Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

72 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, USA, Aliens ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

22.10.2019 um 14:16
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Du willst doch den "Metamaterial= MAgie" KRam nicht für voll nehmen?
Kann ich ohne weiter Untersuchungen nicht, TTSA stellt es aber auch nicht als die Wahrheit dar.

Auf der Homepage heißt es dazu:
Over the last three months, To The Stars Academy has collected seven pieces of material, from multiple sources, to study for The ADAM Research Project. Each sample represents different elements of potential Unidentified Aerial Phenomena and how they operate.

According to the accompanying provenance documentation, there are two classes of samples: material that was released as the UAP was hovering and material that makes up parts of the structure or systems. Because none of this documentation can be independently verified, TTS Academy’s ADAM testing approach is structured to look for other indicators of unique origin such as:

Unusual chemical combinations or alloys
Isotope ratios that indicate the material was created outside of our solar system
Unusual structural composition
...
One artifact on loan to TTSA for analysis is a Magnesium-Zinc-Bismuth (MgZn/Bi) sample, which has been the source of discussion and speculation for years. The supplied documentation states that it is from a UAP crash recovery. While this source cannot be verified, this is a particularly interesting sample for several reasons:
https://dpo.tothestarsacademy.com/blog/material-of-interest-magnesium-zinc-bismuth

Es geistert diesbezüglich ja der Betterton–Kroll Prozess als Ursprung herum. Wissen tut es aber keiner.

Das die Army sich dem jetzt, trotz alle dem das es sich um eine Organisation mit UFO/Alien Zusammenhang handelt und den bisherigen zu den Stücken zur Verfügung stehenden Informationen annimmt und Infrastruktur, Personal etc zur weiteren Analyse bereitstellt, sollte nicht mit die sind doch bescheuert abgetan werden.

Die Army wurde nicht dazu gezwungen zu dieser Zusammenarbeit ja zu sagen und sich der Gefahr auszusetzen als naiv oder lächerlich dazustehen. Genauso kann es für TTSA so ausgehen, dass sich ihre Materialen nur als industrielle Abfallprodukte herausstellen.

Und es wird genügend Leute bei der Army/den US Streitkräfte geben die sich damit deutlich besser auskennen als wir hier die mal was im Internet darüber gelesen haben. Ich meine du kennst dich ja im militärischen Bereich auch aus und weist was da so materialtechnisch gemacht wird, wenn es z.b. um Panzerungen, RAM etc geht.

Die werden schon herausfinden was es jetzt tatsächlich ist.

Auch im Hinblick auf die Nimitz Videos sollte man sich vielleicht etwas zurücknehmen und nicht Leuten die beruflich und mit jahrelanger Erfahrung Systeme bedienen erzählen zu wollen, was sie da gesehen haben und was nicht bzw wie dies einzuordnen ist.

Keiner von uns kann sich dahingehen als Experte oder "Besserwisser" hinstellen.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Skeptiker können bei diesem Thema so gut wie nie die "Clowns" stellen.. das liegt einfach schon in der Natur der Sache.
Das kommt auf die Art und Weise an.
Zitat von NemonNemon schrieb:Meinst du diese Quelle?
http://www.badufos.com/
Ja.


4x zitiertmelden

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

22.10.2019 um 14:32
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Das die Army sich dem jetzt, trotz alle dem das es sich um eine Organisation mit UFO/Alien Zusammenhang handelt und den bisherigen zu den Stücken zur Verfügung stehenden Informationen annimmt und Infrastruktur, Personal etc zur weiteren Analyse bereitstellt, sollte nicht mit die sind doch bescheuert abgetan werden.
This.
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Auch im Hinblick auf die Nimitz Videos sollte man sich vielleicht etwas zurücknehmen und nicht Leuten die beruflich und mit jahrelanger Erfahrung Systeme bedienen erzählen zu wollen, was sie da gesehen haben und was nicht bzw wie dies einzuordnen ist.
Finde ich auch.
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Die werden schon herausfinden was es jetzt tatsächlich ist.
Ob die Öffentlichkeit dann auch davon hört?


1x zitiertmelden

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

22.10.2019 um 14:49
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Und es wird genügend Leute bei der Army/den US Streitkräfte geben die sich damit deutlich besser auskennen als wir hier die mal was im Internet darüber gelesen haben. Ich meine du kennst dich ja im militärischen Bereich auch aus und weist was da so materialtechnisch gemacht wird, wenn es z.b. um Panzerungen, RAM etc geht.

Die werden schon herausfinden was es jetzt tatsächlich ist.
In dem Zusammenhang finde ich diese Aussage bemerkenswert:
Zitat von Larry08Larry08 schrieb am 19.10.2019:For instance, there is specific mention in the CRADA of the potential applications for the metamaterials with regards to "Active Camouflage and Directed Photon Projection," which have the theoretical potential to lead to cloaking devices that could help conceal vehicles, as well as other military systems.
Scheinbar ist man sich jetzt schon sicher, das Zeug für exotische Tarnvorrichtungen gebrauchen zu können. Sorry, aber das ist doch völliger Käse.


1x zitiertmelden

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

22.10.2019 um 15:12
Um das ganze mal anders zu betrachten. Was würde passieren, wenn sich das was die TTSA hat, als Fälschung oder irdisch erklärbares herausstellt?

Die US Army ist, so hoffe ich doch, kein Amateurverein denen man einfach eine tolle Story auftischen kann und sie stellen Equipment (Personal, Gebäude, Wissen) bereit. Nur für eine Luftnummer.

Für beide Seiten steht enorm viel auf dem Spiel wenn sie so an die Öffentlichkeit damit gehen. Aus welchem Zweck sollten sie es tun wenn in einem "einfachen" Forum doch schon alles geklärt ist was die TTSA der Army auftischt?

Versteht mich nicht falsch, ich bin ein Skeptiker in allem (vor allem gegenüber allem Paranormalen und "unerklärlichem") aber warum investiert die Army Zeit und Geld wenn es sich so einfach erklären lässt?

Was wäre das Motiv der Army?


1x zitiertmelden

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

22.10.2019 um 15:47
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Das die Army sich dem jetzt, trotz alle dem das es sich um eine Organisation mit UFO/Alien Zusammenhang handelt und den bisherigen zu den Stücken zur Verfügung stehenden Informationen annimmt und Infrastruktur, Personal etc zur weiteren Analyse bereitstellt, sollte nicht mit die sind doch bescheuert abgetan werden.
Naja, wie gesagt können sich diverse Buden bewerben um "Förderung" Wenn man dran denkt das es ausgerechnet die "Fahrzeugabteilung" ist....

Blöd ist die Idee dennoch den Unsinn bzgl "Wundermaterialien" nachzulaufen.
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Die Army wurde nicht dazu gezwungen zu dieser Zusammenarbeit ja zu sagen und sich der Gefahr auszusetzen als naiv oder lächerlich dazustehen. Genauso kann es für TTSA so ausgehen, dass sich ihre Materialen nur als industrielle Abfallprodukte herausstellen.
Letzteres Erwarte ich durchaus, ich würde auch nicht die "Army" sagen sondern ruhig die Unterabteilung Ground Vehicle System Center (GVSC) benennen, sonst kommt noch einer auf die Idee das wäre was ganz "Großes"
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Und es wird genügend Leute bei der Army/den US Streitkräfte geben die sich damit deutlich besser auskennen als wir hier die mal was im Internet darüber gelesen haben. Ich meine du kennst dich ja im militärischen Bereich auch aus und weist was da so materialtechnisch gemacht wird, wenn es z.b. um Panzerungen, RAM etc geht.
Reine Unterstellung, das die Bürokraten dort unbedingt rationaler darüber Urteilen als wir, schau dir den Präsidenten an.

Ich sehe das ähnlich wie Sarkanas, man hat sich auf ein "Förderprogramm" beworben und bekommt jetzt eventuell GEld oder Laborzeit dazu.. großes erwarte ich nicht von dem "Müll" den sie als "Zaubermaterial" wohl über Jahre rumschleppen..

Wie gesagt TTSA tut sich ja keinen Gefallen die "UFO Frau" ernst zu nehmen.
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Auch im Hinblick auf die Nimitz Videos sollte man sich vielleicht etwas zurücknehmen und nicht Leuten die beruflich und mit jahrelanger Erfahrung Systeme bedienen erzählen zu wollen, was sie da gesehen haben und was nicht bzw wie dies einzuordnen ist.
Leider haben wir da nur "Aussagen" einer "Absichtsdoku". Und es gibt Dinge die sind eben schlicht nicht so einfach erkennbar. Von daher hätte ich gerne gewusst wie die einen Blip, und einen Blip der an einer völlig andere Stelle auftaucht als "Dasselbe Objekt" deklarieren wollen usw.
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Das kommt auf die Art und Weise an.
Nemon schrieb:
Meinst du diese Quelle?
http://www.badufos.com/
Ja.
Er hat aber leider mit vielen seiner Fälle wohl recht.


1x zitiertmelden

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

22.10.2019 um 16:05
@Larry08
Bei den Artefakten handelt es sich doch zumindest zum Teil um Dinge, die seit mehr als 20 Jahren durch die Hände der Gläubigen und der Qualitätsjournalisten à la Linda Moulton Howe gehen.
Wie lange mag es wohl dauern so ein Stückchen "Schlacke" (oder auch mehrere) einer metallurgischen Untersuchung zu unterziehen?
Konnte man in 20 Jahren keine Materialprüfungsanstalt finden?
Ist doch absolut albern.
Das ist auf dem Level irgendwelcher "Alienmumien", die so lange wie möglich durchs Dorf getrieben werden bis das Maximum an Kohle abgegriffen werden konnte.
Na ja, bin gespannt, was letztendlich dabei rauskommt.
Am Ende stehen wir dank Alientechnik ja vor dem Aufbruch zu fremden Sternensystemen.^^


melden

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

22.10.2019 um 17:06
Zitat von qlogicqlogic schrieb:Ob die Öffentlichkeit dann auch davon hört?
Muss man jetzt abwarten. Die Verschwörungstheorien werden sicherlich ab jetzt schon anfangen. Sagt die Army ist nichts, werden manche sagen sie wollen es nur im geheimen weiter machen.
Zitat von MuldersMuddaMuldersMudda schrieb:Scheinbar ist man sich jetzt schon sicher, das Zeug für exotische Tarnvorrichtungen gebrauchen zu können. Sorry, aber das ist doch völliger Käse.
Kommt auf das Spektrum an. An Tarnvorrichtungen für Panzer wird schon länger gearbeitet. Kamerasysteme können den Hintergrund nach vorne projizieren, bestimmte Materialen lassen den Panzer in Sachen Wärmestrahlung "verschwinden", Licht wird um das Objekt herumgeführt etc.

Siehe aktuelle Artikel bei Google:

https://www.google.com/search?q=tank+invisibility+cloak&oq=tank+invi&aqs=chrome.1.69i57j0l3.4603j0j7&client=ms-android-samsung&sourceid=chrome-mobile&ie=UTF-8
Zitat von AlvacAlvac schrieb:Versteht mich nicht falsch, ich bin ein Skeptiker in allem (vor allem gegenüber allem Paranormalen und "unerklärlichem") aber warum investiert die Army Zeit und Geld wenn es sich so einfach erklären lässt?

Was wäre das Motiv der Army?
Ja gute Frage. Ich weiß es auch nicht. Ich sag mal so, die US Streitkräfte sind in den letzten 2 Jahren in denen TTSA immer aktiver wurde gleichzeitg immer offene gegenüber dem UFO Thema geworden.

Kann man jetzt auch diverse Theorien drüber eröffnen wie das kommt.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Naja, wie gesagt können sich diverse Buden bewerben um "Förderung" Wenn man dran denkt das es ausgerechnet die "Fahrzeugabteilung" ist....

Blöd ist die Idee dennoch den Unsinn bzgl "Wundermaterialien" nachzulaufen.
Klar können sich da diverse Firmen bewerben aber die Army trifft am Ende die Entscheidung mit wem man zusammenarbeitet.

Ich hab aber absolut keine Vorstellung davon wie das abgelaufen ist. Ich meine die werden so eine Entscheidung doch nicht treffen ohne vorab entsprechend Infos einzuholen bzw konkret Unterlagen von TTSA einzuholen. Irgendwas muss man doch bekommen haben damit man an mehr interessiert ist.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Reine Unterstellung, das die Bürokraten dort unbedingt rationaler darüber Urteilen als wir, schau dir den Präsidenten an.
Wer sagt das Bürokraten die Entscheidung getroffen haben und nicht schon Leute aus der Forschung bzw auf deren Beurteilung hin?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ich sehe das ähnlich wie Sarkanas, man hat sich auf ein "Förderprogramm" beworben und bekommt jetzt eventuell GEld oder Laborzeit dazu.. großes erwarte ich nicht von dem "Müll" den sie als "Zaubermaterial" wohl über Jahre rumschleppen..
Geld gibt es unter der CRADA Zusammenarbeit nicht.

Jetzt wird halt untersucht ob es Müll ist oder nicht. Könnte genau so gut sein das es Müll ist aber in seiner Zusammensetzung Eigenschaften aufweist die keiner vorher erkannt hat.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wie gesagt TTSA tut sich ja keinen Gefallen die "UFO Frau" ernst zu nehmen.
Gut mit dem eventuellen Ansehensverlust muss man dann leben.

@Zyklotrop

Wird halt interessant zu sehen wie das weitergeht.

Ich meine TTSA muss nicht so "die Hose runterlassen", andererseits sagen sie ja selber man will das Material genauer untersuchen.


3x zitiertmelden

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

22.10.2019 um 17:17
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Ja gute Frage. Ich weiß es auch nicht. Ich sag mal so, die US Streitkräfte sind in den letzten 2 Jahren in denen TTSA immer aktiver wurde gleichzeitg immer offene gegenüber dem UFO Thema geworden.

Kann man jetzt auch diverse Theorien drüber eröffnen wie das kommt.
Das sind aber jetzt ein bisschen arg "gefühlte Werte".


melden

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

22.10.2019 um 18:01
All das beantwortet aber weiterhin nicht das Motiv der Army. Die sind doch keine Samariter und schmeißen mit ihren Ressourcen nur so um sich.

Also was hat die Army davon wenn das alles nur heiße Luft ist und mit ein wenig Recherche im Internet diese "Artefakte" als nichts ungewöhnliches herausstellen? Ich glaube nicht das dort nur Bürokraten sind. Irgendwas muss da noch im Spiel sein.


1x zitiertmelden

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

22.10.2019 um 18:29
Zitat von AlvacAlvac schrieb:Irgendwas muss da noch im Spiel sein.
Was denn zum Beispiel?


1x zitiertmelden

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

22.10.2019 um 19:36
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Klar können sich da diverse Firmen bewerben aber die Army trifft am Ende die Entscheidung mit wem man zusammenarbeitet.
Nee soweit nach oben geht die Entscheidung nicht..
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Ich hab aber absolut keine Vorstellung davon wie das abgelaufen ist. Ich meine die werden so eine Entscheidung doch nicht treffen ohne vorab entsprechend Infos einzuholen bzw konkret Unterlagen von TTSA einzuholen. Irgendwas muss man doch bekommen haben damit man an mehr interessiert ist.
Würde ich gar nicht so drauf wetten. Wenn wir den US Präsident als Masstab nehmen kann es auch mal wieder an einer "Hellen Kerze" gelegen haben.
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Wer sagt das Bürokraten die Entscheidung getroffen haben und nicht schon Leute aus der Forschung bzw auf deren Beurteilung hin?
Wer fällt denn sonst so die Entscheidungen? Die Generäle wohl kaum. Und Leute aus der Forschung sind für den Kram auch nicht unbedingt zuständig.

Es deutet jedenfalls nix darauf hin als hätten die mal die TTSSA oder Linda Moulten gegengeprüft.

und es ist eben auffällig das es beim "Fahrzeugbereich" der Army landet..
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Geld gibt es unter der CRADA Zusammenarbeit nicht.

Jetzt wird halt untersucht ob es Müll ist oder nicht. Könnte genau so gut sein das es Müll ist aber in seiner Zusammensetzung Eigenschaften aufweist die keiner vorher erkannt hat.
Na umso besser, das relativiert dann auch wieder das Auswahlverfahren bei diesem Zusammenarbeit.

https://www.army-technology.com/news/us-army-uber-sign-crada-support-future-vtol-technologies/

gut die Arbeiten auch mit "Uber" zusammen uva..
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Könnte genau so gut sein das es Müll ist aber in seiner Zusammensetzung Eigenschaften aufweist die keiner vorher erkannt hat.
Könnte auch sein das es ein Haufen EInhornscheiße ist... nee, mal ehrlich was sollen wir davon erwarten was sie 20 Jahren rumschleppen um auf diesne Exomessen die Leute zu beeindrucken?


1x zitiertmelden

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

22.10.2019 um 20:07
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Was denn zum Beispiel?
Und genau das ist der Punkt. Wir wissen es nicht. Warum investiert die Army wenn das alles nur Humbug ist.

Wie gesagt ich bin ein großer Skeptiker, daher frage ich mich, was will die Army damit? Ich weiß das wir diese Frage hier nicht beantworten können, dennoch ist ein Motiv nicht ganz unwichtig um zu verstehen warum sie investieren.


2x zitiertmelden

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

22.10.2019 um 20:09
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nee soweit nach oben geht die Entscheidung nicht..
Bin am suchen finde aber nicht genau wie das dann auf welcher Ebene abläuft. Hast du dazu was?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Würde ich gar nicht so drauf wetten. Wenn wir den US Präsident als Masstab nehmen kann es auch mal wieder an einer "Hellen Kerze" gelegen haben.
Wir können Trumps "Expertise" jetzt aber nicht einfach auf alles und jeden als Grundlage einfach runterbrechen.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wer fällt denn sonst so die Entscheidungen? Die Generäle wohl kaum. Und Leute aus der Forschung sind für den Kram auch nicht unbedingt zuständig.

Es deutet jedenfalls nix darauf hin als hätten die mal die TTSSA oder Linda Moulten gegengeprüft.
Ja wie gesagt kann man nur spekulieren. Ich kann keine Infos finden wie es in diesem Fall oder generell dann genau abläuft.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:gut die Arbeiten auch mit "Uber" zusammen uva..
Mit GM zb auch:
The Army’s Ground Vehicle Systems Center has established a cooperative research and development agreement with General Motors for vehicle cybersecurity, the service announced today.
https://insidedefense.com/insider/army-gm-sign-crada-vehicle-cybersecurity
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:nee, mal ehrlich was sollen wir davon erwarten was sie 20 Jahren rumschleppen um auf diesne Exomessen die Leute zu beeindrucken?
Wenn es nichts ist, werden wir es schnell erfahren. Laut dem CRADA Dokument kann jede Seite 30 Tage vor dem gewünschten Enddatum den Vertrag jederzeit einseitig kündigen.


melden

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

22.10.2019 um 20:14
Hier das entsprechend CRADA Dokument für alle zum Lesen:

Dateianhang: TTSA-ARMY-CRADA.pdf (7396 KB)


melden

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

22.10.2019 um 20:26
Scheint der "Standardvertrag" zu sein..


melden

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

23.10.2019 um 00:01
@Larry08
Die Quelle bzgl. SABIR ist Eric Davis selbst, die Primärquelle wäre wie schon verlinkt der Geschäftsbericht von TTSA das ist das was abseits der TTSA PR offiziell bekannt ist und das sind die Art Bell Parts mit denen sich schon Hal Puthoff anfang der 2000er blamiert hat. Der CARDA ist der typ. Standardvertrag.

Bloomberg:
The Pentagon said Monday he was a supervisory intelligence specialist in the office of the undersecretary of defense for intelligence from 2008 to 2017, when he resigned. But Elizondo had no assigned responsibilities in the Advanced Aerospace Threat Identification Program and was not assigned or detailed to the Defense intelligence Agency, Pentagon spokeswoman Sue Gough wrote in an email statement.
[...]
The collaboration involves no public funding going to the group, according to the Army.

Cannon, who is charged with hunting and refining new technologies, said the research agreements are a low-risk way to investigate outside innovation. The Army ground vehicle research unit has about 15 of the agreements with groups around the world.
UFO Group Sharing Exotic Materials With Army for Combat Vehicles
https://about.bgov.com/news/ufo-group-sharing-exotic-materials-with-army-for-combat-vehicles/

Muss man halt abwarten.

Und Greenewald hat auch deutlich gemacht das es zw. dem was die PR von TTSA bzgl. UAPs aussagt schon abweicht was die e-mails seitens des Pentagon und Navy zeigen:
Internal Air Force/Navy E-Mails on Unidentified Aerial Phenomena Revealed
https://www.theblackvault.com/documentarchive/internal-air-force-navy-e-mails-on-unidentified-aerial-phenomena-revealed/


1x zitiertmelden

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

23.10.2019 um 01:41
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Ich bitte daher darum das im Sinne einer sachlichen und differenzierten Diskussion
Vielleicht auch in diesen Sinne die Zitate auch korrekt verlinken—wie hier:
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Entsprechendes Update zu seinem Beitrag wäre ihm dann erspart geblieben
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:TTSA alles Clowns
Ja das sind sie halt einfach, dafür braucht man keinen Shaeffer. Ist sowie beim alten EvD der bei Gaia.com unter Vertrag ist wie Maussan—vereint unter dem Gemeinsame Nenner dem A&E History Channel. Auch auf die Gefahr das ich mich wiederhole siehe den TTSA Geschäftsbericht: https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1710274/000114420419046318/tv530141_1sa.htm
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Kann ich ohne weiter Untersuchungen nicht
Kann man wenn man will—aber man sieht ja den Wunsch des Gedankens:
Zitat von Larry08Larry08 schrieb am 27.05.2019:Erfahrene Air Force Piloten und Radaroffiziere erfassen über einen längeren Zeitraum Objekte mit klar beschriebenen "Verhaltensweisen".



1x zitiertmelden

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

23.10.2019 um 07:47
Zitat von AlvacAlvac schrieb:Ich weiß das wir diese Frage hier nicht beantworten können, dennoch ist ein Motiv nicht ganz unwichtig um zu verstehen warum sie investieren.
Warum auf der Basis absoluten Nichtwissens irgendwas da "hineingeheimnissen"?
Die Army wird in den geneigten Kreisen ja stehts verdächtigt etwas zu verschweigen, mit Aliens in Area 51 WoW zu zocken und mittels ihrer Geheimdienste all jene zu entführen, die angeben etwas zu "wissen".
Wie passt das denn plötzlich zur öffentlich bekannt gemachten Zusammenarbeit mit einer Vereinigung, die behauptet den voll krassen Alienscheiss zu besitzen?
Das beisst sich doch erheblich.

Wie sinnvoll es ist 20 Jahre mit einem Stück "Schlacke" hausieren zu gehen, ohne es einmal kurz in eine Materielprüfungsanstalt zu schicken, konnte mir auch noch niemand erklären.


melden

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

23.10.2019 um 08:44
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Kommt auf das Spektrum an. An Tarnvorrichtungen für Panzer wird schon länger gearbeitet. Kamerasysteme können den Hintergrund nach vorne projizieren, bestimmte Materialen lassen den Panzer in Sachen Wärmestrahlung "verschwinden", Licht wird um das Objekt herumgeführt etc.

Siehe aktuelle Artikel bei Google:

https://www.google.com/search?q=tank+invisibility+cloak&oq=tank+invi&aqs=chrome.1.69i57j0l3.4603j0j7&client=ms-android-s...
Das mag ja sein, aber wieso denken die dass ausgerechnet so spezifisch das UFO Zeug dafür funktionieren sollte? TTSA weiss ja laut eigener Aussage ja selbst nicht was das Material macht:
There has been an extensive amount of testing on the material, the true purpose or function of the material remains unknown
Findest du das nicht merkwürdig?!


1x zitiertmelden

To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army

23.10.2019 um 12:30
Als Beispiel:

WHAT IS A CRADA?
http://www.amtonline.org/amt_items/CRADA_0509_TECH.pdf

2.5 CRADA Process — und Seite 12:
Coöperative Research and Development Agreement (CRADA) Inquiry
https://www.nga.mil/Partners/CooperativeAgreements/Documents/CRADA%20Handbook_18Feb2014.pdf (Archiv-Version vom 27.04.2017)


melden