Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

170 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Ufos, Videos, Dokumentation, Mexiko, Mexico, Ufo-welle

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

03.04.2009 um 13:14
schade das nie gesagt wird,wie gross die in etwa sind..man hat doch ziemlich viele referenzpunkte,da müsste man doch in etwa die grösse rausbekommen


melden
Anzeige

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

03.04.2009 um 13:16
@andreasko

Ich hab' ja auch ausdrücklich gesagt:
"Was nicht heißen soll, dass ich glaube, dass diese Objekte Insekten sind ..." ;)

Ich habe das Flugverhalten einiger dieser Objekte nur mit dem von Insekten verglichen.

Einige von diesen "Erkundungsflügen" scheinen mir nur ungemein primitv, als das sie von einer hochzivilisierten Intelligenz stammen könnten.

Deshalb sage ich ja auch, nicht alle UFO's müssen von Außerirdischen gesteuert werden (was ich eigentlich generell nicht glaube), sondern könnten ein natürliches Phänomen bzw. eine irdische Lebensform sein, die wir noch nicht klassifizieren konnten.


melden

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

03.04.2009 um 13:23
ich denke mal irdische lebensformen kann man auch ausschliessen,dann müsste es leichen geben,abstürze oder zusammenstösse...
Ich sag ja,man kann spekulieren wie man will,wir finden es eh nicht raus...
man sollte bei sichtungen mal hubschrauber hinschicken und riesennetze von oben herab auf das objekt abwerfen.. ;)


melden

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

03.04.2009 um 13:32
@andreasko
andreasko schrieb:ich denke mal irdische lebensformen kann man auch ausschliessen,dann müsste es leichen geben,abstürze oder zusammenstösse...
Versuch' mal die Leiche eines Vogels zu finden, welcher mit einer Boing kollidiert. ;)

Die eindeutig metallischen Objekte, werden keine Lebewesen sein, da stimme ich dir zu, aber es sind ja nicht alle Objekte metallisch, ebenso tauchen nur einige UFO's auf RADAR-Schirmen auf, andere wiederrum nicht, manche materialisieren sich, andere nicht, es gibt zigarrenförmige UFO's und scheibenförmige, es gibt Lichter, Rods und UFO's die sich gar nicht bewegen und UFO's die nur in einem bestimmten Lichtspektrum sichtbar werden, einige bewegen sich geradlinig, andere vollführen groteske Flugmanöver.

Das sind einfach zu viele Unterschiede um sie alle einer Kategorie zuordnen zu können.
andreasko schrieb:man sollte bei sichtungen mal hubschrauber hinschicken und riesennetze von oben herab auf das objekt abwerfen..
Ich ruf' mal Wyle E. Coyote an, der hat Erfahrung bei solchen Dingen. :D ;)


melden

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

03.04.2009 um 16:22
@Larry08

Ja das sehe ich auch so, dort währe ich auch mal gern, mir alles anschauen, und dazu nachts in den Himmel starren :)


melden

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

03.04.2009 um 22:46
@lesslow
lesslow schrieb:am 11. juli 1991 begann das ganze spektakel während einer totalen sonnenfinsternis, die schon von den maya vor jahrhunderten beschrieben eine besondere bedeutung haben sollte. dem tag an dem die 6. sonne beginnt und einen wandel, letztendlich auch im bewusstsein mit sich bringt, wie es die maya ausdrückten.

tatsächlich war dieses ereignis ein außerordentlich besonderes: geschichtsträchtig, bewusstseinserweiternd und einzigartig.
Ein sehr interessantes Thema, welches mich immer wieder fasziniert :)
Erich von Däniken hat dieses Thema auch öfters aufgegriffen in seinen Büchern, und in seinem Mysterie Park in Interlaken eingebaut ( der wie ich gestern sah, doch noch bis Okober zu besichtigen ist - kann ich jedem empfehlen, ist sehr interessant ! )



Im Jahr 2012 soll sich angelblich dieses höhere kosmische und spirituelle Bewusstsein dem Höhepunkt nähern, laut der Voraussagen der Mya
Auch für die Hindus ist dieses Datum ein Zeitpunkt, an dem aussergewöhnliche Dinge geschehen werden.
Wenn dies alles stimmt, dann war die Sonnenfinsternis 19991 ein spektakulärer Anfang dieses phrophezeiten Bewusstseinswandel , der seinem Höhepunkt entgegengeht.

Und so wie es aussieht, wird dieses Ereignis von Bewohnern anderer Planeten beobachtet ......wie man in den reingestellten videos schön sieht,
vielleicht nicht alle echt, aber einige Sichtungen scheinen doch sehr glaubhaft .




Hier ein link dazu :


http://www.lichtspirit.de/html/das_jahr_2012.html

Für das Jahr 2012 wird eine große Veränderung prophezeit !

Der aztekische und der Maya-Kalender gehen nur bis zu diesem Datum, da die Weisen dieser Völker über diesen Zeitpunkt, der als Zeit des Unbekannten betrachtet wurde,nicht hinausschauen konnten.
Den Hindus zufolge makiert das Jahr 2012 die Pause zwischen dem Einatmen und dem Ausatmen von Brahma,wenn die Zeit einen Moment lang still steht und außergewöhnliche Dinge geschehen. Je näher wir diesem Datum kommen, desto wichtiger wird es, dass wir und aufdie neuen Energien vorbereiten, die uns dann zur Verfügung stehen werden.

Am 21.Dezember um 11:11 Uhr findet dann die Wintersonnenwende statt. Es handelt sich dabei um eine ganz seltene astrologische Planetenkonstellation die auch Uranus,Pluto und Neptun betrifft. Für die Erde und ihrer Bewohner ist sie der Beginn einer zwanzigjährigen Übergangsperiode, zugleich aber auchder Beginn eines neuen 26000-Jahre-Zyklus.
Aufgrund des niederen Bewusstseins der Menschheit fiel eine solche Konstellation bisher immer mit Ereignissen wie Kriegen und Klimaveränderungen zusammen . Dieses seltene stellare Ereignis wird einen tiefgreifenden Effekt auf uns alles haben, da es das Zusammenspiel von Planeten betrifft, die mit der Tranformation von Überzeugungen und Einstellungen zu tun haben, aber auch mit Dingen wie Inspiration, Kreativität, Phantasie, Spiritualität, Träumen und Illusionen !!



hier sind ein paar wirklich interessante videos reingestellt worden, die es sich lohnt, anzusehen :)


Das Bild zeigt den Maya Kalender

uf53399,1238791584,maya-kalender


melden

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

03.04.2009 um 23:54
@elfenpfad

Die Maya haben den Kalender gemacht, das ist richtig. Aber "vorhergesagt" haben sie nichts!


melden

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

04.04.2009 um 00:07
@schmitz
Falsch. Die Maya haben den Kalender nicht gemacht. Sie haben ihn nur von einem früheren Volk ( wahrscheinlich Olmeken ) übernommen.


melden

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

04.04.2009 um 00:48
@schmitz

Die Maya haben den Kalender gemacht, das ist richtig. Aber "vorhergesagt" haben sie nichts!

Das ist wahrlich falsch!Sie haben vorhergesagt wenn der kalender zu ende geht, geht auch die menschheit zu ende.Außerdem haben die mayas im 9jh. v. chr.ihren untergang richtig vorhergesagt.


melden

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

04.04.2009 um 11:03
@schmitz
schmitz schrieb:Die Maya haben den Kalender gemacht, das ist richtig. Aber "vorhergesagt" haben sie nichts!
Es sind vier antike *Manuskripte* von den Mayas erhalten, die sehr wohl auch Vorhersagen enthalten.
Der Codex Dresdensis (Dresdner Kodex) ist eine der vier erhaltenen Handschriften der Maya. Er befindet sich in Dresden im Buchmuseum der Sächsischen Landes- und Universitätsbibliothek. Die anderen drei Codizes werden in Paris, Madrid und Mexiko aufbewahrt.

Wikipedia: Codex_Dresdensis


Hier ein video dazu, eines von mehreren zum Thema :


https://www.youtube.com/watch?v=fqJR8KlfV4c


melden

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

04.04.2009 um 11:08
Na immerhin haben einige eine gute Gelegenheit gefunden, mal mit etwas Geschichtlichem zu glänzen. :)

Vielleicht kehrt ihr dann aber mal zum Thema zurück, denn die Maya und Ufo´s hat nur EvD miteinander verbunden und dessen Wahrheitsgehalt ist nun mal insgesamt als "enttäuschend" zu bewerten... ;)


melden

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

04.04.2009 um 11:43
es geht nicht ums *glänzen* beim Thema, sondern um einen Austausch, und dazu gehört nun mal auch der von Informationen.

Und dabei sind wir auf den Spuren der Wahrheitssuche, die sehr spannend ist ....

Alte Steintafeln und Texte, Abbildungen ect. zeugen von Begegnungen mit *Ausserirdischen* schon in alten Zeiten.


melden
treykincaid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

04.04.2009 um 11:46
Nirgendwo auf der Erde werden mehr Ufos gesichtet als in Mexico und England. Das seltsame an diesen Sichtungen sind nicht nur die Vorgehensweisen der Ufopiloten...sondern die widerspüchlichen und paradoxen Zeitzeugenberichten, die alle etwas andere behaupten.


melden

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

04.04.2009 um 14:17
Alte Steintafeln und Texte, Abbildungen ect. zeugen von Begegnungen mit *Ausserirdischen* schon in alten Zeiten.

ebenfalls gibt es zahlreiche skulpuren von den mayas die anzüge tragen wie unsere heutigen astronauten,aber auch nicht nur bei den mayas sondern auch bei den atzteken und anderen damaligen kulturen fande man diese seltsamen artefakte


melden

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

04.04.2009 um 14:34
Welche Erklärungen gibt es dafür, dass gerade das Gebiet Südamerikas ausgewählt
wurde, damals wie heute ? Welche Gegebenheiten waren oder sind dort, die anziehender
wirken, als anderswo auf der Erde ?


melden
corazon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

04.04.2009 um 15:42
treykincaid schrieb:Nirgendwo auf der Erde werden mehr Ufos gesichtet als in Mexico und England.
Vielleicht gibt es in diesen Ländern, weniger "Lichtverschmutzung" ?

Wikipedia: Lichtverschmutzung


melden

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

04.04.2009 um 16:34
Die Sichtungswelle in Mexiko hat einige der besten Videoaufnahmen von UFOs hervorgebracht. Viele dieser Objekte sind ganz eindeutig nicht normale Flugzeuge oder Ballone. Für mich sind diese Aufnahmen weitere starke Indizien für die Existenz von dem Phänomen UFO.

Das die UFOs selber unbekannte Lebensformen sind, glaube ich nicht. Der Großteil der UFOs wird als metallisch solides Objekt beschrieben. Oft werden scheinwerferartige Lichter gesehen, die auch Stroboskop-ähnlich blitzen. Von manchen UFOs scheint eine Hitzequelle auszugehen und raketenartige Antriebe wurden gesehen. Das alles lässt mich nicht an UFOs als eigenständige Lebewesen glauben.


melden

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

04.04.2009 um 16:43
@corazon

Hm interessante Theorie, aber gerade in Mexico-City werden ja häufig UFOs gesichtet, obwohl dort eine enorme Lichtverschmutzung herrscht. Allerdings gibt es die meisten UFO-Sichtungen in ländlichen Gebieten, wo die Population sehr niedrig liegt. In solchen Gebieten, die weit weg von der nächsten Großstadt liegen, wie es in vielen Teilen von Brasilien oder eben Mexiko der Fall ist, finden meistens die Sichtungen statt.
Dort befindet sich dann auch entsprechend weniger "Lichtverschmutzung".


melden
corazon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

04.04.2009 um 16:49
England ist ja komplett von Wasser umgeben, also herrscht dort auch weniger "Lichtverschmutzung" ;)


melden
Anzeige

Ufo-Sichtungswelle in Mexiko 1991

04.04.2009 um 20:42
@xXClubberXx
xXClubberXx schrieb:ebenfalls gibt es zahlreiche skulpuren von den mayas die anzüge tragen wie unsere heutigen astronauten,aber auch nicht nur bei den mayas sondern auch bei den atzteken und anderen damaligen kulturen fande man diese seltsamen artefakte
Die berühmte Grabplatte von Palenque der mayas zeigt ja eine Abbildung, die stark an einen Astronauten in einem Raumfahrtzeug aussieht :

uf53399,1238870524,grabplatte von palenque

Dieser link zum Thema Maya und Besuche von ausserirdischen Wesen ist in diesem Zusammenhang sehr interessant:


Astronauten bei den Maya


Die Geschichte Mexikos begann, wenn man altehrwürdigen Überlieferungen Glauben schenken kann, mit Außerirdischen. So heißt es bei den Huichol im Norden Mexikos, einst sei ein "freundlicher Stamm" von den Sternen gekommen. Die Flugvehikel der Fremden, in denen sie vom Himmel herabstiegen, sahen wie "flache, polierte Edelsteine" aus. Jene Außerirdischen berichteten den Menschen viel über ihre Heimat, die irgendwo in den Weiten des Alls lag. Die Menschen aber verstanden vieles davon nicht.

http://langbein.alien.de/bericht11.html


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt