Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

499 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Nasa, Kontakt, Raumschiff
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

07.12.2015 um 21:15
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Und nochmal diese Diskussion ist sinnlos wenn man beliebig Techbabbel als Annahme für Technik unterstellt.
Das sie für dich sinnlos is, hast du nun ja schon zur genüge erwähnt. Das hat ja hier nun jeder mitbekommen.
Fedaykin schrieb:na dann viel spaß beim Monolog
Ich dachte du wärst deshalb raus und würdest mich nich weiter in meine Monologen stören. Im Gegensatz zu @perttivalkonen störst du da wirklich ein wenig. Aber ich kann dich ja nich dran hindern. Das muss ich halt ertragen, gibt schlimmeres für mich, das weißt du ja. :D
Fedaykin schrieb:Btw wo habe ich denn "Techbabbel" angewendet?
Deine ganze Argumentation auf dem Wissensstand der heutigen Physik is für mich das reinste "Techbabbel" deshalb hab ich den Begriff ja auch in " ... " gesetzt.

Ändere den Thread-Titel in: "Wann würde das Alien-Raumschiff auf Basis des jetzigen Wissensstandes der Physik entdeckt werden?" und ich bin raus oder stör mich halt nich in meinen Monologen.
Fedaykin schrieb:Kommt jetzt wieder deine Bockiges Kind Phase?
Wieso kommt? Die is deinem Ton gegenüber schon die ganze Zeit da und wird auch nich weggehen solange von Dir nur Rumgezeter und nichts Konstruktives zum Thema kommt. Wir sind hier auf Allmy und nich in der Schule, schon vergessen?

Gibt doch noch jede Menge andere Threads in denen du den Oberlehrer spielen kannst, was verschwendest Du also hier deine Zeit. Is dir wohl nicht kostbar genug?

Gruß greenkeeper


melden
Anzeige

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

07.12.2015 um 21:38
greenkeeper schrieb:Deine ganze Argumentation auf dem Wissensstand der heutigen Physik is für mich das reinste "Techbabbel" deshalb hab ich den Begriff ja auch in " ... " gesetzt.
Wie so oft solltest du dich mit Definitionen vertraut machen.

Wikipedia: Technobabble

Üblicherweise bezeichnet man mit diesem Wort den Versuch in vielen Science-Fiction-Filmen und -Serien, futuristische oder unrealistische Vorgänge (beispielsweise das Beamen) durch eine Reihe von technologisch klingenden Ausdrücken zu erklären, die den Zuschauer die Existenz einer wissenschaftlichen Grundlage vermuten lassen sollen. Tatsächlich ist Technobabble allerdings meistens Unsinn.

Das trifft auf deinen Kram ja schonmal zu.
greenkeeper schrieb:Gibt doch noch jede Menge andere Threads in denen du den Oberlehrer spielen kannst, was verschwendest Du also hier deine Zeit. Is dir wohl nicht kostbar genug?
Oh
.. was zu beweisen war.

das bockige Kind Syndrom

für dich nochmal den EP


Da dort natürlich viele verschiedene Variablen eine Rolle spielen, wie Größe, Geschwindigkeit, eventuelle Tarnfähigkeit etc. nehme ich mir mal die Freiheit und bestimme ein Beispiel. In diesem Fall bewegt sich das normal sichtbare Raumschiff natürlich mit einer viel höheren Geschwindigkeit als der Asteroid, ich sag mal 1/3 der Lichtgeschwindigkeit also in etwa 100.000km pro Sekunde. Von den Dimensionen des Raumschiffs würde ich mal behaupten es hätte einen Durchmesser von 1 Kilometer.


melden

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

07.12.2015 um 22:18
greenkeeper schrieb:Für das Universum in seiner Gesamtheit zutreffend. Für lokale "Inseln" eben nich, egal auf wessen Kosten. Von daher kann Entropie nun lokal auch in unterschiedliche Richtungen verlaufen.
Du hast da nicht alles zitiert. Nicht nur
perttivalkonen schrieb:Was bedeutet: die Entropie nimmt zu. Immer.
sondern
perttivalkonen schrieb:Nur auf Kosten eines anderen Subsystems, bei dem die Entropie stärker zunimmt, als sie hier abgebaut wird. Was bedeutet: die Entropie nimmt zu. Immer.
Deine Kunst ist also die des Auslassens, des Ignorierens. Entropie nimmt immer zu. So, wie Wasser immer bergab fließt. Leg nen flachen Stein in das flache Bett eines schnellen Baches. Das Wasser, das herabfließt, wird über diesen Stein bergauf fließen. Deswegen ist und bleibt der Effekt nur ein Nebeneffekt des eigentlichen: "Wasser fließt bergab. Immer." Der lokal begrenzte gegenläufige Effekt wird gespeist aus dem umliegenden und stärkeren gegenläufigen Effekt. Auch in offenen und geschlossenen Systemen nimmt Entropie immer zu, sobald die Energiequelle für eine lokale Entropieabnahme berücksichtigt wird. Meine Aussage, und da kannst Du nicht mit einem "egal" daherkommen. Und auch nicht die Zeitabhängigkeit leugnen.
greenkeeper schrieb:Die Zeit verläuft stets in die selbe Richtung, allerdings aus Sicht des jeweiligen Bezugssystems halt relativ.
Falsch. Wenn ich einen Stein in die Luft werfe, dann wird Entropie abgebaut. Fällt er dagegen in meine Hand, nimmt Entropie zu. Grundsätzlich ist das spiegelbildlich, so Dein Argument. Aber Du hast dabei etwas ignoriert. In beiden Fällen wird ein kleiner Teil der Energie in Wärme umgewandelt. Spiegelbildlich müßte in einem Fall aber Wärme abgebaut werden. Doch genau das ist nicht der Fall. Sei es Entropieabbau, sei es Entropiezunahme, in jedem Fall ist die zeitliche Richtung des Ereignisses thermodynamisch bestimmbar.

Und darüber müssen wir nicht weiter diskutieren. Mach Dich endlich kundig, oder mach den Nuhr.
greenkeeper schrieb:Stimmt, weil ich die Kenntnis der ART einfach voraussetze.
Für mehrdimensionale Räume? Für QM-Basierung der Thermodynamik? Wohl kaum!

Daß die RT die Gravitation erklärt, bestreite ich gar nicht - wär ja noch schöner! Da sprach ich von Äquivalenz. Wenn E=mc² ist, dann ist ebenso m=E/c². Was ist an der Umstellbarkeit nicht zu verstehen?
greenkeeper schrieb:Trotzdem kannst du sie nich widerlegen
Der Witz ist ja, daß ich das gar nicht muß. Du müßtest sie fundieren.
greenkeeper schrieb:Auf einem Blatt Papier kann sich keine zweidimensionale Welt befinden, weil dann wäre sie ebenfalls dreidimensional.
Das da auf dem Blatt Papier ist die zweidimensionale Oberfläche. An dieser Stelle hatte ich nicht das dreidimensionale Gebilde "Papier" gemeint.
greenkeeper schrieb:In unserer Welt hat jedes Objekt auf einer Oberfläche eine Höhe, auch wenn sie gegen Null geht.

Das is der entscheidende Unterschied in meinen Augen. Von daher kann man die Gravitation in einer zweidimensionalen Welt überhaupt nich mit der Gravitation in unserer Welt vergleichen.
Nichtssagende Worthülse. Du hast mitnichten erklärt, wieso die Gravitation eines zweidimensinalen Objektes nicht in den umgebenden dreidimensionalen Raum hineingreift. In der Wissenschaft wird das eben anders gesehen, wie ich mit dem SL_Teilchenbeschleuniger-Experiment klargemacht habe.
greenkeeper schrieb:Das is deine Vermutung, die du aber nich beweisen kannst
Wie gesagt, die Verteilung der Gravitationsgröße in Entfernung von ihrer Quelle zeigt genau drei Raumdimensionen an. Was willst Du mehr! Daß Gravitation eines zweidimensionalen Objektes nicht in einen umgebenden dreidimensionalen Raum ausgreifen kann, das kannst Du ja mal erklären.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

08.12.2015 um 19:51
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Das trifft auf deinen Kram ja schonmal zu.
Ja meinetwegen, befinde ich mich doch in guter Gesellschaft. Einiges z.B. aus den Star Trek folgen, dass dort mit "Techbabbel" erklärt wurde is doch heute schon ziemlich nah dran an der Wirklichkeit, z.B. in Form von Smartphones. Du würdest sowas mit deiner Einstellung nie entwickeln können, du kannst leider nur belehren wie es scheint. :(
Fedaykin schrieb:das bockige Kind Syndrom
Bockiges Kindsyndrom gegen Oberlehrersyndrom. Fast wie im richtigen Leben.

Ich dachte du wolltest Dich hier verabschieden. Is wo doch nich so einfach? Was hält Dich denn noch hier? ;)

Und in deinem EP steht nichts über die Antriebsart und um die geht's mir ja.

Gruß greenkeeper


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

08.12.2015 um 20:39
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Und darüber müssen wir nicht weiter diskutieren. Mach Dich endlich kundig, oder mach den Nuhr.
Wenn Du darüber nich weiter diskutieren willst, deine Entscheidung. Und den Nuhr, was immer der auch gemacht hat, werde ich hier ganz bestimmt nich nachahmen. Den kann ich nämlich nich ab, der is mir in letzter Zeit viel zu "klebrig" geworden. ;)
perttivalkonen schrieb:Sei es Entropieabbau, sei es Entropiezunahme, in jedem Fall ist die zeitliche Richtung des Ereignisses thermodynamisch bestimmbar.
Das habe ich auch nirgendwo bestritten. Was ich bestreite is, dass Zeit in Analogie zur Entropie oder zum Wasserfluss entgegen ihrer Verlaufsrichtung, wenn auch nur lokal, die Richtung wechseln kann.
perttivalkonen schrieb:Du hast mitnichten erklärt, wieso die Gravitation eines zweidimensinalen Objektes nicht in den umgebenden dreidimensionalen Raum hineingreift.
perttivalkonen schrieb: Daß Gravitation eines zweidimensionalen Objektes nicht in einen umgebenden dreidimensionalen Raum ausgreifen kann, das kannst Du ja mal erklären.
Weil die Gravitationswirkung nicht im zweidimensionalen Raum entsteht, sondern meiner Auffassung nach ihren Ursprung in einem höherdimensionalen Raum (z.B. mit n Dimensionen) hat, und damit auf den Raum mit n-1 Dimensionen geometrisch krümmend wirkt wodurch dort die Gravitationswirkung entsteht.

Sie kann meiner Meinung nach nur von n nach n-1 wirken und verliert dabei einen Teil ihrer Stärke. Hast Du doch selbst mathematisch sehr gut hergeleitet. In einer zweidimensionalen Welt würde die Gravitationswirkung nach diesem Modell dann durch die Krümmung des 3-dimensionalen Blatt Papiers hervorgerufen werden auf dem sich z.B. die zweidimensionale Welt befindet, also jetzt mal aus meiner Sicht veranschaulicht beschrieben. Natürlich befindet sich in Wirklichkeit keine zweidimensionale Welt auf einem Blatt Papier, wie ich ja schon versucht habe Dir zu erklären.
perttivalkonen schrieb:In der Wissenschaft wird das eben anders gesehen, wie ich mit dem SL_Teilchenbeschleuniger-Experiment klargemacht habe.
In der Wissenschaft wird vieles kontrovers gesehen und diskutiert. Was gibt es denn daran nun wieder auszusetzen?

Gruß greenkeeper


melden

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

08.12.2015 um 21:19
Ja meinetwegen, befinde ich mich doch in guter Gesellschaft. Einiges z.B. aus den Star Trek folgen, dass dort mit "Techbabbel" erklärt wurde is doch heute schon ziemlich nah dran an der Wirklichkeit, z.B. in Form von Smartphones. Du würdest sowas mit deiner Einstellung nie entwickeln können, du kannst leider nur belehren wie es scheintt
Sorry nein, es geht nicht um Design. Noch kannst du die Kreativität andere Personen beurteilen weil sie aufgrund von Wissen "Unsinn" ablehen. Du bist eher so EvD mäßig
greenkeeper schrieb:Und in deinem EP steht nichts über die Antriebsart und um die geht's mir ja.
Nee dir geht es darum Naturkonstanten und co zu ignorieren.

aber mal sehen wohin das noch führt.


melden

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

08.12.2015 um 21:44
greenkeeper schrieb:Was ich bestreite is, dass Zeit in Analogie zur Entropie oder zum Wasserfluss entgegen ihrer Verlaufsrichtung, wenn auch nur lokal, die Richtung wechseln kann.
Eben noch war Entropie anders als z.B. "schwache und starke Kernkraft sowie Elektromagnetismus" keine "zeitabhängige Wechselwirkung". Daß Zeit nur in eine Richtung "fließt", hat hier eh keiner bestritten. Im Gegenteil, eben deswegen gabs ja den Verweis auf zeitabhängige Abfolgen. Und verstanden hast Du das auch, sonst hättst Du Deinen Gegenübern nich zugestanden, daß es besagte "zeitabhängige Wechselwirkungen" gibt. Macht ja keinen Sionn, wenn Du diesen Gegenübern jetzt erst verklickern mußt, wie das mit der Einbahnstraße Zeit so is.

Oder kannst Du Dir selbst nicht folgen, quasi ein bisserl Alzheimer hier, ein bisserl da?
greenkeeper schrieb:Weil die Gravitationswirkung nicht im zweidimensionalen Raum entsteht, sondern meiner Auffassung nach ihren Ursprung in einem höherdimensionalen Raum (z.B. mit n Dimensionen) hat, und damit auf den Raum mit n-1 Dimensionen geometrisch krümmend wirkt wodurch dort die Gravitationswirkung entsteht.
*lachtränenausdenaugenwisch*

Kind, Du müßtest Dich mal lesen! Einfach köstlich. Du erklärst hier gerade die Gravitation zur Ursache der Raumkrümmung. Merkste was? Nee?? Wirklich nicht??? Hier, lies mal:
greenkeeper schrieb:weil ich die Kenntnis der ART einfach voraussetze. Und darin wird die Gravitation nun mal durch die Raumkrümmung geometrisch erklärt, und nicht die Krümmung des Raumes durch die Gravitation.
Merkste's jetzt?

Stellen wir also erst mal fest, daß Du die ART nicht ansatzweise verstanden hast, und nicht mal so, wie Du sie zu verstehen glaubst, folgst Du ihr, wie Du es behauptest, weil Du grad eben das Gegenteil dessen behauptest, was Deiner Meinung nach sich aus der ART herleiten dürfe. (Eigentlich müßtest Du nämlich sagen, daß es Gravitation gar nicht gibt, aber lassen wir das, darum gehts jetzt nicht.)

So, nach diesen köstlichen Witz, mit dem Du Dir ins eigene Knie geschossen hast, mal zur eigentlichen Antwort.

Gravitation in einem n-dimensionalen Raum breitet sich in selbigem aus, und daher verringert sich die Gravitation mit zunehmender Entfernung in der (n-1)-ten Potenz. Wenn nun die Gravitation für einen (n-x)-dimensionalen Raum in einem n-dimensionalen Raum entsteht, so bleibt dennoch bestehen, daß sich die Gravitationswirkung entfernungsabhängig um die (n-1)-te Potenz verringert in diesem (n-x)-dimensionalen Raum. Und nicht in der (n-(x+1))-ten Potenz. Die Raumkrümmung erklärt sich schon im Zusammenhang mit einer 3D-Masse und deren 3D-Gravitation samt quadratischer entfernungsbasierter Wirkungsabnahme.

Deine einzigen Möglichkeiten, mehr Raumdimensionen zu retten, wäre a) die über 3 hinausgehenden Raumdimensionen für subatomar winzig zu halten wie in der Fprschung für die Stringwelt angenommen, b) die Gravitation von n-dimensionalen Objekten auch auf die n Dimensionen beschränkt zu erklären, auch wenn es dafür keinen Grund und keine Handhabe gibt. In beiden Fällen aber kann die Gravitation dann unmöglich in einem "höherdimensionalen Raum" entstehen / ihre Ursache haben odgl.

Wie rum auch immer, Deine Auffassung ist gescheitert. Grundlegend.
greenkeeper schrieb:Sie kann meiner Meinung nach nur von n nach n-1 wirken und verliert dabei einen Teil ihrer Stärke. Hast Du doch selbst mathematisch sehr gut hergeleitet. In einer zweidimensionalen Welt würde die Gravitationswirkung nach diesem Modell dann durch die Krümmung des 3-dimensionalen Blatt Papiers hervorgerufen werden auf dem sich z.B. die zweidimensionale Welt befindet, also jetzt mal aus meiner Sicht veranschaulicht beschrieben.
So viel Unverstand. Eh ich noch ne Hirnschmelze riskiere (oder ne Lachkrampf-Stase), steige ich lieber hier aus.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

08.12.2015 um 22:26
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Kind, Du müßtest Dich mal lesen! Einfach köstlich.
Kind, ich lese mich täglich und mir gefällt was ich da lese. Deshalb schreibe ich es ja auch. :)
perttivalkonen schrieb:Du erklärst hier gerade die Gravitation zur Ursache der Raumkrümmung. Merkste was? Nee?? Wirklich nicht??? Hier, lies mal:
Nein, weil ich es genau umgekehrt erkläre. Die Raumkrümmung is Ursache der Gravitation. Hier lies mal:
greenkeeper schrieb:Weil die Gravitationswirkung nicht im zweidimensionalen Raum entsteht, sondern meiner Auffassung nach ihren Ursprung in einem höherdimensionalen Raum (z.B. mit n Dimensionen) hat, und damit auf den Raum mit n-1 Dimensionen geometrisch krümmend wirkt wodurch dort die Gravitationswirkung entsteht.
Also wenn Du das Gelesene nich verstehen willst und es Dir in deinem Sinne zurechtbiegen musst, kann ich nichts dagegen tun. Es bleibt Dir überlassen. Wir leben in einem freien Land, glaube ich jedenfalls immer noch. :)
perttivalkonen schrieb:So viel Unverstand. Eh ich noch ne Hirnschmelze riskiere (oder ne Lachkrampf-Stase), steige ich lieber hier aus.
Deine Entscheidung. Bin gespannt ob so eine Aussage bei Dir nich auch blos "heiße Luft" is wie bei HAL-9000-Fan
@Fedaykin . Steigerst Dich ja ganz schön rein.

Gruß greenkeeper


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

09.12.2015 um 21:08
Ah diese himmlische Ruhe. :) Da lässt sich gut über den Gravitationsantrieb spekulieren, der ein Alien-Raumschiff bei unserem Wissenschaftsstand nahezu unsichtbar erscheinen lässt für die Teleskope aller Art auf unserer Erde , jedenfalls wenn meine Vermutungen zutreffen sollten.

Der Gravitationsantrieb, für den einige Leute Milliarden in diverse Forschungseinrichtungen stecken, als wäre es Klopapier. Aber ich denke wir sind da auf einem guten Weg. Noch schnell die Quantenmechanik vom Kopf auf die Füße gestellt und schon geht's los. Is eben blos schade dass so viele Physiker dabei schon aufgegeben haben und beruflich andere Wege gehen weil sie denken da könnten sie mehr erreichen. Das wirft die Entwicklung um Jahre zurück. Aber ich bin trotzdem optimistisch. Wir schaffen das. Is 'ne alte Physikerweisheit. :)

Gruß greenkeeper


melden

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

10.12.2015 um 03:18
greenkeeper schrieb:Der Gravitationsantrieb, für den einige Leute Milliarden in diverse Forschungseinrichtungen stecken, als wäre es Klopapier
welche denn ?
greenkeeper schrieb:jedenfalls wenn meine Vermutungen zutreffen sollten.
welche denn ?
greenkeeper schrieb:Is eben blos schade dass so viele Physiker dabei schon aufgegeben haben und beruflich andere Wege gehen weil sie denken da könnten sie mehr erreichen.
ich hasse es, mich zu wiederholen aber... welche denn ?

Ausser Eso- und Hardcoreufofanseiten wird relativ wenig drüber berichtet, Paar "normale" Quellen gibts aber die sagen nicht das was du da herbeiphantasierst:
Der US-Flugzeuggigant Boeing arbeitet in einem streng geheimen Forschungsprogramm an der Verringerung der Schwerkraft. Einem Bericht des britischen Nachrichtendienstes BBC zu Folge werden die Forschungen unter dem Codenamen "Project Grasp" in den geheimen Phantom-Works-Labors von Boeing in Seattle durchgeführt. Auch die amerikanische Raumfahrtbehörde Nasa arbeitet an einer Verringerung der Schwerkraft ? bisher allerdings ohne Erfolg.


Die Forschungsarbeiten bauen auf einer umstrittenen Arbeit des russischen Forschers Yevgeny Podkletnov aus dem Jahre 1992 auf. Podkletnov hatte in mehreren Berichten behauptet, bei einem an der Universität im finnischen Tampere durchgeführten Experiment eine Verringerung der Schwerkraft eines über einem supraleitenden Keramikring schwebenden Körpers um zwei Prozent beobachtet zu haben.

Allerdings ist es Wissenschaftlern vieler Labors bis heute nicht gelungen, Podkletnovs Experimente erfolgreich zu wiederholen. Daher werden seine Arbeiten in der Fachwelt zum Teil nicht ernst genommen.
http://www.wissenschaft.de/home/-/journal_content/56/12054/1165513/
Das Institut für Gravitationsforschung der Göde-Stiftung hat verschiedene Experimente, die angeblich einen antigravitativen Effekt zeigen sollen, zu reproduzieren versucht. In allen Fällen war der Versuch, einen Antigravitationseffekt zu beobachten, erfolglos. Die Stiftung hat einen Preis von einer Million Euro für ein reproduzierbares Experiment ausgelobt.[8]
Wikipedia: Antigravitation
greenkeeper schrieb:Noch schnell die Quantenmechanik vom Kopf auf die Füße gestellt und schon geht's los.
Aaah, also so wie du das mit der Realität machst...leider sind die genauso verschwurbelten Fuzzis nicht für Forschungsarbeit geeignet


melden

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

10.12.2015 um 10:15
greenkeeper schrieb:Der Gravitationsantrieb, für den einige Leute Milliarden in diverse Forschungseinrichtungen stecken, als wäre es Klopapier.
Oh belege mal bitte.


melden

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

10.12.2015 um 10:18
Und Ihr springt alle wieder auf den Trollzug auf. Hättet ihn im Sandkasten alleine spielen lassen können. Schließlich kann aus solch einer "Diskussion" eh nichts bei rauskommen, weder bei Pros noch (wie wir sahen) bei Contras.


melden

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

10.12.2015 um 11:33
Stimmt


melden

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

10.12.2015 um 17:17
*hüpft auf den trollzug auf* :troll:

@greenkeeper
du sagtest, dieser Antrieb würde Gravitationswellen erzeugen

wie würden diese hier darauf reagieren?
Wikipedia: Gravitationswellendetektor

müßte das Raumschiff nicht trotzdem entdeckt werden?

oder überseh ich etwas :ask:


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

11.12.2015 um 21:13
@catman
catman schrieb:welche denn ?
Gelder? Schau Dir an wer das CERN finanziert.

Vermutungen? Existenz eines höherdimensionalen Raumes auf Basis der ART. Möglichkeit daraus Energie zu gewinnen und für eine noch zu entwickelnde Antriebstechnik zu nutzen.

Physiker? Na unsere Kanzlerin zum Beispiel. Ich zitiere mal aus ihrer Wiki-CV.
Nachdem 1978 eine Bewerbung an der Technischen Hochschule Ilmenau gescheitert war, ging Merkel mit ihrem Mann nach Ost-Berlin. Hier nahm sie eine Stelle am Zentralinstitut für physikalische Chemie (ZIPC) der Akademie der Wissenschaften der DDR in Berlin-Adlershof an. ... Am 8. Januar 1986 reichte sie ihre Dissertation "Untersuchung des Mechanismus von Zerfallsreaktionen mit einfachem Bindungsbruch und Berechnung ihrer Geschwindigkeitskonstanten auf der Grundlage quantenchemischer und statistischer Methoden ein." Die Arbeit wurde mit „sehr gut“ (magna cum laude, siehe Promotion (Doktor)#Deutschland) bewertet.[
Als es ihr aber nich schnell genug vorwärts ging hat sie dann geschmissen. Als letzten Satz dort soll sie wohl noch gesagt haben: "So viel Zeit hab ich leider nich, ich muss noch Deutschland ruinieren." Munkelt man jedenfalls. ;)

Hätte sie mal lieber in Adlershof weiter gemacht. Vielleicht würden wir dank modernster Antriebstechnik jetzt schon den Mars kolonisieren und sie wäre sogar bei den ersten Neu-Marsianern dabei und könnte dort nebenbei auch noch regieren.
catman schrieb: ... leider sind die genauso verschwurbelten Fuzzis nicht für Forschungsarbeit geeignet
Gerade die verschwurbelsten Fuzzis unter ihnen machen die größten wissenschaftlichen Entdeckungen.
Wenn eine Idee am Anfang nicht absurd klingt, dann gibt es keine Hoffnung für sie.
Zitat Albert Einstein

Na da lieg ich ja noch gut im Rennen. :)

Gruß greenkeeper


melden

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

11.12.2015 um 21:33
greenkeeper schrieb:Zitat Albert Einstein
Für das es nirgends eine Quelle in Einsteins Schriften gibt.


melden
qube
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

11.12.2015 um 23:28
@qube
Und? Wo in Einsteins Werken hat er das geschrieben? Oder welcher seiner Zeitgenossen schrieb in seinen Memoiren, daß Einstein bei dieser oder jener Gelegenheit das zu XY gesagt hat?


melden
qube
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

11.12.2015 um 23:58
@perttivalkonen
Kein Plan, wo das Zitat herkommt! Is auch völlig unwichtig!


melden
Anzeige

Wann würde das Alien-Raumschiff entdeckt werden?

12.12.2015 um 00:20
ti4gu


melden
161 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Aliens auf Jupiter17 Beiträge
Anzeigen ausblenden