Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Boyd Bushman Interview

585 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Alien, Boyd ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Boyd Bushman Interview

25.11.2020 um 16:06
Zitat von rambaldirambaldi schrieb:Schon aber du würdest es nicht verstehen und erst recht nicht zugeben.
Doch, sag mal.
Bin gespannt :-)


melden

Boyd Bushman Interview

25.11.2020 um 16:12
Linus Pauling und sein VitaminC Wahn.


melden

Boyd Bushman Interview

25.11.2020 um 16:25
@rambaldi

OK. Aber jetzt hast du mir immer noch nicht erklärt, warum das von Boyd Bushman gesagte für dich "Unsinn" ist.

(Siehe meine Fragen auf der letzten Seite ganz unten)


melden

Boyd Bushman Interview

28.11.2020 um 16:02
Zitat von NemonNemon schrieb am 23.11.2020:Ja nee. Es ist eben nicht eine Anomalie. Jede Sichtung, Behauptung, Wahrnehmung, wie auch immer, ist bislang isoliert zu betrachten.

Und bezüglich der "rein konventionellen Erklärung" ist das letzte Wort auch noch nicht gesprochen. Was soll das überhaupt heißen?
Ich habe den Begriff "Anomalie" auf das UFO-Phänomen (i.e.S.) bezogen. Also UFO-Sichtungen die aufgrund vorliegender Datenlage konventionelle Stimuli oder andere Erklärungen weitestgehend ausschließen.
Das jede Sichtung dennoch gesondert und exklusiv bewertet werden muss, sollte doch schon allein aufgrund der Komplexität der Fälle klar sein.
Zitat von WestladyWestlady schrieb am 25.11.2020:Du musst dir die Frage stellen, ob ein Wissenschaftler der sich so lange Zeit mit all diesen Techniken befasst und beschäftigt hat, so leicht zu manipulieren ist.
Nun, da wäre Boyd Bushman bei weitem nicht der erste seriöse Wissenschaftler, CIA-Agent, Politiker oder hochrangige US-Militär dem das passiert. So viel ist mal sicher!


2x zitiertmelden

Boyd Bushman Interview

28.11.2020 um 19:15
Zitat von JaymanJayman schrieb:Das jede Sichtung dennoch gesondert und exklusiv bewertet werden muss, sollte doch schon allein aufgrund der Komplexität der Fälle klar sein.
Ich habe nicht den Eindruck, dass sich das überall herumgesprochen hat.
Das wird ein Tic-Tac mit Belgien und Rendlesham mit Roswell begründet - so in der Art.


melden

Boyd Bushman Interview

29.11.2020 um 19:08
Zitat von JaymanJayman schrieb:Nun, da wäre Boyd Bushman bei weitem nicht der erste seriöse Wissenschaftler, CIA-Agent, Politiker oder hochrangige US-Militär dem das passiert. So viel ist mal sicher!
Nun ja, es gibt aber auch hunderte von Militär-Angehörigen die mit eigenen Augen gesehen haben das Wrackteile von Außerirdischen und deren Besatzung geborgen wurden.
Und die aussagen das aus dieser Technologie irdische Flugkörper gebaut wurden.
Beleg sind zahlreiche Fotos und Videos dieser Objekte, die keine Fälschungen sind!


5x zitiertmelden

Boyd Bushman Interview

29.11.2020 um 19:21
Zitat von WestladyWestlady schrieb:Und die aussagen das aus dieser Technologie irdische Flugkörper gebaut wurden
Welche Technologie meinst du da konkret, und welche irdischen Flugkörper wurden aus dieser "Technologie" konkret gebaut?


1x zitiertmelden

Boyd Bushman Interview

29.11.2020 um 19:28
Zitat von WestladyWestlady schrieb:Beleg sind zahlreiche Fotos und Videos dieser Objekte, die keine Fälschungen sind!
Na dann belege das mal schön.


1x zitiertmelden

Boyd Bushman Interview

29.11.2020 um 19:59
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Welche Technologie meinst du da konkret, und welche irdischen Flugkörper wurden aus dieser "Technologie" konkret gebaut?
Flugkörper in Scheiben oder Dreiecksform, die seit Jahrzehnten völlig lautlos und abgaslos mit teilweise 1000 mph in allen möglichen Lufträumen rumfliegen, lautlos an einem Platz schweben, oder lautlos gemütlich über ein Gebiet gleiten.
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Na dann belege das mal schön.
Sag mir wie ich Fotos einfügen kann.


2x zitiertmelden

Boyd Bushman Interview

29.11.2020 um 20:10
Welche irdischen Flugkörper meinst du da konkret?


melden

Boyd Bushman Interview

29.11.2020 um 20:53
Zitat von WestladyWestlady schrieb:Sag mir wie ich Fotos einfügen kann.
Im Editor über dem Schreibfeld mit der Funktion "Bild einfügen".

Edit: Aber Bildquelle nicht vergessen.


melden

Boyd Bushman Interview

29.11.2020 um 21:07
Warum 1000mph? Weil es so toll klingt?


melden

Boyd Bushman Interview

30.11.2020 um 04:42
Zitat von WestladyWestlady schrieb:Nun ja, es gibt aber auch hunderte von Militär-Angehörigen die mit eigenen Augen gesehen haben das Wrackteile von Außerirdischen und deren Besatzung geborgen wurden.
Und die aussagen das aus dieser Technologie irdische Flugkörper gebaut wurden.
Beleg sind zahlreiche Fotos und Videos dieser Objekte, die keine Fälschungen sind!
Diese "Aussagen" kenne ich nur zu gut.
Dennoch würde ich die Fotos und Videos die Du hier als Belege für
Re-Engineering außerirdischer Technologie anbietest ebenfalls gern sehen.



Nicht dass nachher noch so etwas dabei herauskommt..

The ARV - New 2Original anzeigen (0,2 MB)


melden

Boyd Bushman Interview

30.11.2020 um 08:28
Ja, aber was hat der McMinnville-Fall jetzt mit dem Reverse engineering außerirdischer Technologie zu tun?

Du wolltest uns doch belegen dass..
Zitat von WestladyWestlady schrieb:..aus dieser Technologie irdische Flugkörper gebaut wurden.
In dem Link den Du gepostet hast geht es um nichts anderes als eine UFO-Sichtung und um die darauf folgende Foto-Serie die Paul Trent in der Nähe von McMinnville in Oregon, USA, von dem Objekt gemacht hatte. Das hat überhaupt nichts mit dem zu tun was Du ursprünglich behauptet hast und hier auch belegen wolltest.

Paul Trents Aufnahmen sind i.Ü. auch heute noch Gegenstand kontroverser Diskussionen und daher nicht unumstritten.

UFO - McMinville Oregon May50Original anzeigen (2,5 MB)


Also.. Auf die Fotos und Videos der "irdischen Flugkörper" die aus Alien-Technologie konstruiert wurden ..sind wir nach wie vor gespannt.


P.s. Wenn Du Hilfe beim hochladen der Bilder brauchst, dann schreib mich über P.N. an.


1x zitiertmelden

Boyd Bushman Interview

30.11.2020 um 23:38
Leider wurde mein kompletter Beitrag von heute Nacht gelöscht, auf den ich eigentlich aufbauen wollte.
Hier nochmal mein Internet-Link der darin war:

https://www.oregonlive.com/history/2017/10/famous_mcminnville_ufo_photos.html

Der Link war nur als Zusatz dabei, weil es mit dem was ich in meinen Büchern stehen habe, so weit übereinstimmte.

Hier noch mal mein Beitrag von heute Nacht, ohne Bilderangabe, damit ich keine Urheberrechte verletzte:


Der Internetartikel dazu stimmt auch so weit mit meinen Büchern die ich habe überein. (Time-Life Books: UFOs - USA 1988)
In meinem Buch steht noch dazu ausführlich, wie über die Jahrzehnte immer wieder von allen Seiten diese Bilder durch immer modernere Computer geschickt wurden, um die Echtheit zu prüfen. Das Ergebnis ist bis heute, daß diese Fotos 100% Echt sind! In meinem Buch sind zahlreiche Abbildungen davon drin, und Beschreibungen wie mit Konturverstärkung gearbeitet wurde. Ich zitiere und übersetze es auch für euch auf Deutsch: "Computergestützte Konturenverstärkung zeigt, daß das Objekt nicht an Drähten aufgehängt war, und Farbkonturierung läst die flache beleuchtete Unterseite erkennen."

......................................................................................................................................................................................................

- Das war eben wichtig, um erstmal klarzumachen, daß diese Fotos von 1950 bis heute nicht als "Fake" entlarvt wurden.

Wenn dieses Objekt also 1950 über Oregon flog, und wie hier dargestellt (siehe Fotos im Link oben) fotografiert wurde, zusammen mit den Aussagen der beiden Zeugen, dann beweist das doch das bereits 1950 ein hochentwickeltes Objekt über die Erde flog, und zwar völlig lautlos, so wie ich es beschrieben hatte.

Daraufhin wollte ich dann darauf aufbauen:
(aber ich musste erstmal schlafen und wollte heute weitermachen)
Zitat von JaymanJayman schrieb:Also.. Auf die Fotos und Videos der "irdischen Flugkörper" die aus Alien-Technologie konstruiert wurden ..sind wir nach wie vor gespannt.
... was aber jetzt gar nicht mehr so einfach ist, weil ich mich dabei auf meine Buchquellen beziehen wollte, die ja wegen Urheberrechtsverletzung jetzt nicht mehr in Frage kommen.
PS: Ich wollte keine Urheberrechte verletzten, ich versuche doch nur etwas zu belegen.

Um das jetzt belegen zu können, muß ich erst im Internet suchen gehen, ob ich davon Fotos finde. Die Videos von denen ich sprach, sind Fernsehdokumentationen darüber.

Dieses Teil hier:
https://conspiracyrevelation.com/2019/03/27/tr-3b-black-triangle-%E2%88%87-code-name-astra-magnetic-field-disruptor-plane/

hab ich schon selbst gesehen, und war erstaunt darüber, aber wusste das es vom Militär ist.
Nur, glaube ich eben jetzt, daß diese von mir erwähnte Technologie aus außerirdischen Flugobjekten stammt.
Das meinte ich mit :
Zitat von WestladyWestlady schrieb:Nun ja, es gibt aber auch hunderte von Militär-Angehörigen die mit eigenen Augen gesehen haben das Wrackteile von Außerirdischen und deren Besatzung geborgen wurden.
Und die aussagen das aus dieser Technologie irdische Flugkörper gebaut wurden.
Beleg sind zahlreiche Fotos und Videos dieser Objekte, die keine Fälschungen sind!
Zitat von JaymanJayman schrieb:P.s. Wenn Du Hilfe beim hochladen der Bilder brauchst, dann schreib mich über P.N. an.
Danke. Darauf komme ich gerne zurück.


5x zitiertmelden

Boyd Bushman Interview

01.12.2020 um 00:11
Zitat von WestladyWestlady schrieb:Der Internetartikel dazu stimmt auch so weit mit meinen Büchern die ich habe überein. (Time-Life Books: UFOs - USA 1988)
In meinem Buch steht noch dazu ausführlich, wie über die Jahrzehnte immer wieder von allen Seiten diese Bilder durch immer modernere Computer geschickt wurden, um die Echtheit zu prüfen. Das Ergebnis ist bis heute, daß diese Fotos 100% Echt sind! In meinem Buch sind zahlreiche Abbildungen davon drin, und Beschreibungen wie mit Konturverstärkung gearbeitet wurde. Ich zitiere und übersetze es auch für euch auf Deutsch: "Computergestützte Konturenverstärkung zeigt, daß das Objekt nicht an Drähten aufgehängt war, und Farbkonturierung läst die flache beleuchtete Unterseite erkennen."

......................................................................................................................................................................................................

- Das war eben wichtig, um erstmal klarzumachen, daß diese Fotos von 1950 bis heute nicht als "Fake" entlarvt wurden.

Wenn dieses Objekt also 1950 über Oregon flog, und wie hier dargestellt (siehe Fotos im Link oben) fotografiert wurde, zusammen mit den Aussagen der beiden Zeugen, dann beweist das doch das bereits 1950 ein hochentwickeltes Objekt über die Erde flog, und zwar völlig lautlos, so wie ich es beschrieben hatte.
Nur greifen Deine angeblichen "Belege" auch hier wieder mal ins Leere. Zu den McMinnville UFO-Fotos:
In the 1980s, journalists and noted UFO skeptics Philip J. Klass and Robert Sheaffer, stated their opinions that the photos were faked, and that the entire event was a hoax.[5]

Their primary argument stated that shadows on a garage on the left-hand side of the photos proved that the photos were taken in the morning rather than in the early evening, as the Trents had claimed. Klass and Sheaffer argued that since the Trents had apparently lied about the time of day the photos were taken, their entire story was thus suspect.[5] They also claimed that the Trents had shown an interest in UFOs prior to their alleged sighting.[5]

Additionally, their analysis of the photos suggested that the object photographed was small and likely a model hanging from power lines visible at the top of the photos. They also believed the object may have been the detached side-view mirror of a vehicle.[5] The object has a shape that is very similar to the round mirrors that were used on Ford vehicles for decades, or similar models on almost all vehicles of the era.[12]

Klass also claimed to have found a number of contradictions in the Trents' story of the sighting, and noted that their version of the incident changed over the years. His conclusion was that the Trents had fabricated the event.[13]

After Sheaffer sent his research and conclusions to William Hartmann, Hartmann withdrew his previous positive assessment of the case which had been forwarded to the Condon Committee.[14]

In April 2013, three researchers with IPACO posted two studies to their Web site titled "Back to McMinnville pictures" and "Evidence of a suspension thread."[15] They argued that the geometry of the photographs is most consistent with a small model with a hollow bottom hanging from a wire suspended from the power lines above, and they stated that they had detected the presence of a thread above the object. Their conclusion was that "the clear result of this study was that the McMinnville UFO was a model hanging from a thread."[16]
Quelle: Wikipedia: McMinnville UFO photographs

Letztlich änderte selbst William Hartmann nach den Forschungen und Schlussfolgerungen von Sheaffer seine zuvor noch so positive Meinung zu Trents vermeintlichen UFO-Fotos, auch wenn das die Hardcorefans der UFO-Szene freilich nicht sonderlich interessieren dürfte und McMinnville mit seinem jährlichen "UFO-Festival" (immerhin nach Roswell das zweitgrößte järliche UFO-Festival des Landes) erst recht nicht.


3x zitiert1x verlinktmelden

Boyd Bushman Interview

01.12.2020 um 00:36
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Nur greifen Deine angeblichen "Belege" auch hier wieder mal ins Leere. Zu den McMinnville UFO-Fotos:
Zitat von LibertinLibertin schrieb:In April 2013, three researchers with IPACO posted two studies to their Web site titled "Back to McMinnville pictures" and "Evidence of a suspension thread."[15] They argued that the geometry of the photographs is most consistent with a small model with a hollow bottom hanging from a wire suspended from the power lines above, and they stated that they had detected the presence of a thread above the object. Their conclusion was that "the clear result of this study was that the McMinnville UFO was a model hanging from a thread."[16]
Quelle: Wikipedia: McMinnville UFO photographs
Haben denn die Herren Klass und wie sie alle heißen auch Belege für ihre Behauptungen?
Die können viel behaupten wenn der Tag lang ist, nur wie du ja in meinem letzten Beitrag lesen kannst, hab ich ein Buch wo aufgeführt ist, daß eben K E I N E Drähte sichtbar waren, nach mehrfacher Überprüfung dieser Bilder.

Zeig mir doch mal so eine Beweislast, von der Klass und seine Kumpels da reden ;-)
Da steht nur: Er "behauptet" und "glaubt", in deinem Wikipedia Link.
Das ist als Beweis nich zulässig. .. Nicht für mich :-)
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Letztlich änderte selbst William Hartmann nach den Forschungen und Schlussfolgerungen von Sheaffer seine zuvor noch so positive Meinung zu Trents vermeintlichen UFO-Fotos, auch wenn das die Hardcorefans der UFO-Szene freilich nicht sonderlich interessieren dürfte und McMinnville mit seinem jährlichen "UFO-Festival" (immerhin nach Roswell das zweitgrößte järliche UFO-Festival des Landes) erst recht nicht.
Ja, das beeindruckt mich nicht so. Klass ist dafür bekannt, erstmal alles als Scherz und Fälschung hinzustellen, obwohl die Beweise doch sehr erdrückend sind. Sogar so erdrückend, daß er hier nur glauben kann, daß da Drähte sein könnten.
Zitat von WestladyWestlady schrieb:"Computergestützte Konturenverstärkung zeigt, daß das Objekt nicht an Drähten aufgehängt war, und Farbkonturierung läst die flache beleuchtete Unterseite erkennen."
Buch: UFOs. Time-Life Books - U.S.A.


1x zitiertmelden

Boyd Bushman Interview

01.12.2020 um 01:41
Zitat von WestladyWestlady schrieb:Haben denn die Herren Klass und wie sie alle heißen auch Belege für ihre Behauptungen?
Scherzkeks. Wie denn, wenn keiner außer den Trents selbst zum Zeitpunkt der Ablichtung des Objektes zugegen war und nur die Analyse der verbliebenen Bilder bleibt? Im Artikel steht ja nicht umsonst, daß es sich hierbei um die persönlichen Schlussfolgerungen von Klass und Sheaffer handelt. Dennoch sind ihre Argumente darin nicht von der Hand zu weisen. Und seit wann interessieren Dich überhaupt Belege für Behauptungen? Achja, natürlich nur dann, sobald jemand gegen Deine "dat kann ja nur wat Außerirdisches gewesen sein" Thesen argumentiert.
Zitat von WestladyWestlady schrieb:Die können viel behaupten wenn der Tag lang ist, nur wie du ja in meinem letzten Beitrag lesen kannst, hab ich ein Buch wo aufgeführt ist, daß eben K E I N E Drähte sichtbar waren, nach mehrfacher Überprüfung dieser Bilder.
Na wenn das in Deinem tollen Buch so drin steht, dann kann das als Möglichkeit natürlich zu 100% ausgeschlossen werden. Wirklich sehr überzeugend. Genau dem widersprechen Klass und Sheaffer sowie auch die IPACO-Forscher in ihren zwei Studien von 2013 zur Bilderanalyse hier aber.
Zitat von WestladyWestlady schrieb:Zeig mir doch mal so eine Beweislast, von der Klass und seine Kumpels da reden ;-)
Erzähl mal nichts von Beweisführung, solange Du hier nach wie vor Deine eigene schuldig bleibst.
Zitat von WestladyWestlady schrieb:Ja, das beeindruckt mich nicht so. Klass ist dafür bekannt, erstmal alles als Scherz und Fälschung hinzustellen, obwohl die Beweise doch sehr erdrückend sind.
Fasel hier nicht länger von "Beweisen" wenn Du keine liefern kannst. Ansonsten steht es Dir gänzlich frei die Kritiker zu widerlegen. Mit "das steht halt so in meinem verlinkten Buch" beeindruckst Du hier jedenfalls auch die Gegenseite nicht. Zeig es endlich auf, entkräfte die Gegenargumente oder mach den Nuhr.
Zitat von WestladyWestlady schrieb:Ja, das beeindruckt mich nicht so.
Wie ich schon sagte:
Zitat von LibertinLibertin schrieb:auch wenn das die Hardcorefans der UFO-Szene freilich nicht sonderlich interessieren dürfte
Zitat von WestladyWestlady schrieb:"Computergestützte Konturenverstärkung zeigt, daß das Objekt nicht an Drähten aufgehängt war, und Farbkonturierung läst die flache beleuchtete Unterseite erkennen."
Steht auch im verlinkten Wikiartikel und auch hier sagte ich ja schon, daß das den Ergebnissen der IPACO-Fotoanalyse widerspricht.


1x zitiertmelden

Boyd Bushman Interview

01.12.2020 um 03:00
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Scherzkeks. Wie denn, wenn keiner außer den Trents selbst zum Zeitpunkt der Ablichtung des Objektes zugegen war und nur die Analyse der verbliebenen Bilder bleibt? Im Artikel steht ja nicht umsonst, daß es sich hierbei um die persönlichen Schlussfolgerungen von Klass und Sheaffer handelt. Dennoch sind ihre Argumente darin nicht von der Hand zu weisen.
Diese Argumente werden in meinem Buch auch angesprochen und berücksichtigt.
Da steht zu dem Schatten und Tageszeitargument und der Glaubwürdigkeitsfrage der Zeugen,
daß trotz dieser offenbleibenden Argumente, William H. Spaulding und seine Mitarbeiter von der Ground Saucer Watch Inc. , einer mit der wissenschaftlichen Untersuchung von UFOs befaßten Vereinigung, zu dem Ergebnis gekommen sind, daß diese Fotos tatsächlich einen Seltenheitswert haben - als echte UFO Aufnahmen!
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Und seit wann interessieren Dich überhaupt Belege für Behauptungen?
Seit jetzt.
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Na wenn das in Deinem tollen Buch so drin steht, dann kann das als Möglichkeit natürlich zu 100% ausgeschlossen werden.
Genau :-)
In meinem tollen Buch steht nämlich noch mehr.
Und zwar, daß die Konturenverstärkung ergab, daß das UFO nicht an Schnüren aufgehängt war! Also weder Draht, noch Schnüre, noch sonstwas.
Und Spaulding und seine Mitarbeiter fanden heraus, eben mit dieser Computertechnik, daß das Flugobjekt mindestens einen Kilometer entfernt gewesen war und einen Durchmesser von etwa 20-30 Metern gehabt hatte.

Dazu haben Fachleute der US Air Force bis hin zu Photographen der Zeitschrift Life die Bilder Jahrzehnte lang immer wieder untersucht und sind zu dem Entschluß gekommen, daß die Fotos genau das bestätigen was die Zeugen nach ihren eigenen Worten gesehen haben.

Es steht in dem Buch ebenfalls drin, daß nach all diesen Überprüfungen durch die Computer Analysen deutlich wurde, daß es sich bei den Bildern nicht um Fälschungen handeln kann!

Buch: UFOs .Time-Life Books - U.S.A.


1x zitiertmelden

Boyd Bushman Interview

01.12.2020 um 08:14
Nimmt denn diese Peinlichkeit überhaupt kein Ende?
Time Life — :lolcry: Das ist die Sparte Entertainment. Mit so einer Reihe im Regal meines Großvaters, die es irgendwie zwischen die wissenschaftliche Fachliteratur und das Schoko-Depot für mich geschafft hatte, habe ich einen Teil meiner Kindheit verbracht. Und daraufhin eigene Ufo-Fotos gefaked. Vielleicht finde ich die noch 🛸Wobei der Band mit den Geistererscheinungen und Parapsychologie schon etwas verstörend war. Dafür war ich auch relativ früh durch mit dem Bullshit :)


2x zitiertmelden