Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

1.183 Beiträge, Schlüsselwörter: Präastronautik, Indizien, Vimanas, Hezekiel

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

05.02.2013 um 07:11
@Bernddasbrot die Blumrichversion ist auch quatsch, da hab ich nie was anderes gesagt.


melden
Anzeige

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

05.02.2013 um 10:28
@Bernddasbrot
@Spöckenkieke

Ich finde die Erklärungen, die von vielen Seiten zu Hesekiel vorliegen, durchaus schlüssig. Die historischen Hintergründe des anzunehmenden Zeitraums - ich glaube, es war @FrankD , der sie in einem anderen Thread recht ausführlich darstellte - erklären viele Passagen dieses Kapitels. Auf missverstandene Technologie kann man m. E. nur mit unserem heutigen technologischen Hintergrund kommen. Das ist aber nicht, was der/die Autor/en tatsächlich beschreiben wollten. Zumindest ist das meine Überzeugung.


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

05.02.2013 um 10:39
@Spöckenkieke
@Spöckenkieke
Ich meinte auch nicht konkret den Hesekiel, sondern hab wohl Deine gesamte Grundeinstellung in einem anderem Thread missverstanden.

@Commonsense
@Commonsense
Commonsense schrieb:Auf missverstandene Technologie kann man m. E. nur mit unserem heutigen technologischen Hintergrund kommen.
Ja, eben drum!!
Dagegen spräche, das man die"Technik" immer grad im Kontext seiner eigenen Zeit sieht. Erinnert mich an die Geschichte vom fremden Raumschiff aus den 70ern, wo man zum starten erst einen "Hebel" ziehen mußte, dann ein Pedal durchtreten und zum Schluß einen roten Knopf drücken.
Was ich jedoch absolut nicht einsehe, das die Leute damals ein technisches Gerät hätten erklären können.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

05.02.2013 um 10:53
@Bernddasbrot

Was ich meine, ist daß wir heute einen solchen Text lesen und damit die Dinge assoziieren, die uns vertraut sind.
Für Menschen der Antike war Getöse und Rauch aber nicht zwangsläufig etwas, das sie nicht beschreiben konnten, sondern auch vertraut, nämlich als Beschreibung für das Auftreten von Göttern, oder deren Boten, als Zeichen ihrer großen Macht und um sie eben eindrucksvoll darzustellen.
Wenn Du heutzutage z. B. einen Fantasyroman liest, wird da ein Zauberer bei seinem ersten Auftritt oft auch eindrucksvoll dargestellt, erscheint mit einem Blitz und einer Rauchwolke, oder Ähnlichem. Es macht auf Zuhörer (und ich gehe davon aus, daß die meisten Geschichten der Bibel ursprünglich mündlich überliefert wurden) eben keinen besonderen Eindruck, wenn eine übermächtige Gestalt einfach nur auf einem Esel dahergeritten kommt - da muss schon ein wenig mehr Dramatik her...


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

17.04.2013 um 12:12
Captain Kirk und Pille erklären Prä-Astronautik



melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

17.04.2013 um 12:36
@xpq101

Guck, so einfach ist das.
Da muss erst Kirk kommen um uns Frevlern die Wahrheit zu verkünden.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

17.04.2013 um 12:41
@amsivarier

na sicher, schließlich muss er es ja auch wissen. Schön, damit wäre mal wieder ein Thema mehr geklärt.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

17.04.2013 um 13:26
@xpq101

ha ha ha zum "Kirk- vid"

schöne erklärung.
leuchtet ein, wenn es so gewesen wäre.
aber sowas gibt's doch nur bei Cptn. James T. Kirk
oder in ähnlichen abenteurfilmen.

:-)


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

17.04.2013 um 16:01
Ich find es immer wieder witzig. Wenn es noch keine Vorstellung von Göttern gibt, kann man landende Hitech-Aliens auch nicht "natürlich" für Götter halten. Man muß schon ne Vorstellung von Göttern haben, um wen damit zu verwechseln. Dann aber brauchts auch keine Aliens, die Herkunft von Zeus & co. zu erklären.

Als die Spanier die Neue Welt "besuchten", wurden sie nicht mit Göttern verwechselt. Auch im UIndonesien des 20.Jh. gab es diese Verwechslung nicht. Flug und Cargo hielt man da für göttlich, aber nicht die Flieger. Diese waren Menschen, die halt nur die göttlichen Geschenke hatten. Deswegen ja auch "Cargo-Kult", man wollte selber diese Geschenke der Götter haben.

Im 19. und 20. Jh. entstand dieser Mythos wie so viele andere auch (Flacherde im Mittelalter und so): die Naturvölker seien halt ein bisserl dämlich, deswegen würden sie die europäischen "Herrenmenschen" unwissend wie Götter verehren, und ihre bösen Medizinmänner würden die nur ausnutzen, weswegen in Groschenromanen und Groschenfilmen immer die bösen Medizinmänner die Antangonisten des heldenhaften Weißen waren. Aber am Ende wurden immer die lieben Wilden von der bösen Herrschaft der bösen Medizinmänner befreit.

Diese Gülle steckt noch heute in den Köpfen so vieler.

Pertti


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

17.04.2013 um 18:58
@perttivalkonen

Sehr philosophisch:
perttivalkonen schrieb:Ich find es immer wieder witzig. Wenn es noch keine Vorstellung von Göttern gibt, kann man landende Hitech-Aliens auch nicht "natürlich" für Götter halten. Man muß schon ne Vorstellung von Göttern haben, um wen damit zu verwechseln. Dann aber brauchts auch keine Aliens, die Herkunft von Zeus & co. zu erklären.
Was war zuerst da? Der Gott oder das Alien? ;)

[ ] Das Huhn
[ ] Das Ei
[x] Vielleicht
[ ] ♥


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

18.04.2013 um 19:06
Nun, also zumindest darauf hat Däniken eine Antwort. Sie passt zwar nicht überall, aber eine Antwort hat er.

Früher waren die Götter der Wind, das Wasser, der Fuchs usw. Als jedoch die Aliens landeten wurden aus diesen Naturgöttern personelle Götter, Sprich die humanoiden Aliens ersetzten die formlosen Götter durch humanoide Götter. Laut dieser Idee sind die Aliens quasi die Ursache der humanoiden Götterdarstellungen.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

18.04.2013 um 20:07
Ja, den Witz hab ich auch gehört, ich saß ja neben Dir. Frag ihn doch mal, wann in den verschiedenen Weltgegenden die figürlichen Gottheiten aufkamen und was "plötzlich" heißt. Dieser Prozeß, wie aus Naturgeistern und Ahnen Götter werden, dieser Prozeß setzte schon - mindestens! - im Epipaläolithikum ein, und er ist selbst heute noch nicht überall erfolgt. Selbst im Paläolithikum gabs schon figürliche Darstellungen, und schon im Altpaläolithikum scheint es richtigen Opferkult gegeben zu haben, was nicht zu Naturgeistern paßt. So simpel, wie die verkürzte kulturgeschichtliche Religionsentstehungshypothese es darlegt -EvD muß dazu mal irgendein Sachbuch gelesen haben - so simpel lief das nun mal nicht ab.

Die sicherste kulturhistorische Zuordnung von Schamanismus und Priesterreligion ist noch immer die, daß rein nomadische Kulturen schamanistisch sind und bäuerlich-städtische Kulturen Götter verehren. Da das heute wie vor mehreren Jahrtausenden so ist, hängt der Wechsel ganz offensichtlich nicht mit dem Besuch von Außerirdischen zusammen. Auch nicht mit dem Kontakt zwischen zwei unterschiedlich hoch entwickelten Kulturen: die Olmeken waren eine schamanistisch geprägte Kultur, weil die weiterentwickelte bäuerlich-städtische Kultur von Nomaden eingenommen wurde, welche dann die Oberschicht stellten.

Pertti


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

18.04.2013 um 23:03
perttivalkonen schrieb:Ja, den Witz hab ich auch gehört, ich saß ja neben Dir.
Da hat mich EvD wahrscheinlich schon so weggeballert gehabt, dass ich das gar nicht regestriert habe. Ich kenne das halt allgemein aus seinen Büchern.
Wie ich schon andeutete, passt das nicht überall. Zb passt es ja nicht zu seinen Astronauten in Val Camonica oder auch sein berümter Fergana Astronaut widerspricht dieser Auslegung.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

19.04.2013 um 13:03
Spöckenkieke schrieb:Früher waren die Götter der Wind, das Wasser, der Fuchs usw. Als jedoch die Aliens landeten wurden aus diesen Naturgöttern personelle Götter, Sprich die humanoiden Aliens ersetzten die formlosen Götter durch humanoide Götter. Laut dieser Idee sind die Aliens quasi die Ursache der humanoiden Götterdarstellungen.
Typisch Däniken!

Dabei ist die Antwort eine ganz andere:

Anfänglich hatten viele Naturvölker und auch Völker, die in Stämmen- und Clankonzepten lebten, sehr viele Götter für Dinge, die sie eben nicht verstanden...

Diese Götter verschwanden fast immer nach einiger Zeit, wenn das Wissen um die Vorgänge in der Natur durch den Fortschritt von Wissenschaft und Technik erklärbar und natürlich, ganz wichtig hierbei, auch gelehrt wurden.

Wissen verdrängt Aberglaube ... in den meisten Fällen... dieser Grundsatz stimmt nicht ganz, wenn man sich heutzutage ansieht, wieviel Aberglaube noch vorhanden ist... ich schließe mich da ein... ich habe da auch noch so einige Dinge, die ich nicht ablegen will und kann.

Beispielsweise Reinkarnation, an die ich glaube... es ist halt nicht bewiesen worden, dass es das nicht geben kann... eigentlich halten sich noch Geschichten dieser Art, die die Wissenschaft einfach nicht als unmöglich belegen kann.

Heutzutage ist es der Glaube an solche Dinge, die sich halten und in den Köpfen der Menschen stecken.

Mir geht es da nicht anders... ich glaube daran, aber ich beanspruche dafür keine Allgemeingültigkeit. DAS ist vielleicht der Unterschied zu den "alten Zeiten" !


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

19.04.2013 um 13:15
@moric
Diese Götter verschwanden fast immer nach einiger Zeit, wenn das Wissen um die Vorgänge in der Natur durch den Fortschritt von Wissenschaft und Technik erklärbar und natürlich, ganz wichtig hierbei, auch gelehrt wurden.

Wissen verdrängt Aberglaube ... in den meisten Fällen... dieser Grundsatz stimmt nicht ganz, wenn man sich heutzutage ansieht, wieviel Aberglaube noch vorhanden ist... ich schließe mich da ein... ich habe da auch noch so einige Dinge, die ich nicht ablegen will und kann.

Beispielsweise Reinkarnation, an die ich glaube... es ist halt nicht bewiesen worden, dass es das nicht geben kann... eigentlich halten sich noch Geschichten dieser Art, die die Wissenschaft einfach nicht als unmöglich belegen kann.
Das gefällt mir! Ich bitte darum, dich damit hin und wieder Sinngemäß zitieren zu dürfen, natürlich mit Verweis auf deinen Nick :)


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

19.04.2013 um 13:19
@mightyrover


..ach wat... du brauchst meinen Nik mit den Sätzen da oben nicht zwingend in Verbindung zu bringen... wenn du das wiedergibst, dann mischen sich doch eh auch deine eigenen Überlegungen da mit ein, und dann wird's doch wieder was ganz eigenes, oder?


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

19.04.2013 um 13:20
@moric

Ich sags ja nur. Hast das so schön treffend formuliert :)


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

19.04.2013 um 13:22
@mightyrover

Sehr interessant ist auch, mMn, die Tatsache, DASS die Menschen anscheinend einen Gott/Göttin als Vorbild irgendwie doch brauchen bzw. ohne nicht leben wollen, oder noch härter formuliert, können.

In den meisten Weltreligionen heutzutage herrscht nur noch der Ein-Götter Glaube vor, oder?

Also... ganz ohne einen Gott geht's dann anscheinend doch nicht.

Es ist aber nicht überall so... die Chinesen haben doch noch immer ein ganzes Pantheon an Götter/Göttinen oder? Und ich glaube, die Japaner ebenso... die Inder meines Erachtens auch, aber da kann man mich gerne eines Besseren belehren.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

19.04.2013 um 13:31
@moric
Sehr interessant ist auch, mMn, die Tatsache, DASS die Menschen anscheinend einen Gott/Göttin als Vorbild irgendwie doch brauchen bzw. ohne nicht leben wollen, oder noch härter formuliert, können.t
Ich denke, dass ganze geht dann mehr in die Philosophische Schiene über. Gebildete Menschen, die sich nach Antworten auf die Fragen sehnen, die die Wissenschaft nicht beantworten kann. Den Sinn des Lebens, warum gibt es das Universum überhaupt, hat es einen Zweck, und wenn ja, welchen.. So in die Richtung wird das gehen, denke ich. Das man in dieses Unerklärliche eine allmächtige Wesenheit oder was auch immer projeziert, die das ganze irgendwie fassbarer macht. Etwa die Größe des Universums in Relation zu unseren Maßstäben von "Groß". "Das kann kein Zufall sein, da muss mehr dahinter stecken". Gott? Götter? So in etwa. Zum Beispiel werden die wenigsten gläubigen Wissenschaftler die Evolutionstheorie in Frage stellen oder den Schöpfungsmythos als Tatsache betrachten. Aber es gibt sie, Wissenschafftler die an einen Gott der Kirche oder jenseits von Religionen glauben. Warum auch nicht. Den Sinn und Zweck unseres Dasein kennt niemand, falls es denn einen gibt. Vielleicht ist das auch alles ein riesen Witz, oder alles Zufall, wer weiß.
moric schrieb:Es ist aber nicht überall so... die Chinesen haben doch noch immer ein ganzes Pantheon an Götter/Göttinen oder? Und ich glaube, die Japaner ebenso... die Inder meines Erachtens auch, aber da kann man mich gerne eines Besseren belehren.
Denke es spielt keine Rolle, ob ein universeller Gott irgendwelche vormals unerklärlichen Vorgänge "erklärt" oder ob die Menschen dafür mehrere oder zig kleinere Gottheiten brauchen. Dies ist aber nur meine Meinung.


melden
Anzeige

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

19.04.2013 um 13:36
mightyrover schrieb:Diese Götter verschwanden fast immer nach einiger Zeit, wenn das Wissen um die Vorgänge in der Natur durch den Fortschritt von Wissenschaft und Technik erklärbar und natürlich, ganz wichtig hierbei, auch gelehrt wurden.
Das ist ein Mythos der Aufklärung. Er ist heute so dermaßen Teil unserer Kultur, unserer Vorstellungswelt, daß er uns so plausibel erscheint. So plausibel wie in früheren Zeiten, daß Stimmenhören mit der Jenseitigen Welt zu tun hat und nicht mit dem Arzt. Wenn hier einer diesen Aufklärungsmythos so behauptet und der nächste findet das zitationsfähig, dann ist das ne typische Verstärkung: man hört das überall und allenthalben, also muß es ja stimmen, und ich hab das ja eigentlich auch schon so gesehen. So hält sich auch bis heute, daß die Menschen im Mittelalter an die flache Erde glaubten, Millionen Menschen als Hexen verbrannt wurden, Kolumbus & co. in der Neuen Welt für Götter gehalten wurden und und und. Man hörts überall, schon in frühen Kindertagen, nimmts mit der Muttermilch auf, also stimmts und erscheint einem plausibel, wenns wieder einer sagt - und alle nicken bestätigend.

Selber denken sieht anders aus.

Pertti


melden
146 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden