weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fliegende Sternchen

42 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Sterne
Alano
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fliegende Sternchen

23.11.2013 um 20:53
Hallo,

seit vielen Jahren beobachte ich (und auch andere) folgendes:

Wenn ich manchmal in den Nachthimmel schaute, konnte ich nach kurzer Zeit kleine, fliegende "Sterne" beobachten. Ich nenne sie "Sterne", weil sie so aussehen wie Sterne am Nachthimmel.

Die ersten 5 Sichtungen waren solche "Sterne", die relativ schnell, mit konstanter Geschwindigkeit über den Nachthimmel flogen. In sehr sehr weiter Höhe. Ein mal davon waren es auch zwei, die ihren Weg kreuzten.

Das haben auch meine Freundin, Freunde und Passanten gesehen.

Ich tat es als Satelliten ab, da sie der bekannten Raumstation glichen, die ich auch schon mal gesehen habe. Nur waren diese Sternchen viel kleiner.

Als ich mal im Internet recherchierte, fand ich heraus, dass Satelliten mit bloßem Auge aber nicht so häufig zu sehen sind.

Bei einer weiteren Sichtung flogen zwei dieser "Sternchen" erst nebeneinander, als eines der Objekte eine kurve Flog und in eine andere Richtung weiter flog. (muss im Jahr 2010 gewesen sein)

Seither habe ich noch zweimal diese Phänomene gemeinsam mit Freundin und Bruder gesehen, allerdings wieder nur in eine Richtung fliegend.

Ich glaube nicht an Außerirdische und die meisten UFO Storys. Aber erklären kann ich mir das auch nicht.

Hat jemand mal ähnliches gesehen?


melden
Anzeige

Fliegende Sternchen

23.11.2013 um 20:55
Alano schrieb:Als ich mal im Internet recherchierte, fand ich heraus, dass Satelliten mit bloßem Auge aber nicht so häufig zu sehen sind.
Hä?
In sternenklaren Sommernächten kannste die in Minutenabständen am Himmel sehen.


melden

Fliegende Sternchen

23.11.2013 um 21:16
Das sind die Vulkanier, die die Erde seit Jahrzehnten heimlich beobachten. In 50 Jahren werden sie landen und den ersten Kontakt herstellen, nachdem Dr. Zafrem Cochrane seinen Warpflug absolviert hat...

Nein im Ernst:
@Alano
Alano schrieb:Die ersten 5 Sichtungen waren solche "Sterne", die relativ schnell, mit konstanter Geschwindigkeit über den Nachthimmel flogen. In sehr sehr weiter Höhe. Ein mal davon waren es auch zwei, die ihren Weg kreuzten.

Das haben auch meine Freundin, Freunde und Passanten gesehen.

Ich tat es als Satelliten ab, da sie der bekannten Raumstation glichen, die ich auch schon mal gesehen habe. Nur waren diese Sternchen viel kleiner.
Das sind die Satelliten, die die Erde umkreisen. Wie StUffz schon sagt, kann man die in sternenklaren Nächten ganz gut beobachten.


melden

Fliegende Sternchen

23.11.2013 um 21:20
Ich weiß was Du meinst. Das sind Satelliten, oder auch die ISS, die Von der Sonne angestrahlt werden und das Licht reflektieren. Daher auch diese Gleichmäßige Geschwindigkeit und Richtung. Und Ja, sie sehen wirklich aus wie bewegliche Sterne. Einige die um ihre eigene Achse rotieren, blinken sogar im Gleichmäßigen Impuls.


melden
Alano
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fliegende Sternchen

23.11.2013 um 21:22
Okay.

Ich hatte mal diese Frage extra in einem Astro Forum gestellt, wo mir gesagt wurde, dass man nur ab und zu mal Satelliten mit dem Auge sehen konnte.

Ich gehe davon aus, dass der eine "Richtungswechsel" dann eine Täuschung war, und ein anderer Satellit die Bahn kreuzte.


melden

Fliegende Sternchen

23.11.2013 um 21:35
Ja bei gutem Wetter kann man sogar 3-4 Stück gleichzeitig sehen, auch das sie anscheinend ihre Bahnen kreuzen.


melden

Fliegende Sternchen

23.11.2013 um 21:40
@Alano
Alano schrieb:Ich hatte mal diese Frage extra in einem Astro Forum gestellt, wo mir gesagt wurde, dass man nur ab und zu mal Satelliten mit dem Auge sehen konnte.
@wishi1806
Ja bei gutem Wetter kann man echt sogar 3-4 Stück gleichzeitig sehen, auch das sie anscheinend ihre Bahnen kreuzen.
(Fettdruck von mir)

Ich denke das ist der entscheidende Punkt: das Wetter... und auch die Jahreszeit.

Im Sommer ist es ja je nach Monat bis 23:00 Uhr hell. Dann sieht man natürlich nichts. Und im Herbst und Winter - vor allem im Herbst - ist es in diesen Breiten eher öfter bewölkt.


melden

Fliegende Sternchen

23.11.2013 um 21:46
@Alano

Vielleicht hilft dir diese Seite weiter?

http://www.heavens-above.com/


melden

Fliegende Sternchen

24.11.2013 um 01:19
@Alano
Abgesehen vom Kurvenfliegen paßt Deine Beschreibung absolut auf Satelliten und die sind selbst in einer Stadt kurz vor Sonnenaufgang und kurz nach Sonnenuntergang seehr gut zu sehen. Im Sommer, wegen dem Stand der Sonne, auch zu anderen Zeiten.

Mitunter tauchen die auch spontan auf oder werden spontan dunkler, weil sie aus dem Erdschatten kommen oder in diesen eintreten.

http://www.calsky.com/

Die Seite kann Dir zu einem Ort die sichtbaren Satelliten der nächsten Zeit auflisten und man kann sogar für frühere Zeiten abfragen, was dort zu sehen war. Such' Dir bei klarem Himmel kurz nach Sonnenuntergang mal welche heraus, allein zum Vergleich (die Helligkeit kann stark schwanken!).

Auch empfehlenswert: Von der Seite mal die nächsten Iridium-Flares berechnen lassen und dann entsprechend Ausschau halten. Die wurden auch schon oft für UFOs gehalten ;)

Falls Du mal prüfen willst, ob für eine Sichtung eventuell ein Flugzeug in Frage kommt: http://www.flightradar24.com/


melden

Fliegende Sternchen

24.11.2013 um 10:12
@Alano

Die Richtungsänderungen können auch Kurskorrekturen der Satelliten gewesen sein.

Wikipedia: Bahnmanöver


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fliegende Sternchen

24.11.2013 um 10:43
Für Alano tut es mir aber jetzt ein wenig Leid. Opfert so viel zeit und dann sind es doch nur blöde Satelliten.


melden

Fliegende Sternchen

24.11.2013 um 10:50
@pokpok
Das ist so. Habe das auch schon so manches mal beobachten können. Teilweise wundere ich mich allerdings schon über die Geschwindigkeit, mit der die Richtung gewechselt wird - und manchmal auch noch so abrupt. Da kann man schon ins Grübeln kommen.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fliegende Sternchen

24.11.2013 um 11:03
@muffinch

Ich habe absolut keine Ahnung davon. Sehe sie aber oft...fast täglich wenn das Wetter mitspielt.
Ich kenne jemanden der arbeitet dort. Die Satelliten werden ja vermietet und dafür ist er zuständig.

Möglich das es was damit zu tun hat dass sie dann so schnell den Platz verlassen.
Ist jetzt wirklich nur ein sehr naiver Gedankengang.


melden

Fliegende Sternchen

24.11.2013 um 12:25
@pokpok
Och, als Kind habe ich nachts immer nach oben geschaut, um welche zu sehen. Auch damals gab es schon viele zu beobachten, obwohl bei weitem noch nicht so viele dort oben waren.

Posts wie den hier gibt es hier viele - offenbar kennen sich viele damit überhaupt nicht aus. Bei Youtube gibt es auch diverse Videos von Satelliten als UFO - bis hin zu den Aufklärungen, welche Satelliten es denn waren. Wenn die ISS mal besonders helle Überflüge hat, gibt es auch immer wieder Meldungen.

Das bedauerliche ist, das vielen Menschen diese Dinge gar nicht geläufig sind - und wenn sie sie dann sehen, wundern sie sich massiv. Glücklicherweise kann man Satelliten und Flugzeuge via Webseiten identifizieren - auch nachträglich. Mit der Möglichkeit, sich Satelliten, Iridium Flares und die ISS mal vorab im Internet herauszusuchen und anzuschauen läßt sich das gezielt beobachten - ich finde das mitunter schon interessant - und auf dem Wege bei späteren Beobachtungen leichter einordnen, was man gerade gesehen hat.

Wenn wir mit dem UFO Bereich auch nur eine Chance haben wollen, voranzukommen, dann geht das wohl nur, in dem möglichst viele lernen, selbst zu identifizieren, was sie gesehen haben und im Video Bereich, wenn sie lernen, Fakes und Videos herkömmlicher Objekte als solche zu erkennen. Das sollte dann dazu führen, das eher die interessanteren Fälle übrigbleiben - aber ganz abgesehen davon ist es eigentlich doch schön, wenn man solch herkömmliche Sichtungen tatsächlich identifizieren kann.

PokPok, die von Dir genannten Manöver solltest Du dann vielleicht mal mit Deinem Bekannten diskutieren. Denn sobald ein Satellit auf Position ist, gibt es wenig Motivation, da massiv einzugreifen (Weltraumschrott, ggf. Kurskorrektur) - denn der Treibstoffvorrat an Bord ist sehr gering und je schneller er aufgebraucht wird, desto schneller ist der Satellit unbrauchbar.

Eine Möglichkeit kann natürlich sein, das sich zwei Bahnen (aus 2d-Sicht, ggf mit großem Abstand in der Flughöhe) gekreuzt haben und das vielleicht nah an der Grenze zum Erdschatten...dann könnte man fälschlicherweise eine extreme Kursänderung vermuten....bloß ist das jetzt reine Überlegung und so etwas dürfte ähnlich selten sein wie ein Lottogewinn.


melden
Pozilei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fliegende Sternchen

24.11.2013 um 14:53
@SKlikerklaker
@StUffz

Als ich soetwas sah, dachte ich auch es währe ein Satellit. Als es dan stehen blieb für ca. Eine Halbe sek. Und in einer 90º winkel weiterflog (und das öfters) dachte ich mir, das kann doch kein Satellit sein.


melden

Fliegende Sternchen

24.11.2013 um 15:13
@Pozilei
Tja, was soll es sonst gewesen sein, als tatsächlich Satelliten und eine optische Täuschung? An UFOs glaube ich nicht.


melden
Pozilei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fliegende Sternchen

24.11.2013 um 15:45
@SKlikerklaker


Edit. Ich glaube auch nicht an Aliensn:D könnte auch eine Drohne gewesen sein?


melden
ErhardVobel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fliegende Sternchen

24.11.2013 um 16:26
Oft. Das sind meist Satelliten und Weltraumschrott. Manchmal auch vorüberziehende Asteroiden.
1982 oder war es schon 1983 habe ich auch mal Manöver im All von mehreren solcher „Fliegenden Sterne“ beobachtet.

Auch die Iss kann man manchmal sehen.
Ich habe schon ausführlich darüber berichtet.


melden

Fliegende Sternchen

24.11.2013 um 17:58
Die Dinger flogen schon 1978 am nächtlichen Himmel entlang. Wir haben damals die halbe Nacht über am Strand auf dem Rücken gelegen, in den Himmel geschaut und uns unterhalten. Es gab quasi ständig diese Lichter, die mit konstanter Geschwindigkeit über den Himmel zogen. Wir dachten damals, daß es Satelliten sein müßten. Allerdings müßten sie sich in der Mitte der Nacht im Kernschatten der Erde befunden haben, sodaß sie für uns nicht mehr zu sehen gewesen wären, da sie kein Sonnenlicht mehr reflektieren konnten. Ich tippe heute daher mehr auf Flugzeuge. Wir befanden uns damals am Hölzernen See bei Groß Köris; der Flughafen Berlin-Schönefeld lag vielleicht 20km entfernt. Denkbar ist also, daß wir unter Korridoren für den Flugzeugverkehr lagen. Bei einer Flughöhe von rund 10km sollte von einem Flugzeug eigentlich kaum mehr als ein winziger Lichtpunkt zu sehen sein; blinkende Positionslichter fallen vielleicht nicht mehr ins Gewicht. Aber ob man bei einem Flugzeug aus der Entfernung überhaupt noch Lichter bemerkt, wenn es nicht direkt auf einen zu fliegt, sondern man es von der Seite bzw. von unten sieht?

Satelliten in sehr erdnahem Orbit brauchen nur grob anderthalb Stunden, um die Erde zu umkreisen, bei 2000km Entfernung sind es erst um die 2 Stunden. Wenn man mal solch einen Punkt beobachtet, den Beobachtungszeitraum mißt und mittels der Sterne herausfindet, wie viele Grad des beobachteten Himmels das Objekt überflogen hat, könnte man ausrechnen, mit welcher Geschwindigkeit es unterwegs ist, wenn es sich in 10km Höhe befand oder 100km oder 500km oder...

http://www.bernd-leitenberger.de/orbits.shtml
Auf dieser Seite kann man automatisch ermitteln lassen, wie schnell ein Satellit fliegt bzw. wie lange eine Erdumrundung dauert, indem man die Bahnhöhe (min und max) einträgt. Damit ließe sich dann rauskriegen, ob die beobachtete Bahngeschwindigkeit zu nem Satelliten passen kann. Für den Abgleich, ob es ein Flugzeug sein könnte, reicht schon die obige Berechnung unter Annahme von 10km Flughöhe.

Richtungswechsel würden zu Flugzeugen passen. Womöglich aber auch zu Satelliten. Satelliten fliegen auf unterschiedlichen Bahnen. Auf nahezu kreisförmigen oder auf stark elliptischen. Und wenn sie in unterschiedlicher Höhe fliegen und man schräg auf sie schaut, könnten zwei scheinbar nebeneinander fliegende Satelliten nach ner Weile womöglich auseinanderzudriften scheinen. Hab ich jetzt nicht näher durchdacht. Falls jemand das mal übernehmen mag...

Pertti


melden
Anzeige

Fliegende Sternchen

24.11.2013 um 18:02
@perttivalkonen
Oft genug kann ich von hier (Bremen) Flugzeuge beobachten und wenn ich das Flugradar abrufe, werden auch Flugzeuge mit passender Flugrichtung zu diesem Zeitpunkt angezeigt - über der Nordsee oder in der Nähe von Hamburg.

Bedenke aber, das die Sonne im Sommer nicht weit hinter dem Horizont steht - damit ergibt sich für etwas in ausreichender Höhe zumindest in einem gewissen Abschnitt des Sternhimmels noch immer die Möglichkeit, Sonnenlicht zu reflektieren.


melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden