weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fliegende Sternchen

42 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Sterne

Fliegende Sternchen

24.11.2013 um 18:17
@Screet
Es war August, weiß nicht mehr, ob früher oder mittlerer August. Aber um Mitternacht liegt der sichtbare Bereich des Himmels bis locker über 1000km oberhalb des Erdbodens im Kernschatten der Erde. Nicht in Lappland, aber bei Berlin dann doch. Und Satelliten aus 1000km Höhe noch an ihrer Reflektion mit bloßem Auge wahrnehmen zu können halte ich dann doch ein wenig für gewagt.
Pertti


melden
Anzeige

Fliegende Sternchen

24.11.2013 um 19:07
@perttivalkonen
Ein kleines Beispiel, weil viele sich das gar nicht vorstellen können:
Wikipedia: Iridium_satellite_constellation
>>Satellites are in low Earth orbit at a height of approximately 485 mi (781 km)<<

Wikipedia: Satellite_flare
>>The Iridium communication satellites have a peculiar shape with three polished door-sized antennas, 120° apart and at 40° angles with the main bus. The forward antenna faces the direction the satellite is travelling. Occasionally, an antenna reflects sunlight directly down at Earth, creating a predictable and quickly moving illuminated spot on the surface below of about 10 km diameter. To an observer this looks like a bright flash, or flare in the sky, with a duration of a few seconds.<<

Wikipedia: Iridium-Flare
>>Jeder dieser Satelliten hat drei Main Mission Antennae (MMA), die eine Größe von 188 cm Länge, 86 cm Breite und 4 cm Dicke haben.<<
>> Ein Iridium-Flare kann eine scheinbare Helligkeit bis zu -9 mag erreichen und leuchtet in diesem Fall etwa 50-mal so hell wie die Venus und 1000-mal so hell wie Sirius, der hellste Stern am Nachthimmel.<<

Soviel zur Sichtbarkeit/Helligkeit von etwas in beinahe dieser Höhe mit relativ geringer Größe ;)

Selbstverständlich müßte dann im Sommer in Mitten der Nacht ggf. ein Satellit höher fliegen oder wäre nur Richtung Norden noch zu sehen...aber das deckt sich dann auch mit meinen Beobachtungen.


melden

Fliegende Sternchen

24.11.2013 um 19:35
@Screet

Erster Link: Ist mir bekannt. Eben drum trifft ja meine Argumentation mit dem Kernschatten am sichtbaren Himmel zu Mitternacht im August auf dem Breitengrad von Berlin.

Zweiter Link: Ich sprech vom Kernschatten, was soll da der Link belegen?

Dritter Link: dasselbe in Grün. Das animierte Gif zeigts doch perfekt: no sunlight, no flare.

Du hast offensichtlich nicht verstanden, was ich geschrieben habe.
Screet schrieb:Selbstverständlich müßte dann im Sommer in Mitten der Nacht ggf. ein Satellit höher fliegen
Kannst ja gerne mal ausrechnen, wie hoch er fliegen muß, damit er in nem 45°-Winkel oberhalb des Horizontes außerhalb des Kernschattens der Erde steht, sagen wir mal am 1. August auf dem Breitengrad 52,2°, punkt Mitternacht. Wir jedenfalls schauten eher in Richtung Süden an den Himmel, lagen am Nordufer, Beine zum Wasser.


melden

Fliegende Sternchen

24.11.2013 um 19:45
@perttivalkonen
>>Und Satelliten aus 1000km Höhe noch an ihrer Reflektion mit bloßem Auge wahrnehmen zu können halte ich dann doch ein wenig für gewagt.<<
...das hatte mich gestört. Es liest sich "Was so hoch fliegt und so klein ist, kann man nicht sehen" - weshalb ich das Iridium-Beispiel brachte.

Gerade die Iridium-Satelliten sind tatsächlich nur gegen Sonnuntergang/Aufgang so besonders hell und ansonsten sogar viel unscheinbarer als ausgebrannte Raketenstufen.

http://www.calsky.com/cs.cgi/Satellites/6?
Listet mir für Bremen und die heutige Nacht sogar Satellitensichtungen *die ganze Nacht hindurch* Der Großteil davon ist allerdings nicht sonderlich hell.

Gebe ich dann Deinen 1.August ab 00:00 diesen Jahres bei meinem Standort ein, explodiert die Liste geradezu - weil dann doch mehr Satelliten noch Licht einfangen können.


melden

Fliegende Sternchen

24.11.2013 um 20:39
@Screet
Screet schrieb:Es liest sich "Was so hoch fliegt und so klein ist, kann man nicht sehen" - weshalb ich das Iridium-Beispiel brachte.
Da hast Du natürlich recht. Jedoch hatte ich nicht solche Erscheinungen im Blick, sondern solche, die punktförmig leuchten und praktisch die ganze Zeit über zu sehen sind, während sie den sichtbaren Himmelsausschnitt durchziehen. Um die geht es hier ja.

Im übrigen sollte es in dem Satz von mir heißen "Und Satelliten aus [mehr als] 1000km Höhe ...". Ich sprach direkt davor von gut 1000km und meinte hier eben noch entferntere. Das war leidlich gut geschätzt, denn die Satelliten, die mit mehr als 1350km oberhalb des Erdbodens um die Erde kreisen und noch auf der Seite aufgelistet sind, liegen mit sechskommaschlagmichtot mag am Rande des in sternenklarer lichtsmogfreier Nacht mit bloßem Auge Wahrnehmbaren.
Screet schrieb:Listet mir für Bremen und die heutige Nacht sogar Satellitensichtungen *die ganze Nacht hindurch* Der Großteil davon ist allerdings nicht sonderlich hell.
Also für die heutige Nacht stimmt das nicht. Um 21:38 ist heute der letzte zu sehen, und um 3:05 dann morgen früh wieder der erste. Dazwischen ist Nachtruhe. Mit einer Ausnahme: Um 1:44 ist die ISS zu sehen, wenn sie dicht am Mond "vorbei" fliegt. Da reflektiert sie dann aber das Mondlicht. Nicht das Sonnenlicht, denn daß sie sich im Erdschatten befindet zu dieser Zeit, das steht auf der Seite sogar ausdrücklich da.

Allerdings:
Screet schrieb:Gebe ich dann Deinen 1.August ab 00:00 diesen Jahres bei meinem Standort ein, explodiert die Liste geradezu
Und es gibt keinen Zeitraum, in dem kein Satellit zu sehen ist. Immerhin erkennt man an den kleinen Himmelsdarstellungen rechts, daß die Bahn der Satelliten, wenn sie nach süden führt bzw. von dort kommt, irgendwann abbricht. Aber bis deutlich über den Zenit lassen sich Satelliten auch in der südlichen Hemisphäre noch sehen. Dachte echt, da hätte der Kernschatten schon zugeschlagen.

Man lernt doch nie aus. Danke für den Link. Und Dein (erfolgreiches) Bemühen um Aufklärung.

Pertti


melden

Fliegende Sternchen

24.11.2013 um 21:32
@perttivalkonen
Hmmm...bei mir ist 00:07 der letzte und dann 02:15 der nächste gelistet - aber beide so lichtschwach, daß man Hilfsmittel für die Beobachtung bräuchte.

Eine Vermutung hätte ich noch: Sonnenlicht das die Erdatmosphäre trifft...könnte das evtl. gut genug abgelenkt werden, um den Effekt des Erdschattens abzumildern?


melden

Fliegende Sternchen

25.11.2013 um 09:05
Immer wieder das selbe mit euch...?

Nicht alles was man da rum fliegen sieht können Satelliten sein.

Wenn man das wirklich Intensiv Beobachtet und es wie der Thread Ersteller
sieht...also z.B. 90° Winkel nach rechts...dann kann das kein Satellit gewesen
sein, unmöglich für ein Satellit so ein Manöver zu fliegen, weiß jeder.

Um das zu Wissen muss man kein Fachmann oder Experte sein.
Man muss ja nur Wissen das Satelliten in eine "Umlaufbahn" geschossen werden
und auf dieser befinden sie sich bis sie am A*sch sind. Mag ja sein das
man "Flug Korrekturen" auf dieser Bahn vornehmen kann, aber keine
90° Winkel....lach.... !!!

Was man auch oft Beobachten kann ist das diese Fliegenden Sterne einfach so
"Stehen bleiben". Oder nach weiter oben fliegen und "Pop" sind sie aus der
Stratosphäre raus und man kann sie nicht mehr sehen.
Oder aber sie fliegen auf einmal tiefer und werden "Heller und Heller" und
dabei größer...und Leuchten dabei immer heftiger.

90° Winkel hab ich bisher noch nicht gesehen, nur das von mir beschriebene
hab ich gesehen...und nen paar andere Sachen.

Den Fehler den ihr hier immer wieder macht ist, das UFOs gleich "Kleine Grüne Männchen"
sind. Und das müssen sie nicht unbedingt gleich sein. Wie auch hier erwähnt
wurde, könnten es "Drohnen" sein.

Heute hab ich im Radio gehört dass das Pentagon "Studien Gelder" an Deutsche
Universitäten vergibt! "Staun" ... unter anderem für die Entwicklung von "Drohnen".

Tja, wir Deutschen haben ja auch die Software für den Mars Roboter geliefert
und so viele andere dinge haben wir erfunden. Will man Hochtechnologie, dann
muss man nach Deutschland kommen...so ist es.

Aber abgesehen von "Drohnen" die es sein könnten, können es eben auch
neuartige "Menschengebaute" Flügobjekte sein. Es könnten aber eben auch
Auserirdische UFOs sein.

Die Leute die sich hier der Wissenschaft verschrieben haben, glauben ja an NICHTS.
Sondern nur an das was sie Ermessen können, Selbstverständlich müssen sie neben
dem Messgerät stehen und sehen wie die Messnadel ausschlägt, ansonsten werden
sie das Ergebnis anzweifeln.

Tatsache ist...Mit so Leuten kann und darf man nicht Diskutieren, weil diese Leute
Mistrauen sich selbst am meisten und würden dir auch nicht 50 Cent für ne
Parkuhr "LEIHEN" ehr würden sie dir die 50 Cent schenken, weil sie dir nicht Glauben
würden das du die 50 Cent zurück gibst...doch würden sie, dennnoch...genau so
sind diese Leute drauf...kannste nicht mit Diskutieren, führt in Nichts...zu Darwin
führt das ...am Ende sind wir aus ner Pfütze gekrochen und als Affen vom Baum
gefallen um hier und heute dumm rum zu labbern...tja das ist Evolution.

Aber wie die Welt Tatsächlich funktioniert, mit all ihren Logen und Mafia Bossen
und der Korruption und Forschungsergebnisse die Gekauft werden und gerade diese
Gekaufen Ergebnisse unsere Gesellschaft beherrschen und Prägen so wie Bestimmen
und in die Bahnen lenken...."DAS", NEIN, das wollen sie nicht hören und darüber
wollen sie auch nicht Diskutieren...weil das ja Einzelfälle wären und Schwarze Schafe
gibt es ja überall...ja...da werden die auf einmal zu Hyper Optimisten.

Und genau das ist es...die sagen zu allem NEIN und wenn die mal ja sagen, dann
muss das in einem "BUCH" beschrieben werden.

Entschuldigung, aber von so Leuten brauch ich keinen Rat und von dieser Seite her
gibt es keine Refferenz, sondern nur Zersetzung und weil dafür werden sie bezahlt,
das ist der Job den man gelernt hat, so ist der Arbeitstag dieser Leute.

Also: "Du bist nicht Schuld das die Welt ist wie sie ist, sondern du bist Schuld,
wenn sie so bleibt"

Paradoxerweise empfinden sie sich selbst ja als Aufklärend...mein Gott, IHR FRAGENDEN
beantwortet euch doch die Fragen selbst...anstatt zu solchen Antworten auch noch
"DANKE" zu sagen, das hat wirklich keiner nötig, es kann keiner Erklären was du
gesehen hast, erst recht nicht wenn sie nicht dabei waren.
Klar ne Internet seite die Flugbahnen von Satelliten beschreibt, erklärt jetzt alles, ganz
Nüchtern und Objektiv....selbst bei 90° Winkeln...man hat mal eben das Düsentriebwerk
angestellt und sendet jetzt über Moskau, anstatt über Chile...

So funktionieren Satelliten aber nicht.
Deswegen wegen wird ein 90° Winkel auch nicht Diskutiert, sondern du hast
dich "Verguckt" ...du hast FALSCH Beobachtet...genau, ein Knick im Auge wa ... ;)

Ach Gott bin ich wieder Provokant....nein, liebe Leute nehmt es mit Humor.
Ich bin ein Emozionales Wesen ... :)


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fliegende Sternchen

25.11.2013 um 10:05
RigorMortis schrieb:Nicht alles was man da rum fliegen sieht können Satelliten sein.
Doch genau das, neben den Sternen, sind es, was man rumfliegen sieht !
RigorMortis schrieb:Wenn man das wirklich Intensiv Beobachtet und es wie der Thread Ersteller
sieht...also z.B. 90° Winkel nach rechts
Wo steht in dem Beitrag von @Alano, was von 90° ?
RigorMortis schrieb:Um das zu Wissen muss man kein Fachmann oder Experte sein.
So einen "Fachmann" wie Dich ?
Der in einem Vogelschwarm Ufos/Orbs sieht ?
LOL.........
RigorMortis schrieb:Man muss ja nur Wissen das Satelliten in eine "Umlaufbahn" geschossen werden
und auf dieser befinden sie sich bis sie am A*sch sind. Mag ja sein das
man "Flug Korrekturen" auf dieser Bahn vornehmen kann, aber keine
90° Winkel....lach.... !!!
Es gibt keine 90° Positionsveränderungen !
Wie willst Du das nachmessen ?
Nur weil hier jemand was von 90° schreibt, nehme ich das doch nicht ernst !
RigorMortis schrieb:Was man auch oft Beobachten kann ist das diese Fliegenden Sterne einfach so
"Stehen bleiben". Oder nach weiter oben fliegen und "Pop" sind sie aus der
Stratosphäre raus und man kann sie nicht mehr sehen.
Oder aber sie fliegen auf einmal tiefer und werden "Heller und Heller" und
dabei größer...und Leuchten dabei immer heftiger.
Die bleiben nicht stehen !
Und wo "poppen" die raus ?
Aus der, "Statosphäre" ?
Sonst ist aber noch alles klar bei Dir ?
Lesen bildet !
Wikipedia: Satellit_%28Raumfahrt%29
RigorMortis schrieb:90° Winkel hab ich bisher noch nicht gesehen, nur das von mir beschriebene
hab ich gesehen...und nen paar andere Sachen.
Die paar anderen Sachen, waren zum fremdschämen !
Siehe oben........
RigorMortis schrieb:Den Fehler den ihr hier immer wieder macht ist, das UFOs gleich "Kleine Grüne Männchen"
sind. Und das müssen sie nicht unbedingt gleich sein. Wie auch hier erwähnt
wurde, könnten es "Drohnen" sein.
Bitte ?
RigorMortis schrieb:Heute hab ich im Radio gehört dass das Pentagon "Studien Gelder" an Deutsche
Universitäten vergibt! "Staun" ... unter anderem für die Entwicklung von "Drohnen".
Heißt jetzt bezugnehmend auf den Thread, was ?
RigorMortis schrieb:Tja, wir Deutschen haben ja auch die Software für den Mars Roboter geliefert
und so viele andere dinge haben wir erfunden. Will man Hochtechnologie, dann
muss man nach Deutschland kommen...so ist es.
Und ?
RigorMortis schrieb:Aber abgesehen von "Drohnen" die es sein könnten, können es eben auch
neuartige "Menschengebaute" Flügobjekte sein. Es könnten aber eben auch
Auserirdische UFOs sein.
Weder noch !
Sterne, Satelitten und die ISS !
RigorMortis schrieb:Die Leute die sich hier der Wissenschaft verschrieben haben, glauben ja an NICHTS.
Sondern nur an das was sie Ermessen können, Selbstverständlich müssen sie neben
dem Messgerät stehen und sehen wie die Messnadel ausschlägt, ansonsten werden
sie das Ergebnis anzweifeln.
Klar, glauben und wünschen, ist deine erste Prämisse !
RigorMortis schrieb:Tatsache ist...Mit so Leuten kann und darf man nicht Diskutieren, weil diese Leute
Mistrauen sich selbst am meisten und würden dir auch nicht 50 Cent für ne
Parkuhr "LEIHEN" ehr würden sie dir die 50 Cent schenken, weil sie dir nicht Glauben
würden das du die 50 Cent zurück gibst...doch würden sie, dennnoch...genau so
sind diese Leute drauf...kannste nicht mit Diskutieren, führt in Nichts...zu Darwin
führt das ...am Ende sind wir aus ner Pfütze gekrochen und als Affen vom Baum
gefallen um hier und heute dumm rum zu labbern...tja das ist Evolution.
Ist das ein neuer Startversuch, dich zum Horst zu machen ?
RigorMortis schrieb:Aber wie die Welt Tatsächlich funktioniert, mit all ihren Logen und Mafia Bossen
und der Korruption und Forschungsergebnisse die Gekauft werden und gerade diese
Gekaufen Ergebnisse unsere Gesellschaft beherrschen und Prägen so wie Bestimmen
und in die Bahnen lenken...."DAS", NEIN, das wollen sie nicht hören und darüber
wollen sie auch nicht Diskutieren...weil das ja Einzelfälle wären und Schwarze Schafe
gibt es ja überall...ja...da werden die auf einmal zu Hyper Optimisten.
Na komm, wenn Du es nicht anders willst......
Dann erkläre uns mal die Welt !
Deine Bühne !
RigorMortis schrieb:Und genau das ist es...die sagen zu allem NEIN und wenn die mal ja sagen, dann
muss das in einem "BUCH" beschrieben werden.
Nein ! :D
RigorMortis schrieb:Entschuldigung, aber von so Leuten brauch ich keinen Rat und von dieser Seite her
gibt es keine Refferenz, sondern nur Zersetzung und weil dafür werden sie bezahlt,
das ist der Job den man gelernt hat, so ist der Arbeitstag dieser Leute.
Oha !
Sind wir jetzt wieder bei den bezahlten Desinformanten ? :D
RigorMortis schrieb:Also: "Du bist nicht Schuld das die Welt ist wie sie ist, sondern du bist Schuld,
wenn sie so bleibt"
Wow !
Da bekommt man Gänsehaut..........

RigorMortis schrieb:Paradoxerweise empfinden sie sich selbst ja als Aufklärend...mein Gott, IHR FRAGENDEN
beantwortet euch doch die Fragen selbst...anstatt zu solchen Antworten auch noch
"DANKE" zu sagen, das hat wirklich keiner nötig, es kann keiner Erklären was du
gesehen hast, erst recht nicht wenn sie nicht dabei waren.
Klar ne Internet seite die Flugbahnen von Satelliten beschreibt, erklärt jetzt alles, ganz
Nüchtern und Objektiv....selbst bei 90° Winkeln...man hat mal eben das Düsentriebwerk
angestellt und sendet jetzt über Moskau, anstatt über Chile...
Paradoxerweise, gibts ja so Leute wie dich, die uns auf den rechten Weg bringen......
RigorMortis schrieb:So funktionieren Satelliten aber nicht.
Deswegen wegen wird ein 90° Winkel auch nicht Diskutiert, sondern du hast
dich "Verguckt" ...du hast FALSCH Beobachtet...genau, ein Knick im Auge wa ..
Genau !
Wie damals bei deinen Vögeln........ :D
RigorMortis schrieb:Ach Gott bin ich wieder Provokant....nein, liebe Leute nehmt es mit Humor.
Ich bin ein Emozionales Wesen ..
Provokant ?
Ich würde das eher als Realitätsverweigernd bezeichnen !
Und dich, kann man auch nur mit Humor ertragen, anders geht das gar nicht...... :D


melden

Fliegende Sternchen

25.11.2013 um 10:11
@RigorMortis

Ach Mensch, du hattest in deinem etwas wirren Text echt gute Ansätze.
Das muss ich mal sagen.

Aber dann versackst du wieder in diese absurden Verschwörungs- und Wissenschaftsverdrehungen.

Schade.

In den Grundzügen war der Text gut.


melden
Mondläufer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fliegende Sternchen

25.11.2013 um 10:21
RigorMortis schrieb:"Du bist nicht Schuld das die Welt ist wie sie ist, sondern du bist Schuld,
wenn sie so bleibt"
Ist das nicht von den Ärzten?

Naja, dass das nicht alles Satelliten sind glaube ich auch! Ich sehe Nachts oft genug " Satelliten" die die Richtung ändern, jetzt nicht abrupt mit 90 Grad, aber schon ungewöhnlich für nen Satelliten!

Mal ne Frage. Sind Satelliten alle gleich schnell?
Sehe öfter mal welche, die andere anscheinend überholen!


melden

Fliegende Sternchen

25.11.2013 um 10:23
Desmocorse schrieb:Wow !
Da bekommt man Gänsehaut..........
Na also, endlich mal ein zweites "Wow" Signal... wurde auch langsam Zeit!


melden

Fliegende Sternchen

25.11.2013 um 10:46
@Mondläufer
Nein, die Geschwindigkeiten, Umlaufzeiten und Flüghöhen unterscheiden sich bei Satelliten. In dem Bereich muß man wohl auch die ausgebrannten Raketenstufen auflisten, die teils wie Satelliten zu beobachten sind. Einen Beispielfilm hatte ich kürzlich gebracht - die Sichtung hatte offenbar auf einer anderen Seite auch schon einmal UFO-Alarm ausgelöst, bis es geklärt wurde.



@RigorMortis
Der Eingangspost ging davon aus, das vieles keine Satelliten sein könnten, weil man nicht so viele beobachten könne. Auch später kam hier im thread eine ähnliche Idee auf - beides waren falsche Annahmen. Wäre es besser gewesen zu behaupten, das hätten UFOs sein müssen?

Wenn CalSky und Flightradar eine Sichtung erklären, sollte man dann nicht davon ausgehen, daß diese Erklärung korrekt ist? Falls Du glaubst, daß Flightradar und Calsky mit Daten über UFO Bewegungen gefüttert werden um so deren Existenz zu verschleiern, dann sag' das bitte. In dem Fall würde ich nämlich nur empfehlen, mal ein Teleskop zu kaufen und deren Daten zu prüfen - oder es andernfalls lieber unterlassen, darüber noch zu diskutieren.

CalSky liefert übrigens keine Satelliten mit Flugbahnen, die einen 90° Winkel fliegen. Um ehrlich zu sein, wenn eine Drohne so etwas kann, wüßte ich gerne, wie die das anstellen - denn dazu muß das gesamte Bewegungsmoment in eine Richtung punktgenau aufgehoben und in eine andere Richtung umgestellt werden...

Bei dem Schreiben hier im Text hatte ich eine Vermutung geäußert, daß ein gaaanz unwahrscheinlicher Fall auftreten könne, wo *zwei* Satelliten (einer tritt in den Schatten ein, ein anderer kommt mit 90° dazu stehender Bahn gerade an der optisch gleichen Stelle - bei etwas unterschiedlicher Flughöhe - gerade aus dem Erdschatten) etwas vielleicht so aussehen lassen könnten. Sollte so ein Fall auftreten, müßte sich das aber mit CalSky nachprüfen lassen! Wenn das dann nicht möglich ist, bleibt noch immer die Frage "was war das dann?".

Übrigens habe ich mal etwas einen 90° Winkel fliegen sehen, aber es war permanent sehr hell (was evtl. *gegen* eine Reflexion spricht) und seeeeehr viel schneller als Satelliten/Flugzeuge. Ich weiß bis heute nicht, was ich da gesehen habe, oder ob es möglich ist, das dies eine optische Täuschung durch irgend etwas war. Allerdings habe ich so etwas auch nur ein einziges Mal gesehen.

Übrigens: Tiefer = heller und höher = dunkler, beim Verlassen der Stratosphäre unsichtbar...das klingt strange. Satelliten können deutlich höher sein und gesehen werden. Bei denen kommt es allgemein darauf an, wie gut sie Sonnenlicht reflektieren und in welchem Winkel die reflektierende Fläche gerade bzgl Sonne und Dir ist. Insofern bräuchtest Du für Deine Sichtung wohl einen anderen Erklärungsansatz als "tief=hell, hoch = dunkler".


melden

Fliegende Sternchen

25.11.2013 um 10:51
@RigorMortis
RigorMortis schrieb:Ach Gott bin ich wieder Provokant....nein, liebe Leute nehmt es mit Humor.
Ich bin ein Emozionales Wesen ... :)
Ich hätt ja mehr von einem vorurteilenden, irrenden Wesen gesprochen. Denn
RigorMortis schrieb:Die Leute die sich hier der Wissenschaft verschrieben haben, glauben ja an NICHTS
ist definitiv falsch, das kann ich Dir als Christ versichern.


melden
Tettenbura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fliegende Sternchen

25.11.2013 um 16:22
Moin @RigorMortis
^^ ich musste echt lachen :) ... auf den Punkt ... Gut geschrieben !
RigorMortis schrieb:Die Leute die sich hier der Wissenschaft verschrieben haben, glauben ja an NICHTS.
Sondern nur an das was sie Ermessen können, Selbstverständlich müssen sie neben
dem Messgerät stehen und sehen wie die Messnadel ausschlägt, ansonsten werden
sie das Ergebnis anzweifeln.

Tatsache ist...Mit so Leuten kann und darf man nicht Diskutieren, weil diese Leute
Mistrauen sich selbst am meisten und würden dir auch nicht 50 Cent für ne
Parkuhr "LEIHEN" ehr würden sie dir die 50 Cent schenken, weil sie dir nicht Glauben
würden das du die 50 Cent zurück gibst...doch würden sie, dennnoch...genau so
sind diese Leute drauf...kannste nicht mit Diskutieren, führt in Nichts...zu Darwin
führt das ...am Ende sind wir aus ner Pfütze gekrochen und als Affen vom Baum
gefallen um hier und heute dumm rum zu labbern...tja das ist Evolution.

Aber wie die Welt Tatsächlich funktioniert, mit all ihren Logen und Mafia Bossen
und der Korruption und Forschungsergebnisse die Gekauft werden und gerade diese
Gekaufen Ergebnisse unsere Gesellschaft beherrschen und Prägen so wie Bestimmen
und in die Bahnen lenken...."DAS", NEIN, das wollen sie nicht hören und darüber
wollen sie auch nicht Diskutieren...weil das ja Einzelfälle wären und Schwarze Schafe
gibt es ja überall...ja...da werden die auf einmal zu Hyper Optimisten.
Dito :)


melden

Fliegende Sternchen

25.11.2013 um 17:06
Hallo

Ich hatte das auch schon gesehen :)


Ich finde es nur komisch, dass diese Sterne aussehen, als wären sie genau so weit weg wie die herkömmlichen Sterne.

Wenn es tatsächlich Satelliten wären, müsste man diese doch aufgund der Entfernung unterscheiden können - Oder nicht ?


melden

Fliegende Sternchen

25.11.2013 um 17:45
@Mayar
Probiere es doch selbst aus: Laß Dir von Calsky auflisten, wann Du wo die nächsten helleren Satelliten beobachten kannst und schau sie Dir an. Ich empfehle, welche mit einer Helligkeit über mag 0 damit es erst einmal einfach ist (je kleiner der mag Wert, desto heller - negative Werte sind dann ziemlich hell).

Nein, auf diese Entfernung sind Satelliten und deren Reflexionen zu klein, als daß Du diese noch mittels 3d-Sicht in der Entfernung einordnen kannst. Das menschliche Auge oder Kameras benötigen dabei auch schon die Maximalentfernungseinstellung, so daß Du es auch nicht durch die benötigte Fokussierung mehr feststellen kannst.


melden

Fliegende Sternchen

25.11.2013 um 21:04
Danke dir vielmals screet :)


melden
Alano
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fliegende Sternchen

25.11.2013 um 21:50
Boah,

hier wird ja noch diskutiert in meinem Thread.

Um nochmal darauf einzugehen:

ich habe eigentlich schon bei diesen "Sichtungen" vermutet und geglaubt, dass es sich um Satelliten handelt.

Nur eben diese eine Sichtung, wo eines der beiden Satelliten plötzlich den Kurs änderte, hat mir schon damals Rätsel aufgegeben.

Da ich selbst nicht an Ufo Besuche glaube, ging ich von einer Täuschung aus, einem Fehler in der Beobachtung.

Dabei bin ich mir ziemlich sicher, dass ich es schon richtig gesehen habe. Meine Freundin hat es ebenfalls gesehen und sagt, dass der "Stern"/Satellit" eindeutig den Kurs änderte und es keine Täuschung war. (Aber sie interessiert sich nicht weiter dafür)

Da aber ansonsten alles für Satelliten spricht, glaube ich auch, dass es sich dabei um welche handelt.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es etwas anderes ist.


melden

Fliegende Sternchen

26.11.2013 um 16:00
@Alano
Naja, plötzlich den Kurs ändern ist auch etwas ungewöhnliches, ich selbst würde in so einem Fall sofort Calsky und Flightradar bemühen und mir etliche Fragen stellen. Ein Satellit tut das normalerweise nicht.

Allerdings habe ich auch schon sehr langsame Satelliten gesehen, die scheinbar die Geschwindigkeit und Richtung änderten...ich war mir aber sicher, daß es ein Satellit gewesen sein mußte, kannte die Webseiten nicht und war am rätseln. Aus diversen Bahnbeschreibungen (Doku/Film) wußte ich, das Satelliten mitunter etwas scheinbar seltsames machen, verstand aber bis vorhin nicht, wie es genau abläuft.

Des Rätsels Lösung:
Wikipedia: Molnija-Orbit

Immerhin, so etwas zu sehen, ist schon eine spannende und außergewöhnliche Sache.

Allgemeine Infos über Satellitenbahnen: Wikipedia: Satellitenorbit

Wer es noch komplexer mag: Wikipedia: Bahnstörungen_eines_Satelliten


melden
Anzeige

Fliegende Sternchen

27.11.2013 um 08:24
@Screet
Des Rätsels Lösung:
Wikipedia: Molnija-Orbit

Immerhin, so etwas zu sehen, ist schon eine spannende und außergewöhnliche Sache.
Was ich hier nicht so ganz verstehe:

Wenn ich mir auf Wikipedia das Bild mit der Bodenspur des Molnija-Orbit anschaue, dann frage ich mich, wie du das beobachtet hast? Denn über Europa dürfte man die Satelliten ja nun nicht gerade gesehen haben - oder verstehe ich hier etwas falsch?

Zum Thema 90° oder Stillstand: Haben mein Mann und ich auch schon ab und zu beobachten können. Sicherlich kann ich den Winkel nicht mit Bestimmtheit sagen, aber es sieht doch schon recht seltsam aus, wenn ein ,Punkt' sich mit einer gewissen Geschwindigkeit bewegt, dann ,stark abbremst', abrupt wendet oder halt in einem gewissen Winkel abdreht um mit wesentlich erhöhter Geschwindigkeit ins Nichts zu verschwinden. Und ja, wir haben uns gefragt, was das war, denn meine App (ISS Detector) hat mir nicht angezeigt, dass zu diesem Zeitpunkt etwas über unseren Köpfen sichtbar wäre. Zumal es auch nicht immer nur 1 ,Punkt' ist, der sich so bewegt. Teilweise sind es auch 2 oder 3. Die Erklärung, die ich mir dann gebe: Werden wohl irgendwelche militärischen Flugkörper sein, die ich nicht kenne...


melden
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden