Träume
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Deja-Vu"?

37 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Träume, Übernatürlich, Paranoia ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

"Deja-Vu"?

07.08.2019 um 16:47
Zitat von zweiterzweiter schrieb:Materianer schrieb:
Zwischen Glauben und Wissen ist nochmal ein großer Unterschied.
das ist natürlich ein unterschied,aber der glauben führt zum wissen ,oder stützt den weg zum wissen
Zwischen Wissen und Verstehen gibt es auch noch einen großen Unterschied. :) Klar kann man sich als Forscher sich Systeme zurecht schustern. Aber man weiß nicht ob sie teilweise oder ganz widerlegt werden können. Auf der anderen Seite kann auch Glaube ein tiefes Verständnis bieten.
Aber mir geht es wie dir: Wenn ich solche Ereignisse erlebe, dann sind sie verkettet. Sie sind kein gesondertes Objekt, das einfach da ist, sondern ganze Situationen, deren handelnden Elemente einer gewissen Abfolge nach abgearbeitet werden. Ähnlich wie in einem Traum, in dem verschiedene Ereignisse nicht parallel passieren, sondern eines nach dem anderen.
Als ich ein sich erfüllendes Deja Vu in einem Supermarkt kurz zuvor vorhersagte - wodurch ich andere ziemlich schockiert habe - folgte ein Ereignis dem anderen. Ich beschrieb die Abfolge und auch die Zusammenhänge, wie: "Die Frau, die nach Artikel XY greift, hat eine blaue, mit glitzernden Steinen besetzten Bluse. Die Steine sind weiß. Der Ring verursacht ein Pling, wenn sie das Glas berührt. Das Glas wird einen roten Deckel haben. Es sind Gurken."
Ich wusste keine Details. Ich wusste nichtmal dass da Gurken standen. :D Aber ich beschrieb, wie alles nacheinander passierte. Mir geht es also auch so, dass ich niemals von einzelnen Elementen ein Deja Vu träume. (Wenn es denn ein Traum war)
Aber eben genau da ist der Unterschied zwischen Wissen und Verständnis. Das Wissen setzt ein System voraus, das auf alles oder das meiste anwendbar ist. Verständnis akzeptiert auch Glaubenssysteme und eigene Erfahrungen, die vielleicht nicht konform sind mit aktueller Wissen-schaft, aber für den einzelnen persönlich wahr sind. So muss ein Deja vu sicher nicht zwingend immer durch eine Abfolge gekennzeichnet sein, sondern kann bei anderen Träumern auch anders geschehen. Vielleicht auch niemals visuell, sondern rein akustisch. Vielleicht nie mit bekannten Symbolen, sondern in kompletten unbekannten Situationen. (Letzteres zeichnet auch meine Deja vu aus, die wahr wurden. Ich hatte zwar erst drei, aber sie haben mich sehr geprägt.)


1x zitiertmelden

"Deja-Vu"?

07.08.2019 um 17:00
Zitat von escroeescroe schrieb:So muss ein Deja vu sicher nicht zwingend immer durch eine Abfolge gekennzeichnet sein, sondern kann bei anderen Träumern auch anders geschehen.
ein dejavu ist für mich auch etwas anderes .
es ist nur ein kurzer moment indem sich etwas wiederspiegelt,wenn man die passenden orte oder personen trifft.
es ist fürmich keine sehung ,mehr eine bestätigung das da was ist oder kommt.


melden

"Deja-Vu"?

08.08.2019 um 10:48
Zitat von zweiterzweiter schrieb:also ich sehe selten ein einzelereignis einfach so ,sondern eher eine kette ,die dann zu dem ereignis führt und auch weiter hinter das ereignis auf die auswirkungen.
Okay das war bei mir diese einmalige Sache mit dem Schnelldurchlauf von der Beschreibung her.
In dem Fall hatte ich auch ganz konkret gefragt, etwas was ich im Traum als Gott oder Jesus ansah ( nein ich bin nicht gläubig eher Agnostiker ).

Ich erzähle dir mal was ich da fragte und sah:
Ich wollte wissen wie es mit einer bestimmten Frau steht, ob ich Chancen bei ihr habe usw.
Ich sah dann wie wir glücklich zusammen sind, einen kurzen Ausschnitt von unserer Hochzeit und unseren Sohn bzw. Kinder.
Klar gesehen habe ich dass er eine Kappe trug.
Ich sprach hinterher mit einer guten Freundin von mir darüber und weiss noch wie ich ihr von dem Kind mit der Kappe erzählte.
Er war nie Kappenträger und ich dachte schon dass muss ein Fehler gewesen sein.
Bis er Krebs kriegte und durch die Chemo die Haare ausgefallen sind, jetzt sieht man ihn nicht mehr ohne Kappe.
Das meinte ich auch mit:
Zitat von MaterianerMaterianer schrieb am 05.08.2019:nur war die Scheiße nicht klar erkenntlich für mich
Wobei ich jetzt hinterher sagen muss es war auch besser dass ich nicht "alles" gesehen habe, sonst hätte ich mich vielleicht nicht so entschieden wie ich es habe.
Ich denke ich habe mich richtig entschieden.


1x zitiertmelden

"Deja-Vu"?

08.08.2019 um 16:41
Zitat von MaterianerMaterianer schrieb:Okay das war bei mir diese einmalige Sache mit dem Schnelldurchlauf von der Beschreibung her.
In dem Fall hatte ich auch ganz konkret gefragt, etwas was ich im Traum als Gott oder Jesus ansah
interessant finde ich das man nachfragt ,das geht mir auch so .
man stellt fragen ,obwohl man ja nicht müßte ,aber irgendwie will man darüber mehr wissen und bekommt auch mehr wissen.
Zitat von MaterianerMaterianer schrieb:Wobei ich jetzt hinterher sagen muss es war auch besser dass ich nicht "alles" gesehen habe, sonst hätte ich mich vielleicht nicht so entschieden wie ich es habe.
das meinte ich damit, das man wohl sehr genau schauen muss,weiter schauen kann,oder mehr fragen stellen kann, um mehr zu sehen.
Zitat von MaterianerMaterianer schrieb:Ich denke ich habe mich richtig entschieden.
das ist das wichtigste ,das du die entscheidung immer als richtig anerkennst.

man weiß nicht ob ein anderer weg überhaupt besser wäre,aber man kann in dem moment entscheiden wo es lang geht.


melden

"Deja-Vu"?

30.08.2019 um 22:39
@Lidii
Ich verstehe dich sehr gut dabei
Mal 2 Beispiele die mir spontan in den Kopf kommen (Erlebnisse) :

1. Ich war in einem Wald, neben mir stand ein Mädchen und ich habe mich wohl neben ihr gefühlt aber dieses Gesicht kam mir so unbekannt vor, dann sahen wir ein Mädchen im Wald das irgendwas vor sich hin murmelte. Aufjedenfall waren wir dann auf einer riesen Rampe wo wir hin und her gerutscht sind , wir sind geflogen und haben geredet und geredet. Kurz bevor der Traum zu Ende ging meinte sie : ,,Es ist schön dich wieder gesehen zu haben"
Gruselig 🤐

2. Ich war 8 und habe geträumt wie ich aus meinem Fenster schaue, mir ist direkt aufgefallen das ein Mann am Parkplatz steht neben sein blinkendes Auto. Er schaute zu mir ans Fenster und war recht schwarz gekleidet. Ich bin erschrocken und erstmal aufgewacht, natürlich habe ich direkt nachgeschaut und der gleiche Mann stand da auch.


Was ich damit sagen möchte? Es könnten Astralreisen gewesen sein oder eine andere Ebene
Eher glaube ich das es Erinnerungen aus dem früheren Leben waren, eine Warnung oder etwas in der Zukunft ?


1x zitiertmelden

"Deja-Vu"?

31.08.2019 um 11:04
Zitat von GingerwoodsGingerwoods schrieb:Was ich damit sagen möchte? Es könnten Astralreisen gewesen sein oder eine andere Ebene
Eher glaube ich das es Erinnerungen aus dem früheren Leben waren, eine Warnung oder etwas in der Zukunft ?
hast du schonmal daran gedacht ,das du der schwarze man sein könntest. ?


melden

"Deja-Vu"?

31.08.2019 um 20:42
@zweiter
Nein aber klingt interessant :D


melden

"Deja-Vu"?

14.09.2019 um 16:29
Zitat von LidiiLidii schrieb am 04.08.2019:In letzter Zeit fällt mir häufiger auf, das Dinge passieren, die ich schon einmal geträumt habe. Zunächst dachte ich, es wären nur Deja-Vu's, kann ja mal passieren.
Das erlebe ich von Zeit zu Zeit auch immer in Phasen.
Im Traum ist dann etwas schlimmes passiert.
Real kann ich kurz innehahlten und es passiert nichts


melden

"Deja-Vu"?

27.09.2019 um 09:29
(Prophetische) Träume haben meiner Meinung nach nichts mit Déjà-vu's zu tun. Ein Déjà-vu erlebt man gerade in dem Moment, ein eigenartiges Gefühl umschließt die Seele, man merkt sofort - ohne es aus einem Traum oder Sonstiges zu kennen - das man die gleiche Situation schon einmal erlebt hat. Man weiß was gleich geschehen wird, kennt Gerüche und Worte bereits, bevor etwas passiert. So als wäre man in einer Sekunde gefangen, und nur um unbeschreiblich kurze Millisekunden zurück versetzt worden.

Oftmals hatte ich das Gefühl solch merkwürdige Situationen schon mehrfach erlebt zu haben, also Szenen die ich nicht nur einmal, sondern wiederholt kannte. Es war also nicht das erste Mal das ich z.B. meinen Vater Kartoffeln schälen, meine Mutter in der Küche schimpfen und meine Schwester genau auf den TV Sender umschalten sah, welchen ich zuvor erwartete. Es war, so zählte ich damals, zum 9. Mal die gleiche Situation mit exakt den gleichen Geschehnissen. Damals war ich noch jung, und heute sind Déjà-vu's eher kurz.

Déjà-vu's sind jedoch schwer zu beschreiben, aber signifikant ist dieses eigenartige Gefühl währenddessen. So als würde die Wirklichkeit um einen herum zerfließen. Ein Hinweis darauf das unsere Realität wohl nicht ganz so real ist, wie wir zu glauben gedenken. ;)


melden

"Deja-Vu"?

29.09.2019 um 13:58
@SawCleaver
Ich weiß auch ganz genau was als nächstes passiert. Nur merke ich es erst dann, wenn die Situation eintritt. Vater schält zb die Kartoffeln, dann merke ich dieses komische Gefühl wie du es beschrieben hast, und dann weiß ich, dass Mom gleich schimpfen wird und die Schwester den TV Kanal umschalten wird.


1x zitiertmelden

"Deja-Vu"?

29.09.2019 um 14:23
@Lidii
Zitat von LidiiLidii schrieb:Ich weiß auch ganz genau was als nächstes passiert. Nur merke ich es erst dann, wenn die Situation eintritt.
Finde den Irrtum.


melden

"Deja-Vu"?

29.09.2019 um 14:31
@off-peak
Lies bitte den nächsten Satz


melden

"Deja-Vu"?

29.09.2019 um 14:42
@Lidii

Lies bitte meinen Hinweis.

Oder drücke es anders aus. Wenn Du sagst, Du merkst es erst dann, wenn es passiert, dass Du genau weißt, dass es passiert, dann hast Du es eben vorher nicht gewusst.

Mit Deinem nächsten Satz relativierst Du zwar Deinen ersten, aber mit dem zweiten Satz schilderst Du auch eine andere Situation als im ersten. Du stelst auch eine andere Behauptung auf. So wird nicht klar, was Du eigentlich meinst.

Vielleicht solltest Du Dir selbst klar werden, was Du nun meinst:

1. Entweder: Du weißt es im Vorhinein und Du die Nachfolgesituation bestätigt es,
2. oder: Du nimmst erst bei Eintritt der Situation an, Du hättest es bereits im Vorfeld gewusst.

Nur, ist es kein besonderes Vorhersehen, denn weil man ja seine Pappenheimer kennt, und schon weiß, wie sie oft reagieren werden. Man kann daher ahnen oder vermuten, was kommen wird, dennoch muss es nicht kommen. Diese Reaktion wird nämlich, unabhängig von meinen Ahnungen, eintreten oder auch nicht.
Wenn sie eintritt, fühlt man seine "Fähigkeit" bestätigt, wen sie nicht eintritt, vergisst man aber ganz schnell, dass man dachte, sie würde eintreten, und bemerkt daher auch nicht, dass man in Wirklichkeit halt doch nichts vorher gesehen hat.

Das ist leider der übliche Fehler, den Propheten und Sonderbefähigte aller Art gerne machen: die Erfolge bleiben ihnen im Gedächtnis, die Misserfolge werden vergessen.
Ihre Unkenntnis oder Unwille, zu akzeptieren, dass ihnen ihr Gedächtnis einen Streich spielt, macht ja Diskussionen mit ihnen so beschwerlich.


melden

"Deja-Vu"?

29.09.2019 um 14:44
Deswegen weiß ich ja trotzdem, was als nächstes passiert. Ich habe auch nie gesagt, dass uch prophetische Fähigkeiten habe. Ich habe lediglich gesagt, dass ich es merke, wenn es eintritt.


1x zitiertmelden

"Deja-Vu"?

29.09.2019 um 14:44
@off-peak
Und außerdem passiert es ja nicht nur bei der Familie. :)


1x zitiertmelden

"Deja-Vu"?

29.09.2019 um 14:53
@Lidii
Zitat von LidiiLidii schrieb:Ich habe lediglich gesagt, dass ich es merke, wenn es eintritt.
Na, okay, das würde aber jeder merken, oder?
Zitat von LidiiLidii schrieb:Und außerdem passiert es ja nicht nur bei der Familie.
Was auch nichts Besonderes ist, denn gewisse Dinge im Vorfeld lassen ja eine gewisse Entwicklung einer Situation erahnen.

Wie schon oft gesagt, solange Du Dir nicht penibel bereits im Vorfeld aufschreibst, was Du Dir gerade dabei denkst, was Du gerade vermutest, und dann ebenso penibel später notierst, ob, was und wie genau auch eingetreten ist, ist eben alles nur eine Folge von selektiver Wahrnehmung.

Eine solche Liste müsste fünf Punkte enthalten.

1. Du ahnst/denkst an etwas, es tritt ein.
2. Du ahnst/denkst an etwas, es tritt nicht ein.
3. Du ahnst/denkst an nichts, etwas tritt trotzdem ein.
4. Du ahnst/denkst an nichts, es tritt nichts ein.
5. Du ahnst/denkst an etwas, etwas Anderes/das Gegenteil tritt aber ein.

Diese Punkte sollten auch von jemand anderem Unabhängigem, überprüft werden können, da sonst stets die Gefahr besteht, dass man sich täuscht und seinen Irrtum partout nicht erkennen kann.


melden

"Deja-Vu"?

30.09.2019 um 10:04
@off-peak
Das ist wie im Esoterik - Thread. ;) Bitte beschäftige dich erst mit dem Thema, bevor du wild mit diskutieren möchtest, es sei denn du hattest schon Erfahrungen mit Déjà-Vu's. Hier zum auffrischen deiner Wissenslücken:
Unter den ernstzunehmenden wissenschaftlichen Theorien gibt es zwei Kategorien. Die Umwelt-​Theorien beschäftigen sich damit, was in unserer Umgebung das Gefühl eines Déjà-​vu auslöst. Eine dieser Ideen besagt, dass wir ein Déjà-​vu erleben, wenn ein neuer Ort die gleiche Struktur besitzt, wie ein uns bekannter Platz. Wenn wir beispielsweise eine unbekannte Stadt besuchen, in der — genau wie in unserem Heimatdorf — die Kirche links, die Schule rechts liegt und daneben ein großer Baums steht. Durch die Ähnlichkeit erscheint uns das Fremde vertraut, ohne dass wir wissen warum – und wir erleben ein Déjà-​vu. Das kann auch passieren, wenn du einen Film über New York gesehen hast und dann die Metropole zum ersten Mal besuchst: Du biegst um eine Ecke und etwas kommt dir bekannt vor, allerdings nichts Offensichtliches wie das Empire State Building.

Bei den konkurrierenden neurowissenschaftlichen Erklärungen stammen alle Belege aus Studien mit Epileptikern. Denn diese erleben häufig ein Déjà-​vu, und zwar während oder kurz bevor sie einen epileptischen Anfall erleiden. Durch die gestörte elektrische Aktivität des Gehirns wird ein Schaltkreis im Gehirn stimuliert, der das Gefühl von Vertrautheit auslöst — obwohl er nicht aktiv sein sollte. Wir haben einen Patienten untersucht, der seit dem Beginn seiner Epilepsie unter häufigen Déjà-​vu-​Erlebnissen litt. Wie baten ihn während des Phänomens seine Aufmerksamkeit auf verschiedene Dinge zu lenken: Er sollte sich unterhalten, nachdenken oder etwas betrachten. Aber das Déjà-​vu hielt an, unabhängig davon, was er tat. Das spricht dagegen, dass bestimmte Umweltreize das Vertrautheitsgefühl auslösen.

Viele Studien legen nahe, dass bei Gesunden etwas Ähnliches passiert, wie bei den Epileptikern. Zwar erleiden sie keinen Anfall, aber in ihren Gehirnen zeigt sich eine seltene Form der elektrischen Aktivität im gleichen Bereich des Gehirns, dem parahippocampalen Areal im Temporallappen. Diese Gedächtnisregion liegt tief im Gehirn und ist verantwortlich für das Gefühl der Vertrautheit. Manche Leute sorgen sich daher, ob sie Epilepsie haben, wenn sie ein Déjà-​vu erleben. In Wirklichkeit ist es viel wahrscheinlicher, dass man ein Déjà-​vu hat, wenn man müde, jung, betrunken oder auf bestimmten Drogen ist. All das legt nahe, dass es eine körperliche Ursache für ein Déjà-​vu gibt.

Es gibt also insgesamt vier Erklärungen: Die spirituelle Science-​Fiction-​Erklärung, die alte Idee der optischen Verspätung und die zwei aktuellen konkurrierenden Theorien. Löst nun unsere Umwelt oder unser Gehirn ein Déjà-​vu aus? Wir sind uns immer noch nicht ganz sicher.

Quelle



melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Träume: Déjà-vu´s und mein Traumtagebuch
Träume, 10 Beiträge, am 21.09.2012 von pathofdecay
magnator am 28.08.2012
10
am 21.09.2012 »
Träume: Erfahrungen eines anderen zu einem eigenen Traum "verträumen" ?
Träume, 6 Beiträge, am 22.03.2012 von zetta2
ceyxx am 21.03.2012
6
am 22.03.2012 »
von zetta2
Träume: Kennt ihr das Gefühl...
Träume, 41 Beiträge, am 27.12.2010 von Chesus
schnanie.danie am 04.12.2010, Seite: 1 2 3
41
am 27.12.2010 »
von Chesus
Träume: Träume und Deja-vus
Träume, 87 Beiträge, am 18.04.2004 von deecee
m.sheffield am 25.01.2004, Seite: 1 2 3 4 5
87
am 18.04.2004 »
von deecee
Träume: Euer letzter Traum
Träume, 3.916 Beiträge, am 17.02.2021 von Yen
muggel am 16.03.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 191 192 193 194
3.916
am 17.02.2021 »
von Yen