Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

7.680 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Außerirdische, Galaxie
sean
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 13:07
Link: www.lrt.mw.tum.de (extern)

Hallo ich bin neu hier und möchte euch hier was Interessantes vorstellen :
Diese web-sites verdeutlichen warum es keine Ausseriridschen ausser uns in unserer Galaxis gibt.Im Universum gibt es vermutlich noch andere Rassen diese werden wir aber nie treffen können.
Die folgenden sites der TU München veranschaulichen das Problem sehr gut und wiegen alle Argumente dafür und dagegen ab.Natürlich bleibt doch eine sehr kleine Chance bestehen das es doch was gibt .Ich meine in unserer Galaxis.
Im Universum gibt es vermutlich in fast jeder Galaxis Leben.
Aber bildet eure eigene Meinung.

Hier ein Ausschnitt :

"Selbst wenn die Wissenschaftler das Rätsel der Evolution von unbelebter Materie zur Intelligenz verstanden hätten, blieben noch viele Fragen offen und die Drake-Gleichung wäre weiterhin ein unverlässliches Werkzeug zur quantitativen Bestimmung von ETIs. Es gibt einfach immer noch zu viele Einflüsse, die bis heute unverstanden bleiben oder bis vor kurzen nicht einmal bekannt waren. So scheint es, dass ein großer Mond, wie ihn die Erde besitzt, unerlässlich für hochentwickeltes Leben ist, da nur er eine stabile Rotationsachse und damit gleichbleibende Klimaverhältnisse auf einem Planeten garantiert. Andererseits wissen wir heute, dass die Entstehung eines großen Mondes extrem unwahrscheinlich ist, weil er in den Urzeiten unseres Sonnensystems durch die Kollision der Erde mit einem anderen großen Planeten hervorging. Tatsächlich besitzt kein anderer Planet im Sonnensystem einen vergleichbar großen Mond. Genauso scheint die Existenz des großen Gasplaneten Jupiter für intelligentes Leben auf der Erde unabdingbar. Wegen der großen Schwerkraft, die der Jupiter auf seine Umgebung ausübt, hat er wohl sehr frühzeitig einen Großteil der umher schwirrenden Kometen aus dem Kuiper-Gürtel eingefangen und so die Frequenz ihrer katastrophalen Kollision mit der Erde, bei der alle höheren Lebensformen ausgelöscht werden, auf nur etwa eine pro 10-100 Millionen Jahre begrenzt. Computersimulationen ergaben, dass ohne den »Staubsaugereffekt« des Jupiters die Einschlagsrate von Kometen, die Leben zerstören können, etwa 1000 mal größer gewesen wäre als dies in der Erdgeschichte tatsächlich geschehen. Statt dessen wären diese Katastrophen also ungefähr alle 10 – 100 Tausend Jahre eingetre­ten, viel zu kurz, um nachhaltig höhere Lebensformen und somit intelligentes Leben zu entwickeln. Computersimulationen zeigen aber auch umgekehrt, dass zwei Gasplaneten von der Größe Jupiters ein für kleineren Planeten gravitativ instabiles Planetensystem erzeugten, in dem sie langfristig die aus dem System geschleudert würden. Ebenfalls das eindeutige Aus für Leben jeglicher Art auf diesen Planeten.

All diese Erkenntnisse, die erst neueren Datums sind, lassen darauf schließen, dass noch manch andere Bedingung in der Drake-Gleichung zu berücksichtigen ist, die die Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung zu technisch fortgeschrittenen Zivilisationen beeinflusst. Sie alle korrigieren die bisherigen, sowieso schon mageren Wahrscheinlichkeitsraten weiter nach unten, so dass zu befürchten ist, dass die vielleicht Handvoll Zivilisationen in unserer Milchstraße, die wir bisher noch für logisch möglich hielten, sich auf eine konkrete und definitive Zahl reduziert: Eins – Wir allein und sonst keiner."

Ich will von euch erfahren wie ihr das sieht oder ob die Vermutungen der Wissenschaftler nicht korrekt sind.Wenn ihr denkt das die nicht stimmen würde ich gerne erfahren was die nicht berücksichtigen.
Nun die Seiten von der TUM:
http://www.lrt.mw.tum.de/de/interessierte/fs_ausserirdische_intelligentes_leben.phtml
http://www.lrt.mw.tum.de/de/interessierte/fs_ausserirdische.phtml
http://www.lrt.mw.tum.de/de/interessierte/fs_ausserirdische_da_draussen_ist_keiner.phtml

Erstmals Grüße
sean


melden
Anzeige
veritas_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 13:10
Halle Newbie
Willkommen auf Allmy und oben Rechts ist die Suchfunktion!

Galaxis welche den von den ganzen?

Der Präsident hat’s auch getan ist keine Entschuldigung.
Auf den Alkohol – den Ursprung und die Lösung sämtlicher Lebensprobleme.
Wenn man Dummheiten macht, müssen sie wenigstens gelingen.


melden
sean
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 13:10
Link: www.lrt.mw.tum.de (extern)

Hier auch eine These das es unendliche viele Aliens gibt.


melden
sean
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 13:11
Unsere natürlich !


melden
veritas_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 13:14
Link: www.allmystery.de (extern)

Nach eine Bericht der welt und der nasa gibt es mehrere millionen ausserirdische kulturen!
Da die NASA dies durch aktuellste Forschung belegt können wir nur warten - oder sind sie bereits schon hier ?
Na jedenfalls schaut euch mal den link an !


Und an alle fanatischen Skeptiker:
Leben kann auch anders entstehen (siehe mattis krampfhafte überzeugungsversuche in seinen Unmöglichkeitsthreads der es als blödsinn abtut das leben auch auf basis anderer stoffe entstehen kann)--> Zitat :
"Eine Einschränkung allerdings gilt für Drakes Berechnungen: Er bezieht nur solches Leben ein, das - wie das irdische - auf Eiweiß und Kohlenstoff basiert und auf Wasser angewiesen ist. Intelligentes Leben, das etwa auf Schwefel und Silizium fußt, könnte also noch weitere Überraschungen bringen - wohl auch, was sein Aussehen und Verhalten angeht."
Ich hoffe das ihr endlich einsieht das ihr völlig falsch die Sache betrachtet habt !
Auszug aus einem andern Thread°

Der Präsident hat’s auch getan ist keine Entschuldigung.
Auf den Alkohol – den Ursprung und die Lösung sämtlicher Lebensprobleme.
Wenn man Dummheiten macht, müssen sie wenigstens gelingen.


melden
sean
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 13:16
Das ist aber auf die Drake-Gleichung bezogen.Und die stimmt nicht !


melden

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 13:21
@veritas_

Dann erkläre doch mal, inwiefern Leben auf Schwefel und siliziumbasis entstehen soll und wie das so funktionieren soll......


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)


melden
haeferl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 13:31
hmm... das könnte man doch alles in die dogmen der skeptiker verschiebn ;D
weils ziemlich um das gleiche geht?

aber poly erkläre mir mal pls wie so es funktioniert auf kohlnstoffbasis?
mir fehlt da der durchblick geb ich zu =) und kA

aber soviel ich bis jetzt aus diversen threads entnehmen konnte, um leben das auf kohlnstoffbasis basiert entstehn zu können, müssn erdenähnliche verhältnisse herrschn?!

hat man denn untersucht ob irgendwo unter anderen umständn, nicht leben das auf was anderem basiert entstehn kann?

leider versteh ich es ganz und gar nicht wie leben entstehn kann :D
deshalb würd mich eine kurze zusammenfassung erfreun
sprich warum wir aus kohlnstoff bestehn (kann man das so sagen?) und wie es halt dazu kommt :D

und nein poly ich mag nicht selbst googln =P bin zfaul =)
und nein ihr "dürfts nicht" zfaul sein mir das zu erklärn ^^


melden

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 13:32
Leben auf Siliziumbasis würde Quarzsand ausatmen... -.-

Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich lese was ich schreibe? Oo
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten... =P


melden

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 13:37
LOL :o)

Knapper kann man das nicht erläutern :o)

@haeferl
Sorry, aber ich kann dir jetzt keine Einführung in alle chemischen, biochemischen und physiologischen Prozesse geben, die das Leben auf unserer Erde charakterisieren...
...da muss ich schon an eine gewisse Eigenrecherche deinerseits appellieren, da du dir ja bestimmt auch denken kannst, dass das hier nicht mit zwei Worten beschrieben werden kann.

...aber wie schon Morpheus das mit seinem Beispiel erwähnt hat, gibt es nun mal chemische Anforderungen an das "Leben", die nicht von jedem chemischen Element erfüllt werden!

Gruss


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 13:37
>>> Leben auf Siliziumbasis würde Quarzsand ausatmen... -.- <<<

so ein tierchen hab ich zu hause, macht aber viel dreck....

Ist es verwerflich,
sich nach einem Licht zu sehnen,
wenn man im Schatten lebt?


melden
haeferl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 13:47
² poly
ja klar =) aber so ne kurze beschreibung wie von morph hätte greicht :D
darunter kann cih mir was vorstelln, auch wenn ich die chemische reaktion nicht wirklich nachvollzihen kann ;)

andre frage wäre ist kohlnstoff das einzige element das leben ermöglicht?
oder wissts ihr von nem element, das dann nicht sand :D sondern kA vielleicht helium oder xenon ausatmen würde?

wasserstoff ausatmen wäre wohl entwas gefährlich :D
also das können wir ja mal links liegn lassn


melden

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 13:48
so wie die wissenschaft vor 150 jahren behauptete dass es nicht möglich ist, mit maschinen zu fliegen. oder dass der mensch bei über 40 meilen innere verletzungen erleidet, so irrt sich die wisssenschaft heute uaf höherem niveau.

es ist noch gar nicht so lange her, da hiess es , die schallmauer lässt sich nicht durchbrechen. und heute is schon mach 15 möglich.

die wissenschaft geht immer davon aus, dass sie alle faktoren berücksichtigt hat, aber einen faktor, den man nicht kennt, kann man nicht berücksichtigen.

wer weis wass sich naturwissenschaftlich noch alles entdecken lässt. und vielleicht entdecken wir doch eines tages einen weg durch den raum zu reisen.

oder wir halten weiter unsere dogmen aufrecht, wie es bei der katholischen kirche schon seit 800 jahren üblich ist.

thesla hat die freie energie genutzt und bis zum heutigen tag wird das geleugnet.


melden
sean
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 13:54
das mit tesla ist ein anderes thema lieber shadow.
Ich will hier nur Wissen wenn ihr gegen diese Annahme der Wissenschaftler seid was das für Faktoren es nach eurer meinung sind die nicht berrücksichtigt wurden.
Besonder möchte ich hier diese Stelle hervorheben :
"Selbst wenn die Wissenschaftler das Rätsel der Evolution von unbelebter Materie zur Intelligenz verstanden hätten, blieben noch viele Fragen offen und die Drake-Gleichung wäre weiterhin ein unverlässliches Werkzeug zur quantitativen Bestimmung von ETIs. Es gibt einfach immer noch zu viele Einflüsse, die bis heute unverstanden bleiben oder bis vor kurzen nicht einmal bekannt waren. So scheint es, dass ein großer Mond, wie ihn die Erde besitzt, unerlässlich für hochentwickeltes Leben ist, da nur er eine stabile Rotationsachse und damit gleichbleibende Klimaverhältnisse auf einem Planeten garantiert. Andererseits wissen wir heute, dass die Entstehung eines großen Mondes extrem unwahrscheinlich ist, weil er in den Urzeiten unseres Sonnensystems durch die Kollision der Erde mit einem anderen großen Planeten hervorging. Tatsächlich besitzt kein anderer Planet im Sonnensystem einen vergleichbar großen Mond. Genauso scheint die Existenz des großen Gasplaneten Jupiter für intelligentes Leben auf der Erde unabdingbar. Wegen der großen Schwerkraft, die der Jupiter auf seine Umgebung ausübt, hat er wohl sehr frühzeitig einen Großteil der umher schwirrenden Kometen aus dem Kuiper-Gürtel eingefangen und so die Frequenz ihrer katastrophalen Kollision mit der Erde, bei der alle höheren Lebensformen ausgelöscht werden, auf nur etwa eine pro 10-100 Millionen Jahre begrenzt. Computersimulationen ergaben, dass ohne den »Staubsaugereffekt« des Jupiters die Einschlagsrate von Kometen, die Leben zerstören können, etwa 1000 mal größer gewesen wäre als dies in der Erdgeschichte tatsächlich geschehen. Statt dessen wären diese Katastrophen also ungefähr alle 10 – 100 Tausend Jahre eingetre­ten, viel zu kurz, um nachhaltig höhere Lebensformen und somit intelligentes Leben zu entwickeln. Computersimulationen zeigen aber auch umgekehrt, dass zwei Gasplaneten von der Größe Jupiters ein für kleineren Planeten gravitativ instabiles Planetensystem erzeugten, in dem sie langfristig die aus dem System geschleudert würden. Ebenfalls das eindeutige Aus für Leben jeglicher Art auf diesen Planeten.

All diese Erkenntnisse, die erst neueren Datums sind, lassen darauf schließen, dass noch manch andere Bedingung in der Drake-Gleichung zu berücksichtigen ist, die die Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung zu technisch fortgeschrittenen Zivilisationen beeinflusst. Sie alle korrigieren die bisherigen, sowieso schon mageren Wahrscheinlichkeitsraten weiter nach unten, so dass zu befürchten ist, dass die vielleicht Handvoll Zivilisationen in unserer Milchstraße, die wir bisher noch für logisch möglich hielten, sich auf eine konkrete und definitive Zahl reduziert: Eins – Wir allein und sonst keiner."

da keiner darauf bis jetzt eingegangen ist nochmal !


danke für die antworten !


melden

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 13:57
Hast du einen Links zu Tesla ernergienutzung, höre immer wieder davon aber man findet nicht viel.

Die Hölle zu meiner Linken - Das Paradies zu meiner Rechten- und hinter mir der TOD

aus der orange Katholischen Bibel


melden

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 13:59
Kann mir mal jemand erklären, was es mit den "versteckten" usern so auf sich hat?
Ich glaube da nämlich erneut einen der vielen Antigravitations-Fans (oder gar Identitäten) zu erkennen.....


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)


melden

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 13:59
Jetzt geht DAS wieder los... Früher war dies, früher war das... Früher hatten wir auch einen Kaiser... >_<

Vor 150 Jahren? Also 1855??? Schön wenn man mit Halbwissen prahlen kann und man nebenher keine Ahnung hat das die Gebrüder Mongolfiere am 4. Juni 1783 ihren ersten Heißluftballon stiegen liesen... -.-

Nur weiter so!


Naja... Und freie Energie... *wegrofl*

Abstruse Theorien die ja angeblich machbar sind, nur in der Theorie funktionieren und bis HEUTE noch KEINER bewiesen hat...

Ende der Beweisführung...

Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich lese was ich schreibe? Oo
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten... =P


melden
haeferl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 14:04
² morph

kursiv Abstruse Theorien die ja angeblich machbar sind, nur in der Theorie funktionieren und bis HEUTE noch KEINER bewiesen hat...

ist es nicht so das genau diese aussage auf die theorien anzuwendn is
wie "leben kann unmöglich auf andren planeten entstehn"

der einzige unterschied is
thesla sagt es wäre möglich und berechnet es...

andre berechnen das es unmöglich ist....


melden

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 14:08
mein biolehrer hat vor langer zeit mal gesagt, dass sich die evolution immer den gegebenen umständen angepasst hat. warum sollte die evolution auf andern planeten nich nen weg finden, eine spezies zu erschaffen, die lebensfähig ist?

nur weil wir uns das nicht erklären können?? nach unserem jetzigen kenntnissstand mag es sehr unwahrscheinlich sein, aber zum glück is der menschliche kentnissstand nicht all zu ernst zu nehmen.


melden

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 14:15
@ MorpheuS8382

bis heute....so schauts aus......

und wegen der sache mit dem halbwissen. es ist für meine aussage über haupt nicht wichtig ob es nun 150 oder 250 oder 400 jahre sind .
der punkt ist, dass man sich damals genauso geirrt hat, wie heute.


@polyprion

hab mich gesten mal aus langeweile versteckt....fülhst dich nu besser???

und zur erklärung, was er "auf sich hat": es gibt in den einstellungen ein häckchen zum anklicken. nich mehr und nich weniger.


melden
Anzeige
Fosolif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

29.09.2005 um 14:16
"Es gibt keine Ausserirdische in der Galaxis"

Höhöööö!!!
Ja, und die Erde ist noch immer eine Scheibe^^ :p

...einsam kämpfen wir gemeinsam für das eine...


melden
426 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt