weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antigravitation

232 Beiträge, Schlüsselwörter: Gravitation

Antigravitation

16.10.2006 um 09:08
Ach ja, das wäre dann Antiträgheit vs. Antigravitation oder so ;-)


melden
science
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitation

05.11.2006 um 14:02
@UffTaTa
"Die Masse wird man wohl niemals wegkriegen oder verändern können, ob dasmit den Kräften zwischen Ihnen auch so ist, wird man wohl letztendlich erst dann klärenkönnen, wenn man den mal weiss wie das überhaupt von statten geht.

Solange nichtbekannt ist was Gravitation den ist, ist auch jede Aussage mit Absolutätsanspruchhirnrissig. "
Danke, dass du immerhin erkennst um was es mir hier essentiell gegangenist.
Mir geht es auch um folgendes - damit die Leser nicht alles im thread lesenmüssen:
- das es nicht auszuschließen ist das man durch bestimmte Wechselwirkungendie Gravitation beeinflussen kann
- das es Theorien gibt die besser sind als dasbestehende Modell und trotzdem keine Beachtung finden --> du fragst warum
dazu führeich dir folgendes auf :
Die sogenannte "scientific-community" liest sich nur ganzbestimmte Dinge durch!
Hawking bspw. hat die Arbeiten von Heim aus dem alleinigenGrunde abgelehnt, weil diese nicht von sog. "referees" gegengelesen waren (also aus reinformalen und nicht aus physikalischen Gründen).Dafür erlaubt sich der Kosmologie-Guru ausCambridge die Aufstellung skurriler Theorien, um sie nach 30 Jahren (!) zu widerrufen.Soviel nur zur Mainstreamphysik.
Abweichende Meinungen (deren prinzipielleRichtigkeit offen stehen) werden auf Dauer nicht toleriert, wie am Beispiel desAstronomen Halton C. Arp ersichtlich ist, welcher schliesslich nach DE "emigrieren"musste.
Auch unkonservative Weiterentwicklungen orthodoxer Theorien wie die"Loop-Quantengravitation" von Ashtekar, Rovelli und Bojowald haben es derzeit nichtleicht. Darüber wirst du praktisch nur englische Links herausgoogeln.
Stattdessenwird das Standardmodell hochgejubelt, welches noch immer 30 (!) offene Parameter und einnicht aufzufindendes Higgs-Boson enthält.
Nach welchem man mit dem neuenTeilchenbeschleuniger nun suchen will.

Und nun kommen die Fakten bezüglich Heim,wo du noch keine links zur Widerlegung aufführen konntest:

Heim hingegen hat dasMassenspektrum sämtlicher Elementarteilchen sowie die Kopplungskonstanten bereits 1982richtig angegeben. Die kürzlich erfolgte Überprüfung der numerischen Werte durch denForschungskreis unter Astrophysiker v. Ludwiger hat die Resultate glänzend bestätigt.
Dazu ist bis heute KEINE andere QFT in der Lage! Auch die Superstringtheorie vermagdie exakten Massen der Elementarteilchen nicht zu berechnen.
Ich betreibe hier keinePropaganda für Heim. Das möchte ich vorerst klarstellen.
Aber wenn sachlichunrichtige Behauptungen in die Welt gesetzt werden, gehe ich dagegen an (wenn es meinFachgebiet tangiert).
Nun möchte ich auch einen weiteren Grund aufführen warum ichpersönlich glaube, dass die Heim-Theorie in keinem Lehrplan steckt - das mag nichtobjektiv sein, aber hier geht es auch um eine Vermutung, die jeder freie Mensch anhandvon Beobachtungen sich und anderen stellen kann oder will jemand diese Freiheit in Fragestellen ?
Der wahre Grund des Widerstandes gegen die Heim-Theorie liegt ganzwoanders,denke ich. Weil die Theorie neben dem physikalisch direkt zugänglichen Kontinuumauch informatorisch-kybernetische Hintergrundprozesse mitberücksichtigt (im Sinne vonEinstein, deBroglie, Bohm u.a.) wird sie vehement durch das Establishment bekämpft.
Denn ein Welttensorium, das die mögliche Existenz einer Schöpfungsinstanz impliziert,passt nicht ins materialistische Weltbild der Orthodoxie!
Aber wie sagte dochtrefflich bereits ein anderer:
"Gegen die Ignoranz der Dogmatker kommt keiner an!"
Das wusste bereits der "princeps mathematicorum" C.F. Gauss, weshalb er dienichteuklidische Geometrie 30 Jahre lang unter Verschluss hielt.

Ist es also sowie ich es vermute oder warum gibt es keine Beachtung für eine Theorie die besser seinscheint ( exakte Massenberechnungen der Elementarteilchen) als das Standardmodell ?
Auch wenn Bruhn recht hätte, hat das nichts mit der Massenberechnung zu tun, die janachweislich exakte Ergebnisse liefert. Man könnte immerhin versuchen Teile mit demStandardmodell zu vereinbaren und so die restlichen offenen Parameter zu eliminieren -aber nichts dergelichen wird getan!
Ich denke die Worte Macht und Geld, beschreibensehr gut warum bestimmte Fortschritte noch nicht zugelassen werden.
Und ich glaubeihr stimmt mir zu, dass die meisten Assgeier der Wirtschaftseliten ihren Goldesel nichtvernichten würden, nur damit es allen besser geht.

Salut
Science


melden
thbo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitation

05.11.2006 um 16:01
@UffTaTa

"Es gibt nämlich ziemnlich einfache Methoden um dieMasseträgheitskräfte auf einen biologischen Körper zu eliminieren. Z.B. Untertauchen inWasser ;-)"

Aha, da hat also auch jemand David E. Jones gelesen ;-)

MfGTHBO


melden
greykilla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitation

10.11.2006 um 22:01
man könnte ja mal nachschauen, was für patente z.b. der größte rüstungskonzern lockheedmartin angemeldet hat. ganz "merkwürdige" plasma-antriebe die leuchten. lockheed hat auchdie ersten stealth flieger entwickelt... und jetzt ratet mal wo: AREA 51!!!

einfach mal beim deutschen patentamt durchsuchen... die suchfunktion ist einfach


ich denke ihr "neuestes" projekt AURORA nutzt diese technik. aber dieser fliegerscheint laut einigen augenzeugen auch einen neuartigen düsenantrieb zu nutzen

http://video.google.de/videoplay?docid=-571327833446046536&q=australia+ufo


melden
science
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitation

15.11.2006 um 22:54
@all

Ich möchte jeden, dem das Thema hier interessiert empfehlen das Buch Jagdnach Zeropoint zu lesen! Dann hat man ein gutes Bild über die Realität in dieser Welt.


Salut
science


melden

Antigravitation

16.11.2006 um 09:15
>>>... Dann hat man ein gutes Bild über die Realität in dieser Welt. ...<<<

Dazusolltest du vielleicht kurz den Standpunkt erläutern, den der Buchautor vertritt...


melden

Antigravitation

16.11.2006 um 09:47
LOL!

"Dan Davis"

Da reicht mir schon bei Amazon ein kurzer Blick...vorallem auf "Kunden, die dieses Buch gekauft haben, kauften auch:"...(Helsing, Icke,Däniken......)

Spitze.

Mal wieder astreine Fachlektüre, was Science?
Gibts da an eurer FH-Bibliothek nichts besseres?


melden
science
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitation

16.11.2006 um 14:30
Link: www.amazon.de (extern)

@polyprion

Eigentlich hat das Buch gar nichts mit Dan Davis zu tun.
Ichposte mal den link zu amazon den ich meine:
Ich hoffe das wird nicht als werbunggewertet.
Aber leider können gewisse Leute bei Google den Begriff "Jagd nachzeropoint" nicht eingeben,deshalb dann so:
"http://www.amazon.de/Jagd-Zero-Point-Verschlu%C3%9Fsache-Antigravitationstechnologie/dp/3928963147"

Salut
science


melden
science
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitation

16.11.2006 um 14:33
und hier was über die Person Nick Cook:

Wikipedia: Nick_Cook

Auszug aus dem link:

"Nick Cook ist ein britischer Journalist und Autorfür Sachbücher und Belletristik. Er arbeitet seit einigen Jahren als Editor für Luftfahrtbei Jane's Defence Weekly und derzeit als Berater für Raumfahrt. Er ist einGründungsmitglied der Vereinigung Free Energy Congress.

Cook gilt als Expertefür schwarze (geheime) Militärprojekte. Cook vertritt einen urteilsfreien Standpunkt,wenn er Personen interviewt, die an UFOs, an Kontakte mit Außerirdischen,Verschwörungstheorien oder andere ungewöhnliche Phänomene glauben. Als Resultat dieserHerangehensweise kann Cook weder als Skeptiker noch als UFO-Gläubiger eingestuft werden."

Salut
science


melden

Antigravitation

16.11.2006 um 14:36
Jo, den Fehler muss ich eingestehen.
Bin da Wohl bei der Liste anderer Autorenverrutscht!


melden
science
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitation

16.11.2006 um 17:24
Kann passieren poly - nicht so schlimm.

Jedenfalls ist das Buch sehr interessantund auch sehr objektiv - eigentlich ein gutes Buch für Skeptiker und Ufo-Gläubigegleichermassen.
Besonders die extremen Ufo-Gläubige können vielleicht auch auf einerationalere Diskussionsebene angeregt werden durch das Buch. Genau das gleiche gilt auchfür die extremen Skeptiker natürlich.( ich will nicht mehr sagen Negierer ;) )

Salut
science


melden

Antigravitation

20.11.2006 um 11:35
Ich habe Cooks Buch gelesen.

Cook versuchte offenbar über Jahre mehr überaktuelle (geheime )Antigravitationsprojekte herauszufinden und das mit großempersönlichem Einsatz.

Man muss aber auch sagen, dass ihm das nicht gelungen ist.Letzlich bleibt ihm nur die Spekulation über geheime Nazi-Projekte, die vielleicht vonden Amerikanern übernommen wurden.

Trotzdem ist das Buch interessant undspannend zu lesen - eines der "besseren" zum Thema Ufos.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitation

20.11.2006 um 12:48
>>>Letzlich bleibt ihm nur die Spekulation über geheime Nazi-Projekte, die vielleicht vonden Amerikanern übernommen wurden.<<<

Wobei man dazu noch sagen sollte, dass dieSpekulationen nicht unbegründet in die Welt gesetzt wurden ;)
Das Buch ist einfachnur gut!!!
Wie ich schon mal dazu geschrieben habe, sollten sich das die extremenHardcore Skeptiker mal zulegen um ihren Horizont ein wenig zu erweitern.
Schaden kannes auf jeden Fall nicht.
Ich hoffe nur das ich Zeitlich noch mal gebacken bekomme undes ganz zu Ende zu lesen!
Kommt Zeit kommt Rat!


xpq101

:>


melden

Antigravitation

22.11.2006 um 10:11
"Ich hoffe nur das ich Zeitlich noch mal gebacken bekomme und es ganz zu Ende zu lesen!Kommt Zeit kommt Rat! "

Lies das Buch zu Ende und du wirst feststellen, dassCook praktisch nichts herausgefunden hat, was man als konkreten Beleg für die Existenzvon Antigraivtations-Technologien werten könnte (leider).

"Wie ich schon maldazu geschrieben habe, sollten sich das die extremen Hardcore Skeptiker mal zulegen umihren Horizont ein wenig zu erweitern."

Der Begriff "Hard-Core-Skeptiker" istmir zu polemisch. Ufo-Befürworter verwechseln Skeptiker oft mit "Ungläubigen". Wer dieExistenz derartiger Flugobjekte und Technologien zumindest nicht für theoretisch möglichhält, wird kaum geneigt sein, seine knappe Zeit damit zu verschwenden.

Skeptiker, wie sie hier zu finden sind, interessieren sich durchaus ernsthaft für dasThema. Sie hinterfragen nur die vorgelegten Beweise, ob sie denn wirklich stichhaltigsind.

Gruß,
kgersen


melden
science
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitation

22.11.2006 um 20:24
@kgersen


Ich habe es mir auch durchgelesen - und finde Cook hat schoneiniges mehr herausgefunden als du hier zu gute gibst.
Fakt ist, dass die Nazis anFlugscheiben herumgeforscht haben und das ein Null-Punkt-Energie-Feld existiert. Auch dieKapitel die Hutchison und Schauberger betreffen, zeigen deutlich, dass es eine schwarzeWelt und eine weiß Welt gibt.
In der letzteren bzw. in deren Illusion leben wir.
Mit Aliens etc. hat das Buch gar nichts zu tun!

Salut
science


melden

Antigravitation

22.11.2006 um 23:09
>>>... Fakt ist, dass die Nazis an Flugscheiben herumgeforscht haben und das einNull-Punkt-Energie-Feld existiert. ...<<<


Fakt, hmm? Fakten sind bewieseneTatsachen... Das sind alles keine Fakten, nur Annahmen, Vermutungen undTheorien...


melden
science
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitation

23.11.2006 um 10:26
@outsider

Also Cook hat bezüglich dem Thema Flugscheibentechnologie schonwichtige Quellen angeführt. Ich finde Cook arbeitet recht seriös und ich denke nicht dasdiese Quellen erfunden sind. - aber bevor du dir eine Meinung bildest, lies es selberdurch - ich denke es lohnt sich !

Salut
science


melden
science
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitation

23.11.2006 um 11:34
hallo leute,

hier wieder was interessantes zur dunklen Energie!
Da meinesErachtens die Dunkle Energie nichts anderes ist als die Nullpunkt-Energie möchte ich dashier auch anführen:
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/21112006090036.shtml

Salut
science


melden

Antigravitation

23.11.2006 um 12:10
<<<Da meines Erachtens die Dunkle Energie nichts anderes ist als dieNullpunkt-Energie<<<

und wieso kann man beide Effekte nicht immergleichzeitig beobachten?? Wo ist die Korrelation?


melden
science
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitation

23.11.2006 um 12:18
Vielleicht hab ich das unglücklich formuliert. Mit Nullpunkt-Energie meine ich nicht dieEnergie die auch beim absoluten nullpunkt existiert sondern etwas anderes.

Diequantenfluktuationen im Vakuum bzw. allgemein im Raum - die Energie die mit demCasimir-Effekt nachgewiesen wurde. Es kann durchaus sein das die Vakuumenergie (nennenwir das mal so weil Nullpunktenergie im eigentlichen sinne physikalisch was anderesdarstellt) die Ursache ist für das Phänomen der Dunklen Energie - den sie kann genausoerklären wieso sich das Universum ausdehnt.

Salut
science


melden
229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt