weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

511 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Ufos, ET
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 11:23
@Anius
Definiere UFO.

Selbst ein grün-blauer Markenloser Luftballon ist ein UFO.

Hast du eine Schule besucht?


melden
Anzeige

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 11:24
@myzyny

sorry ich habe nicht immer Zeit , ich muss arbeiten .

@all
Gläubiger und Skeptiker zu sein ist durchaus möglich ! Wenn man interessiert und neugierig, aber auch versucht neutral ohne Vorurteile an dies Thema heranzugehen ,klappt das auch ! Wir sollten nicht immer aufeinander losgehen .. wir können viel voneinander lernen!
Selbstkritik ist ein Punkt den viele noch lernen müssen ...wenn wir möchten das andere sich ändern , sollten wir erst bei uns selbst anfangen .


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 11:26
@lynx21
Auch ein 80jähriger pensionierter Langzeitwissenschaftler muss nicht gleich "kritisches Denken" beherrschen. Eine Position sagt nichts über das Gehirn aus.

Aber es ist eine Frechheit, dass er über Menschen urteilt die er weder kennt, noch einschätzen könnte. Allein das, zeugt schon von einem Übermaß an Blödheit.


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 11:27
Hollie schrieb:Gläubiger und Skeptiker zu sein ist durchaus möglich ! Wenn man interessiert und neugierig, aber auch versucht neutral ohne Vorurteile an dies Thema heranzugehen ,klappt das auch !
Ein Gläubiger ist aber nicht neutral, ohne Vorurteile, neugierig und interessiert.

Ein Gläubiger -glaubt-.


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 11:28
@lynx21
@belphega


wie ich schon sagte.............


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 11:30
@lynx21

Du kannst studieren was du willst.....so lange du nich siehst ist das ein scheiß! ;)
Haha, wie alt ich bin?? Ich bin entweder 30, 34, 25, 43, oder 61....so, jetzt rate mal! Eines davon stimmt!

Ich höre jetzt auch auf weil ihr sowieso nichts versteht!! Und ich sage nur noch....seht selber!!!!!!!!!
Was ihr nicht könnt denn saufen etc. ist besser ;)


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 11:31
Auch ein 80jähriger pensionierter Langzeitwissenschaftler muss nicht gleich "kritisches Denken" beherrschen. Eine Position sagt nichts über das Gehirn aus.

Aber es ist eine Frechheit, dass er über Menschen urteilt die er weder kennt, noch einschätzen könnte. Allein das, zeugt schon von einem Übermaß an Blödheit.


Alles schön und gut, aber gerade wer auch Geschichte studiert wird wissen wie essenziell es in diesem Bereich ist kritisch zu denken, da wird sehr viel mit Annahmen gearbeitet, teilweise sogar zum großteil, für einen Historiker ist es essenziell logische Zusammenhänge aufstellen zu können, kritisch zu analysieren, da man vergangenes nicht reproduzieren kann, ich denke gerade in diesem Studium wird einem sehr viel kritisches Denken vermittelt, ich wage sogar zu behaupten dass historische Wissenschaften jene Wissenschaften ausmachen die am meisten von kritischem Denken profitieren.

Soviel nur dazu, aber du hast ohnehin recht, ich weiss ja auch nicht was mit ihm los ist und wieso er so gereizt ist, mir fällt es jedoch schwer ihm irgendeine Art von Respekt entgegen zu bringen wenn alles was von ihm bisher kam seine eigene subjetkive "Meinung" über Menschen welche er nicht kennt war. Argumente sind Fehlanzeige.

edit: Ich trinke keinen Alkohol, schon seit 2 Jahren nicht mehr, gelegentlich ein gemütliches Bier aber dass du hier Leuten unterstellst sie würden sich besaufen ist eine einzige Frechheit!


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 11:34
Du kannst studieren was du willst.....so lange du nich siehst ist das ein scheiß!
Haha, wie alt ich bin?? Ich bin entweder 30, 34, 25, 43, oder 61....so, jetzt rate mal! Eines davon stimmt!


Also lustig isser ja.....

@belphega
Lach..... der link.... passt........


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 11:46
Nun, von der Existenz des UFO Phänomens bin ich auch überzeugt. Aber UFO bedeutet eben halt nur "Unidentifiziertes Flug Objekt" und nicht ausserirdisches Raumschiff. Und das ebensolche unsere Erde besuchen bzw. besucht haben halte ich eben für ausgeschlossen, und kann das auch begründen (siehe o.g. Beitrag von mir).
Meiner Ansicht nach gibt es viele wesentlich näherliegende Gründe für das UFO Phänomen. Noch unbekannte natürliche, Atmosphärische Phänomene, aber in den allermeisten Fällen sind es eben Fehlinterpretationen völlig natürlicher Ereignisse, ich muss das hier jetzt nicht alles aufzählen. Nicht ausser Acht zu lassen sind auch Tiefenpsychologische Erklärungsansätze. Damit haben sich schon bekannte Philosophen auseinander gesetzt. Hier werden solche Sichtungen mit Erlebnisberichten vergangener Jahrhunderte, über angebliche Begegnungen mit dem Teufel oder Elfen usw. im Wald verglichen. Dass es schon damals diese sonderbaren Erscheinungen gab, nur eben dem zeitgenössischen Umfeld der damals lebenden Menschen entsprechend. Jetzt haben wir das Zeitalter der Technik, und wir sehen eben keine Elfen, Irrlichter oder dergleichen mehr, sondern rätselhafte Flugapparaturen. Es es ist in der Tat frappierend, das das UFO Phänomen parallel zum zweiten Weltkrieg und kalten Krieg aufgetaucht ist, also im Zuge eines enormen technischen Entwicklungssprungs. Es gibt auch viele Fälle in denen sich Entführungserlebnisse durch Ausserirdische als sexuelle Missbrauchserlebnisse in der Kindheit oder Jugend herausgestellt haben, das Gehirn aufgrund des erlittenen Traumas dieses durch ein abstraktes Erlebnis ersetzt hat.
Das sind nur wenige von Ansätzen mit denen man dem UFO Phänomen begegnen kann die nichts mit aussirdischen zu tun haben.


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 11:56
Ich denke die meisten UFO Sichtungen sind Jägerlatein.


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 12:03
@belphega

da liegst du aber ein bissel daneben!
ich glaube auch daran ... aber doch nicht an allen Mist der teilweise behauptet wird! Du unterstellst mir hier mit Deiner Aussage , ich könnte nicht skeptisch sein , ich würde nicht differenzieren .
belphega schrieb:Ein Gläubiger ist aber nicht neutral, ohne Vorurteile, neugierig und interessiert.
Ich kann so neutral wie die Schweiz sein wenn ich will... ohne Vorurteile?..gegen über wem hier bitte?Ich bin nicht neugierig?Ich wäre nicht interessiert? Kennen wir uns?
Glauben hab ich , oh ja auch diesen , das auch du lernen kannst vorurteilsfrei und höflich zu sein


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 12:24
@Hollie
Ich weiß nicht in welchen Schlund du meinen Beitrag gerade bekommen hast - die Leitung ins Gehirn war es auf alle Fälle nicht.

Hier geht es um Ufologie (siehe oben).
"Gläubige" sind in diesem Bereich jene, die von der Existenz außerirdischen Wesens definitiv überzeugt sind. Die sind nicht interessiert, weil sie glauben zu wissen! Die sind auch nicht neutral, weil jegliches Argument, gegen ihre Theorie auf Granit stößt. Vergleich solche UFO-Gläubigen mit Muslime. Die glauben auch definitiv an Allah. Jeder der ihnen ein Gegenargument bringt, stößt auf Granit!

Ein Gläubiger ist nicht neutral in seiner Denkweise und auch nicht interessiert an Gesprächen die ins Gegenteil seiner Theorie schlagen.


Weißt du jetzt was ich vorher mitteilen wollte?


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 12:30
@belphega
Ich widerspreche dir ungern, aber ich glaube an extraterrestrische Intelligenz, was nicht bedeutet, dass ich glaube, dass sie hier waren, oder Raumfahrt betreiben ;)

Es wäre zu vermessen uns als die einzige Krone der Schöpfung anzusehen.

Ich habe viel geglaubt und habe viel von diesem Glauben revidiert. Das beweist doch, dass es auch Menschen gibt, die an ET glauben, aber nicht jeden Mist für bare Münze nehmen :)

Man kann blind glauben, oder glauben und sich offen halten


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 12:38
@der_wicht
Oh ;) Du vermischst etwas.

Stell dir vor ich glaub an einen Gott namens Hans.

Ich glaube, dass es Hans gibt. Die Existenz von Hans ist für mich eine Tatsache.
Wer mir sagen will dass es Hans nicht gibt, der ist meiner Meinung nach einfach dümmer wie ich - oder nicht auserwählt, einer von Hans' Jünger zu sein.

Ich glaube aber nicht, dass Hans bei Facebook registriert ist. Und auch glaube ich nicht, dass er mal auf der Erde war.
__


Fazit: Ich glaube an Hans. (STUR, UNEINSICHTIG, PARTEIISCH)
Fazit: Ich glaube nicht dass Hans bla und blub gemacht hat. (OFFEN, NEUTRAL)

Somit bin ich beim Glauben zu Hans eine Gläubige

und beim Glauben zu Hans' Aktivitäten eine Skeptische ;)

Selbiges wäre dann bei dir der Fall.


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 12:45
@belphega
Eben nicht ;)

Ich akzeptiere jeden wissenschaftlichen Beleg!

Nur eine vernünftige Auseinandersetzung mit dem Thema bringt uns weiter.
Keiner kann mit Sicherheit sagen ET gibt's, oder ET gibt's nicht.
Daher sind beide Lager unsinnig.

Meiner Meinung mach wäre es am sinnvollsten, wenn man auf wissenschaftlichem Weg, die Existenz, oder nicht Existenz beweist. Dazu braucht man aber beide Lager, Gläubige, wie Skeptiker.

Aber mit Gläubige mein ich nicht so n Channeling Unsinn, sondern eine sinnvolle Diskussion, die leider oft nicht möglich ist ud da gebe ich Dir Recht, dass es meist an den Gläubigen scheitert, die oft empirische Beweise ignorieren!


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 13:49
@belphega
belphega schrieb:Ich weiß nicht in welchen Schlund du meinen Beitrag gerade bekommen hast - die Leitung ins Gehirn war es auf alle Fälle nicht.
auf dein Niveau geh ich lieber erst gar nicht ein !


Ein Gläubiger ist nicht neutral in seiner Denkweise und auch nicht interessiert an Gesprächen die ins Gegenteil seiner Theorie schlagen.

Schubladendenken ....und wenn du mal vernünftig nachlesen würdest und dich informierst bevor du hier etliche aburteilst würdest du merken das es nicht stimmt .. ich diskutiere gerne mit Smoki oder Thermometer ,myz, Spöki und anderen... und habe mich schon oft belehren bzw korrigieren lassen und eben diese Gespräche empfinde ich als produktiv ...

wenn einem allerdings Skeptiker wie du einem unfreundlich, vorgefertigt, starr in seiner eigenen Meinung entgegenkommen sollte man sich auch nicht wundern wenn kein vernünftiges Gespräch zustande kommt


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 13:50
@Hollie
Ich urteile hier jemanden ab? ^^
Hättest du auch nur einen Hauch Auffassungsvermögen, würdest du wissen dass ich dich in keinem Punkt angegriffen hab. Du findest in den oben geposteten Beiträgen lediglich Wahrheit - und einige Punkte um meine Einstellung zu unterstreichen.

Bin ich ein böser Mensch?
Hollie schrieb:wenn einem allerdings Skeptiker wie du einem unfreundlich, vorgefertigt, starr in seiner eigenen Meinung entgegenkommen
Ich bin keine Skeptikerin.
Eine Meinung kann auch nicht "unfreundlich" sein.
Vorgefertigt ebenso nicht - weil man sich eine Meinung bildet.


Aber starr - ja, mit starr hast du recht. Aber das sollte eine Meinung ja auch sein oder?


melden
Paranoia7
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 14:34
Soo muss mich als TE ja auch mal wieder blicken lassen^^
myzyny schrieb:Es hilft nichts. Die Gläubigen entziehen sich dieser logischen Schlussfolgerungen immer wieder auf die gleiche Weise
Ich glaub das kann man mal einfach so stehen lassen.

Wir "Skeptiker" können da noch so reden und Beweise und wissenschaftliche Erkenntnisse vorbringen....es nützt einfach nichts.

Der Gläubige an sich ist da wirklich absolut resistent und im Gegensatz zu "uns", die ja offen für neue Beweise oder wenigstens Indizien sind, is da denk Ich mal nix mehr zu machen.

Die müssen sich halt nur das Gefallen lassen worauf der Thread-Titel schon hinweist.


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 14:34
Ich glaube an außerirdisches Leben.
Ich glaube das es irgendwo, Lichtjahre entfernt Humanoid ähnliches Leben gibt, warum auch nicht?
Allerdings glaube ich nicht, dass Aliens jemals in unserem Sonnensystem, noch auf dem Planeten Erde waren.
Ich bin der Meinung, dass Aliens genauso wie wir auf ihren Heimatplaneten festhängen.
Woran komischerweise nie gedacht wird ist, dass auch Außerirdische ein Wirtschaftssystem sowie einen Finanzmarkt brauchen um überhaupt existent zu sein.
Betrachtet man nun unser Wirtschaftssystem, so muss man sich leider sehr schnell eingestehen, dass es kaum möglich ist finanzielle Mittel für die Forschung im Bereich Aeronautik oder gar Astronautik aufzubringen.
Wo Wirtschaft vorhanden ist, gibt es keine Stabilität. Keine Stabilität bedeutet kein Budget für Wissenschaften, die kein Geld einbringen.
Warum sollte das bei Außerirdischen anders sein?
Natürlich gibt es UFOs.
Selbst eine Cessna ohne Flugerlaubnis kann zum UFO werden.
Und was ist mit Roswell?
Roswell war ein finanzieller Schachzug, der seines gleichen sucht.
Wer schon einmal dort war wird verstehen was ich meine. Das Ganze ist mittlerweile ein einziger Themenpark, wo selbst Cops mit Alufolie um die Stirn gewickelt rumlaufen.

Die wichtigste Frage ist nun ob ich Gläubiger oder Skeptiker bin, denn ich glaube ja, dass es sie irgendwo gibt, vielleicht bin ich aber auch ein Gläubiger Skeptiker...


melden
Anzeige
Paranoia7
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

05.10.2010 um 14:39
@Neove
Neove schrieb:Woran komischerweise nie gedacht wird ist, dass auch Außerirdische ein Wirtschaftssystem sowie einen Finanzmarkt brauchen um überhaupt existent zu sein.
Doch klar...nur wie erklärt man das denen die ja argumentieren das Aliens nicht mal Sauerstoff, nen planeten oder sonstwas brauchen? :-D
Neove schrieb:Die wichtigste Frage ist nun ob ich Gläubiger oder Skeptiker bin, denn ich glaube ja, dass es sie irgendwo gibt, vielleicht bin ich aber auch ein Gläubiger Skeptiker?
Die Gläubigen würd ich mal als die jenigen definieren die glauben das Außerirdische auf der Erde sind bzw uns besuchen ;-)

Ich glaub ja auch an Aliens...nur nicht das sie es jemals hier hinschaffen...

Also bischtn nen Skeptiker würd ich sagen ;-)


melden
142 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden