Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

335 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Aliens, Außerirdische, Kritik ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
matti Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 14:46
In diesem Thread werden künftig eine Vielzahl von wissenschaftlich fundierten Gründen genannt, warum uns Ausserirdische entgegen der landläufigen Meinung eben nicht besuchen können !

Ich möchte all die jenigen, die sich mit der Materie auskennen, um Unterstützung bitten, dann brauche ich nicht alles allein zu schreiben .


melden

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 14:49
Is doch eh für die Katz Matti!
Da können wir noch soviele Threats aufmachen es hilft nix - die wollen den Quatsch glauben und weder du noch ich noch Bärbel Schäfer werden sie davon abbringen.
Ist eine Sache widerlegt wird sich eine noch abstrusere Theorie erdacht und wenn die nicht mehr stimmig ist nimmt man eben die alte wieder und fantasiert weiter.
Aber soll mir recht sein, manchmal ist es ja auch lustig ....

;)

Das Hirn ist zum Denken da.


melden

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 15:03
Man wird mit dieser Art des Lehrens immer scheitern. Dumme Menschen definieren ihr Ego über den Glauben, denn sie haben nichts anderes, woran sie sich halten können. Ihren Glauben jedoch kann man ihnen nicht absprechen und das lässt sie sich stark fühlen. In dieser Phantasiewelt haben sie immer Recht und müssen sich auch nicht rechtfertigen und das hat gewissen SexAppeal.

Die Ursachen dafür liegen in der Erziehung eines Jeden, sowohl familiär, als auch schulisch. Und DORT müsste man ansetzen.

Wenn diese Ufo-Fetischisten für wissenschaftliche Argumente zugänglich wären, würden sie logischerweise nicht mehr ufogläubisch sein. Die Tatsache, dass sie es dennoch sind beweist, dass sie ihren "point of no return" schon überschritten haben.




"Spam am laufenden Band"




melden
matti Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 15:11
Ich sage nicht, das es kein Ausserirdisches , vielleicht sogar intelligentes Leben gibt,...wie hoch die Wahrscheilichkeit dafür ist, werde ich in diesem Thread im laufe der Zeit auch noch verdeutlichen .

Eines kann ich schon mal vorweg nehmen : Sie werden sehr erstaunt sein !

Ich möchte nun zu einem der ersten Gründe kommen, warum ausserirdischer Besuch grundsätzlich unmöglich ist .

Die Entfernung zu anderen Sternen .

Es kann sich niemand wirklich vorstellen, um was für Entfernungen es sich hier handelt .
Sicherlich kann man sich in der Phantasie eine Menge vorstellen,.....wenn man allerdings einen Blick ins All wagt, versagt jede räumliche Vorstellungskraft .

Die Dinge da draussen sind soweit weg, das eine Reise, nur zu dem uns am nächsten liegenden Stern, mit dem was wir heute zur verfügung haben, sage und schreibe 70000 Jahre dauern würde .

Die Entfernung, die wir dann zurückgelegt hätten, beträgt gerade mal 3,8 Lichtjahre .

Mit anderen Worten : Dies ist bei der Ausdehnung unseres Universums noch nichteinmal ein Schritt auf die Fussmatte vor unserer Wohnungstür .

Die Entfernung ist nur eine von zahlreichen Gründen, die eine interstellare Reise unmöglich erscheinen lassen .


Es werden weitere hochinteressante Fakten nach und nach folgen .


melden
matti Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 15:23
An John, Tunkel, Müreth .

Ich zähle gerade auf eure Unterstützung in diesem Thread .

Ich möchte hier auch nicht diejenigen bekehren, die unbekehrbar sind .
Ich möchte diejenigen Ansprechen, die an einer zweiten Alternative Interesse haben und ihren Verstand gebrauchen können .

Ich hoffe ihr helft mir ein wenig dabei .

Wünsche euch ein schönes Wochenende :-)


melden

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 15:27
Wenn du mich fragst, reicht die Entfernung als Begründung. Es kann sich doch niemand vorstellen, auch nur ein par hunderte Jahre durch's All zu fliegen.



"Spam am laufenden Band"




melden

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 15:44
Was gibt es denn eigentlich neben der Entfernung noch für Argumente, vor allem welche, die nicht direkt damit zusammenhängen?

Ps:
Einen solchen thread finde ich im Übrigen wirklich sinnvoll, jedoch nur solange, wie er nicht auf einer Schiene gefahren wird, wie Tunkel sie schon begonnen hat. Solch subtile Beleidigungen und Unterstellungen tragen sicher nicht dazu bei irgendwen zu überzeugen.

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt
(Einstein)



melden

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 15:49
Ich weiß zwar nicht wo ihr lebt, ich aber in der Realität. Nehmt mir das bitte nicht Übel.

Ihr könnt hier so viele Fakten sammeln wie ihr wollt, dass wird aber NICHTS daran ändern das wir nur einen bestimmten Stand der Wissenschaft haben. Es mag jetzt noch unmöglich erscheinen, aber eben nur noch JETZT.

Natürlich, die Entfernungen sind JETZT noch eine Begründung, aber bestimmt nicht für immer. Habt ihr schoneinmal an Raum krümmung gedacht ? Ich weiß was jetzt kommt : Das geht nur in Star Trek, das ist ALLES SiFi .

Aber das glaube ich nicht. Auf dem Gebiet wird geforscht, und das reichlich. Die NASA steht dahinter. Ihr glaubt doch nicht ernsthaft das wir ewig mit diesem Tempo durch die gegend kriechen werden oder ?

Wenn du mir WISSENSCHAFTLICH fundierte Bewese geben kannst, das das NICHT funktionieren sollte, dann immer her damit das will ich mir gerne angucken. Dann musst du mir 100 % beweisen, dass es nicht geht. Und wenn du mir es 100 % beweisen willtst, dann musst du dir über die Struktur des Universums bewusst sein, du musst wissen wie alles Aufgebaut ist.

Tut mir wirklich leid, aber ich glaube nicht wirklich nicht, dass wir das mit unserem beschränktem Wissen in diesem Bereich wiederlegen können, das sagen selbst Namhafte wissenschaftler, dann würde mich interessieren wie d udas fertig bringen willtst ?

- Es geht einfachn icht.

Mal davon abgesehen teile ich eure Meinung, ich glaube auch nicht das hier jeder 2. , nach aufmerksamkeit lächtzende von irgendwelchen Aliens entführt wurde.

So long

D2O


melden

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 15:53
Wenn es wirklich jemanden interessieren täte, hätte er sich schon längst anderweitig kundig gemacht. Zielgruppe dieses Threads ist mit Sicherheit die Jugend, bei der noch nicht Hopfen und Malz verloren ist.

@ Xedion

ich umreiße das mal Kurz:

- nur bestimmte Galaxien kommen in Frage
- in relevanten Galaxien nur bestimmte Bereiche, die Lebenszonen
- in bestimmten Lebenszonen nur bestimmte Sonnensysteme
- in relevanten Sonnensystemen nur bestimmte Bereiche, wiederum Lebenszonen

Da bleibt nicht viel übrig. Und von dem, was übrig bleibt, muss auch noch was in der Nähe sein. z.B. kann man alle Zivilisationen außerhalb unserer Galaxie, der Milchstraße, getrost vergessen. Die kommen niemals zu uns, denn die wären Millionen Jahre unterwegs. Auf einem Raumschiff.

Wenn es diese Außerirdischen wirklich gibt, die uns ja scheinbar täglich tausendfach besuchen, sind die aus unserer Milchstraße - und hatten einen enorm langen Weg hinter sich. Die müssten in gigantischen Generationenraumschiffen tausende Jahre geflogen sein. Es kommen also keine Einmann-Untertassen zu uns, sondern fliegende Monde.



"Spam am laufenden Band"




melden

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 16:02
Tunkel

Naja du hast meine Frage nicht treffend benatwortet.
Alle von dir genannten Argumente beziehen sich mehr oder weniger auf die Entfernung bzw. sind direkt mit ihr verknüpft.
Dass nicht überall Leben existiert ist mir klar, jedoch ändert diese Tatsache ja nur die Entfernung, die ein mögliches "UFO" zurücklegen müsste.

Mal eine andere Frage, dehnt sich das Universum nun wirklich ständig aus? Ich habe dazu sehr widersprüchliches gelesen. Falls ja, würde es bedeuten, dass der Faktor Geschwindigkeit noch hinzu käme. Immerhin müsste man schneller nach "innen" fliegen als das Universum nach "außen" zieht.

Dieses Argument gegen Unfos finde ich auch ganz nett:

Wer eine solche Technologie (falls existent) besitzt, millionen von Lichtjahren zu fliegen, der muss ja nicht extra mit kleinen Schiffchen in die Erdatmosphäre eindringen um ein paar Infos zu sammeln :)

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt
(Einstein)



melden

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 16:02
Natürlich werden wir die Geschwindigkeit unserer Raumfahrzeuge noch deutlich erhöhen, das steht ausser Frage aber irgendwann ist natürlich Schluss.
Selbst wenn wir ein Schiff auf Lichtgeschwindigkeit bringen könnten (was nicht möglich ist aber nur mal theoretisch) sind die Entfernungen noch immer viel zu gross. Aber schneller geht es nicht, auch wenn ihr euch immer streubt dass einzusehen - Lichtgeschwindigkeit ist die Grenze mit der sich Masse/Informationen bewegen können und das wird sich auch in ein paar Millionen Jahren nicht ändern.

Das nächste - Raumkrümmung!
Hier reden wir von Theorien welche selbst von den Wissenschaftlern die daran arbeiten nie und nimmer als praktikable Lösung zur Eroberung des Weltraums angesehen werden.
Wenn du mal tiefer in die Materie reinschaust und Berechnungen darüber findest welche Energie aufgewendet werden müsste verschwindet bei dir sicher auch diese Idee aus dem Sinn.
Das sind theoretische Modelle die praktisch nicht umzusetzen sind.

Das Hirn ist zum Denken da.


melden

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 16:03
Was auch dagegen spricht wäre einfach die Tatsache, dass Leben in diesem riesigen Universum wohl so gut versteckt ist, dass selbst wenn man nach ihm sucht, die Wahrscheinlichkeit gegen 0 gehen dürfte, dass man es findet.

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt
(Einstein)



melden

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 16:33
Danke, ich weiß sehr wohl, das es nicht schneller als Licht geht und auch warum.

Ja jetzige Brechnungen zeigen das uns das. Ja und ? Glaubst du es gibt eine eine einzigste möglichkeit den Raum irgendwie zu krümmen ? Damalige berechnungen zeigten auch, dass der Menschliche körper höhere GEschwindigkeiten als 30 km/h nicht aushält. Aber ich glaube da shat hier keinen Sinn sich darüber zu unterhalten.

So long

D2O


melden

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 16:56
http://mitglied.lycos.de/Lilith_2/licht.htm

@Interessierte

In der August-97-Ausgabe von Bild der Wissenschaft wird über bahnbrechende Experimente des Kölner Physikers Günther Nimtz berichtet. Er glaubt experimentell nachgewiesen zu haben, daß sich Informationen mit Überlichtgeschwindigkeiten übertragen lassen. Seit Bekanntgabe der Resultate tobt der Streit um die richtige Interpretation. Die emotionale Abneigung vieler Physiker ist durchaus verständlich. Denn Wirkungen, die mit Überlichtgeschwindigkeiten verbreitet werden, können die Reihenfolge von Ursache und Wirkung durcheinander bringen. Die Kausalität galt in der Physik bisher als unantastbar. Nicht einmal die Relativitätstheorie konnte auf den Grundsatz verzichten, daß die Wirkungen immer aus den Ursachen folgen. Die Ungültigkeit des Kausalitätsgesetzes würde nicht nur der Relativitätstheorie großen Schaden zufügen. Die Zeitmaschine läßt grüßen">

Reporter: „Vor zwei Jahren dachten wir noch, nichts könnte schneller als das Licht sein - oder besser: Wir haben nichts beobachten können, das schneller als das Licht ist. Jetzt geht es um zweifache Lichtgeschwindigkeit. Wie schnell kann es noch werden ?“
Prof. Raymond Chiao, University of California, Berkeley:

„Jetzt glauben wir, es kann unendlich schnell sein, oder sogar negativ. Gruppengeschwindigkeiten mit denen wir hier in Berkeley arbeiten, in einem speziellen Medium - ich sollte betonen das ist theoretisch und nicht im Experiment - dort können wir Impulse mit unendlicher Geschwindigkeit beobachten, oder sogar mit negativen Geschwindigkeit. „
Reporter: „Was bedeutet das - negative Geschwindigkeiten ?“
Prof. Raymond Chiao: „Negative Geschwindigkeit, das heißt, bevor die Spitze eines Impulses den Eingang des Mediums erreicht, hat sie schon den Ausgang am anderen Ende verlassen. Als wenn der herauskommende Impuls vor der Zeit wüßte, daß am Eingang etwas ankommen würde.“

Prof. Raymond Chiao: „Im Prinzip hätte man das alles schon nach der Erfindung des Lasers durch meinen alten Lehrer, Prof. Charles Townes und andere, berechnen können. Nachdem man das Prinzip des Lasers verstanden hatte, hätte man all diese Berechnungen machen können, schon damals in den 60er Jahren. Aber aus bestimmten Gründen blieb das lange unentdeckt, vielleicht wegen unseres Vorurteils, daß nichts schneller als das Licht sei könne. Das hat uns blind gemacht gegenüber diesen Möglichkeiten. Deshalb ist es so wichtig, diese Experimente zu machen, um zu zeigen daß es wirklich geht: Doppelt so schnell wie das Licht, vierfach, unendlich schneller, sogar negative Geschwindigkeiten, die schneller als das Licht sind.">

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)



melden

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 17:21
@jafrael

Darüber gibt es sogar eine Doku die in der Spacenight im BR ab und an läuft.
Hier kommen wir in den Bereich der Quantenmechanik (Tunnelung) und dort passieren eben Dinge die in unserer Welt so nicht möglich sind.
Also - durch diesen Tunneleffekt treten Überlichtgeschwindigkeiten im Experiment auf. Der Streit ist nun aber ob mit Hilfe dieses Effektes Information übertragen wurde.
Ich nehme mal als Beispiel einen roten Ball - wenn also Überlichtgeschwindigkeit vorliegt und Informationen damit übertragen werden muss wieder ein roter Ball erscheinen.
In der Realität würde sich dieser Ball aber quasi auflösen und nur ein Bruchteil davon käme als eletromagnetische Welle überhaupt noch an - von Informationsübertragung kann da nicht mehr die Rede sein.


Das Hirn ist zum Denken da.


melden

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 17:21
Die Suche nach außerirdischer Intelligenz ist immer auch die Suche nach der eigenen.
- Carl Sagan

treffender kann man diese Diskussion nicht beschreiben...

Soylent Grün ist Menschenfleisch! Menschenfleisch!


melden

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 17:22
Link: www.br-online.de (extern) (Archiv-Version vom 19.06.2006)

sooooo

hier mal eine kleine intresannte sendung über überlichtgeschwindigkeit

(realplayer benötigt)

erol


melden

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 18:11
Link: www.heise.de (extern)

@johnholmes
<"von Informationsübertragung kann da nicht mehr die Rede sein. ">

Ich habe nur einen kleinen Ausschnitt aus dem Text eben dieser Sendung gepostet und DAS IST eben der Streit unter den Physikern. Ob oder ob nicht.

In Wien abrbeitet Prof. Dr. Zeitlinger an der Datenübermittlung in Nullzeit über Entfernungen von 50 - 100 km.

Damit ist nun nicht gesagt, daß Raumschiffe schneller als das Licht fliegen könnten. Aber Information wird demnächst schneller als das Licht sein können - was es schon immer war siehe "spukhafte Fernwirkungen" - und diese Phänomene werden zur Informationsübertragung - in diesem Falle als Informationsteleportation zu bezeichnen - genutzt werden können.

Noch vor Kurzem galt aber NICHTS kann schneller als das Licht sein.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)



melden

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 18:26
vor 200 jahren dachte man auch nicht das man auf dem mon fliegen kann!

und es gibt soviele ideen das die sogenanten ufos auch aus paraleluniversen,zeitreisen,oder sonstewas kommen könnten

und vieleicht ist die idee mit sogenanten wurmlöchern die künstlich erschaffen werden garnicht so abwägig

ich finde es schon irre wie sie versuchen zu beamen im moment auch wenn es nur der anfang ist aber irre oder das haarp projekt in alaska.

das ist zwar alles erst der anfang in neue technologien aber es zeigt was man alles bewerkställigen kann

ich weiss nicht ob wirklich je ufos hier wahren und doch zeigt ne menge in diser richtung aber ich glaube nicht das wir die einzigste zivilisation auf der welt sind
und ich glaube schon das wenn wir uns nicht durch atom oder biowaffen irgendwann wieder an den anfang katapultieren dann werden wir schon in ein paar hundert jahren weiter reisen können als wir heute denken

gruss andre

:) Blöde Rechtschreibung :)


melden

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 18:49
Ich glaube Bob Lazar sagte es ist auch nichts schneller als das Licht, allerdings lassen sich die Eigenschaften des Raums ändern, die Ufos erzeugen eine Art Gravitationsfeld das den Raum krümmt und können dadurch eben Lichtjahre in kürzester Zeit reisen.

Das Medium für die Reise selbst wird verändert! Das ist keine normale Triebwerkstechnologie die irgenwas ausströmmt.


melden

Warum uns Ausserirdische nicht besuchen können...

05.02.2005 um 18:50
@ jafrael

Ein schöner Beitrag ist das! :)
---

Jou, da mir ja nicht mehr zu helfen ist, unterstütze ich euch auch mal!

Freut euch also schonmal darauf. :)

Es tut mir wirklich leid, wenn ich das sagen muß, aber es ist wieder mal die Alte Laier, die da zu lesen ist.
Sowas kann ich mir auch im Fernsehen, z. B: bei Space Night anschauen, um nochmal auf Populärwissenschaft sprechen zu kommen!

Leben könne nur dann entstehen, wenn ein Planet genau die gleiche Größe wie unsere Erde hätte und auch genau den Gleichen Abstand zur Sonne hätte, sonst wäre es nicht möglich. Dann müßten noch die Voraussetzungen und die Gegebenheiten stimmen, damit evolutorisch überhaupt Lebenwesen entstehen könnten.

Außerirdische gäbe es eher selten und mehr tierische Geschöpfe als Intelligente Lebensformen.

Wenn überhaupt, sind die Außerirdischen Menschheiten ganz ganz weit von uns Weg, damit sie uns ja nicht erreichen können. Aber weil die Wissenschaft ja so allwissend ist, geht man her und sucht sich im SETI-Programm dumm und dämmlich, obwohl man ja weis, dass Außerirdische ja meisten, oder eigentlich immer sehr weit Weg von uns sind. Radiosignale brauchen halt auch ihre Zeit.

Man meint, dass auch Außerirdische, nicht die Möglichkeit hätten, große Strecken im Universum zu überwinden, egal ob sie nun fortgeschritten sind oder nicht, da es ja nach unserer Meinung nicht möglich wäre, die Lichtgeschwindigkeit zu durchbrechen.

Selbst wenn Außerirdische dann doch die Möglichkeit hätten, Überlichtgeschwindigkeit zu erreichen, würden sie bloss nicht hier her zur Erde kommen, denn wir Menschen wären doch zu Primitiv, oder zu Langweilig, als das ein Alien uns einen Besuch abstatten würde. Ein Alien hat ja nach unserer Meinung etwas besseres zu tun im Universum, als uns zu beobachten und zu studieren.

usw...

Also eigentlich immer wieder das Gleiche, die gleichen Gründe. Wieso bemüht sich dann die Wissenschaft überhaupt noch, nach Außerirdischem Leben zu suchen und zu forschen, wenn es feststeht, dass es fast unmöglich ist! :((

Gut...
----

Die Realität ist aber gerade anders herum, also gegen die Überzeugung der Meisten(der Masse) gehend.

Das wir Menschen nicht einmal aus unserem Sonnensystem heraus kommen, liegt daran, dass wir immer noch mit mittelalterlichen Antrieben, zumindest offiziell den Weltraum bereisen.

Mit Raketentriebwerken, kann man nicht viel ausrichten.

UFO-Antriebe:

Der Antrieb des Adamski-UFOtypus ist ein Elektromagnetischer oder ein Elektogravitativer.

Unsere Erde besitzt ein Magnetfeld, dass Sie umhüllt und nur an den Beiden Polen, Nord und Süd-Pol durchlässig in Spiralform ist.

Dieses Magnetfeld schützt unsere Erde vor gefährlichen Sonnenstrahlen und Partikeln, und auch vor anderen Einflüssen.

So wie unsere Erde ein Magnetfeld hat, so haben auch alle Planeten und Monde in unserem Sonnensystem auch ein Magnetfeld. Diese Sonnen haben das auch und Galaxien usw..

In unserer Wissenschaft ist ja bekannt, dass Ebbe und Flut durch die Magnetischen Wechselwirkungen zwischen unserem Mond und der Erde herrühren. Das stimmt zwar nicht wirklich, soll aber nur eine Verdeutlichung sein, dass Magnetfelder wirken und wechselwirken. So ist praktisch unser ganzes Universum voll von Magnetischen Wellen, die durch den schwarzen Ätherraum fliegen, und sich gegenseitig abstossen oder empfangen, sowie, wenn man viele kleine Kieselsteine in einen WasserTeich schmeist und sieht, wie die Wellen vom Einschlagsort des Steines ausgehen und immer größer werden, bis sie sich mit anderen ausgehenden Wellen treffen und unterstützen.

Der Elektromagnetische Antrieb, macht sich die Magnetischen Wellen, die jeder Planet usw. hat, und die überall im Universum vorhanden sind zu nutze.

Das Raumschiff mit diesem Antrieb tanzt und gleitet wie ein Boot(Schiff) auf den Wellen des Wasssers; auf den Magnetischen Feldern der Sterne und Himmelskörper.


Wenn das UFO im Weltraum ist und eine gewisse Modulation des Elektromagnetischen Kraftfeldes hat, ist es so, wie wenn etwas aufgeladen wird. Die Spannung des Magentfeldes steigt, oder die Modulation des Magnetfeldes geht in die Höhe, was bedeuten kann, dass es schneller pulsiert oder schwingt. Dadurch kann die, dass Raumschiff umgebende Luft, oder auch das umgebene Magnetfeld und sonst auch die Ätherteilchen des Schwarzen Ätherraumes, so aufgeladen werden, sich also so ionisieren, dass wir mit unseren Augen einen Lichtball(Kugel), einen Feuerball sehen, weil um das Raumschiff herum alle Teilchen so ionisiert, so aufgeladen werden, dass sie leuchten müssen, wie unser Licht!

Antieb der Fry-UFOs:

Die Flugscheibe hat zwei Pole. Zwischen den Polen wird ein Potentialgefälle erzeugt. Das Material dieser beiden Pole verfügt über freie Elektronen in Mengen, die größer sind, als alles, was man sich vorstellen kann. Ein Regelmechanismus läßt diese Elektronen durch die beiden Kraftringe fließen, die man oben und unten am Raumschiff sehen kann. Die Gesetze der Elektrodynamik besagen, dass ein sich bewegendes Elektron ein Magnetfeld erzeugt. Ein ungeheurer Elektronenfluß durch die beiden Kraftringe erzeugt dann also ein sehr starkes Mangetfeld. Jedes Magnetfeld, dass sich in seiner Intensität(Stärke) verändert, erzeugt ein elektrisches Feld, dass in jedem gegebenen Moment in der Amplitude gleich, in der Polarität entgegengesetzt und senkrecht zum Magnetfeld stehend angeordnet ist. Wenn die beiden Felder(evtl. Amplitude und Polarität) in gegenseitige Resonanz treten(sich also verbinden, aufeinandertreffen oder vermischen), wird eine Vektor-Kraft erzeugt. Der Effekt des resultierenden Feldes ist mit dem Effekt eines Gravitationsfeldes identisch. Wenn das Zentrum des resultierenden Feldes mit dem Schwerpunkt des Schiffes übereinstimmt, tritt als einziger Effekt eine Erhöhung der Trägheit oder der Masse des Raumschiffes ein. Stimmt der Schwerpunkt jedoch nicht mit dem Zentrum des resultierenden Feldes überein, so beginnt das Raumschiff, sich in Richtung auf dieses Zentrum zu beschleunigen. Da dieses Antriebssystem, dass dieses Feld erzeugt, ein Teil des Schiffes ist, bewegt sich das Feld natürlich mit dem Raumschiff und erzeugt ununterbrochen ein resultierendes Feld, dessen Anziehungspunkt kurz vor dem Schwerpunkt des Schiffes liegt, wodurch das Raumschiff solange beschleunigt wird, wie das (Strahlen oder Energie)Feld besteht.

In der Gesamtheit aller Informationen, liegt die Fülle der Wahrheit!

http://mystery.alien.de/ (Archiv-Version vom 04.09.2004)



1x verlinktmelden