Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

565 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Roswell ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

24.10.2008 um 13:09
das ist natürlich unsinn. worum es bei dem was die sci-fi
literatur auch ich und viele hier im forum, mit antigravitation beschreiben, weil sich der
begriff halt durchgesetzt hat (deswegen aber auch leicht widerlegt werden kann), ist
nichts anderes als der versuch ein verfahren zu entwickeln die gravitation vor einem
objekt abzuschirmen, also eigentlich korrekte begrifflichkeit
gravitationsabschirmung-
--------------------------------------

Nun das wäre dann immer noch im Zweifelsfall "nur" eine nette Idee um Dinge in den Orbit zu bringen.

nebenbei besteht natürlich die SChwierigkeit das jedes Atom Gravitation besitzt.


1x zitiertmelden

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

24.10.2008 um 13:18
nach netten ideen wird nicht geforscht einfach mal link anschauen ;)


melden

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

24.10.2008 um 16:23
mmmh, man wird sehen was andere Versuche mit diesn Aufbau ergeben.

Da Supraleiter im Spiel sind ist könnte es nach meiner Meinung eher mit Elektromagnetismus zusammenhängen, da Supraleitetr ja gerade darauf abziehlen.

auch ist natürlich die Frage nach den Messgeräten und Eichung bei neuen Sachen immer so ein Ding. Interessant ist es auf Alle Fälle

gibt es seit 2006 denn da was neues.

wenn einer neuere Infos hat gerne posten, und bitte eine ähnliche Seriöse quelle benutzen.


1x zitiertmelden

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

24.10.2008 um 19:49
Nennen wir es beim Namen, wenn es nicht möglich ist das wir
Raumschiffe bauen die Quanteneffekte, Gravitationseffekte als
antrieb nutzen oder mal eben kurz zum Mars fliegen,
kann das sonst auch kein anderes Intelligentes Lebewesen
im All. Ob es jemand von denen Interessiert?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Elektromagnetismus zusammenhängen
Ja genau, Hochfrequent wechselnde sich drehende Starke Elektromagnetfelder....
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:natürlich die SChwierigkeit das jedes Atom Gravitation besitzt
Sei froh das es so ist....und versuch mal dies weiterzudenken.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:DAs wäre so ähnlich wie Münchhausen der sich am eigenen Schopf aus dem Wasser zieht.
eher ähnlich mit übers Wasser laufen....oder Fahren.


melden

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

25.10.2008 um 09:16
@Fedaykin

ich hab da was neues aus 2008 im physical-science magazin aus 2008 mal sehen ob
ich da online was finde wenn nich scanne ich den artikel einfach mal :)


melden

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

25.10.2008 um 14:27
Nennen wir es beim Namen, wenn es nicht möglich ist das wir
Raumschiffe bauen die Quanteneffekte, Gravitationseffekte als
antrieb nutzen oder mal eben kurz zum Mars fliegen,
kann das sonst auch kein anderes Intelligentes Lebewesen
im All. Ob es jemand von denen Interessiert
-------------------------------

Quanteneffekte und Die Abschirmung der Gravitation ermöglichen erstmal keinen Antrieb im Weltall.


und die Grenze der Lichtgeschwindigkeit schlägt es auch nicht, (jaja ich weiß bei der Quantenverschränkung, gib es einen Effekt, ) na gut bliebe immer noch das Problem der Energiemengen,



--------------------------
eher ähnlich mit übers Wasser laufen....oder Fahren.
----------------------------------

Weltraum ist kein Wasser, wenn du über das Wasser läufst, hast du ja eine Materie zum Interagieren, die hast du im Weltall nicht.


-------------------
ich hab da was neues aus 2008 im physical-science magazin aus 2008 mal sehen ob
ich da online was finde wenn nich scanne ich den artikel einfach mal
------------------------------

ja wäre interessant, Sollte es sich in dem Bereich was Weltbegwegendes ergeben dürfte STockholm ja nicht fern sein.


1x zitiertmelden

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

25.10.2008 um 14:48
zerbrecht euch weiter euren kopf eine rasse die milionen jahre älter ist als wie würde euch auslachen da bin ich mir sicher.es gibt nunmal sachen die wir nicht verstehen dafür gibt es noch keine mathematik.


2x zitiertmelden

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

25.10.2008 um 15:01
zerbrecht euch weiter euren kopf eine rasse die milionen jahre älter ist als wie würde euch auslachen da bin ich mir sicher.es gibt nunmal sachen die wir nicht verstehen dafür gibt es noch keine mathematik.
------------------------

lol, du mußt es wissen , Die Dinosauerie waren auch eine Rasse die Millonen Jahr Älter waren als der Mesch, und die konnten noch nicht mal Lachen.


Und nebenbei es ist nicht immer eine Frage der Zeit oder der Dauer ob etwas möglich ist.


melden

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

25.10.2008 um 15:46
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Weltraum ist kein Wasser, wenn du über das Wasser läufst, hast du ja eine Materie zum Interagieren, die hast du im Weltall nicht.
Das All ist nicht leer, neben den vielen Teilchen (Atomen) gibt es auch
noch Strahlung, Magnetismus usw. wenn es leer wäre gäbe es uns
nicht. ( Materie entsteht und vergeht) Wenn das All leer ist, dann ist
es aufgebraucht, alle Materie wurde zerstört, das Ende.

Das Beschleunigende Ausdehnen des Alls oder die Entdeckung
dessen bewies eigentlich schon Antigravitation sonst würde
es bei der Menge von Galaxien und deren Gravitation zusammenfallen
jede Kraft hat einen Gegenspieler oder wieso steigt eigentlich
Gravitation nicht ins unendliche?
Genau, ein System im Gleichgewicht aus Quanten die miteinander
agieren.


melden

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

25.10.2008 um 16:10
Zitat von skyzeskyze schrieb:es gibt nunmal sachen die wir nicht verstehen dafür gibt es noch keine mathematik.
Am Anfang steht die Idee/Theorie, wer das wiederlegen
oder Beweisen will kann es von mir aus
gerne auch Mathematisch tun, hab ich nichts dagegen.


melden

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

25.10.2008 um 16:26
Das All ist nicht leer, neben den vielen Teilchen (Atomen) gibt es auch
noch Strahlung, Magnetismus usw. wenn es leer wäre gäbe es uns
nicht. ( Materie entsteht und vergeht) Wenn das All leer ist, dann ist
es aufgebraucht, alle Materie wurde zerstört, das Ende.
----------------------------------------------------------

Naja 1 bis 2 Wasserstoffatome pro m² ist nicht viel


und Strahlung bliebe Elektormagnetismus und Photonen.

das ist jedenfalls nichts was im Ansatz mit Antigrav funktionieren würde.


------------------------------------
Das Beschleunigende Ausdehnen des Alls oder die Entdeckung
dessen bewies eigentlich schon Antigravitation sonst würde
es bei der Menge von Galaxien und deren Gravitation zusammenfallen
jede Kraft hat einen Gegenspieler oder wieso steigt eigentlich
Gravitation nicht ins unendliche?
Genau, ein System im Gleichgewicht aus Quanten die miteinander
agieren.
-------------------------------------------------------------------------

?? Weil Gravitation von Mateire entsteht, soviel "Sichtbare" klassishce Materie ist aber gar nicht da, dem entgegen spielen die Kräfte die die Galaxien von einander Entfernnen was, ein Nachwirkung seitens der Entstehung des Universums ist.

Wie das Universum entstanden ist , ist wohl noch lange zeit ein Rätsel. Jedenfalls kamen die Universellen Konstanten wohl ein paar Zeitquanten nach derm "Urknall" oder was auch. Nach deine Aussge wenn sich alles ausgleichen würde, dann gebe es keine Materie im universum weil ein entprechender Part Antimaterie ja ebenfalls vorhandensein müsste.

Es wurde bisher noch kein natürlicher Effekt von Antigravitation entdeckt.


1x zitiertmelden

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

25.10.2008 um 17:02
Link: www.focus.de
Lies mal im Link


melden

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

25.10.2008 um 17:03
Link: www.br-online.de (Archiv-Version vom 26.10.2008)
Warum ist nicht nichts?


melden

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

25.10.2008 um 17:44
Link: www.br-online.de (Archiv-Version vom 10.10.2008)
Ja das Universum fällt also nicht zusammen. Die Konstante arbeite also in die andere Richtung.

Wobei die Grenze des Universum, sowiso sehr seltsam sein muß.


von daher ähnlich wie beim Urknall selbst vielleicht ein Sonderfall.


melden

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

25.10.2008 um 17:49
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Weil Gravitation von Mateire entsteht, soviel "Sichtbare" klassishce Materie ist aber gar nicht da, dem entgegen spielen die Kräfte die die Galaxien von einander Entfernnen was, ein Nachwirkung seitens der Entstehung des Universums ist.
Nein, die Galaxien entfernen sich voneinander weil der Raum in
dem sie Existieren Expandiert, und das zunehmend.
Diese Expansion scheint durch den Urknall begründet.

Das Kollidieren von Galaxien kann man mit Gravitation oder
Magnetfeldern die um Galaxien existieren begründen.

Viel Materie, viel Gravitation?
ist Gravitation schneller als Licht?
sind Magnetfelder schneller als Licht?
Antigravitation hat mit meiner Idee über Manipulation
von Materie/Quanten als Antrieb weniger zu tun,
aber ich lass das mal, ist noch nicht ganz zu ende gedacht
was man wie alles machen könnte.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:weil ein entprechender Part Antimaterie ja ebenfalls vorhandensein müsste
Vieleicht übersieht man ja genau das, oder das Negative in allem?;)


melden

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

25.10.2008 um 17:53
Ich glaub wir hören hier mal auf, sonst denken alle "jetzt spinnen Sie Total"


melden

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

25.10.2008 um 17:56
tja, das ganze wird für den Ufo Bereich dann doch zu "Wissenschaftlich"


melden

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

25.10.2008 um 18:26
Zitat von skyzeskyze schrieb:zerbrecht euch weiter euren kopf eine rasse die milionen jahre älter ist als
wie würde euch auslachen da bin ich mir sicher.es gibt nunmal sachen die wir nicht
verstehen dafür gibt es noch keine mathematik.
na ich denk mal nicht das sie lachen im gegenteil die findens sicher toll das wir uns
nen kopp machen und nicht alles als gottgegegeben hinnehmen ;)

die mathematik dafür muss es geben denn die ist universell gültig, letztlich basiert
alles auf mathematischen gleichungen,systemen und szenarien, es ist wohl eher so
das wir nicht zu allen dingen die passende mathematische erklärung haben (noch nicht
;))


melden

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

25.10.2008 um 22:00
Ihr unterhaltet euch euch über 27 seiten ob es jetzt ein Wetterballon war oder nicht ??

Die UFO-Ungläubigen sagen: Es sind komische Lichter am Himmel es was bestimmt irgend ein Flugzeug ....Wie kann man nur so paranoid sein und annehmen das es ein UFO ist .

ABER ICH SAGE: Wei kann man nur so PARANOID und VERKLEMMT sein und bestreiten das es ein Außerirdisches Fluggerät ist !

THE TRUTH IS OUT THERE !!!

Mein Großvater hat sie gesehen ,und ich hatte einen schweren Streit mit meinem Vater weil er es nicht glauben wollte ....Und uns für Spinner gehalten hatt

ES WAR EIN UFO ,damals in Roswell

und jeder der die die Warheit wissen will oder Hilfe braucht ...DEM WERDE ICH HELFEN


1x zitiertmelden

Zurück zum Anfang ->Der UFO Absturz bei Roswell/ Fakten?

25.10.2008 um 22:20
Zitat von janusjanus schrieb:ES WAR EIN UFO ,damals in Roswell
Wie gut, dass es also nicht unbedingt kleine graue Männchen mit großen schwarzen Augen waren. ^^


melden