Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

67 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Evolution, Theorie, Entwickung, Großer Filter

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

09.11.2018 um 03:37
Das Leben ist kein Snapchat, es gibt keinen Filter fürs Weltall!

Mal im ernst, was ist das für ein Blödsinn mit dem "Filter"? Jeder Zeit kann uns ein Komet treffen dann ist es aus! Die Sonne bläht sich auf, wo ist da der Filter?

Wir sind das Produkt der Evolution, was wir damit machen bestimmen wir und nicht irgendein "Filter"


melden
Anzeige

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

09.11.2018 um 17:47
Alienpenis schrieb:Halalelusum schrieb:
Pflanzen zerstören ihren Lebensraum nicht,
du hattest "natürlich" unterschlagen...

;-)


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

13.11.2018 um 10:24
Alienpenis schrieb am 09.11.2018:hattest "natürlich" unterschlagen
Naja, Lebensraum ist etwas, das man zum leben "braucht". Also..


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

13.11.2018 um 20:32
Allmo schrieb am 02.10.2018:Die Evolution des Lebens als Teil der natürlichen Mechanismen des Universums entstand stufenweise und scheint als Ziel seine ständige Weiterentwicklung und Ausbreitung zu verfolgen, jede mögliche Nische wird genutzt. Letztendlich will das Leben offensichtlich erreichen, dass es von Dauer ist. Um das zu gewährleisten, versucht es sich ständig zu verbessert und anzupassen. Leben findet immer einen Weg.
Ich erlaube mir mal diese falsche Interpretation von Evolution zu sezieren.

"Die Evolution des Lebens als Teil der natürlichen Mechanismen des Universums entstand stufenweise"
Evolution ist ein gradueller fliessender Prozess. Stufen haben Pokemon nicht aber Lebewesen.

"scheint als Ziel seine ständige Weiterentwicklung und Ausbreitung zu verfolgen, jede mögliche Nische wird genutzt."

"scheint als Ziel " Es SCHEINT auch nur so. Evolution hat kein Ziel.
"seine ständige Weiterentwicklung" Anpassung! Beispiel: Der Maulwurf der seine Augen auf sein Habitat im laufe der Zeit _angepasst_ hat, hat seine Augen im laufe der Zeit _zurückentwickelt_.

"jede mögliche Nische wird genutzt" Besetzt.

"Letztendlich will das Leben offensichtlich erreichen, dass es von Dauer ist" Anthropomorphisierung eines natürlichen Phänomens. Du unterstellst dem Leben einen Willen und ein Ziel (will / erreichen).

"Um das zu gewährleisten, versucht es sich ständig zu verbessert und anzupassen. Leben findet immer einen Weg."

"Um das zu gewährleisten," Siehe Anthropomorphisierung.

"versucht es sich ständig zu verbessert und anzupassen" Leben oder besser gesagt der Prozess der Evolution eines Organismus liegt keinerlei "Verbesserung" zugrunde. Mutation, Variation (Rekombination, Gendrift) und Selektion sind die zugrunde liegenden Mechanismen, dies kann unter gegeben selektiven Umständen auch zu einer "Verschlechterung" führen.
Anpassen stimmt wenigstens.

Fazit: Evolutionslehre durchgefallen. Versuchen Sie es im Nächsten Semester noch einmal.
Zugangsvoraussetzung für Exobiologie: Evolutionsbiologie, Ihr Post muss leider abgewiesen werden.


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

18.11.2018 um 18:11
h3nk3r85 schrieb am 09.11.2018:Jeder Zeit kann uns ein Komet treffen dann ist es aus! Die Sonne bläht sich auf, wo ist da der Filter?
Das ist ein Filter.


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

19.11.2018 um 03:23
Fipse schrieb:Das ist ein Filter.
Nein! Sowas nennt sich Schicksal!


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

19.11.2018 um 11:44
@h3nk3r85
Nicht in der Wissenschaft. ;)


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

13.12.2018 um 11:06
Der für mich wahrscheinlichste Filter ist der Weg hin zur "Intelligenz" und würde meines erachtens nach am besten erklären wo alle sind


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

16.12.2018 um 04:31
Sanguis schrieb:Der für mich wahrscheinlichste Filter ist der Weg hin zur "Intelligenz" und würde meines erachtens nach am besten erklären wo alle sind
Dann hat es die Mistfliege weit gebracht...


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

16.12.2018 um 11:26
@h3nk3r85
Inwiefern hat es die Mistfliege weit gebracht ?


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

17.12.2018 um 08:59
@Sanguis

Bestimmt weil die Fliege "da" ist.
h3nk3r85 schrieb:Dann hat es die Mistfliege weit gebracht...
Es geht um den Verbleib von anderen entwickelten Zivilisationen, nicht um Fliegen.

OT:
Die Wahrscheinlichkeit für höher entwickeltes Leben von mindestens 1 zu 10^22 dividiert mit dem multiplizierten Zeitfaktor aus maximal C, der gemittelten Sternendichte und unserem zeitlichen Dasein als Filter sagt mir, dass entweder niemand kolonisiert, es niemanden gibt oder die nächste technologische Zivilisation in 670 mio ly Entfernung lebt und nie jemand was vom anderen erfahren wird.


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

17.12.2018 um 18:27
Sanguis schrieb am 13.12.2018:Der für mich wahrscheinlichste Filter ist der Weg hin zur "Intelligenz" und würde meines erachtens nach am besten erklären wo alle sind
Schon. Aber Intelligenz ist ein weit gefasster Begriff. Zuerst wäre zu klären was man genau damit meint. Eine Selbstzersörerische Rasse wie der Mensch ist, aus einem gewissen Blickwinkel, nicht intelligent.

Allerdings ist das Potential Dinge zu erfassen und vorherzusehen, wäre, richtig angewendet, ein Zeichen für Intelligenz.

Ich denke, wenn der Homo Sapiens Sapiens es mal schafft aus seiner begrenzten Weltanschauung, was meist nur ihn selbst einschließt (siehe: Ich habs gut, Ausländer raus) etwas mehr gemeinschaftlich zu denken, dann hätte die Rasse eine Cahnce. Allerdings müsste man dafür eine Art homogene Masse bilden, die alle einschließt.

Man kann es auch sehr vereinfacht darstellen: ist der eigene Genpool wichtiger, obwohl schädlicher, als der des anderen? Daran scheiterts schon auf der basis Ebene.

Viel Glück dabei diesen Filter loszuwerden.


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

17.12.2018 um 18:45
Halalelusum schrieb: Eine Selbstzersörerische Rasse wie der Mensch ist, aus einem gewissen Blickwinkel, nicht intelligent.
ESo Unsinn.

Mensch ist A) eine Spezies, B) nicht selbstzerstörerisch.


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

17.12.2018 um 18:49
Fedaykin schrieb:Mensch ist A) eine Spezies, B) nicht selbstzerstörerisch.
Klar. Wie würdest du es sonst bezeichnen wenn man Seinesgleichen wegen minderer Motive tötet? Und die Exzesse? Drogen- Aklohol- Umwelt- Waffenproblematik?


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

17.12.2018 um 19:13
@Halalelusum

Lass meine Drogen in Ruhe und kümmer dich um deinen Dreck!


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

17.12.2018 um 19:36
Yetor schrieb:Halalelusum

Lass meine Drogen in Ruhe und kümmer dich um deinen Dreck!
Hahaha :D


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

17.12.2018 um 19:46
Halalelusum schrieb:Klar. Wie würdest du es sonst bezeichnen wenn man Seinesgleichen wegen minderer Motive tötet? Und die Exzesse? Drogen- Aklohol- Umwelt- Waffenproblematik?
Die mal abgesehen von der Waffenproblematik und der Umwelt auch alle im Tierreich vorkommen.


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

17.12.2018 um 19:56
@Allmo
Die Evolution des Lebens als Teil der natürlichen Mechanismen des Universums entstand stufenweise
Äh, nein. Alleine schon das Bild von Stufen suggeriert ein höher (ober tiefer) Steigen, was schon mal falsch ist. Die Evolution selbst hat sich auch nicht entwickelt, sondern sie beschreibt lediglich den Vorgang von Artenentstehungen. Ohne die Arten zu werten und eine davon über eine andere zu erheben.
und scheint als Ziel seine ständige Weiterentwicklung und Ausbreitung zu verfolgen,
Darauf wurde schon geantwortet, aber Wiederholung tut gut. Weder Natur noch Evolution verfolgen ein bestimmtes Ziel.
Kolonisation weiter entfernter Sonnensysteme
Und das hat jetzt mit Evolution genau was zu tun?
Wir entwickeln gerade erst seit ca. 100 Jahren wirklich zukunftsweisende Technologien
Quatsch. Jede Technologie kann in der Zukunft gebraucht werden, und wurde es auch. Selbst das Jahrtausende alte Rad hat heute noch Bestand.
Zukunftsweisende Technologien sind kein Monopol der letzten hundert Jahre.


@Sanguis
Der für mich wahrscheinlichste Filter ist der Weg hin zur "Intelligenz" und würde meines erachtens nach am besten erklären wo alle sind
Aber nur, wenn Du eingeschränkt Lebewesen = Mensch definierst. Ansonsten und real breiten sich auch Lebewesen ohne Intelligenz, ja, sogar ohne Gehirn, weltweit über diesen Planeten aus.


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

18.12.2018 um 08:22
@off-peak
Ich möchte hier gar nichts definieren sondern gebe nur zu bedenken das wir zum jetzigen zeitpunkt keine fremde Zivilisation nachweisen können die nicht zumindest auf einem Level wie wir selbst sind, natürlich ist auch eine Fliege da und selbstverständlich auch Leben jedoch werden wir keine auf einem Planeten außerhalb unseren Sonnensystems entdecken können.


melden
Anzeige

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

18.12.2018 um 08:47
Halalelusum schrieb:Klar. Wie würdest du es sonst bezeichnen wenn man Seinesgleichen wegen minderer Motive tötet? Und die Exzesse? Drogen- Aklohol- Umwelt- Waffenproblematik?
NIcht selbstzerstörerisch, solche Spezies gibt es generell nicht. Wenn du eine Mimimi Moral Diskussion die 1000 haben willst. Falscher Thread


melden
147 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden