Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

82 Beiträge, Schlüsselwörter: USO, Unbekannte Unterwasserobjekte, Ufos Auf Dem Meer

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

24.07.2009 um 15:45
rottenplanet schrieb:Absolut richtig - Außerirdische Technologie.
Bzw. irdische aber nicht von Menschen stammende Technologie.


melden
Anzeige

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

24.07.2009 um 15:46
@Dazzler
Es gibt zahlreiche Berichte über USO`s, genau wie bei den UFO`s... Das Zitat zur Verifizierung sollte man denke ich primär auf die Geschichte mit den Kampftauchern und Aliens beziehen... Denn USO Berichte gibt es auch unabhängig von dieser meldung...


melden

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

24.07.2009 um 15:50
@Dazzler
Dazzler schrieb:Und dann wird munter losdiskutiert...naja...
Wenn du dir den Thread von Anfang durchliest, wirst du merken, dass es mehrere Quellen gibt, die das Phänomen "USO" bestätigen. ;) Vielleicht war die Meldung von Grenzwissenschaft ja nicht unbedingt 100%ig wahrheitsgetreu - denn ähnliche Meldungen und Berichte gab es schon vor Jahren - allerdings schmälert es keinesfalls die Bedeutsamkeit dieses Themas.


melden

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

24.07.2009 um 15:51
@Dazzler

Ich glaub die meisten haben das gelesen. USOs wurden schon häufig gesichtet, auch vom Militär, das auch Berichte öffentlich zugänglich gemacht hat. Momentan geht es auch eher um USOs, deren Ursprung, Eigenschaften ect. und nicht speziell den Bericht. Sollte sich dieser als echt herausstellen oder nicht, tut eigentlich nichts zur Sache. Wenn er echt wäre, so würde er den USOs nur noch mehr Glaubwürdigkeit verleihen.


melden

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

24.07.2009 um 15:53
@BreeZeR_T
schon richtig, nur wie vielen solcher Meldungen kann man Glauben schenken? Hier sieht man sehr gut wie das funktioniert:
Stille Post für Erwachsene - von der russischen Marine, über einen Ex-Offizier und UFO-Experten über zwei russische Tageszeitungen zu grenzwissenschaft.de und dann zu allmystery.


melden

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

24.07.2009 um 15:55
@all
ich möchte nicht USO thematisieren (denn die gibts ja eh), sondern den Wahrheitsgehalt des urpsrünglichen Zitates


melden

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

24.07.2009 um 16:00
Y34RZ3RO schrieb:Sollte sich dieser als echt herausstellen oder nicht, tut eigentlich nichts zur Sache. Wenn er echt wäre, so würde er den USOs nur noch mehr Glaubwürdigkeit verleihen.
Wenn das so ist, dann viel Spaß beim Diskutieren ;)


melden

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

24.07.2009 um 16:19
@rottenplanet
rottenplanet schrieb:Theoretisch ist alles möglich - aber wie gesagt, nicht so wahrscheinlich. Immerhin muss das ja irgendwo gebaut werden, Finanzmittel müssen bereitgestellt werden, 1000e von Mitarbeitern usw. usw.. Und wenn man beachtet, dass die USOs bereits seit dem Zweiten Weltkrieg beobachtet werden.. (Im Kalten Krieg war der Höhepunkt) Naja, wie gesagt: mehr als unwahrscheinlich.
Gut, Platz für Spekulationen gibt es sowieso genug, das Problem m.M.n. ist folgender Sachverhalt, dass ein USO-Phönomen nicht direkt vergleichbar ist mit dem Ufo-Phänomen ansich, es ist sehr dünn Dokumentiert, weswegen es sich fast nicht lohnt, darüber zu reden.Es gibt diese Fälle, in denen ein Uso widersinnig schnell durch Wasser gelangt, dass heißt jedoch nicht automatisch, dass eine Art "Antigravitations-Antrieb" für unter Wasser am arbeiten ist, mal übertrieben ausgedrückt.

Man sollte weiter hin weitere Möglichkeiten in Betracht ziehen und Beispielsweise Kometen einschließen oder unbekannte Unterwasserphänomene, nicht auf Objekte bezogen, sondern direkt auf umweltechnische Einflüsse.

Ich für meinen Teil bevorzuge ausserirdische Technolgie. :D


melden

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

24.07.2009 um 16:21
@Dazzler

Nun was ich damit sagen wollte, ist, dass es eben schon vor dieser Meldung Berichte über USOs gegeben hat, die auch vom Militär kamen. Es gab schon so viele Berichte, die für USOs sprechen, deswegen kommt es meiner Meinung nach nicht auf diesen Bericht an, ob man die USOs nun als echt oder unecht betrachten kann. So tut es der Glaubwürdigkeit dieses Phänomens keinen Abspruch, sollte es sich als eine Falschmeldung herausstellen. Der Glaubwürdigkeit von Grenzwissenschaft-aktuell schon eher, aber dass diese Seite keine verlässliche Nachrichtenquelle ist, dürfte klar sein.


melden

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

24.07.2009 um 16:32
@Y34RZ3RO
Jeder, der mit Journalismus zu tun hat, weiß doch, wie der Hase läuft.
Gib ein Interview und sei gespannt, was am nächsten Tag in der Zeitung steht...
Der Glaubwürdigkeit von Grenzwissenschaft-aktuell schon eher, aber dass diese Seite keine verlässliche Nachrichtenquelle ist, dürfte klar sein.[/ZITAT

Dir vielleicht schon... Generell bin ich mir da nicht so sicher ;)


melden

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

24.07.2009 um 17:05
@Vymaanika

Die USO-Phänomene sind sehr wohl gut dokumentiert - aus meiner Sicht sogar weit glaubwürdiger als die meisten UFO-Sichtungen. (Im Bezug auf die tatsächlich "paranormale" Ereignisse und nicht nur bloße "Lichter") Ich meine, wenn so ein Teil aus dem Wasser schießt, eine Runde um das Schiff dreht und dann wegfliegt... :)

Ich bevorzuge ebenfalls die außerirdische Technologie. :)


@Dazzler
Dazzler schrieb:ich möchte nicht USO thematisieren (denn die gibts ja eh), sondern den Wahrheitsgehalt des urpsrünglichen Zitates
Habe ein wenig nachgeforscht - die Meldung setzt sich nur aus längst vorhandenen Berichten zusammen. Es stimmt also nicht, dass "die Russische Marine" vor Kurzem irgendwelche "geheimen Berichte" freigegeben hat - das was freigegeben wurde, wurde bereits vor Jahren freigegeben.


melden
Adjo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

02.08.2009 um 14:23
Pyramiden auf dem Meeresgrund

Eine andere Aktennotiz berichtet von einer rätselhaften Entdeckung der russischen Marine im Jahre 1991 bei der Grunderkundung des Bermuda-Dreiecks. In der Tiefe von 600 Metern fand das Militär demnach zwei gigantische Pyramiden, die bei weitem die Abmessungen der ägyptischen Ebenbilder übersteigen. Das Baumaterial ähnelte sehr dickem Glas. Das Pyramidenalter wurde damals auf etwa 50 Jahre geschätzt.
Quelle: http://www.netzwelt.de/news/80372-verkehrte-netzwelt-russland-gibt-ufo-akten-frei.html

Irgendwie macht mich das stutzig. Wäre schön, wenn man Aufzeichnunger wie Radar, Sonar zur Verfügung hätte. Das wäre vielleicht der Erste richtige Beweis für eine Existenz.
Meiner Meinung nach, wäre es wert diesem Hinweis nach zu gehen.


melden

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

02.08.2009 um 14:58
Adjo schrieb:Das Pyramidenalter wurde damals auf etwa 50 Jahre geschätzt.
woher will man das denn schon wieder wissen?..in 600 meter tiefe schätzen die das alter auf gerade mal 50 jahre...na denn


melden

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

02.08.2009 um 17:00
@Adjo
Adjo schrieb:Irgendwie macht mich das stutzig. Wäre schön, wenn man Aufzeichnunger wie Radar, Sonar zur Verfügung hätte. Das wäre vielleicht der Erste richtige Beweis für eine Existenz.
Meiner Meinung nach, wäre es wert diesem Hinweis nach zu gehen.
Da bin ich Deiner Meinung.
andreasko schrieb:woher will man das denn schon wieder wissen?..in 600 meter tiefe schätzen die das alter auf gerade mal 50 jahre...na denn
Ich denke, dass man anhand von Korallen, Algen und sonstige Pflanzen schon ziemlich genau es bestimmen kann. Ich habe selbst ein Meerwasserbecken, man kann ziemlich leicht ein Alter einer Korallenkolonie bestimmen.


melden

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

02.08.2009 um 17:05
Hab man alles aus dem Link zusammengestellt.
Militärs berichten über Besuche aus dem Ozean
Verkehrte Netzwelt: Russland gibt UFO-Akten frei
Die russische Marine gab bisher geheim gehaltene Akten frei, die von Begegnungen russischer U-Boote und Militärschiffe mit unbekannten Wesen und Objekten zeugen. Das berichtete vor kurzem die russiche Webseite "Svobodnaya Pressa". Glaubt man den Beobachtungen des russischen Militärs, fühlen sich die Außerirdischen in unseren Gewässern am heimischsten.
Dem Artikel der Svobodnaya Pressa zufolge stellt Wasser das eigentliche Element der Extraterrestrischen dar. Der Artikel beruft sich auf freigegebene Berichte der russischen Marine, welche Begegnungen der russischen U-Boote und Militärschiffe mit unbekannten Objekten schildern.

Weil sich die besagten Vorfälle häuften, wurde schon zu Sowjetzeiten eine Sondereinheit unter der Führung des Marineadmirals Nikolai Smirnov mit der Analyse der unerklärlichen Sichtungen betraut. Eine statistische Auswertung der Sichtungen zeigt: 44 Prozent der Fälle wurden im Atlantik beobachtet, 16 Prozent im Pazifik und zehn Prozent im Mittelmeer.

Neugier auf beiden Seiten

Den Berichten zufolge bewegten sich viele der Objekte mit so hohen Geschwindigkeiten, dass diese den Gesetzen der Physik widersprachen. Doch nicht nur die Marine beobachtete die Außerirdischen - auch die Neugier der Extreterrestrischen schein geweckt: Ein Erlebnisbericht schildert die Verfolgung eines russischen U-Bootes durch sechs unbekannte Objekte. Die Verfolger ließen erst von dem Unterwassergefährt ab, als dieses auftauchte. Daraufhin seien auch die Lichterscheinungen aufgetaucht und davon geflogen.

Den zitierten Aussagen zufolge gingen einige Begegnungen auch tragisch aus. So trafen während einer militärischen Tauchübung sieben Taucher auf menschenähnliche, etwa drei Meter großen Wesen in silbernen Anzügen. Beim Versuch, diese mit einem Netz einzufangen, starben drei Menschen und die übrigen vier wurden schwer verletzt.

Pyramiden auf dem Meeresgrund

Eine andere Aktennotiz berichtet von einer rätselhaften Entdeckung der russischen Marine im Jahre 1991 bei der Grunderkundung des Bermuda-Dreiecks. In der Tiefe von 600 Metern fand das Militär demnach zwei gigantische Pyramiden, die bei weitem die Abmessungen der ägyptischen Ebenbilder übersteigen. Das Baumaterial ähnelte sehr dickem Glas. Das Pyramidenalter wurde damals auf etwa 50 Jahre geschätzt.

Autor/in: Impressum
http://www.netzwelt.de/news/80372-verkehrte-netzwelt-russland-gibt-ufo-akten-frei.html

Weiter:
Unterwasserpyramiden sind ja nichts neues.
http://www.acolina.de/content/vuz/japan.htm
Wikipedia: Yonaguni-Monument
http://greyhunter.blog.de/2009/08/02/unterwasserpyramiden-bermuda-dreieck-6633974/


melden

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

02.08.2009 um 20:21
Adjo schrieb:Irgendwie macht mich das stutzig. Wäre schön, wenn man Aufzeichnunger wie Radar, Sonar zur Verfügung hätte. Das wäre vielleicht der Erste richtige Beweis für eine Existenz.
Meiner Meinung nach, wäre es wert diesem Hinweis nach zu gehen.
Das ist nicht mal ein Fakt, dass die Pyramide (falls sie überhaupt existiert) von der Russischen Marine gefunden wurde. In anderen Quellen wird ein nicht näher definiertes Amerikanisches Forschugsschieff als der "Entdecker" angegeben... Es wird auch ein Name: "-р Верлаг Мейер" Dr. Werlag Mayer (?) genannt.. Dieser "Dr. Mayer", wird als ein "bekannter Ozeanograph", welcher angeblich sogar eine Konferenz zum Thema einberufen hätte, angepriesen. (Ort der Konferenz: Freeport / Bahamas Jahr: 1991 ???) Er soll auch Bilder, Skizzen, Videoaufnahmen usw. usf. vorgestellt haben.

Wem soll man da also glauben? Über den angeblich so bekannten "Werlag Mayer" (Mayer Verlag ???) und seine angebliche Konferenz in Freeport habe ich nichts gefunden.

Es wird in einigen Quellen auch behauptet, dass diese Entdeckung durch die US-Geheimdieste sofort verschleiert wurde usw. usf. aber mal ehrlich... ich glaube das nicht.


Mein Fazit: Glaspyramiden im Bermuda-Dreieck = Zeitungsente


melden

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

03.08.2009 um 17:04
@rottenplanet

Zeitungsente oder nicht, wo sind die beweise das es ein Fake ist, oder auch nicht !?

Also alles nur Spekulation.


melden

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

03.08.2009 um 17:39
@orakel

Der einzige einigermaßen belegte Bericht über die Pyramide im Bermuda-Dreieck stammt von Charles Berlitz. Die "Glaspyramiden" werden allerdings durch keine einzige Quelle belegt.

Was den Rest des Artikels angeht - so stelle ich auch die Geschichte mit den Tauchern in Frage.. Alles andere scheint einigermaßen OK zu sein.


melden

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

04.08.2009 um 03:44
hmm sollte man doch einfach mal erforschen erst soll es eine schwarze pyramide sein und jetzt wieder was anderes hmm.aber es kann ja sein das dort was nciht stimmt.


melden
Anzeige

USO - unbekannte Unterwasserobjekte

06.08.2009 um 00:25
???


melden

Diese Diskussion wurde von Ilian geschlossen.
Begründung: Ihr könnt eure Diskussion gerne in einen bereits bestehenden Thread outsourcen, dieser hier wird archiviert. Hier ein anderer Thread mit selbem Thema: Diskussion: USOs
141 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden