Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

2.446 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, USA, Navy, Airforce, UAP

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

08.05.2019 um 18:34
@Dawn62
Danke.

Sorry, konnte deinen Satz nicht so stehen lassen... :)
Dawn62
schrieb:
….., ist es noch lange nicht ein Ufo aus dem Weltraum
Für einige kann es aber schon sein, das ein Ufo aus dem Weltraum kommt, denn der Weltraum ist von mir aus fliessend zur Erdatmosphäre in den Orbit. Kann schon sein das irgend ein Konstrukt(objekt) von uns die Erde für kurze Zeit verlässt und aus dem Weltraum wieder zurückkommt. Und dies kann dann für einen Hobby Astronom usw. durchaus als ein Flugobjekt ups…. UFO aus dem Weltraum im ersten Sinne gedeutet werden. :) :)

Bsp. damals die Apollo Missionen, uvm.

Aber ja ich verstehe, was du meintest. Aber eben.... ;)


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

08.05.2019 um 19:20
@continuum
Jaaaa.....muss ich Dir in erster Linie recht geben. Genau das was Du beschrieben hast kommt ja immer wieder vor. Und ich meine ja nur, daß man sich DANN schlau machen sollte, was man denn WIRKLICH gesehen hat :-) Mehr nicht.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

17.05.2019 um 20:51
Im Zeitalter der Fakenews würde ich alles besonders Vorsichtig betrachten mit finalen Beweisen. Besonders das Thema Ufo wird kein Miltär der Welt als Offiziel verlautbaren, die Reaktionen der Bevölkerungen darauf wären nicht beherschbar. Die Serie Akte X hat das in mehreren Folgen sehr gut beschrieben.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

17.05.2019 um 21:01
Besastil
schrieb:
die Reaktionen der Bevölkerungen darauf wären nicht beherschbar.
Stimmt, am nächsten Tag ginge niemand mehr zur Arbeit, der Liter Milch kostet 2,50€ und auf den Rheinwiesen gibt's ungeschützten Ringelpiez mit anfassen für alle.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

17.05.2019 um 21:14
Und die Hamsterkäufe nicht vergessen:

keep-calm-and-buy-me-a-hamsterOriginal anzeigen (0,4 MB)


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

17.05.2019 um 21:36
...und wenn der Hamster gesichert ist, aber ganz, ganz schnell alle: Duck and Cover!


c41d51c8-6a40-48b7-927f-89cef0cfba8eOriginal anzeigen (0,2 MB)


d0bb3d35-b269-4ea1-b97d-c7f353baeed1


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

18.05.2019 um 10:50
Besastil
schrieb:
e Serie Akte X hat das in mehreren Folgen sehr gut beschrieben.
Japp, meine Lieblingsdoku...


melden
gentoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

18.05.2019 um 22:00
Besastil
schrieb:
Besonders das Thema Ufo wird kein Miltär der Welt als Offiziel verlautbaren, die Reaktionen der Bevölkerungen darauf wären nicht beherschbar
Kommt auf den Kokolores an, den man zur Desinformation durchreicht. Abseits der Komödien wie Akte X und anderen Verschwörungsbla gibt es Menschen, die tatsächlich wissen was man - und besonders wie man Dinge in Formaten erzählen sollte, damit sie sprachpsychologisch ihre Wirkung entfalten.

Wo war ich stehengeblieben? Ah ja den Ufos.

Wenn das beste Dings der Welt soviel exaltierte Macht hat, dass selbst Aliens mit ihnen Deals machen wollen, wow. Overlord. Und dann noch eine so hart durchdachte Alien-Agenda mit Mirkodisketten, Brainbodenwäsche und so. Wie perfide und erschreckend zugleich. Ambivalenz. Disclosure, jetzt - also als das Thema UFO dabei war sich aufzulösen. Sie haben die Alientoaster doch in ihren Black Triangles. OP. So verwirrend das ganze Thema. Und das ohne ein einziges Alien. Respekt.


melden
Alienpenis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.05.2019 um 10:07
Besastil
schrieb:
Im Zeitalter der Fakenews würde ich alles besonders Vorsichtig betrachten mit finalen Beweisen.
aber genau da passt das UFO-thema doch hin!

und jeder weiss bescheid:
gentoo
schrieb:
Kokolores
(der quatsch wird aber auch sowas von überbewertet...)

:alien:


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.05.2019 um 19:18
“These things would be out there all day,” Lt. Ryan Graves said. “Keeping an aircraft in the air requires a significant amount of energy. With the speeds we observed, 12 hours in the air is 11 hours longer than we’d expect.”
But then pilots began seeing the objects. In late 2014, Lieutenant Graves said he was back at base in Virginia Beach when he encountered a squadron mate just back from a mission “with a look of shock on his face.”

He said he was stunned to hear the pilot’s words. “I almost hit one of those things,” the pilot told Lieutenant Graves.

The pilot and his wingman were flying in tandem about 100 feet apart over the Atlantic east of Virginia Beach when something flew between them, right past the cockpit. It looked to the pilot, Lieutenant Graves said, like a sphere encasing a cube.
https://www.nytimes.com/2019/05/26/us/politics/ufo-sightings-navy-pilots.html


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.05.2019 um 19:39
s-l300


eon Golub, a senior astrophysicist at the Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics, said the possibility of an extraterrestrial cause “is so unlikely that it competes with many other low-probability but more mundane explanations.” He added that “there are so many other possibilities — bugs in the code for the imaging and display systems, atmospheric effects and reflections, neurological overload from multiple inputs during high-speed flight.”


wenn man denn alles Liest, bleibt alles beim alten


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.05.2019 um 19:40
Schöne PR von Leslie Kean, Ralph Blumenthal & Helene Cooper (die selben von 2017 die damals schon DeLonge gepusht haben)—gerade zur rechten Zeit wenn am Freitag die Serie "Unidentified" (Executive Producer - Tom DeLonge)
auf dem History Channel startet.

History's new UFO series Unidentified follows Tom DeLonge and Luis Elizondo as they tackle some major mysterious cases.
https://www.denofgeek.com/us/tv/history/281245/unidentified-review-history-ufos

Screenshot 2019-05-27 HISTORY  HISTORY TOriginal anzeigen (0,2 MB)
https://twitter.com/HISTORY/status/1132797373900644352


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.05.2019 um 20:57
Fedaykin
schrieb:
eon Golub, a senior astrophysicist at the Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics, said the possibility of an extraterrestrial cause “is so unlikely that it competes with many other low-probability but more mundane explanations.” He added that “there are so many other possibilities — bugs in the code for the imaging and display systems, atmospheric effects and reflections, neurological overload from multiple inputs during high-speed flight.”
Also da muss ich sagen so wenig mir DeLonge & Co. als "Überbinger der Nachricht" bei dieser Sache gefallen, so wenig gefällt mir diese mehr als plump dahingeklatschte "Erklärung" des Harward Physikers.

Fehler im Code, Reflexionen, neurologischer overload? Alles vollkommen verschiedene Dinge für konkret und wiederholt aufgetauchte und erfasste Objekte.

Dann soll er doch bitte konkret erklären worum es sich hier handelt.

Ich meine wir reden hier nicht von irgendwelchen Rednecks aus dem Trailerpark, denen nach zwei Flaschen Whiskey angeblich von Aliens eine Sonde in den Hintern gesteckt wurde.

Erfahrene Air Force Piloten und Radaroffiziere erfassen über einen längeren Zeitraum Objekte mit klar beschriebenen "Verhaltensweisen".

Interessanterweise auch erst nach der Installation eines neuen Radarsystems überhaupt erfassbar aber nicht sichtbar, bis auf einen Fall wo ein Objekt (als Ball in Würfel beschrieben) zwei Piloten in die Formation geflogen ist.


melden
gentoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.05.2019 um 21:18
Larry08
schrieb:
Ich meine wir reden hier nicht von irgendwelchen Rednecks aus dem Trailerpark, denen nach zwei Flaschen Whiskey angeblich von Aliens eine Sonde in den Hintern gesteckt wurde
:D
Larry08
schrieb:
Erfahrene Air Force Piloten und Radaroffiziere erfassen über einen längeren Zeitraum Objekte mit klar beschriebenen "Verhaltensweisen".
Die Frage ist relativ leicht zu beantworten:
Sind die Zeugen real?
Sind die an den Geräten ausgebildet?
Verfügen die Zeugen über praktische Einsatzerfahrungen?

Wenn ja, dann sind Gegenargumente nur sehr schwer vorzubringen - gerade wenn man nicht selbst zugegen war. Ist zwar keine Antwort auf die Frage, was es denn dann wirklich war aber ich persönlich erwarte dahingehend auch keine Antworten von Dritten, wenn es nichtmal diejenigen (ist ja nicht nur einer) wissen, die dafür ausgebildet und zuständig sind, um sowas aufzuklären und ggf. abzufangen.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.05.2019 um 21:30
Larry08
schrieb:
Fehler im Code, Reflexionen, neurologischer overload? Alles vollkommen verschiedene Dinge für konkret und wiederholt aufgetauchte und erfasste Objekte.
Ich glaube wir hatten da sogar einen Thread dafür.

Aber so richtig Erfasst wurden die wohl auch nicht.. bzw redundante Bestätigung durch verschiedene Sensorsysteme.

Aber ein Harvard Physiker scheint wohl nicht die ET Hypothese in den vordergrund zu stellen.
Larry08
schrieb:
Erfahrene Air Force Piloten und Radaroffiziere erfassen über einen längeren Zeitraum Objekte mit klar beschriebenen "Verhaltensweisen".
Hatten wir nicht unterschiedliche Vorkommnisse? Ein Flir ist keine Rada Erfassung, eine Radarefassung keine Visuelle usw.

Ich meine wir hätten damals mal das veröffentlichte Video hier behandelt..
Larry08
schrieb:
Interessanterweise auch erst nach der Installation eines neuen Radarsystems überhaupt erfassbar aber nicht sichtbar, bis auf einen Fall wo ein Objekt (als Ball in Würfel beschrieben) zwei Piloten in die Formation geflogen ist.
Tja, was sagt das aus? Radar Filtern vieles raus, haben viele Störquellen, Berlinandi hat hier mal so einiges dazu erzählt...


melden
gentoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.05.2019 um 21:41
Fedaykin
schrieb:
Tja, was sagt das aus? Radar Filtern vieles raus, haben viele Störquellen, Berlinandi hat hier mal so einiges dazu erzählt...
Nur das berlinandi, bei allem Respekt, nicht in dem Flugzeug saß.
Natürlich kann er Sachverhalte näher erläutern aber sollte der Pilot, dem die Technik ebenso vertraut ist und der dann auch zugegen war, das nicht besser beurteilen können, was z. B. ein fehlerhaftes Signal gewesen sein könnte, als dies im Nachhinein und aus der Ferne zu diagnostizieren?

Die Aussagen in der NYT, jedenfalls beziehe ich mich darauf, sprechen davon, sicher gewesen zu sein, dass es kein falsches Signal war. Man könnte auch eine Lüge und eine Ente unterstellen, klar aber das wäre dann die einfachste Antwort.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.05.2019 um 21:44
Fedaykin
schrieb:
Ich glaube wir hatten da sogar einen Thread dafür.
Ich meine, das wäre im legendären, unvergesslichen Belgien-Thread gewesen. Der Kollege rsamsa ist dann plötzlich verschwunden. Wusste vielleicht zu viel 🤐👽🤷🏼‍♂️

edit: hoppla, mein Link geht da irgendwo mitten rein ...


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.05.2019 um 22:02
gentoo
schrieb:
Nur das berlinandi, bei allem Respekt, nicht in dem Flugzeug saß.
Nein, aber wir haben auch leider keine "Mark 1 Eyeball" sichtung. Zumindest haben wir nur Flir

Ansonsten haben wir auch bei Piloten alle üblichen Fehlerquellen die ein Mensch so an sich hat..

Wir haben auf verschiedenen flügen, verschiedene Sensoren Wahrnehmungen.
gentoo
schrieb:
Natürlich kann er Sachverhalte näher erläutern aber sollte der Pilot, dem die Technik ebenso vertraut ist und der dann auch zugegen war, das nicht besser beurteilen können, was z. B. ein fehlerhaftes Signal gewesen sein könnte, als dies im Nachhinein und aus der Ferne zu diagnostizieren?
Nein, nicht zwinged. Ein Pilot ist Pilot, kein Radaringeneur oder Softwartechniker. Er kann das identifizieren was er kennt, was er aus Schulungen und Erfahrungen kennt... folglich stößt er bei "Fehlern" auch schnell an die Grenzen was er sich herleiten kann.

Das ist die Schwierigkeit. Oder anders, du kannst ja auch ein Auto Fahren, aber bestimmt nicht alle Fehlermeldungen etc klar selber Abwägen, feststellen und Ursachen ausmachen.
Nemon
schrieb:
ch meine, das wäre im legendären, unvergesslichen Belgien-Thread gewesen. Der Kollege rsamsa ist dann plötzlich verschwunden. Wusste vielleicht zu viel
Japp, die große VT


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.05.2019 um 23:10
Das Ganze produziert mehr Fragezeichen als Punkte.

Nehmen wir das "geleakte" Dokument welches von George Knapp (KLAS) veröffentlicht wurde ( EXCLUSIVE: I-Team confirms Pentagon did release UFO videos ) nach dem Statement von Politico.com—dies sollte die Glaubwürdigkeit von Elizondo unterstreichen—jedoch eher das Gegenteil bewirkte, wie John Greenewald von Blackvault feststellen musste* (Von Seiten der Believer wurde er als Desinformant beschimpft**).

Die drei Videos wurden wohl nie vom DoD freigegeben, viel mehr hat Elizondo selbst einen Antrag auf Freigabe gestellt, obwohl er fälschlicherweise behauptete das dies vom DoD selbst geschah.
("The videos were released by the Department of Defense. The Department of Defense made the decision to release them," said Lue Elizondo, a former intelligence officer. Link )
Dies deckt sich weitgehend mit der Recherche von Wired das jenes Programm nicht direkt mit dem Pentagon zusammen hängt, sondern einfach ein Projekt seitens Bigelow war.

Selbst dies Dokument wirft Fragen auf bzgl. der gewählten Einträge*:
Screenshot 2019-05-27 How The DD Form 19
Hintergrund:

* How The DD Form 1910 Does NOT Prove A Public Pentagon Release; And How It May Harm The Credibility of Mr. Luis Elizondo and TTSA


Regardless of procedural issues, this document surfacing may arguably do more harm than good for the credibility of Mr. Elizondo and TTSA.
[...]
In the end, once the videos were “released by the Pentagon” if that scenario is true, Mr. Elizondo did not put them to use by the U.S. Government and their partners; but rather, he resigned from the agency, and only about 6 weeks after DOPSR gave their approval for use based on what Mr. Elizondo said they would be used for. After resignation, he then utilized them in a for-profit venture he is now involved in, known as To The Stars Academy of Arts and Science
.
https://www.theblackvault.com/casefiles/how-the-dd-form-1910-does-not-prove-a-public-pentagon-release-and-how-it-may-har...

**
Screenshot 2019-05-27 The Black Vault  b
https://twitter.com/blackvaultcom/status/1124333403355004928


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.05.2019 um 23:21
Fedaykin
schrieb:
Nein, aber wir haben auch leider keine "Mark 1 Eyeball" sichtung. Zumindest haben wir nur Flir

Ansonsten haben wir auch bei Piloten alle üblichen Fehlerquellen die ein Mensch so an sich hat..

Wir haben auf verschiedenen flügen, verschiedene Sensoren Wahrnehmungen.
Wir haben alles drei zusammen und du versuchst immer noch, egal wie schlecht konstruiert, irgendeinen Wahrnehmungsfehler herbeizufabulieren.

Die Objekte waren stundenlang auf den Radars zu sehen und es gab immer wieder Radar und Sichtkontakte + Lock on etc etc. Über Jahre in der Luft über dem Wasser. Wir reden hier von der NYT nicht der Bild-Zeitung.

Egal wie du dich windest. Da fliegt etwas herum was so gar nicht nach Einhorn und Bigfoot aussieht. Etwas greifbares mit absolut überlegener Technologie oder ähnlich unbekanntem auftreten.

Und das beweist doch, dass auch Belgien und Brasilien keine Hirngespinste waren. Bodenradar + Luft-Radar + Sichtkontakt + unglaubliche Manöver.

Und diese Ignoranz, dass das alles nur Einbildung ist, ist einfach nur bedauerlich und bemitleidenswert begrenzt.


melden
396 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt