Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

88 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Pentagon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

18.04.2022 um 11:25
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:endlich mal eine aufklärende Antwort!
Dass du etwas wirklich klären oder eingehender besprechen willst, kann ich deinen Beiträgen bislang leider nicht entnehmen. Ich finde das schade — wie auch die Tatsache, dass die Alien-Phantasien zuletzt relativ stark frequentiert waren, zu den konkreten Fällen und Vorgängen rund um sie aber nichts zustande kommt.

So muss ich dann auch bei @Nashima bemängeln, dass eine Aussage gemacht wurde, das eigentliche Statement von Reid aber in einem Video verbleibt, anstatt zitiert oder zusammengefasst worden zu sein. Wenn du das erhellend fandest, @LOleander , frage ich mich auf welchem Kenntnisstand du bist. So verbleibt es im Nebulösen, und mir ist nicht mal klar geworden, was du mit der Eröffnung dieses Threads hier vorhattest. Der begann ja schon mit Stochern im Nebel.

Das sollen jetzt keine Angriffe sein. Ich spreche nur aus, vor welchen Problemen ich stehe, wenn ich hier reinsehe, und versuche, ggf. Missverständnisse zu klären. Vielleicht ist die Wahrheit aber auch einfach nur so profan, wie sie sich anhand dessen, was vordergründig weiß auf schwarz hier zu lesen ist, zeigt?


melden

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

18.04.2022 um 12:36
@LOleander
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:OK, danke dir sehr , endlich mal eine aufklärende Antwort!
Kein Ding, deine Fragestellung war eindeutig, offensichtlich und nichts was man als "weis man doch" abtun könnte. Bisher auch eine durchaus Informative und erhellende Diskussion (bis auf ein paar wenige Ausnahmen), was die Veröffentlichung von Dokumenten Seitens Behörden zum UAP Thema und wie diese einzuordnen sind, angeht. Lass dich nicht von einzelnen Beiträgen beirren welche nichts sachliches Beitragen und nur den Diskussionsfluss stören wollen.

Wer sich in der heutigen Zeit ein 3min Video tatsächlich nicht ansehen kann uns nicht nur ums "nicht wollen" geht, Harry Reid glaubt, dass die Geheimhaltung von UFO Programmen seitens der Regierung weniger damit zutun hat, dass man die Bevölkerung nicht in Panik versetzen möchte, sondern, dass man bedenken hat, die Steuerzahler könnten sich empören wenn bekannt wird, dass Steuergelder in die Erforschung von UFO Phänomenen ("ghostly things" wie er es nennt) gesteckt werden.

Bezug nehmend auf: Beitrag von Nashima (Seite 3)


1x zitiertmelden

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

18.04.2022 um 12:43
Zitat von NashimaNashima schrieb:Lass dich nicht von einzelnen Beiträgen beirren welche nichts sachliches Beitragen
Wie gesagt: Das waren Nachfragen zu Fragestellungen, die überhaupt nicht klar rüberkommen.
Zitat von NashimaNashima schrieb:und nur den Diskussionsfluss stören wollen.
Keineswegs. Im Gegenteil. Es ist das Bemühen, einen Diskussionsfluss zu ermöglichen. Ich beklage ja gerade, dass es keine Diskussion gibt.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Wer sich in der heutigen Zeit ein 3min Video tatsächlich nicht ansehen kann
Ich habe es mir angesehen. Aber es war nun mal dein Job, deine Aussage hier schriftlich zu formulieren. Damit berufe ich mich nicht nur auf die Forenregeln. Das sollte selbstverständlich sein. Erst recht dort, wo der Thread eh schon im Nebel stochert, wäre klare Aussagen wichtig.


melden

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

18.04.2022 um 13:45
Gemäss Nick Pope (ehem. UFO investigativ beauftragter des MoD) könnte 2022 ein spannendes Jahr werden, was Veröffentlichungen von UFO Informationen seitens der Behörden betrifft:
“I’m confident that 2022 is going to be a seismic year for UFOs,” said Nick Pope, who spent the early 1990s investigating UFOs for the British ministry of defence.

In Congress, where a bipartisan group of senators has been pushing for years for the government to release more information on UFOs, and from the US defense department and intelligence community, Pope said he senses “a genuine desire to grip the issue”.

“I think we’ll see congressional hearings on UFOs,” Pope said. “I also think we’ll see the release of more US military photos and videos of UFOs, and associated documents. Some of this may come via whistleblowers, but much of it may be released by the government itself, either proactively, or in response to requests under the Freedom of Information Act.
https://www.theguardian.com/world/2022/feb/05/ufos-america-aliens-government-report

Da bin ich mal gespannt ob was brauchbares dabei rumkommen wird... Scheinbar gibt es noch ein paar weitgehendst unbekannte Storys wie dieser Teaser z.B. zeigt:

Youtube: Mass sighting on a Navy aircraft carrier
Mass sighting on a Navy aircraft carrier
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


Unter anderem gibt es eine Story von Zeugen einer Massensichtung auf einem Flugzeugträger der Nimitz Klasse, welche noch nicht den Weg in die breite Öffentlichkeit gefunden hat.


1x zitiert1x verlinktmelden

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

18.04.2022 um 13:58
Zitat von NashimaNashima schrieb:Gemäss Nick Pope (ehem. UFO investigativ beauftragter des MoD) könnte 2022 ein spannendes Jahr werden, was Veröffentlichungen von UFO Informationen seitens der Behörden betrifft:
Ein Schelm, wer sich was dabei denkt ... ;)
Schließlich steht Nick Pope in der ersten Reihe des UFO-Business. Möglicherweise erfüllt er sich seine Prophezeihung auch selbst.


1x zitiertmelden

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

18.04.2022 um 21:30
Zitat von NemonNemon schrieb:Möglicherweise erfüllt er sich seine Prophezeihung auch selbst.
Ich zitiere mal aus dem Video:
"Like a thousand at least."
"Maybe im exaggeratin to say a thousand but at least three hundred"

Die V-1 bis V-5 Divisions auf dem Flugdeck: 300 über den Daumen war schon ok - wieso übertreibt er?


melden

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

18.04.2022 um 22:14
@Inv3rt

Das im Video ist nicht Nick Pope. Das dieser hier alleine was Anzetteln möchte kann man getrost als verschwörungsdenken verbuchen. Seit der UAP Veröffentlichungen des Pentagons ging an einigen Fronten was. Das Thema UFOs wird nicht mehr ganz unter den Tisch gekehrt und könnte somit in näherer Zukunft entweder weiter aufgeklärt werden oder wirklich aussergewöhnliche hinweise liefern:
Interest in UFOs continues to grow, both among scientists and government officials.
One potential major development in 2022 will be UFO detection, according to Mark Rodeghier, scientific director of the Center for UFO Studies in Chicago.
The Galileo research team includes more than 100 scientists who plan to assemble the project's first telescope system on the roof of the Harvard College Observatory in spring 2022.
"The system will record continuous video and audio of the entire sky in the visible, infrared and radio bands, as well as track objects of interest," Loeb said. "Artificial intelligence algorithms will distinguish birds from drones, airplanes or something else. Once the first system will operate successfully, the Galileo Project will make copies of it and distribute them in many geographical locations."
https://www.space.com/2022-turning-point-study-ufos-uap

Im Artikel wird auch die Möglichkeit von Zeitreisenden gesprochen, was ich nicht ganz ernst nehmen kann, aber es lässt sich bei dem Thema wohl kaum verhindern, dass auch, ich sag mal "exotischere" Theorien am Start sein werden... am Ende interessieren eigentlich nur Beweise, Belege und Aufklärung.


1x zitiertmelden

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

18.04.2022 um 22:46
Zitat von NashimaNashima schrieb:Das im Video ist nicht Nick Pope.
Höchstens mit einer Maschine für Zeitreisen und plastischer Chirurgie ;)
Ich hatte dich so verstanden, dass Popes Ankündigungen und der Videolink in Zusammenhang für diese anstehenden Veröffentlichungen stehen aber wenn nicht, mea culpa. Dennoch bleibt bei mir diese Übertreibung hängen. Muss ich wohl auf den Bericht warten, ob da gerade Schichtwechsel war oder Alarm auf dem Flugdeck ausgelöst wurde. Ich hätte vermutet, dass der Veteran dort bereits mehr Einsicht gehabt hätte, um die Zahl zu konkretisieren. Abwarten. Wäre ja wieder ein sphärisches Objekt.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Im Artikel wird auch die Möglichkeit von Zeitreisenden gesprochen, was ich nicht ganz ernst nehmen kann, aber es lässt sich bei dem Thema wohl kaum verhindern, dass auch, ich sag mal "exotischere" Theorien am Start sein werden
Das wäre ja dann praktisch die Richtung Hynek, der ähnliche, öhm exotischere Dinge in Betracht gezogen hatte, statt klassisch Nuts & Bolts.
Zitat von NashimaNashima schrieb:am Ende interessieren eigentlich nur Beweise, Belege und Aufklärung.
Richtig.
Danke für deinen Aufwand, dass du am Ball bleibst.


melden

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

19.04.2022 um 00:05
@Nemon
Jeglichen Vorwurf den du mir machst, kann ich dir 1:1 zurück geben, ich verstehe nämlich immer noch nicht was du jetzt genau von mir willst, ausser dass ich in jedem post immer wieder meine Fragestellung wiederhole. Zum Glück gab es aber jetzt genug Antworten.
Eine Diskussion ist auch zustande gekommen, also Ende gut alles gut :)
@Nashima - Tausend Dank! Die letzten Artikel klingen ja absolut vielversprechend, und beantworten auch einiger Fragen. Dieses Galileo Projekt sieht auch gut aus.


melden

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

06.05.2022 um 13:02
Es wurden ja schon mal Dokumente veröffentlicht. Ich habe mitbekommen, dass damals nicht wirklich alle Dokumete veröffentlicht wurden und die, welche man sehen durfte, an den entscheidenden Stellen der Text geschwärzt wurde. Warum?


3x zitiertmelden

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

06.05.2022 um 13:11
Zitat von GnupfGnupf schrieb:Warum?
Ich habe an anderer Stelle dies dazu geschrieben, vielleicht trifft es ja zu:
Zitat von NemonNemon schrieb am 25.03.2022:Der aktuelle Vorgang ist dieser: Der Macher von The Black Vault hat, was sein Business ist, den FOIA bemüht und sich zeitig um die Informationsbeschaffung gekümmert. Die Version, die er nun veröffentlicht hat, ist dann wohl exakt das Minimum von dem, was die Behörden unter Berufung auf den FOIA rausrücken müssen. Kein Punkt, kein Komma mehr als das. So what? Die CIA ist sowieso schon außen vor. Was will man erwarten.
Man gibt nichts freiwillig heraus, das unter Geheimhaltung steht oder in der Nähe solcher Themen. Nichts Besonderes, ganz normales Prozedere.


melden

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

06.05.2022 um 15:11
Zitat von GnupfGnupf schrieb:Es wurden ja schon mal Dokumente veröffentlicht. Ich habe mitbekommen, dass damals nicht wirklich alle Dokumete veröffentlicht wurden und die, welche man sehen durfte, an den entscheidenden Stellen der Text geschwärzt wurde. Warum?
Schon mal? Gefühlt werden seit Jahrzehnten immer wieder Ankündigungen zur Veröffentlichung von geheimen Dokumenten gemacht. Das ist doch jedes Mal das selbe. Im Vorfeld brodelt die Gerüchteküche und alle, die was mit der Szene zu tun haben, melden sich zu Wort und dann kommt endlich der Tag der Veröffentlichung und danach sind alle ähnlich schlau. Ja vielleicht..., wer weiß das schon..., könnte auch eine Finte sein (z.B. zur Erhöhung des Budgets einer bestimmten Organisation) usw.

So lange die Ufoszene bzw. das, was davon noch aktiv und übrig ist, nicht mal seriöser wird und nicht jedes Insekt und Fleck auf dem Foto gleich zum außerirdischen Raumflotte macht (mysteriöse Musikuntermalung nicht vergessen) und vor allem an den eigenen finanziellen Vorteil denkt, wird das leider nichts mehr mit der ganzen Ufologie fürchte ich.


1x zitiertmelden

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

06.05.2022 um 15:50
frage mich, was diese ganze streiterei soll?

keiner weiss genaueres und trotzdem wird aus allen rohren gefeuert, wer sich wie
und wo falsch ausdrückt.

um was geht's denn hier eigentlich?
:D
Zitat von Stan_MarshStan_Marsh schrieb:So lange die Ufoszene bzw. das, was davon noch aktiv und übrig ist, nicht mal seriöser wird und nicht jedes Insekt und Fleck auf dem Foto gleich zum außerirdischen Raumflotte macht (mysteriöse Musikuntermalung nicht vergessen) und vor allem an den eigenen finanziellen Vorteil denkt, wird das leider nichts mehr mit der ganzen Ufologie fürchte ich.
LOL ... diese erkenntnis sollte endlich mal bei allen "experten" angekommen sein!


melden

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

06.05.2022 um 19:24
@Alienp.

Die Ufologie ist vermutlich die missverstandenste Pseudowissenschaft überhaupt.

Es geht dabei ausschließlich und lediglich um die Untersuchung unidentifizierter Flugobjekte und die dazugehörigen Phänomene.

Dennoch wird immer wieder das Extraterrestrische, gar Aliens mit hineingezogen. Selbst in einigen Medienbereichen, von denen man annehmen könnte es ginge doch schon professionell zu, taucht immer wieder das Thema Aliens auf, sobald es um Ufos geht. Ist ja an sich nicht schlimm, aber wir sehen ja leider für welche allgemeine Verwirrung das sorgt.

Da tauchen dann Dokumente auf und weil dies oder das geschwärzt wurde, unterstellt man den entsprechenden Personen sofort, sie würden die Existenz von Aliens verheimlichen. Das hat sich durch die erste Ufo-Sichtung mit den damals auf diesen Vorfall stürzenden Medien und Sci-Fi-Filme(Hollywood) so in "unsere" Köpfe gebrannt, Ufos direkt in Verbindung mit Aliens zu bringen. Area51 und Roswell sind da der Spitzenreiter schlechthin.

All das Kommerzielle um den Roswell-Vorfall. Man hat direkt ungewollt das Grey-Gesicht vor Augen, sobald man daran denkt.

Ich befürchte sogar die Wenigsten wissen, dass Ufos rein gar nichts mit Aliens zu tun haben.🤔


1x zitiertmelden

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

06.05.2022 um 20:30
Zitat von GnupfGnupf schrieb:Ich habe mitbekommen, dass damals nicht wirklich alle Dokumete veröffentlicht wurden und die, welche man sehen durfte, an den entscheidenden Stellen der Text geschwärzt wurde. Warum?
Militärgeheimnisse, wie Nemon schon schrieb. Ich hatte kürzlich in ner anderen Diskussion die genaue Verordnung verlinkt, wonach die Textstellen geschwärzt wurden, falls es dich interessiert:

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs (Seite 228) (Beitrag von Nashima)


melden

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

06.05.2022 um 21:18
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Dennoch wird immer wieder das Extraterrestrische, gar Aliens mit hineingezogen. Selbst in einigen Medienbereichen, von denen man annehmen könnte es ginge doch schon professionell zu, taucht immer wieder das Thema Aliens auf, sobald es um Ufos geht. Ist ja an sich nicht schlimm, aber wir sehen ja leider für welche allgemeine Verwirrung das sorgt.
Wenn ich jetzt mal "die Medien" ausklammer, die irgendnen haltlosen Schmutz schreiben müssen - damit sich überhaupt noch iwer am Boulevard-Teil ergötzen kann hielte ich es für aufgesabbelte Scheuklappen, wenn außerirdsiches Leben in der Ufologie kategorisch ausgeschlossen würde, als wäre es ein Sakrileg sondergleichen derartige Ideen in den Mund zu nehmen. Ich kann sogar benennen wer diesen, meiner Meinung nach, eigennützigen Mumpitz warum vorgeschlagen hat, damit die Kanäle des Nachrichtendienstes nicht von non-hostile-objects überflutet werden:
REPORT OF SCIENTIFIC ADVISORY PANEL ON UNIDENTIFIED FLYING OBJECTS CONVENED BY OFFICE OF SCIENTIFIC INTELLIGENCE, CIA

We suggest that these aims may be achieved by an integrated program designed to reassure the public of the total lack of evidence of Inimical forces behind the phenomenon, to train personnel to recognize and reject false indications quickly and effectively, and to strengthen regular channels for the evaluation of and prompt reaction to true indications of hostile measures.

The "debunking" aim would result in reduction in public interest in "flying saucers" which today evokes a strong psychological reaction. This education could be accomplished by mass media such as television, motion pictures, and popular articles. Basis of such education would be actual case histories which had been puzzling at first but later explained. As in the case of conjuring tricks, there is much less stimulation if the "secret" is known. Such a program should tend to reduce the current gullibility of the public and consequently their susceptibility to clever hostile propaganda. The Panel noted that thegeneral absence of Russian propaganda based on a subject with so many obvious possibilities for exploitation might indicate a possible Russian official policy.
Quelle: http://www.cufon.org/cufon/robert.htm

Jetzt wäre die Frage legitim:
Ja und? Die wollten halt nicht, dass nicht jeder Schrott gemeldet wird, damit die Russen sie nicht mit Falschalarmen spamen können.
Nur:
We firmly believe that there is no residuum of cases which indicates Phenomena which are attributable to foreign artifacts capable of hostile acts, and that there is no evidence that the phenomena indicates a need for the revision of current scientific concepts.
Quelle: ebenda

Die CIA wusste also schon jener Zeit, dass UFOs, um was auch immer es sich handelt, non-hostile sind und konnten es sich deshalb überhaupt erst erlauben, die Sache über aufgebaute Medienenten in Schmutzblättern debunken zu lassen, weil sie Angst hatten, dass die anderen - also der Russe - das vllt. auch weiß (dass das Phänomen in dessen Gesamtheit non-hostile ist) und ihnen den Schritt vorraus eilt, indem dieser wie sie selbst bewusst Enten streut/zuspielt, um eine Massenpanik auszulösen, die evtl. Invasionspläne decken könnte.

Damit ist allerdings nicht die non-hostile Ursache des Phänomens als solches geklärt, sondern nur wie die Informations-Kriegsführung zwischen den USA und der Sowjetunion in den 50ern geführt wurde. Die ET-These wurde aus Angst abgeräumt, dass sie wer anders für eine Panik in der Bevölkerung benutzen könnte - nicht weil sie unplausibel war.


1x zitiertmelden

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

06.05.2022 um 21:24
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:die Sache über aufgebaute Medienenten in Schmutzblättern debunken zu lassen
Wo wurden denn in Schmutzblättern UFOs debunkiert?


melden

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

06.05.2022 um 21:27
@Nemon

Dort in Umlauf gebracht - mass media - um später debunked zu werden.
Puzzling at first but later explained.
Siehe zweites Quoting, dritter Absatz.

Edit: das erste Zitat stammt ja von hier


melden

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

06.05.2022 um 21:35
@Inv3rt
Puh. Um so viele Ecken komme ich gerade nicht hinterher. :sleepy:
Muss ich das Dokument in Gänze lesen? Wie ist es überhaupt einzuordnen.
Es gibt dermaßen viele Akten. Ist das jetzt eine maßgebliche Stelle?
Und kann man das nicht einfach so lesen, dass eine Normalität manifestiert wird? Da ist mir jetzt auf den ersten Blick viel Spekulation hinter bei dir...


melden

Pentagon veröffentlicht Dokumente 2022

06.05.2022 um 21:43
@Nemon

Mein Satzbau war scheiße, weil da der Einschub gefehlt hat.
Ich formuliere es mal um.
Die "Bild" als Synonym für Schmass-media bekommt einen Fall, von dem man vorher weiß, dass es eine Ente ist, zugespielt.
Alle regen sich auf. Nanu, was da bloß los. Aliens? Geht's los?
Danach wird die ganze Sache über offizielle Kanäle oder debunker als Ente entlarvt.
Damit wird die Leserschaft allmählich wie beschrieben "educated", dass Aliens Mumpitz sind und es keinen Grund zur Panik gibt, falls mal wieder was gesehen wird.
Es wird in der Folge nicht jeder Popanz gemeldet.
Die Kanäle bleiben frei für den Fall, dass da wirklich mal die ganzen Fallschirmjäger unterwegs sind.

Das ist btw der Bericht vom Roberston Panel.
Wikipedia: Robertson Panel


1x zitiertmelden