Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

140 Beiträge, Schlüsselwörter: Lost Places, Erlebnis, Urban Exploring

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

05.12.2011 um 21:12
@Splitter
Alter Schwede, krasses Erlebnis- Hast schon mal drüber nachgedacht neben der Lampe auch ein Abwehrspray oder ´nen Teleskopschlagstock mitzunehmen?


melden
Anzeige

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

05.12.2011 um 21:21
@Kerosin
Gute Idee, Kero... Aber mit meinen 1,65m werde ich mit dem Ding vermutlich rückwärts hinschlagen... Und wäre mit dem Abwehrspray so geschickt, es mir selbst in die Augen zu sprühen... *Augen verdreh*



Mir fällt gerade ein, dass ich da noch ein kleines Schreckens-Erlebnis hatte. War damals bei einer Bekannten zu besuch, weiter weg. Da wird man dann ja schon ein wenig gewagter - kennt einen ja schließlich keiner... *grins*

Nun ja, da war ein Abbruchhaus. Der Bewohner hatte es damals von jetzt auf gleich verlassen müssen, da er gesundheitlich völlig uppe war. Das Haus war baufällig und es wurde beschlossen, den Kasten abzureißen.

Aber - natürlich nicht, bevor ich nicht noch einen Blick hinein geworfen habe.

Trotz Bauzaun-Absperrung (wie gesagt, man wird gewagter... *räusper*) sind wir also da rein.
Das Ding stand in einer ziemlichen Wohngegend. Ich weiß auch nicht, was mich da geritten hat...

Wir haben uns ausgiebig umgesehen, mussten mehrmals aufpassen, dass uns der Boden unter den Füßen nicht wegbricht oder die Decke auf den Kopf fällt. Als wir dann genug hatten und ein paar Bilder im Kasten waren, sind wir also wieder raus.
Haben uns noch mal den spektakulären Dachboden angesehen, von dessen Rand man so prima in die Tiefe sehen konnte - Gott, war das herrlich. Bilder gibt's davon gleich auch.

Als wir dann wieder über den Zaun wollten, kam dann Madame Nachbarin angebraust und hat uns erst mal ordentlich zusammen gestaucht. Upps...
Man sollte dazu erwähnen, dass wir jeweils eine Brechstange in der Hand hielten. Die brauchten wir, um den Zaun zu stabilisieren.
Blöd, das kam bei der Frau Nachbarin wohl etwas falsch rüber....*räusper*
Sie wollte unsere Namen wissen, welche wir ihr auch gesagt haben. Die arme fühlte sich allerdings wohl ziemlich verar*cht, weil wir beide den selben Namen haben. Das machte sie dann noch wütender. Aber dafür konnte ich ja nichts...

Wie auch immer. Sie hat uns dann ziehen lassen, mit der Drohung, uns beim nächsten mal eiskalt anzuzeigen, aufgrund Betreten unbefugten Geländes.

Soll mir Recht sein. Ich bin am nächsten Tag wieder abgereist und der Kasten ist mittlerweile auch schon dem Erdboden gleich gemacht worden...


melden

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

05.12.2011 um 21:44
@Splitter
Es geht ja nicht darum, dass Spray oder Schlagstock eingesetzt werden müssen!
Energisches Auftreten und das Einrastgeräusch des Schlagstocks lassen vermeintliche Angreifer meist den Rückzug antreten!


melden

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

05.12.2011 um 21:49
Ich hoffe, dass das okay ist, wenn ich hier Bilder reinstelle... Falls nicht, entschuldige ich mich vielmals und nehme die Fotos natürlich wieder raus.


a)
tpT4npT ip5xd1

b)
tcjyZdB 315mwqq

c)
tGj433H idyi55

d)
tTLkhus 18dtg7

f)
tlR5YFy 1zlyvcz

g)
tm818Qh 2dt5fur

h)
thPfW78 20jigcy

i)
t9jJ24f jt9vew


melden

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

05.12.2011 um 21:51
@Kerosin

Stimmt. Da hast Du wohl recht.


melden

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

11.12.2011 um 16:37
@Kerosin
Kerosin schrieb am 05.12.2011:Alter Schwede, krasses Erlebnis- Hast schon mal drüber nachgedacht neben der Lampe auch ein Abwehrspray oder ´nen Teleskopschlagstock mitzunehmen?
super idee, illegal in ein haus einzudringen und dann dort denjenigen, der sich dort RECHTMÄSSIG aufhält mit abwehrspray und schlagstock anzugreifen.
ich will garnicht wissen was da an strafe drauf steht. hausfriedensbruch, einbruch, körperverletzung - da wird's dann wohl mit sicherheit schwedische gardinen geben...


melden

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

11.12.2011 um 16:38
@wobel

Waren auch meine Gedanken....


melden

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

11.12.2011 um 16:54
@Splitter
@wobel
wobel schrieb:super idee, illegal in ein haus einzudringen und dann dort denjenigen, der sich dort RECHTMÄSSIG aufhält mit abwehrspray und schlagstock anzugreifen.
Hab ich mich so ausgedrückt??? Scrollt nochmal hoch,lest meine Beiträge nochmal!


melden

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

11.12.2011 um 16:56
@Kerosin
Nein,hast Du nicht. Deswegen hab ich ja auch geschrieben: "stimmt, da hast Du wohl recht."
Aber trotzdem ging mir das als erstes durch den Kopf, was wobel schrieb. ;)


melden

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

11.12.2011 um 17:35
@Kerosin
du schriebst:
Kerosin schrieb am 05.12.2011:Hast schon mal drüber nachgedacht neben der Lampe auch ein Abwehrspray oder ´nen Teleskopschlagstock mitzunehmen?
das ist doch recht eindeutig, oder nicht?
wenn man völlig legal ein grundstück oder gebäude betritt, wird sowas wohl kaum nötig sein.
warum also sollte man sowas mitnehmen?
sag jetzt nicht: "zur selbstverteidigung", denn dann wird ganz selbstverständlich die gegenfrage kommen, warum du dich, als STRAFTÄTER, verteidigen musst, vor allem gegen jemand der sich dort RECHTMÄSSIG aufhält.
und wenn dich die polizei dabei erwischt kannste davon ausgehen, dass deine "ausrüstung" deine strafe eher verschärfen wird.
braucht man für diese teleskopschlagstöcke nicht ohnehin einen waffenschein? ich meine sowas mal gelesen zu haben...

wenn man sowas liest und an anderer stelle dass man sich als jemand, der sich rechtmässig in einem gebäude aufhält, garnicht selbst verteidigen dürfe (was im übrigen falsch ist, auch wenn's hier immer wieder mal so geschrieben wird), dann fragt man sich doch, warum eigentlich die straftäter waffen mit sich rumtragen und benutzen dürfen sollen...

ich jedenfalls würde davon ausgehen dass die NOTWEHR wohl eher demjenigen, der sich legalerweise in einem gebäude aufhält zustehen sollte als dem illegalen einbrecher.

ich spaziere übrigens recht gerne mit grossen küchenmessern oder baseballschlägern durch haus und garten (was ich auch jederzeit darf)...


melden

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

11.12.2011 um 17:39
@Splitter
also für mich ist klar dass zumindest ein teil des gebäudes, in dem du da fotographiert hast, noch bewohnt wird. warum sonst sollte dort frisch gewaschene wäsche auf der leine hängen? und in der waschmaschine liegt auch noch wäsche?
klar, sieht übel aus, keine frage. aber immernoch besser als manch messie-wohnung (wir hatten schon mieter bei denen es deutlich schlimmer aussah, und wenn ich die aktuellen messie-sendungen in der glotze so sehe, dann finde ich das echt harmlos - bisserl altmodisch halt, aber harmlos).

ist das das fragliche haus?


melden

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

11.12.2011 um 17:55
@wobel

Ja, das ist das Haus.

Ich... hoffe mal nicht, dass da noch jemand gewohnt hat. Nein, eig bin ich mir ziemlich sicher, dass dem nicht so war. Der Abriss hatte ja bereits begonnen und das ganze Grundstück war abgesperrt mit hohem Bauzaun. Vermutlich hat der Bewohner des Hauses das Gebäude einfach nur ziemlich plötzlich verlassen... ich weiß es nicht. Aber ein seltsames Gefühl war es dort schon, es sah teilweise wirklich aus, als wäre der Herr des Hauses nur kurz einkaufen gegangen...


melden

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

11.12.2011 um 18:05
@wobel
Das Einzigste was daran eindeutig ist, dass ich @Splitter gefragt habe ob sie schon mal drüber nachgedacht hat nicht mal so ein Ding mitzunehmen!

Hätte ich natürlich geschrieben: Besorg dir ´nen Schlagstock, fahr nochmal hin und zieh ihn dem Kerl über den Schädel!
Dann hättet wir das worauf du hinauswillst!

Im Übrigen braucht man keinen Waffenschein für einen Teleskopschlagstock! Die sind ab 18 Jahren frei erhältlich aber das mitführen bei öffentlichen Veranstaltungen ist verboten.


melden

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

11.12.2011 um 18:12
@Kerosin

Naja, ich denke, das dürfte dann wohl etwas falsch rüber gekommen sein. Aber einerseits stimmt es schon. Kommt seltsam, wenn jemand Unbefugtes mehr oder minder bewaffnet in einem Gebäude unterwegs ist und dann von jemandem "entdeckt" wird, der sich dort aber rechtlich aufhalten darf.
Kerosin schrieb:Im Übrigen braucht man keinen Waffenschein für einen Teleskopschlagstock! Die sind ab 18 Jahren frei erhältlich aber das mitführen bei öffentlichen Veranstaltungen ist verboten.
Dann muss ich vorläufig wohl sowieso darauf verzichten.


melden

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

11.12.2011 um 18:14
@Kerosin
warum sollte denn jemand darüber nachdenken, sich waffen mitzunehmen wenn er völlig legal ein grundstück und/oder gebäude betritt? das ist schlicht und ergreifend nicht nötig - ausser man plant dort was illegales (genauer: jemanden anzugreifen). wenn also @Splitter bisher nicht darüber nachgedacht hat, dann wohl weil sie nichts derartiges vorhat, sondern selbstverständlich nur legal unterwegs ist.
man könnte dir also jetzt unterstellen dass du annimmst, dass @Splitter illegales tut oder illegales vorhat...

aber anders gefragt:
warum denkst du denn über sowas nach? hast du es denn nötig waffen mit dir rumzuschleppen? wenn ja, warum? oder wieso kommst du überhaupt auf die idee über das mitnehmen von waffen nachzudenken?

ehrlich gesagt: ich warte nur auf den tag an dem sich 2 urbexer oder geisterjäger gegenseitig mit ihren diversen waffen in einem fremden haus umbringen - ob's nun teppichmesser sind (über die wir hier ja schon mal 'ne längere diskussion hatten von wegen "ausrüstung für urbexer") oder schlagstöcke. wer sowas mit sich rumschleppt benutzt es auch.

also nochmal die frage:
WOZU überhaupt waffen? was habt ihr denn vor dass ihr waffen braucht bzw. darüber nachdenkt welche mitzunehmen?


melden

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

11.12.2011 um 18:16
@wobel

Das Mitführen von "Waffen" war von @Kerosin wohl eher auf die Abschreckung bezogen, da sich eben auch andere Leute an solchen verlassen Orten aufhalten, die nicht unbedingt mit den selben Absichten wir unsereins dort sind.


melden

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

11.12.2011 um 18:16
@Splitter
grundsätzlich biste eh immer besser dran, dich ein bisschen in selbstverteidigung zu schulen, denn das hilft dir immer und überall was und diese "waffe" kann dir auch niemand abnehmen.
und wenn man denn schon illegal irgendwo unterwegs ist und dort jemand begegnet ist's so oder so besser zu gucken dass man schnellstmöglich land gewinnt und die sache nicht noch schlimmer macht.
strafe steht schon so drauf (auch unter 18) und wenn's dann auch noch zu körperverletzungen kommt wird's ganz sicher nicht bei 'ner vorstrafe bleiben.


melden

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

11.12.2011 um 18:17
@Splitter
warum sollte man denn jemand abschrecken müssen? vor was denn?


melden

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

11.12.2011 um 18:20
@wobel

Ich weiß es nicht. Aber es laufen genügend Chaoten durch die Gegend, die nicht immer auf ein Kaffeekränzchen mit jemandem aus sind, der ihnen ungewollt begegnet.

Ich werde aber weiterhin wohl trotzdem keine Waffen mitführen auf meinen Touren. Ich will Fotos machen, mehr nicht. Ich habe ab und an mal ein einfaches kleines Taschenmesser dabei - aber eher zum praktischen Nutzen, als dass ich es zur "Waffe" delegiere.


melden
Anzeige

Härtestes Urban Exploring Erlebnis

11.12.2011 um 18:23
@Splitter
was sagste denn zu meiner feststellung, dass ich die von dir fotographierte location für bewohnt halte?
wegen der frisch gewaschenen wäsche usw.?


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Spukhaus Dorsten131 Beiträge
Anzeigen ausblenden