Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schlafparalyse?

75 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist, Paranormal, Schlafparalyse
Lunata
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafparalyse?

18.06.2017 um 11:00
@Tenebra

Ich habe darüber nochmal reflektiert, und der einzige Hinweis, der mir kam ist, dass wenn man etwas ruft und es kommt nicht und man es dann vergisst, es eventuell zu einem ganz anderen Zeitpunkt auftaucht, wo man den Bezug dazu schon gar nicht mehr sieht. Das kann bis zurück in ein vergangenes Leben führen.

Auch wenn es Mut kostet, lohnt es sich manchmal, den Gast zu fragen, warum er denn da ist. Weil nichts ohne Grund geschieht.

(das ist keine Aufforderung zu einer Beschwörung, falls das jemand so auffassen sollte, sondern bezieht sich auf den Fall, dass einem passiv so etwas passiert)

Alles Gute noch..


melden
Anzeige

Schlafparalyse?

22.06.2017 um 23:24
Lunata schrieb am 15.06.2017:In dem Zwischenzustand also auch im Schlafzustand ist man selbst ja auch in der anderen Welt und kann sich besser unterhalten mit Wesen, die nicht inkarniert sind. Manchmal sind es aber auch andere Astralwanderer. Hast du denn deine Mitteilung erhalten?
Was meinst du direkt mit Astralwanderer? Ich habe eine Mitteilung erhalten, ja, aber ich habe es leider akustisch nicht verstanden, nur die Stimme gehört. Diesen Gast kannte ich...^^
Lunata schrieb am 18.06.2017:Ich habe darüber nochmal reflektiert, und der einzige Hinweis, der mir kam ist, dass wenn man etwas ruft und es kommt nicht und man es dann vergisst, es eventuell zu einem ganz anderen Zeitpunkt auftaucht, wo man den Bezug dazu schon gar nicht mehr sieht. Das kann bis zurück in ein vergangenes Leben führen.
Das kann durchaus möglich sein. Vor allem aus einem früheren Leben, würde es mich nicht wundern, wenn man es nicht mehr weiß, da der "Schleier des Vergessens" während der Inkarnation eintretet.


melden

Schlafparalyse?

27.06.2017 um 00:25
@Redox
Ja ich war mir bewusst, dass ich ne Schlafparalyse hab. Und ich weiß nicht irgendwie bin ich wieder eingeschlafen weil ich mir gedacht hab dass es der Hund sei der so atmet. War er aber nicht da er in seinem Körbchen lag und nicht bei mir im Bett.


melden

Schlafparalyse?

27.06.2017 um 00:26
Tut mir leid, dass du wahrscheinlich lange auf meine Antwort gewartet hast! Ich hatte die Antwort schon geschrieben gehabt aber nicht abgesendet ._.


melden

Schlafparalyse?

28.11.2017 um 11:46
Hallöchen beisammen,

ich grab' diesen doch etwas älteren Fred mal aus, um ein Erlebnis los zu werden und dazu eine kleine Frage hinterher zu schieben.

Bisher war ich (glücklicherweise) nie in der Situation, eine Schlafparalyse miterleben zu müssen, habe mich allerdings das ein oder andere Mal bereits mit der Thematik befasst. Interessant finde ich sie allemal.

Vergangene Nacht hatte ich allerdings ein Erlebnis, bei dem ich jetzt nicht ganz sicher bin, ob es denn unter "Schlafparalyse" fallen kann, da eine Begleiterscheinung dabei war, die ich bisher bei keinen Erfahrungsberichten gelesen habe.

Ich hatte geträumt, neben meiner Schwester im Bett zu liegen, wir beide waren im schlafenden Zustand.
Plötzlich hab' ich ein Wispern gehört - körperlose Stimmen, die mir unverständliches Zeug zuzischen, erst leise, dann immer lauter werdend.
Kurz darauf hat meine Schwester neben mir angefangen zu zittern, auch erst nur leicht, mit der Zeit allerdings immer heftiger werdend, bis das Zittern auf meinen Körper über ging.
Währenddessen bin ich allmählich wach geworden, hatte jedoch immer noch das Wispern im Ohr und mein ganzer Körper wurde durchgeschüttelt (an dieser Stelle kann ich allerdings nicht sagen, ob es mich real so gebeutelt hat oder ob es - wie das Flüstern - reine Einbildung war).
Während dem Wach-werden hatte ich immer noch die Stimmen in den Ohren und, wie genannt, diese Schüttelei am ganzen Körper. Diese hatte ich so heftig empfunden, als würde jemand an meinem Bett stehen und mich mit beiden Händen durchrütteln.
Allerdings war ich ziemlich ruhig und dachte noch bei mir "Hm, könnte Schlafparalyse sein", also ich hatte tatsächlich keinen Anflug von Panik oder Unruhe.
Auch hatte ich trotz geschlossener Augen den Eindruck, mein Zimmer sehen zu können.
Je wacher ich geworden bin, desto leiser wurden letzten Endes die Stimmen und desto weniger wurde das Gerüttel.
Als alles vorbei war, war ich allerdings ziemlich außer Atem - ich musste schnaufen wie ein Wal auf dem Trockenen.
Nach einer Weile (vielleicht nach 30 Sekunden) hatte ich mich schließlich auf die Seite gedreht und wollte weiter schlafen.
In dem Moment, als ich wieder entspannter war und kurz vorm Wegdämmern stand, hatte ich plötzlich das Gefühl, mich packt einer am Nacken und drückt meinen Kopf leicht nach vorne (er ist auf dem Kissen auch wirklich ein wenig vor gerutscht).
Damit war's dann allerdings auch zu Ende.
Soweit zu meinem Vorfall.

Was mich an dieser Stelle interessieren würde:
Hatte jemand von euch, der sowas selbst mal erlebt hat, auch das Gefühl von körperlicher Fremdeinwirkung?
Was ich bisher gelesen hab, beschränkt sich auf visuelle (Schatten, Hexen, Dämonen etc.) und auf akustische Wahrnehmungen.
Die einzigen physischen Erlebnisse, die ich dazu bisher gelesen habe, waren lediglich beschrieben als "Druck auf der Brust, als würde jemand drauf sitzen".
Dass es jemanden allerdings so richtig schüttelt und dann beim zweiten Einschlafen Druck im Nacken spürt, dazu hab' ich bisher keinen Erfahrungsbericht gefunden.
Kennt ihr sowas?

Danke schon mal vorab und beste Grüße
Servusdu


melden

Schlafparalyse?

05.12.2017 um 22:32
Hallo @Servusdu!

Es könnte sich dabei um eine hypnopompe Halluzination gehandelt haben. Also eine Halluzination, die beim Aufwachen auftreten kann. Einige haben dabei anscheinend auch "kinetische" Halluzinationen.

Hier mal ein Link dazu:

http://www.dng-ev.de/narkolepsie/symptome/halluzinationen/

Übrigens keine Sorge, das ist zwar eine Seite, die sich mit Narkolepsie beschäftigt, aber diese Phänomene beim Einschlafen und Aufwachen haben auch gesunde Menschen.

Gruß,
Mark


melden

Schlafparalyse?

06.12.2017 um 14:02
@Mark1086

Danke für deine Antwort.
Davon hab' ich im Zusammenhang mit der Schlafparalyse auch schon gelesen.


melden

Schlafparalyse?

27.12.2017 um 14:58
https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/incubus-phaenomen-meta-analyse-untersucht-daemonische-schlafparalyse20171222/

Kleiner Beitrag zum Thema, v.a. zum Incubus- Phänomen verbunden mit der Schlafparalyse.


melden

Schlafparalyse?

20.09.2018 um 15:11
Hey, falls dieser Beitrag überhaupt noch aktiv ist...
Ich hab endlich auch welche gefunden, die was Ähnliches wie ich erlebt haben.
Kurz zur Vorgeschichte, wir hatten eine Hündin, welche mich 12 Jahre lang durch meine Kindheit begleitet hatte,
sowie mein stetiges "Erwachsen werden" mit verfolgt hatte. Sie hatte mir so vieles bedeutet. Auch wenn es sich
doof anhört, aber wenn es mir schlecht ging, hatte ich sie wie eine Freundin umarmt und ihr von meinen Problemen
erzählt :')
Im Juli 2017, also vor einem Jahr mussten wir sie aus gesundheitlichen Gründen leider einschläfern. Der Abschied war
traurig, dennoch wunderschön mit meiner ganzen Familie.

So nun, ich bin kurz danach aus schulischen Gründen in eine andere Stadt gezogen und lebe hier meinen Traum.
Stichwort Traum: ich hatte bis zu der letzten Schlafparalyse, diese erst zwei erlebt und war froh, das ich sie auf diese Art und Weise
auch nicht mehr erleben musste. Sie waren der Horror! Jedoch nicht meine letzte Paralyse...

Sie war anderst, ganz anderst und wunderschön. Kaum zu denken oder? Ich bin abends wie immer schlafen gegangen und irgendwann
mitten in der Nacht war ich in meiner Starre. Zuerst bekam ich ein leichtes Angsgefühl, weil ich dachte dass es wieder so eine Horrorparalyse wird, aber da sprang auf einmal meine Hündin auf mich zu im Wohnzimmer. So wie sie es immer tat.. Sie legte sich neben mich hin und leckte mich ab, hechelte und freute sich. Sie sah so unglaublich glücklich aus. Ich habe sie angeschaut und habe mich bei ihr entschuldigt, dafür dass wir sie gehen lassen mussten. Aber sie nahm mir das überhaupt nicht übel. Ich habe in ihren Augen und in ihrer Schnute einfach nur Glück und Frieden erkannt. Wir spielten noch eine Weile, ich vergoss unglaublich viele Tränen (alles in meiner Paralyse und stellt euch das jetzt vor, es hat sich natürlich so verdammt echt angefühlt). Sie ging fort und drehte sich das letzte Mal um, als sie dann ganz verschwand. Ich konnte mich endlich bewegen und aus meiner Starre rauskommen. Ich musste direkt anfangen zu weinen und habe ihr Bild neben meinem Bett angeschaut und habe mich bedankt. Bedankt das sie Abschied von mir genommen hat und mich noch das letzte Mal besucht hat bevor sie hinters Licht zur Regenbogenbrücke geht..

Ich bin echt dankbar das ich sowas erleben durfte, auch wenn meine Familie mich für verrückt erklärt. Meine Mam war die einzige, die sich das gut vorstellen konnte, da nach dem Tod unserer Hündin, jeden tag der gleiche Schmetterling auf die gleiche Posititon flog auf ihrem Balkon. Ein bisschen Glauben muss einfach sein....


Liebe Grüße aus Berlin


melden

Schlafparalyse?

12.10.2018 um 08:04
Hallo,

Hatte letzte Nacht wieder eine Schlafparalyse. Ich habe sowas so 3-4 mal im Jahr.
Nur letzte Nacht..... Horror.
Ich war tierisch kaputt, mein Körper rief nach Schlaf aber ich könnte meine Gedanken nicht abstellen.
Hatte gelesen, wenn man in einer Paralyse ist, soll man anders Atmen.
Also fing es an, ich zappelte und schrie (ging ja alles nicht) und ich erinnerte mich dran "anders zu atmen". Langsam und schnell es half nicht. Ich zappelte und schrie, und hallizonierte dabei dass mein Freund mich festhält und mit mir sprach. Tat er aber nicht.
Und dieses mal fühlte sich es länger an als sonst.

Gibt es noch Tips um daraus zu kommen?

Grüße


melden

Schlafparalyse?

12.10.2018 um 12:12
Trinka schrieb:Gibt es noch Tips um daraus zu kommen?
Eventuell hilft dir an dieser Stelle ja folgender Thread weiter:
Diskussion: Kann man eine Schlafstarre verhindern?

Da wurde auch zu diesem Thema gesprochen. Viel mehr als das bewusste Atmen kam allerdings nicht heraus.


melden

Schlafparalyse?

12.10.2018 um 13:17
Danke
Ich bin heute richtig erschöpft durch die letzte Nacht. Wobei ich wusste was los ist, konnte ich die Panik nicht beherrschen.


melden

Schlafparalyse?

12.11.2018 um 21:11
@Mrs.Clifford

hi liebe grüße an dich :)

geh dich mal auf youtube und gib : dr. dr. walter von lucadou ein

der gute man ist para wissenschaftler und kann diese ganzen vörgänge super erklären ! :)

lg

Sarevok


melden

Schlafparalyse?

14.11.2018 um 00:51
Moinsen,
Trinka schrieb am 12.10.2018:Gibt es noch Tips um daraus zu kommen?
Also einen wichtigen Schritt ast du ja schon gemacht.
Trinka schrieb am 12.10.2018:ich erinnerte mich dran "anders zu atmen". Langsam und schnell es half nicht
Dir ist bewusst geworden dass du träumst denn du hast es geschafft dich daran zu erinnern in so einer Situation ruhig zu Atmen.
Das mit dem ruhig Atmen ist auf jeden Fall gut, reicht aber nicht aus weil dein Freund ja in deinem Traum immer noch da war.
Du musst versuchen es dir wirklich klar zu machen dass es nur ein Traum ist und das furchtbare was auch immer gerade passieren mag nicht real ist und dir im Traum nichts passieren kann.
Der Trick liegt darin es zu schaffen seine Angst auszuschalten, du kannst auch versuchen deine Augen zu schließen und dir eine Blumenwiese vorzustellen, wahrscheinlich wachst du aber bei dem Versuch auf :D

Ich habe sowas auch lange gehabt immer mal wieder, erinnere mich auch noch an welche aus meiner Kindheit.
da war wirklichschonalles mögliche dabei. Ich erzähle besser nicht davon nicht, nicht dass du das noch visualisierst später imTraum hehe
Heute freue ich mich einfach darauf sowas wieder zu haben weil es ein Weg in einen Klartraum sein kann.
Sich darauf zu Freuen und keine Angst davor zu haben ist auch Wichtig, denn das entsteht ja eigentlich nur aus deiner Angst.
LG
Materianer


melden
Anzeige

Schlafparalyse?

14.01.2019 um 21:48
Hi,

Oh sry für richtige späte Antwort.
Aber ich Träume nicht. Ich werde wach und merke ich kann mich nicht bewegen. Ich versuche zu zappeln und zu schreien. Es geht aber nicht. Ich denke immer mein Freund muss es doch merken.
Beim letzten mal habe ich an die Atmung gedacht. Aber ich bekam dennoch Panik. Und war (so fühlte es sich an) am hecheln.

Ein Klartraum ist es nicht.

Grüße


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

100 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden