Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Träume eine Scheinwelt? - Warum träumen wir?

13 Beiträge, Schlüsselwörter: Träume, Realität, Matrix, Scheinwelt, Traumebene
Seite 1 von 1

Sind Träume eine Scheinwelt? - Warum träumen wir?

21.06.2012 um 20:27
Hab mir erst letztens wieder alle drei Matrix filme angesehen + Animatrix ... und heute nachdem ich ein wenig über einen Traum nachgedacht habe ... kam mir ein seltsamer gedanke

im grunde sind unsere träume so wie die matrix - also eine simulierte scheinwelt

wir leben da in einer simulation unseres hirnes ... nichts dort ist wirklich und doch erscheint es einem während dem träumen als real ... es gibt andere gesetze und vieles ist möglich ... wie in der matrix ... aber während wir dort sind nehmen wir die gegebenen dortigen regeln als gegeben hin

wir hinterfragen die traum matrix-nicht ... wir befinden uns dort für gewöhnlich in einem bewusstseinzustand , in dem wir alles hinnehmen ... es ist während wir träumen die REALITÄT

vieleicht liegt darin die faszination für diese art von fantasy ... weil wir uns die hälfte unseres lebens in genau einer solchen simulation befinden

aber gehen wir einen schritt weiter:

genau wie die leute im film matrix ... sind wir während wir träumen schutzlos in der echten welt

so und wenn ich jetzt daran denke dass es einen sinn hinter dieser tatsache geben könnte ... (weil ich denke ... die natur hätte das auch anders einrichten können) ... dann fragt man sich schon ... warum träumen wir eigentlich ? und warum auf diese weise?

da fragt man sich .. was passiert während dem träumen ... so viel ich weiss ist die wissenschaft noch immer nicht weiter als "wir verarbeiten unser leben" ...

... aber das reicht mir nicht ...

... ich ahne hinter dem träumen etwas gewaltigeres ... etwas mit mehr symbolik ... etwas mit mehr bedeutung

also woher kommt unsere affinität zu scheinwelten ... sieht man sich an .. wie populär computerspiele geworden sind ... dann ist das vieleicht auch ein teil des puzzles ...

... fast so als würden wir diese unsere welt ablehnen ... als würden wir uns in scheinwelten wohler fühlen ...

... zusammen mit der theorie der morphogenetischen Felder ... wo eine morphische Ebene die darunterliegende beeinflusst ... also alles so gewollt ist ... gilt das auch für träume ...

... und da kommt wieder die symbolik ins spiel ...

welche art von leben fühlt sich wohler in einer scheinwelt als in der realität ?

hmm vieleicht ein lebewesen , das insgeheim weiss , dass ALLES eine scheinwelt ist ?

ich weiss es nicht

was sagt IHR dazu ?


melden
Anzeige

Sind Träume eine Scheinwelt? - Warum träumen wir?

21.06.2012 um 20:38
Naja, es fühlt sich schon ab und an mal besser an, als in der Realität, da man dort in der regel nicht die Probleme hat. Man ist freier, wenn man es so nennen kann. Es macht auch Spaß, dort etwas auszuprobieren, dass in der realen Welt nie funktionieren wird, wie fliegen ohne Hilfsmittel. ^^


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Träume eine Scheinwelt? - Warum träumen wir?

21.06.2012 um 20:40
netter Gedanke aber ich denk es ist wirklich nur das verarbeiten von erlebten....


melden

Sind Träume eine Scheinwelt? - Warum träumen wir?

21.06.2012 um 22:18
Im Traum verarbeiten wir das Erlebte.
Die Psyche wird gereinigt, unser Hirn wird wieder neu updatet.
Es sind auch unsere heimliche Sehnsüchte.
Oder auch unsere Urängste die darin stecken, die im Traum zum Vorschein kommen.
Und können auch das Gelernte vertiefen.

In diesem Artikel wird gut beschrieben, warum wir Träumen.

http://www.sueddeutsche.de/wissen/frage-der-woche-warum-traeumen-wir-1.295296


melden

Sind Träume eine Scheinwelt? - Warum träumen wir?

21.06.2012 um 23:38
das ist zwar eine interesannte überlegung, aber im traum verarbeiten wir nur das erlebte.
und das wir im traum nicht wissen, dass es nicht die realität ist, stimmt nicht.
ich bemerke mitten im traum ganz oft das ich nur träume, dann kann ich alles machen was ich will, wenn ich mich genau darauf konzentriere. :D


melden
baalzebul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Träume eine Scheinwelt? - Warum träumen wir?

22.06.2012 um 04:16
Ich halte nicht viel von dem Artikel. Ein Sicherheitstraining für zukünftige Ergeignisse, um die Situationen besser bewältigen zu können, klingt zu simpel für eine komplexe Traumwelt in der wir jede Nacht verschwinden.
Hat man einen Traum in dem man bestimmte Gefühle oder Erfahrungen das erste mal macht, sie im wachzustand aber nie erlebt hat, spielt es doch keine Rolle ob es real oder geträumt ist/war. Für uns wird der Traum zur Wirklichkeit. Die Simulation im Traum ist fast immer Perfekt und unterscheidet sich nicht von den Gefühlen, die im Gehirn während des Wachzustandes abgerufen werden. Ein Mensch der viel träumt und sich gut an seine Träume erinnern kann, dem fällt es schwer zu unterscheiden was er schonmal erlebt und was er nur geträumt hat. Der Traum ist daher ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens und Menschen die sich in Ihre Träume vertiefen gelangen vielleicht schneller zur geistigen Reife, auf Grund der größeren Erfahrungen die sie in Ihren Träumen sammeln konnten.
Dr.AllmyLogo schrieb:Die Psyche wird gereinigt, unser Hirn wird wieder neu updatet.
Inwieweit funktioniert das muss man sich fragen. Das die Psyche gereinigt wird stimmt ja irgendwie. Vielleicht hat es tatsächlich etwas mit den morphogentischen Feldern zu tun. Möglicherweise kann man sich auf diese Felder im Traum beziehen und seine Probleme welche die Psyche belastet, mit Hilfe der Dort vorhanden Informationen lösen.

Die Wissenschaft wird dem Rätsel schon noch auf die Spur kommen, allerdings muss man sich denn aber mit dem kompleten Spektrum von Träumen befassen und auch nicht nur den Durschnittsträumer als Test Person auswählen. Es gibt Menschen die behaupten Sie Träumen nie und andere die unglaubliche Träume haben jede Nacht und wieder andere wollen unbedingt luzides-träumen erlernen.

Ich glaube um die Frage von @Wandermönch halbwegs beantworten zu können, muss man sich seinen Träumen öffnen. Menschen die sich nicht auf Ihre Träume einlassen und versuchen diese zu verarbeiten und darüber zu philosophieren, denen stellt sich doch gar nicht die Frage weshalb wir Träumen. Für die ist jede Behauptung der Wissenschaft recht, die halbwegs Plausibel ist.
Deshalb stellst sich auch keiner mehr die Frage, weil für 80% der westlichen Welt die Frage beantwortet ist: "Wir verarbeiten erlebtes in unseren Träumen" und jeder der diesen Satz noch nicht gehört hat, wird Ihn von jeder X beliebigen Person hören, die ER oder Sie auf der Strasse fragt.

Ich muss dazu sagen, ich weiss es auch nicht besser :) was ich aber weiss ist: Das Träume teilweise so mysteriös sind, das ich behaupte es geht über das verarbeiten von Daten hinaus.


melden

Sind Träume eine Scheinwelt? - Warum träumen wir?

22.06.2012 um 07:43
@Wandermönch
baalzebul schrieb:Inwieweit funktioniert das muss man sich fragen. Das die Psyche gereinigt wird stimmt ja irgendwie. Vielleicht hat es tatsächlich etwas mit den morphogentischen Feldern zu tun. Möglicherweise kann man sich auf diese Felder im Traum beziehen und seine Probleme welche die Psyche belastet, mit Hilfe der Dort vorhanden Informationen lösen.
ich bin überzeugt davon das es so ist .... aber nicht nur probleme können so angezeigt und gelöst werden .... wer um die symbolik seiner träume weiss der kann auch vorahnungen haben .... wenn ich an meine jugend denke dann hatte ich unzählige träume die sich bewahrheiteten, es war wirklich beängstigent .... ich weiss noch wie ich angst hatte vor meinen träumen .... ich kaufte mir in dieser zeit traum - und psychologiebücher und beschäftigte mich intensivst damit ..... ich denke genau das, dieses bewusste hinterfragen löste diese träume in mir aus was mir zeigte das vieles in unserem unterbewusstsein abrufbar ist wenn man sich bewusst darauf einlässt.

erst als ich diese träume nicht mehr haben wollte weil sie mich belasteten, ich nicht wirklich damit umgehen konnte auf grund meines jugendlichen alters, ich aufhörte mich damit zu beschäftigen verging diese art zu träumen wieder.

ab und zu hatte ich dann mal "ausrutscher" wo sich träume bewahrheiteten so wie vor 2 jahren wo ich auf grund eines traumes einen guten freund bat mal nach seinen vater zu sehen weil ich ein ungutes gefühl hatte und ich vermutete auf grund meines traumes das sein vater verstoben war...... naja was soll ich sagen ..... er tat es, er fuhr zu seinem vater und es stellte sich heraus das sein vater in seiner wohnung verstarb und schon eine woche dort vor sich hin verwehste. sein tod war übrigens nicht abzusehen er war kern gesund, sportlich und aktiv .... er verstarb an einem blutgerinsel im kopf.

so ein erlebnis bringt einen dann schon zum nachdenken ..... es gibt eben vieles das man sich nicht erklären kann und dennoch passiert es .... wir müssen noch viele antworten finden und ich denke wir stehen erst am anfang unserer lehren was die psyche des menschen betrifft ....


melden

Sind Träume eine Scheinwelt? - Warum träumen wir?

22.06.2012 um 08:44
Man kann aber im Traum, genauso seine Unternehmungen machen wie hier.
Im Traum kann man auch Sachen bewegen, durch Räume wandern, Sachen aus dem Regal nehmen. Oder Reisen mit Autos Zügen oder frei fliegen.
Was ist der Unterschied zwischen Realität und Traum?
Vielleicht ist diese Realität nur ein schlechter Albtraum, und der Traum die eigentliche Realität.
Das ist die Frage, im Grundprinzip sind das zwei Realitäten Traum und Realität.
Nur der Unterschied im Traum kann man alles machen.
In der Realität oder Albtraum wird man nur belästigt oder unterdrückt von den anderen.


melden

Sind Träume eine Scheinwelt? - Warum träumen wir?

23.06.2012 um 03:43
@ kontinuum

welche realität ist für dich dann realer?

natürlich erfahren wir realität aufgrund von sinnesorganen, deren funktionalität wir nicht eichen können. trotzdem gibt es einen grundkonsens der illusion derer wir alle verfallen.


melden

Sind Träume eine Scheinwelt? - Warum träumen wir?

23.06.2012 um 17:50
@baalzebul
@-Therion-

seltsam ist ja auch der verschwindende und verschwimmende charakter von träumen .
wenn man sich einen traum nicht sofort nach dem träumen bewusst macht ... dann hat man ihn gleich vergessen ... das zeitfenster ist da sehr kurz ... oft kann man sich auch gar nicht erinnern

fast so als sollten wir nicht immer wissen, was wir träumen

ich bin zudem schon lange der meinung , dass die dinge multifunktional sind ... so als gäbe es mehrere dimensionen oder funktionen einer sache ... eben perfekt designt ...

... also verarbeiten wir vieleicht wirklich unsere erlebnisse ... das will ich gar nicht abstreiten ... aber was mich interessiert ist , was sind die "weiteren funktionen" des träumens

ich mein es ist volkommen unsinnig dass wir wie tod sind beim träumen ... ich kann nicht verstehen warum die natur das so eingerichtet hat ... ein lebewesen in einen zustand zu versetzen , in dem es ganz einfach gefresen werden kann ... also muss hinter dieser regungslosigkeit und bewusstlosigkeit vieleicht einen sinn geben ... allerdings einen sinn , der mir nicht klar wird

die parapsychologische ebene der träume ist ein weiterer punkt ... ich hab zwar keine hellseherischen fähigkeiten ... aber ich hab oft dejavus wo ich mir sicher bin , das mal geträumt zu haben

man nennt träume ja auch den kleinen tod ... und die magie des todes ist gewaltig ... also kann ich mir schon vorstellen , dass man beim träumen in eine ganz andere welt gelangt ... wobei ich nicht weiss wie real sie ist ... denk ich an schamanen die sich mit soma und dmt in traumähnliche zustände versetzen um mit den göttern zu plauschen ... oder visionen zu haben ... da fragt man sich schon nach der charakteristik dieser dinge

wie immer bei solchen dingen ... und auch das lässt mich hellhörig werden ... ist ein schleierhafter und undurchsichtiger charakter gegeben ... denn was träume wirklich sind ... und vorallem wie sie zustande kommen ... da kann die wissenschaft auch nur rätseln ...

... wobei ich denke dass die psychoanalyse noch der beste zugang dazu ist ... träume sind voll an symbolen ... genau so ist es auch mit paraphänomenen ... fast so als wären träume ein höherdimesionales feedback irgendwelcher mächte


melden

Sind Träume eine Scheinwelt? - Warum träumen wir?

23.06.2012 um 19:45
Wandermönch schrieb:ich bin zudem schon lange der meinung , dass die dinge multifunktional sind ... so als gäbe es mehrere dimensionen oder funktionen einer sache ... eben perfekt designt ...
träume sind auch multifunktional ... sie kommen aus dem bewusstsein sowie dem unterbewusstsein und dienen der aufarbeitung von geist- und seelenleben..... so können träume warnungen oder vorahnungen sein, erkenntnisse bringen, verarbeitungsprozesse von zb. traumatischen erlebnissen beschleunigen, hinweise auf die psyche des menschen geben und auch zukunftsweisend sein. .... und so wie ich es oft schon erlebte auch ein verbindungskanal in eine andere dimonsion/ebene sein wenn man dafür empfänglich ist.
Wandermönch schrieb:ich mein es ist volkommen unsinnig dass wir wie tod sind beim träumen ... ich kann nicht verstehen warum die natur das so eingerichtet hat ... ein lebewesen in einen zustand zu versetzen , in dem es ganz einfach gefresen werden kann ... also muss hinter dieser regungslosigkeit und bewusstlosigkeit vieleicht einen sinn geben ... allerdings einen sinn , der mir nicht klar wird
dies dienter der regeneration des körpers/geistes .... aber so "tod" wie du denkst sind wir gar nicht .... also ich werde sofort wach wenn irgendetwas in der wohung nicht so ist wie es sein sollte ..... selbst wenn der wasserhahn in der küche tropft wache ich auf davon. also normalerweise funktionieren unsere sensoren sehr gut so das wir nicht wirklich wie "tod" sind wenn wir schlafen.
Wandermönch schrieb:die parapsychologische ebene der träume ist ein weiterer punkt ... ich hab zwar keine hellseherischen fähigkeiten ... aber ich hab oft dejavus wo ich mir sicher bin , das mal geträumt zu haben
das hatte ich auch schon ein paar mal und bin regelrecht erschrocken darüber ..... die frage ist nur haben wir es zuerst geträumt und dann erlebt oder hatten wir es schon irgendwann vielleicht in einem früheren leben oder in einer anderen dimension erlebt und dann geträumt und wiedererlebt ? sind es erinnerungen aus unerem unterbewusstsein oder eines zeitgleichen bewusstseins aus einer anderen ebene/dimension vielleicht aus einem multiuniversum ? ...... ich las mal einen bericht wo spekuliert wurde das solche deja-vu erlebnisse ein zeitriss ist wo wir kurzzeitig in eine andee dimension eintauchen....... fragen über fragen gedanken über gedanken ..... wir werden wohl nie die antwort darauf wirklich wissen ....

ich denke das die psyche des menschen der schlüssel zu sich selbst ist, der schlüssel dafür um viele rätsel lösen zu können wo wir heute noch im dunklen tappen .... das wir erst lernen müssen mit diesen so mächtigen werkzeug richtig umgehen zu können ..... es schlummer noch sehr viel unerkanntes potenzial in unserem mentalen denken woraus sich möglichkeiten erschließen lassen könnten von denen wir nie geahnt hätten das es möglich wäre.

ich las schon soviel über fähigkeiten die die menschen in früheren zeiten hatten davon entstanden die mythen und legenden von zauberern und magieren .... selbst jesus sagte man übernatürliche wundervollbringende kräfte nach ...... für uns mag es heute zauberei sein weil wir uns diesen kräften nicht mehr bewusst sind aber ich bin überzeugt davon das in jeden menschen dieses potenzial immer noch vorhanden ist und wir uns nur darauf besinnen müssen, es uns wieder antrainieren müssen.


melden
baalzebul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Träume eine Scheinwelt? - Warum träumen wir?

24.06.2012 um 01:15
@Wandermönch
@-Therion-

Es ist schön sich mal mit gleichgesinnten auszutauschen. Ich bin absolut eurer Meinung in jeder Hinsicht :)
Wandermönch schrieb:fast so als sollten wir nicht immer wissen, was wir träumen
Zu der Schlussfolgerung bin ich auch gekommen :) Ich hatte mal einen verrückten Traum, den ich hier gepostest habe: Mein Traumgespinste heisst der Thread.

Ist vielleicht ein bisschen schlecht geschrieben und wirr zu lesen aber ich war in euphorie ;)


melden
Anzeige

Sind Träume eine Scheinwelt? - Warum träumen wir?

04.07.2012 um 21:15
Meiner Meinung nach sind Träume so etwas wie die Erinnerungen von früheren Leben.
Ja, in glaube an Reinkarnation, etc., meditiere auch öfters, und bin eben überzeugt davon, dass die Meisten Träume einfach irgendwelche Dinge sind, die wir durch die Augen eines Anderen sehen.
Bei manchen (bei mir wenigstnes) ist manchmal in der Realität so, dass ich eine Handlung sehe und sofort eine Art Erinnerung wach wird, die ich aber nie gehabt habe, eine Ahnung, ein Schatten einer Erfahrung, die man nie gehabt hat. Dies sind wohl auch Erinnerungen von anderen WEsen...


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden