weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Traum von Mirko aus Grefrath

2.062 Beiträge, Schlüsselwörter: Grefrath, Mirko
chupacabra83
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 15:24
@ Anixiel

richtig. Hier steckt mehr dahinter vermutlich ein Ring aus Holland / Belgien.

Am Tattag wurde vormittags in der Nähe des Elternhauses ein dunkler Kombi mit holländischem Kennzeichen beobachtet der verdächtig umherfuhr.

Dies hat eine Trainerin der U13 der Polizei bestätigt.

Zitat Homepage der Soko.

Melden Sie jede Beobachtung der Kommission. Nehmen Sie keine eigene Bewertung vor in dem Sinne: Das wissen die ja schon“!

Diese Einschätzung hätte in den letzten Tagen fast zu verheerenden Informationsverlusten geführt, als eine Zeugin genau dies annahm und somit wichtige Details nicht der Kripo meldete. Erst über Dritte erfuhren die Ermittler von den wichtigen Beobachtungen der Frau.

http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/miniederlkombi5qgsaj9ik.jpg


Eine bekannte der Frau hat dies der Polizei gemeldet, als diese beim Kaffetrinken darauf angesprochen hatte.

Nochwas. Weiß jemand ob der Vater Reinhold Schlitter der leiblixhe Vater ist ? In einigen Forem steht er ist der Stiefvater ?


melden
Anzeige
chupacabra83
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 15:27
Versuch ein wahrscheinliches Szenario zu entwickeln


1.) Dass zur Entführung Ortskenntnisse gehören und man Mirco zumindest weitläufig gekannt haben muss, er also aus dem Umfeld von Grefrath kommen muss, darüber sind sich ausnahmsweise wohl alle einig. Das liegt auf der Hand. Damit ist aber nicht gesagt, wie und von wem dieses Wissen beigesteuert wurde.

2.) Ein zentraler Punkt meiner Überlegungen ist wie vielfach erklärt der Zusammenhang zwischen der Wartezeit des Kombi am Entführungsort mit dem verspäteten Aufbruch Mircos vom Skaterplatz.
Mircos Mutter kontaktierte ihn zuerst kurz nach 21,00 Uhr und dann gegen 21,30 Uhr, los fuhr er gegen 21,45 Uhr und am Entführungsort war er gegen 22,00 Uhr, also ca. 40 Minuten später als wenn er sofort aufgebrochen wäre. Und ca. 40 Minuten, also von 21,20 bis 22,00 Uhr wartete auch der Entführer.
Mir ist sofort aufgefallen: Das Trödeln Mircos und das Warten des Kombis korrespondieren.
Das war die erste entscheidende Erkenntnis für mich in diesem Fall, auch wenn es nicht genau jeweils 40 Minuten gewesen wären, hier korrespondiert etwas.

3.) Damit scheidet eine "Spontat nach zufälligem Überholen" definitiv aus. Dies ist der Kernpunkt meiner Beschwerden über die Polizeiarbeit. Das Augenmerk muss sich auf das Umfeld des Skaterplatz richten wo Mirco ausgespäht worden sein musste, um zu diesen Wartezeiten zu gelangen.

4.) Nach Würdigung aller Aspekte dieses Falles entwickelte ich im vorigen Beitrag zuerst eine "Variante" , messe dieser Variante aber mittlerweile solche Relevanz bei, dass ich sie für das Wahrscheinlichste halte.
Demnach war es
a) eine Entführung
b) mit mindestens 3 Komplizen und
c) Mirco wurde lebendig verschleppt.

5.) Der entscheidende gedankliche Schritt dazu ist zu erkennen, dass der eigentliche Entführer zwar über Wissen über Mirco VERFÜGT haben, aber das eben selbst NICHT GEHABT haben muss!
Demnach gab es einen "Auskundschafter", der sich wie im vorherigen Beitrag beschrieben im Bereich des Skaterplatzes aufhielt und der auch den eigentlichen Entführer (der ein Auswärtiger sein kann) vorher eingewiesen hätte.

6.) In diesem Szenario gibt es 3 Beteilgte
a) Ein schwerkriminelles Netzwerk und seine "Transporteure"
b) Einen schwerkriminellen "Vertreter" und Kooperationspartner der einen "Stützpunkt " für die Entführung im Raum Vorst zur Verfügung stellte und sagen wir ab 20.000 Euro mit so einer Tat "verdiente"
c) Einen "EINFACHEN" Auskundschafter-Helfer der Mirco und sein Umfeld kannte und vielleicht ? 1000 bekam.

7.) Wahrscheinlicher Tatablauf: Nachdem die Tat im Vorfeld besprochen war, tauchte der dunkle Kombi aus obigem Screenshot am Tatabend im Umfeld des Skaterplatzes aus reiner Neugier auf, eigentlich vereinbart gewesen sein muss aber ein Handy-Signal des Auskundschafters.
Nachdem Mirco bei Punkt A auf der beigefügten Karte erste Anstalten machte aufzubrechen bekam der Kombifahrer das Signal zum Entführungsort B zu fahren.
Aber Mirco trödelte und der Entführer musst warten, OBWOHL laut Kripo dort nicht auf ein Opfer zu "hoffen" war, also muss der Täter GEWUSST haben dass Mirco kommt.



8.) Entführt wurde Mirco demnach von einem "Kurier" für kriminelle Hintermänner.
Mit dem Jungen fuhr er dann wie hier http://www.schwaebische.de/forum/sho...=7067#post7067
beschrieben über Mühlhausen zum Kloster und weil Mirco Radau machte hielt er wie im Link beschrieben an jener Stelle an, schlug Mirco bei offener Vorder- und Hinterüre , wobei es zu dem Schrei kam und dann fuhr er sofort weiter.
Das gleiche Spiel aber offensichtlich ohne Schrei der gehört wurde kann sich auch beim Punkt D beim Bauernhof so wiederholt haben.

9.) Nun kommen jedoch folgende Informationen hinzu, wegen denen ich von einem "Stützpunkt" ausgehe den die Täter innerhalb jener ominösen Funkwabe hatten.
a) Eben die Daten der Funkwabe, aus denen sich das Handy Mircos bis 23,18 Uhr nicht herausbewegt hatte.
b) Die meiner Meinung nach von den Tätern BEWUßT beim Parkplatz Heitzerend bei Grefrath als falsche Spur deponierten Kleider Mircos

Ich gehe also mittleweile davon aus, dass der Täter nicht etwa in den Raum Grefrath "zurückkam" sondern der Entführer mit Mirco längst auf der Autobahn war, als der Komplize die Kleider deponierte.
Demnach fuhr der Entführer mit Mirco vom Zwischenstopp im Bereich Kloster/Reiterhof aus weiter Richtung "Stützpunkt" und entweder hatte dieser etwas mit jenem Hof bei Punkt D zu tun, oder das war eben ein weiterer Zwischenstopp weil Mirco ggf. weiter Radau machte.
Der Zeitraum von 22,30 Uhr bei Reiterhof bis 23,18 Uhr ist aber für einen sich auf der Flucht befindlichen Entführer so lange, dass dieser eigentlich schon längst diese Funkwabe verlassen hätte, wenn er nicht innerhalb dieser Wabe ein Ziel hatte.

10.) Dieses Ziel bezeichne ich als "Stützpunkt". Z.B. eine Werkstatt oder Firma wo Freitagnacht natürlich ein günstiger Moment und keiner da ist. Oder eben ein privates Anwesen. Dort wäre Mirco dann zur besseren Transport-Tarnung umgezogen und mit Drogen betäubt worden.Dort wäre dann sein Handy verblieben und ausgeschaltet worden und derjenige der diesen Stützpunkt zur Verfügung stellte hätte dann Mircos Kleider als falsche Spur bei Grefrath ausgelegt während Mirco derweil über die Autobahn verschleppt wurde, benommen und scheinbar "schlafend" im Fond jenes "dunklen Kombi" den und dessen Fahrer man nun bis Sankt Nimmerlein in Grefrath suchen kann.
Denn die Ortskenntnisse wären von jemand beigesteuert worden, der gar keinen "dunklen Kombi" hat, ja vielleicht nicht mal einen Autoführerschein hat.

11.) In diesem Fall ist Mirco nun erstmal unerreichbar, ausser durch eine Zufallstreffer.
Wo es dagegen Ermittlungsansätze gibt ist vor allem der "Auskundschafter" und einfache Helfer aus dem Umfeld des Skaterplatz, z.B. Mister X im Gebüsch oder jemand von ausserhalb... etc., wobei ein reiner Passant ausserhalb weniger praktikabel ist und nicht dazupassen würde dass das Entführerauto so bald am Entführungsort war, die dazu notwendigen Infos konnte man schlecht aus der Distanz gewinnen.

Aber auch der "Stützpunkt" und der Komplize der dafür zuständig ist wären ein Ermittlungsansatz.
Die geschilderte Auffindesituation der Kleider stufe ich als verdächtig ein. Das war keine "Beseitigung" der Kleider, sondern eine PRÄSENTATION. Und genau das spricht ebenfalls für das von mir entwickelte Szenario.

Interessant ist auch zu überlegen, was für gemeinsame Interessen den "Stützpunkt-Chef" und den "Auskundschafter-Helfer" zusammengeführt haben könnten. War der "Helfer" ein "entwachsenes Opfer" das nun selbst mit zum Täter gemacht wurde, war er selbst ehemaliges Opfer, das jetzt mit Geld geködert wurde "Nachschub" für Pädophile zu besorgen?

Zitat:
?wachsen" die Kinder aus dem speziellen Alter heraus, werden sie ganz schnell uninteressant und fallengelassen. Meist halten die Täter aber den Kontakt zu den Mädchen und Jungen - sie brauchen schließlich ?Nachschub": Die ?abgelegten" Kinder sollen nun neue Opfer für sie heranschaffen.


melden

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 15:48
@chupacabra83

Laut der Medien war es ein Mißverständnis der Eltern, warum die Mutter schlafen gehen konnte. In gewisser Weise ist Dein Vorwurf natürlich total nachvollziehbar, und ich denke das geht jedem irgendwo so. Trotzdem höre ich nicht nur explizit auf die Medien, ich war nicht anbei, bei dieser Diskussion zwischen den Eltern, und maße mir daher kein Urteil an.

Da ich eine Person kontaktiert hatte, die auch Mirco kennt, wurde mir ans Herz gelegt nicht alles zu glauben, was die Medien verbreiten. Und das tue ich!

Ausserdem mußt Du bitte bedenken, das sie jetzt auch noch große Schuldgefühle haben wird. Und einen Fehler begangen zu haben ( wen dem so war), schließt nicht aus sich nun vor Sorge halb umzukommen.

Ich schreibe auch aus meiner Sicht der Gefühle, nicht zu vergessen. Ich bin Mutter, und würde so fühlen.


melden
chupacabra83
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 15:52
@sterya

ist Reinhold nund der leibliche Vater ?

Was ist an der Geschichte dran das es einen Streit zwischen den Eltern und Mirco gab an dem Tag ? Einige Grefrather schrieben, Mirco wollte die Kirche verlassen, was die Eltern nicht lustig fanden.

Die Mutter soll auch gesagt haben wenn es Gottes Wille ist so soll es so sein


melden

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 15:53
Wo ist eigentlich Windi abgeblieben?


melden

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 15:55
Ich versuche mich schlau zu machen, sogut es geht.


melden
chupacabra83
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 15:55
schon mal daran gedacht das auch jemand der an der tat beteiligt war sich in foren wie diesen äußert?


melden
chupacabra83
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 15:55
schon mal daran gedacht das auch jemand der an der tat beteiligt war sich in foren wie diesen äußert? wer weiß mit wem wirs hier zu tun haben


melden

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 15:57
chupacabra83

Der selbe Gedanke hat mich noch gestern beschlichen, im Ernst, genau der selbige!


melden
chupacabra83
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 16:00
@ sterya

verdächtig viele träumen was und verschwinden wieder...

womöglich um spuren zu legen ..


melden

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 16:05
@chupacabra83

und weil Mirco Radau machte hielt er wie im Link beschrieben an jener Stelle an, schlug Mirco bei offener Vorder- und Hinterüre , wobei es zu dem Schrei kam und dann fuhr er sofort weiter.
Das gleiche Spiel aber offensichtlich ohne Schrei der gehört wurde kann sich auch beim Punkt D beim Bauernhof so wiederholt haben.



meinst du nicht wenn leute eine entführung planen, so wie du es beschreibst, dass man mirco narkotisiert hätte??? ich kann mir nicht vorstellen, dass ein kind von 10jahren sich einfach mal so entkleiden lässt.
ich finde es nicht schlecht, wenn sich jeder seiner eigenen gedanken macht, wie es hätte sein können. bei deiner theorie wäre dann wenigsten zu hoffen, dass mirco noch lebt. nur steht dann die frage aus, wird man ihn dann jemals finden?
gruß rony


melden

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 16:10
@chupacabra83

Warst, oder bist Du bei der Polizei tätig? Ich finde was du schreibst, nicht schlecht!

Ja das ist schon merkwürdig, macht einem ja schon fast Angst....


melden
chupacabra83
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 16:11
@ rony

derjenige der mirco entführte hat in zum kloster wo mirco dann raddau machte und schrie. daraufhin fuhr zum bauernhof wo die übergabe stattfand. mirco wurde dort jemand anderes übergeben und narkotisiert, entkleidet, und führ den transport nach holland vorbereitet. der ersttäter nahm die kleider mit um die spur nach grefrath zu legen.

das handy wurde um 23.18 eingeschaltet nicht aus, diesen punkt ewähnt die kripo nicht. mirco hatte sein handy immer aus nur für anrufe / sms machte er es an. am tattag hat die mutter ihn über freunde erreicht weil sein handy aus war. zum letzten mal ging es 23.18 uhr ans netz bzw vom netz also war mirco um 23.18 noch nicht entkleidet.

@sterya

nein aber das sind logische ansätze die in einem anderen forum schon diskutiert wurden.

die reportage im wdr zeigt das hr thiel offenbar mediengeil ist. was der da erzählt von seiner frau etc wollte keiner wissen. ich glaube die kripo weiß mehr als sie zugibt auch das mirco evtl nach holland verschleppt wurde.


melden

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 16:16
Mir fällt nochwas ein, vor ein paar Tagen stand bei Facebook ein Eintrag von dem Pfarrer der Gemeinde, der wohl Mirco vor einiger Zeit befragte, wo er denn seinen Geburtstag feiern würde.

Daraufhin antwortete Mirco wohl: " an einem Geheimen Ort". Die Mutter soll noch erstaunt gewesen sein...

Sehr treffend, wo er doch 11 Jahre alt wurde, vor ein paar Wochen.

Das fiel mir ein, weil Punkto Kirche mit ins Boot kam .

Hattet Ihr davon schon gewußt?


melden
chupacabra83
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 16:18
@ sterya

wenn dem so ist gleich den pfarrer verhaften ;)


melden

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 16:19
@chupacabra83
schon mal daran gedacht das auch jemand der an der tat beteiligt war sich in foren wie diesen äußert?

das der (die) täter mit lesen, dass kann ich mir vorstellen. aber ich glaube wenn, dann vielleicht dort wo die polizei aussagen macht. hier wird doch nur über" träume" diskutiert. ich hoffe nicht, dass hier jemand schreibt der etwas mit der sache zutun hat.
das wäre mir um ehrlich zu sein auch zu grusselig.!!!!!


melden
chupacabra83
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 16:20
@ sterya

welche facebook gruppe war das? wie heißt der pfarrer?


melden

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 16:24
@sterya
@chupacabra83
weiß einer von euch warum mirco nicht mehr bei den royal rangers mit machen wollte?
ist dort etwas besonders vorgefallen?


melden

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 16:24
@rony

Das wäre nicht nur gruselig, sondern sollte einem zu denken geben wieviel man eigentlich noch über sich selber lernen muß. Nämlich das die Guten in dem Sinne, nicht überall zu finden sind, oder?

Richtig, es werden eigentlich Träume diskutiert, aber was- wenn sie nicht sind was sie zu sein scheinen?

Mag garnicht daran denken, finde nur komisch das der Thread so langsam Solo zu werden scheint....


melden
Anzeige
chupacabra83
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Traum von Mirko aus Grefrath

23.10.2010 um 16:27
@rony

evtl liegts an den regeln der rr.

kann aber auch kirchlicher mißbrauch gewesen sein, evtl ist vorher was vorgefallen und jemand hatte angst es könnte etwas ans licht kommen


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Träume von Wesen9 Beiträge
Anzeigen ausblenden