Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was denkt Ihr, ist das auf dem Merkur ein UFO?

450 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Mars, Merkur

Was denkt Ihr, ist das auf dem Merkur ein UFO?

22.01.2018 um 22:11
Fedaykin schrieb:Naja, das wäre etwa über Kontruiert.
Nicht unbedingt. Asteroid Mining wird sich über lange Zeiträume hin erstrecken und könnte ner Menge Leuten Arbeitsplätze einbringen. Wenn Du die nicht ständig mit Nahrung, Kleidung etc. versorgen willst, wärs nicht übel, sowas vor Ort herzustellen. Das Kultur- und Freizeitangebot auf Bohrinseln ist grauenvoll, so muß es beim Asteroid-Mining der Zukunft nicht zwingend aussehen. Letztlich könnte das Asteroid Mining auf solch eine Weise zum Selbstversorger und Selbstbespaßer werden, weitere Arbeitsplätze und weiteres Personal inbegriffen. Letztlich wäre das dann sowas wie ne Kolonie mit ner ganzen, ner autarken Population von Kolonisten.

Man muß die Zylinder freilich auch nicht so groß bauen wie Clarkes Rama. Dafür aber mehrere, z.B. zwölf Stück verteilt über den inneren Orbit des Asteroidengürtels bei ca. 2AE Entfernung von der Sonne. Von 50x20km habich ja nur gesprochen, als ich auf Clarkes Rama verwiesen habe.


melden
Anzeige

Was denkt Ihr, ist das auf dem Merkur ein UFO?

22.01.2018 um 22:42
perttivalkonen schrieb:Nicht unbedingt. Asteroid Mining wird sich über lange Zeiträume hin erstrecken und könnte ner Menge Leuten Arbeitsplätze einbringen
Geht so, du wirst davon augehen müssen das der Menschliche Faktor auf ein Minimum zu halten.

Über wieviel Reden wir? 100? Tausend? Möglich das man irgendwo dort eine "Minenstadt" errichtet.

Aber wie erwähnt
perttivalkonen schrieb:Wenn Du die nicht ständig mit Nahrung, Kleidung etc. versorgen willst, wärs nicht übel, sowas vor Ort herzustellen.
Dafür dürften die Menschenmenge nicht reichen, man sollte sich In Situ Berbau nicht vorstellen wie die Klassischen Kohlekumpel oder wie bei Outland.

Es ist eher so wie im Film "Moon".
perttivalkonen schrieb:Letztlich könnte das Asteroid Mining auf solch eine Weise zum Selbstversorger und Selbstbespaßer werden, weitere Arbeitsplätze und weiteres Personal inbegriffen. Letztlich wäre das dann sowas wie ne Kolonie mit ner ganzen, ner autarken Population von Kolonisten.
Mmh, klar vielleicht ein paar Tausend Menschen.
perttivalkonen schrieb:Man muß die Zylinder freilich auch nicht so groß bauen wie Clarkes Rama. Dafür aber mehrere, z.B. zwölf Stück verteilt über den inneren Orbit des Asteroidengürtels bei ca. 2AE Entfernung von der Sonne. Von 50x20km habich ja nur gesprochen, als ich auf Clarkes Rama verwiesen habe.
Ich weiß, das dafür ein Standford Torus reicht, allerdings ist der Aufwand und die nötige Masse um Menschen am Leben zu erhalten eben Enorm groß weswegen man das wohl auf ein Minimum halten wird.
http://www.projectrho.com/public_html/rocket/mining.php


melden

Was denkt Ihr, ist das auf dem Merkur ein UFO?

22.01.2018 um 23:04
Fedaykin schrieb:Dafür dürften die Menschenmenge nicht reichen, man sollte sich In Situ Berbau nicht vorstellen wie die Klassischen Kohlekumpel oder wie bei Outland.
Nicht nur der Abbau, sondern auch ne Vorverarbeitung wird wohl vor Ort erfolgen. Die werden schwerlich nur die Asteroiden zerkleinern und den ganzen Schotter zur Erde transportieren. Eher die daraus gewonnenen Materialien. Selbst ihren "Sprit", ihre Luft zum Atmen, alles Mögliche werden die da aus dem Asteroidenmaterial zurechtbosseln müssen. Da wirst Du zahlreiche verschiedene Fabrikationsanlagen brauchen, für jede Art zu erhaltenen Materials.

Letztlich werden wir es aber nicht herausfinden, wozu sich die Menschheit in fernerer Zukunft in dieser Sache entscheiden wird. Ist mir auch ehrlich gesagt latte; hab nur einen Vorschlag unterbreitet, wasfür nen Zweck so ein Generationenschiff haben könnte. Seitenlang darüber mit Dir zu diskutieren, das überlaß ich gerne anderen.


melden

Was denkt Ihr, ist das auf dem Merkur ein UFO?

23.01.2018 um 01:41
perttivalkonen schrieb:Daher muß ein Generationenraumschiff nicht nur das "eigentliche Ziel" verfolgen, sondern stets - und letztlich sogar hauptsächlich! - den Zweck haben, für all die im All lebenden und sterbenden Generationen ein lebenswertes Leben zu ermöglichen.
biologisch gesehen, ja.
für all die im All lebenden und sterbenden Generationen ein lebenswertes Leben zu ermöglichen.
lebenswertes leben wird simuliert.


melden

Was denkt Ihr, ist das auf dem Merkur ein UFO?

23.01.2018 um 09:24
perttivalkonen schrieb:r der Abbau, sondern auch ne Vorverarbeitung wird wohl vor Ort erfolgen. Die werden schwerlich nur die Asteroiden zerkleinern und den ganzen Schotter zur Erde transportieren. Eher die daraus gewonnenen Materialien. Selbst ihren "Sprit", ihre Luft zum Atmen, alles Mögliche werden die da aus dem Asteroidenmaterial zurechtbosseln müssen. Da wirst Du zahlreiche verschiedene Fabrikationsanlagen brauchen, für jede Art zu erhaltenen Materials.
Hängt vom Verfahren ab, Ja es wird zumindest in Rohmaterial umgewandelt, ob man dann die Metall per Massenbeschleuniger zurück zur Erde schickt oder gar Halberzeugnisse herstellt ist noch offen.

Und Unbemannt wird vieles Einfacher, vor allem der Faktor Zeit.

Der Mensch ist bei der ganzen Sache her ein Logistischer Alptraum ,wie man an der Bemannten Raumfahrt sieht. 10000 Menschen wären schon ne Menge wenn die vor Ort wären.
perttivalkonen schrieb: nur einen Vorschlag unterbreitet, wasfür nen Zweck so ein Generationenschiff haben könnte. Seitenlang darüber mit Dir zu diskutieren, das überlaß ich gerne anderen.
OK, und ein Generatonenschiff wäre eben verschwendung für Asteroidenbergbau, gut solche Dinge sind eh jenseits von Ökonomie


melden

Was denkt Ihr, ist das auf dem Merkur ein UFO?

23.01.2018 um 09:25
neoschamane schrieb:lebenswertes leben wird simuliert.
Ist im Grunde genau so eine Simulation wie auf Erden? Aber das ist jetzt ne Philosophische Frage was man unter Lebenswerten LEben versteht.


melden

Was denkt Ihr, ist das auf dem Merkur ein UFO?

23.01.2018 um 09:52
Fedaykin schrieb:solche Dinge sind eh jenseits von Ökonomie
Weswegen es ja auch etwas eigenwillig ist, daß Du darüber so bierernst diskutieren willst. Wenn die Menschheit sowohl in der Lageals auch willens ist, solche Zylinderhabitate zu bauen, dann ist Geld/Wirtschaftlichkeit kein Problem mehr. Dann arbeiten Menschen nicht, weil sie so ihre Brötchen verdienen müssen oder weil eine Arbeitsstelle auf Menschen angewiesen wäre, sondern weil sie es wollen. Schon heute wollen weit mehr Menschen ins All (und das sogar unter ungünstigen Bedingungen), als die Weltraumorganisationen überhaupt Projekte betreiben oder verfolgen, selbst wenn diese alle bemannt erfolgen müßten. Ich sehe nicht, daß der Wunsch aufs All so bald aus der Menschheit verschwinden wird. Sobald bemannte Raumfahrt kein Problem der Wirtschaftlichkeit mehr ist (wäre), wäre selbst Asteroid Mining eine Option für weit mehr als 10.000.


melden

Was denkt Ihr, ist das auf dem Merkur ein UFO?

23.01.2018 um 10:39
perttivalkonen schrieb:Weswegen es ja auch etwas eigenwillig ist, daß Du darüber so bierernst diskutieren willst.
ich meinte das Generationenschiff an sich.
perttivalkonen schrieb:Wenn die Menschheit sowohl in der Lageals auch willens ist, solche Zylinderhabitate zu bauen, dann ist Geld/Wirtschaftlichkeit kein Problem mehr. Dann arbeiten Menschen nicht, weil sie so ihre Brötchen verdienen müssen oder weil eine Arbeitsstelle auf Menschen angewiesen wäre, sondern weil sie es wollen.
ja so ein bischen Star Trek light, wobei solche Zylinderhabitate nicht zwingend eine Post Scarcity Gesellschaft erfordern.
perttivalkonen schrieb:n heute wollen weit mehr Menschen ins All (und das sogar unter ungünstigen Bedingungen), als die Weltraumorganisationen überhaupt Projekte betreiben oder verfolgen, selbst wenn diese alle bemannt erfolgen müßten. I
Ich denke das ist eher Touristischer Natur, nicht als Lebensraumplanung
perttivalkonen schrieb: Ich sehe nicht, daß der Wunsch aufs All so bald aus der Menschheit verschwinden wird. Sobald bemannte Raumfahrt kein Problem der Wirtschaftlichkeit mehr ist (wäre), wäre selbst Asteroid Mining eine Option für weit mehr als 10.000.
Bemannte Raumfahrt wird immer ein gewisses Problem bleiben unabhängig von der Wirtschafttlichkeit im Ökonomischen Sinne.

Aber schon heute ist der Mensch im Alle über und jegeliche Forschung von Menschen im Alle ist schwerpunktmäßig über Menschen im All.

Ein großteil der Experiemnte und co auf der ISS könnte man Unbemannt lösen und das wird immer weiter zunehmen was die Leistungsfähigkeit von Automatisierung angeht.


melden

Was denkt Ihr, ist das auf dem Merkur ein UFO?

23.01.2018 um 12:22
Fedaykin schrieb:Ist im Grunde genau so eine Simulation wie auf Erden? Aber das ist jetzt ne Philosophische Frage was man unter Lebenswerten LEben versteht.
Na das hätte ich aber jetzt nicht erwartet- @Fedaykin der Philosoph....
Inwiefern wird denn Leben bzw Lebenwertes simuliert? Brot und Spiele? Alkohol und Bildzeitung? Alkohol und TV?
;)


melden

Was denkt Ihr, ist das auf dem Merkur ein UFO?

23.01.2018 um 12:25
Pandorum schrieb:Inwiefern wird denn Leben bzw Lebenwertes simuliert? Brot und Spiele? Alkohol und Bildzeitung? Alkohol und TV?
Nun es geht um die Frage, ob die alltäglichen Tätigkeiten die in einer "Ortschaft" anfallen weniger Wert sind wenn sie auf einem Generationenschiff anfall, als wenn man das selbe auf der Erde machen würde.

Wie erwähnt, Arbeiten, Kultur, Liebe etc.

Hier wurde ja aufgestellt das ein Lebenswertes Leben nur Simuliert würde, die frage ist ob die selbe Tätigkeiten auf der Erde dann Realer wären, oder wertiger?


melden
Anzeige

Was denkt Ihr, ist das auf dem Merkur ein UFO?

23.01.2018 um 12:50
Fedaykin schrieb:Hier wurde ja aufgestellt das ein Lebenswertes Leben nur Simuliert würde, die frage ist ob die selbe Tätigkeiten auf der Erde dann Realer wären, oder wertiger?
Tatsächlich sehr philosophisch Feyda.
Ich denke das dass was der Mensch empfindet doch schon sehr individuell ist und das es dabei nicht darauf ankommt wo er sich befindet. Sondern das er ein Teil von sich mit dorthin nehmen kann wo auch immer er hingehen vermag.
Damit meine ich zB den Himmel. Ich denke das ein simulierter Himmel einen sehr starken Einfluss hat auf die Menschen und ihre Psyche. Lebenswert ist auch für jedermann speziell und individuell. Liebe wird immer da sein für denjenigen. Bildung auch und sollte selbstverständlich sein.
All diese Dinge sind doch schon sehr verschieden und ich denke jeder würde versuchen einen Teil der Erde den er für sich erlebt hat nicht loslassen können. Auch wenn das wohl nach 5 Generationen nur noch über Bilder und Erzählungen existent sein wird.
Auf so einem Schiff geboren zu werden und aufzuwachsen ist schon meiner Vorstellung nach sehr heftig.

Ich denke das es auf der Erde für den der sie verlässt wertiger wäre. Realer nicht denn Arbeit und liebe und die Empfindungen dabei kann man nicht simulieren, aber ich denke das dass was einen Menschen zufriedener/ ausgeglichener machen soll sehr gut simulieren könnte. Ausgehen, Alkohol, Sport, verschiedene Medien....
Man darf dabei eben nicht vergessen das diese Menschen in einem Metallkasten eingeschlossen sind. Ohne Möglichkeit es zu verlassen. Die Psyche muss und wird bestimmt beruhigt werden müssen in den ersten Jahren. Wenn sich die Gesellschaft dann erneuert und die alten verstorben sind, ist es eh egal. Dann ist das die Welt die sie kennen und keine Erde spielt dabei eine Rolle mehr.


melden

Diese Diskussion wurde von Lepus geschlossen.
Begründung: EP ist ungenügend und basiert auf Links, die hier unerwünscht sind.
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt