weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

120 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Aliens, Interstellar, Kolonisierung, Weltraumeroberung
legat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

20.07.2016 um 19:10
@Dorian14

Inwiefern fossile Brennstoffe vom Begriff her hochtechnisiert sind mag mal trotz der konsistenten Logik dahingestellt sein aber inwieweit beträfe es den Nachweis einer außerirdischen Spezies, die diesen Grad der Energieerzeugung überstiegen hätte und dennoch die Erde besucht haben soll?


melden
Anzeige

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

20.07.2016 um 19:28
Darum geht es nicht. Es ging um eine Menschliche Hochzivilisation. Bezieht sich auf Continuum.
continuum schrieb:Warum, vielleicht waren wir Menschen schon mal fortschrittlicher und sind interstellar Reisen gegangen. Und zwischenzeitlich haben wir uns ein paar mal in die steinzeit z.b. zurück gebombt.
Und genau damit so eine mal existiert hätte , müssten sie wohl ebenfalls durch das Brennstoffzeitalter, oder meinst du nach der Windmühle kommt sofort das Fusionskraftwerk.


melden
legat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

20.07.2016 um 19:55
@Fedaykin

Danke für den Hinweis aber ich beschäftige mich unzureichend mit mangelhaften Beiträgen und lenke meine Anliegen auch ohne direkten Kontext dorthin wo ich sie persönlich für relevant halte. Und auf deine Frage bezogen halte ich es für nahezu ausgeschlossen das Niveau von Energieeffizienz in dem Maße zu überspringen ohne naturwissenschaftliche Grundlagenforschung. Edit. Hurry.


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

20.07.2016 um 19:57
Ich empfehle dazu den Film

http://www.spiegel.de/kultur/kino/filmrezension-es-ist-schwer-ein-gott-zu-sein-von-aleksei-german-a-1051032.html


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

20.07.2016 um 23:34
@Dorian14
Könnte es dann nicht eher sein das ähnlich Helium3 abgebautbwurde auf der erde? Oder kann man dies nachweisen, das dies hier nicht existiert hat oder konnte? So wie es sehrwahrscheinlich auf dem Mond reichlich hat? Wenn eine spezies genug weit fortgeschritten ist muss diese nicht mehr zwingend mit Holz die gute alte stube warm machen, oder habe ich was grundlegendes übersen? ;)




@Fedaykin
Mir geht es nur um eine hypothetische Hochzivilisation weit vor unserer. Diese möglichkeit ist eigentlich weniger abstrakt als das Aliens auf unserem planeten zwischengelandet sein sollen. Obwohl wir nichts gefunden haben dass schon vorher eine hochzivilisation gelebt hatte auf unserem planeten. Ziehe ich eine solche version vor.

Zurzeit sieht es leider so aus als wären wir die einzigen universum weit von dem wir wissen das hier im universum überhaupt leben entstehen kann.


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

21.07.2016 um 05:36
continuum schrieb:Könnte es dann nicht eher sein das ähnlich Helium3 abgebautbwurde auf der erde?
das natürliche Vorkommen, bzw die Entstehung von Helium3 ist viel zu selten, als dass damit eine hochtechnologische Zivilisation ihren Energiebedarf gedeckt haben könnte.

Zur künstlichen Herstellung wären dann aber wieder Verfahren notwendig die hohe Energiemengen benötigen um die Grundlagen zu schaffen

Ich denke man kann guten gewissens eine hochtechnisierte Zivilisation ausschließen die ohne fossile energieträger auskam und ihre benötigte Energie aus den paar kg Helium 3 bezog die natürlich auf der Erde vorkommen


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

21.07.2016 um 09:06
@legat

Ich auch nicht, deswegen wollte ich auf deinen Fehler hinweisen weil du außerhalb des Kontext argumentieren wolltest.
legat schrieb:nd auf deine Frage bezogen halte ich es für nahezu ausgeschlossen das Niveau von Energieeffizienz in dem Maße zu überspringen ohne naturwissenschaftliche Grundlagenforschung.
Eben, und deswegen ist Continiuum`s Vorzivilisation nonsens.


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

21.07.2016 um 09:07
@john-erik

oher willst du die Leute Quälen. Lest das Buch, ok, aber quält euch nicht mit diesem schlechten Film.


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

21.07.2016 um 09:09
continuum schrieb:Mir geht es nur um eine hypothetische Hochzivilisation weit vor unserer. Diese möglichkeit ist eigentlich weniger abstrakt als das Aliens auf unserem planeten zwischengelandet sein sollen. Obwohl wir nichts gefunden haben dass schon vorher eine hochzivilisation gelebt hatte auf unserem planeten. Ziehe ich eine solche version vor.
Kannst auch Orkse oder Mittelerde vorziehen, die Indizienlage ist dünn.

aber auf den Fehler wurde ja hingewiesen, irgendwann hätten diese Zivilisation ja auch durchs Erdölalter gehen müssen. Und scheinbar haben sie keine Sondern oder Satteliten auf Stabilen Orbits hinterlassen,

sieht sehr mau aus für diese "Fantasie"


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

29.07.2016 um 13:14
Aber wow... dieses Helium 3 könnte irgendwann tatsächlich die Energieprobleme lösen... allerdings ist das Vorkommen hier auf der Erde so gering, dass es eben dann doch nicht wirklich geht... ca. 3000-4000 Tonnen haben wir hier auf der Erde.

Die Helium-3-Mengen, welche benötigt würden, um fossile Treibstoffe zu ersetzen, liegen mehr als vier Größenordnungen über der derzeitigen Weltproduktion. Die bei der 2H-3He-Fusion freigesetzte Gesamtenergie beträgt 18,4 MeV. Das entspricht 493 MWh pro Mol (entspricht 3 g) 3He. Könnte man diese Energie vollständig in elektrischen Strom umwandeln, benötigt man für den derzeitigen Weltenergiebedarf an elektrischem Strom allein 145 t 3He pro Jahr. Dem steht eine Produktion von 8 kg pro Jahr gegenüber, die jetzt schon (2010) unter dem Bedarf liegt und zu einer Preisexplosion (300-facher Goldpreis) geführt hat.

Quelle: Wikipedia: Helium-3#Verwendung

145 t 3He reichen aus, um die Welt ein Jahr lang mit Strom zu versorgen? Wow...

Auf dem Mond gibt es 3He und über einen Abbau ist schon nachgedacht worden:

Eine etwa tausendfach höhere, damit aber immer noch sehr geringe Konzentration[5][6] von Helium-3 wird auf dem Mond vermutet, wo es über Milliarden von Jahren vom Sonnenwind in der oberen Schicht des Regolith abgelagert und dann mangels vulkanischer und biogener Aktivität weder freigesetzt noch verdünnt wurde.[

Auf den Gasplaneten in unserem Sonnensystem werden wohl größere Mengen an 3He vermutet.

Also... wenn in der, noch fernen Zukunft, 3He zum Energielieferant für die Erde wird, dann werden wir wohl versuchen, andere Planeten auf diese Ressource hin zu überprüfen... und dann greift wieder das Thema dieses Threads, finde ich.

Allerdings denke ich auch, dass der gesamte zukünftige Abbau von außerirdischen Ressourcen komplett in unserem Sonnensystem stattfinden wird, denn wir haben anscheinend alles hier... von den Metallen und Erzen beim Asteroid-Mining bis hin zum möglichen Abbau von Ressourcen auf den Planeten unseres Sonnensystems.

Das Asteroid-Mining wird in absehbarer Zukunft geschehen...

Hm... in unserem Sonnensystem vermute ich jetzt keinerlei weiteres hochentwickeltes Leben wie auf der Erde, sondern eher, wenn überhaupt, im Mikroorganismen-Bereich bzw. Einzeller... vielleicht noch irgendwelche Kleintiere oder ähnliches in vermuteten Eisozeanen, tief unter einer Eisschicht versteckt... daher brauchen wir uns nicht um die Konsequenzen aufeinandertreffenden zivilisierten Kulturen zu kümmern.

Allerdings bleibt da doch noch, dass wir auch auf anderen Planeten unseres Sonnensystems, falls es da um einen Ressourcen-Abbau geht, der nicht auf den Asteroiden erledigt werden kann, in ein bestehendes Ökosystem eingreifen werden... und dann müssen wir uns dann doch Gedanken machen, wie wir dieses schonend und nachhaltig erledigen können.

Ich denke aber schon, dass wir vielleicht etwas umsichtiger an die Sache herangehen werden... kann aber auch sein, dass es uns mal wieder ziemlich egal ist, vor allem dann, wenn so richtig Kohle damit zu verdienen ist (wie im Beispiel mit dem Helium-3).


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

29.07.2016 um 14:12
@moric

Ja, sofern man denn einen Funktionierenden Fusionsreaktor hätte.

Dennoch wäre es günstiger das Zeug zu "Erbrüten" als es aus zig Tausend Tonnen aus dem Mondregolith zu schmelzen.

0.01g pro Tonne Mondstaub
moric schrieb:Also... wenn in der, noch fernen Zukunft, 3He zum Energielieferant für die Erde wird, dann werden wir wohl versuchen, andere Planeten auf diese Ressource hin zu überprüfen... und dann greift wieder das Thema dieses Threads, finde ich.
Irgendwie nicht weil wir dann immer noch im Sonnensystem sind. Mir ist keine Zivilisation oder Komplexe "Flora Fauna" bekannt auf unseren Gasriesen.

Btw wenn man soweit ist kann man den Energiebedarf auch locker durch Solarsatelliten decken oder noch besser durch einen Dyson Harrop.

Der hat Richtig tolle Werte

http://large.stanford.edu/courses/2010/ph240/sokolowsky2/


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

29.07.2016 um 15:16
Niemals!

Ich denke, die Menschen würden das machen, was sie bereits hier machen. Dass sie freundlich fragen, ob sie hier und da etwas mitnehmen können bezweifle ich. Falls sie doch fragen sollten und ein "Nein" kommt (auf welche Art der Verständigung auch immer), dann denke ich, würden die Menschen sicher nicht einfach abziehen. Dann würde man es sich wohl eher mit Gewalt holen, so wie man es hier auch kennt. Wenn es z.b um Ölvorkommen geht.

Die Menschen sind nicht friedlich. Deswegen bin ich auch dagegen, dass der Mensch sich im Universum ausbreitet, solange er Kriege führt oder andere abmurkst, wenn er nicht kriegt was er will.

Ich hab mal so ein Sprichwort aufgeschnappt. Alles was der Mensch nicht beherrschen kann, zerstört er. Weiss nicht mehr wo ich das mal gelesen habe.


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

29.07.2016 um 15:23
Und wieder einer der keine Ahnung hat, aber das üblich "buhu der Mensch kuschelt nicht mit Bäumen" ablässt.


Zum Sprichwort. Das Universum zerstört alles. Und wenn wir hier mit Bäumen Kuscheln, dann geht früher oder später eh alles drauf, sei es komet, Asteorid, oder die Sonne selbst.

wo siehst du jetzt den Philosophischen Unterschied?

Eine Zivilisation ist die einzige Chance für Leben auf einen Planeten die Zeiträume seine Exsitenz ungemein zu erweitern.


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

29.07.2016 um 15:37
Mage_of_Blood schrieb:Ich hab mal so ein Sprichwort aufgeschnappt. Alles was der Mensch nicht beherrschen kann, zerstört er. Weiss nicht mehr wo ich das mal gelesen habe.
Nur weil es ein Sprichwort ist, hei´t das noch lange nicht, dass es stimmt.


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

29.07.2016 um 15:43
@Taln.Reich

Mag sein. Aber für mich ist es wahrscheinlich, dass es so kommen würde/könnte. Hier wird ja auch gekämpft um z.b an Ölvorkommen zu gelangen.


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

29.07.2016 um 15:47
Mage_of_Blood schrieb:Mag sein. Aber für mich ist es wahrscheinlich, dass es so kommen würde/könnte. Hier wird ja auch gekämpft um z.b an Ölvorkommen zu gelangen.
Nur das eine Zivilisation die in der Lage ist interstellare Reisen durchzuführen zwangsläufig Weltraumbergbau (mit damit zwangsläufig verbundener hoher Automatisierung) beherrschen und praktisch unbegrenzte Energiequellen besitzen muss. Für so eine Zivilisation hätte eine primitive, Planetengebundene Zivilisation schlichtweg nichts zu bieten.


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

29.07.2016 um 16:09
Naja es ist eben so. Menschen sehen in der Zukunft immer nur die Gegenwart, blos mit Raumschiffen.

Deswegen die undifferenzierte Meinung


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

29.07.2016 um 16:49
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Und wieder einer der keine Ahnung hat, aber das üblich "buhu der Mensch kuschelt nicht mit Bäumen" ablässt.
Und Du hast natürlich voll die Ahnung und bist allwissend?


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

29.07.2016 um 16:51
@Fedaykin

Wow... ich habe mir den Link von dir angesehen... Solar Wind als Energiequelle... da sind 1 Billion Gigawatt drin...

Nicht schlecht... aber leider wäre der Transformator zu weit von der Erde weg und es gibt anscheinend noch nicht annähernd einen Laser, dessen Strahl es bis zur Erde packen würde... die bisherigen, die man dafür nehmen könnte, würden einen Strahl aussenden, dessen Leuchten bei Ankommen zur Erde weniger als der Mondschein wäre.

The distance to any location where these solar wind satellites could orbit would be on the same order of magnitude as the distance to L1. Over this great of a distance, even the most focused laser beam would spread out drastically and lose enormous amounts of power before reaching Earth. The power of the spread beam when it reaches Earth would "less than moonlight." [5] Thus, to make solar wind power satellites remotely feasible, a far superior laser consisting of an enormous, nearly perfect lens would need to be developed.

Quelle: http://large.stanford.edu/courses/2010/ph240/sokolowsky2/

Aber... na ja, alles muss eben noch entwickelt werden, irgendwie... auch so ein Laser wäre irgendwann bestimmt möglich.

Jedenfalls, was den Abbau von He3 auf dem Mond angeht, wird ja auch schon darüber "nachgedacht"... mehr aber auch anscheinend nicht.


melden
Anzeige

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

29.07.2016 um 16:57
Mage_of_Blood schrieb:Und Du hast natürlich voll die Ahnung und bist allwissend?
Allwissend nicht aber ich kenne die Grundlagen der Phsysik und wir wissen über welche Energiemengen wir beim Interstellaren Reisen reden. Ebenso über den Werdegang des Universums und das Leben so oder so stirbt. Dem Universum ist es scheiß Egal weil das Universum ist keie Entinität.
Nicht schlecht... aber leider wäre der Transformator zu weit von der Erde weg und es gibt anscheinend noch nicht annähernd einen Laser, dessen Strahl es bis zur Erde packen würde... die bisherigen, die man dafür nehmen könnte, würden ein Leuchten bei Ankommen zur Erde besitzen, dass weniger als der Mondschein wäre.
Ist nur eine Frage der Größe, sei es LAser oder die Microwellenvariante. Tatsache auch nicht Technisch Unmöglicher als Tonnenweise Helium 3 von den Gasriesen zu ernten oder die ganze Mondoberlfächer zu Schmelzen.

Wobei nicht Klar ist " wie weit" diese Satelliten raus müssen um halbwegs Effektiv zu sein. Für den Anfang reichen ja auch zb nur das 10 Fache des Weltweiten Verbrauchs

Naja beides wären Dinge die hand in hand gehen wenn man erstmal den Weltraum kostengünstig erreicht.


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden