Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was wenn wir die Aliens sind?

176 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, UFO, Aliens ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was wenn wir die Aliens sind?

16.02.2015 um 23:38
@Gentian
Zitat von GentianGentian schrieb:Kannst du in ein paar worten erklären, wie das universum sich selbst den raum schafft
Relationistisches Raumzeitverständnis. Wir können uns den Raum ganz euklidisch denken als eine absolut existierende, feste Größe. Ein fixes Koordinatennetz. Da ist entweder etwas drin, oder es ist leer. Ist ein Universum uim Raum drin, und ist das Universum endlich, dann ist doch der Raum unendlich, aber zuallermeist leer. Hat das Universum einen zeitlichen Anfang, dann gab es dennoch davor schon Zeit, unendlich viel.

Seit Einstein wissen wir schon mal, daß weder Raum noch Zeit so ein starres Koordinatengitter bilden. Und spätestens bei nach Einstein möglichen Singularitäten sind Zeit und Raum Null.

Es gibt ein anderes Raumzeitverständnis, das relationistische. Danach sind Raum und Zeit keine unabhängige, absolute Größen, sondern Eigenschaften der Materie. Raum ist das Verhältnis von Materie A zu Materie B, und Zeit ist das Verhältnis von Materie A zu Materie A', also einer Veränderung von Materie A. Was freilich auch bedeutet: Ohne Materie keinen Raum und keine Zeit.

http://www.einstein-online.info/vertiefung/Hintergrundunabhaengigkeit
Zitat von GentianGentian schrieb:ohne eine mitte zu haben?
Das Universum ist keine dreidimensionale Blase in einem dreidimensionalen Raum, die einen Rand hat, und dieser Rand verschiebt sich seit Urknall immer weiter in den leeren Raum hinein. Wie ich schon sagte, dazu müßte der Raum innerhalb der Blase leer sein (weil sich alles, was sich hier einmal befand, schon seit 13,7 mrd a von da wegbewegt hat, was aber unserer Wahrnehmung widerspricht; Materie befindet sich in allen Richtungen von uns aus gesehen).

Daher der Vergleich des dreidimensionalen Raumes unseres Universums mit der zweidimensionalen Oberfläche eines Luftballons. So ein Luftballon kann immer größer werden, aber nicht, daß irgendein Rand der Ballonoberfläche sich immer weiter in einen zweidimensionalen Raum (leere Tischplatte) hineinschiebt wie sagen wir mal ein flaches Blatt Papier, das immer größer würde und seine vier Seitenränder immer weiter wegschiebt. So ein Blatt hat eine Mitte, es hat auch einen Rand. Ein Luftballon hngegen hat keinen Außenrand. Und keine Mitte. Beim Aufblasen passiert genau das, was wir auch im Universum sehen: alle Punkte auf dem Ballon entfernen sich gleichmäßig voneinander, je weiter entfernt, desto schneller, aber bei gleicher Entfernung gleichschnell.

Wo auf dem Ball ist der Ausgangspunkt der Expansion? Das wäre dann ja irgendwie die Mitte. Wenn wir uns das Expandieren des Ballons rückwärts vorstellen, dann wird der Ballon kleiner und kleiner, alles rückt enger zusammen, bis der Ballon selbst nur noch punktgroß ist. Dann aber ist alles Mitte und alles Ausgangspunkt. Es gibt keinen besonderen Punkt der Ballonoberfläche, der dieser Ausgangspunkt ist, alles ist Ausgangspunkt.
Zitat von GentianGentian schrieb:Woher die energie, die scheinbar unerschöpflich ist oder ergibt sich eine kettenreaktion so wie in einer chemischen reaktion.
Die Frage stellt sich ja nun in jedem Fall, egal ob der Raum expandiert oder die Materie in einen Raum hinein expandiert. In letzterem Falle könnte Materie seit Urknall mithilfe dieser Anfangsexpansion einfach weiterfliegen, dann aber mit letztlich gleicher Geschwindigkeit vom Zentrum mit. Innerhalb eines Raumausschnittes müßte alle benachbarte Materie letztlich in nahezu die selbe Richtung fliegen. Damit sich aber wie beobachtet alle Materie gleichmäßig voneinander fortbewegt, müßte weitere Energie aufgewendet werden.


melden

Was wenn wir die Aliens sind?

17.02.2015 um 09:41
@perttivalkonen

Erst einmal danke für deine ausführungen und deine ausdauer...;-)

Die ballontheorie habe ich verstanden. Du meinst zur energiethese, dass die teilchen alle einfach immer nur weiterfliegen. Dazu brauchen sie doch auch wieder raum, den das universum geschaffen hat...als neue oder immernoch alte energie von zeiten des urknalls, der den raum immernoch auf gleiche art und weise schafft...?


melden

Was wenn wir die Aliens sind?

17.02.2015 um 11:17
@Gentian

Deine Frage, wo der Raum fürs Expandieren die nötige Energie hernimmt, habe ich gar nicht beantwortet. Hab nur gesagt, daß es Jacke wie Hose ist, ob nun der Raum expandiert und dafür Energie bedarf oder ob die Materie im Raum expandiert und ebenfalls für ihr beobachtetes eigenartiges Flugverhalten Energie bedarf. So oder so, das kostet Strom.

Sofern die Expansion einfach nur die Restbewegung des Urknalls wäre, wäre in der Tat keine Extraenergie nötig, weder bei der Expansion der Objekte im Raum noch bei der Expansion des Raumes. In beiden Fällen wäre es schlicht die Trägheit der Expansion. Das mit der Trägheit leuchtet uns im Falle der Bewegung von Objekten innerhalb eines Raumes sofort ein, haben wir ja in der Schule gelernt und sehen es ja auch in der Realität. Aber auch bei der Expansion des Raumes ist das so: Temperatur als Eigenschaft eines Körpers verändert sich ja ebenfalls von alleine ohne Hinzufügen von Energie, wenn dieser Körper sich ausdehnt oder zusammenzieht. Also sollte der Raum als Eigenschaft der Materie sich ebenfalls verändern können. Sehen wir ja auch so, daß sich die Raumzeit verändert, wenn Masse sich zusammenballt (Dilatation). Da kommt auch keine Energie von irgendwo her, die die Raumzeit krümmt. Keine außer der Materie selbst.

Der eigentliche Knackpunkt ist aber eben der, daß das Expansionsverhalten der Himmelskörper im beobachtbaren Universum nicht als Bewegung von Materie in einem Raum erklärt werden kann, aber total stimmig ist, wenn man annimmt, daß der Raum selbst expandiert.


melden

Was wenn wir die Aliens sind?

17.02.2015 um 13:46
@perttivalkonen

Also, körper verändern ihre temperatur immer durch einfluss einer externen energiezufuhr, soweit ich mich erinnere. Es gibt exotherme reaktionen und endotherme chemische reaktionen.
Dass das noch auswirkungen der trägheit sind, mag stimmen...auch wenn es auf die zeitliche linie betrachtet, ganz schön lange anhält...;-)

Ist die krümmung denn nur möglich, wenn die materie schwer genug ist, also die krümmung der raumzeit. Wenn nicht, würde dies bedeuten, sie wäre variabel ohne ende und eine exakte zeit gibt es nicht.


1x zitiertmelden

Was wenn wir die Aliens sind?

17.02.2015 um 14:34
Zitat von GentianGentian schrieb:Also, körper verändern ihre temperatur immer durch einfluss einer externen energiezufuhr, soweit ich mich erinnere.
Nicht bei Expansion oder Kontraktion. Schrieb ich doch extra.
Zitat von GentianGentian schrieb:Dass das noch auswirkungen der trägheit sind, mag stimmen...auch wenn es auf die zeitliche linie betrachtet, ganz schön lange anhält...;-)
Ähm, Trägheit noch nicht ganz verstanden? Sobald die Gesamtgravitation eines expandierenden Universums für diese Expansion zu gering ausfällt, liegt die Expansionsgeschwindigkeit über der zweiten kosmischen Geschwindigkeit, und die Expansion geht ewig weiter.
Zitat von GentianGentian schrieb:Ist die krümmung denn nur möglich, wenn die materie schwer genug ist, also die krümmung der raumzeit. Wenn nicht, würde dies bedeuten, sie wäre variabel ohne ende und eine exakte zeit gibt es nicht.
Ach weißte, ein bißchen was kannste auch mal selber recherchieren. Kleiner Tip: für einen ersten Einblick ist die Wikipedia in der Regel ein ganz passabler Anlaufpunkt.

Wikipedia: Zeitdilatation


melden

Was wenn wir die Aliens sind?

17.02.2015 um 15:55
@perttivalkonen

die Raumzeit ist ein Ergebniss der singularität und der Expansion und nicht davon trennbar.


melden

Was wenn wir die Aliens sind?

17.02.2015 um 16:08
@perttivalkonen Grosses Kino. Danke liebe Frau Erklärbär.

Und zum Thema:
Was wenn die Stadt nach deren Vorbild das irdische Atlantis errichtet wurde vor einer langen Zeit in einer fernen Galaxie existiert hat und wir sind Zwiderwesen?
Halb Äffchen halb Alien. Das würde erklären warum wir das fehlende Stück zur Entwicklung des homo sapiens sapiens einfach weit und breit nirgends finden können.


melden

Was wenn wir die Aliens sind?

17.02.2015 um 17:17
177.185.936

http://www.oe24.at/welt/Forscher-Aliens-schufen-Leben-auf-der-Erde/177185939

http://www.express.co.uk/news/weird/554074/Alien-seed-sent-Earth-aliens-Scientists-baffled

grad gelesen...glaubt ihr an soetwas? und wie vertrauenswürdig ist die www.express.co.uk seite?


melden

Was wenn wir die Aliens sind?

17.02.2015 um 17:23
@Leibhaftiger
irgendwie kommt mir das ein bisschen merkwürdig vor. Wenn es wahr wäre, wäre das doch eine ungeheure Sensation (Biologisches Material vorsätzlich gesandt von einer anderen Zivilisation) dass doch alle Medien Sonderberichterstattungen darüber bringen müssten, oder?


melden

Was wenn wir die Aliens sind?

17.02.2015 um 17:26
@Taln.Reich

ja finde ich auch...aber noch ist es nicht bewiesen von wo es kommt...mal schaun was die zukunft bringt.


melden

Was wenn wir die Aliens sind?

17.02.2015 um 17:31
@Leibhaftiger
also eine winzige Hohlkugel aus Titan und Vandium, gefüllt mit biologischen Material kommt mir ehrlich gesagt etwas "unnatürlich" (wie in: impliziert vorsätzliche Erschaffung) vor. Aber ich bin da kein Experte, und lasse mich gerne belehren.

Wie gesagt, ich bin da ein wenig misstrauisch. Müsste der UFOlogie beireich von Allmy nicht explodieren, wenn mal ein echter Beweis für definitive Aliens aufkäme?


melden

Was wenn wir die Aliens sind?

17.02.2015 um 17:36
@Taln.Reich Überleg dir mal was abgehen würde, für viele Leute gibt es immer noch Engel Dämonen und einen alten Mann in den Wolken, wenn du denen das erzählst herrscht Krieg. Die meisten leugnen ja immernoch dass es das Phänomen UFO überhaupt gibt, ich kenne sogar Leute die die Hessdalen Lichter leugnen obwohl es dafür wissenschaftliche Beweise gibt, dass es ein reales Naturphänomen ist.
Wenn du mal darüber nachdenkst schon krass. Im Jahr 2015 findet es die Mehrheit immer noch wahrscheinlich dass wir das einzige Leben im Universum sind. Obwohl es unendlich groß ist und dementsprechend unendliche Möglichkeiten beinhaltet.
Es gibt definitive Beweise für Aliens, das Problem ist halt es sind nur Indizien und unter Verschluss gehaltenen Radaraufzeichnungen, obwohl da auch einige offiziell besätigt sind, aber die gelten anscheinend aus irgendeinem mir unerklärlichen Grund nicht.


3x zitiertmelden

Was wenn wir die Aliens sind?

17.02.2015 um 17:41
Zitat von RosinanteRosinante schrieb: Die meisten leugnen ja immernoch dass es das Phänomen UFO überhaupt gibt
eigentlich nicht. UFO bedeutet ja erstmal nur "unbekanntes Flugobjekt" und ich denke nicht, dass es so viele Menschen gibt, die behaupten, dass jedes Flugobjekt sofort korrekt identifiziert wird.
Zitat von RosinanteRosinante schrieb:Im Jahr 2015 findet es die Mehrheit immer noch wahrscheinlich dass wir das einzige Leben im Universum sind.
hast du Statistiken, die diese Behauptung decken? Kommt mir irgendwie unwahrscheinlich vor.
Es gibt definitive Beweise für Aliens, das Problem ist halt es sind nur Indizien und utner Verschluss gehaltenen Radaraufzeichnungen, obwohl da auch einige offiziell besätigt sind, aber die gelten anscheinend aus irgendeinem mir unerklärlichen Grund nicht.
wann, wo und durch wen wurde jemals offiziell die Anwesenheit von Aliens bestätigt? Hast du dazu irgendwas?


melden

Was wenn wir die Aliens sind?

17.02.2015 um 17:53
@Taln.Reich hier: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/04/13/die-aliens-sind-unter-uns-glaubt-ein-funftel-der-menschheit/
Kannste nachlesen.
Außerdem möchte ich darauf hinweisen, dass UFOs auf dem Radar nicht notwendigerweise Aliens sind. Dementsprechend nein ich hab jetzt keinen Schnappschuss von einem Alien im Cockpit bei einer auf Radar festgehaltenen Anomalie.... Wtf?


1x zitiertmelden

Was wenn wir die Aliens sind?

17.02.2015 um 17:58
Zitat von RosinanteRosinante schrieb:hier: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/04/13/die-aliens-sind-unter-uns-glaubt-ein-funftel-der-menschheit/
Kannste nachlesen.
die Statistik des Artikels beschäftigt sich aber mit einer anderen Frage, nämlich die, ob die befragten glauben, dass Aliens hier auf der Erde sind. Das ist eine gänzlich andere Fragestellung als die Fragestellung danach, ob es Aliens überhaupt gibt.
Zitat von RosinanteRosinante schrieb:Außerdem möchte ich darauf hinweisen, dass UFOs auf dem Radar nicht notwendigerweise Aliens sind
wir sprachen aber von Aliens. UFO's, die nichts mit Aliens zu tun haben, tun hiedr nichts zur Sache.


melden

Was wenn wir die Aliens sind?

17.02.2015 um 18:05
@Rosinante
Zitat von RosinanteRosinante schrieb:Es gibt definitive Beweise für Aliens
Yeah endlich ...

zeig doch mal, die anderen die sowas sagen labern meistens nur und können nix vorzeigen ...
Zitat von RosinanteRosinante schrieb:...das Problem ist halt es sind nur Indizien und unter Verschluss gehaltenen Radaraufzeichnungen, obwohl da auch einige offiziell besätigt sind, aber die gelten anscheinend aus irgendeinem mir unerklärlichen Grund nicht.
Oh ...

Unter Verschluss gehaltene beweise sozusagen.
Woher kennst du die dann?

Hattest du speziellen Zugang oder kennt man das eben aus einer Youtube Doku?
Und es gibt offiziell bestätigte Radaraufzeichnungen die ALIENS BEWEISEN?

aber die kannst du doch sicher zeigen ...
Offiziell bestätigt sollte ja nicht unter Verschluss sein.

Danke ... freue mich schon auf deine Beweise ....

Oder tritt wieder mal der Normalfall ein?


melden

Was wenn wir die Aliens sind?

17.02.2015 um 18:09
@Taln.Reich Aber ein Staubpartikel ist ein Alien?
Nur so nebenbei, wir werden ständig mit Partikeln aus dem All beschossen...

@Dorian14 sicher hier http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2008/07/radaraufzeichnungen-besttigen.html
Problem ist halt die Leute die bei Radaranamolie Alien schreien und den Unterschied zwischen UFO und tatsächlichen Ausserirdischen nicht kennen.


3x zitiertmelden

Was wenn wir die Aliens sind?

17.02.2015 um 18:12
Zitat von RosinanteRosinante schrieb:Aber ein Staubpartikel ist ein Alien?
ein Partikel, der für mich verdächtig nach vorsätzlicher Erschaffung aussieht, aus dem Weltraum kommt, und biologische Materie enthält wäre (falls der Artikel wahr ist) jedenfalls ein handfester Beweis für Aliens.
Zitat von RosinanteRosinante schrieb:Nur so nebenbei, wir werden ständig mit Partikeln aus dem All beschossen...
und wieviele davon sind Hohlkugeln aus Titan und Vanadium die biologische Materie enthalten?


melden

Was wenn wir die Aliens sind?

17.02.2015 um 18:17
@Taln.Reich Hast du irgendwo einen Link für mich wo ich nachlesen kann welche Partikel im Universum natürlich vorkommen die wir noch nicht kennen? Kaum oder? Nur weil es auf der Erde nicht möglich ist kann sich dieses Teilchen in einer z.B. Strahlungsstarken, oder Druck-reichen, -armen, unter sonstigen Umwelteinflüssen in Gegenden entwickelt haben, deren Auswirkungen auf Materie wir noch nie erforscht haben, weil wir noch nie dort waren. Außer natürlich du kannst das Gegenteil beweisen?


2x zitiertmelden

Was wenn wir die Aliens sind?

17.02.2015 um 18:43
Zitat von RosinanteRosinante schrieb:Hast du irgendwo einen Link für mich wo ich nachlesen kann welche Partikel im Universum natürlich vorkommen die wir noch nicht kennen? Kaum oder? Nur weil es auf der Erde nicht möglich ist kann sich dieses Teilchen in einer z.B. Strahlungsstarken, oder Druck-reichen, -armen, unter sonstigen Umwelteinflüssen in Gegenden entwickelt haben, deren Auswirkungen auf Materie wir noch nie erforscht haben, weil wir noch nie dort waren. Außer natürlich du kannst das Gegenteil beweisen?
ich habe nicht gesagt, dass der Partikel, von dem die Rede war nicht natürlich entstanden sein kann, ich sagte, dass die Beschreibung in dem entsprechenden Artikel für mich verdächtig nach etwas klingt, das künstlich erzeugt wurde.


melden