weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

120 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Aliens, Interstellar, Kolonisierung, Weltraumeroberung

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

04.08.2016 um 09:01
legat schrieb:Krieg ohne Waffengang ist die Politk der Wirtschaftsdiplomatie des 21. Jahrhunderts.
Jaja das Bild reiche ich nach.
Nö, Krieg ist Definiert. Auch wenn das Wort manchmal für andere Formen des härteren Auseinandersetzunge irgendwo drangehangen wird.

Ein Krieg ist dennoch Definiert. Und naja wie erwähnt Wirtschaftsdiplomatie fällt Flach weil es auf Wirtschaftlicher Ebenen nicht wirklcih was zu Berkriegen gibt, wie wir ja Festegestellt haben.

@legat

Vielleicht legst du einfach mal eines deiner Dutzenden Szenarien nieder warum es "Krieg" geben würde. Das war ja einer deiner Aussagen.

Schreib einfach mal was konkretes und baue nicht nur Worthülsen.

Wie Erwähnt wenn für dich Krieg was anderes ist, dann musst du deiner Verwendete Definiton angeben.


melden
Anzeige

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

04.08.2016 um 09:39
Bruderchorge schrieb:äre es nicht denkbar, dass Technologien entwickelt werden, die das Energieproblem in den Hintergrund rücken lassen ? Formen von Fusion, Antimaterie Nutzung etc.
Wurden hier im Thread Benannt. Ohne wird das eh nix mit der Interstellaren Raumfahrt. Antimaterie nützt die als Energiequelle nur wenig, weil du sie erzeugen musst, also das Doppelte reinsteckst als sie Energie enthält.

Sie ist damit nur ein Energieträger
Bruderchorge schrieb:Was ich sagen will, je " einfacher " sich das Reisen gestaltet, desto eher rücken banalere Gründe für Konfrontation in den Vordergrund und seien es seltene stabile Elemente die es kaum in der Galaxy gibt, solche stabilen Elemente werden zumindest von unser heutigen Wissenschaft als möglich empfunden.
Welche Elemente sollen das sein? Und wenn man die Energiemengen hat um jedes Jahr oder dergleichen 1000 Tonnen Antimaterie für Interstellares Raumschiffe herzustellen. Was bleibt dann noch.

Was bringen diese Elemente, und die Frage ist auch ob man sie nicht eher in einen Teilchenbeschleuniger zusammenkriegt als Lichtjahre abzusuchen (Die Chance das diese Elemente ausgerechnet in bei einer anderen Zivilisation liegen halte ich für gering, weil die wohl besondere Umstände brauchen).
Bruderchorge schrieb:Diese könnten wiederum so interessant bzw. wertvoll sein, dass so etwas zu einem Kriegsgrund wird.
Sehe ich nicht so warum sollten sie? Interessant für die Wissenschaft, aber der Nutzen für eine Zivilisation erschließt sich nicht wirklich.


melden
legat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

04.08.2016 um 09:56
Fedaykin schrieb:Nö, Krieg ist Definiert. Auch wenn das Wort manchmal für andere Formen des härteren Auseinandersetzunge irgendwo drangehangen wird.

Ein Krieg ist dennoch Definiert. Und naja wie erwähnt Wirtschaftsdiplomatie fällt Flach weil es auf Wirtschaftlicher Ebenen nicht wirklcih was zu Berkriegen gibt, wie wir ja Festegestellt haben.
Hm nee nich wirklich.
Der Definition nach, die du warum auch immer nicht erwähnst ist es erstmal nur ein bewaffneter Konflikt der mit Gewalt vorgetragen wird. Über die Wahl der Waffen wird dabei nichts ausgesagt und das eine Waffe genauso gut immateriell sein kann und sich nicht alleim auf Opas rostigen Dolch bezieht sollte dir schon klar sein, deshalb verstehe ich auch nicht warum du daran herumdeutest - ist eine Waffe?
Fedaykin schrieb:Vielleicht legst du einfach mal eines deiner Dutzenden Szenarien nieder warum es "Krieg" geben würde. Das war ja einer deiner Aussagen.
Ich denke damit beginnt das Problem leider schon, denn du hast mich offensichtlich missverstanden.
Wo schrieb ich von dutzenden Szenarios eines Konfliktes?


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

04.08.2016 um 10:00
legat schrieb:Der Definition nach, die du warum auch immer nicht erwähnst ist es erstmal nur ein bewaffneter Konflikt der mit Gewalt vorgetragen wird.
Genau, Bewaffnet und Gewalt
legat schrieb:Über die Wahl der Waffen wird dabei nichts ausgesagt und das eine Waffe genauso gut immateriell sein kann und sich nicht alleim auf Opas rostigen Dolch bezieht sollte dir schon klar sein, deshalb verstehe ich auch nicht warum du daran herumdeutest - ist eine Waffe?
Nö, die kann man sich abziehen. Aber auch Waffe hat einen klaren Zweck.

Wie schön das du immer noch nix gebrachst hast bzgl deiner Szenarien udn warum es "Krieg" geben sollte.

Und wieder nix geschrieben. Also du glaubst ja das es Konflikt geben wird.

Ich frage, Warum, worüber, womit.

Oder Alternativ. Du hast festgestellt es lässt sich das Thema nicht Diskutieren. Dann frage ich mich was du hier eigentlich aussagen willst?


melden
legat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

04.08.2016 um 10:03
Fedaykin schrieb:
Und wieder nix geschrieben. Also du glaubst ja das es Konflikt geben wird.

Ich frage, Warum, worüber, womit.
Mhm nich grad die hellste Kerze am Baum...

Nein @Fedaykin

Ich glaube nicht, dass es einen Konflikt gibt.


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

04.08.2016 um 10:09
Na dann ist ja gut. Dann haben wir ja den selben Standpunkt

siehst wenn du willst kannst du echt eine echte Aussage zum Thema treffen ohne worthülsen zu bauen ala Fäkalienschmierereien.


melden
legat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

04.08.2016 um 10:20
Das bezweifel ich und eine Worthülse ist eigtl etwas anderes aber egal. So jung kommen wir niewieder zusammen. Ahoi


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

04.08.2016 um 10:32
@legat

Klar haben wir den selben STandpunkt. Ich begründe meinen eben dadurch das für einen Konflikt fast alle Notwendigkeiten wegfallen für eine Spezies die Interstellar reist.
ch könnte mir dutzende Szenarios und Motive denken aber eben nur aus meiner Sicht von Erkenntnissen und egal wie oft man den Sack Kartoffeln durch die Küche wirft ist es am Ende keine Garantie dafür, dass daraus Bratkartoffen werden, nur weil ich es nach meinem Geschmack für die beste Verwendungsart halte.t
ist doch viel Wort ohne Inhalt. Worthülsenverkettung eben.

Aber wie gut das du deine Sicht zum Thema doch noch mal darlegen konntest.


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

04.08.2016 um 13:55
Hm... das es keinen Kriegsgrund gibt, wage ich aber zu bezweifeln...

Der Imperialismus muss jetzt nicht unbedingt nur eine menschliche Errungenschaft sein, oder?

Oder das Kolonisieren... oder einfach, um andere Nationen zu Vasallenstaaten zu machen, notfalls mit Gewalt.

Expandieren und aufzwingen von eigenen Lebenszielen auf andere Nationen bzw. Welten kann durchaus auch ein Aspekt von außerirdischen Nationen sein.

Aber darauf wollte ich ja eben nicht hinaus.

Ich dachte ja eher daran, dass die Menschen im Falle, dass sie auf eine außerirdische Zivilisation treffen, wie sich benehmen würden... und da bin ich mir nicht sicher, ob wir wirklich so friedlich sein werden. Vielleicht am Anfang, aber irgendwann wird dann wahrscheinlich doch versucht, die außerirdische Nation irgendwie auszubeuten oder aber man streitet sich mit den anderen irdischen Mächten darum, wer dort auf dem fremden Planeten am meisten Einfluss gewinnen kann.

Gerade wenn die außerirdischen Einwohner eher, sagen wir mal, sich im frühzeitlichen Mittelalter befinden, ist doch die Versuchung groß, sich dort einzumischen.


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

04.08.2016 um 14:35
moric schrieb:Hm... das es keinen Kriegsgrund gibt, wage ich aber zu bezweifeln...

Der Imperialismus muss jetzt nicht unbedingt nur eine menschliche Errungenschaft sein, oder?
Ich frage nochmal. Über was soll es Krieg geben?
moric schrieb:Oder das Kolonisieren... oder einfach, um andere Nationen zu Vasallenstaaten zu machen, notfalls mit Gewa
lt.

Wofür Kolonisierne? Wohnraum lässt sich künstlich erschaffen, die Chance auf eine Planeten der zu 99% Erde ist, läuft gegen Null


VErsallenstaat? Wofür wo läge der Nutzen
moric schrieb:Expandieren und aufzwingen von eigenen Lebenszielen auf andere Nationen bzw. Welten kann durchaus auch ein Aspekt von außerirdischen Nationen sein.
Welche Lebensziele will man denn einer anderen Spezise aufzwingen? Und darum sollte man Jahrelang durchs All reisen?

Aufwand und Nutzen klaffen da gewaltig auseinander.
moric schrieb:Ich dachte ja eher daran, dass die Menschen im Falle, dass sie auf eine außerirdische Zivilisation treffen, wie sich benehmen würden... und da bin ich mir nicht sicher, ob wir wirklich so friedlich sein werden.
Warum nicht? Interstellare Raumfahrt ist zu aufwendig für andere Motivationen.
moric schrieb:Vielleicht am Anfang, aber irgendwann wird dann wahrscheinlich doch versucht, die außerirdische Nation irgendwie auszubeuten oder aber man streitet sich mit den anderen irdischen Mächten darum, wer dort auf dem fremden Planeten am meisten Einfluss gewinnen kann.
Wofür Einfluss? Einfluss über Lichtjahre? Was nützt der? Das es nix auszubeuten gibt haben wir ja schon festgestellt. Zumindest nix worüber man Krieg führen müsste.
moric schrieb:Gerade wenn die außerirdischen Einwohner eher, sagen wir mal, sich im frühzeitlichen Mittelalter befinden, ist doch die Versuchung groß, sich dort einzumischen.
Warum? Misch du dich auch in Ameisen ein? Oder in Urwäldern. Wo soll der Nutzen liegen bei einer Einmischung?

Mehr als Spass bleibt da nicht.


melden
legat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

04.08.2016 um 14:42
Machste dit mit Absicht oder biste Legastheniker?
Isn Krampf fürs Auge, ohne shice.


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

04.08.2016 um 14:49
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Ich frage nochmal. Über was soll es Krieg geben?
Und ich antworte nochmal:

Imperialismus... expandieren, um sich größer zu machen... um anderen die eigene Lebensweise aufzuzwingen, weil man diese für die einzig mögliche und erstrebenswerte hält... das gab es schon oft in der Geschichte der Menschheit... und es kann durchaus sein, dass auch eine außerirdische, interstellar reisende Rasse solche Bestrebungen inne hat. Es ist völlig egal, wie weit deren Heimatplanet weg ist... man kann sich auch über Jahrmillionen in einer Galaxie ausbreiten und immer mehr und mehr einverleiben... so wird das Reich immer größer und größer... und man bildet eine Art Kette zwischen den Planeten.

Als Imperialismus bezeichnet man das Bestreben eines Staatswesens bzw. seiner politischen Führung, in anderen Ländern oder bei anderen Völkern wirtschaftlichen und politischen Einfluss zu erlangen, bis hin zu deren Unterwerfung und zur Eingliederung in den eigenen Machtbereich.

Quelle: Wikipedia: Imperialismus

Manchmal gibt es noch viel banalere Gründe für eine Eroberung... man kann von der Nation sich angewidert fühlen, diese aufgrund ihres Aussehen ablehnen usw.

Nur, weil eine Rasse es geschafft hat, interstellar zu reisen, kann man doch nicht zwingend davon ausgehen, dass diese eine rein philosophisch und friedfertige Lebensweise angenommen hat.


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

04.08.2016 um 15:53
legat schrieb:ohne shice.
got Legasthenie?

@moric
moric schrieb:Imperialismus... expandieren, um sich größer zu machen... um anderen die eigene Lebensweise aufzuzwingen, weil man diese für die einzig mögliche und erstrebenswerte hält... das gab es schon oft in der Geschichte der Menschheit...
Ja das gab es, vor allem "Menschheit" hat man das schon mal bei ner anderen Spezies versucht? Nein.

Der Witz ist doch es gibt eben für so eine Gesellschaft keinen Grund für Imperialismus.

Du denkst zu sehr in Soft Scifi.

Folgendes, damit interstellares Reisen ansatzweise in erträglichen Zeitrahmen abläuft brauchst du Enererige. Und da reden wir nicht übeer einen Luxusliner ala Enterprise.

Dafür brauchst du schon Tonnen an Antimaterie. Die wächst nicht auf Bäumen, und wenn du schaust was heutige Teilchenbeschleuniger so auspucken kannst du dir Denken wieviel man dafür Braucht um Ansatzweise Tonnen dafür zu bekommen um Relativistisches Reisen zu ermöglichen.

So mit nahezu Unbegrenzter Energie macht es keinen Sinn Irgendwelche Elemente des Periodensystems über Lichtjahre herzuschaffen.

Wenn allein die Kommunikation mit den Fremden bestenfalls so bei 6 Jahren (Pro Richtung) eher im BEreich 20 bis 30 Jahren liegt. WAs nützt dir dann Einflussnahme? Wie willst du einer fremden Lebensform die Menschliche Lebensweise aufdrücken? Versuch das mal bei einem Fisch, der ist Tot.
moric schrieb:nd es kann durchaus sein, dass auch eine außerirdische, interstellar reisende Rasse solche Bestrebungen inne hat.
Eher Unwahrscheinlich weil der Nutzen immer negativ ist. Die Gesellschaft zahlt im Grunde drauf. Oder man macht das aus Spass. Einen Return of Investment findet man nicht in Materiellen Dingen.
moric schrieb:Es ist völlig egal, wie weit deren Heimatplanet weg ist... man kann sich auch über Jahrmillionen in einer Galaxie ausbreiten und immer mehr und mehr einverleiben... so wird das Reich immer größer und größer... und man bildet eine Art Kette zwischen den Planeten.
Kann man, aber es wird keine Reich. Es ist eine Ansammlung von Isolierten Inseln, und die Analogie zur Kette ist Relativ.

Denn wir reden über Sonnensysteme die in all 6 Richtungen verteilt liege und bestenfalls 5Jahre Kommunikationsabstand halten.

Vor allem eine Spezies die interstellares Reisen beherrscht die hat es nicht nötig auf Planeten rumzukrebsen die in 99% aller Fälle fast völlig ungeeignet für irgendwas sind.
moric schrieb:in anderen Ländern oder bei anderen Völkern wirtschaftlichen und politischen Einfluss zu erlangen,
Eben die Wirtschaftliche Komponente fällt weg in einer Post Scarcity Gesellschaft, Politische Einflusss ist aufgrund RÄumlicher und Zeitlicher Dimension Schwierig und Nutzlos.
moric schrieb:Manchmal gibt es noch viel banalere Gründe für eine Eroberung... man kann von der Nation sich angewidert fühlen, diese aufgrund ihres Aussehen ablehnen usw.
Zeig mir mal einen Konflikt der auf der Motivation ruhte.


Dann zeige mir einen Europäer der von etwas angwiedert ist um dann 20 Jahre sich auf den Weg zu Machen um diesen Wiedeling zu treffen.

Das schöne ist doch im Weltall, man geht sich automatisch aus dem Weg. Man Trifft sich nciht außer bei Voller Willensabsicht und selbs dann wäre es sehr langsam.
moric schrieb:Nur, weil eine Rasse es geschafft hat, interstellar zu reisen, kann man doch nicht zwingend davon ausgehen, dass diese eine rein philosophisch und friedfertige Lebensweise angenommen hat.
Wieso sollte die Spezies Philosophisch sein. Wir gehen mal vom Urinstinkt des Lebens aus, und von einer gewissen Rationalität.

Wenn man alle Weltichen Bedürfnisse vor der Haustür befriedigen kann, dann macht es keinen Sinn Krieg zu führen.

Kriege können vor allem keienn Materiellen Gewinn beschaffen weil der Aufwand es über Lichtjahre herzuschaffen energetisch größer wäre. Bleiben also nur Kulturgegenstände, die haben aber keinen Volkswirtschaftlichen Wert oder stellen eine Ressource im klassischem Sinn da.

Sobald eine Spezies sowieso zugriff auf Terrawatt sondersgleichen hat, wird auch sie gelernt haben eine gewisse Kontrolle und Begrenzung ihres Konfliktpotentials zu kennen, sonst löscht sie sich recht leicht aus. Atomaffen sind dagegen Feuerwerkskörper.


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

19.08.2016 um 15:10
Das würde den Lebewesen auf dem unbekannten Planet genauso gehen ,wie den Naturvölker in Nordamerika" Indianer" erst würden wir die Bewohner ausbeuten und dann ausrotten. Z.b. Ich gebe dir eine Glasperle und du gibst mir deine Rohstoffe, guter deal , oder ? Wir bräuchten noch nicht mal Waffen, wir würden sie einfach mit Viren kontaminieren! Typisch Mensch , unersättlich und gierig nach Macht und Geld . ☝☝☝


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

19.08.2016 um 15:13
@NoEresMiAmigo

liest du eigentlich auch mal die Post voher

Da steht eigentlich recht gut herbeigeführt warum Ausbeutung und co Sinnlos sind.

Aber ich denke das überfordert dann doch sich etwas mehr ein paar Schlagworte in die Fragestellung einzubringen.


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

19.08.2016 um 15:16
@Fedaykin
nö lese ich nicht.


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

19.08.2016 um 15:18
Alles klar. Das erklärt ne Menge.


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

19.08.2016 um 15:21
NoEresMiAmigo schrieb:nö lese ich nicht.
Dann tu das bitte. Der Blödsinn von wegen "Umgang von Interstellar reisenden Menschen mit Aliens = Umgang der Atlantiküberquerenden Europäer mit den Indianern" wurde hier schon mehrmals diskutiert.

Wenn man in einen Thread schreibt, sollte man sich zumindest ein bisschen mit dem Thema beschäftigt haben, und nicht dasselbe, das schon mehrmals klar ausdiskutiert wurde wieder aufbringen.


melden

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

19.08.2016 um 15:36
@Taln.Reich
stimmt schon was du sagst ,werd ich mir zu Herzen nehmen und hinter die Ohre schreiben. Bin spontan, Thread frage lesen,öffnen und antwort schreiben . Ich schreib halt nur meine Meinung!


melden
Anzeige

Wir, die Menschen, kommen in Frieden?

19.08.2016 um 18:52
@NoEresMiAmigo
Wenn man nicht an einer Diskussion interessiert ist, schreibt man einen Blog oder behält seine Ideen für sich, das erspart einem selbst möglicherweise, anderen Usern aber ganz sicher, kostbare Lebenszeit.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden