Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Erde ist nichts besonderes!

183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Erde ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Erde ist nichts besonderes!

02.04.2004 um 18:22
Anhang: Planeten.jpg (16,6 KB)
"Die Erde ist nichts Besonderes"

In 50 der bereits entdeckten Planetensysteme könnten lebensfreundliche Zwillinge der Erde existieren, mit dieser These sorgte der britische Astronom Barrie Jones für Aufsehen. SPIEGEL ONLINE sprach mit dem Forscher über die Chancen, außerirdisches Leben im All zu entdecken.

SPIEGEL ONLINE:
Professor Jones, in Ihrer neuesten Untersuchung stellen Sie die These auf, dass jedes zweite aller bisher entdeckten rund 100 Sonnensysteme bewohnbare Planeten enthalten müsste.
Wie kommen Sie zu dieser Behauptung ?

Jones:
Jedes bisherige Rechenmodell hat ergeben, dass Sonnensysteme bei ihrer Entstehung sowohl Gasriesen wie den Jupiter, als auch Planeten von der Masse der Erde hervorbringen. Entscheidend ist aber die Entfernung eines Planeten zu seiner Sonne. Nur wenn er sich in der so genannten grünen Zone befindet und dort bleibt, kann Leben entstehen. Wir haben die Umlaufbahnen solcher er-dähnlicher Planeten erstmals für eine Dauer von einer Milliarde Jahre simuliert und kamen zu dem Ergebnis, dass jedes zweite bisher gefundene Sonnensystem lebensfreundliche Planeten enthalten müsste.

SPIEGEL ONLINE:
Warum haben Sie ausgerechnet einen Zeitraum von einer Milliarde Jahre simuliert ?

Jones:
Wenn ein Planet aus seiner Umlaufbahn fliegt, dann tut er es früh. Vielen unserer simulierten Erden ging es zehn oder zwanzig Millionen Jahre lang bestens, ehe es plötzlich ein böses Ende mit ihnen nahm:
Sie wurden von der Schwerkraft eines oder mehrerer Gasriesen aus der Bahn geworfen. Bleibt der Orbit aber eine Milliarde Jahre lang stabil, wird er es nach unseren Berechnungen auch bleiben, jedenfalls lange genug für die Entwicklung von Leben. Schaut man noch weiter in die Zukunft oder in die Vergangenheit, könnten sogar zwei Drittel aller Planetensysteme Leben hervorbringen. Denn unsere Simulationen haben gezeigt, dass die bewohnbare Zone mit der Zeit nach außen wandert, da ein Stern mit zunehmendem Alter aktiver wird.

SPIEGEL ONLINE:
Was bedeutet das alles für die Gesamtzahl potenzieller Erden Zwillinge im Universum ?

Jones:
Bisherige Beobachtungen haben ergeben, dass sieben bis zehn Prozent aller Sterne in der kosmischen Nachbarschaft der Erde, also etwa im Umkreis von 600 Lichtjahren, Planetensysteme besitzen. Das heißt, dass es wahrscheinlich allein in diesem winzigen Teil des Universums Tausende bewohnbare Himmelskörper gibt. Und die Sonnensysteme, die wir künftig entdecken werden, bieten wahrscheinlich noch bessere Bedingungen für erdähnliche Planeten.

SPIEGEL ONLINE:
Warum das ?

Jones:
Bisher können Planeten nur indirekt nachgewiesen werden, etwa durch die Taumelbewegung, die sie ihrem Heimatstern aufzwingen. Unsere Instrumente reichten bisher nur für die Entdeckung sehr großer Gasplaneten aus, die relativ eng um ihre Sonne kreisen. Je feiner unsere Messmethoden werden, desto kleinere und sonnenfernere Gasriesen werden wir finden. In solchen Systemen sind die Bedingungen für bewohnbare Planeten günstiger, da die grüne Zone weniger stark von der Gravitation der großen Gasplaneten beeinflusst wird.

SPIEGEL ONLINE:
Sie glauben also, dass es im All von Lebewesen nur so wimmelt ?

Jones:
Nicht unbedingt. Wenn ein Planet bewohnbar ist, muss das nicht zwangsläufig heißen, dass es dort auch Leben oder gar intelligente Wesen gibt. Es ist nach wie vor möglich, dass die Entstehung von Leben auf der Erde ein Sonderfall war.

SPIEGEL ONLINE:
Ist das nicht eine etwas antiquierte Annahme ?

Jones:
Das ist richtig. Ich persönlich, und nicht nur ich, glaube:
Wenn die Voraussetzungen da sind, wird immer Leben entstehen. Alles andere würde die Erde zu etwas zu Besonderem machen.

SPIEGEL ONLINE:
Warum haben wir dann noch keine Außerirdischen gefunden, obwohl Organisationen wie etwa Seti schon seit Jahren mit großem Aufwand systematisch nach ihnen suchen ?

Jones:
Wir wissen leider nicht, wie groß die Chancen sind, dass sich aus Einzellern irgendwann intelligentes Leben entwickelt. Manche Wissenschaftler glauben, dass dieser Weg in der Evolution vorgezeichnet ist. Andere weisen mit einigem Recht darauf hin, dass viele Lebensformen auch ohne Intelligenz glänzend zurechtkommen. Sollte es dennoch außerirdische Zivilisationen geben, hätten wir deutlich besseren Chancen, sie zu finden, wenn wir die Sonnensysteme mit bewohnbaren Planeten vorher identifizieren könnten.

SPIEGEL ONLINE:
Könnte außerirdisches Leben nicht zu fremdartig sein, als dass wir es erkennen könnten?

Jones:
Natürlich sollten wir am besten nach einer uns bekannten Art von Leben suchen. Das heißt: Ein ziemlich sicheres Zeichen wären die Signaturen von Sauerstoff und Ozon in den Lichtspektren von Planeten. Der Sauerstoffgehalt der Erdatmosphäre wird durch unsere Biosphäre aufrechterhalten. Aber Leben könnte sich an den unterschiedlichsten Orten verstecken, nicht nur auf Planeten.

SPIEGEL ONLINE:
Welche Orte kämen außerdem in Frage?

Jones:
Die Monde von Gasriesen. Nehmen Sie unser Sonnensystem:
Dort ist nicht etwa ein Planet wie der Mars, sondern der Jupitermond Europa der wohl beste Kandidat für außerirdisches Leben. Allerdings befände es sich dort in einem Ozean unter der Eisdecke und wäre aus der Ferne nicht zu erkennen. Es ist jedoch durchaus denkbar, dass die Monde von Gasriesen die Masse des Mars übertreffen und sogar die der Erde erreichen. Damit könnten sie eine Atmosphäre auf Dauer halten und uns die Entdeckung von Leben ermöglichen.

Das Interview führte Markus Becker

Quelle: Spiegel.de 02.04.2004.

Unser Dr.Jones, nicht zu verwechseln mit Indiana Jones, ist einer unserer weltweit führenden Köpfe auf diesem Gebiet !

Na, Ihr Spezialisten was meint Ihr dazu ?



Niemals aufgeben !


2x zitiertmelden

Die Erde ist nichts besonderes!

02.04.2004 um 18:27
die erde ist etwas besonderes.

ein besonderes dreckloch,

dank der menschen die darauf ihr unwesen treiben.



schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Die Erde ist nichts besonderes!

02.04.2004 um 18:28
ja irgendwie komisch dass es soviele geben könnte

Die wahrheit ist wie ein messer ohne klinge bei dem der griff fehlt.


melden

Die Erde ist nichts besonderes!

02.04.2004 um 18:29
@tao

ich denke es wird noch viele andere dreckslöcher geben ;)

Die wahrheit ist wie ein messer ohne klinge bei dem der griff fehlt.


melden

Die Erde ist nichts besonderes!

02.04.2004 um 18:32
@ pyotr

...ich fürchte nicht .

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Die Erde ist nichts besonderes!

02.04.2004 um 18:33
doch doch wenn es unzählihge zivilisationen gibt in diesem ganzen lichthaufen da draussen wirds wohl sicher ein paar ähnliche wie uns geben :) gibt sicher so ne liste mit den 100 schlimmsten planeten ;)

Die wahrheit ist wie ein messer ohne klinge bei dem der griff fehlt.


melden
corey ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Erde ist nichts besonderes!

02.04.2004 um 18:40
das hab ich schon lange gewusst *g* aber nein mich interviewt kein spiegel *grummel*
ach und tao du bist mir sehr sympatisch *g*

Es wäre leichter die Menschheit zu vernichten als sie zu verstehen (ich)
FUCK IT ALL
*DANKE*
Die Zeit ist ein Feind, denn wir uns selbst erschaffen haben(ich)
Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen(Platon)
In meinem ersten leben war ich Atlas.
Icq: 302770804
The whole thing, i think its sick (slipknot)
Stay sick

Nackt, klebrig, hilflos
Brutal dem Mutterschoß entrissen
Dazu genötigt, zu leben
Ohne Gebrauchsanweisung
Und allein in der leeren Welt
Drehen wir unsere ewigen Kreise
Unfähig, jemals auszubrechen
Als Sternenstaub
In eisiger kosmischer Nacht
stay sick



melden

Die Erde ist nichts besonderes!

02.04.2004 um 18:48
die erde ist ein primitiver dreckball der von psychisch kranken affen bewohnt wird.


;)

__________________________________________________________________________________________


«Was man sehen und greifen kann,
ist das Vergängliche.
Dahinter wirkt das Ewige,
strömt das unendliche Meer des Lebens.»

Alles nimmt dir der Tod,wenn er das Ende ist.
Alles gibt dir der Tod,wenn er die Wende ist.


Ich kauf mir nen Opel Corsa ! Keine blöden Kommentare bidde !! ;o)

)für rechtschreibfehler haftet die tastatur !(


die welt ist ein primitiver dreckball der von psychisch kranken affen bewohnt wird



melden

Die Erde ist nichts besonderes!

02.04.2004 um 18:53
he aso ned so bös. optimistisch denken!! wenn wir alle so denken ist es am schluss ein drecksball

Die wahrheit ist wie ein messer ohne klinge bei dem der griff fehlt.


melden

Die Erde ist nichts besonderes!

02.04.2004 um 19:33
freuen wir uns doch wenistens auf eine zukünftige neue EU (extraterristische Union)

;)

Die wahrheit ist wie ein messer ohne klinge bei dem der griff fehlt.


melden

Die Erde ist nichts besonderes!

02.04.2004 um 19:37
Klar ist die Erde was besonderes, es ist unser blaues Raumschiff in den unendlichen Weiten des Weltraums !
Hört sich doch Klasse an, Oder ?

An manchen Ecken mag unsere Erde zwar dreckig sein, aber das dreckigste wie @tao schon bemerkte sind zum Teil seine intelligenten Bewohner !

Wir sind alle hier geboren also wird in euren Pässen vieleicht irgendwann mal Terra drinstehen !
Wer weiß !






Niemals aufgeben !



melden

Die Erde ist nichts besonderes!

02.04.2004 um 20:15
davon hab ich auch gehört... und nebenbei hier auch nen thread zu dem thema eröffnet... ;)

aber irgendwie war das ja auch schon vorher klar, dass es noch ein paar mehr von dieser planetenart geben sollte... nur hätte ich nciht gedacht, dass es so viele sind oder besser sein sollen... is ja noch nix bewiesen...

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Die Erde ist nichts besonderes!

03.04.2004 um 02:06
jo scho geil wers trotzdem

Die wahrheit ist wie ein messer ohne klinge bei dem der griff fehlt.


melden

Die Erde ist nichts besonderes!

03.04.2004 um 07:53
Die Welt ist ein riesiges Wunder! Wenn man icht auf die zahlen achtet, die dieser Professor benutzt (tut er das?) sondern auf die prozentuale Wahrscheinlichkeit, wieviele Planeten es geben kann in einem endlosen Raum die bewohnbar sind, dann fällt einem auf, was wir für ein katastrophaler Zufall (oder Irrtum) sind...

Das Leben ist simpel: Wir werden geboren, rennen hin und her und eines Tages sind wir TOT!


melden

Die Erde ist nichts besonderes!

03.04.2004 um 08:07
@ schnuddel

die begriffe zufall und irrtum scheiden aus !

es waren und sind menschen,die die entscheidungen getroffen haben,die dazu geführt haben ,daß es hier heute so ist wie es ist.
nicht alle menschen hätten so entschieden.aber es sind nun mal die egoistischen mißtstücke die sich immer zur macht emporschleimen und kaufen müssen.also sind sie es auch die herrschen und die falschen entscheidungen treffen.

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Die Erde ist nichts besonderes!

03.04.2004 um 08:20
@tao: Meine Ansicht der Sachen ist, dass wir ein Zufall sind. Die Erde müsste nur minimal der Sonne oder dem Mond genähert werden, schon würde das Leben, wie wir es kennen, nicht existieren können und wäre folglich auch nie entstanden. Außerdem denke ich, dass die menschheit sich durchaus hätte anders entwickeln können. Es ist eine endlose Reihe von Erfindungen usw, die und dorthin getrieben hat, wo wir sind.

Das Leben ist simpel: Wir werden geboren, rennen hin und her und eines Tages sind wir TOT!


melden

Die Erde ist nichts besonderes!

03.04.2004 um 08:39
zufall ?

es gibt keine zufälle sondern nur ursache und wirkungen.

und nicht die erfindungen waren das problem,sondern die rücksichtslose art und weise wie sie angewendet wurden.

oder hat sich die atombombe damals von selbst abgeworfen ?

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Die Erde ist nichts besonderes!

03.04.2004 um 09:20
Nein, aber hätte man sie nicht erfunden... natürlich sind die Erfindungen nicht das hauptproblem. meinte nur, dass eine Erfindung die andere nachzieht...

Das Leben ist simpel: Wir werden geboren, rennen hin und her und eines Tages sind wir TOT!


melden

Die Erde ist nichts besonderes!

03.04.2004 um 09:33
und ich meinte nur,daß die erfindungen am ende immer in die hände von geld - und machtgierigen menschen landeten und nicht in die verantwortungsvoller und idealistisch eingestellter.
nicht die erfindungen also sondern der böse böse mensch.....nicht der gute,den es ja schließlich - wenn auch im geringeren maße - auch noch gibt.

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Die Erde ist nichts besonderes!

03.04.2004 um 09:45
@taothustra1
die erde ist etwas besonderes.
ein besonderes dreckloch,
dank der menschen die darauf ihr unwesen treiben.

Endlich mal was von dir was ich bedenkelos unterschreiben kan ;) *Mit der Erkenntnis lebend keine Antwort zu bekomen :)*



CARPE DIEM



melden

Die Erde ist nichts besonderes!

03.04.2004 um 09:48
und was willst du jetzt tun ? sterben ? g*



schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden