Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

90 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, USO

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

06.02.2010 um 20:29
@andreasko
ganz meine meinung, ich mein unser mond ist komplett kartographiert aber wieviel % des meeres haben wir erkundet? <10%?


melden
Anzeige

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

06.02.2010 um 20:30
Diskussion: USOs (Seite 4)
Es gibt dazu noch weit mehr Threads, aber diese Zusammenfassung ist eindeutig besser und informativer als die anderen. @Mods - bitte nicht schließen :)

@smokingun

Im Zusammenhang mit den Berichten über die USOs (welche auch innerhlab der sowjetischen Marine hin und wieder mal vorkamen) - scheint mir die dritte Theorie am glaubwürdigsten zu sein.


melden

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

06.02.2010 um 20:49
Ich befasse mich ja schon länger mit ufos und mir ist aufgefallen dass es doch gewisse Muster gibt was die Flugrichtungen einiger Objekte betrifft.Ich möchte mich aber nicht festlegen was sie sind dafür gibt es meiner Meinung nach zuwenig Anhaltspunkte.manche könnten durchaus Lebensformen sein irdischen Ursprungs.Wenn man bedenkt das wir nicht mal genau wissen wie ein Blitz sich entlädt .

wenn ich aber die Hypothese von Basen aufstellen würde dann fand ich tatsächlich einen Knotenpunkt in Guantanomo Bay aber dass ist nur ein Gedanke...


melden

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

06.02.2010 um 20:51
guantanamo wird sowieso aus aktuellem anlass derart bewacht rundherum, da kommt auch keiner hin zum nachforschen ob da unterwasser was ist.


melden

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

07.02.2010 um 18:18
scheinbar hat hier im forum entweder keine ahnung vom uso phänomen oder keine meinung dazu..


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

07.02.2010 um 18:23
Diesen russischen Oberst a.D. habe ich Gestern Abend in dem Film: "Mythos Neuschwabenland" gesehen.

Zumindest hat er verblüffende ähnlichkeit mit dem russischen Oberst a.D. aus dem von mir Gestern gesehen Film.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

07.02.2010 um 18:26
Hab eben in das Video reingesehen. Die Interviews mit dem russischen Oberst a.D. sind aus dem Film "Mythos Neuschwabenland".

Man sieht sogar noch die Einblendung mit dem Logo von "Mythos Neuschwabenland".


melden

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

07.02.2010 um 18:29
das mit dem oberst fand ich jetzt auch nich so wichtig, der wiederholte ja, wie smokingun schon sagte nur aussagen von fischern.
was ich viel interessanter finde sind einige fotos aus dem norwegischen pdf auf seite 1.


melden

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

07.02.2010 um 18:46
hier nochmal die Fälle mit den Quellenverweisen einfach das Datum klicken!

http://www.waterufo.net/all.php


melden

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

07.02.2010 um 18:48
das sind einige


melden

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

08.02.2010 um 03:49
hier zur Ergänzung die offiziellen Akten Dänemarks als pdf: (ein wenig geduld beim laden)

http://www.flv.dk/UFO_materiale.pdf

und noch dass gesammte Archiv Grossbritanniens :

http://www.nationalarchives.gov.uk/ufos/

Brasillien 1959 -1969 (Geduld)

http://www.ufo.com.br/public/abertura_1/

UFO-Datenbank weltweit

http://www.ufo-datenbank.de/


melden

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

08.02.2010 um 03:55
Eigentlich müsste man Usos viel mehr Beachtung schenken! Ich vermute auch das Ufos und Usos das gleiche sind, entweder haben sie ein Basis oder mehr als nur ein im Meer, oder sie sind sogar irdisch.


melden

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

08.02.2010 um 04:01
wenn ich als Ausserirdische eine Basis errichten würde ,dann klar auf dem Meeresgrund weil 1. am lebensfreundlichsten, 2. an dem Platz ist wo es sich lohnt hinzufliegen--->die Erde

@edwardnewgate


melden

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

08.02.2010 um 07:22
3. wir können sie dort nicht erreichen weil uns die technik dazu fehlt ;)


melden

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

08.02.2010 um 08:32
Tygo schrieb:. wir können sie dort nicht erreichen weil uns die technik dazu fehlt
Das ist Quatsch. Wie will man dann die Titanic vor 25 Jahren gefunden haben ohne entsprechende Technik?
http://video.google.com/videoplay?docid=-781106877844412657#docid=-782826057906634970

Wo sollen die ganzen Artefakte herkommen, die man weltweit auf Wanderausstellungen sehen kann? Hier zB in der Ostseehalle in Kiel.
http://www.titanicverein.de/bilders_kiel.html

Da denke ich eher die Seeleute bleiben ihrer Tradition treu und erzählen weiter ihr Seemansgarn. Früher waren es Seeungeheuer und heute sind es USO. Oder waren die Seeungeheuer bloß außerirdische Badegäste? *gg*


melden

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

08.02.2010 um 09:08
@bit
oh sorry, es gab tatsächlich 2 tauchgänge die tiefer als 10.000m waren, nun haben wir ja die tiefen des meeres komplett kartographiert und erforscht. *hust*

es gab faktisch mehr missionen zum mond als tauchgänge zum tiefsten punkt im meer.

http://www.waterufo.net/all.php alles bekloppte seeleute die seemansgarn spinnen, genau wie alle leute die ufos sehn bubba heißen und mit der flinte hinterm haus hühner schießen, richtig? *g*


melden

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

08.02.2010 um 10:07
@bit
bit schrieb:Da denke ich eher die Seeleute bleiben ihrer Tradition treu und erzählen weiter ihr Seemansgarn. Früher waren es Seeungeheuer und heute sind es USO.
Gut dass du dass ansprichst denn die Seeungeheur(Riesenkalamare) haben sich bereits bestätigt!

Seit Jahrhunderten gehören sie zu den Mythen der Tiefsee. Jetzt gelang es Forschern zum ersten Mal, einen lebenden Riesenkalmar zu fotografieren
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,376948,00.html

Und den Japaner ging noch ein nicht ausgewachsenes Exemplar ins Netz!
uf60268,1265620056,fisch ap maxpane 420 280
http://www.stern.de/wissen/natur/japan-tiefseemonster-geht-ins-netz-579254.html
bit schrieb:Das ist Quatsch. Wie will man dann die Titanic vor 25 Jahren gefunden haben ohne entsprechende Technik?
Du weisst aber schon dass der Marianengraben 11000m tief ist ?!das ist ein gewaltiger Unterschied zu 4000m

Hier ein toller link zum Titanic-Wrack:

Zitat:"Weltweit gebe es nur eine Hand voll Tauchboote, die 4000 Meter tief tauchen können,"

http://www.spiegel.de/reise/europa/0,1518,188293,00.html

Und hier ein echt toller Artikel zur Tiefsee:

"Wir wissen mehr von der Oberfläche des Mondes als von den Tiefen der Ozeane", sagt Pedro Martínez Arbizu vom Deutschen Zentrum für Marine Biodiversitätsforschung (DZMB) in Wilhelmshaven, der die Bestandsaufnahme für die Tiefseebecken der Erde koordiniert: "Wählen Sie einen beliebigen Punkt im Ozean, und höchstwahrscheinlich kann Ihnen niemand sagen, was dort lebt."

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45889490.html


melden

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

08.02.2010 um 10:08
@Tygo
Die durchschnittliche Meerestiefe beträgt 3.800 m, also kann man fast alles mit den im Video gezeigten Tauchbooten (Mir1&2) erreichen. Unter Wasser kann man zwar nicht sehr weit sehen, aber Wasserschallwellen können dagegen über jede nicht durch Land unterbrochene Wasserstrecke auf der Erde wahrgenommen werden. Mir kann keiner erzählen, das ein USO kein Wasser verdrängt wenn es eintaucht. Also müßte man es auch unter Wasser hören können.
Tygo schrieb:alles bekloppte seeleute die seemansgarn spinnen
Würde ich so nicht behaupten, dann sind schon eher die Landratten bekloppt die den Seemansgarn glauben.


melden

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

08.02.2010 um 10:51
bit schrieb:also kann man fast alles mit den im Video gezeigten Tauchbooten (Mir1&2) erreichen.
.
eben nicht! und wenn die schon sich da verstecken würden dann logischerweise in tieferen Regionen und auch wenn man tiefer runter kann ist der Ozean so gross da währe es ein grosser Zufall etwas zu finden..ausserdem gibts nur wenige Boote die so Tief tauchen.
bit schrieb:Mir kann keiner erzählen, das ein USO kein Wasser verdrängt wenn es eintaucht. Also müßte man es auch unter Wasser hören können.
Jeder Fisch verdrängt Wasser und macht Geräusche! Aber wenn du aufmerksam lesen würdest haben wir dass quacken bereits angesprochen denn dies ist verifiziert und ein ungelöstes Rätsel..


melden
Anzeige

USOS- Zusammengefasst! Eine Chronologie, näher betrachtet

08.02.2010 um 11:36
smokingun schrieb:"Wir wissen mehr von der Oberfläche des Mondes als von den Tiefen der Ozeane"
Und vom Mars wissen wir sogar noch mehr wie vom Mond obwohl noch nie ein Mensch in die Nähe des Mars gekommen ist. Genau so wie wir ferne Himmelskörper erforschen können werden wir auch die Tiefsee erforschen. das Stichwort hierzu sind Tiefseeroboter.

12.06.2007 - (idw) Leibniz-Institut für Meereswissenschaften, Kiel
Allein die Tatsache, dass mit einer Tauchtiefe von 6000 Metern mehr als 90% des Meeresbodens der Weltozeane erreichbar sind, stellt eine neue Dimension für die Meereswissenschaften in Deutschland dar. "Hiermit können wir brennenden Fragen zur zukünftigen Entwicklung und Nutzung der Ozeane nachgehen: Klimawandel, Rohstoffe, neue Energien und CO2-Deponierung sowie Risikoforschung stehen im Vordergrund. Das "ROV Kiel 6000" ist mit modernster digitaler Beobachtungstechnologie zur hochauflösenden Kartierung des Meeresbodens ausgerüstet und kann mit Hilfe von 2 elektrohydraulischen Greifarmen in der Tiefsee Messungen und Experimente durchführen sowie Wasser-, Sediment- und Gesteinsproben nehmen. Daten und Bilder werden in Echtzeit telemetrisch mit dem 6.500 m langen Glasfaserkabel zu den Wissenschaftlern im Kontrollraum an Bord des Schiffes geschickt", sagt Professor Peter Herzig, Direktor des Leibniz-Instituts für Meereswissenschaften. "Während wir mit unserem bemannten Tauchboot JAGO Korallenriffe, Unterseevulkane oder Küstenregionen optimal untersuchen können, erlaubt uns das "ROV Kiel 6000" die wirklich tiefen Bereiche des Ozeans zu erforschen."

http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/138644/



Etwa 20 Seemeilen südlich von Guantanamo beginnt der Kaimangraben. Mit dem ROV Kiel 6000 kein Problem da mal etwas genauer nachzuschauen.
uf60268,1265625405,Cayman Trough
Um gleich allen Nörglern den Wind aus den Segeln zu nehmen, ich weiß selber das die tiefste Stelle des Kaimangraben bei 7680m liegt. Aber Glasfaser ist heutzutage auch nur noch ein Pfennigartikel....


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden