Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

312 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Deutschland, Behörde ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
1x zitiertmelden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 10:41
Zitat von lesslowlesslow schrieb:Weil man erwartet, dass eine Anfrage auch gewissenhaft bearbeitet wird
und das wurde sie nicht? Er hat doch geantwortet. Seine Aussage war, dass es keine Behörde gibt, die sich mit Aliens befasst wobei er UFOs mit Aliens gleichsetzt, so wie es in der Anfrage auch gemeint war, oder nicht?).
Zitat von lesslowlesslow schrieb:Letztendlich findet ja im weitesten Sinne auch eine Lüge statt, wenn der Eindruck vermittelt wird, man könne über so ein Portal Fragen an Politiker stellen und diese würden dem Bürgerbegehren nach aufrichtig beantwortet.
Das ist geschehen. Politiker antworten sogar auf Fragen, warum es keine Forschungsmittel für PMs gibt.
Wenn ich eine Frage habe, die nahe an der Grenze zur Absurdität oder Religiösität ist, fände ich es nett, wenn ich überhaupt eine Antwort bekomme.


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 10:42
@smokingun
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:1.) Nein Schäuble kriegte eine Frage gestellt auf Abgeordneten Watch von einem Ralf Volmer
http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_wolfgang_schaeuble-650-5664--f98512.html#q98512 (Archiv-Version vom 15.03.2012)
Fehler meinerseits, bereits eingeräumt und den Link habe ich hier auch schon präsentiert. Ändert aber nichts an der grundlegenden Aussage.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:http://www.welt.de/politik/deutschland/article13734696/Haelt-der-Bundestag-Ufo-Akten-unter-Verschluss.html
Und wie man da so schön lesen kann, geht es gar nicht um kleine, grüne Männchen. Also alles wie gehabt.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Schäuble hat nix mir dem Brief der Degufo zutun wo die NRW zurückschrieb und die sagten dass es der NFLZ übermittelt wirdt . die Regierung sagt darauf das die UfO Meldungen unter "sonstiges" abgelegt werden und nach 15 Jahren gelöscht werden . das ist was bezweifelt wirdt und Anfrage Schäubles richtete sich auch dannach ob man da dies einsehen könnte und es wie in anderen Ländern UfO Akten gäbe. die fakten die nach Schäuble auftauchten widersprachen seiner Aussage
Eine Lüge ist eine bewusst ausgesprochene Unwahrheit. Das es sich um eine Lüge handelt, bezweifle ich stark, denn von einer Suche nach kleinen, grünen Männchen sehe ich hier nicht die geringste Spur.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:warum Schäuble eine Falschaussage machte kann man ja spekulieren ,wenn man es mit den restlichen "abblocken" in bezug nimmt , kann man am ehsten davon ausgehen das man hier (Deutschland) keine Transparenz möchte.
Und genau da liegt der Fehler. Der Begriff UFO ist homophon, er ist unterschiedliche belegt. Wer eine entsprechende Anfrage startet, muss sich sehr, sehr genau ausdrücken. Am besten vermeidet er das Wort komplett. Wer wissen will, ob sich die Bundesregierung mit Außerirdischen befasst, sollte auch genau das fragen. Wer wissen will, wie unidentifizierte Flugobjekte gehandhabt werden, sollte das besser unter dem Begriff Luftraumüberwachung machen. Wer nach dem einen fragt aber das andere meint, provoziert falsche Antworten.
es gibt keine kleine grüne Männchen dieser Mythos entstand als der Astronom Schiapparelli auf dem Mars grünes schommern entdeckte . in bezug zur thematik wirdt es aber gerne angewendet um zu versuchen es ins lächerliche zu ziehen
Das weiß ich. Aber mal abgsehen davon, das Du die Nicht-Existenz kleiner grüner Männchen genauso wenig belegen kannst wie ihre Existenz, nutze ich den Begriff aus genau diesem Grunde, wenn die Diskussion von vorneherein lächerlich ist. Es gibt nur sehr, sehr wenige UFO-Fälle, die interessant sind. Da ich selbst seit Jahren in einer entsprechenden Mailingliste bin, kenne ich sie, ich habe hervorragende Kontakte in die Szene. Lustigerweise aber zeigt sich, das die Hardcorebeliever diese Fälle überhaupt nicht kennen, sondern lediglich die lächerlichen Fälle. Dementsprechend rede ich dann von kleinen, grünen Männchen. Wer lächerliches diskutieren will, muss einen lächerlichen Tonfall akzeptieren können.

Und nein, ich werde keinen dieser Fälle nennen. Die Menschen, die ich kenne, die sich wirklich ernsthaft mit dem Thema befassen, die wissen, welche Fälle gemeint sind. Und es ist wenig hilfreich, wenn die auf einmal in einem Atemzug mit Roswell oder ähnlichem Mumpitz genannt werden. Wer sich ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzt, weiß, wovon ich rede. Und wer das nicht tut, wird mit ziemlicher Sicherheit keine Ahnung haben, wovon ich rede - und würde unter der großen Auswahl mit großer Wahrscheinlichkeit eh keinen guten von einem schlechten UFO-Fall unterscheiden können. Wer Interesse hat, dem kann ich einen Ansprechpartner geben - aber ich garantiere, das man sich erstmal durch sehr, sehr viel staubtrockene Materie arbeiten muss, um an überhaupt etwas zu kommen. Der Ansprechpartner ist übrigens Mitglied hier im Forum, das er sich in Threads wie diesem hier niemals meldet, hat schon seine Gründe.


1x zitiertmelden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 10:48
@lesslow
Zitat von lesslowlesslow schrieb:Weil man erwartet, dass eine Anfrage auch gewissenhaft bearbeitet wird, und ein Abgeordneter mehr weiß, als der gemeine Bürger.
lesslow, ganz ehrlich, das erscheint mir naiv. Da werden auch bei wesentlich offensichtlicheren, bei völlig eindeutigen Themen Fehler begangen. Und fast immer wird es so gehandelt, als ob der Politiker absichtlich lügt. Dazu trägt wohl auch in großen Teilen bei, das Politiker ein Problem damit haben, Irrtümer einzuräumen. Aber eine gewissenhafte Antwort erwarte ich ehrlich gesagt auch nur, wenn es sich um ein Top-Thema handelt, mit dem sich ein Politiker gerade ernsthaft auseinandersetzen muss. Wenn man sich anschaut, was man theoretisch alles wissen müsste, sollte einem schnell klar werden, dass das überhaupt nicht zu stemmen ist. Jeden Tag wird eine andere Sau durchs Dorf getrieben, und ständig soll jeder Politiker über alles bescheid wissen. Überleg Dir selbst mal, ob Du auf all die Millionen Fragen, die man gestellt bekommt, eine Antwort parat hättest. Das ist nicht nur nicht einfach, das ist schlichtweg unmöglich. Das weiß ich, weil ich selbst schon Antworten für ein Bundesministerium verfasst habe. Du wärst überrascht, was die Leute alles wissen wollen. Und egal, welcher Fehler einem bei so einer Antwort unterläuft, sofort wollen einen die Leute kreuzigen, weil man ja alles wissen muss. Das ist völlig unrealistisch.


1x zitiertmelden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 10:50
@smokingun
Das die Bundesregierung mit Akten eher 'schlampig' umgeht, dass ist mir klar. Da ist aber nicht nur speziell dieses Thema ausschlaggebend, sondern eine grundlegende Handlungsstrategie im Spiel, die selbst für sich ein Verbrechen ist.

Youtube: Streng geheime Akten in Geheimarchiven unter Verschluss. 3sat Kulturzeit! die Bananenrepublik
Streng geheime Akten in Geheimarchiven unter Verschluss. 3sat Kulturzeit! die Bananenrepublik



melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 10:51
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:die Bundes Regierung wehrt sich mit Händen&Füssen
Tatsächlich wurde ein Auskunftsverlangen abgelehnt, auf das der Antragsteller keinen Anspruch hatte. Warum muss man hier etwas hineininterpretieren?

Der Bundestag muss sich mit einer Vielzahl von Auskunftsverlangen beschäftigen. Diejenigen, denen nicht entsprochen werden muss, werden abgelehnt.

Es wäre hilfreich, wenn Du sagen würdest, warum Du in derAblehnung mehr siehst, als das oben genannte.


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 10:52
Zitat von moredreadmoredread schrieb:Aber eine gewissenhafte Antwort erwarte ich ehrlich gesagt auch nur, wenn es sich um ein Top-Thema handelt, mit dem sich ein Politiker gerade ernsthaft auseinandersetzen muss. Wenn man sich anschaut, was man theoretisch alles wissen müsste, sollte einem schnell klar werden, dass das überhaupt nicht zu stemmen ist. Jeden Tag wird eine andere Sau durchs Dorf getrieben, und ständig soll jeder Politiker über alles bescheid wissen.
Das sehe ich genauso... Das meine ich mit 'aus verschiedenen Gründen'.


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 10:58
Zitat von moredreadmoredread schrieb:Der Begriff UFO ist homophon, er ist unterschiedliche belegt. Wer eine entsprechende Anfrage startet, muss sich sehr, sehr genau ausdrücken. Am besten vermeidet er das Wort komplett. Wer wissen will, ob sich die Bundesregierung mit Außerirdischen befasst, sollte auch genau das fragen. Wer wissen will, wie unidentifizierte Flugobjekte gehandhabt werden, sollte das besser unter dem Begriff Luftraumüberwachung machen. Wer nach dem einen fragt aber das andere meint, provoziert falsche Antworten.
die frage war ganz klar gestellt worden und hier gehts um Ufos im sinne ihrer dargelegten Existenz und auch im wissen das sie Ausserirdisch sein könnten . die Ausarbeitung bezieht sich auf die basis fakten das der UN vorgelegt wurde und den Studien bspw von Frankreich berufen die ganz bestimmt Deutschland Ernst genommen hat. Kurt Waldheim tat es jedenfalls auch .Es ist völlig unwahrscheinlich anzunehmen das Deutschland dies nicht Ernst nahm. es ist auch desshalb anzunehmen das die sträubung darin verläuft weil vermutlich in den Akten als Schlussfolgerung drinsteht das Ufos existieren und die Ausserirdische These begründet ist weil jede wissenschaftlich seriöse Studie zu dem Ergebniss kommt . Deutschland ist nicht vorbereitet eine Desinformationskampagne zu starten wie USA wo ein ganzer Zirkus aufgebaut wurde und sie ist nicht gewillt ihre Akten zu öffnen und die ufos als fakt anzuerkennen


1x zitiertmelden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 11:10
Es geht nicht um kleine grüne Männchen, sondern um Ufos.
Ufos ist ein klar definierter Begriff und hat erstmal gar nichts mit kleinen grünen Männchen zu tun.


2x zitiertmelden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 11:14
@smokingun
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:die frage war ganz klar gestellt worden
Welche Frage an wen war klar? Du vermischst schon selbst Dinge hier, halte doch mal Sachen, die ursächlich gar nichts miteinander zu tun haben, auseinander. Die Anfrage an Schäuble war jedenfalls unklar.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:die Ausarbeitung bezieht sich auf die basis fakten das der UN vorgelegt wurde
...die höchstwahrscheinlich gar nichts mit Aliens zu tun hatte, siehe den verlinkten Welt-Artikel.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Es ist völlig unwahrscheinlich anzunehmen das Deutschland dies nicht Ernst nahm.
Warum? Und bitte, versuche Dinge nicht zu vermischen. Wie kann "Deutschland" etwas nicht ernst nehmen - oder es ernst nehmen? Bestenfalls kann eine Regierung etwas ernst nehmen oder auch nicht, und selbst das ist ungenau. Prinzipiell sind es Einzelpersonen, die etwas ernst nehmen oder auch nicht. Ist die Stellung so einer Einzelperson hoch genug, wird ein Apparat in Gang gesetzt, unabhängig davon, ob die darin beschäftigten Einzelpersonen das Thema nun ernst nehmen oder nicht. Meinungen in einem Ministerium sind mitnichten homogen.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:es ist auch desshalb anzunehmen das die sträubung darin verläuft weil vermutlich in den Akten als Schlussfolgerung drinsteht das Ufos existieren und die Ausserirdische These begründet ist.
Das kann ich nicht einmal mit einer Lupe irgendwo entdecken. Nimm es mir nicht persönlich, aber ich denke, das es sich dabei um die Erwartungshaltung handelt, die Du in das Thema von vorneherein reinsteckst - und das genau deshalb das bei Dir hinten rauskommt.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Deutschland ist nicht vorbereitet eine Desinformationskampagne zu starten wie USA wo ein ganzer Zirkus aufgebaut wurde und sie ist nicht gewillt ihre Akten zu öffnen
Die USA haben als erstes ihre Akten geöffnet, und es war nichts, aber auch gar nichts darin zu finden. Die einzigen Desinformationskampagnen die mir in dem Rahmen bekannt wären, waren auch leicht nachvollziehbar - es ging um Informationen, die im Rahmen des kalten Krieges zu Problemen hätten führen können, wie beispielsweise das MOGUL-Projekt. Eine Verschleierungstaktik über UFOs zum Thema Außerirdische setzt voraus, das bekannt ist, das Außerirdische in den USA aktiv sind, aber genau das ist ja nicht der Fall. Genau da setzt der Mechanismus mit der Erwartungshaltung ein. Wenn Du dich nur auf die Fakten konzentrierst, bleibt da nicht viel.


1x zitiertmelden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 11:15
Zitat von CBCB schrieb:Es geht nicht um kleine grüne Männchen, sondern um Ufos.
Ufos ist ein klar definierter Begriff und hat erstmal gar nichts mit kleinen grünen Männchen zu tun.
aber im allgemeinen Sprachgebrauch kann man unter UFOs auch von Aliens gesteuerte Flugobjekte verstehen. Natürlich ist das semantisch nicht richtig. Aber die Bedeutung von Ausdrücken unterliegt im allgemeinen Sprachgebrauch einer steten Anpassung. "Quantensprung" ist so ein Beispiel.


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 11:19
@CB
Zitat von CBCB schrieb:Es geht nicht um kleine grüne Männchen, sondern um Ufos.
Ufos ist ein klar definierter Begriff und hat erstmal gar nichts mit kleinen grünen Männchen zu tun.
Das ist falsch. Um das zu belegen, geh doch mal auf die Straße und frag die Menschen, was sie denken, was das Wort UFO bedeutet. Wenn Dir nicht mal klar ist, dass das Wort homophon ist, wirst Du einen Teil der Kontroverse nie verstehen. Das es für einen Begriff eine klare Definition gibt heißt nicht, das es nicht auch andere gibt. Ist dasselbe wie das Wort "Theorie" - das hat auch mehrere Bedeutungen, und der öffentlich üblicherweise gemeinte Begriff, wie man ihn aus "Theorie und Praxis" kennt hat nichts, aber auch gar nichts mit dem Begriff Theorie zu tun, wie er in der Wissenschaft gebraucht wird. Das führt ständig zu Verwirrungen und zu unsinnigen Sätzen wie "das ist doch nur eine Theorie". Ähnlich ist das mit UFOs. Es gibt eine saubere Definition, und die hat nix mit kleinen grünen Männchen zu tun. Draußen auf der Straße sieht es aber anders aus - und genau da liegt der Hund begraben.


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 11:42
@moredread

Geh mal raus und frag ma die Leute was der Unterschied zwischen Wetter und Klima ist. Das ist doch kein Grund wieso man Regierungsmitgliedern keine Anfrage über Ufos im eigentlichen Sinn stellen darf! Diese Leute wissen wie man mit solchen Begriffen umgeht oder sollten es zumindest wissen.


2x zitiertmelden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 12:01
@CB
Zitat von CBCB schrieb:Geh mal raus und frag ma die Leute was der Unterschied zwischen Wetter und Klima ist. Das ist doch kein Grund wieso man Regierungsmitgliedern keine Anfrage über Ufos im eigentlichen Sinn stellen darf! Diese Leute wissen wie man mit solchen Begriffen umgeht oder sollten es zumindest wissen.
cb, was Du gerade tust, ist, der Realität nicht in die Augen zu sehen. Du kannst Regierungsmitgliedern sehr wohl entsprechende Fragen stellen, musst diese aber sehr genau formulieren. Dazu gehört es, doppeldeutige Begriffe zu vermeiden, und UFO ist nun einmal doppeldeutig. Und nein, sie wissen nicht wie man mit dem Begriff umzugehen hat. Für 99 % der Menschen sind UFOs schlicht und ergreifend irrelevant. Die meisten, die ich kenne, die sich dafür interessieren, können den Begriff nicht differenzieren - nichteinmal die kennen den Unterschied. Verwechsle also bitte nicht Deine Erwartungshaltung mit der Realität. Für Dich mag es ein wichtiges Thema sein, für die meisten Leute ist es bestenfalls Unterhaltung, wenn überhaupt. Für die meisten Menschen sind UFOs lediglich Bullshit von Spinnern (habe ich schon oft genug gehört). Wenn ich solchen Leuten die genau Begriffsdefinition gebe, sagen die "Aha" und haben es im nächsten Moment vergessen. Ich kann Dir auch seitenlang erklären, wo der Unterschied der Definitionen des Wortes Theorie ist. Halte ich persönlich für wesentlich wichtiger, als das Thema UFO, trotzdem würde ich wetten, das geht bei Dir rechts rein und links raus. Ich würde auch erwarten, das diese Definitionen Wissenschaftlern und Politikern bekannt sind. Sind sie aber in der Regel nicht, und ständig wird das Wort so verwendet, als ob es nur eine Bedeutung gäbe.

Das Thema ist halt komplex, aber die Komplexität wird meistens unterschätzt. Das fängt schon bei so einfachen Fragen an wie "Was heißt das Wort UFO?". Wenn Du glaubst, die Definition wäre eindeutig und wenigstens Politikern klar, liegst Du falsch. Die meisten interessiert das nicht, gilt wenigstens für die Politiker, die ich persönlich kenne. Die haben wesentlich naheliegendere Interessen - und ignorieren selbst dort doppeldeutige Begriffe.

Mach Dir mal eins deutlich: Wenn Deine Variante richtig ist, es also UFOs im Sinne von Aliens gibt, und das bekannt ist, werden nur die wenigsten Politiker eingeweiht. Denn ansonsten bliebe es nicht lange geheim, insbesondere nicht in Zeiten von wikileaks und Co. (Assange hat sich übrigens zum Thema UFOs geäußert, allerdings würde Dich die Äußerung garantiert enttäuschen). Wenn sich nur wenige damit befassen, wird der ganze Rest den selben Horizont haben wie der so oft bemühte einfache Mann auf der Straße. Und der differenziert eben nicht. Begehe nicht den selben Fehler, indem Du ausblendest, das die meisten Leute den Begriff anders definieren als Du.


1x zitiertmelden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 12:01
Zitat von CBCB schrieb:Geh mal raus und frag ma die Leute was der Unterschied zwischen Wetter und Klima ist.
Dann sag der Regierung mal sie soll ihre Akten zum Wetter und zum Klima offenlegen.
Wegen Wetterakten werden die dich auslachen,wegen Klimaakten nicht....


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 12:06
Zitat von moredreadmoredread schrieb:Mach Dir mal eins deutlich: Wenn Deine Variante richtig ist, es also UFOs im Sinne von Aliens gibt, und das bekannt ist, werden nur die wenigsten Politiker eingeweiht. Denn ansonsten bliebe es nicht lange geheim, insbesondere nicht in Zeiten von wikileaks und Co. (Assange hat sich übrigens zum Thema UFOs geäußert, allerdings würde Dich die Äußerung garantiert enttäuschen). Wenn sich nur wenige damit befassen, wird der ganze Rest den selben Horizont haben wie der so oft bemühte einfache Mann auf der Straße. Und der differenziert eben nicht. Begehe nicht den selben Fehler, indem Du ausblendest, das die meisten Leute den Begriff anders definieren als Du.
Obwohl mir xpq massive Dämlicheit attestiert hat,ist für mich dein Text logisch und schlüssig.
Besonders der Teil mit den eingeweihten Politikern.
Denkt denn wirklich jemand das die Regierung Akten über geheime ET-Kenntnisse offen legt,weil irgendein UFO-Freak "Bitte,bitte" sagt??


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 12:09
Zitat von moredreadmoredread schrieb:Welche Frage an wen war klar? Du vermischst schon selbst Dinge hier, halte doch mal Sachen, die ursächlich gar nichts miteinander zu tun haben, auseinander. Die Anfrage an Schäuble war jedenfalls unklar.
Schäuble war 2008 als die frage gestellt wurde Minister für inners also der richtige &kompetente Ansprechspartner .

hier nochmals:

401c049d624e40928b1261f

de fakto wissen wir aber jetzt das die NFLZ das erfasst und das es Akten gibt und die erwähnte Studie eine Auswertung darstellt und das die sache der UN aufgenommen wurde
Zitat von moredreadmoredread schrieb:die höchstwahrscheinlich gar nichts mit Aliens zu tun hatte, siehe den verlinkten Welt-Artikel.
Es ging um das UfO Phänomen wo die Ufologen die fakten vorlegten und das es notwendig ist die Aufmerksamkeit und Erforschung zu erhöhen .interessanterweise sprach sogar Hynek in seiner Rede an es gehe nicht um kleine grüne Männchen :D damit wollte er zeigen das man sich von den vorstellungen des medialen "allgemeinwissen" trennen sollte und es abseits davon auch belegen lässt das die Phänomene existieren und man es Ernst nehmen sollte .

Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Warum?
weil Deutschland in Europa ein grosses zentrales Land ist das ein grosser Stellenwert in Politik,Wirtschaft und Wissenschaft hat . alle anderen vor allem "grossen" Länder haben sich mit UfOs intensiv beschäftigt.Also warum sollte ausgerechnet Deutschland eine Ausnahme sein? nur schon der Belgien Vorfall war auch auf deutschem Boden und die Bundes Regierung schickte ihre Repräsentanten an die dann stattfandenden Komittees .
Zitat von moredreadmoredread schrieb:Prinzipiell sind es Einzelpersonen, die etwas ernst nehmen oder auch nicht.
ein kleiner Zirkel der Spitzen der gewählten Regierungs Parteien beschliesst wie sie ihre Agenda halten möchten. und wenn es um innere Angelegenheiten geht laufen wichtige Entscheidungen zum Innen Minister und der wurde meist auch vom Kanzler für gutes "schleimen "damit belohnt. de fakto würde heute sogar Merkel selbst entscheiden wie man da weiter vorgehen soll. ich bezweifle das Schäuble keine Kenntnisse der Sachlage hatte.
Zitat von moredreadmoredread schrieb:Das kann ich nicht einmal mit einer Lupe irgendwo entdecken. Nimm es mir nicht persönlich, aber ich denke, das es sich dabei um die Erwartungshaltung handelt, die Du in das Thema von vorneherein reinsteckst - und das genau deshalb das bei Dir hinten rauskommt.
falsch .. aber wenn du dich mal länger mit der seriösen ufologie näher beschäftigst wirst du überascht sein .Es geht hier auch nicht um glauben.
Zitat von moredreadmoredread schrieb:Die USA haben als erstes ihre Akten geöffnet, und es war nichts, aber auch gar nichts darin zu finden.
falsch.. die USA haben erkannt das die UfOs real sind und erst später kam die desinformation nach dem die umstrukturierung erfolgte . das wurde alles längst belegt wie da vorgegangen wurde sogar durch die eigenen Leute & forscher die sich sträubten. Daraus entstand ja auch die private Ufologie .


1x zitiertmelden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 12:29
@smokingun
In dem Text steht:
Immer wieder wird in den Medien von UFOs berichtet
Das suggeriert das es wieder einmal um das UFO auf Seite 1 der BILD geht,was ohnehin selbst hier bei Allmy schnell als Fake entlavt wurde.
Dahingehend kann ich Schäubles Antwort voll und ganz verstehen.

Denn mit dem,was die Medien (!!!) UFO nennen,wird die Regierung NIX am Hut haben.


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 12:32
@smokingun:
@Amsivarier:
jetzt mal völlig ohne jede Häme und ganz sachlich:
was haltet ihr davon, wenn sich die hier versammelten Skeptiker und seriösen UFO-Interessenten (wie smoki etwa) sich mal in einem Thread zusammensetzen und versuchen, eine gewisse Klarheit bezüglich des Begriffes "UFO" zu schaffen? Vielleicht können wir dann auch mal einige zumindest für dieses Forum nutzbare Alternativbegriffe definieren, damit wir nicht immer gleich aneinander vorbei reden.


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 12:34
@nervenschock
Das wird kompliziert.
Das Wort UFO wird hier auf Allmy für Engel,Hitlers Rache,Dämonen,Seelen,ET-Raumschiffe etc. verwendet.


melden