Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schlafparalyse?

75 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist, Paranormal, Schlafparalyse

Schlafparalyse?

04.10.2016 um 13:15
PS. Nach dem Vorfall mit meinem toten Hund in der Nacht, habe ich plötzlich auch ein viel schöneres Gefühl in mir, wenn ich an ihn denke. Ich kann verstehen, wenn manche Menschen an Geister glauben.. denn unser Geist/ Hirn kann eine Menge bewirken. Selbst wenn es nur zum Selbstschutz dient. Ich glaube nicht an Geister aber eben daran, dass wir selbst viele Fähigkeiten haben. (von denen wir nichts wissen). LG


melden
Anzeige

Schlafparalyse?

04.10.2016 um 19:09
Ich finde es erstaunlich, das Schlafparalysen fast immer mit einem Horrortrip einhergehen.

Da muss doch irgendein Teil des Gehirn mit eingebunden sein, welches unsere Ängste steuert oder speichert. Warum können nicht die Juni, Juli Playmates nackt im Zimmer herumlaufen? Warum müssen es immer Hexen, Dämonen, Geister, Schatten, Kreaturen und Monster sein?

Wie sieht so eine Schlafstarre eigentlich für einen Aussenstehenden aus? Im Prinzip liegt ja vor mir dann eine Person die mich zwar ansieht und mit den Augen verfolgen kann, allerdings absolut keinen Laut oder eine körperliche Reaktion von sich gibt.

Und kann man während einer Paralyse nicht die Augen so fest zudrücken, sodass man durch den Schmerz munter wird? Oder das Gegenteil: die Augen einfach so lange offen zu halten bis sie vor akuter Austrocknung anfangen weh zu tun? Hat da wer Erfahrung?


melden

Schlafparalyse?

04.10.2016 um 19:16
@Redox
Interessanter Einwand.


Vielleicht hat wer das Buch gelesen?
Wäre nett, mal paar Auszüge zu bekommen. Oder bisschen was darüber erzählen wäre toll.


melden

Schlafparalyse?

04.10.2016 um 20:49
@Trypophobie
Sagst ausgerechnet du mit deinem Nickname ;D
Aber stimmt, ist schon gruselig.


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafparalyse?

04.10.2016 um 21:32
@Redox
Redox schrieb:Und kann man während einer Paralyse nicht die Augen so fest zudrücken, sodass man durch den Schmerz munter wird? Oder das Gegenteil: die Augen einfach so lange offen zu halten bis sie vor akuter Austrocknung anfangen weh zu tun? Hat da wer Erfahrung?
Hatte die Paralysen nur beim einschlafen wenn ich übermüdet war. Am meisten als Jugendlicher. Zuerst, bevor die Paralyse einsetzte, hat sie sich durch ein immer lauter werdendes Brummen angekündigt. Umso lauter das Brummen, umso stärker wurde der Kontrollverlust des Körpers. Umso mehr Willensanstrengung kostete es irgendetwas vom Körper zu bewegen. Egal welchen Körperteil. Ein Lidschlag ist da gleichermaßen schwierig, wie einen Arm bewegen zu wollen. Es hat sich für mich immer angefühlt, als würde das Gehirn vom Körper langsam abgekoppelt.^^ Ab einer gewissen Grenze kann man garnichts mehr bewegen.
Anfangs war ich panisch, denn ich glaubte nicht mehr atmen zu können. Aber irgendwann hatte ich es gewagt mich einfach nicht dagegen zu wehren, und zum ersten mal einen luziden Traum gehabt. Was ich jedem einmal gönne. Geile Sache.


melden

Schlafparalyse?

04.10.2016 um 21:35
@Ur

Sind Schlafparalysen und luzidäres Träumen nicht zwei komplett unterschiedliche Dinge?


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafparalyse?

04.10.2016 um 21:36
@Redox
Klar. Aber das eine scheint das andere zu begünstigen. So war jedenfalls meine Erfahrung.


melden
davros2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafparalyse?

04.10.2016 um 21:37
@Redox
Redox schrieb:Und kann man während einer Paralyse nicht die Augen so fest zudrücken, sodass man durch den Schmerz munter wird? Oder das Gegenteil: die Augen einfach so lange offen zu halten bis sie vor akuter Austrocknung anfangen weh zu tun? Hat da wer Erfahrung?
Ich glaube nicht dass das geht. In meinen Schlafparalysen sind meine Augen das einzige was ich wirklich "normal" bewegen kann. Aber wenn ich die Augen ganz fest zudrücke und sie dann aufreiße und das mehrmals hintereinander wache ich entweder auf oder bin nochmal in einer Schlafstarre, aber irgendwie irgendwo anders bzw sieht alles wieder anders aus. Wenn ich das dann wiederhol werd ich irgendwann wach. Aber blinzeln tu ich da auch, also offenhalten bis sie richtig trocken werden und wehtun geht glaub ich nicht so.


melden

Schlafparalyse?

04.10.2016 um 21:38
@Ur

Ok ok...höre ich so auch gerade zum ersten Mal.
In wieweit könnten diese zwei Dinge miteinander kooperieren? Mir fällt da kein gemeinsamer Anhaltspunkt ein


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafparalyse?

04.10.2016 um 21:50
@Redox
Hmmm... Vielleicht weil ein Teil des Bewusstseins irgendwie nicht wirklich einschläft. Später war ich sogar froh eine Schlafstarre zu bekommen, da es für mich fast immer, einen luziden Traum bedeutete.

Stell dir vor, der Körper wird schlaff und du gleitest in den Traum. Aber dein Geist bekommt alles mit.


melden

Schlafparalyse?

04.10.2016 um 23:00
Hatte vor kurzem auch eine gehabt :o
Aber irgendwie hatte ich keine Angst...
Hab einfach nur gemerkt,dass da jemand in mein Ohr laut atmet. War mehr so ein schweres atmen wie wenn man keine Luft bekommt.
Lg


melden

Schlafparalyse?

05.10.2016 um 07:30
@sunshinelight
Ist das hier so üblich, dass man einfach darüber berichtet? Bin neu hier, deswegen bitte um etwas Nachsicht. :)

Und freut mich, dass dir der Name etwas sagt. :P


melden

Schlafparalyse?

05.10.2016 um 08:11
@Ester_Styles13

Wusstest du in dem Moment dass du eine Schlafstarre durchlebst und dir gewisse Sachen nur einbildest?

Denn ich glaube kaum, dass dich ein schweres Atmen in der Nähe deines Ohres nicht beunruhigt wenn du alleine im Bett liegst.


melden

Schlafparalyse?

05.10.2016 um 08:13
@Trypophobie

Klar kann man hier seine eigenen Erfahrungen mitteilen solange sie nicht gegen eine Regel verstoßen.

Gerade der Austausch von Erlebtem, lässt die Auswahl an Möglichkeiten um einen großen Teil schrumpfen wenn man Fragen hat, die zum Teil wissenschaftlich vielleicht noch in einer Grauzone ausharren.


melden

Schlafparalyse?

05.10.2016 um 10:24
@Trypophobie
Klar, man diskutiert darüber und tauscht sich aus :)

Solange dein Ava nicht deinem Namen alle Ehre macht, ist alles gut :D


melden

Schlafparalyse?

05.10.2016 um 15:49
@Redox
Ja ich war mir bewusst, dass ich ne Schlafparalyse hab. Und ich weiß nicht irgendwie bin ich wieder eingeschlafen weil ich mir gedacht hab dass es der Hund sei der so atmet. War er aber nicht da er in seinem Körbchen lag und nicht bei mir im Bett.


melden

Schlafparalyse?

09.10.2016 um 10:30
Habe so etwas auch erlebt.
Ich war noch sehr klein, vlt. 9/10 Jahre alt. Manchmal habe ich im Bett meiner Mutter geschlafen. Die Betten meiner Eltern standen so weit auseinander, dass man dazwischen den Raum durchqueren konnte.
Ich wache mitten in der Nacht auf, konnte mich nicht bewegen, sehe, wie sich ein Schatten geräuschlos zwischen den Betten durch das Zimmer bewegt.
Erstaunnlich war, dass ich keine Angst verspürt und mir auch keine Sorgen wegen meiner Starre gemacht habe. Ich wollte meine Mutter ansprechen(wach rütteln ging ja nicht) Es kam aber kein Ton über meine Lippen.
Da ich nichts machen konnte, beschloss ich, wieder einzuschlafen und meine Eltern am nächsten Tag zu informieren.
Leider habe ich das nicht getan. Ich hatte es vergessen und mich erst viele Jahre später wieder daran erinnert.
Gäste hatten wir in dieser Zeit nicht. An dem Haus war auch nix besonderes, ein 10 Jahre altes, sieben stöckiges Hochhaus.
Die Erinnerung an diese Geschichte ist mit ein Grund, warum ich mich hier rumtreibe^^


melden

Schlafparalyse?

09.10.2016 um 22:57
Ich halte generell sowas für möglich, da ich selbst einige Schlafparalysen erlebt habe.

Ich denke, dass es möglich ist, einen Hund, der bereits schon verstorben ist, in so einer Schlafparalyse zu erleben.
In einem Schlafzustand schaltet sich quasi das Bewusstsein aus. Man befindet sich auf einer anderen Ebene des Bewusstseinszustandes. In diesen Bewusstseinszustand ist man empfänglicher für astrale Wesen.


@Redox
Meine Schlafparalysen im Traum würden zu der Kategorie Horrortrip passen. Es ist typisch, das erst davon ausgegangen wird, dass sowas von der Psyche herkommt. Ich gehe von etwas anderen aus. Das soll kein verbaler Angriff an dich sein, aber das ist etwas was mir an den meisten Menschen so auffällt.^^


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafparalyse?

10.10.2016 um 12:06
@Tenebra
Ich glaube es ist ähnlich einem Zustand durch psychoaktive halluzinogenen Drogen. Sie bewirken eine Reise in das eigene Ich, dass man all die Jahre mit etwas fütterte. Durch einen gegenwärtigen Gemütszustand wird etwas aus dem Unterbewusstsein hervorgeholt, was sich visualisiert darstellt.
Es scheinen wirklich viele einen Horrortrip bei den Paralysen zu fahren, wenn man sich Berichte aus dem Internet anschaut...
Denke aber, es liegt mehr daran, dass es für viele anfangs ein unbekanntes, unangenehmes Gefühl ist, was mit einer Angst durch den Kontrollverlust einhergeht. Dazu wissen wenige etwas darüber bevor sie es erlebten. Was alles mehr für einen negativen Gemütszustand spricht.

Ich selbst wusste vorher auch nichts darüber. Habe mich immer erfolgreich dagegen wehren können, ohne dass die Paralyse sich vollends entfaltete. Irgendwann dann, nachdem ich im Netz gelesen hatte sie sei ungefährlich und mir an einem Abend alles egal war, hatte ich bei der Paralyse keinen Widerstand geleistet. Es war alles andere als ein Horrortrip. Da ich wage wusste was mich erwartete, empfand ich den folgenden luziden Traum als sehr angenehm. Da ich im Traum alles tun konnte was ich wollte. In den folgenden luziden Träumen durch die Paralyse hatte ich auch niemals einen Horrortrip.
Kann mich erinnern mal in einem Traum mit dem Horror experimentiert zu haben. Aber ich lies nie zu dass es sich vollends verselbstständigte. Denn die Klarheit lässt wirklich eine erschreckende Detailgenauigkeit zu.^^

Was hattest du denn für einen Horror erlebt?


melden
Anzeige

Schlafparalyse?

10.10.2016 um 15:42
@Ur
Oder es spricht einfach die Urangst aus uns: Die Angst vor dem Unbekannten, vor der unsichtbaren Gefahr.
Vor dem, wovor man sich nicht schützen kann.

Das ist jetzt mehr so meine Idee, aber klingt für mich sehr plausibel.


melden
194 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden