Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

511 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Ufos, ET
Felle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 16:39
@belphega
@Hollie
@lynx21
@torpedoboy
@Anius

wir können es drehen und wenden, wie wir wollen.
es ist doch so, dass bisher nix an beweisen vorliegt.
es sind lediglich spekulationen.
und da hat bisher der skeptiker recht, weil es
eben nichts gibt.
dass gläubige nicht zuhören würde ich nicht sagen.
sie hören es nur nicht so gern... (was ich verstehe).

hat jemand neuigkeiten, dann raus damit...:-)


melden
Anzeige

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 17:06
@@Neove
Neove schrieb:Woran komischerweise nie gedacht wird ist, dass auch Außerirdische ein Wirtschaftssystem sowie einen Finanzmarkt brauchen um überhaupt existent zu sein.
Das ist eine sehr interessante Meinung! Ich denke allerdings, dass ein "Wirtschaftssystem" wie wir es zur Zeit kennen und haben, auch eine vorübergehende kulturelle Erscheinung sein könnte. Möglicherweise spielt ja Besitztum, Geld oder irgendwelcher Status irgendwannn keine Rolle mehr?! Forschen zur Wissenserweiterung, Arbeit zur Selbstverwirklichung? Ja, ich weiss: Star Treck lässt grüssen, aber wär doch schön, oder? Und mir ist auch klar, dass trotzdem irgendwer die Klos putzen muss!

Das ist jetzt nur so ein Gedanke, und ändert nichts daran, dass ich ansonsten deiner Meinung bin: Die Jungs (oder Mädels) vom anderen Stern fliegen nicht hier bei uns rum! Ich sehe halt mehr die technischen und pysikalischen Gründe im Vordergrund, aber deine Überlegung hat schon auch was.


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 17:21
@Felle
Felle schrieb:hat jemand neuigkeiten, dann raus damit...:-)
... und wie sollte die Neuigkeit des Skeptikers aussehen??

Etwa: Ich habe heute wieder KEINE Ausserirdischen gesehen?

______________________________ :)______Merke: Es gibt nix Neues von was, was es nicht gibt!


melden
Felle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 18:54
@myzyny

ich hätte schreiben sollen:
hat jemand aus der UFO-fraktion neuigkeiten?

welch fauxpas meinerseits...


melden
Despina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 22:03
@Paranoia7
ich habe mich entschieden ein skeptiker zu sein,aber deshalb möchte ich ein großes
problem aufzeigen,die gesamte welt horcht in das universum und die aliens tuen
genau das gleiche,deshalb werdet ihr nie erfahren ob es eine intelligente lebensform
gibt.diese horchen auch nur.keiner sendet nur die quasare senden aus 12 milliarden lichtjahren
entfernung.tschau.


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

06.10.2010 um 05:05
@Felle

Falsch! die Belege für intelligente Ufos die unserer Aviatischen Physik widerspricht ist längst unzweifelhaft multipel gegeben. (dass man vorher die stimuli aussortiert ist die erste Regel der ernsthaften ufologie).Nicht nur durch div Messungen sondern auch im kontext zu den Augenzeugen von Piloten bis hin zu Towerpersonal in mannigfaltiger vielfalt so dass einige Fälle existieren die an beachtlicher substanz aufweisen und dies nicht nur durch private Quellen von durchaus kompetenter Seite nein auch durch einige Länder dieser Erde auf fast allen Kontinenten die durch die Regierungen beauftragt oder gestützt werden hinzu zu freigegebenen Akten die es noch untermauern...( und ich auch grösstenteils gelesen habe!).Sogar hier im Thread wurden diese angegeben...also stellt sich die frage wer hier was ignoriert, und Interesse an dem Thema selbst hatt oder die Motivation eine ganz andere ist. Ausserdem wie gesagt niemand der seriös an die Sache rangeht spricht von ETs ,da wir nicht Wissen was diese bestimmten Objekte genau sind, die man auch differenzieren muss: Bsp Form und Auftreten und einzeln betrachten und in Analysen zusammenführen kann wenn Paralellen gegeben sind die durch Indizien gestützt sind .

Hypothesen gibt es einige gute.Darin enthalten eben auch die Ausserirdische, die gemäss der vorliegenden Fakten durchaus gegeben ist..

und noch was ergoggeltes ufo zeugs und Youtube bringt normal nur schund zuerst zutage..d.h ist eine gezielte suche notwendig.Und den Mist mit den div.Abzockern als Pauschalisierung und Projektion auf die gesammte Ufologie zu übertragen ist lächerlich und ist wie irenicus bereits erwähnte unwissenschaftlich und unfair und basiert auf Unkenntnisse..

Es wurde darauf hingewiesen wo die unterstützenden Belege zu finden sind .Im Fazit unterscheiden sich beide Extreme nicht voneinander und hören nicht zu um ihr pers. Weltbild zu erhalten..Da versuche ich lieber schön neutral zu sein und möglichst Objektiv so wie es hier in der Schweiz üblich ist^^ (PS: gegeben nach dem Zeugs dass hier gerne gepostet wird, sind durchaus meine Posts grösstenteils Skeptisch und aufklärender Natur.nur um etwaigen Schubladenpauschalisierungen vorzubeugen)

Dieser Thread sollte eigentlich geschlossen werden nach meiner Meinung.!. der Titel sagt schon alles aus..es gibt keinen Beweis für Aliens in direktem Sinne also dient er nur zur Unterhaltung ..Ob man zu faul ist dass Zeugs wirklich anzuschauen (ist ja auch mit Arbeit verbunden) kann ich nicht beurteilen...

mehr gibts dazu nicht zu äussern hier..

Grüsse ...

smokingun :kiff:


melden
Felle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

06.10.2010 um 08:24
@smokingun
smokingun schrieb:.es gibt keinen Beweis für Aliens in direktem Sinne also dient er nur zur Unterhaltung
ist auch meine meinung und würde aber auch
für einige andere threads zutreffen.


melden
Paranoia7
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

06.10.2010 um 16:22
@Despina
Verstehe jetzt leider nicht worauf dein Kommentar abzielt....

Versuche doch mal auf was Bezug zu nehmen wenn du mich ansprichst ;-)


melden
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

06.10.2010 um 16:33
In den meisten Diskussionen dieser Art werden die folgenden vier Grundregeln angewendet, wenn es um das Aufdecken jeglicher Art von kontroverser Meinung geht:

1. Was die Öffentlichkeit noch nicht weiß, werde auch ich ihr nicht erzählen.

2. Belästige mich nicht mit den Fakten, ich habe mich bereits entschieden.

3. Wenn man die Fakten nicht angreifen kann, dann greife die Leute an, das ist einfacher.

4. Erzähle von Erfahrungen Anderer einfach nur, indem du sie bekanntmachst. Denn eigenes Recherchieren und Ermitteln ist viel zu aufwendig.

Eine weitere Regel, welche gerne benutzt wird, lautet: Wenn keine Beweise vorliegen, gibt es auch keine.

Dass man von Beweisen immer nur dann sprechen kann, wenn sie einem persönlich bekannt sind, interessiert bestimmte Diskussionsteilnehmer nicht. Soweit können sie nicht denken. Nach dem Motto: "Ich kenne keine Beweise (aufgrund fehlender persönlicher Erfahrungen), also gilt das auch für den Rest der Menschheit. Ich erwarte, dass der Rest der Menschheit mir seine Beweise mitteilt."

LOL


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

06.10.2010 um 22:30
Aliens würden nach einer gewissen Zeit definitiv kein Wirtschaftsystem mehr brauchen, wird beim Menschen auch nicht mehr notwendig sein wenn wir die dazu erforderliche Technologie haben die gesamte Erde maschinell zu ernähren, dafür gebe ich uns noch maximal 200 Jahre dann wird auf der Erde genug für jeden da sein, einfach aufgrund der Technologie.

In Zukunft wird es auch so sein dass immer mehr arbeiten von Computern übernommen werden, bis zu einem Punkt wo kein Mensch mehr Arbeiten gehen wird, weil alles von Computern um einiges besser gemacht wird. Künstliche Intelligenz ist das Thema der Zukunft und die wird uns bald um Längen vorraus sehen und imstande sein alles besser zu machen als wir und wenn kein Mensch mehr etwas erzeugt sondern alles im Überfluss von Maschinen erzeugt wird, dann besteht auch kein Grund mehr ein Finanzsystem zu führen. Menschen können sich dann intensiv der Horizonterweiterung widmen und wer weiß vl. entwickelt sogar eine KI zukünftig Raumschiffe und vl. werden auch neue Erfindungen von KIs entwickelt, da sie uns um so viel vorraus sein werden.

Man merkt es doch heute schon, KIs sind imstande Diagnosen zu erstellen oder Operationen durchzuführen, gebt der Wissenschaft 200 Jahre und die werden all das tun was wir heute tun nur um längen besser.

Also die Aussage dass eine Zivilisation ein Wirtschaftssystem braucht ist absolut unüberlegt und absolut nicht "interessant" da sie mit einfacher Logik ad absurdum geführt werden kann.

Auch die Menschheit wird nicht mehr lange brauchen um das Finanzsystem abzulegen sobald kein Nutzen mehr darin besteht.


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

06.10.2010 um 23:30
Maschinell ernähren?
Wie kommst du auf 200 Jahre?
Erklär mir wie ein Computer den Schaden an einem Wasserrohr feststellt, sich anschließend zur Schadensstelle begibt und danach ohne Eingriff durch einen Menschen die Reperaturen durchführt, oder brauchen wir in 200 Jahren kein Wasser mehr?

Alles klar, eine Zivilisation braucht also gar kein Wirtschaftssystem und auch keine Finanzen, klär mich bitte auf, wie soll eine fortgeschrittene Zivilisation deiner Meinung nach funktionieren?


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

06.10.2010 um 23:40
@Neove

Auch wenn du es wahrscheinlich lächerlich findest, Star Trek hat schon vor Jahrzehnten sich mit diesem Thema beschäftigt und plausiebel erklärt. Und nein, ich such dir das jetzt nich mit Google aus dem Netz denn: Du kritisierst andere User, hast dich aber wohl noch nie selbst damit beschäftigt.

Viel Erfolg beim Gewinnen an Erkenntnis wünsch ich dir beim rechaschieren was die Star Trek These betrifft. Du wirst überrascht sein wie logisch so eine Entwicklung ist! Hoffe ich...

Gruß Max


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

06.10.2010 um 23:47
Versteh mich nicht falsch aber mir wurde einen Post vor meinem Vorgeworfen, meine Aussage wäre unüberlegt, nicht interessant und unlogisch.
Wie kommst du dann darauf das ich andere User kritisiere?


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

06.10.2010 um 23:53
@Neove

Weil ich nur deinen Letzten Post gelesen habe und auch nur auf kongret diesen geantwortet habe.

Gruß Max


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

06.10.2010 um 23:57
@Neove
Neove schrieb:oder brauchen wir in 200 Jahren kein Wasser mehr?
Sowas anzuführen ist, entschuldige, dumm, und das weißt du auch.
Aber wenn du sowas als Argumentation ansiehst, wundert es mich nicht wenn andere deine Beiträge belächeln.

Gruß Max


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

07.10.2010 um 00:09
@Maxwell_81

Nochmal für dich:



Mein erster Beitrag:

Ich glaube an außerirdisches Leben.
Ich glaube das es irgendwo, Lichtjahre entfernt Humanoid ähnliches Leben gibt, warum auch nicht?
Allerdings glaube ich nicht, dass Aliens jemals in unserem Sonnensystem, noch auf dem Planeten Erde waren.
Ich bin der Meinung, dass Aliens genauso wie wir auf ihren Heimatplaneten festhängen.
Woran komischerweise nie gedacht wird ist, dass auch Außerirdische ein Wirtschaftssystem sowie einen Finanzmarkt brauchen um überhaupt existent zu sein.
Betrachtet man nun unser Wirtschaftssystem, so muss man sich leider sehr schnell eingestehen, dass es kaum möglich ist finanzielle Mittel für die Forschung im Bereich Aeronautik oder gar Astronautik aufzubringen.
Wo Wirtschaft vorhanden ist, gibt es keine Stabilität. Keine Stabilität bedeutet kein Budget für Wissenschaften, die kein Geld einbringen.
Warum sollte das bei Außerirdischen anders sein?
Natürlich gibt es UFOs.
Selbst eine Cessna ohne Flugerlaubnis kann zum UFO werden.
Und was ist mit Roswell?
Roswell war ein finanzieller Schachzug, der seines gleichen sucht.
Wer schon einmal dort war wird verstehen was ich meine. Das Ganze ist mittlerweile ein einziger Themenpark, wo selbst Cops mit Alufolie um die Stirn gewickelt rumlaufen.

Die wichtigste Frage ist nun ob ich Gläubiger oder Skeptiker bin, denn ich glaube ja, dass es sie irgendwo gibt, vielleicht bin ich aber auch ein Gläubiger Skeptiker...





Daraufhin wurde mir von einem User (ich weiß nicht wie du auf mehrere kommst) vorgeworfen, meine Aussage wäre unüberlegt, nicht interessant und unlogisch.

Danach war meine Frage was maschinell ernähren bedeutet (da diese These eben von jenem User aufgestellt wurde), die Frage brauchen wir in 200 Jahren kein Wasser mehr war auf diese Frage bezogen.


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

07.10.2010 um 00:12
Neove schrieb:Maschinell ernähren?
Wie kommst du auf 200 Jahre?
Erklär mir wie ein Computer den Schaden an einem Wasserrohr feststellt, sich anschließend zur Schadensstelle begibt und danach ohne Eingriff durch einen Menschen die Reperaturen durchführt, oder brauchen wir in 200 Jahren kein Wasser mehr?

Alles klar, eine Zivilisation braucht also gar kein Wirtschaftssystem und auch keine Finanzen, klär mich bitte auf, wie soll eine fortgeschrittene Zivilisation deiner Meinung nach funktionieren?
Hast du eine Ahnung was maschinell alles möglich sein wird? Einen Schaden am Wasserohr feststellen und beheben? Soll das ein Scherz sein? Wir sprechen hier von Robotern die um ein vielfaches intelligenter als jeder Mensch sein werden und du fragst mich im Ernst wie sie denn einen Schaden an einem Wasserrohr beheben wollen?

Und natürlich wird der Mensch früher oder später maschinell ernährt, im Sinne von Maschinen übernehmen die Züchtung von Tieren, riesige Plantagen (welche es heute ja schon gibt zB in Spanien) werden nur noch durch Computer betrieben, etc..

Computer werden auch Ärzte, Köche, Lastkraftfahrer, einfach alles ersetzen, wir haben die Technologie heute schon um künstliche Intelligenzen Operationen durchführen zu lassen und du fragst dich allen ernstes wie das in 200 Jahren alles möglich sein soll?

Und du brauchst mich gar nicht so dumm von der Seite anmachen nur weil du scheinbar keine Ahnung von der technischen Fortgeschrittenheit des Menschen hast.

Und ich sage es jetzt noch einmal, wenn für nichts ein menschlicher Arbeitsaufwand entsteht, dann wird auch nichts etwas kosten, alles wird in Zukunft automatisch am Fließband produziert, ein Finanzsystem wäre da überflüssig, da das Angebot zu jeder Zeit auf die Nachfrage angepasst werden kann.


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

07.10.2010 um 08:45
@lynx21
lynx21 schrieb:Hast du eine Ahnung was maschinell alles möglich sein wird? Einen Schaden am Wasserohr feststellen und beheben? Soll das ein Scherz sein? Wir sprechen hier von Robotern die um ein vielfaches intelligenter als jeder Mensch sein werden und du fragst mich im Ernst wie sie denn einen Schaden an einem Wasserrohr beheben wollen?
womit wieder einmal der berühmte "Es könnte ja sein, irgendwann, in der Zukunft" Beweis erbracht wäre.


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

07.10.2010 um 11:08
Dorian14 schrieb:womit wieder einmal der berühmte "Es könnte ja sein, irgendwann, in der Zukunft" Beweis erbracht wäre.
Achja? Sagt dir das Mooresche Gesetz eventuell etwas?

Oder die technologische Singularität? Oder Seed AIs?

nein? wundert mich kaum


melden
Anzeige

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

07.10.2010 um 11:17
@lynx21
auch wenn es dich wundern wird .. das sagt mir tatsächlich was.
Ändert aber nix an der tatsache das du vom "Was wäre wenn das dann so wäre" Universum gesprochen hast.

Es könnte genauso gut möglich sein dass man an technische Grenzen stößt und alles in 50 Jahren stagniert.

Oder dass man feststellt dass die vielgerühmte AI lieber an der Steckdose rumflegelt statt zu arbeiten.

Alles nur Science Fiction bis jetzt ..... darum ohne echte Aussagekraft.


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden