Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

253 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ufos, Sichtungen, Buzz Aldrin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

10.04.2014 um 15:58
Scheinbar? Anscheinend? Oder wirklich?

"Scheinbar" ist ein Synonym für:
angeblich, nicht eigentlich, nicht wirklich, vorgeblich, vorgetäuscht, eingebildet, falsch, fiktiv, fälschlich, gedacht, hypothetisch, illusorisch, imaginär, irreführend, täuschend.

Ich nehme daher an, Du meinst "anscheinend"?


melden

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

10.04.2014 um 16:02
@Jayman

und WIE und WO werden diese "Geräte" angebracht?

Wobei klar und deutlich zu sehen ist, dass der Mensch nicht "unsichtbar" wird. Die Reflexion ist zu erkennen und somit zu lokalisieren.


melden

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

10.04.2014 um 16:04
@off-peak
Die Bezeichnung IR seht für den gesamten Spektralbereich von 780nm bis 1mm.
Dieser Bereich untergliedert sich in 3 Gruppen NIR,MIR,FIR. Der Beginn bei 780nm ist sichtbar für die meisten Menschen. Im übrigen ist das wissenschaftlich fundamentiert.


1x zitiertmelden

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

10.04.2014 um 16:05
Und ehrlich gesagt, dazu braucht man kein Infrarot, es genügt ne einfache Lampe. Im Übrigen senden IR Lampen nicht nur IR aus, wie man an IR Strahlern gut sehen kann.


melden

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

10.04.2014 um 16:06
@off-peak

Einfach mal auf den Link klicken!


melden

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

10.04.2014 um 16:06
Mit Infrarot gegen Überwachungskameras!
Scheinbar gibt es sogar einen entsprechenden Markt dafür
Ja, für IR Überwachungskameras! Das sind diejenigen, die auch im Dunklen sehen können, indem sie selbst ein wenig IR aussenden. Probiere die Dinger doch mal an Deiner Digikam aus oder überfalle mal mit so einem Ding die Bank Deiner Wahl. Mal sehen, ob die Fahndungsfotos dann wirklich unbrauchbar sind...


melden

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

10.04.2014 um 16:26
@factor
Zitat von factorfactor schrieb:Die Bezeichnung IR seht für den gesamten Spektralbereich von 780nm bis 1mm.
Dieser Bereich untergliedert sich in 3 Gruppen NIR,MIR,FIR. Der Beginn bei 780nm ist sichtbar für die meisten Menschen. Im übrigen ist das wissenschaftlich fundamentiert.
Dem widerspricht auch keiner. Aber es ändert nichts an der Tatsache, dass der Mensch Etliches dieser Strahlung, kurz IR genannt, eben NICHT sehen kann.

Somit ändert sich auch an der Logik, dass UFOs, die, weil sie unsichtbares Licht aussendeten, und somit eventuell [*] unsichtbar wären, eben gerade deshalb nicht gesehen werden könnten, nichts.
Denn, wenn sie aus irgendeinem Grunde nicht gesehen werden können, na, dann sieht sie auch keiner.

Aber dann würde sie auch keiner melden und keiner fotografieren, und dann müsste auch niemand den Blödsinn schwurbeln, dass man sie auf Fotos nicht sehen könnte, weil sie IR aussenden.

Was wiederrum, wie @Jayman gerade so schön zeigte, erneuter Quatsch ist, denn es gibt ja Kameras, oder IR Filme für analoge Kameras, die eben IR Licht aufnehmen können.

Im Gegentum, sendeten sie NIR aus, dann könnten wir und jede 08/15 Kamera sie ja auch wieder sehen, gelle?

So oder so, beisst sich des Schwurbler´s Katze in des Unfug´s Schwanz. :)





[*] "eventuell" deshalb, weil ja das Aussenden von IR nicht bedeutet, das der Rest des UFOs nicht im sichtbaren Spektrum des Lichts zu erkennen wäre. Zum Vergleich sei noch mal an @Jayman ´s Einwurf erinnert: wir sehen trotz Lichtlein auf den Köpfen nach wie vor den Menschen.

"Total unsichtbar" ginge nur, wenn das gesamte UFO ein heißer Ofen wäre, sprich: nur aus Wärme bestünde. In welchem Fall man es aber von der Sonnenwärme nicht mehr unterscheiden, sprich: schon wieder mal nicht sehen könnte.

Aber, Du kannst ja auch einen Heizkörper immer noch sehen, auch wenn er schon heiß ist und demnach IR aussendet. Unsichtbare Strahlung macht die Dinge im im ansonsten sichtbaren Bereich nicht unsichtbar.

Unkenntlich, möglicherweise ja, aber nicht unsichtbar. Im Falle eines solchen Falles sieht eine entsprechende Kamera dann eben das IR Licht als solches.

Wenn dieser Schwurbel-Blödsinn richtig wäre, dann würde es ja völlig genügen, sein Alu-Hütchen mit ner Heizspirale zu versehen, und schon hätte man die perfekte Tarnkappe. :)


melden

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

10.04.2014 um 16:55
@off-peak

Ich habe nirgends behauptet, ich wäre ein Experte, ich habe lediglich geschrieben, dass der erste Link gleich ausgespuckt hat, dass sich Überwachungskameras durch IR beeinflussen lassen, wie genau das funktioniert, habe ich nicht näher gelesen.
Hättest du einfach auf den Link geklickt, hättest du nicht solche sinnlosen Romane schreiben müssen.
Ich habe nichts von unsichtbaren UFOS geschrieben.


2x zitiertmelden

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

10.04.2014 um 17:02
Zitat von RoydigaRoydiga schrieb:Hättest du einfach auf den Link geklickt, hättest du nicht solche sinnlosen Romane schreiben müssen.
Statt rumzupöbeln, hättest du den - ganz und gar nicht sinnlosen - Beitrag zum Anlass nehmen können, über die Ufo Bilder zu diskutieren oder über Leslie Keans Arbeitsweise.


melden

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

10.04.2014 um 17:14
@Roydiga
Zitat von RoydigaRoydiga schrieb:Ich habe nirgends behauptet, ich wäre ein Experte,
Das habe ich auch nicht behauptet. Denn hättest Du einen Tau von Ahnung, hättest Du diesen Blödsinn gar nicht erst gepostet.

Und wenn Dir Texte, die bei Weiten nicht nur für Dich alleine gedacht sind, zu lang sind, oder Du einer längeren Argumentation nicht folgen kannst, dann lass es einfach, oder frag einfach nach. Das ist für die Diskussion allemal förderlicher als pampig zu werden.

Es ist nicht meine Schuld, dass ich Fehle in Deiner Argumentation entdecke.


1x zitiertmelden

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

10.04.2014 um 21:13
@xpq101

Irgendwie schießt du den Argumentenvogal ab!
Das Thema über Patrick Marechal hatten wir ja schon ( Diskussion: Warum wird es immer weniger? (Beitrag von xpq101) ) und das führt auch zu nichts weiter. Er selber hat es ja vorgesehen, lieber abzutauchen anstatt sich der Diskussion zu stellen und Ziegen/vorführen/nachstellen wollte er schon gar nichts. Da tauchte er lieber ab.
Nach dieser Argumentation ist nahezu JEDER Buchautor der Grenzwissenschaften ein Lügner da sie sich nicht mit uns unterhalten wollen :(

Aber geil finde ich, dass du -da gibt es noch so einen, der heißt Wolfgang L., das ist ein Facebook-Troll der weiß, wie du, auch immer alles besser. Man könnte vor seinen Augen die Pyramiden bauen, der würde es noch immer abstreiten!

Zu deinem zweiten Bild:

Die Aussage die darunter steht bezieht sich auf das erste Bild welches, laut eines Physikers einen Elektromagnetischen Antrieb haben solle. Sowas lässt von auf Bildern gar nicht ablesen, schon gar nicht bei solch mieser Qualität.

@off-peak
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Es ist daher unmöglich, ein UFO zu sehen, dass komplett von IR umgeben wäre.
Der erste Teil der Aussage ist richtig, der zitierte Teil jedoch nicht :D

@Jayman

Ich weiß zwar nicht was dein Link soll aber er beweist sehr anschaulich, dass das ganze gesafte um unsichtbare Ufos durch IR absoluter Dummfug ist!


1x zitiertmelden

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

10.04.2014 um 21:21
@zwiebelmett
Zitat von zwiebelmettzwiebelmett schrieb:Der erste Teil der Aussage ist richtig, der zitierte Teil jedoch nicht
Welcher zitierte Teil?


melden

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

10.04.2014 um 22:51
@moric
Zitat von moricmoric schrieb:Meinst du denn, es ist völlig verschwendete Zeit, oder gibt es da wenigstens ein, zwei Fälle, die einem Skeptiker Rätsel aufgeben können?
Sagen wir mal so: das Buch ist so geschrieben, dass es Rätsel aufgibt ;)

Wirklich großartige Erkenntnisse finden sich darin nicht, wenn Du mich fragst, aber das ist nur meine persönliche Meinung.

Aber wenn Du einfach nur gut unterhalten werden willst, dann lohnt es sich auf jeden Fall, es zu lesen ;)

Ich denke, es ist wohl am besten, Du bildest Dir Deine eigene Meinung, weil wie Du siehst, hat jeder eine andere dazu ;)


melden

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

11.04.2014 um 12:11
@off-peak
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Es ist nicht meine Schuld, dass ich Fehle in Deiner Argumentation entdecke.
nun @Roydiga hat aber genau den richtigen punkt getroffen ...du leider nicht. es geht nämlich um kontraste und lichtempfindlichkeiten auf fotos. gerade in dunkler /lichtschwacher umgebung sein bspe zeigen ja exakt das IR licht dieses überblendet und genau das steht auch so im buch drin und nicht das flugobjekte damit unsichtbar werden! es ist eh nur ein nebensatz unter einer längeren erklärung warum viele dieser bilder nunmal nix brauchbares zeigten ausser diffusse lichtflecke.. daran was kean schrieb ist aber nix auszusetzen


1x zitiertmelden

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

11.04.2014 um 13:05
@off-peak

An meiner Argumentation ist nichts Fehlerhaftes, du bist nur anscheinend zu faul auf den von mir geposteten Link zu klicken oder du stellst dich absichtlich dumm.
Kannst du mir bitte den von mir geposteten " Blödsinn" zitieren, dann wüsste ich auch, was für dich unter dieser Kategorie fällt.


Die Aussage war, dass für jeden, der sich mit Fotografie beschäftigt, klar wäre, dass es Schwachsinn ist, Kameras mit IR zu beeinflussen.
So.
Der von mir gepostete Link widerlegt diese Aussage, nicht mehr und nicht weniger.
Entweder hast du das alles nicht verstanden oder es gelten die oben genannten Aussagen.
MfG


melden

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

11.04.2014 um 13:53
smokingun schrieb:
es geht nämlich um kontraste und lichtempfindlichkeiten auf fotos. gerade in dunkler /lichtschwacher umgebung sein bspe zeigen ja exakt das IR licht dieses überblendet und genau das steht auch so im buch drin und nicht das flugobjekte damit unsichtbar werden!
Ich gehe mal davon aus, dass folgendes ein wörtliches Zitat aus Kean's Buch ist
Zitat von MarougeMarouge schrieb: "Laboruntersuchungen haben ergeben, dass dies wahrscheinlich an der Wirkung von Infrarotlicht lag, von dem das UFO umgeben war. Solches Infrarotlicht kann sogar ein Objekt auf einem Foto völlig verschwinden lassen. Das könnte einer der Gründe sein, warum die Ermittler während der belgischen Welle so wenige brauchbare Bilder bekamen und warum allgemein echte UFO-Bilder viel seltener sind, als man es erwarten könnte."
Also hier steht nicht "das IR dieses überblendet", sondernd da steht ""...kann ein Objekt verschwinden lassen..."
Ich würde die Formulierung als "unsichtbar machen" interpretieren, sonst hätte man formulieren müssen "unkenntlich machen" statt "verschwinden lassen".

Der Punkt ist nur: Das ist Unsinn, falls die Bilder nicht mit speziellen IR Kameras gemacht wurden, denn wie Off-peak schon richtig feststellte, ist IR für normale Kameras gar nicht sichtbar.

Im Gegenteil, man braucht spezielle Filter um IR überhaupt sichtbar zu machen.
In der Analogfotografie können im nahen infraroten Bereich bis 820 nm sensible spezielle Schwarzweißfilme eingesetzt. Das sichtbare Licht wird durch Kamerafilter gänzlich oder zum Großteil mit Rotfiltern ausgeschaltet.
Wikipedia: Infrarotstrahlung
Wenn es wirklich ein sich mit IR umgebendes Ufo wäre, müsste der Rest des Bildes ja scharf sein.
Ich würde meinen Allerwertesten darauf verwetten, dass die unbrauchbaren Bilder einfach deshalb unbrauchbar sind, weil die Leute keine besonders Lichtempfindlichen Filme des nachts hatten und die Bilder einfach unscharf sind.

Ich bin kurz davor mir das Buch zuzulegen und mal Kapitel für Kapitel durchzugehen. :D


1x zitiertmelden

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

11.04.2014 um 16:54
@Roydiga
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:nun @Roydiga hat aber genau den richtigen punkt getroffen
Nein, hat er nicht, da er ungeniert alles missachtet, was ich korrekterweise ausgeführt habe.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb: gerade in dunkler /lichtschwacher umgebung sein bspe zeigen ja exakt das IR licht dieses überblendet und genau das steht auch so im buch drin und nicht das flugobjekte damit unsichtbar werden!
Auch eine Überblendung kann man sehen, eine Blendung macht ja, wie Du richtig fest stelltest, nicht unsichtbar. Da sie selbst aber auch nicht unsichtbar ist, zeigt sie sich eben als ... Blendung.
Das sind helle diffuse FLECKEN, die als helle diffuse FLECKEN echt zu sehen sind.

Soweit sind wir uns ja einig, aber denken wir ein bisschen weiter:

Zum Einen eklärte @Konfuse bereits, dass nur IR fähige Kameras (oder Filme) auch in der Lage sind, IR bzw dessen Reflexionen (die ja auch IR sind) auf zu nehmen, und zum Anderen kannst Du doch wohl hoffentlich in den eingestellten Fotos sehen, dass
1) nur die Stellen überblendet werden, die das IR aussenden, also, in den Fotos das Gesicht, und im Falle eines UFOs eben nur der Teil, der refelektiert würde, der andere, der kein IR aussendet, würde gesehen werden, daher
2) wäre nur dann das UFO ein einziger diffuser Fleck, wenn das gesamte UFO nebst Besatzung reinste Wärme wäre, nicht wahr?
3) und auch das nur für IR fähige Kameras, nicht für einfache, die IR nicht aufzeichnnen könnten. Die würden nämlich eiskalt das UFO ablichten. ;)

Ganz zu schweigen davon, dass Menschen ja immer dann erst ihre Kameras zücken, wenn sie ein UFO zu sehen meinen, und dh, das UFO ist fürs menschliche Auge und somit auch für jede Kamera sichtbar.

Es ist (fast) unmöglich, dass ein Mensch ein UFO sieht, es durch den Sucher oder auf dem Display der Kamera immer noch sieht, aber die Kamera kann es dann nur als hellen diffusen Reflexionsfleck aufnehmen.
(Fast) deshalb, weil es natürlich Möglichkeiten gibt, das zu schaffen, aber die liegen nicht in eventuellen hochentwickelten Technologien vermutlich hochentwickelter Aliens, sondern in den realen (Un)Fähigkeiten irdischer Fotografen.

Daher ist diese Behauptung in dem Buch nach wie vor geschwurbelter Nonsens. Blödfug. Schwachsinn. Unfug. Lug & Betrug. Wunschdenken. Total verblendet, und das ganz ohne IR.

Und wäre das UFO von vornherein in irgend einem, nehmen wir es einfach mal an, IR Tarnmodus, dann hätten Menschen es ja erst mal gar nicht sehen können, somit auch keinen Anlass gehabt, es zu fotgrafieren. ;)

Alle diese Überlegungen führte ich im Übrigen bereits in vorhergehenden Posts aus.


melden

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

11.04.2014 um 17:06
harte fakten

Millimeterwellen-, UV- und Infrarotstrahlung von UFOs

Im Jahre 1957 gelang es der US-Luftwaffe zufällig, die von einem UFO ausgesandte aktive
Mikrowellenstrahlung von einer mitgeführten elektronischen Messeinrichtung an Bord einer
B-47 aufzuzeichnen. Die B-47 befand sich auf dem Rückflug vom Golf von Mexico. In der
Nähe des Mississippi begegnete ihr ein unidentifizierbares Objekt. Das Bordradar registrierte
dessen Echo. Auch eine Radarstation am boden empfing die Signale. Das unbekannte Objekt
umkreiste die Maschine mehrmals mit mindestens 800 km/h. Nach vertraulichen
Informationen des Luftwaffengeheimdienstes soll seine aktiv ausgesandte
Mikrowellenstrahlung 2,995 bis 3 GHz mit einer Pulsbreite von 2 m sec und einer
Wiederholfrequenz von 600 Hz betragen haben. Untersucher des Condon-Kommitees
versuchten erfolglos, von der US Air Force nähere Unterlagen über diesen Fall zu erhalten.
(Condon 1970, S.260 ff.; McCampbell 1973, S.96)
In vielen Nahbegegnungen mit UFOs berichten die Zeugen, sie hätten danach an Symptomen
eines schweren Sonnenbrandes gelitten: schmerzende und gerötete Haut, schmerzende Augen,
Kopfschmerzen, Übelkeit. Offenbar senden einige der unidentifizierbaren Objekte eine starke
UV-Strahlung aus.
Diese Vermutung konnte im September 1950 indirekt bestätigt werden. Ein Bomberpilot wqar
von einem vor Korea stationierten Flugzeugträger aus aufgestiegen, als er zwei große
Schatten am Boden bemerkte, di sich mit gleicher Geschwindigkeit wie seine Maschine zu
bewegen schienen. als er nach oben blickte, gewahrte er zwei etwa 200 m große silberne
Scheiben mit rötlichem Halo nach Radaranzeige zweieinhalb Kilometer vor sich. Die Objekte
stoppten und begannen zu vibrieren. Als der Pilot seine Bordkamera lud, die mit einer Gun-
Kamera gekoppelt war, bemerkte er, wie der Bildschirm seines Radargerätes strahlend hell
wurde, dass also der "Phosphor des Radarschirmes aufblitzte". Das Sprechfunkgerät war
gestört. Die Scheiben umkreisten dann noch zwei weitere Maschinen. Nach der Landung
leuchteten die Phosphoranzeigen an den Instrumentenborden aller drei Maschinen noch
längere Zeit nach. Alle filme in den Bordkameras waren geschwärzt. (Lorenzen 1966)
Diese Effekte deuten auf eine Fluoreszenzaktivierung durch Röntgen- oder UV-Strahlung hin.
Allerdings könnten auch Magnetfelder stärker als 20 000 Oersted Phosphor zu
Fluoreszenzleuchten anregen (laut Lenard/Schmidt/Tomaschek 1928, S.263-280)
Häufiger als die erwähnten inneren Verbrennungen sind die äußeren, die durch große Hitze
von den Objekten bewirkt werden. So wurde wiederholt die Vegetation in der Umgebung von
UFOs in Brand gesetzt (Vallée 1969). Tiere und Menschen erlitten Brandwunden (Chalker
1987). Der Asphalt, über dem ein UFO schwebte, wurde zum Schmelzen gebracht. (Vallée
1992, S.83; Bowen 1973).Die Objekte strahlen demnach eine starke Infrarot-Energie ab, wie
auch instrumentell nachgewiesen erden konnte:
Am 19. August 1961 bemerkten mehrere Feriengäste vor dem Casino von La Boule in
Frankreich nachts um 3 Uhr ein leuchtendes Objekt von 40 Metern Größe in einigen Hundert
Metern Höhe. Selbst in verhältnismäßig großer Entfernung von dem Objekt verspürten die
Zeugen einen "heißen Lufthauch" von ihm ausgehen.
Zur selben Zeit registrierte der Infrarotdetektor der Wetterstation von La Boule einige
Sekunden lang eine beträchtliche Intensitätszunahme, entsprechend 1,38 Millivolt
Schreiberausschlag. Während der größten Hitzewellen im Monat Juli wurden dagegen
niemals mehr als 0,4 Millivolt-Amplituden aufgezeichnet. (Ragaz 1961)
Intensive Infrarotstrahlung bewirkte wohl auch am 19. Juni 1969 in England, zwischen King’s
Lynn und Docking, das "Ausleuchten" der Leuchtziffern der Armbanduhr des Zeugen Robin
Peck. Denn diese leuchtete während der Anwesenheit eines UFO stark auf, hatte danach aber
ihre Leuchteigenschaft eingebüßt. Um 0.25 Uhr war der Scheinwerfer, danach der Motor
seines Wagens ausgefallen. Als Peck aus dem Wagen stieg, hatte er das Gefühl, von einem
starken elektrostatischen Feld umgeben zu sein. Seine Haare sträubten sich. In 30 bis 50
Meter Höhe schwebte ein orangefarbenes glühendes Objekt "wie ein umgekehrter Pilz", groß
wie ein Haus. (Lore 1969, S.8)
Das Aussenden von Infrarotstrahlung konnte von Prof. August Meessen 1990 indirekt
nachgewiesen werden. In der Nacht vom 30. zum 31. März 1990 hatten drei SOBEPSMitarbeiter
den Überflug eines UFO in geringer Höhe beobachtet und dabei mehrere Fotos
gemacht. Patrick Ferryn hatte einen hochempfindlichen film (1600 ASA) verwendet. Doch
nach der Entwicklung zeigte sich, dass der Film anscheinend nicht belichtet worden war. Um
eine Fehlfunktion oder um einen Kameradefekt konnte es sich nicht gehandelt haben. DA die
Zeugen alle absolut glaubwürdig sind, blieb nur die Möglichkeit, dass irgendeine Strahlung
oder eine Feldwirkung des UFO selbst, eine Belichtung verhindert haben musste.
Meessen führte dies auf den Herschel-Effekt zurück. Danach kann das aus sichtbarem Licht
gebildete latente Bild auf der Filmschicht durch gleichzeitige oder nachträglich Belichtung
mit fernem Infrarotlicht zerstört werden. Das Infrarotlicht muss relativ intensiv sein, wenn es
ein bereits vorhandenes latentes bild löschen soll. Es genügt jedoch eine weniger intensive IRStrahlung,
wenn das latente bild durch sichtbares Licht erst im Entstehen ist, und wenn die
Belichtungszeit sehr kurz war (wie im untersuchten Fall: 1/60 sec), wie Meessens
Experimente bewiesen. (Meessen 1993, S.601-620)
Ein Physikprofessor Dr. G. erzählte Prof. Hynek, er habe am 30. Dezember 1966 in der Nähe
von Haynesville, Louisiana, als er gemeinsam mit seiner Frau abends auf dem Highway 79
fuhr, dicht über dem Boden 1,5 km vor ihnen eine leuchtende Kugel beobachtet, die
regelmäßig pulsierte und ihre Farbe alle 2 Sekunden von rot auf orange wechselte. Plötzlich
wurde sie grellweiß und 4 Sekunden später wieder orangerot. Später wurden auf Dr. G.s
Wunsch Infrarotaufnahmen von dieser Gegend gemacht. Deutlich waren 10 m große Kreise
erhöhter Temperatur zu erkennen (Vallée 1994). Die Bäume rings um diese Kreise wiesen
Verbrennungen der Borke auf, die in Richtung des Zentrums der Lichtung wiesen. Bei
Vergleich der Helligkeit des Objekts in 550 m Entfernung mit der Lichtenergie der
Autoscheinwerfer ergab eine Lichtmenge von 500 MW.

http://archiv.mufon-ces.org/docs/ufoem.pdf


melden

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

11.04.2014 um 17:23
@Roydiga
Faul? Diese Worte aus der Tastatur von jemanden, der nicht in der Lage ist, mehr als 2.3 Zeilen eines Posts zu lesen? Der war echt gut. Bitte mehr davon. :D


melden

Buzz Aldrin bestätigt UFO-Sichtung

11.04.2014 um 17:33
Ad Condon Committee:

"The Condon Committee was the informal name of the University of Colorado UFO Project, a group funded by the United States Air Force from 1966 to 1968 at the University of Colorado to study unidentified flying objects under the direction of physicist Edward Condon. The result of its work, formally titled Scientific Study of Unidentified Flying Objects, and known as the Condon Report, appeared in 1968.

After examining hundreds of UFO files from the Air Force's Project Blue Book and from the civilian UFO groups National Investigations Committee On Aerial Phenomena (NICAP) and Aerial Phenomena Research Organization (APRO), and investigating sightings reported during the life of the Project, the Committee produced a Final Report that said the study of UFOs was unlikely to yield major scientific discoveries."

Wikipedia: Condon Committee


melden