Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

2.005 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Phoenix, Arizona ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

31.12.2010 um 20:18
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:wenn es tatsächlich ein Objekt gewesen wäre, was auch noch relativ Tief über die STadt flog dürfte es aber einen ordentlichen Luftzug gegeben haben , bei der Verdrägngung die "Ein" objekt gemacht hätte.
du solltest die Dokumentation von national geographic anschauen die ist rein technisch mit Physikern ,"Raketeningeniören" und sehr guten Experten über Aviation. .dort gehen sie diesen Sachen nach im technischem Sinne ..

könnte dich interessieren


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

31.12.2010 um 20:33
@smokingun mich tuts auch interessieren, kannst du mir bitte einen Link dazugeben?


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

31.12.2010 um 20:38
@Katori
alles im thread happy new year!


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

31.12.2010 um 20:40
@smokingun ^^nagut vielen Dank, Dir auch nen guten Rutsch das New Year muß ja noch warten.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

31.12.2010 um 20:45
@Katori
Zitat von KatoriKatori schrieb:muß ja noch warten.
kommt drauf an wo man lebt^^..hier diese doku

https://www.youtube.com/watch?v=DDkjarEwn5Y


:wein:


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

31.12.2010 um 20:46
@smokingun da hast du recht, vielen Dank dir ich hätte jetzt den ganzen Thread durchsucht.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

31.12.2010 um 20:47
@Katori
gern geschehen.. ufo- hunters ist auch sehr interessant.. da wir der ganze Fall professionell trianguliert


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

31.12.2010 um 21:17
@smokingun die Hunters sind schon gut da kann man sagen was man will.

Jedenfalls der Phoenix Vorfall ist für mich nicht geklärt. Die Millitärs können ja auch zu leicht hinterher sagen, so Leute das waren wir mit ein paar A 10 und Flares.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

31.12.2010 um 21:27
hier sollte man sehen dass die Luu2-b flares in der Luke was sie als luu2 flares eindeutig identifiziert. was eigentlich sowiso logisch ist wenn man den thread liest und sich nicht von 3 sekündigen Teflon geschossen "decoy" lässt ablenken lässt der A-10 (spätestens TC 3:00). da werden die Parachut-Abwürfe nochmals gezeigt! und auf das video eingegangen.. nichts wird hier Verwechselt was gerne weisgemacht wird und von echten experten beurteilt nicht mysterypseudozeugs.. alles rein wissenschaftlich! noch dazu kommen andere Teams eben von discovery&History alles seriöse wissenschaftler die da untersuchten!


https://www.youtube.com/watch?v=O5YTXqrvFgk

@Katori

es geht bei den hunters nicht um das geplauder von ufo-Kappi sondern das Budget dass ausgegeben wird für die wissenschaftliche untersuchung....Gerade die Hunters sind die wenigen die etwas Geld&Kompetenz haben denn sachen nachzugehen.deswegen haben sie in ihrem Team ein skeptiker der ein wissenschaftsteam har, ein gläubigen der sich mit fällen auskennt und eine dazwischen der neutral ist..


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

31.12.2010 um 22:10
und part 4 ist der skeptischste Teil der doku die man ganz anschauen sollte neben den anderen und den vielen sonstigen Fakten über Geographie, Verhältnisse der Physik, Zeugen, den fall im Ablauf!dann bemerkt man die Problematik,,

und wenn jemand sagt skeptiker nur weil sie skeptiker sind sind sachlicher. dann stimmt das nicht .. sie wollen nur zerlegen egal wie plausibel da gibts genauso extreme schwurbler. und haben überhaupt kein Bedarf zuzuhören geschweige denn intensiv in den fall wissenschaftlich einzutauchen..
Bsp.
dass objekt war 5 min. direkt über dem Haus und der skeptiker argumentiert mit stanley..basta!

https://www.youtube.com/watch?v=Sx6bKMuIKNE (Video: CNN Larry King on MUFON Texas Phoenix UFO Jan 18 2008 5of6)

danke den neuen jungs von der mufon-CES ;)


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

31.12.2010 um 22:37
nur so weil ich Zeit hab als bsp. dass ich mal einem guten user&freund hier früher mal schrieb :

Welche ideologie soll der Skeptizismus denn sein? so wie diese Vereinigung sich darstellt vor allem im nahen USA-Bereich ist sie schon fundamental.Du solltest mal dich nur mit seinen engsten Amerikanischen Jüngern pers. unterhalten dann bemerkst du eine Aggressivität die man hier auch durch best. Ableger bei dem deutschen Scienceblog unter der Schirmherrschaft der GWUP präsentiert bekommt oder der WW im ufobereich der CENAP und ja innerlich grosse Differenzen und mobbing Andersdenkenden selbst in der eigenen Reihen bzw Plattform ausdrückt .Es wird übrigens nicht objektiv gehandelt sondern strukturiert mit einem Ziel dass einer Sekte gleichkommt. Auch Hubbards Buch und Aussagen mögen sich gut lesen.. Wenn bspw ein Fall auftaucht wird im forum diskuttiert wer findet etwas zum es zerpflücken!.der Inhalt selbst gerät da meist in 2.Reihe...der Punkt ist dass man nicht pauschalisieren kann denn darunter befinden sich auch sicher gute Sachen und wichtige Informationen und Wissen.Nur denen ist es "schnurzegal" wie belegt ein ufo-fall währe hauptsache debunken.dh. werden gerade bei substanziellen Sachen so lange gesucht bis man eine noch so irrationale Erklärung findet, womit sie exakt sich an diesem Punkt so verhalten wie ihre Gegner wenn sie in die Enge getrieben werden (ich meine ufos nicht ET)...und zwar unsachlich und nicht Objektiv geschweige denn Wissenschaftlich...und kann teilweise auch zur rechten Szene gewertet werden

hier werden die Ufo-storys " gebastelt" :

http://www.skepticforum.com/viewforum.php?f=7&sid=72ddbb6128acfc781b609e86d3b40d95

Um glaubwürdiger zu wirken, präsentieren sich "Skeptiker"-Organisationen im Zuge ihrer öffentlichen Selbstdarstellung nach Außen hin oft als "Vertreter der Wissenschaft", "neutrale Untersucher" oder gar als "unvoreingenommen". Immer wieder fallen z.B. Journalisten auf diese Fassade herein,


http://www.skeptizismus.de/rhetorik.html


hier ein Auszug eines Aussteigerbericht und einer Analyse eines Gründungsmitglieds dieser Bewegung der Soziologe ist und d.h repräsentativ wirkt :


Ich bin eines von 19 Gründungsmitgliedern der im Oktober 1987 gegründeten ?Skeptiker?-Organisation ?Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V.? (GWUP), war von 1992 bis Dezember 1998 deren ?Fachbereichsleiter? für das Thema Astrologie, von 1996 bis Juli 1998 Mitglied des Verwaltungsrats der GWUP, von 1994 bis Dezember 1998 Mitglied der Redaktion der von der GWUP herausgegebenen Zeitschrift Skeptiker und - last not least - von September 1996 bis Dezember 1998 der verantwortliche Redaktionsleiter des Skeptiker.......

Es gibt innerhalb der GWUP eine ganze Reihe von Mitgliedern, die ohne hinreichende fachliche Kenntnis der jeweiligen Materie eine Art Weltanschauungskampf gegen alles führen wollen, was sie mit dem Begriff ?paranormal? assoziieren, die dabei auch (bewusst oder unbewusst) eine selektiv-einseitige Darstellung der Fakten und Argumente sowie zuweilen auch emotional-unsachliche rhetorische Taktiken in Kauf nehmen, während sie an wissenschaftlichen Untersuchungen zu Parawissenschaften höchstens insofern interessiert sind, als deren Ergebnisse ?Kanonenfutter? für öffentliche Kampagnen liefern könnten.


weiteres zur Analyse:

http://www.psychophysik.com/html/re-061-skeptizismus.html


Informationen zu GWUP, CSICOP und anderen "Skeptiker"-Organisationen :

Die Bewegung begreift sich als eine gesellschaftliche Avantgarde zur Verteidigung dessen, was sie selbst für "Vernunft" und "Rationalität" hält. Ihr Ziel ist die Verbreitung einer an die historische Aufklärung des 18. und 19. Jahrhunderts angelehnten (leider kaum kritisch reflektierten) naturalistisch-szientistischen Weltanschauung sowie - vor allem - die öffentliche Bekämpfung von allen gesellschaftlichen Strömungen oder Facetten der Realität, die als Bedrohung dieses ideologischen Programms empfunden werden. Zu deren Abwehr werden als zentrale Kampfbegriffe Schlagwörter wie "pseudowissenschaftlich", "irrational", "Aberglauben", "paranormal" etc. eingesetzt, während man sich selbst als "skeptisch" oder "wissenschaftlich" beschreibt. Letzteres erweist sich bei näherer Prüfung jedoch als kaum haltbar.

Tatsächlich hat die sog. "Skeptiker"-Bewegung wenig bis gar nichts mit der philosophischen Strömung des Skeptizismus zu tun,...... <-- sehr wichitig da ich mich als echten Skeptiker zugehörig finde , unabhängig deren Organigrammen und bsp Carl Sagan sehr schätze der schlussendlich nicht an Ufos glaubte aber wenigstens Argumentativ &sachlich einging & d.h ein echter &fairer Skeptiker war!!



http://www.skeptizismus.de/


als Fazit: natürlich gibt es teilweise wertvolle Informationen nur nützen die nur jemandem der sich damit auskennt um zu selektieren was diese Leute nicht tun und menschlich gesehen sich nicht von den EXOs unterscheiden auch wenn Shermer sympatisch wirkt was Greer auch für manche ist ..
.
Wie sagte Einstein einst ? Skeptizismus muss man manchmal auch skeptisch hinterfragen..

schlussendlich muss man die fakten wie ein Kreisel drehen und überall wo es hängenbleibt in betracht ziehen

dass ist wahre Wissenschaft! und im Bereich der Ufologie die spekulativ ist müssen plausible Hypothesen Platz haben!


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

01.01.2011 um 00:39
links sind zum anklicken Da um weiteres darüber zu lesen Allgemein gesehen sind die links bei mir sehr wichtig da sie meistens viel mehr beinhalten was Sachlich wichtig sein kann..


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

01.01.2011 um 00:45
@smokingun
Schönes Neues, finde Deine Metadiskussion aber ein wenig unangebracht. Diskussionspartnern pauschal Agendas zu unterstellen sieht irgendwie nach fehlenden Argumenten aus.

Back to topic, die eine Quelle erwähnte was von der Gesamtausdehnung des V am Himmel von einem Grad - das ist eine Fingerkuppenbreite am ausgesteckten Arm. Reichlich winzig, irgendwie. Und hat nix mit den Skizzen zu tun die ich gesehen habe. Gibts da ne Erklärung? Und nein, ich habe keinen Bock, mir 100 Stunden "Dokus" reinzuziehen.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

01.01.2011 um 01:09
@FrankD

gutes neues ! nein was fehlt mir? bist du objektiv oder persönlich engagiert? was sagst du bspw. zu denn dauernden Falschaussagen? oder den Windungen die sich verändern? oder wenn jemand sagt dokus schwurbeln alles zusammen und wenn man diese einbringt tun sie es nicht? ist dass objektiv sachlich richtig?..

welche Skizzen? zeigen? hast du den
Thread gelesen.. vorher hast du geschrieben..nein! und dazu dass dich der fall nicht interessiert..dass du kein bock hast dich da einzulesen/führen/ schauen/ .. dann der Einwurf der Manipulation der Bilder. siehste am logo dass es nicht wissenschaftlich sondern gebastelt ist. dass ein grösseres gezoomtes logo nicht *dilidup* ein Strich gemacht wird zu einem kleinen unschaubar nicht hinterfragst! gehts dir wirklich um den fall? währe schön dich abseits von den angestaubten schriften der Präastronautik zur echten ufolgie zu begeistern.. da hab ich auch jahrzehnte Erfahrung..

was ist jetzt konkret falsch ! jo wenn du keinen bock hast warum schreibst du hier rein? hat dorian wieder spiel-schwierigkeiten...nun ich finde dass kann man schon mal öffentlich machen..ihr habt doch ein Spiel zusammen ... oder muss das "geheim bleiben"? was ist mit den skalps? wer führt jetzt du oder dorian...und was ist der Preis? wer trolle unterstützt.. muss selbst einstecken können .. auch du frank!


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

01.01.2011 um 01:22
mein Skalp steht jedenfalls noch nicht zur Verfügung.

Melde mich nach kurzer erzwungener Auszeit mal zurück. Werde mal schauen, ob ich die Byers Analyse bekomme als Link sonst poste ich sie so da das V ja nicht auf Video war laut Dorian sind da ja mit Sicherheit die sogenannten flares gemeint,na mal schauen was Byers von der Idee gehalten hat...


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

01.01.2011 um 01:23
@smokingun
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:was ist jetzt konkret falsch ! jo wenn du keinen bock hast warum schreibst du hier rein? hat dorian wieder spiel-schwierigkeiten...nun ich finde dass kann man schon mal öffentlich machen..ihr habt doch ein Spiel zusammen ... oder muss das "geheim bleiben"? was ist mit den skalps? wer führt jetzt du oder dorian...und was ist der Preis? wer trolle unterstützt.. muss selbst einstecken können .. auch du frank!
ich schiebs mal auf sylvester und dass du evtl ein Gläschen zuviel hattest. da kann so ein ausrutscher schon mal passieren.
Allerdings solltest du dich ab morgen mit solchen Aussagen zurückhalten.

aber ganz kurz hierzu:
Zitat von smokingunsmokingun schrieb: .. dann der Einwurf der Manipulation der Bilder. siehste am logo dass es nicht wissenschaftlich sondern gebastelt ist. dass ein grösseres gezoomtes logo nicht *dilidup* ein Strich gemacht wird zu einem kleinen unschaubar nicht hinterfragst!
wenn du die Vorgehensweise einer korrekten Überlagerung zweier Bilder mit dem notwendigen Anpassen der Zoomstufen nicht verstehst, dann frag doch nach.
Man erklärt dir gerne den Punkt den du nicht verstanden hast.

Im Moment machst du dich mit dem Gekeife allerdings eher lächerlich.


2x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

01.01.2011 um 01:23
Dann mal Happy New Year an alle User des Threads :)


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

01.01.2011 um 01:30
@Konnat

willkommen zurück!
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:Allerdings solltest du dich ab morgen mit solchen Aussagen zurückhalten.


ich gib dir nur ein tipp! man liest jetzt den Thread durch! auch die links! ..zieh dich warm an.. es wird kälter


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

01.01.2011 um 01:30
Paranois kann so schön sein - meine letze PN von Dorian war irgendwann im September...
aber anstatt auf konkrete Fragen einzugehen ist es eben viel einfahcher, mal die unangenehmen Fragesteller zu diffamieren, klar.

Schade, hätte echt mehr erwartet. Z.B. mal zu erklären, wie aus einem 1° großem V Skizzen eines Riesen-Flugobjekts entstehen können.

Aber das scheint hier wohl ne Glaubenssache zu sein, aus der ich mich an der Stelle auch ausklinken werde.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

01.01.2011 um 01:32
@FrankD
welche skizzen.. du sagst selbst hast dich nicht mit dem Fall beschäftigt.. über was willst du dann sprechen?


melden