weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind wir doch allein im Universum?

1.214 Beiträge, Schlüsselwörter: Allein, Ayy Lmao

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 14:00
na nenne mir doch bitte mal einen driftigen grund der zu der annahme führen könnte daß leben der normalfall ist und keine absolute ausnahme? richtig, es gibt genau keine grundlage dafür.

auch diese komische formel die da existiert ist völliger blödsinn. da werden einfach zahlen multipliziert ohne irgendwelche zusammenhänge herzustellen. am ende kommt ne große zahl raus und alle alien-sekten-anhänger behaupten es wimmle nur so vor außerirdischen.

bis nicht wirklich leibhaftig ein außerirdischer da steht oder es einen anderen, wissenschaftlich stichhaltigen beweis gibt ist erstmal davon auszugehen, daß es keine gibt.


melden
Anzeige

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 14:03
..und die Vielfalt des Lebens auf der Erde ist ein Zufall ?


melden

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 14:34
@socres

Hast du eine Grundlage dafür, dass wir die absolute Ausnahme sind?
Vor gewisser Zeit ist auch keiner davon ausgegangen, dass Menschen auf dem Mond landen. Wer hätte vor 300 Jahren schon gedacht, dsas wir mal Roboter bauen können? Und das diese Roboter auch noch Jahrelang über den Mars tuckern? Du wahrscheinlich nicht!!
Aber ich wette, damals gab es auch schon Menschen die daran geglaubt haben und von dem rest der Menschheit als Spinner hingestellt wurden.
Mmmh? Zieht sich das nicht schon durch die ganze menschliche Geschichte? War es nicht schon immer so, dass Theorien auftauchten und von irgendwelchen engstirnigen Besserwissern als lächerlich hingestellt wurden?

Jaja, wir Menschen sind schon einsame Spitze... Mittelpunkt des Sonnensystems, Mittelpunkt des Universums...
Wie könnte auch Leben ausserhalb der Erde existieren? Schliesslich dreht sich alles nur um uns ;)


melden

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 14:34
@Enterprise1701

sagen wir so; hier haben die umstände von A - Z gestimmt
und alle voraussetztungen waren gegeben, um leben wie wir
es kennen, zu ermöglichen.

muss ja nicht überall so klappen.
auch wenn es millionen galaxien gibt.

aber das werden wir nie erfahren...


melden

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 14:36
@Alienpenis
Warum werden wir das nie erfahren?
Redest du jetzt von uns, die momentan leben?
Oder meinst du allgemein die Menschheit?


melden

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 14:37
@feklah
feklah schrieb:Jaja, wir Menschen sind schon einsame Spitze... Mittelpunkt des Sonnensystems, Mittelpunkt des Universums...
Wie könnte auch Leben ausserhalb der Erde existieren? Schliesslich dreht sich alles nur um uns ;)
du bist bestimmt anhänger des geozentrischen weltbildes
feklah schrieb:Oder meinst du allgemein die Menschheit?
ja. allgemein die menschheit.


melden

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 14:50
@Alienpenis
Alienpenis schrieb:du bist bestimmt anhänger des geozentrischen weltbildes
Fast :)

Aber warum sollte das die Menschheit nie erfahren? Das is genau das was ich meine... Wer hätte damals gedacht, dass wir in der Lage sein werden, so leistungsstarke Teleskope zu bauen, um Planeten in fremden Sonnensystemen auf zu spüren?

Denkst du, unsere Technologie wird nicht weiter voranschreiten?
Also ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir in 500 Jahren so krasse Teleskope bauen, dass wir das Schwarze Loch der Milchstrasse in unser Wohnzimmer holen können.


melden
Silvina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 15:09
Andrew Watson von der University of East Anglia in Norwich (England). Von Hause aus eigentlich Physiker und Umweltforscher (School of Environmental Sciences), beschäftigte sich Watson mit der astrobiologisch-philosophischen Frage, wie viele vernunftbegabte außerirdische Zivilisationen im Universum existieren.
Während heute die eindeutige Mehrheit der Astronomen und Astrobiologen davon ausgeht, dass die menschliche Spezies nicht die einzige Lebensform mit Bewusstsein und Selbstbewusstsein im All sein kann, manövriert sich Watson bewusst ins Abseits und kontert vielmehr mit einer gegenteiligen These. In einem Artikel der Fachzeitschrift Astrobiology stellt Watson ein mathematisches Modell vor, mit dem er die Wahrscheinlichkeit von intelligentem Leben im All zu bestimmen glaubt. Sein Fazit: Die Entwicklung von komplexen, intelligenten Lebensformen ist ein extrem seltenes Ereignis – und die Erde in kosmischer Perspektive eine absolute Ausnahme. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich auf einer erdähnlichen Welt binnen vier Milliarden Jahre intelligentes Leben entwickelt hat, beläuft sich auf maximal 0,01 Prozent
Im Moment ist die Erde das einzige Beispiel für einen Planeten mit Leben, das wir kennen. Wenn wir uns nun eine feste Zeitspanne anschauen, in der lebensfreundliche Bedingungen herrschen und feststellen würden, dass sich intelligentes Leben am Anfang dieses Zeitabschnitts entwickelt hat, würden wir annehmen, dass die Entstehung von intelligentem Leben recht wahrscheinlich ist. Nun aber sieht es danach aus, als wenn der Mensch sich sehr spät in diesem lebensfreundlichen Zeitfenster entwickelt hat – und das macht unsere Evolution zu einem sehr unwahrscheinlichen Ereignis.


melden

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 15:10
@feklah
feklah schrieb:Aber warum sollte das die Menschheit nie erfahren?
du weisst doch, wie lange licht für gewisse entfernungen benötigt.
wie lange wollen wir auf signale vom anderen ende der milchstrasse
warten?

manche sterne, die du heute am firmament nachts beobachten kannst,
müssen schon lange nicht mehr existieren, nur weil du sie noch sehen kannst.
und so wäre das auch mit den signalen, welche gewollt oder ungewollt
ins all geschickt werden.
feklah schrieb: dass wir in 500 Jahren so krasse Teleskope bauen,
deswegen wird das licht auch nicht schneller.

:-)


melden

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 15:16
@Silvina
Silvina schrieb:Die Wahrscheinlichkeit, dass sich auf einer erdähnlichen Welt binnen vier Milliarden Jahre intelligentes Leben entwickelt hat, beläuft sich auf maximal 0,01 Prozent
Und solch eine Prozentangabe von jemandem der es widerlegen will macht es doch eher wahrscheinlich das wir nicht die einzigen sind ;)


melden
Silvina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 15:23
@Geisonik
Und solch eine Prozentangabe von jemandem der es widerlegen will macht es doch eher wahrscheinlich das wir nicht die einzigen sind ;)

Ich möchte nichts widerlegen , sondern ich habe eine Frage gestellt. sind wir doch allein im Universum? Was dabei meine Meinung ist, ist nicht relevant .


melden

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 15:27
@Silvina
Ich meinte damit auch nicht dich, sondern den der das errechnet hat...
Silvina schrieb:Während heute die eindeutige Mehrheit der Astronomen und Astrobiologen davon ausgeht, dass die menschliche Spezies nicht die einzige Lebensform mit Bewusstsein und Selbstbewusstsein im All sein kann, manövriert sich Watson bewusst ins Abseits und kontert vielmehr mit einer gegenteiligen These.
Er will also sagen das es total unwahrscheinlich ist...

Aber bei der Vielzahl an Sonnensystemen und Planeten finde ich 0,01% nicht so überraschend...


melden

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 15:31
@Alienpenis
Ja, weiß ich. Licht ist nicht gerade schnell, wenn´s um Entfernungen im Weltraum geht.
Trotzdem solltest du niemals nie sagen. Und es ist ja jetzt auch nicht so, dass wir unter Zeitdruck stehen.
Und ja, kann sein, dass wir ein Signal bekommen von einem Sonnensystem, welches schon seit 5000 Jahren nicht mehr existiert. Aber was hat das schon zu heißen?

Und so wie ich das verstanden habe, reden wir hier auch nicht über intelligents Leben. Sondern ob wir allein sind.


melden

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 15:33
@Silvina
Silvina schrieb:und das macht unsere Evolution zu einem sehr unwahrscheinlichen Ereignis.
unsere evolution hat sich ja nun ereignet und ist von daher doch sehr wahr, he he ...
aber ich denke auch, dass die natur eher mit solchen geschenken geizt.
wir haben eben glück gehabt, wenn man das so sagen darf.
deswegen würde ich uns aber nicht in den "mittelpunkt" stellen, oder als "der schöpfung
krone" bezeichnen wollen.
wir sind eben da und haben es bis hierher geschafft.
und wenn wir in der lage sind, den frieden zu erhalten, sollte es ruhig noch paar 100 jahre
weiter gehen.
feklah schrieb:Und so wie ich das verstanden habe, reden wir hier auch nicht über intelligents Leben. Sondern ob wir allein sind.
also zählst du die Mikroben mit?

na, da gibt es bestimmt die eine oder andere. vieleicht sogar in unserem solsyst.


melden
Silvina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 15:35
Die Entfernung zur nächsten Galaxie - Andromeda - beträgt gut 2 Millionen Lichtjahre. Ein Kontaktsignal, das wir heute auffangen würden, müsste also dort vor 2 Millionen Jahren abgeschickt worden sein.
Licht breitet sich mit 300.000 km pro Sekunde aus; zum Mond braucht ein Signal eine Lichtsekunde, zur Sonne 8 Lichtminuten, zum Saturn schon 80 Lichtminuten. Unsere Galaxis hat eine Ausdehnung von ca. hunderttausend Lichtjahren. Signale vom anderen Ende der Milchstraße brauchen hunderttausend Jahre, um uns zu erreichen, das entspricht der gesamten Entwicklungszeit vom Neandertaler bis zum modernen Menschen. Die Wahrscheinlichkeit, eine solche Zivilisation zu entdecken, hängt natürlich auch von ihrer zeitlichen und räumlichen Häufigkeit ab. Die Anderen dürfen nicht die berühmte Position der Nadel im Heuhaufen haben. Es ist z.B. möglich, dass es in der Milchstraße nahe der Sonne bereits schon einmal Zivilisationen gegeben hat, dass diese inzwischen aber wieder verschwunden sind. Andererseits kann es zur Zeit Zivilisationen geben, die soweit von der Sonne entfernt sind, dass wir sie nie entdecken können. Unvoreingenommen müsste man vermuten, dass die Zahl der Möglichkeiten riesengroß ist, denn es gibt in unserer Milchstraße ca. hundert Milliarden Sterne, um die sich Planeten gebildet haben könnten. So ohne weiteres lässt sich das Leben aber nicht irgendwo nieder, es müssen vielmehr eine ganze Reihe von Bedingungen erfüllt sein, bevor intelligente Lebewesen im Universum entstehen können.


melden

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 15:37
oder als "der schöpfung
krone" bezeichnen wollen.

"Krone der Schöpfung" sollte es natürlich heissen!

(ichwerde alt...)

@Silvina


melden
Silvina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 15:41
@Alienpenis
Ich halte uns nicht für die Krone der Schöpfung, im Gegenteil. Evolutionär betrachtet, ist die Spezies Mensch eher eine Sackgasse, da diese Spezies es doch tatsächlich schafft ihren eigenen Lebensraum in verdammt schneller Zeit zu vernichten und sich damit selbst mittel- bis langfristig die Lebensgrundlage zu entziehen.


melden

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 17:30
@Silvina
Silvina schrieb: Ich halte uns nicht für die Krone der Schöpfung, im Gegenteil. Evolutionär betrachtet, ist die Spezies Mensch eher eine Sackgasse, da diese Spezies es doch tatsächlich schafft ihren eigenen Lebensraum in verdammt schneller Zeit zu vernichten und sich damit selbst mittel- bis langfristig die Lebensgrundlage zu entziehen.
Immerhin hat sich der Mensch mindestens 200 000 Jahre auf einem Planeten mit Wilden Tieren halten können, auch Katastrophen hat er überlebt, usw. also ist das nicht gerade wenig. Auch als wir noch Menschenaffen waren haben wir uns seit ca. 5 Millionen Jahre stetig entwickelt zum Homo Sapiens.

Nichts von Sackgasse, der Mensch geht vorwärts und hat andere Möglichkeiten zum sich selber zu retten gegenüber andere Tiere (ausser wir bleiben technisch blind). :)

Auch Dinosaurier haben auf diesem Planeten 250 Millionen Jahre überlebt, waren wohl weniger intelligent aber trotzdem versch. Lebewesen die ohne Probleme so alt wurden über einen grossen Zeitraum.

Fazit:
Die grösste Gefahr kommt aus dem ALL für uns alle.
Die zweite könnte sogar unsere Überheblichkeit sein (hängt wohl mit einer gewissen Evolution stufe unserer Intelligenz form zusammen).

Wikipedia: Mensch


melden

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 18:11
@Enterprise1701
Enterprise1701 schrieb:..und die Vielfalt des Lebens auf der Erde ist ein Zufall ?
Was soll es sonst sein außer Zufall?
(Mal ausgenommen dass alles einer evolutionären Entwicklung folgte)
Die Vielfalt des Lebens auf der Erde sagt im übrigen nichts darüber aus ob auf anderen Planeten Leben entstanden sein könnte oder nicht.

Wichtig ist dass auf einem Planeten Leben entstanden ist, was sich dann daraus entwickelte, ob es nur eine lebensform oder millionen lebensformen sind, ist letztendlich vollkommen egal.

Von der Vielfalt kann man aber nicht darauf schließen ob auf anderen Planeten ebenfalls leben entstanden sein könnte


melden
Anzeige

Sind wir doch allein im Universum?

06.08.2014 um 19:28
@Enterprise1701
@Dorian14
Dorian14 schreib: Von der Vielfalt kann man aber nicht darauf schließen ob auf anderen Planeten ebenfalls leben entstanden sein könnte
Nein, das kann man tatsächlich nicht. Aber sind Zufälle nicht einfach mehr als nur Zufälle?

Wikipedia: Zufall

Aber man kann darauf zurückschiessen, das es wenn die Zusammensetzung jedoch stimmt
(Zufall durch Ursuppe\Ursuppen\Kometen\usw, bzw. die ersten Zellen Entstehung nicht beachtet, Lebensvielfalt erst danach),
es dann nicht einfach EIN Zufallsprojekt daraus gibt oder gab, sondern die Vielfalt des Lebens genau dann auch in verschiedenen Formen entstehen kann und in dem Vorgangs Prozess wir dann nicht von einem extremen Zufall sprechen können.

Dadurch wenn Leben entstehen kann, die Vielfalt von LEBEWESEN nichts im wege Steht (biologisch) :)


melden
85 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden