Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

2.005 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Phoenix, Arizona, Lighting

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 06:48
Arizona 1997 Massensichtung Phoenix Triangel - Lights

Es gibt tatsächlich keinen einzigen vernünftigen Thread hier und da dieser Fall gerne in seine Einzelteile zerstückelt wird und das selektiv ist, möchte ich doch nochmals nachdem die Diskussion im Video-Thread mich nicht befriedigte doch noch aufzeigen dass Die Sichtung von 1997 einiges komplexer ist und mir aufgefallen ist, dass manche ein wenig googeln, dann eine 5 min Erklärung finden und das wars dann..Hier sind aber ausnahmsweise auch die Skeptiker von Anfang an in diesem Fall nicht Objektiv.Warum möchte ich gerne versuchen aufzuzeigen....

Zeugen nach Zeitablauf

Es wurden einfach alle Zeugen ignoriert und man ging nur auf den Clip ein mit den Lichtern die sich vor oder hinter dem Bergrücken befanden. Der ganze Streit des Falles fixierte sich darauf, was verständlich ist von Regierungseite her, denn wenn man beweisen könnte ,dass die Lichter davor waren kann man nicht mehr mit dem Barry Goldwater übungsplatz Argumentieren und die "Flares" würde mögl. auch in eine Diskussion laufen dass die AF ausserhalb Manöver abhielten und das in der Nähe zur Grossstadt mit Munition(Flares sind Munition). Wie auch immer eine Expertise jagd die andere was den Bergrücken betrifft. aber History und auch Davenport Triangulierten gemäss Augenzeugen ,Vor dem Berg, ..nur ich will dass mal aussen vor lassen ,weil ein Flare genausogut überall verlöschen kann.


,1284266919,LUU-2BB

der "UFO" Flare (www.fas.org)


Der Berg wird ja auch als Schutzschild angegeben weil die Flares dahinter sich senkten.Nun das kann ich nicht nachprüfen jedoch werde ich aufzeigen dass Flares eher nicht solange Konstant sein können und die Wahrscheinlichkeit einer so exakten Aussrichtung sehr gering ist und vom Stützpunkt herrscht schweigen ausser das statement zum Clip .Was verwunderlich ist da es ein grosses Thema war in Phoenix. Es gibt bis heute kein Bedarf der Sichtungswelle nachzugehen die aus tausenden Zeugen besteht und die VOR Den ang. Flares begann und ang. nichts damit zutun habe und eine Fliegerstaffel sein müsse in V-formation..Welcher Zufall dass auf dieser Flugroute ausgerechnet davor die Telefone heiss liefen und sich die Sichtungen nicht markant unterscheiden zur Stadt und einige Piloten dabei waren und Männer die schon gedient haben unter den Zeugen und ja auf der Flugroute sicher schonmal eine Staffel gesehen hätten und davor keinen Telefonansturm lief. Ausserdem wenn man sich die mühe macht die Zeugen anzuhören vom Trucker auf der Landstrasse bis zu grösseren Gruppen sagen diejenigen klar aus kein Geräusch gehört zu haben bis auf Zeugen von dubiosen Skeptikern die nicht aufzutreiben sind oder eben von einigen Flugzeugen im Himmel sprechen,was ja alle zustimmen .Da war einiges los...


Ich gehe jetzt nur auf die Zeugen ein die in Wikipedia erwähnt werden:


,1284266919,b3k6cl7o

(Copyright by smokingun)



Legende:

1: ) 19:55 PM --- a man reported seeing a V-shaped object above Henderson, Nevada. He said it was about the "size of a (Boeing) 747", sounded like "rushing wind",[4] and had six lights on its leading edge. The lights reportedly traversed northwest to the southeast.


2:) 20:15 PM --- An unidentified former police officer from Paulden, Arizona is claimed to have been the next person to report a sighting after leaving his house at As he was driving north, he reputedly saw a cluster of reddish or orange lights in the sky, comprising four lights together and a fifth light trailing them. Each of the individual lights in the formation appeared to the witness to consist of two separate point sources of orange light. He returned home and through binoculars watched the lights until they disappeared south over the horizon

3:) 20:17 PM --- Lights were also reportedly seen in the areas of Prescott and Prescott Valley. , callers began reporting the object was definitely solid because it blocked out much of the starry sky as it passed over.

John Kaiser was standing outside with his wife and sons in Prescott Valley, when they noticed a cluster of lights to the west-northwest of their position. The lights formed a triangular pattern, but all of them appeared to be red, except the light at the nose of the object, which was distinctly white. The object, or objects, which had been observed for approximately 2?3 minutes with binoculars, then passed directly overhead the observers, they were seen to "bank to the right", and they then disappeared in the night sky to the southeast of Prescott Valley. The altitude could not be determined, however it was fairly low and made no sound whatsoever.

While doing astrophotography I observed five yellow-white lights in a "V" formation moving slowly from the northwest, across the sky to the northeast, then turn almost due south and continue until out of sight. The point of the "V" was in the direction of movement. The first three lights were in a fairly tight "V" while two of the lights were further back along the lines of the "V"'s legs. During the NW-NE transit one of the trailing lights moved up and joined the three and then dropped back to the trailing position. I estimated the three light "V" to cover about 0.5 degrees of sky and the whole group of five lights to cover about 1 degree of sky.


4:) At the town of Dewey, 10 miles east of Prescott, Arizona, six people saw a large cluster of lights while driving northbound on Highway 69. The five adults and a youth stopped their car to observe the lights which were directly overhead when they exited the car. The lights appeared to hover for several minutes. The caller, who was an experienced flyer, said that the object was so large that he could clench his fist and hold it at arm's length and still not completely cover the light. He estimated the object to be not over 1,000 feet above the ground and that it was moving at a considerably slower pace than an aircraft would fly.[citation needed] Calls to the UFO centre were also received from Chino Valley, Tempe, and Glendale.

5&6:) 20:30PM-20::45PM ---Tim Ley and his wife Bobbi, his son Hal and his grandson Damien Turnidge first saw the lights when they were above Prescott Valley about 65 miles away from them. At first they appeared to them as five separate and distinct lights in an arc shape like they were on top of a balloon, but they soon realized the lights appeared to be moving towards them. Over the next ten or so minutes they appeared to be coming closer and the distance between the lights increased and they took on the shape of an upside down V. Eventually when the lights appeared to be a couple of miles away the witnesses could make out a shape that looked like a carpenter's square with the five lights set into it, with one at the front and two on each side. Soon the lights appeared to be coming right down the street where they lived about 100 to 150 feet above them, traveling so slowly it appeared to hover and was silent. The lights then seemed to pass over their heads and went through a V opening in the peaks of the mountain range towards Squaw Peak Mountain and toward the direction of Phoenix Sky Harbor International Airport. Witnesses in Glendale, a suburb northwest of Phoenix, saw the object pass overhead at an altitude high enough to become obscured by the thin clouds;


7:)20:45PM - 21:00PM -- The object was next seen in Tucson, where a man watched the formation of lights for what he estimates to be 15 minutes?from 8:45 to after 9:00 p.m., he estimates. He reported to us that the lights had come from the northwestern sky, maneuvered overhead for 5-10 minutes, and then moved off to the south in "nose to tail" formation, disappearing from sight as they moved over the mountains. (NUFORC)

Wikipedia: Phoenix_Lights

http://www.nuforc.org/CB970313.html

Zu erwähnen ist dass der Gouverneur Symington der am Anfang die Lächerlichshow mitmachte und durch viele Briefe an sein Gewissen erinnert wurde und sich entschuldigte Dass der Gouverneur keine Antworten von der Luke AF Base erhielt und Keiner etwas wusste sogar die Starts der F-16 verneinten ist sehr interessant.

Erst später kam dass mit den Flares aber keiner Befragte nur Einen einzigen Zeugen! Auch Senator MC Cain distanzierte sich von allem...Warum wenn es doch nur Flares sind? und warum wird nicht auf die Sichtungen eingegangen die davor stattfanden?

Skeptiker


Zum Hobby- Astronom der durch sein Dobsonian Teleskop Flugzeuge sah habe ich Astronomen angefragt ob dies möglich ist weil man ja bekanntlich nicht oder sehr schwer mit sehr guter Tracking Software die ISS ansteuern kann.(Dass Teleskop und ihre Linse ist für Sterne und weite Galaxien konzipiert die nicht im Jet-Tempo vorbeifliegen)

http://www.djcash.demon.co.uk/astro/webcam/spacecraft.htm (Archiv-Version vom 08.08.2010)
The compound Plössl lens provides a large apparent field of view along with relatively large FOV. This makes this eyepiece ideal for a variety of observational purposes including deep sky and planetary viewing.
Wikipedia: Eyepiece#Pl.C3.B6ssl


Nun die Antwort von 2 Astronomen lautet ja es ist möglich aber Ihnen Folgen eher unwahrscheinlich.. aber was sagt der Typ genau?Telefoniert hatt er mit einem Republikanischen Kolumnist:
"They were airplanes," he said during a phone interview last week. "You see airplanes fly overhead all the time."

Die ganze Zeit seien also Flugzeuge über ihn hinweggeflogen...warum? und wie bringt er dass mit den Flares in Verbindung? Hatt er gesehen wie Jets die Flares abwarfen? Nein.. aber die Zeugen berichten genau dass F-16 starteten von der Luke AF- Base (A) und Richtung Lichter flogen.Ausserdem müssten die A-10 Thunderbolt von der Davis Monthan AF- Base kommen wo sie Stationiert sind
(C) weil in der Luke AF Base (A) nur die F-16 Schwadron liegt . Für Manöver der A-10 "Warthog" sind die Truppenübungsplätze in der Barry- Goldwater Range vorgesehen (B) in der Bombertraining und auch Rescue Mänöver durchgeführt werden. Da der Warthog ein Ground-Ground Flugzeug ,dass für Bombardaments am Boden geignet mit kurzen schnellen und Tiefen Angriffen ist werden Flares tief im Training abgeworfen.(siehe Clip vom übungsplatz der A-10 Bomber)

Diese Flares hätte vor dem Bergrücken niemand gesehen da sie knapp über dem Boden abgeworfen werden und der Berg dazwischen steht. (Tja ich dreh den Spiess mal um ;) ) also wenn es ein Nachtmanöver war dann ein Rescue Team der F 16 mit Leuchtfeuern..aber dass passt nicht ,denn die offiziele Erklärung lautet, dass es eine A-10 Thunderbolt Staffel war die ihre eigenen Flares abwarfen und nicht Leuchtmunition vom Boden oder sonst wo her Auch eine F 16 bringt nicht solche Effekte.. .Ausserdem kommt die Thunderbolt von Süden nicht von Norden. Die Munition der Flares dauert zwar bis max 5min bis zur Verglühung aber ist nicht der Gravitation gewachsen und trudelt bereits nach Abschuss herab mit Rauch dahinter und eine Linie zu formen die so exakt ist und dann noch zufällig den Beobachtungen entspricht die davor eingegangen wurden in Prescott oder sogar in Nevada sinkt in diesem Kontext die Wahrscheinlichkeit ins unermessliche .Was man wusste weswegen man hier trennte und nur den Clip ansprach..
It was later discovered that pilots training at the Barry M. Goldwater Range west of Phoenix had dropped an unusual amount of flares that night.

Again, that would have been the simple explanation. But by then, it was too late
ja und dann beklagt sich noch der Hobby-Astronom Stanley warum sein Name nirgends in den Büchern steht..ect.Der Text zeigt aber nur auf was seine Meinung ist nichts weiter und dass es Flugzeuge im Himmel gab

http://www.azcentral.com/arizonarepublic/local/articles/0312ruelas0312.html

Ein wichtiger Typ ist noch Tony Ortega der bekannt ist für sein Selektive Manipulierung die völlig zu den Fakten widersprüchich ist , wie die eines Gläubigers nur was seine Motivation wohl sein mag?

http://www.skeptic.com/eskeptic/08-05-21/#feature

http://www.phoenixnewtimes.com/1997-06-26/news/the-great-ufo-cover-up/


Quellen:

http://www.dm.af.mil/
http://www.globalsecurity.org/military/facility/goldwater.htm
Wikipedia: Barry_M._Goldwater_Air_Force_Range
http://www.fas.org/man/dod-101/sys/dumb/luu2.htm
http://www.luke.af.mil/library/factsheets/factsheet.asp?id=5003 (Archiv-Version vom 02.10.2010)
Wikipedia: Fairchild_Republic_A-10_Thunderbolt_II

sowie alle Dokumentationen/Zeugen auf History,Discovery,CNN und National Geographic in der Physiker von der Phoenix University dem Triangel und seiner mögl. beschaffenheit nachgehen..

Part 2 continued "Videobelege"

Grüsse

smokingun :kiff:


PS: 51 steht für Area 51^^


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 07:13
Hier ist der Original clip sagt mir stehen diese Lichter über der Stadt oder hinter dem Berg? Warum sinken sie vorher nicht?

http://www.youtube.com/watch?v=KdIdDpJYSOM


übung auf dem Bomberplatz für die A-10 "Warthogs" auf der Barry Goldwater- Range..übrigens die A- 10 macht einen Höllenlärm

barry goldwater range day 1.mpg



http://www.youtube.com/watch?v=VCAb-iuJZi4&feature=related


So sieht dass aus wenn eine A- 10 Flares abwirft:

Feuerwerk über der Oberpfalz: A-10 werfen Bomben und Flares



kann die Echtheit nicht überprüfen aber so fallen die Flares:

FLARES OVER PHOENIX



ich stimme mit dem Governeur überein:

Fife Symington describes seeing Phoenix Lights


Aber denke eher nicht dass ET dahintersteckt ;)


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 09:39
mal eben auf die schnelle zu den A-10 Videos

Die A-10 macht einen Höllenlärm bei einem direkten Überflug.
Ist sie aber weiter Entfernt geht das Geräusch im normalen Straßenlärm unter.
Das zeigen deine Videos klar auf.

bei dem Phoenix lights Überflug war die Entfernung größer, da die Flugzeuge nur durch ein Teleskop als solche zu erkennen waren.

Der Lärm auf dem Video "Feuerwerk über der Oberpfalz" ist nicht die A-10, sondern Gefechtsfeuer vom Truppenübungsplatz Grafenwöhr.

Die, ebenfalls in diesem Video, abgeworfenen Flares sind in diesem Fall auch Täuschkörper mit einer sehr kurzen Brennzeit um hitzesuchende Raketen abzulenken, und KEINE Gefechtsfeldbeleuchtung, wie sie in Phoenix verwendet wurde.
Man muss da klare Unterschiede machen und darf nicht alles in einen Topf werfen.

Das letzte Video stammt aus dem jahre 2009 und hat NICHTS mit den Phoenix lights zu tun ....
Auch hier wird munter alles durcheinandergewürfelt.
Genausogut kann man die weihnachtliche Strassenbeleuchtung von Wanne-Eickel als Gegenbeweis anbringen.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 11:19
Die A-10 macht einen Höllenlärm bei einem direkten Überflug.
Ist sie aber weiter Entfernt geht das Geräusch im normalen Straßenlärm unter.
Das zeigen deine Videos klar auf.
deswegen habe ich ja noch den 2. clip eingebracht jedoch habe ich ja aufgezeigt dass die A-10 nix mit der sichtung zu tun haben kann warum siehe text..
Dorian14
schrieb:
ei dem Phoenix lights Überflug war die Entfernung größer, da die Flugzeuge nur durch ein Teleskop als solche zu erkennen waren.
welcher überflug und von wo kamen denn diese Maschinen? und hast du dir den Fall überhaupt mal richtig angeschaut und mein Text gelesen?
Dorian14
schrieb:
Der Lärm auf dem Video "Feuerwerk über der Oberpfalz" ist nicht die A-10, sondern Gefechtsfeuer vom Truppenübungsplatz Grafenwöhr.
schon klar dass da auch geschossen wird aber erstens nur salven und zweitens gings da um die Flares Abgesehen davon hört man ja den Unterschied
Dorian14
schrieb:
Die, ebenfalls in diesem Video, abgeworfenen Flares sind in diesem Fall auch Täuschkörper mit einer sehr kurzen Brennzeit um hitzesuchende Raketen abzulenken, und KEINE Gefechtsfeldbeleuchtung, wie sie in Phoenix verwendet wurde.
welche Gefechtsbeleuchtung? dass sind die A-10 Flares von dem die Rede ist siehe Quellenverweis&statemend der AF
Dorian14
schrieb:
Das letzte Video stammt aus dem jahre 2009 und hat NICHTS mit den Phoenix lights zu tun ....
was die Aussage vom Gouverneur? sicher denn da gab er dass erste mal zu warum er damals es ins lächerliche zog.Warum hatt dass nix mit dem Fall zutun?
Dorian14
schrieb:
Auch hier wird munter alles durcheinandergewürfelt.
Genausogut kann man die weihnachtliche Strassenbeleuchtung von Wanne-Eickel als Gegenbeweis anbringen.
Ich habe diese sachen nicht geschrieben um dir zu widersprechen sondern aufzuzeigen dass hier mehr dahinter steckt.Ich habe immer gesagt wenn etwas auftaucht dass etwas an Substanz besitzt zeige ich dies auf.Scheinbar bist du aber so in der Rolle drin dass es dir egal ist .Ich habe mir 3 Tage lang alles angesehen was es darüber gibt und die Flares sind lächerlich und dass sagt 99% der Leute von Phoenix.Ich dachte dass man sachlich argumentieren kann denn ich hätte nix dagegen wenn man belegt was es ist..Aber nicht nur um der erklärung Willens denn es gibt genügend Fälle die ungeklärt bleiben.ausserdem habe ich nix zusammengewürfelt.habe die meisten sachen weggelassen nur um Wikitreu zu sein und hätte auch andere sichtungen wie Stephenville und noch weitere hinzuziehen können.. Skeptisch sein bedeutet sich auch alles anzusehen...

Grüsse


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 11:33
@smokingun
Dorian14 schrieb:
Die, ebenfalls in diesem Video, abgeworfenen Flares sind in diesem Fall auch Täuschkörper mit einer sehr kurzen Brennzeit um hitzesuchende Raketen abzulenken, und KEINE Gefechtsfeldbeleuchtung, wie sie in Phoenix verwendet wurde.


welche Gefechtsbeleuchtung? dass sind die A-10 Flares von dem die Rede ist siehe Quellenverweis&statemend der AF
es gibt verschiedene arten von Flares.
Welche die als gefechtsfeldbeleuchtung genutzt werden, udn welche die hitzesuchende raketen ablenken sollen.
BEIDE Arten werden von der A-10 verwendet.

In deinem Video sind es ganz klar Flares die zur Raketenabwehr genutzt werden.

In Phoenix, kamen, laut der Unterlagen aber LUU 2 Flares zum Einsatz, die an einem kleinen Fallschirm abgeworfen werden und ca 5 min Brennzeit haben.
Zeig mir bitte EIN Video, in dem klar ersichtlich ist, dass die Zeitdauer der lichter über diese 5 Minuten hinaus geht.
Dorian14 schrieb:
Das letzte Video stammt aus dem jahre 2009 und hat NICHTS mit den Phoenix lights zu tun ....


was die Aussage vom Gouverneur? sicher denn da gab er dass erste mal zu warum er damals es ins lächerliche zog.Warum hatt dass nix mit dem Fall zutun?
mein Fehler ..ich meinte das zweitletzte Video.
smokingun
schrieb:
die Flares sind lächerlich und dass sagt 99% der Leute von Phoenix.Ich dachte dass man sachlich argumentieren kann
DAS ist sachlich?
Sorry, aber 99% der Leute von Pheonix haben das Phaenomen gar nicht gesehen und ich spreche 50% der Beobachter die Erfahrung ab Flares zu erkennen.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 11:45
(B) in der Bombertraining und auch Rescue Mänöver durchgeführt werden. Da der Warthog ein Ground-Ground Flugzeug ,dass für Bombardaments am Boden geignet mit kurzen schnellen und Tiefen Angriffen ist werden Flares tief im Training abgeworfen.(siehe Clip vom übungsplatz der A-10 Bomber)

Diese Flares hätte vor dem Bergrücken niemand gesehen da sie knapp über dem Boden abgeworfen werden und der Berg dazwischen steht. (Tja ich dreh den Spiess mal um ) also wenn es ein Nachtmanöver war dann ein Rescue Team der F 16 mit Leuchtfeuern..
Die LUU2 öffnen den fallschirm in einer Höhe von 1000 Fuß, das sind 300 m über Grund ....

von knapp über dem Boden sprechen wir hier also nicht!
Das Abwurfgelände befindet sich auch höher.

Wie hoch müssten also die berge sein um die Flares "unsichtbar" zu machen?


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 13:09
@Dorian14
Dorian14
schrieb:
In Phoenix, kamen, laut der Unterlagen aber LUU 2 Flares zum Einsatz, die an einem kleinen Fallschirm abgeworfen werden und ca 5 min Brennzeit haben.
Diese Flares gibts in 2 Varianten haben Eine maximale Brennzeit von 300sek und eine Fallgeschwindigkeit von 2.5 Meter pro Sekunde.Ausserdem hab ich erwähnt das die Warthogs die auf diesem übungsplatz Trainieren an der David Monthan Base weiter im Süden stationiert sind?Ausserdem besitzen sie Positionslichter und der Rescue übungsplatz ist noch weiter hinten .Hast du dir den obersten Clip angeschaut? siehst du dass die Lichter nicht fallen und dass links davon auch eins erkennbar ist?Und wer hatt ein warthog identifiziert in der Luft?Der Hobby Astronom jedenfalls nicht.

http://www.fas.org/man/dod-101/sys/dumb/luu2.htm
Dorian14
schrieb:
Zeig mir bitte EIN Video, in dem klar ersichtlich ist, dass die Zeitdauer der lichter über diese 5 Minuten hinaus geht.
Ich habe dir gezeigt und belegt dass diese Flares eine Fallgeschwindigkeit haben und auf den videos werden die warthog Flares gezeigt.Zeig du mir dass es noch ein anderes gibt dass oben bleibt ohne zu sinken einige Minuten.ausserdem ging die sichtung über Stunden und beschreibt dass gleiche Phänomen!
Dorian14
schrieb:
mein Fehler ..ich meinte das zweitletzte Video.
ja das kann man anzweifel aber es ist identisch mit den flares mit dem A-10 Clip..
Dorian14
schrieb:
DAS ist sachlich?
Nein aber unter den Zeugen gibts viele Leute die sich auskennen...hast du mal eine Doku gesehen? bspw der ufo-Hunter?oder die Zeugen gehört bzw. gelesen. findest du es Sachlich alles auzuklammern.Die Aussagen und dass die Warthogs gar nicht dass Triangel sein können? Die haben Positionslichter und sind nicht lautlos!...das Flares nicht einfach so in einer Linie verharren?..
Dorian14
schrieb:
In Phoenix, kamen, laut der Unterlagen aber LUU 2 Flares zum Einsatz, die an einem kleinen Fallschirm abgeworfen werden und ca 5 min Brennzeit haben.
Ja wenn die das sagen muss es ja stimmen :D

luu2bparachute


LUU-2 flare deploys parachute to float slowly to Earth
Dorian14
schrieb:
Wie hoch müssten also die berge sein um die Flares "unsichtbar" zu machen?
das spielt keine rolle da du dann antwortest der A-10 ist höher geflogen.Sry aber dass ist nicht der eintscheidende Punkt der Widersprüche aufzeigt


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 13:36
Schon wieder dieses Thema,also ich denke die Skeptiker wissen doch die Antwort ob es Flares oder ein Ufo war.Für mich ist die Antwort klar.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 13:36
@smokingun
smokingun
schrieb:
Diese Flares gibts in 2 Varianten haben Eine maximale Brennzeit von 300sek und eine Fallgeschwindigkeit von 2.5 Meter pro Sekunde.Ausserdem hab ich erwähnt das die Warthogs die auf diesem übungsplatz Trainieren an der David Monthan Base weiter im Süden stationiert sind?
was nichts daran ändert dass es sich um abgeworfene LUU 2 Flares handeln kann.
Woher die A-10 kommen ist völlig unerheblich und dient nur der verwirrung.
smokingun
schrieb:
Ausserdem besitzen sie Positionslichter und der Rescue übungsplatz ist noch weiter hinten
Positionslichter die, wie bei jedem militärischen Flugzeug aus- und angeschaltet werden können.
smokingun
schrieb:
.Hast du dir den obersten Clip angeschaut? siehst du dass die Lichter nicht fallen und dass links davon auch eins erkennbar ist?
Lichter die vermeintlich nicht fallen.
Beri der Entfernung und Höhe, scheinen die Lichter festzustehen. Vor allem in der nacht wenn man keinerlei bezugspunkte hat außer den Lichtern selbst.
Wenn du allerdings die Videos nimmst und die Anfangs und Endframes vergleichst, wirst du feststellen dass sehr wohl eine Abwärtsbewegung nachweisbar ist.
smokingun
schrieb:
Und wer hatt ein warthog identifiziert in der Luft?Der Hobby Astronom jedenfalls nicht.
Es ist nicht relevant um welche art von Flugzeug es sich handelte, relevant bist dass vom "Hobby astronomen" die überfliegenden Lichter als Flugzeuge erkannt wurden.
Aber du begehst hier schon wieder den Fehler beide Erscheinungen in einen Topf zu werfen.
smokingun
schrieb:
ausserdem ging die sichtung über Stunden und beschreibt dass gleiche Phänomen!
auch hier wirfst du beide Phänomene zusammen.
Die Sichtung der flares dauerte keine Stunden.
Die verschiedenen Sichtungen BEIDER Phänomene fanden zwischen 19:30 und 22:30 statt. Und das auf einer Fläche von 300 km !!!!!!!

Die Flares wurden gegen 22 Uhr abgeworfen und kein Video zeigt sie länger als wenige Minuten!!!!

Das ganz große Problem der UFO macher, ist die Tatsache dass da zwei voneinander getrennte Phänomene immer wieder in einen Topf geworfen werden.

So lässt sich natürlich mal eben eine Beobachtungsdauer von mehreren Stunden zusammen konstruieren.
Tatsächlich dauerten die einzelnen Beobachtungen aber jeweils nur wenige Minuten.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 13:38
Sieht man nicht bei diesen Fallschrim Flares keinen Fallschirm ? Blöde Frage ich weiss jedoch find ich kein Video dazu !


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 13:40
@Rabe1982
nein ... nachts und auf die Entfernung siehst du nur das Licht


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 13:44
@Dorian14
Ahh okay dankeschön ! Kenn die Teile aus Panzermanöver ! Hab sie aber noch nie in einem Video gesehen ...Wenn jemand eins hat, würd mich freuen .


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 14:22
@Dorian14
Dorian14
schrieb:
as nichts daran ändert dass es sich um abgeworfene LUU 2 Flares handeln kann.
Woher die A-10 kommen ist völlig unerheblich und dient nur der verwirrung.
die in 10 Sekunden 25 Meter fallen?welche verwirrung? jetzt ist es als unerheblich was die Triangel Sichtungen sind?die einen weg aufzeigen den ich mühsam auf einer Karte aufgezeigt habe (anklicken zum Vergrössern).
Dorian14
schrieb:
Positionslichter die, wie bei jedem militärischen Flugzeug aus- und angeschaltet werden können.
um noch ein stärkeres zu bringen das in einer Formation ein Triangel aufweist?welche Lichtquelle ist dass denn?
Dorian14
schrieb:
eri der Entfernung und Höhe, scheinen die Lichter festzustehen. Vor allem in der nacht wenn man keinerlei bezugspunkte hat außer den Lichtern selbst.
Wenn du allerdings die Videos nimmst und die Anfangs und Endframes vergleichst, wirst du feststellen dass sehr wohl eine Abwärtsbewegung nachweisbar ist.
Dass ist jetzt dein ernst' oder? es gibt den Hügel und die ganze Stadt als Bezugspunkt.Du meinst also dass dies Flares sind? die in einer Minute 125 Meter fallen? alle in einer Linie?wer hatt den die flares abgeschossen da ?
Dorian14
schrieb:
auch hier wirfst du beide Phänomene zusammen.
es handelt sich um ein Phänomen..Oder waren die Zeugen die anriefen bevor die angeblichen Flares gezündet wurden Hellseher und beschreiben dasselbe?Was war denn das andere Phänomen?
Dorian14
schrieb:
Es ist nicht relevant um welche art von Flugzeug es sich handelte, relevant bist dass vom "Hobby astronomen" die überfliegenden Lichter als Flugzeuge erkannt wurden.Aber du begehst hier schon wieder den Fehler beide Erscheinungen in einen Topf zu werfen.
ja weil sie zusammen gehören und zufällig der Route folgen..soso dass ist alles nicht relevant..aber der Hobby Astronom den ich oben verlinkt habe und nur sagt dass es Flugzeuge im himmel gab dies nicht mit dem Triangel verifizierte ist relevant?alle sprechen von Flugzeugen nur nicht die Luke Base die sagt sie hätten KEINE hochgeschickt .Wer hatt jetzt diese flares abgeworfen?und welche flugzeuge sind die Triangels?
Dorian14
schrieb:
Tatsächlich dauerten die einzelnen Beobachtungen aber jeweils nur wenige Minuten.
Ich glaube du solltest dich ein wenig mehr vertiefen in den fall denn dass stimmt auch nicht.

du siehst(objektiv betrachtet) dass diese Erscheinung keineswegs diese Flares sein können und dass hier einiges gelogen wird von Regierungseite und die Warthogs nichts damit zutun haben.Und man muss hier die gesammte Sichtung in Kontext nehmen ansonsten ist man selektiv...bitte dorian wir sind ja Freunde aber hier argumentierst du was du anderen gerne vorwirfst.falls dich der Fall nicht interessiert so ist das kein Thema...


@xXClubberXx
xXClubberXx
schrieb:
chon wieder dieses Thema,also ich denke die Skeptiker wissen doch die Antwort ob es Flares oder ein Ufo war.Für mich ist die Antwort klar.
und ich dachte DU freust dich dass ich hier versuche aufzeigen dass es keine flares sein können mit Belegen..wenn es so klar ist dann bitte es würde mich freuen wenn du mich daran teilhaben lässt...


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 14:32
Naja freuen nicht direkt aber du hast es gut ausgearbeitet,nicht so wie in den anderen Threads zu diesem Thema.
Du sagtest: Aber denke eher nicht dass ET dahintersteckt
Ja aber was könnte es denn nach deiner Meinung sein ?
Ich meine all die Augenzeugen,Beobachter beschwören es wäre ein großer fester Himmelskörper gewesen.Und wenn man jetzt wieder sagen würde es wäre ein geheimes Raumschiff Projekt der Luftwaffe oder sonst wem ist es doch auch wieder nur eine Verschwörung?Wie siehst du das...
Eine Halluzination aller Leute vielleicht?


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 14:55
@smokingun
Dorian14 schrieb:
as nichts daran ändert dass es sich um abgeworfene LUU 2 Flares handeln kann.
Woher die A-10 kommen ist völlig unerheblich und dient nur der verwirrung.


die in 10 Sekunden 25 Meter fallen?welche verwirrung? jetzt ist es als unerheblich was die Triangel Sichtungen sind?die einen weg aufzeigen den ich mühsam auf einer Karte aufgezeigt habe (anklicken zum Vergrössern).
siehste, du machst es schon wieder ....
Du wirfst alles in einen Topf und bringst es durchaunander.

Die Lichterreihe, (Flares) haben NICHTS mit dem V (der Triangel) zu tun.

Deine Karte zeigt den Weg des beobachteten V!!!

Man muss BEIDE VORKOMMNISSE klar trennen um überhaupt eine Erklärung zu finden.
ansonsten gerät man nämlich in die Gefahr alles miteinander zu verwischen.

Die Sichtungen des V dauerten beispielsweise wesentlich länger und es war ganz klar eine Bewegung (im übrigen auf deiner eingezeichneten Flugroute) zu sehen.
Und bei genau dem V wurden nun mal Flugzeuge durchs teleskop erkannt.

Die Flares, waren nur einen kurzen zeitraum zu sehen und schienen zu schweben (obwohl sie sich abwärts bewegten)
Hier wurden nur Lichter egsehen die nach wenigen Minuten verloschen (hinter den bergen verschwanden)
smokingun
schrieb:
Dass ist jetzt dein ernst' oder? es gibt den Hügel und die ganze Stadt als Bezugspunkt.Du meinst also dass dies Flares sind? die in einer Minute 125 Meter fallen? alle in einer Linie?wer hatt den die flares abgeschossen da ?
Die Flares wurden von A-10 abgeworfen.
Komischerweise sehe ich auf keinem Video die Hügel .... kein wunder..ist ja auch Dunkel.
smokingun
schrieb:
Wer hatt jetzt diese flares abgeworfen?
dazu existiert doch eine zeugenaussage eines Piloten der die Flares abgeworfen hat.

Nicht nachgewiesen sind die Flugzeuge in der V Formation.

NICHT alles durcheinanderwerfen.
smokingun
schrieb:
Und man muss hier die gesammte Sichtung in Kontext nehmen ansonsten ist man selektiv...
Nein,das darf man eben nicht, denn dann kommt so etwas heraus wie "Die Erscheinung dauerte Stunden", Es sind keine Flugzeuge nachgewiesen, woher sollen also die Flares kommen (trotz Bestätigung des Militärs), es bewegte sich gar nicht .... trotzdem legte es eine Entfernung von 200 meilen zurück ... etc.
smokingun
schrieb:

bitte dorian wir sind ja Freunde aber hier argumentierst du was du anderen gerne vorwirfst.falls dich der Fall nicht interessiert so ist das kein Thema...
Jopp, ich hab da auch kein problem damit dass wir ansonsten gut miteinander können.

ich sag dir lediglich wie ich das sehe .... und btw. ich habe mich damit beschäftigt ....
nur dass ich für mich das Ufo-Geschwurbel nicht nach vorne, sondern nach hinten schiebe wenn ich Erklärungen suche.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 15:02
@xXClubberXx

Ich wollte mit dem Satz nicht etwas Ausserirdisches ausschliessen nur dass es auch ein Testflug eines Prototypen einer Luftfestung ala Ace combat sein könnte mit Tarnung ähnlich wie im Predator Film. die Route der Sichtungen lässt auch die Vermutung zu dass es von Area 51 stammen könnte dass bis zur Tucson Basis führt.Jedoch ist dass Muster vor allem mit dem abgespalteten Lichtpunkt klar mit Parallelen an weltweiten Sichtungen der ORB-formationen vergleichbar... Ich weiss nicht was es ist aber was hier offiziell erklärt wird macht keinen Sinn...


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 15:57
Dorian14
schrieb:
Du wirfst alles in einen Topf und bringst es durchaunander.
nein eben nicht ich betrachte die gesamte sichtung nicht nur einen videoclip denn ich aber auch betrachte ...
Dorian14
schrieb:
Und bei genau dem V wurden nun mal Flugzeuge durchs teleskop erkannt.
Nein wurde es nicht`!dass habe ich jetzt mehrmals erwähnt und die Aussage dieses Typen verlinkt..Aber nett das du eine Falschaussage dauern anführst, aber alle anderen missachtest..warum?
Dorian14
schrieb:
Die Flares wurden von A-10 abgeworfen.
Erstens gibts dafür kein einzigen Beleg und zweitens habe ich dir die Fakten präsentiert warum es keine Flares sind und dass A-10 nicht sowas machen und nichts mit dem Triangel zutun hatt!...ich habe keine Lust um mich zu widerholen und bemerke dass du dir die sachen gar nicht richtig anschaust ...sondern nur widersprechen willst egal ob Plausibel oder nicht.Wenn du 95% der sichtung nicht beachtest ist dass nicht mein Problem.
Dorian14
schrieb:
das Ufo-Geschwurbel nicht...
Ich schwurble also? weil ich einem Phänomen auf die Spur kommen will und bemerke dass die offiziellen Aussagen unstimmig sind und nicht passen?interessiert dich das UfO Phänomen überhaupt?

naja lassen wir dass oder schau dir doch mal ein paar Dokus darüber an.Gewisse skeptische quellen lügen genauso wie manche Gläubiger und dass Aussagen von Regierungen genauso anzuzweifeln sind weisst du bestimmt..

Ausserdem muss man ja nicht immer gleicher Meinung sein..(obwohl du Unrecht hast :) )

grüsse usw


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 16:18
@smokingun
Ich kann mir schon vorstellen das es ein Geheimprokjekt war/ist,ich meine auf der Area51 entstehen ständig immer wieder mal neue Hangars,und es gibt auf dem riesigen Gelände unglaublich viele Hangars.Also lässt sich daraus schließen das es dort viele prototypen gibt, oder auch wieder neue Fluggeräte, die fertig in der Entwicklung sind aber denoch nicht öffentlich für jedem sichtbar sein werden.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 16:22
die Route der Sichtungen lässt auch die Vermutung zu dass es von Area 51 stammen könnte dass bis zur Tucson Basis führt
hmm..welche Route wenn es ein festes Flugobjekt war dann müsste es doch eine Aufzeichnung davon geben wo es herkam wo es wieder verschwunden ist,meinste nicht?


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

12.09.2010 um 17:15
@smokingun

"scheißer heiß!" ;D

gefällt mir! wie du das alles ausarbeitest, auch wenn wir halt nur begrenzte möglichkeiten hier haben.

...wenn du zeit hast, dann nimm mal bitte dir den "dr. reed -vorfall" durch ;D


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt