weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

511 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Ufos, ET

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

28.09.2010 um 19:20
@Jofe
Jofe schrieb:Ich denke schon das es ausserirdisches Leben im All gibt!
Aber sicherlich keins, welches mit Raumschiffen oder ähnlichen Hilfsmitteln durch das Universum jettet oder die Erde besucht!
Aha.Und warum wäre dies ausgeschlossen?


melden
Anzeige

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

28.09.2010 um 20:17
Dorian14 schrieb:Naja, die Meinung bleibt meistens die Gleiche, nur die Argumentation wird eben auf den momentan verfügbaren Erkenntnissen aufgebaut.
Was ist daran verwerflich?

So stark ändert sich der jeweilige Stand der Wissenschaft nicht, dass man ständig einer anderen meinung
sein müsste.
Ich finde es eben recht langweilig seine eigene Meinung fast ausschließlich aus vorgefertigten Erkenntnissen zu ziehen. Erkenntnisse die vorher selektiert werden- "Wahrheiten" die nicht ins Muster passen kommen ja auch nicht so leicht an die Öffentlichkeit.
Und in ein paar Hundert Jahren lacht man doch sowieso über unsere "Weisheiten" Hätte man den Leuten vor 100 Jahren vom Internet erzählt, die Mehrheit hätte sich diesen "Blödsinn" durch zuviel Opium erklärt.
Man sollte sich eben alle Türen im Leben offenhalten.


melden
Paranoia7
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

28.09.2010 um 20:55
@Vymaanika
Vymaanika schrieb:Aha.Und warum wäre dies ausgeschlossen?
Wikipedia: Physik

Vielleicht sollte man sich ersteinmal erkundigen was so in unserem Universum möglich ist und was nicht, bevor man substanzlose Behauptungen aufstellt.


melden
Paranoia7
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

28.09.2010 um 20:58
@Piorama
Piorama schrieb:Und in ein paar Hundert Jahren lacht man doch sowieso über unsere "Weisheiten"
Hier gehts aber über elementare Physik. Wer lacht denn heute bitte über Einstein, Newton oder selbst Galileo?? Da lacht keiner über die, oder?!?!


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

28.09.2010 um 21:42
@Paranoia7
Nur so viel ich weis war auch Einstein in einem gewissen Sinne gläubig (wie M.Planck,W:Heisenberg, W.Reich, A.Huxley ect.) Also alles irre Phantasten oder was?
(Das die Diskussion sich hier um elementare Physik dreht hab ich leider nich bemerkt)
Ich wollte eigentlich nur rüberbringen das man nicht so stur an gegenwärtigen Erkenntnissen hängenbleiben sollte.... es gibt auch noch ein anderes Morgen. Das ist mir alles zu verbissen. Und weiter nichts


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

28.09.2010 um 21:53
So eine rigorose Ablehnung der Wissenschaft ist auch etwas Typisches für die Glä


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

28.09.2010 um 22:00
@Piorama
Piorama schrieb:Man sollte sich eben alle Türen im Leben offenhalten.
das bedeutet aber nicht gleichzeitig jeden Unfug zu schlucken und die unwahrscheinlichste aller Möglichkeiten als wahrscheinlich anzusehen.

Ich vermute aber dass mancher Gläubige das gerne macht, weil er sich dann nicht mit naturwissenschaftlichen Fragen beschäftigen und eventuelle starke Lücken zeigen muss.
da kommen dann gerne solche Aussagen wie:
Piorama schrieb:Ich wollte eigentlich nur rüberbringen das man nicht so stur an gegenwärtigen Erkenntnissen hängenbleiben sollte.... es gibt auch noch ein anderes Morgen


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

28.09.2010 um 22:25
@Dorian14
Bin weder religiös, gläubig und ich halte auch die Möglichkeit, dass hier Ufos auftauchen für sehr unwarscheinlich...
Aber witzig das man gleich in die Gläubigen - Kiste gepackt wird.
Meine Naturwissenschaftlichen Lücken konnte ich allerdings hier auch nicht auffüllen.


melden
Paranoia7
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

28.09.2010 um 23:03
@Piorama
Piorama schrieb:Nur so viel ich weis war auch Einstein in einem gewissen Sinne gläubig (wie M.Planck,W:Heisenberg, W.Reich, A.Huxley ect.) Also alles irre Phantasten oder was?
Was hat das eine mit dem anderen zu tun??? Wieder alles durchn Fleischwolf, versuche doch bitte logisch deine Standpunkte zu äußern.
Piorama schrieb:Das die Diskussion sich hier um elementare Physik dreht hab ich leider nich bemerkt
Na, die brauch ich ja erstmal um auch in diesem Bereich argumentieren zu können, wenn du das nicht bemerkst...kann ja keiner was dafür^^
Piorama schrieb:Ich wollte eigentlich nur rüberbringen das man nicht so stur an gegenwärtigen Erkenntnissen hängenbleiben sollte.... es gibt auch noch ein anderes Morgen. Das ist mir alles zu verbissen.
Das ist auch klar, nur fällt nen Apfel in hundert Jahren immer noch vom Baum herab und nicht nach oben gen Himmel. Außerdem fällt mir massiv aus das wir "Skeptiker" für alles offen sind und wenn es Beweise gibt wir die gerne akzeptieren...so offen sind die meisten "Gläubigen" leider nicht und beharren auf ihre, nicht logisch zu erklärende, Weltanschauung. Das nenn Ich mal im wahrsten Sinne des Wortes verbissen!
Piorama schrieb:Meine Naturwissenschaftlichen Lücken konnte ich allerdings hier auch nicht auffüllen.
Na, das ist ja auch nicht unsere Aufgabe. Selbsinitiative ist das Stichwort!


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

28.09.2010 um 23:28
@Paranoia7

lol, und du denkst echt, ich lasse mich von einem 0815-Wiki-Eintrag zum Thema Physik beeindrucken.Netter Versuch, try again.
Paranoia7 schrieb:Vielleicht sollte man sich ersteinmal erkundigen was so in unserem Universum möglich ist und was nicht, bevor man substanzlose Behauptungen aufstellt.
Ist schon lustig.In jedem deiner Beiträge plapperst du etwas von Physik.Woraus willst du eigentlich hinaus?Das ab "c" schluss ist und nichtmal Lichtgeschwindigkeit(auch nicht im Vakuum) ausreichen würde, liegt an sich auf der Hand, doch für solche "Probleme" gibt es eben auch theroretische Lösungsansätze.Zum Beispiel ein Generationenraumschiff.Opa fliegt, sein Sohn löst ihn ab, das Jungvolk wird erwachsen und nimmt ihrerseits die Navigation in die Hand.

Als zweiten Punkt möchte ich noch nie mögliche Wahrsscheinlichkeit einer Einstein-Rosen-Brücke, nichts anderes als ein Wurmloch, in Betracht ziehen.Gewaltige Distanzen könnten u-Förmig innerhalb des Raum-Zeit-Gitters überbrückt werden, "c" verliert seine Bedeutung.

Naturgesetze kann man nicht ändern, mit Sicherheit könnte man sie aber manipulieren oder umgehen.


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

28.09.2010 um 23:53
Vymaanika schrieb:Naturgesetze kann man nicht ändern, mit Sicherheit könnte man sie aber manipulieren oder umgehen.
Kann ich mir vorstellen das man da tricksen kann, jedoch besteht auch die Möglichkeit das Naturgesetze nicht so allgemeingültig sind wie angenommen.


melden
Paranoia7
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

29.09.2010 um 01:00
@Vymaanika
Vymaanika schrieb:lol, und du denkst echt, ich lasse mich von einem 0815-Wiki-Eintrag zum Thema Physik beeindrucken.Netter Versuch, try again.
LOL also Ich bin ja nicht dazu da dir unsere Welt zu erklären! Geh in die Bücherrei und informiere dich. Vll noch nen Kurs an der Abendschule oder sowas?! Ist ja ne Frechheit zu verlangen das wir hier dein fehlendes wissen aufbessern müssen...soll wir vll hier noch nen Spendenaufruf für dich starten? ;-D
Vymaanika schrieb:Ist schon lustig.In jedem deiner Beiträge plapperst du etwas von Physik.Woraus willst du eigentlich hinaus?Das ab "c" schluss ist und nichtmal Lichtgeschwindigkeit(auch nicht im Vakuum) ausreichen würde, liegt an sich auf der Hand, doch für solche "Probleme" gibt es eben auch theroretische Lösungsansätze.Zum Beispiel ein Generationenraumschiff.Opa fliegt, sein Sohn löst ihn ab, das Jungvolk wird erwachsen und nimmt ihrerseits die Navigation in die Hand.
Siehst du...du schaus dir den Titel an, schaus dann am Ende hin und fängst direkt an rumzueiern. GENAU das hab Ich schon einmal erläutert hier...und die 5. Seite ist nicht einmal voll. Hat auch nen bissle was mit Respekt zu tun sich dann erstmal die paar Seiten vorher durchzulesen, anstatt direkt Sachen zu bringen zu denen ich mich ne Seite oder zwei vorher geäußert habe!
Vymaanika schrieb:Als zweiten Punkt möchte ich noch nie mögliche Wahrsscheinlichkeit einer Einstein-Rosen-Brücke, nichts anderes als ein Wurmloch, in Betracht ziehen.Gewaltige Distanzen könnten u-Förmig innerhalb des Raum-Zeit-Gitters überbrückt werden, "c" verliert seine Bedeutung.
Uhm..schritt für schritt...das ist ersten nur ne Überlegung die ganz oben an der spitze steht...du bräuchtest dafür erstmal exotische materie die auch schon total theoretisch ist....und dann müssteste erstmal so viel davon erschaffen ...ach..hat ja keinen sinn....willst nen Beweis erbringen mit Sachen die nicht bewiesen sind...hoffe du verstehst was ich meine?! Das ist weder wissenschaftlich noch seriös noch logisch...


melden
Paranoia7
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

29.09.2010 um 01:06
@Katori
Katori schrieb:Kann ich mir vorstellen das man da tricksen kann, jedoch besteht auch die Möglichkeit das Naturgesetze nicht so allgemeingültig sind wie angenommen.
Danke für diesen Beitrag! Da steckt ja mal richtig viel Substanz dahinter -.-

Achso, heute morgen um 6Uhr ist nen roter LKW auf der Straße gefahren und die luft hat geweht....


ALSO echt mal.....Posts die einfach nur sagen "Hallo hier bin Ich" sind echt unnötig....


melden
Capsaicin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

29.09.2010 um 01:37
Auch wenn das hier wieder untergeht..warum geht ihr euch eigentlich alle so heftig an?
Lasst Gläubige doch glauben und Skeptiker weiterhin bezweifeln.

Und mal ehrlich..Glauben heißt eben nicht wissen...deswegen glaubt man doch.
Ich bin auch so ein Gläubiger..aber ich glaube und hoffe eben nur..einen Beweis werdet ihr von mir nie erhalten..weil ich den eben nicht habe. Klar, ich würde nie vehement meinen sog. Glauben (der nichts mit dem Götterglauben zu tun hat) verteidigen, eben weil ich keine Beweise habe..aber warum versucht ihr Skeptiker eigentlich immer einem Gläubigen seinen Glauben mit Gewalt auszureden. Macht ihr das bei religiösen Menschen auch? Wenn einer zu euch sagt "Ich glaube an Gott." bringt ihr da ellenlange physikalische Monologe um ihn davon abzubringen oder sagt ihr einfach "Schön für Dich"?
Keiner kann einen Beweis für Götter bringen. Aber wenn man an den Gott der Christen etc glaubt (solang es Monotheistisch ist) ist alles ok. Warum dann nicht auch bei Aliens?

Und ja, ich denke es geht einfach darum, das jeder starr seinen Standpunkt verteidigt. Da wird man gegen den Strich gebürstet. Aber das betrifft beide Seiten..schlimm, das sowas immer gleich in Aggression enden muss. Man kann ja Witze machen, sich gegenseitig aufziehen, aber lasst doch jeden denken, was er will. Solange damit niemandem geschadet wird.......


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

29.09.2010 um 08:12
@Paranoia7

Nein, da hast du nicht recht.Und deine verstümmelten Zitate an mich bringen und hier alle nicht weiter.Was ist an einer Theorie so schlimm?In der Wissenschaft fängt alles mit Spekulationen, Überlegungen und dem Aufstellen von Theorien an.Wenn ich mich auf schwarze Löcher beziehe, so ist daran serh schön zu erkennen, dass bis jetzt kein schwarzes Loch experimentel nachgewiesen wurde, obwohl man weiß, dass es sie gibt.
Paranoia7 schrieb:also Ich bin ja nicht dazu da dir unsere Welt zu erklären! Geh in die Bücherrei und informiere dich. Vll noch nen Kurs an der Abendschule oder sowas?! Ist ja ne Frechheit zu verlangen das wir hier dein fehlendes wissen aufbessern müssen...soll wir vll hier noch nen Spendenaufruf für dich starten? ;-D
Ganz schön großkotzig für einen Threadleiter.Was willst du eigentlich?Immer wieder gebetsmühlenartig runterleiern wie plöt Ufogläubige sind und der Skeptiker Handlanger Gottes?LOL.

Im übrigen könnte man den Titel par exellence umdeuten in "Warum Skeptiker nicht zuhören und Ufologen aufgrund der zahllosen Indizien Recht behalten."


melden
Felle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

29.09.2010 um 08:29
@Capsaicin
Capsaicin schrieb:aber lasst doch jeden denken, was er will. Solange damit niemandem geschadet wird.......
das ist doch völlig ok!
nur - in dem moment, wie du es hier postest, kann es vorkommen,
dass dir ein anderer seine ansichtsweise nahebringen möchte und
mit deiner evtl. nichts anzufangen weiss, oder sie ablehnt.
manchmal hat es auch "oberlehrer-charakter" ;-)
ich finde, man sollte das ganze etwas lockerer sehen.


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

29.09.2010 um 08:39
Paranoia7 schrieb:Na klar, Ich glaube doch auch daran das es außerirdische gibt nur ist der "Beweis" das sie nie zu uns auf die Erde gelangen könnten so handfest und unangreifbar dass es unmöglich ist das wir hier auf der Erde nen Alien begrüßen könnten!
die wissenschaft sagt aber etwas ganz anderes ..wenn man sich intensiver mit den Möglichkeiten beschäftigt und nicht sich auf Star Trek bezieht.Ausserdem ist die Exotische Materie nur eine theoretische Variabel denn wie Einstein bereits sagte müsse das Universum voller Rosenbrücken sein was dem ja schon widerspricht.Ausserdem gibts in der Theoretischen Physik viel Ansätze die plausibel und experimentell bereits erste Belege liefern.Das Thema ist etwas zu komplex um es hier schnell zu diskuttieren.Aber schon dass unsere Prämisse auf 5% Materie des Universums aufgebaut wurde und Konstanten geschaffen werden die Mathematisch stimmig sein müssen heisst noch lange nicht dass sie nicht fehlerhaft sein können bzw ist Wissenschaft ein Prozess und deine obere Aussage ist unwissenschaftlich weil es schon gar nix 100% gibt.Dass gewisse Naturgesetze in ihren Rahmen gültigkeit haben bestreitet niemand nur gibts auch andere Rahmenbedingungen.Gerade die Forschung im CERN zeigt neue Physik auf mit der du dich mal beschäftigen solltest oder als Tip im Oktober kommt Hawkings neues buch heraus "Der grosse Entwurf" ..Ich glaube du bist da nicht ganz up to date und vor allem scheinst du von ufologie nicht gerade viel Kenntnisse zu haben wenn du sie mit Schriften der Bibel vergleichst.

nur ein Bsp wie schnell eine mathematisches Basis alles zerstören könnte was du so gerne als gefestigt siehst:


http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,716155,00.html

grüsse

smokingun :kiff:


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

29.09.2010 um 10:14
Paranoia7 schrieb:Danke für diesen Beitrag! Da steckt ja mal richtig viel Substanz dahinter -.-

Achso, heute morgen um 6Uhr ist nen roter LKW auf der Straße gefahren und die luft hat geweht....


ALSO echt mal.....Posts die einfach nur sagen "Hallo hier bin Ich" sind echt unnötig....
Deiner strotzt auch grad nur so vor allwissender Substanz. Den hättest du Dir genauso sparn können, im übrigen geht das alles auch ne Spur höflicher.


melden

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

29.09.2010 um 12:29
Oh jee, @Mittelscheitel ist mitten im Wort von Ausserirdischen entführt worden!!

:) :) :)
Mittelscheitel schrieb:So eine rigorose Ablehnung der Wissenschaft ist auch etwas Typisches für die Glä


melden
Anzeige

Warum Gläubige nicht zuhören und Skeptiker Recht behalten

29.09.2010 um 13:58
@Capsaicin
Capsaicin schrieb:Keiner kann einen Beweis für Götter bringen. Aber wenn man an den Gott der Christen etc glaubt (solang es Monotheistisch ist) ist alles ok. Warum dann nicht auch bei Aliens?
Da sehe ich aber schon einen deutlichen Unterschied! An Gott zu glauben, ist eben "glauben"!
Es ist der Gedanke, ein allmächtiges Wesen ist für diese Welt verantwortlich.
An ausserirdisches Leben zu "glauben" stellt schon eine andere Stufe dar. Hier wäre nämlich ein Beweis jederzeit möglich, indem wir Signale anderer Zivilisationen finden.
Wenn jetzt aber jemand irgendwelche "Sichtungen" hat, und sich auch durch vernünftige Hinweise auf natürliche Ursachen nicht davon abbringen lässt, es seien die Ausserirdischen, dann kann ich den eben nicht mehr ernst nehmen!
Denn wirklich alles bisher bekannte spricht gegen die Möglichkeit, Ausserirdische seien hier.
Ausserdem unterstellt er ja dem, der nix sieht, eine eingeschränkte Wahrnehmung.
Und da haben dann schon diejenigen, die was gesehen haben bitte die Bringschuld eines Beweises!
Der kommt aber nicht.
Umgekehrt geht es nicht. Jemand schrieb hier schon, so wie ich in einem anderen Thread, es ist einfach logisch und praktisch nicht möglich, die Nichtexistenz von irgendwas zu beweisen. Was es nicht gibt, gibts nicht! Die Aussage "Ich habe heute wieder KEIN Ufo gesehen" muss man nicht beweisen.


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden