Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

7.680 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Außerirdische, Galaxie

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

22.11.2005 um 18:24
"...alles auf der erde besteht aus atomen!selbst die erde!"


wow....das nenn´ ich mal´ne Neuheit...

Warum spielst du nicht mit Deinen Freunden ?

Die sind alle tot !


melden
Anzeige

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

22.11.2005 um 19:21
@revengefeind
Zufall?
Wir wissen doch gar nicht, wie die hominide Rasse intelligent wurde, bzw. was der Auslöser war (Evolutionsschub durch kosmische Strahlung?) . Wir wissen nicht ob wir die einzige intelligente LF im Universum sind.
Dein Zufallsfaktor bringt mich unweigerlich zu der Frage: "Gibt es eine Weltformel?" und somit zur Chaostheorie und ihre Gegner!
Wenn du komplexere LF für möglich hältst, warum verweigerst du dich dann einer ETI? Selbst ein Zufall läßt die Möglichkeit zu, daß er sich wiederholt.
Sogar auf unserem Planeten entsteht, unter für uns lebensfeindlichen Bedingungen, Leben (z.B. schwarzer Raucher). Dies eröffnet zumindest Möglichkeiten das Leben und vielleicht sogar Intelligenzen auf anderen Planeten entstehen kann.

Entscheidend ist nicht wann, sondern warum die Menschheit aufhören wird zu existieren.


melden

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

22.11.2005 um 20:11
Wir wissen da wir ins Weltall schauen das es 1000 Milliarden Galaxien gibt. Allein unsere Galaxie ( Milchstrasse ) hat 100 Milliarden Sterne ( Sonnen ).
Wo es Sterne gibt , gibt es auch Planeten. Planeten haben Monde. Und All dies
besteht im großen und ganzen aus dem selben material. Auf der Erde ist Leben entstanden und die ist erst 4 Milliarden Jahre alt im gegesatz zu anderen Planeten die bestimmt noch viel älter sind. Das sind alles Unglaubliche Zahlen und Fakten. Wir Kleinen beschränkten Menschen Leben nur etwa 80 Jahre.
80 Jahre Entwicklungsgeschichte sind nichts im gegensatz zur Entwicklungsgeschichte unserer Galaxie. Bin davon überzeugt das es andere Zivilisationen auf anderen Planeten oder Monden gibt irgendwo in unserer Galaxies. Man Leuts wär doch ein Absurdes Universum wenn´s nich so wär.


melden
science
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

22.11.2005 um 20:23
nur wird leider diese information vorenthalten (jedenfalls offziell)


melden
grevenbroich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

22.11.2005 um 20:46
@Lamm

---->Wo es Sterne gibt , gibt es auch Planeten. Planeten haben Monde. Und All dies
besteht im großen und ganzen aus dem selben material. Auf der Erde ist Leben entstanden und die ist erst 4 Milliarden Jahre alt im gegesatz zu anderen Planeten die bestimmt noch viel älter sind. Das sind alles Unglaubliche Zahlen und Fakten.<-----

Das sollen also Fakten sein . Leider sind deine sogenannten Fakten, komplett falsch .


melden

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

22.11.2005 um 21:11
@grevenbroich
Ich wünschte du würdest einmal deine Meinung zum Thema, mit evtl. Begründung einfließen lassen. Das könnte eine interessante Diskussionsgrundlage sein.

Entscheidend ist nicht wann, sondern warum die Menschheit aufhören wird zu existieren.


melden
grevenbroich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

22.11.2005 um 21:32
@Nidhögg

Aber gerne .

User Lamm gab folgendes zum besten :

-------->Bin davon überzeugt das es andere Zivilisationen auf anderen Planeten oder Monden gibt irgendwo in unserer Galaxies. Man Leuts wär doch ein Absurdes Universum wenn´s nich so wär.<---------


So einfach wie es sich so mancher vorstellt, ist es aber nicht .

Das Problem liegt auf Seiten der Biologie im Informationssprung, den der Übergang von den einfachen Amino­säuren, zu den komplexen Reproduktionsstrukturen zu vollziehen hat und ausmacht.

Nehmen wir eine der einfach­sten, bekannten, autonomen Reproduktionsmechanismen, das Bakterium Escherichia coli.
Es enthält mit seinen etwa 2500 Genen eine Informationsmenge von etwa sechs Millionen Bits. Um eine solche Informationsmenge durch Zufall aus Aminosäurenbasen der irdischen Ursuppe zusammen­zubauen, wären etwa

10 hoch 1.800.000 Jahre notwendig gewesen !
Das ist eine 1 mit 1,8 Millionen Nullen !

Um sich diese unvorstellbar große Zahl zu vergegenwärtigen, nehmen wir an, dieser Prozess wäre auf jeweils einem Planeten aller im sichtbaren Teil unseres Universum enthaltenen Sterne, das sind etwa 10 hoch 22 Sterne, gleichzeitig abgelaufen.
Dann würde es immer noch 10 hoch 1.799.978 Jahre dauern, bis auf irgendeinem dieser Planeten durch Zufall ein Bakterium E. coli entstanden wäre !

Auch primitivere, nichtautonome Lebensformen, wie etwa Viren mit nur 50 lächerlichen Genen, bräuchten immer noch ca. 10 hoch 36.000 Jahre und änderten im Prinzip nichts an diesem Faktum.

Mit anderen Worten :

Es grenzt an ein Wunder, dass durch einen solchen Prozess die DNA eines ersten primitiven, sich selbst reproduzierenden Lebewesens, direkt entstand. Wir können angesichts dieser überwältigenden Unwahrscheinlichkeit mit Gewissheit sagen, dass die Erde der einzige Planet im Universum ist, auf dem dieser Prozess je stattgefunden hat !

Dies nur mal so aus rein biologischer Sicht .

Es ist also verkehrt, aufgrund einer Vielzahl von Sternen im Universum, automatisch auf Leben zu schliessen .


melden

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

22.11.2005 um 22:09
@grevenbroich
Aufgrund der angegebenen Jahre muß man davon ausgehen das besagter Prozeß zu unseren Gunsten beeinflußt wurde. Wie aber? Vielleicht gab es Genveränderungen durch die von mir schon erwähnte kosmische Strahlung. Das wäre dann nicht unbedingt ein Wunder, sondern könnte an vielen Orten im Universum für die Entwicklung von Leben verantwortlich sein.

Entscheidend ist nicht wann, sondern warum die Menschheit aufhören wird zu existieren.


melden

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

22.11.2005 um 22:41
@grevenbroich

Sag doch einfach das Du ein Kreationist bist und man weiß woran man bei Dir ist.

"Es ist Unsinn, sich in Fragen der Wahrheit darauf zu berufen, dass man etwas glauben müsse - denn etwas wird nicht dadurch wahr, dass man daran glaubt."
Konfuzius

"Es geschieht oft, daß ein universaler Glaube [...] in einem späteren Zeitalter so greifbar zur Absurdität wird, daß die einzige Schwierigkeit darin besteht, zu verstehen, wie eine solche Idee jemals glaubwürdig erscheinen konnte."


melden
calimero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

22.11.2005 um 23:20
Also es ist absurd zu sagen. Wir sind alleine im Weltall.

Milliarden von Sternen. Um jeden dieser Sterne Kreisen irgendwelche Planeten.

Da muss doch was sein.

Ein Paar Trilliarden Planeten und wir sind die einzigen Inteligenten. LOL

Schaut mal durch ein Teleskop. Schaut in die Richtung wo ein Stern zu sehen ist mit blossen Auge. Ihr werdet Staunen. Da sind ja noch mehr. *g*

Am Anfang erschuf der Mensch Gott.

Friedrich Nietzsche


melden

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

22.11.2005 um 23:50
@ Grevenbroich

DANKE für deine Meinungsäuserung über meine Fakten. Diese Fakten stammen aus Büchern übers Universum und über Planeten. Das was Wissenschaftler bis jetzt übers ALL und das was darin abgeht Erforscht haben. Diese zahlen über Galaxien, Sterne u. Planeten sind zwar circa 1000 Milliarden u.s.w. Aber was soll daran Falsch sein. Was siehst du den wenn du in den Himmel bei Nacht schaust. Taschenlampen oder was. Meine Fakten bezogen sich ganz einfach auf die Unfassbare Anzahl der Galaxien und Sterne ( wiederhol würg ).
Un da soll sich keine andere Zivilisation Entwickelt haben ?
Un zu deiner Bakterien Ursuppen Theorie möchte ich sagen das wir erst seit kurzem wissen das sich solche Bakterien an orten Entwickelt haben wo der Mensch es nie ( niemals ) für möglich gehalten hat. Also warum nicht auch an anderen Orten in dieser Galaxie. Den dir ist doch bewusst das die gleichen Elementaren Stoffe die es auf der Erde gibt Überall im Universum Vorhanden sind. Biologische vorgänge finden hier auf der Erde statt un genau so woanders.
Alles Natürlich Verstescht.
Schade das du nicht dran glauben möchtes. Dann bleib halt allein im Universum


melden
grevenbroich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

23.11.2005 um 02:14
Was nützen die schönsten Ausführungen und einfachsten Erklärungen, wenn diese sowieso ignoriert oder nicht verstanden werden .
Aber ich dachte mir schon das es nichts bringt . Glaubt also ruhig schön weiter an andere Zivilisationen, Ausserirdische, Aliens und all den anderen Hokuspokus .
Die Realität sieht allerdings anders aus aber stört sich nicht die Bohne daran, an was aus purere Unwissenheit so alles geglaubt wird .

Noch ein paar Sätze zu Lamm :


Wo es Sterne gibt , gibt es auch Planeten.
Falsch !

Planeten haben Monde.
Falsch !

Und All dies besteht im großen und ganzen aus dem selben material.
Falsch !

Auf der Erde ist Leben entstanden und die ist erst 4 Milliarden Jahre alt... Falsch !

....im gegesatz zu anderen Planeten die bestimmt noch viel älter sind.
Falsch !

Das sind alles Unglaubliche Zahlen und Fakten.
Falsch ! Das ist alles Blödsinn .

----->Un zu deiner Bakterien Ursuppen Theorie möchte ich sagen das wir erst seit kurzem wissen das sich solche Bakterien an orten Entwickelt haben wo der Mensch es nie ( niemals ) für möglich gehalten hat.<-----

Und !??? Was hat das eine mit dem anderen zu tun ? Ach ja,...stimmt,....gar nichts . Hauptsache man babbelt irgendetwas daher .


Und genau diese Leute sind es immer wieder, die keine Ahnung haben wovon sie reden aber der Auffassung sind, das irgendetwas, was auch immer, so und so sein müsste, anstatt mal auf Leute zu hören, die sich damit auskennen .

Schlage vor sich ersteinmal zu informieren, bevor man alberne Thesen aufstellt wie : " Da Muss doch es doch noch andere geben " .

Das muss es ebend nicht ! Das Gegenteil ist um ein Trilliardenfaches und mehr wahrscheinlicher .


@calimero

---->Also es ist absurd zu sagen. Wir sind alleine im Weltall.<----

Falsch !

Es ist absurd zu sagen, das wir nicht allein sind !



@Nidhögg

Um es kurz zu machen : Das in diesem Universum überhaupt etwas " ist " , ist bereits mehr als erstaunlich . Das sich in diesem Universum allerdings auch noch auf wenigstens einem Planeten Leben entwickelt hat, ist weit mehr als nur erstaunlich, weil es nämlich eigentlich so gut wie ausgeschlossen ist . Daher ist auch nicht davon auszugehen, das sich dies irgendwo wiederholt hat und zwar nicht nur aus biologischer-, sondern auch aus physikalischer wie auch chemischer Sicht .


melden

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

23.11.2005 um 06:17
@grevenbroich
Zitat: "Auf der Erde ist Leben entstanden und die ist erst 4 Milliarden Jahre alt... Falsch !
....im gegesatz zu anderen Planeten die bestimmt noch viel älter sind. Falsch !"

Nun, dann erleuchte uns mit deinen Kenntnissen!
Meiner Info nach ist das Univesum ca. 13,7 Milliarden Jahre alt, wenn man von einem Urknall ausgeht und die Erde soll ca. 4,5 - 4,6 Milliarden Jahre alt sein. Mit den Hubble-Weltraumteleskop hat man Fotos vom Entstehen und Sterben diverser Sterne machen können. Das zum unterschiedlichen Alter.

Zitat: " Daher ist auch nicht davon auszugehen, das sich dies irgendwo wiederholt hat und zwar nicht nur aus biologischer-, sondern auch aus physikalischer wie auch chemischer Sicht."

Deine biologische Sicht kenne ich nun, wie sieht es mit den beiden Anderen aus.

Entscheidend ist nicht wann, sondern warum die Menschheit aufhören wird zu existieren.


melden

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

23.11.2005 um 06:55
ihr macht mir kopfschmerzen^^

Dr. Martens Beat, Dr. Martens Beat
Der Klang einer Stahlkappe, die dich in die Fresse tritt
Dr. Martens Beat, Dr. Martens Beat,
das ist der Tanz, den wir tanzen, wenn es einmal Prügel gibt


melden

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

23.11.2005 um 10:12
"Wir wissen doch gar nicht, wie die hominide Rasse intelligent wurde, bzw. was der Auslöser war (Evolutionsschub durch kosmische Strahlung?)"

Doch, dazu gibt es einige schlüssige Veröffentlichungen, die als sehr wahrscheinlich anzusehen sind.

Hat etwas mit einer Umstellung des Hormonhaushaltes und der Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit zu tun...
(Previc, G. H. (1999). Dopamine and the Origins of human Intelligence. Brain and Cognition Vol. 41, 3: 299-350. )

Gruss


Ich kann es nicht vertragen, wenn die Leute aus ihrer Dummheit ein Schicksal machen.(Kurt Benesch)


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

23.11.2005 um 11:23
moin

grevenbroich,
alle thesen, die du als falsch bezeichnest sind eben nicht : falsch.

und dein rechenbeispiel, wie unmöglich es denn sei, dass sich soetwas unglaubliches wie leben auf anderen planeten entwickelt haben könnte ,
wird durch ein einziges beispiel ad absurdum geführt : die erde

buddel


melden
grevenbroich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

23.11.2005 um 14:13
@buddel

Alle Thesen die ich als falsch bezeichnet habe sind ebend wohl falsch, weil die Erde nun einmal nicht 4 Milliarden Jahre, sondern wie Nidhögg es bereits schrieb, 4,5 - 4,6 Milliarden Jahre alt . Es gibt auch nicht um jeden Stern Planeten und nicht um jeden Planeten kreist ein oder mehrere Monde . Falls ich mich irren sollte, nenne mir bitte den oder die Namen des oder der Monde, welche um Merkur oder Venus ihre Bahn ziehen . Es gibt auch nicht zwangsläufig Planeten, welche viel älter als die Erde sind . Ganz im Gegenteil ! Die Galaxie in der wir Leben ist eine der ersten und ältesten dieses Universums . Es ist also daher eher nicht davon auszugehen, das es Planeten gibt, die deutlich älter sind . Es ist ebenso falsch zu behaupten, das alles weitestgehend aus dem gleichen Material besteht es sei denn, man bezeichnet beispielsweise H und AU als gleich und ignoriert dazu noch komplett die Aggregatzustände . Oder aber man schmeisst Schwefeldioxid, Stickstoffoxide, Kohlenstoffdioxid, Metallhydroxide, Carbonate, Alkane, Alkene, Alkine, wie Methan, Propan, Ethen, Ethin oder auch Polymere und Polykondensate usw.usw. in einen Topf . Dann mag alles gleich sein . ;-)

Mit meinem Rechenbeispiel wollte ich an sich zum Ausdruck bringen, das sich die Entstehung von Leben als äusserts schwierig gestaltet und eher nicht davon auszugehen ist, das sich diese komplexen Vorgänge irgendwo wiederholt haben . Wie ich bereits sagte, steht hier auch noch die Physik und die Chemie im Raum, welche die Wahrscheinlichkeit für Leben, um ein vielfaches weiter einschränken, wobei zum Beispiel die kosmische Strahlung für die Entwickelung von Leben, ganz und gar nicht zuträglich ist . Man nehme es mir bitte nicht übel, das ich das nicht im einzelnen erkläre, da dies viel zu umfangreich ist und hier den Rahmen und die Fähigkeit des Nachvollziehends sprengen würde .

Einfachst erklärt : Normalerweise dürfte auch niemand sechs Richtige im Lotto haben . Dennoch passiert es . All dies hat etwas mit Wahrscheinlichkeiten und Volumengrössen per Zeit zu tun und dürfte für hier, etwas schwierig zu verstehen sein, darum spare ich mir auch hier, jede weitere Erklärung .

Das Beispiel des Aliengläubigen und des Lottospielers ist allerdings für das folgende Phänomen wieder ausgezeichnet hernehm- und recht einfach erklärbar . So hofft doch jeder Lottospieler auf die berühmten Sechs + Superzahl, obwohl die Chance darauf verschwindenst gering ist . Trotzdem glauben die Leute Woche für Woche erneut an den " grossen Wurf " . Sinnvoll und richtig wäre es, ebend nicht daran zu glauben aber Menschen haben sich schon immer an die aller kleinsten Strohhalme geklammern und seien sie auch noch so dünn und zerbrechlich . Bei den meisten Menschen ist dieses Phänomen allerdings auf blankes Unwissen oder Ignoranz zurück zu führen .

Leider lässt sich der allergrösste Teil dieser Menschen immer und immer wieder aufs neue enttäuschen, das man schon meinen muss, masochistische Züge erkennen zu können .

Kurz um : Wer an ausserirdisches Leben glauben möchte, der soll dies so machen . Wer an sechs Richtige im Lotto glaubt, der soll dies so machen .
Die Chance, das etwas davon zutrifft, ist allerdings viel kleiner, als nur winzig klein .

Andere können es also halten wie sie wollen, allerdings halte ich mich, für meinen Teil lieber an Dinge, deren Chance auf Zutrefflichkeit und/oder Existenz, etwas höher liegen als Null Komma Nix .

Man nennt das auch Logik .


melden

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

23.11.2005 um 14:17
@ buddel

>> Und dein Rechenbeispiel, wie unmöglich das Leben denn sei, dass sich so etwas unglaubliches wie Leben auf anderen Planeten entwickelt haben könnte, wird durch ein einziges handfestes Beispiel ad absurdum geführt, nämlich durch unseren eigenen Planet Erde! <<


So ist es, da muss ich dir jetzt auch einmal völlig Recht geben...schön!! :-))


Die Ergebnisse und Rechenmodelle unserer Biologie oder Lebenswissenschaft, laufen entgegen den hier auf unserer Erde vorfindenden Tatsachen, dass es ca. 6 Milliarden Menschen gibt, die vielen verschiedenen Kulturen angehören, die auch verschiedenartig sind, dass es viele Millionen Tierarten und auch viele Millionen Pflanzenarten hier alleine schon auf unserer Erde gibt.

Eigentlich eben halt ein großer Widerspruch zu unsere Realtität, die wir ja alle, ein jeder Mensch von uns, wahrnehmen kann.

:)

In der Gesamtheit aller Informationen liegt die Fülle der universellen Wahrheit!


melden

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

23.11.2005 um 14:25
Oh, NIXRaffael!!!!


Mal wieder die übliche Lächerlichkeit....
Wir reden immer noch von 6 Milliarden Individuen der Art H. sapiens und nicht von 6 Milliarden Menschenarten hier....

"Die Ergebnisse und Rechenmodelle unserer Biologie oder Lebenswissenschaft, laufen entgegen den hier auf unserer Erde vorfindenden Tatsachen,"
Red nicht von Dingen, von denen du mehrfach nachweislich nicht den Hauch einer Ahnung hast.
Deine Ansichten sind eine Beleidigung für jeden halbwegs gebildeten Menschen.


Was machen die Bläh-Wichtel?


Ich kann es nicht vertragen, wenn die Leute aus ihrer Dummheit ein Schicksal machen.(Kurt Benesch)


melden
Anzeige

Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis

23.11.2005 um 14:30
soso
"Deine Ansichten sind eine Beleidigung für jeden halbwegs gebildeten Menschen. "
somit für dich nicht Polyprion. also wo ist das problem ?
soso

Völlig frei wird der Mensch nur dann, wenn es ihm einerlei sein wird, ob er lebt oder nicht. Das ist das Ziel aller Bestrebungen. [Fjodor Dostojewski]


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt