Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

110 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Weltraum, Geschwindigkeit

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

30.04.2009 um 08:31
@Adjo
Adjo schrieb:Interessant finde ich die Tatsache, dass von Ufos besuchten Orten eine höhere Radioaktivität gemessen wird. Das heißt ja, dass diese "UFOs" Antriebe nutzen, die Energie aus Kernspaltung bzw. Kernfusion gewinnen und verstrahlen dabei die Umgebung. Also kann man auch davon ausgehen, dass es keine Machinen gibt, die Energie aus dem Nichts erzeugen.(Nur so nebenbei )
Quelle?


melden
Anzeige

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

30.04.2009 um 10:52
nessperce hat absolut Recht, wenn man zitiert, muss man auch dafür Rede und Antwort stehen, es sei den, man distanziert sich eingangs von dem zu zitierenden Text... das sollte ein Diskussionsleiter, der hier so "professionell" auf Moderator die Diskussion leitet, wissen...

Denn das gehört zum Basishandwerk eines Moderators...

Ich rege mich einfach über sowas auf, erst physikalische Grundsätze zum Thema fordern, um (noch) unmögliches zu veranschaulichen und dann Typen zitieren, die noch nicht mal für ein SF-Buch taugen würden...

Das ist einfach unglaubwürdig !


melden
lenzko
Diskussionsleiter
Profil von lenzko
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

30.04.2009 um 18:54
@nessperce
@moric
Der Text wird einfach falsch verstanden. Nochmals genau lesen, dann sieht man, das mit
den Gravitonen und Antigravitonen ein Modell aus SiFi, eine Zukunftsversion aus der Serie
Enterprise dargestellt ist, zu der es, wie geschrieben, heute noch keine physikalischen
Beweise gibt. Eine Version, wie es vielleicht in der Zukunft möglich sein könnte.
Und weil es, wie im Text noch einmal dargestellt, nur eine Zukunftsversion ist, hatte ich diese Möglichkeit im Eingangspost ausgeschlossen, über die dann doch diskutiert wurde.
Sicherlich ist der Text etwas undurchsichtig geschrieben und war hier wohl auch etwas ungeeignet zu posten. Aus meinen Fehlern werde ich lernen, dazu werden sie gemacht.
Ich hoffe, damit seid Ihr einverstanden.
LG lenzko


melden
Adjo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

01.05.2009 um 17:01
@nessperce

Wozu Quellen? Jeder rational denkende Mensch, der Ahnung von der Physik hat, wird dir sagen, dass man die maximal größte Ernergiegewinnung durch Kernspaltung oder Kernfusion erhällt. Große Sterne wie die Sonne beziehen ihre Energie durch Kernfusion. Ich glaube kaum, dass die UFOs mit einem Diesel angetrieben werden. ;)


melden
elnarcosant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

01.05.2009 um 17:03
@Adjo
Ich glaube kaum, dass die UFOs mit einem Diesel angetrieben werden.


Doch 2.5 TDI :)


melden

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

01.05.2009 um 17:54
@Adjo

Du bist der Frage ausgewichen. Und die Aussage "Jeder rational denkende Mensch, der Ahnung von der Physik hat, wird dir sagen, dass man die maximal größte Ernergiegewinnung durch Kernspaltung oder Kernfusion erhällt" klingt in meinen Ohren wie die Worte eines strenggläubigen Priesters "Jeder rational denkende Mensch weiß, dass Gott uns geschaffen hat". Unsere Physik ist heute zu 90% Theorie. Du kannst dieses hochtheoretische Gebilde von Modellen und Formeln (wozu ich auch die RelativitätsTHEORIE zähle) nicht auf etwas noch vageres wie den Antrieb von Ufos anwenden. ;)

Das ist jetzt nicht an Dich gerichtet: Einige sollten sich wirklich mal informieren, und sich eine eigene Meinung bilden, statt immer nur von irgendwo her zu zitieren. Dann wäre vielleicht mehr Menschen bewusst wie stark unser "Standardmodell" schon am wanken ist.

Stichwort: Wissenschaftspäpste

PS: Weder verfechte ich Ufos, noch sage ich das es sie nicht gibt. Ich bin lediglich der Auffassung das man so etwas nicht durch PhysikTHEORIEN von der Hand weisen kann. Damit macht man die Wissenschaft und Physik zu einer Religion.


melden
Adjo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

02.05.2009 um 03:17
@marvel
Ja, das mag sein, dass es so klingt. ;)
Die ganze Physik ist Theorie, die aber Experimenten standhält. Das heißt, dass man es nicht widerlegen kann. Man kann es gerne versuchen, niemand hält einen davon ab. Ich bin sehr sehr skeptisch gegenüber den Freie-Energie-Maschinen, weil ich früher auch auf diesen Qatsch reingefallen bin. Zurück zur Ergiegewinnung: Leider Gottes gibt es keine andere effektivere Möglichkeit Energie umzuwandeln und diese frei zu setzen. Und ich beruhe immer noch auf die Tatsache, dass Ufos, wenn es sie gibt, nur diese Energieumwandlung nutzen, weil diese am effektivsten ist. ---> E=mc²

Die heutige Physik hat sehr viel Ahnung über die Funktionsweise des Universums. Die Physik stellt sich die Frage: Wie? und nicht: Warum? Sie kann die erste Frage sehr gut beantworten und die Zweite ist den Philospen überlassen. In etlicher Berichten und Ufosichtungsberichten wird immer von einer erhöhten Strahlung in der Umgebung, die das UFO besucht hatte, gemessen. Was sagt das einem? Das sagt, dass die Ufos entweder aus einem radioaktiven Stoff bestehen oder sie benutzen ein Antrieb, das Energie aus Kernspaltung oder Kernfusion bezieht. So einfach ist das.

Zurück zu deiner Frage: Da ich deine Frage nicht finden kann, gehe ich davon aus, dass Du mit dem anderen Account gepostet hast. Ist es die Frage nach Quellen? Wenn ja, dann kann ich dir keine vorweisen, weil ich mir selber Gedanken über die Funktionsweise und anderen Fragen mache. ;)

"PS: Weder verfechte ich Ufos, noch sage ich das es sie nicht gibt. Ich bin lediglich der Auffassung das man so etwas nicht durch PhysikTHEORIEN von der Hand weisen kann. Damit macht man die Wissenschaft und Physik zu einer Religion."

Diese Religon ist mir lieber als eine andere, weil sie uns den wohlstands bringen Fortschritt gibt. Ohne der Physik würden wir noch im Mittelalter leben. Alles, was dich umgibt, beruht auf Physik. Das sollte man nicht vergessen. Wir verstehen ziemlich viel, vielleicht nicht in allen Gebieten, aber wir sind dabei es zu verstehen. ;)


melden

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

02.05.2009 um 08:56
Hallo!

Ich möchte bei dieser Diskussion zwei Theorien in den Raum stellen, die mir im Laufe dieser Diskussion aufgefallen sind:
1) Technik@Weltraumreisen
2) ausserirdisches Leben

1.) alle physikalischen Grundsätze und Grenzen beruhen auf Messungen und Theorien, die sich schlaue Köpfe überlegt haben. Dies bleibt solange bestehen, bis ein anderer schlauer Kopf eine Theorie widerlegt.
soll heißen: Solange Einsteins E=MC2 nicht widerlegt wird, ist diese Formel immer noch richtig und aufrecht (obwohl sie theoretisch nicht richtig sein könnte). Ganz nebenbei: Einstein hat auch die Existenz schwarzer Löcher wehement bestritten, wobei heute schon jeder Grundschüler weiß, dass es sie gibt. Und das ist nicht mal 100 Jahre her!

Ich halte es daher grundsätzlich für möglich, dass es Fortbewegungsarten gibt, zu denen wir derzeit keinen geistigen und physikalischen Zugang haben, frei nach dem Motto: Hätte ein Grieche um 300 v.Chr. gedacht, dass Menschen irgendwann mit Handys herumrennen und Kerosin herstellen?

2.) Was das Leben auf sogenannten Exoplaneten angeht, halte ich es ähnlich wie bei Punkt 1). Wir hier auf unserer kleinen, eiernden Erde neigen dazu, die Umstände wie sie auf der Erde vorherrschen als Mass allen möglichen Lebens zu sehen. Es wäre egozentrisch zu behaupten das Leben NUR auf der Erde möglich sei, bei der Fülle an Sternen und Galaxien im Weltall. Und selbst wir auf der Erde staunen, wo sich überall Leben entwickeln kann, wenn wir Bilder aus dem Ozean durch TV geliefert bekommen, wo irgendwelche Würmer in hochgiftigen und lichtfernen Schwefelquellen leben.

LG!


melden

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

02.05.2009 um 11:12
@Adjo

Ich bin deshalb so skeptisch wie nessperce eben auch, weil Du eben keine Quelle/Beweis oder gar ein Indiz genannt hast, dafür das Ufos radioaktive Strahlung hinterlassen. Ich habe noch nie davon gehört.

Und eine Wissenschaft zur Religion zur machen bedeutet nichts weiter, als dass man sich an (teils vage) Theorien wie an Fakten klammert.

Und nein, ich bin nicht nessperce, aber meine Frage ist dieselbe wie nessperces (erneut): Woher hast Du die Information das Ufos radioaktive Strahlung hinterlassen? Hast Du vielleicht einen Link dazu? Sonst müssen wir davon ausgehen das Du aufgrund deiner eigenen "Theorien" mutmaßt.


melden
i_am_back_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

02.05.2009 um 14:52
@Dazzler
Dazzler schrieb:1.) alle physikalischen Grundsätze und Grenzen beruhen auf Messungen und Theorien, die sich schlaue Köpfe überlegt haben. Dies bleibt solange bestehen, bis ein anderer schlauer Kopf eine Theorie widerlegt.
soll heißen: Solange Einsteins E=MC2 nicht widerlegt wird, ist diese Formel immer noch richtig und aufrecht (obwohl sie theoretisch nicht richtig sein könnte). Ganz nebenbei: Einstein hat auch die Existenz schwarzer Löcher wehement bestritten, wobei heute schon jeder Grundschüler weiß, dass es sie gibt. Und das ist nicht mal 100 Jahre her!
Also ersmal heißt es E=mc²
kleines m für die masse, kleines für die lichtgeschwindigkeit sonst hat die formel eine andere aussage!
und wieso sollte sie theoretisch nicht möglich sein können ?


melden

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

02.05.2009 um 15:28
@i_am_back_
ja natrülich meine ich E=mc². Ich dachte es weiss jeder wovon die Rede ist.
Theoretisch ist sie natürlich richtig, ohne Zweifel.
Aber was würde man sagen, wenn sich die Formel in 50 Jahren als nicht ganz ausgereift herausstellt und es doch einen Weg gäbe, Teilchen auf Überlichtgeschwindigkeit zu beschleunigen?

Die allg. Relativitätstheorie hat natürlich ihre Berechtigung aber sie läßt sich bis heute noch nicht mit der Quantentheorie zu einer übergeordneten Theorie der Materie vereinen. Weil in manchen theoretischen Situationen sie einfach nicht greift (z.B. die Frage: "Was war vor dem Urknall, bzw. wie kam es dazu?").

Antimaterie z.B. hat lt. Hawkins die Fähigkeit, aus der Akkretionsscheibe "auszubrechen", theoretisch, wohlgemerkt. Damit ist sie mit Überlichtgeschwindigkeit unterwegs...


melden
i_am_back_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

02.05.2009 um 19:37
@Dazzler

Deshalb redet man auch von E_O=mc². E=mc² gilt nur wenn das Objekt in Ruhe ist.
Bei bewegten Teilchen nimmt man den Lorentfaktor dazu, man kommt nach einer kleiner Herleitung auf: E(v)=mc²/(1-v²/c²)^0,5
Ich hab es hier in diesem Forum schon mal geschrieben, wenn v>c ist dann ist der nennerterm ein element der komplexen zahlen, da kommt man auf so physikalischen unsinn wie tachyonen.
Dazzler schrieb:Antimaterie z.B. hat lt. Hawkins die Fähigkeit, aus der Akkretionsscheibe "auszubrechen", theoretisch, wohlgemerkt. Damit ist sie mit Überlichtgeschwindigkeit unterwegs...
seit wann den das?
am ereignishorizont ist die fluchtgeschwindigeit gleich der vakuumlichtgeschwindigkeit.
drum herum können teilchen durchaus entkommen, in falle der hawking strahlung wird dem gravitationsfeld des schwarzen loches energie entzogen weil die virtuellen teilchen daraus energie beziehen. aber auch hier ist die geschwinigkeit immer kleiner als c.


melden

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

02.05.2009 um 23:52
@i_am_back_
i_am_back_ schrieb:in falle der hawking strahlung wird dem gravitationsfeld des schwarzen loches energie entzogen
. richtig, und das mit v>c.


Wie kann Strahlung aus dem Gravitationsfeld eines Schwarzen Loches entweichen?
Eine Antwort lautet, dass sich die Teilchen nach dem Unbestimmtheitsprinzip über eine kurze Strecke rascher als das Licht fortbewegen können (es ist kein Tachyon). Und das ermöglicht es Teilchen und Strahlung, den Ereignishorizont zu durchqueren und dem Schwarzen Loch zu entkommen. Dadurch verliert es langsam aber doch an Masse, was zur Folge hat, dass es mit abnehmender Masser rascher Teilchen emittiert. Die Masse schrumpft gegen Null, das Schwarze Loch verschwindet vollständig.

Hier versagt Einsteins allg. Relativitätstheorie, weil sie das Unbestimmtheitsprinzip der Qunantenmechanik nicht berücksichtigt.


melden
i_am_back_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

03.05.2009 um 13:39
@Dazzler
Dazzler schrieb:Eine Antwort lautet, dass sich die Teilchen nach dem Unbestimmtheitsprinzip über eine kurze Strecke rascher als das Licht fortbewegen können (es ist kein Tachyon).
Sie müssen sich nicht schneller als mit c bewegen, nach der quantenfeldtheorie haben sie jedoch eine amplitude sich mit >c zu bewegen.
Dazzler schrieb:Und das ermöglicht es Teilchen und Strahlung, den Ereignishorizont zu durchqueren und dem Schwarzen Loch zu entkommen
nein! die teilchen sind niemals aus den schwarzen loch gekommen. dem g feld des schwarzen loches wurde energie entzogen weil virtuelle teilchen zu realen teilchen wurden. gemäss E=mc² müsste das schwarze loch durch den verlust potentieller energie im gravitationsfeld masse verlieren.


ist hart an der grenze meines wissens, ich verstehe die mathematik der allgemeinen relativitätstheorie und die der quantenmechanik nicht.

vielleicht ein interessanter link:

http://www.wissenschaft-online.de/astrowissen/lexdt_h02.html#hawk


melden
i_am_back_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

03.05.2009 um 13:42
Dazzler schrieb:Hier versagt Einsteins allg. Relativitätstheorie, weil sie das Unbestimmtheitsprinzip der Qunantenmechanik nicht berücksichtigt.
die allgemeine relativitätstheorie versagt weil durch die vakuumfluktuationen die topologie der raumzeit sehr stark verändert ist.
und in der allgemeinen rt geht man eben von einer glatten raumzeit aus.


melden

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

03.05.2009 um 18:35
@Adjo
Adjo schrieb:Jeder rational denkende Mensch, der Ahnung von der Physik hat, wird dir sagen, dass man die maximal größte Ernergiegewinnung durch Kernspaltung oder Kernfusion erhällt.
Ein wenig überheblich, aber darum ging es mir nicht. Wobei diese Aussage auch so nicht stimmt. Aber egal.

Du hast geschrieben
Adjo schrieb am 30.04.2009:... Interessant finde ich die Tatsache, dass von Ufos besuchten Orten eine höhere Radioaktivität gemessen wird....
Bitte nenne uns deine Quelle für die Hinterlassenschaften von UFO Spuren.


melden
EL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

03.05.2009 um 19:13
zum Überlegen ! nur diesen einen satz :
Über die eben aufgeführten Flugkörper existiert ausgezeichnetes Film- und Fotomaterial, zum Beispiel die 60 min Dokumentation

eine menge glaubhafter Lesestoff unter :
http://www.kheichhorn.de/html/entwicklung.html


melden

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

03.05.2009 um 19:42
@EL
EL schrieb:...zum Überlegen ! nur diesen einen satz : Über die eben aufgeführten Flugkörper existiert ausgezeichnetes Film- und Fotomaterial, zum Beispiel die 60 min Dokumentation ....
OK, war gerade auf der Seite .... und habe sofort dieses zum Lesen bekommen :
'Die Scheibe hat zwei Pole, zwischen denen ein Potential-Gefälle erzeugt wird. Das Material dieser beiden Pole verfügt über freie Elektronen in Mengen, die größer sind als alles, was Du Dir vorstellen kannst.
Okääääeyy ...... und welches Material soll ich mir jetzt vorstellen?

Was soll diese Verlinkung? Hast du den Eingangspost dieses Threads gelesen? Oder wird das hier langsam "Usus", einfach nur noch zu posten, hauptsache seinen Senf ablassen?


melden
EL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

04.05.2009 um 04:04
@ness...
Hättest du etwas mehr gelesen ...
zb 7.000 Km/h
+ Erde um die Sonne 107.244
= 114.244 Km/h
denn Raketen und Shuttel werden auch mit der Erddrehung beschleunigt
UND - der Eingangspost ist Frage an Physiker
das bin ich keiner


melden
Anzeige

Höchstgeschwindigkeit für UFO's im Weltall

04.05.2009 um 12:10
Wozu Quellen? Jeder rational denkende Mensch, der Ahnung von der Physik hat, wird dir sagen, dass man die maximal größte Ernergiegewinnung durch Kernspaltung oder Kernfusion erhällt. Große Sterne wie die Sonne beziehen ihre Energie durch Kernfusion. Ich glaube kaum, dass die UFOs mit einem Diesel angetrieben werden
-------------------

Nö, das ist zuwenig, die beste Energieumsetzung ist immer noch Materie/Antimaterie



----------------
dass Gott uns geschaffen hat". Unsere Physik ist heute zu 90% Theorie. Du kannst dieses hochtheoretische Gebilde von Modellen und Formeln (wozu ich auch die RelativitätsTHEORIE zähle) nicht auf etwas noch vageres wie den Antrieb von Ufos anwenden
-------------------------

Ja aber sobald eine Theorie vorausagen ermöglicht die in der Realität eintreffen ist sie etwas mehr als eine Theorie.

Wie gesagt jeder Kernreaktor ist ein Beispiel für die Energieumwandlung und das GPS hübsches für Zeitdilitation.

@ EL

Tut mir leid für dich aber deine Verlinkte Seite ist Müll, der USER war sogar mal hier im Forum, die Seite hat hauptsächlich neben realen Flugzeugdaten eine menge Esotherische NAZI Propaganda.


melden
180 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt