weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

179 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, WM, Ausländer, England, 2014, Italien, Spanien, Klischees, Tuka, Taka, Tiki + 11 weitere
HH_H_BI
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

04.07.2014 um 03:13
@Powermausi
Ganz ehrlich: Ich finde es scheiße wenn du jemanden als Nazi titulierst bzw. sagst "bist halt ein Nazi" nur weil man nicht damit einverstanden ist weil du die Niederlande supportest. Es hat auch nun mal etwas mit Patriotismus zu tun wenn man als in Deutschland aufgewachsener Ausländer die Nationalmannschaft Deutschlands supportet.

Ich glaube in den Niederlanden würde es auch nicht gut ankommen wenn ein deutschstämmiger die Nationalmannschaft von Duitsland supportet?

@Odyssa
Meinst wohl Siem de Jong oder?
Er ist nur in der Schweiz geboren. Wurzeln in der Schweiz hat er keine.

Siem und Luuk de Jong (Borussia Mönchengladbach) wurden in der Schweiz geboren weil seine Eltern George de Jong und Loekie Raterink in der Schweiz als Volleyballspieler aktiv waren.


melden
Anzeige

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

04.07.2014 um 07:26
@HH_H_BI
Nein, ich meine Terence Kongolo.
Ich bin einfach gestolpert über den Begriff "eingebürgert" bezogen auf niederländische Nationalspieler, weil fast alle von Geburt an Niederländer sind und daher auch nie eingebürgert wurden.


melden
HH_H_BI
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

04.07.2014 um 17:13
@Odyssa
Kongolo ist in Rotterdam geboren

Ich weiß nicht wen du mit "in der Schweiz" geboren meinst ("Einer ist in der Schweiz geboren, einer in Portugal."). Können nur Siem und/oder Luuk de Jong sein.


melden
FordP71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

05.07.2014 um 00:14
Innerlich bin ich auch gegen Deutschland. Zwar lebe ich gerne hier, aber die Art der Fans gefällt mir nicht.
Meinen Eindrücken nach, die ich in den letzten Jahren gesammelt habe, ziehen die Deutschen sehr über andere Nationen her. Wenn man ausscheidet, muss man Spott ertragen. Macht man Fehler, wird man als schlecht betitelt. Fliegen die Deutschen aber raus, suchen sie akribisch nach jeder kleinen Ausrede, weshalb sie es nicht geschafft haben. Am Ende ist es der fehlende Pudding zum Frühstück, der die Spieler ermüdet hat.

Und noch vor dem Eröffnungsspiel tut man so, als wäre das Finale schon sicher. Man diskutiert und plant, gegen wen man im Finale spielt, weil das Finale selbstverständlich ist. Ist man dann so weit, sieht man sich als großen Helden und merkt nicht, dass man keine großen Gegner hatte und einige entscheidende Tore Glückstreffer wie bei Elfmeter waren.
Egal wie schwach der Gegner auch war, man hat immer ein hartes Spiel gespielt...

Scheinbar sehen die Deutschen Ereignisse wie die EM und WM nicht als gemeinschaftliches Spiel gegen andere Nationen, sondern als riesigen Machtkampf. Fast schon wie ein Krieg. Natürlich bringt ein Sieg einen Haufen Kohle, aber die Fans haben davon doch sowieso nichts. Also müssen sie nicht so gegen andere Nationen aufstacheln.
Es macht keinen Spaß, wenn die Spiele nicht offen und herzlich gefeiert werden.


Manche Länder, die rausgeflogen sind, hätten einen Sieg echt verdient. Sie selbst erreichen kaum etwas und fliegen bei der WM wegen kleinen Fehlern oder bescheuerten Schiedsrichtern auf die Fresse.
Solche Diskussionen interessieren den Deutschen aber nicht. Er redet nur darüber, wie toll er doch gegen ein schlechtes Land gewonnen hat.


Meine Erfahrung, Meinung und Eindruck.

Ich habe mir echt gedacht, nach dem Ausscheiden meines Landes für Deutschland zu jubeln und wollte mir eine deutsche Autofahne kaufen. Aber ist habe es gelassen.
Vor allem die ganzen schon beleidigenden und hart übertriebenen Fotos zum heutigen Spiel gegen Frankreich (wie zum Beispiel die ganzen verlorenen Kriege), wie sie massenweise zu finden waren, sind einfach nur scheiße.


melden
HH_H_BI
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

05.07.2014 um 13:21
@FordP71
Ich weiß nicht in welchem Milleu du dich aufhälst. Ich habe jedenfalls hier keine unsäglichen Kommentare hinsichtlich Frankreich oder anderen Nationen gehört

Des Weiteren glaubte man hier in Deutschland nicht an das Endspiel geschweige denn an den Titel


melden

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

05.07.2014 um 14:00
bezüglich der hymne... mir ist es mittlerweile auch völlig egal wer sie nun jetzt mitsingt oder nicht :)
aber es wäre doch mal cool, wenn der özil oder khedira sie plötzlich besser trällern würde als der lahm beispielsweise
ein bild für die götter ^^

ansonsten.. gibt's schlimmeres, was soll's


melden
HH_H_BI
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

05.07.2014 um 15:05
@zett
Naja eine Nationalmannschaft ist keine Vereinsmannschaft sondern die Vertretung eines Landes. Da sollte die Frage erlaubt sein ob ein Özil oder ein Khedira überhaupt Daseinsberechtigung in der Nationalmannschaft haben

Das mache ich jetzt nicht einmal an der Hymne fest als viel mehr an der Begründung für das Nicht-Singen


melden

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

05.07.2014 um 15:20
@HH_H_BI
Noch mal, ich meinte Terence Kongolo. Quelle Zeitungsartikel:
http://www.ad.nl/ad/nl/5619/Feyenoord/article/detail/3635671/2014/04/15/Kongolo-Ik-wil-een-aanvaller-killen-dat-is-het-m...
Wikipedia: Terence_Kongolo


melden
HH_H_BI
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

05.07.2014 um 15:22
@Odyssa
Transfermarkt.de sagt dass er in Rotterdam geboren wurde


melden

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

05.07.2014 um 16:39
@HH_H_BI
natürlich verstehe ich was Du sagen möchtest, aber findest Du das nicht ein bisschen zu hart?
HH_H_BI schrieb:Daseinsberechtigung
das klingt ja schon, als ob sie eine andere Spezies wären ;) und "entfernt" werden müssten ^^

ich persönlich muss sagen, mag die Fußballnationalmannschaft irgendwie nicht :( die sind mir sooooo unsympathisch... :cry:


melden
HH_H_BI
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

05.07.2014 um 16:44
@zett
Wenn man als Immigrantenkind oder Kind eines ausländischen Elternteils (Khedira kommt aus einer Mischehe) nicht die Hymne singt weil man den Wurzeln gegenüber nicht respektlos erscheinen will oder aber zwar die Hymne singt aber in einem Interview sagt dass man sich eher albanisch als deutsch fühlt muss man sich überlegen ob jene sich mit Deutschland identifizieren

Die Nationalmannschaft ist dir unsympathisch? Liegt bestimmt an Lahm und Schweini und Neuer richtig?


melden

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

05.07.2014 um 16:53
@HH_H_BI
hm... ist anscheinend auch nicht einfach für sie, sich da richtig zu verhalten? sie würden es wahrscheinlich gerne jedem recht machen ;)

nun ja, ich kann es nicht genau sagen, ob es an einer einzelnen Person liegt..

poldi, schweini, mülli, klosi (mein Landsmann) götzi aaaaaaaaaaaah :P:
ja könnte gut sein. auch wenn es jetzt nicht richtig von mir ist, da ich es nicht so recht begründen kann.. ich mag sie halt nicht :(

dabei muss ich wirklich anmerken, normalerweise bin ich nicht so ;)


melden
HH_H_BI
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

05.07.2014 um 16:57
@zett
Ich bin auch kein Kind deutscher Eltern jedoch ist es für mich was selbstverständliches die Hymne zu singen. Gestern habe ich vor dem Anpfiff die Hymne mitgesungen.

Klose dein Landsmann? Kommst du aus Schlesien?

Schweini und Lahm mag ich auch nicht so wirklich. Götze hat bei mir seit seinem Verrat an den BVB verkackt.

PS: Bin kein Fan des BVB


melden

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

05.07.2014 um 17:05
HH_H_BI schrieb:Ganz ehrlich: Ich finde es scheiße wenn du jemanden als Nazi titulierst bzw. sagst "bist halt ein Nazi" nur weil man nicht damit einverstanden ist weil du die Niederlande supportest. Es hat auch nun mal etwas mit Patriotismus zu tun wenn man als in Deutschland aufgewachsener Ausländer die Nationalmannschaft Deutschlands supportet.
Was hat man davon wenn man für D ist? Was hast du davon, wenn Immigranten für D ist? Soll das ganze nicht Spaß machen oder gehts hier um einen Machtkampf?
HH_H_BI schrieb:Wenn man als Immigrantenkind oder Kind eines ausländischen Elternteils (Khedira kommt aus einer Mischehe) nicht die Hymne singt weil man den Wurzeln gegenüber nicht respektlos erscheinen will
Na bitte, du weisst ja also warum sie das micht machen. Diese Spieler stehen in der Öffentlichkeit und Millionen schauen zu, sie haben mit ganz anderen Konfrontationen zu rechnen als wir. Das wird ein Özil zb. bei einem Türkei-Spiel bei jeder Ballberührung ausgepfiffen, was meinste was passieren würde wenn er die Hymne mitsingt?

Ich bin auch kein echter Österreicher und auch nicht für Österreich, aber auch nicht für mein "Vaterland" einfach weil mir diese Mannschaften nicht gefallen. Patriotismus find ich auf gut deutsch scheisse. Ist das jetzt nicht in Ordnung für dich?


melden
HH_H_BI
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

05.07.2014 um 17:09
@spielermacher
spielermacher schrieb:Was hat man davon wenn man für D ist? Was hast du davon, wenn Immigranten für D ist? Soll das ganze nicht Spaß machen oder gehts hier um einen Machtkampf?
Würde ein in den Niederlanden aufgewachsenes Kind deutscher Auswanderer zu Deutschland halten?
In anderen Ländern ist es selbstverständlich wenn Immigrantenkinder (meine keine mit Wurzeln in Nordafrika dem Nahen Osten oder der Türkei) das Land ihres lebensmittelpunktes, vielleicht ihrer Geburt, supporten
spielermacher schrieb:Na bitte, du weisst ja also warum sie das micht machen. Diese Spieler stehen in der Öffentlichkeit und Millionen schauen zu, sie haben mit ganz anderen Konfrontationen zu rechnen als wir. Das wird ein Özil zb. bei einem Türkei-Spiel bei jeder Ballberührung ausgepfiffen, was meinste was passieren würde wenn er die Hymne mitsingt?
Ich würde an seiner Stelle auch dann mitsingen
spielermacher schrieb:Ich bin auch kein echter Österreicher und auch nicht für Österreich, aber auch nicht für mein "Vaterland" einfach weil mir diese Mannschaften nicht gefallen. Patriotismus find ich auf gut deutsch scheisse. Ist das jetzt nicht in Ordnung für dich?
Ist eine Sache der Österreicher.


melden

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

05.07.2014 um 17:22
@HH_H_BI
"In anderen Ländern ist es auch so" ist aber lange noch kein Grund, das es hier auch so sein muss, wo kämen wir denn dahin?
HH_H_BI schrieb:Ich würde an seiner Stelle auch dann mitsingen
Reden ist leicht, wenn du dich als D fühlst dann ist das kein Problem. Ich weiß nicht woher du kommst, aber du weisst sicher das zb die Türken (ganz besonders in D) sehr patriotistisch sind und für sie wäre das Verrat. Seiner Familie, Verwandte und Freunde könnte das auch missfallen, was soll der Junge also tun? Warum bist du so bessesen drauf? Reicht es nicht wenn er sich mitfreut für D und bei Toren auf den deutschen Adler klopft und alles tut für D?
HH_H_BI schrieb:Ist eine Sache der Österreicher.
Es geht aber ums Prinzip.

Ich mein die Diskussion über die Hymne singen ist unnötig. Es geht ja nur um Fußball und nicjt um etwas ernstes. MMn identifizieren sie sich genug mit D, allein schon das sie für sie spielen.


melden
HH_H_BI
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

05.07.2014 um 17:27
@spielermacher
1. Jedes Land der Welt hat recht drauf zu bestehen dass Immigranten(kinder) ebenfalls patriotisch gegenüber besagten Ländern sind. So auch und gerade in Deutschland, wo man als Nicht-Deutscher freier und unbeschwerter leben kann als in manch anderen Ländern.

2. Nur mal soviel: Meine Eltern sind aus einem Volk wo Traditionen und Bräuche wichtig sind. Aber ich sehe und fühle mich als Deutscher. Ich würde auch jubeln wenn ich gegen das Heimatland meiner Eltern ein Tor mache. Das hat Özil bei einem Tor gegen die Türkei nicht getan.

3. Für mich ist Nationalmannschaftsfußball mehr als Fußball. Die Nationalmannschaft ist das Heiligtum eines jeden Landes.


melden

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

05.07.2014 um 17:29
@HH_H_BI
ja aus Oberschlesien :)

ich denke aber auch, es geht um Fußball, wir sollten spaß haben daran :)

@HH_H_BI
danke für die nette Unterhaltung, verstehe Deine Beiträge durch aus, spielermacher hat jedoch auch einiges gesagt, womit er auch nicht ganz Unrecht hat

schönen Tag wünsche ich Dir, bis dann vorerst


melden

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

05.07.2014 um 17:31
@HH_H_BI
1. Finde ich nicht.

2. Wenn du es machst, schön und gut, aber du kannst es von anderen nicht verlangen.

3. Du siehst das ganze zu eng. Wie gesagt es ist kein Machtkampf.


melden
Anzeige
HH_H_BI
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ausländer nicht für Deutschland sind

05.07.2014 um 17:31
@zett
Vielen Dank meinerseits. Des Weiteren gern geschehen für diese nette Unterhaltung


melden
250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden