Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

84 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Evolution, Theorie, Entwickung, Großer Filter

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

18.12.2018 um 09:05
Halalelusum schrieb:Klar. Wie würdest du es sonst bezeichnen wenn man Seinesgleichen wegen minderer Motive tötet? Und die Exzesse? Drogen- Aklohol- Umwelt- Waffenproblematik?
Wenn Du keinen Beleg hast, dass das auf alle bzw zumindest den überwiegenden Teil der Mitglieder der Spezie Mensch zutrifft, dann ist diese Aussage nicht haltbar. Und ich bezweifele, dass Du solche Belege aufweisen kannst.


melden
Anzeige

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

18.12.2018 um 11:38
Fedaykin schrieb:Wenn du eine Mimimi Moral Diskussion
Wie kommt ihr blos auf sowas? Wieso so aggressiv? Hat es hier wohl einige gegeben die es anders meinen als ich, und nun kriegen das hier einige in den falschen Hals?


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

18.12.2018 um 11:42
.


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

18.12.2018 um 11:51
Halalelusum schrieb:Wie kommt ihr blos auf sowas? Wieso so aggressiv? Hat es hier wohl einige gegeben die es anders meinen als ich, und nun kriegen das hier einige in den falschen Hals?
Weil es danach Klang. Die Unterschwellige Agression kommt daher weil das alle paar Wochen einer in einen Thread reinrotzt " Der Mensch ist so schlecht, nicht Intelligent, Selbstzerstörerisch".

Vielleicht das Thema einfach mal mit der Definition von Intelligenz beginnen, dann spart man sich sowas.


melden
DyersEve
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

18.12.2018 um 14:01
Fedaykin schrieb:Weil es danach Klang. Die Unterschwellige Agression kommt daher weil das alle paar Wochen einer in einen Thread reinrotzt " Der Mensch ist so schlecht, nicht Intelligent, Selbstzerstörerisch".
Jep, und dann wird für 1,29 ein Schweinefilet gekauft, mit dem Auto in 2 Km Entfernung.
Ich kann das heuchlerische auch nicht mehr lesen.


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

18.12.2018 um 14:28
@Sanguis
Ich möchte hier gar nichts definieren
Das solltest Du aber, damit klar wird, was Du meinst. Wenn für Dich Lebewesen alle Lebewesen sind, dann ist nämlich Deine Aussage, Intelligenz betreffend, falsch.


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

19.12.2018 um 20:21
@off-peak
Jetzt erkläre mir mal bitte warum meine Aussage deshalb falsch sein sollte


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

19.12.2018 um 21:29
off-peak schrieb:@Sanguis
"Der für mich wahrscheinlichste Filter ist der Weg hin zur "Intelligenz" und würde meines erachtens nach am besten erklären wo alle sind"

Aber nur, wenn Du eingeschränkt Lebewesen = Mensch definierst. Ansonsten und real breiten sich auch Lebewesen ohne Intelligenz, ja, sogar ohne Gehirn, weltweit über diesen Planeten aus.
Da habe ich mir zuerst doch die Mühe gemacht die Zitate von @Sanguis und @off-peak zusammenzusuchen um einen Beitrag zu schreiben und dann nimmt mir @off-peak die Worte aus dem Mund.

"weltweit über diesen Planeten hinaus" würde ich noch ändern in "über das gesamte Universum hinaus".


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

19.12.2018 um 22:19
@Noldor1
Ich behaupte ja gar nicht das es Leben ohne Intelligenz nicht gibt sondern nur das wir es bis jetzt außerhalb unseres Planeten nicht erkennen bzw aufspüren können. Somit wäre Intelligenz der wahrscheinlichste große Filter d.h. die beste möglichkeit das Fermi Paradoxon zu erklären


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

19.12.2018 um 23:16
@Sanguis
etzt erkläre mir mal bitte warum meine Aussage deshalb falsch sein sollte
Sagte ich schon. Lies nach.
@h3nk3r85 tat es ebenfalls mittels Mistfliege.

Und solange Du deine Vorstellung von "Intelligenz" nicht näher definierst, müssen wir von einerr menschlichen ausgehen.
Mistfliegen haben die nun mal nicht, leben dennoch schon sehr lange auf diesem Planeten und haben sich ausgesprochen weit ausgebreitet.

Was bedeutet, Intelligenz ist nicht nötig, um eine Art lange zu erhalten und weit zu verbreiten.


@Noldor1
dann nimmt mir @off-peak die Worte aus dem Mund.
Great minds think alike. :D


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

20.12.2018 um 04:06
@off-peak

Danke für deine Erklärung, wenigst du hast es verstanden.


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

20.12.2018 um 11:58
@Noldor1
dann nimmt mir @off-peak die Worte aus dem Mund.
Great minds think alike. :D



@Sanguis
Sanguis schrieb:Ich behaupte ja gar nicht das es Leben ohne Intelligenz nicht gibt sondern nur das wir es bis jetzt außerhalb unseres Planeten nicht erkennen bzw aufspüren können.
Und was bringt Dich zu dieser Annahme?
Somit wäre Intelligenz der wahrscheinlichste große Filter d.h. die beste möglichkeit das Fermi Paradoxon zu erklären
Diese Schlussfolgerung ist ungenau. Inwiefern soll Nichterkennung von Intelligenz etwas filtern? Was wird gefiltert?

Es gibt übrigens bessere Möglichkeiten, das Fermi Paradoxon zu erklären. Die einfachste davon: das Fermi Paradoxon ist Schwurbel/Unsinn.

Fermi begeht einen weit verbreiteten Logik-/Denkfehler, nämlich den, von einer unbestätigten Annahme auszugehen. Daher ist seine Prämisse („dass es intelligentes außerirdisches Leben gebe, dass deren technisch hochentwickelte Zivilisationen über Millionen von Jahren aufrecht bestehen können, dass es ihnen in dieser Zeitspanne mittels interstellarer und intergalaktischer Raumfahrt möglich sei, ganze Galaxien zu kolonisieren, und dass dies der Wahrscheinlichkeit nach bereits geschehen sein sollte“
Wikipedia: Fermi-Paradoxon)
bereits falsch.

Er argumentiert wie ein Schwurbler / Gläubiger. Setzt einfach das, was er eigentlich suchen/finden sollte, als existent voraus. Ist immer ein dicker Fehler.

Dann wundert er sich, warum wir von dieser, nicht belegten, nur fantasierten, angeblichen Zivilisation noch nichts bemerkt hätten.

Denkfehler Nr 2: Leben anderswo muss kein 1:1 Abbild von unserem sein.

Denkfehler Nr 3: Und selbst, falls es Änlichkeiten gebe, so könnte diese Leben dermaßen weit weg sein, dass es uns selbst in Milliarden Jahren nicht erreichen würde. Auch intelligente Wesen müssten die Distanzen erst mal überwinden können.

Es ist daher keine Frage der Intelligenz alleine, ob man Leben entdeckt, sondern
- in erster Linie, ob es überhaupt noch welches gebe,
- wie dieses Leben aussähe,
- wie weit die Ressourcen für Reisen ins All taugen,
- ob überhaupt Interesse vorhanden und
- wie weit so eine Zivilisation entfernt wäre.

Fazit: Das Fermi-Paradoxon ist eine Ansammlung von Logikfehlern, gepaart mit dem Dunning-Kruger Effekt, diese Logikfehler nicht erkannt zu haben.


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

20.12.2018 um 12:31
@off-peak

also bei Fermi ging es tatsächlich wohl um Alien Zivilisationen nicht um Leben.

Das Fermi-Paradoxon ist ein Gedankengang des Physikers Enrico Fermi aus dem Jahr 1950. Fermi ging davon aus, dass es intelligentes außerirdisches Leben gebe, dass deren technisch hochentwickelte Zivilisationen über Millionen von Jahren aufrecht bestehen können, dass es ihnen in dieser Zeitspanne mittels interstellarer und intergalaktischer Raumfahrt möglich sei, ganze Galaxien zu kolonisieren, und dass dies der Wahrscheinlichkeit nach bereits geschehen sein sollte. Dass dennoch die Suche nach den Spuren von Außerirdischen bisher erfolglos blieb, erschien ihm paradox und als Hinweis darauf, entweder die Annahmen oder die Beobachtungen zu hinterfragen.

das ganze ist aus den 50er.

Btw ging es wohl erstmal auch nur um unsere Galaxis.
off-peak schrieb:Fermi begeht einen weit verbreiteten Logik-/Denkfehler, nämlich den, von einer unbestätigten Annahme auszugehen.
Nein, das war die Prämisse.


melden
gentoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

20.12.2018 um 15:50
Der mit dem Nobelpreis ausgezeichnete Bierdeckelkönig der Kernphysik war ein überschätzter Schwurbler. Soso.

Jedenfalls lässt sich so nachvollziehen warum Du die Aussage von @Sanguis nicht verstanden hast, der den Schritt hin zur Intelligenz als Filter für den Verbleib von außerirdischen Zivilisationen genannt hat, was übrigens eine korrekte Wiedergabe der Idee des großen Filters darstellt.
off-peak schrieb:Das Fermi-Paradoxon ist eine Ansammlung von Logikfehlern, gepaart mit dem Dunning-Kruger Effekt, diese Logikfehler nicht erkannt zu haben.
Erstmal ein Beruhigungsbonbon...

Das Prinzip schimpft sich axiomatische Deduktion.

Wikipedia: Deduktion
Wikipedia: Axiom


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

20.12.2018 um 16:13
Ich denke auch so macht es mehr Sinn, als das Fermi ein "Ufoholiker" gewesen wäre der alles so dreht das ET passt.


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

20.12.2018 um 18:20
@Fedaykin
Nein, das war die Prämisse.
Und da sie nur aus Spekulationen besteht, die man obendrein nicht überpfüren kann, ist sie invaide.
ging es tatsächlich wohl um Alien Zivilisationen nicht um Leben.
Schränkt ja noch mehr ein. Da muss sich keiner wundern warum es noch keinen Kontakt gab.


@gentoo
Der mit dem Nobelpreis ausgezeichnete Bierdeckelkönig der Kernphysik war ein überschätzter Schwurbler.
Autoritäts-Logikfehler.


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

20.12.2018 um 18:43
off-peak schrieb:Und da sie nur aus Spekulationen besteht, die man obendrein nicht überpfüren kann, ist sie invaide.
Mmh, gentoo hat ja was zur Methodik geschrieben.
off-peak schrieb:Schränkt ja noch mehr ein. Da muss sich keiner wundern warum es noch keinen Kontakt gab.
Ja und´? Wenn es darum ging.
off-peak schrieb:Autoritäts-Logikfehler.
Mag sein das Autorität kein Argument allein ist. Aber ich gehe davon aus das Fermi schon die Wissenschaftliche Methode angewandt hat.

bzw der Logik folgte. Und naja, etwas was beim Lunch entstanden ist...

Und naja natürlich gibt es auch in seiner Schlussfolgerungen eben Lücken, wofür ja die Erklärungen erst hinzugezogen werden

https://www.spektrum.de/news/weder-fermi-noch-paradox/1402474

wenn man diesen ARitkel glaubt, ist also auch viel drumrumerzählt worden, nicht so ganz von Fermi selbst.


Also sehen wir das ganze doch Locker.


melden

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

20.12.2018 um 20:04
@off-peak
Äh eventuell deshalb weil wir noch nichts gefunden haben? Im übrigen ist der große Filter also das worum es hier geht nunmal mit Fermi verknüpft


melden
gentoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

20.12.2018 um 20:21
off-peak schrieb:Autoritäts-Logikfehler
Autoritätsvertrauen ist ein pädagogischer Aspekt, keine Logik.

Dessen ungeachtet:
Du verstehst schon, dass die Fragestellung die Annahmen (Axiome) der Gläubigen aufgreift um sie in einer einfachen logischen Umkehr (Deduktion) zu entkräften oder?


melden
Anzeige

Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!

20.12.2018 um 20:35
@gentoo
Autoritätsvertrauen ist ein pädagogischer Aspekt, keine Logik.
Das war auch nicht, was ich sagte. Auch Strohmänner sind Logikfehler, schon wieder einer.
Du verstehst schon, dass die Fragestellung die Annahmen (Axiome) der Gläubigen aufgreift um sie in einer einfachen logischen Umkehr (Deduktion) zu entkräften oder?
Zunächst einmal, von welcher Art Gläubiger sprichst Du gerade?
Und Du verstehst schon, dass meine Argumente sich exakt gegen jene Fermi´sche Annahmen richten?


@Sanguis
Im übrigen ist der große Filter also das worum es hier geht nunmal mit Fermi verknüpft
Nein, es geht hier nicht um diesen einen Filter, der mit Fermie verknüpft wäre. Das ist lediglich Deine Behauptung. Wie Du darauf kommst, hast Du noch immer nicht klar dar gestellt. Und wo die Problematik dieser Annahmen liegt, habe ich aufgezeigt.
Schlage vor, dass Du Deine Argumentation an meiner anknüpfst, und nicht einfach nur das wiederholst, dem ich bereits widersprochen habe.


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
PAranoia23 Beiträge