Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

1.095 Beiträge, Schlüsselwörter: Außerirdische, Weltall
A.I.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

20.02.2017 um 21:22
Fedaykin schrieb:Das Teil ist nur 4 Lichtjahre entfernt und ein Doppelsternsystem.
Und was sagt das aus? Kann ja nicht der Grund sein :ask:


melden
Anzeige
A.I.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

20.02.2017 um 21:23
Libertin schrieb:Da wir aber keine Anzeichen von Leben dort haben ist die Annahme, dass es dort auch kein Leben gibt doch berechtigt.
Gab es dann dahin gehend überhaupt schon erste Untersuchungen ? 


melden

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

20.02.2017 um 21:30
@A.I.

Nun ich bin eben pessimistisch. Und nach dem Jetzigen Kenntnisstand erwate ich da keine Bewohner.

Hängt davon ab ob man Planeten nachweisen kann, Gesteinsplaneten.


https://www.mpg.de/10696754/proxima-centauri-planet

Proxmia Centaury hat zumindest einen Planeten.


Aber Leben und "Bewohner" die von den Sonden was mitbekommen ist noch zweierlei.

wäre ja fast schon ein Göttliche Zufall wenn dort Lebewesen oder gar höhere Lebenwesen in selben Zeitraum wie wir existieren.


melden
A.I.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

20.02.2017 um 21:46
@Fedaykin

Der Artikel ist interessant danke 


melden

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

20.02.2017 um 22:22
A.I. schrieb:Gab es dann dahin gehend überhaupt schon erste Untersuchungen ?
Nein, dem Doppelsternsystem wird zwar insbesondere aufgrund des Sterntyps gute Voraussetzungen für außerirdisches Leben zugetraut doch bewegt sich dies noch immer alles im spekulativen Bereich zumal uns nach wie vor nicht mal alle Kriterien für die Entstehung von Leben bekannt sind. Ein Planet in einer habitablen Zone ist da nur eines von.


melden
philotas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

20.02.2017 um 22:38
Fedaykin schrieb:Das Teil ist nur 4 Lichtjahre entfernt und ein Doppelsternsystem.
Was keine stichhaltige Argumentation ist.

Es galt bis in die frühen 90er die Annahme, dass in Doppelsternensystemen (Das Centauri-System ist ein Dreifachsystem) aufgrund des Dreikörperproblems keine Planeten entstehen könnten (worauf du dich beziehst) was durch das Kepler-Teleskop nicht nur revidiert wurde, sondern das komplette Bild der Planetenentstehung über den Haufen geworfen hat. Nicht nur in Zwei- sondern auch in Mehrfachsystemen wurden mittlerweile genug Planeten gefunden.  Die theoretischen Modelle sind obsolet geworden.

Die Zugehörigkeit von Proxima Centauri zu Alpha Centauri wurde Ende 2016 geklärt.
Wikipedia: Proxima_Centauri

https://de.wikipedia.org/wiki/Zirkumbinärer_Planet
Fedaykin schrieb:Nun ich bin eben pessimistisch.
Das ist keine günstige Voraussetzung für Objektivität, wenn man jede Frage generell mit einem Nein zu beantworten sucht.
Fedaykin schrieb:Hängt davon ab ob man Planeten nachweisen kann, Gesteinsplaneten.
Monde von Gasriesen, etwa wie Europa oder Titan erbrächten durch deren Gezeitenwirkung des gravitativen Gestirns (Roche-Gesetz) ebenfalls die Kriterien, dass das Leben ähnlich wie auf der Erde unter genügend Druck und Hitze entstehen kann, wenn die chemischen Bestandteile keinem Pessimismus zufolge, sondern ihrer, den Naturgesetzen von Popultation-III-Sternen entsprechenden Verteilung in der Galaxie folgen.
A.I. schrieb:Und was sagt das aus? Kann ja nicht der Grund sein
Mehr Nachsetzen, weniger Fragen.


melden

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

21.02.2017 um 10:04
philotas schrieb:Das ist keine günstige Voraussetzung für Objektivität, wenn man jede Frage generell mit einem Nein zu beantworten sucht.
Besser als zu glauben das überall Aliens hocken.

Vor allem weil hier der Begriff "Bewohner" fiel, also intelligentes Leben.
philotas schrieb:onde von Gasriesen, etwa wie Europa oder Titan erbrächten durch deren Gezeitenwirkung des gravitativen Gestirns (Roche-Gesetz) ebenfalls die Kriterien, dass das Leben ähnlich wie auf der Erde unter genügend Druck und Hitze entstehen kann, wenn die chemischen Bestandteile keinem Pessimismus zufolge, sondern ihrer, den Naturgesetzen von Popultation-III-Sternen entsprechenden Verteilung in der Galaxie folgen.
Nein das ist Spekulativ.


melden

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

23.02.2017 um 00:17
übermorgen!


melden
Stadttaube
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

23.02.2017 um 01:03
Ich maß mir mal an 30 Jahre zu sagen, in der Hoffnung das dann irgendeine unserer Sonden auf anderen Planeten positive Proben außerirdischer Bakterien oder so auftreiben kann.

Manchmal überlege ich ob es sich lohnen würde nackt mit einem Schild "Aliens Welcome" durch'n Kornfeld zu rennen, in der Hoffnung ich werd endlich von diesem Dreckklumpen weg-gebeamt. 


melden
philotas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

23.02.2017 um 18:36
Fedaykin schrieb:Besser als zu glauben das überall Aliens hocken.
Warum ist das besser?
Inwiefern ändert es etwas? Der interkulturelle Zusammenhang auf den du anspielst ist fragwürdig.
Idioten sind beide Extreme - positiv wie negativ.
Fedaykin schrieb:Vor allem weil hier der Begriff "Bewohner" fiel, also intelligentes Leben.
Du weißt selbst, dass nicht jeder Bewohner, der Steuern zahlt intelligent ist aber in der Dummheit Anderer meinen Spaß zu suchen ermüdet mit der Zeit. Was ist Intelligenz, betrifft sie interstellare Reisen, erkennt der Mensch Intelligenz auch als abstrakte Formen an? Könnte man ein Buch drüber schreiben, wenn man die dafür Zeit besäße.
Fedaykin schrieb:Nein das ist Spekulativ
Natürlich ist es das aber es auszuschließen ist ebenso fatalistisch wie ignorant. 


melden

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

23.02.2017 um 18:55
philotas schrieb:Warum ist das besser?
Inwiefern ändert es etwas? Der interkulturelle Zusammenhang auf den du anspielst ist fragwürdig.
Idioten sind beide Extreme - positiv wie negativ.
Es ist realistischer und Sachlicher. Zeitsparender
philotas schrieb:Du weißt selbst, dass nicht jeder Bewohner, der Steuern zahlt intelligent ist aber in der Dummheit Anderer meinen Spaß zu suchen ermüdet mit der Zeit. Was ist Intelligenz, betrifft sie interstellare Reisen, erkennt der Mensch Intelligenz auch als abstrakte Formen an? Könnte man ein Buch drüber schreiben, wenn man die dafür Zeit besäße.
Du weißt schon das alles unter Homo Sapien Sapien nicht als Bewohner zählt, Soweit zum Thema intelligent.


melden
philotas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

23.02.2017 um 19:10
Fedaykin schrieb:Es ist realistischer und Sachlicher. Zeitsparender
Natürlich ist es einfacher zu allem Nein zu sagen, keine Frage.
Fedaykin schrieb:Du weißt schon das alles unter Homo Sapien Sapien nicht als Bewohner zählt, Soweit zum Thema intelligent.
Ich maße mir nicht an unsere Zivilisation als Schlussstein der Intelligenz bezeichnen, auch wenn mir bewusst ist, dass Intelligenz in der kognitiven Psychologielehre allgemein mit der Manipulationsfähigkeit von Werkzeugen einhergeht. Bis dich die Krähe überlistet indem sie dir ihre gesammelte Nuss 3x vor die Füße wirft und du aus einer genervten Haltung heraus drauf trittst. 


melden

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

23.02.2017 um 19:12
philotas schrieb:Natürlich ist es einfacher zu allem Nein zu sagen, keine Frage.
Fedaykin schrieb:
Ja aber das Nein basiert eben auf Datenlage nicht auf Wunschdenken, da ist der große Unterschied. Man kann natürlich auch ein Univerusm im Stil der 30er Jahre Scifi favorisieren mit Königreichen auf dem Mars und der Venus etc.


melden

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

23.02.2017 um 19:14
philotas schrieb:Ich maße mir nicht an unsere Zivilisation als Schlussstein der Intelligenz bezeichnen, auch wenn mir bewusst ist, dass Intelligenz in der kognitiven Psychologielehre allgemein mit der Manipulationsfähigkeit von Werkzeugen einhergeht. Bis dich die Krähe überlistet indem sie dir ihre gesammelte Nuss 3x vor die Füße wirft und du aus einer genervten Haltung heraus drauf trittst. 
Das ist keine Anmaßung das ist einfach ein Fakt. Und ja Krähen sind auch intelligent, aber eben nicht so Intellgien wie der Mensch, geschweige das sie Astronomische Betrachtungen anstellen oder ein Microsonde wahrnehmen würden die durch das Sonnensystem streift.


melden
philotas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

23.02.2017 um 19:35
Fedaykin schrieb:Ja aber das Nein basiert eben auf Datenlage nicht auf Wunschdenken, da ist der große Unterschied.
Welche Datenlagen?
Wie viele Planeten prozentual im Gesamtanteil hat das Kepler oder Spitzerteleskops ausfindig gemacht und wie viele konnten bisher davon atmosphärisch untersucht werden? Keine. Also sind beide Extreme unsinnig. Worauf du dich berufst ist schlicht keine Kenntnis zu besitzen, welchen Fakt du verallgemeinerst.
Fedaykin schrieb:Das ist keine Anmaßung das ist einfach ein Fakt. Und ja Krähen sind auch intelligent, aber eben nicht so Intellgien wie der Mensch, geschweige das sie Astronomische Betrachtungen anstellen oder ein Microsonde wahrnehmen würden die durch das Sonnensystem streift.
Es geht darum, ob andersartige Intelligenz von uns überhaupt als solche erkannt wird oder werden kann. Anatomische Manipulatoren und Werkzeuge als "Verlängerung" des primitiven Sinnes können ersetzt werden. Ich halte es eben für illegitim von Außerirdischen zu sprechen und den Menschen als universellen Maßstab zu nutzen nur weil er dessen Naturgesetze teilt.


melden

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

23.02.2017 um 19:39
philotas schrieb:Welche Datenlagen?
Wie viele Planeten prozentual im Gesamtanteil hat das Kepler oder Spitzerteleskops ausfindig gemacht und wie viele konnten bisher davon atmosphärisch untersucht werden? Keine. Also sind beide Extreme unsinnig. Worauf du dich berufst ist schlicht keine Kenntnis zu besitzen, welchen Fakt du verallgemeinerst.
Fedaykin schrieb:
Muss man gar nicht alles Atmosphärisch Untersuchen.

Und welches Extrem vertrete ich? Schließe ich leben aus? Nö.

Ich halte es für höchst unwahrscheinlich, je komlexer desto unwahrscheinlicher.
philotas schrieb:Es geht darum, ob andersartige Intelligenz von uns überhaupt als solche erkannt wird oder werden kann. Anatomische Manipulatoren und Werkzeuge als "Verlängerung" des primitiven Sinnes können ersetzt werden. Ich halte es eben für illegitim von Außerirdischen zu sprechen und den Menschen als universellen Maßstab zu nutzen nur weil er dessen Naturgesetze teilt.
Definiere mal andersartige Intelligenz. Und wie kann man denn Manipulatoren und Werkzeuge ersetzen.

Zeige mir wie man ohne Manipulatoren die Umwelt verändert, geschweige denn Komplexe Werkzeuge schafft.

Und der Mensch ist momentan der Masstab in Ermangelung von Vergleichsmustern. Zumindest für Zivilisationen.


melden
A.I.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

23.02.2017 um 23:04
Fedaykin schrieb:Muss man gar nicht alles Atmosphärisch Untersuchen.
Nur mal zum Verständnis - wieso nicht ?


melden
philotas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

24.02.2017 um 00:03
Fedaykin schrieb:Muss man gar nicht alles Atmosphärisch Untersuchen.
Natürlich muss man nicht jeden Gasplaneten in der Sudarsky-Skala atmosphärisch untersuchen, genauso wie man nicht jede Sonne untersuchen muss, ob in ihr identische Fusionsprozesse ablaufen aber die Untersuchung von erdähnlichen Planeten richtet sich zum Glück nicht nach deiner Fasson.

Wikipedia: Hot_Jupiter
Wikipedia: TRAPPIST-1
Fedaykin schrieb:Ich halte es für höchst unwahrscheinlich, je komlexer desto unwahrscheinlicher.
Das Problem daran ist lediglich, dass die theoretische Forschung komplexer Zusammenhänge nach dieser Ansicht der Erfolgsaussicht eingestellt werden könnte und wenn ich diese Annahme rekapituliere wäre es technisch nicht mal möglich sich diese Informationen zu teilen.

Wikipedia: Quantenmechanik
Wikipedia: Entropie
Fedaykin schrieb:Definiere mal andersartige Intelligenz. Und wie kann man denn Manipulatoren und Werkzeuge ersetzen.

Zeige mir wie man ohne Manipulatoren die Umwelt verändert, geschweige denn Komplexe Werkzeuge schafft.
Entweder durch Steuerung anderer Lebewesen die in ihrer Funktion als Werkzeuge fungieren, siehe Parasiten oder aus einer technologischen Entwicklung heraus, die durch oben genannte Grundlagenforschung ihre Anwendung in der Materialisierung virtueller Teilchen findet, indem man die Quarks durch Ladungen ausrichtet.


melden

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

24.02.2017 um 08:27
philotas schrieb: Untersuchung von erdähnlichen Planeten richtet sich zum Glück nicht nach deiner Fasson.
ich sagte das man das nicht muss um die Wahrscheinlichkeit von Leben runterzusetzen.

Fängt schon an mit Umlaufzeiten, oder gebunderen Rotation.
philotas schrieb:Das Problem daran ist lediglich, dass die theoretische Forschung komplexer Zusammenhänge nach dieser Ansicht der Erfolgsaussicht eingestellt werden könnte und wenn ich diese Annahme rekapituliere wäre es technisch nicht mal möglich sich diese Informationen zu teilen.
Nein, es geht um Wahrscheinlichkeiten nach Leben auf Exoplaneten. Und je Komplexer das Leben sein soll, desto mehr Dinge werden wohl passen müssen.

Siehe den Mars.
philotas schrieb:Entweder durch Steuerung anderer Lebewesen die in ihrer Funktion als Werkzeuge fungieren, siehe Parasiten oder aus einer technologischen Entwicklung heraus, die durch oben genannte Grundlagenforschung ihre Anwendung in der Materialisierung virtueller Teilchen findet, indem man die Quarks durch Ladungen ausrichtet.
Zeig mal ein Beispiel wie man andere Lebensformen als Werkzeug nutzen will. Die Krähen zählen nicht wirklich.

Und beim Variante 2 hast du ein anderes Problem. Ohen Möglichkeit der Manipulation wirst du keine Technik schaffen können die dies Aufgabe für dich tätigt.

Und den Quantenkram vergessen wir mal ganz. Das ist nur Bullshit gerden, und für die Marcrowelt nicht gültig


melden
Anzeige

Wann werden wir auf außerirdisches Leben stoßen?

24.02.2017 um 10:47
@Fedaykin MOIN ^^ Sollte es Flüssig sein und Wasser dort ein Bestandteil sein, Stehen die Chancen gut. Allerdings darf man eins nicht vergessen, Kontakt ist mit einen so Großen Bakteriellen Schwung verbunden, der die ganze Erde Ausrotten könnte.

Ich denke mal das sollte man auch mal nicht auf die Leichte Schulter nehmen.

Ich könnte mir schon vorstellen, dass auch in dem neu Entdecken System Leben sein könnte in welcher Form ist eine ganz andere Sache.

Als Fotograf wäre das wohl ein Traum aber auch ein Gefährlicher und ich würde den sicher eingehen ^.^


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt