprüfen, geschweige denn beweisen ?

Ich denke nicht, dass das so funktioniert ...
Du bist doch auch jetzt wach und kannst über alles nachdenken. Dann wirst du selbstverständlich auch in einem Klartraum auf den Gedanken kommen, dass es haargenau der gleiche Status ist.
Ist jetzt nicht so die Mega Erkenntnis, sondern einfach nur einleuchtend.

Man kanns aber noch anders interpretieren, so dass es immer noch mit "Realismus" erklärbar ist. Ist also noch kein reiner Beweis für die Seele, dazu müsstest du mehr herausfinden wenn du in diesem Zustand bist.


melden

Wie weit können Träume gehen?

25.01.2015 um 06:20
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Du bist doch auch jetzt wach und kannst über alles nachdenken. Dann wirst du selbstverständlich auch in einem Klartraum auf den Gedanken kommen, dass es haargenau der gleiche Status ist.
Ist jetzt nicht so die Mega Erkenntnis, sondern einfach nur einleuchtend.
Einleuchtend wäre es, wenn das, was einen Traum zum Klartraum macht, "ausserhalb" des eigentlichen Traums stattfindet und nicht lediglich ein Teil davon ist - aber ist das wirklich sicher?
Dawnclaude schrieb:Man kanns aber noch anders interpretieren, so dass es immer noch mit "Realismus" erklärbar ist.
Sind Erklärungen nicht grundsätzlich realistisch?
Dawnclaude schrieb:Ist also noch kein reiner Beweis für die Seele, dazu müsstest du mehr herausfinden wenn du in diesem Zustand bist.
Das sicher nicht - aber ich denke, dass man allgemein durch Träume bzw deren Analyse viele Dinge über sich selbst herausfinden kann ...


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit können Träume gehen?

27.01.2015 um 08:08
X-RAY-2 schrieb:Einleuchtend wäre es, wenn das, was einen Traum zum Klartraum macht, "ausserhalb" des eigentlichen Traums stattfindet und nicht lediglich ein Teil davon ist - aber ist das wirklich sicher?
Am Einleuchtendsten sind halt die Astralreisen, weil man zuvor nie eingeschlafen ist. ;)
Unter Klarträumern heißt diese Methode übrigens WILD
https://www.klartraum-wiki.de/wiki/WILD

Und wie meinst du das mit außerhalb des eigentlichen Traum?
Du meinst, man hat direkt einen klartraum ohne vorher einen anderen Traum gehabt zu haben?

Klar das kanns auch geben. Man bekommt Klarträume nicht nur hin, weil man nun weiß dass man träumt. Zumindest bei mir war es so, dass diese Träume nicht "Echte Klarträume" waren, weil man hier trotzdme kein wachbewusstsein hatte, sondern immer noch mehr vom Traum gelenkt wurde, außer halt der Tatsache, dass der Traum zum Thema hatte, dass man wusste, dass man träumt.


melden
Anzeige

Wie weit können Träume gehen?

28.01.2015 um 05:13
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Und wie meinst du das mit außerhalb des eigentlichen Traum?
Du meinst, man hat direkt einen klartraum ohne vorher einen anderen Traum gehabt zu haben?
Nein, ich meine damit - Wird man wirklich "luzid" oder träumt man das nur ...?

Betonung natürlich auf "?" - mir ist auch klar, dass mein Gedankengang etwas strange anmuten mag ^^
Dawnclaude schrieb:Man bekommt Klarträume nicht nur hin, weil man nun weiß dass man träumt. Zumindest bei mir war es so, dass diese Träume nicht "Echte Klarträume" waren, weil man hier trotzdme kein wachbewusstsein hatte, sondern immer noch mehr vom Traum gelenkt wurde, außer halt der Tatsache, dass der Traum zum Thema hatte, dass man wusste, dass man träumt.
Das wären dann quasi "halb-luzide" Träume - wo man zwar den Traumzustand (irgendwie) realisiert, aber trotzdem nicht automatisch zum "Regiesseur" wird ...?


melden
147 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden