weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

17.07.2014 um 16:50
@jimmybondy
Wenn es im Krya-Yoga so beschrieben steht und du daran glaubst, wirst du auch die dementsprechendenSymbole/Bilder aus dem Kollektiven Unbewußten bekommen. Genau wie der christliche Glaube die entsprechende Symbolik zeitigt.
jimmybondy
Dennoch sind es ja Muster, Archetypen usw.

Ich ignoriere das nicht, wozu auch?
Bitte sorgfältig lesen, dann muss ich mich nicht so oft wiederholen. Määäänsch...
Ich habe mehrere Male geschrieben, dass sich alle "Erscheinungen", die sich dir in der AUSSENWELT zeigen, zu ignorieren sind. Wenn du den Heiligen Michael in der äußeren Welt zu sehen pflegst, dann bist du "reif", d.h. es handelt sich um Halluzination! Das hat weder etwas mit den inneren Bildern aus dem Unbewußten, noch etwas mit HeilungsVisualisierungen zu tun.

Besser gesagt: Wenn deine inneren Bilder sich in der äusseren Welt zu manifestieren scheinen, hast du die intellektuelle Kontrolle und den Bezug zur sog. Alltagsrealität verloren....und der sollte möglichst niemals verlorengehen.

Aber gell, Du willst einfach nur keine Gelegenheit versäumen, mir die Zunge zu zeige, du Pöser Pube, du... :D


melden
Anzeige

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

17.07.2014 um 16:55
TheLolosophian schrieb:Wenn es im Krya-Yoga so beschrieben steht und du daran glaubst, wirst du auch die dementsprechendenSymbole/Bilder aus dem Kollektiven Unbewußten bekommen. Genau wie der christliche Glaube die entsprechende Symbolik zeitigt.
Du umgekehrt geht es auch. Erst kommt die Trance, das erleben und dann die Recherche per Google und das entdecken das auch andere die selbe Reise kennen.
TheLolosophian schrieb:Wenn du den Heiligen Michael in der äußeren Welt zu sehen pflegst,
Ok ok, hatte ich falsch aufgefasst, pardon.
TheLolosophian schrieb:Aber gell, Du willst einfach nur keine Gelegenheit versäumen, mir die Zunge zu zeige, du Pöser Pube, du...:D
Ach iwo, ich war doch so zurückhaltend die letzte Zeit, weisst du doch. Aber für dich: :P


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

17.07.2014 um 17:04
@jimmybondy
Was mich und meinen Heilungsprozess angeht, da ist nichts mehr zu heilen, hab einen schönen Ruhepol, die leidhaften Schwingungen sind weg usw., da ist nichts mehr, bin meinen Emotionen nicht mehr unterworfen. Sie sind zwar noch da, aber in weiter Ferne....

Ach iwo, ich war doch so zurückhaltend die letzte Zeit, weisst du doch. Aber für dich: :P


Das hört sich wirklich prima an und ich glaube dir das auch gerne - aber what the heck hast du denn da die "letzte Zeit zurückgehalten"? :D


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

17.07.2014 um 17:34
@TheLolosophian

Die nicht nur hinduistischen Götter, das Kreuz, das Totenreich, Akash, der Lotus, die Dreiecke aus dem Tanka, das Schwert, der Narr, der Magier, die große Mutter, die weisse gekrönte Schlange, ägyptisches Einweihungsritual, Selket, Sphinx, die goldene Pyramide, der Phönix, der violette Strahl, mir ging innerlich die Sonne auf, in Folge überraschend Einladung zur schamanischen Initierung und daran geknüpft weitere spannende Abenteuer, einhergehend mit dem nunmehr nur noch sehr eingeschränkten Möglichkeit sich überhaupt klar auszudrücken, dennoch wissen, das sovieles wartet und entdeckt werden will, wie ein Baby darin sein...


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

17.07.2014 um 20:04
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:...mir ging innerlich die Sonne auf, in Folge überraschend Einladung zur schamanischen Initierung und daran geknüpft weitere spannende Abenteuer, einhergehend mit dem nunmehr nur noch sehr eingeschränkten Möglichkeit sich überhaupt klar auszudrücken, dennoch wissen, das sovieles wartet und entdeckt werden will, wie ein Baby darin sein...
Weitere spannende Abenteuer? Ich weiss nicht, welche Art von Abenteuern du erlebst...dass du dich so frohgemut und vertrauensvoll wie ein Baby "darin" finden willst, ist natürlich eine schöne Metapher, ich hoffe, das Baby ist auch stark genug, das Schwert des Hl. Michael zu schwingen... :)
Ich will dir deinen Optimismus nicht nehmen, aber das Unbewusste ist kein Abenteuer-Spielplatz - der Held muß auf seiner Reise mehr Gefahren überwinden, als er Verschnaufpausen hat... Die Einsamkeit ist mitunter schrecklich, weil du diese Reise ganz alleine unternehmen mußt, da gibt es keine Mitreisenden... du bist gaaaaaanz allllleiiiiiiiin!


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

17.07.2014 um 20:12
@TheLolosophian

Ja ich habe das Schwert schon bisweilen gebraucht, ich rede nun aber von noch einer Etage höher wo alles nur noch Licht ist, alles ist anders als zuvor und will erlernt werden, da hab ich kein Heldengedöns mehr laufen, das ist vorbei.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

17.07.2014 um 20:12
.... Die Reise geht durch alle 22 Arkana, ich denke, die Tarotkarten sind dir bekannt...?
@jimmybondy


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

17.07.2014 um 20:14
@TheLolosophian

Vielleicht weniger als man nun denken mag, aber ein bisschen schon, klaro.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

18.07.2014 um 11:02
@jimmybondy
"Heldengedöns"? Das hört sich aber ziemlich flapsig, respektlos und abwertend an gegenüber dem Archetyp, den du als dein SELBST verkörperst.. Mein lieber Mann... Auf der Reise macht der Hero kein HeroGedöns und es gibt auch kein Waffengeklirre und Kampfgeschrei...du hast wohl eine ganz falsche Vorstellung vom "Helden"...

Als Reiseliteratur empfehle ich immer gerne das Buch von Joseph Campbell: The Hero with the thousand faces", deutsch: Der Hero in tausend Gestalten

Was will denn eigentlich "erlernt" sein? Wenn ich auf Tauchstation ging, war ich immer völlig unvorbereitet und quasi blind wie in Maulwurf, es gab absolut keine Sicherheit, nichts (Erlerntes) auf was ich hätte zurückgreifen können... Na gut, ich hatte keinen Chefschamanen, der mich hätte vorbereiten können... :D obwohl ich nicht glaube, dass man vorbereitet sein kann, weil sich der Verstand von allem, auf was man da so vorbereitet wird, nur falsche Vorstellungen macht, z.B. vom "Licht" auf einer "höheren Ebene"....LOL!



deutsch: http://www.ebay.de/itm/eBook-PDF-Der-Heros-in-tausend-Gestalten-von-Joseph-Campbell-494-Seiten-/291155053967

englisch pdf http://vymena.grimoar.cz/campbell-the_hero_with_a_thousand_faces.pdf


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

18.07.2014 um 11:26
@TheLolosophian

Ich finde "Heldengedöns" hört sich total dolle und charmant an. Hilfe habe ich vor allem in der Hypnotherapie erfahren, dort ist die Vorbereitung etwa dergestalt gewesen, das wir an den Chakren arbeiteten, am inneren Kind, am Schatten usw.

Mein lieber Freund und Schamane hat mich nicht auf irgendwas vorbereitet, (weisst Du chefschamane hört sich jetzt total flappsig und herabwertend an) :troll: es liegt mir alles einfach.


Die Geister haben mich akzeptiert und sind durch mich durchgeweht und ich beabsichtige diesen Weg weiter zu gehen und lerne nun auch viel.

Hab da keine besondere Lust nun irgendwie näher darauf einzugehen, wird eh nur als Wichtigtuerei ausgelegt oder ansonsten einfach auch nicht verstanden.

Nur soviel:

Ununterbrochene lückenlose Tradition seit Jahrtausenden.

Auch rede ich nicht von Vorstellungen sondern der Praxis. Jawohl, es gibt verschiedene Ebenen.

Dein LOL heisst in meinem empfinden lediglich, das Du davon keine Ahnung hast.


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

18.07.2014 um 12:34
Einer Buchempfehlung von @Para-doxa folgend,

http://www.amazon.de/Psychosynthese-transpersonale-Entwicklung-Roberto-Assagioli/dp/3952259152

beschäftige ich mich derzeit mir den Überschneidungen von Selbstorganisatorischer Hypnose und der Psychosynthese nach Roberto Assagioli.

Psychosynthese nutzt wie die Selbstorganisatorische Hypnose die Individuation, also die Wirkmacht höherer Bewusstseinsebenen im therapeutischen Geschehen sowohl für die Heilung als auch für die transpersonale Entwicklung.

Bei meiner Recherche im Internet bin ich auf einen Aufsatz von Dr. Piero Ferrucci zur

„Psychosynthese im Lichte der Neurowissenschaften“ gestoßen,

http://www.urselneef.de/texte/Ferrucci_z_Neurowissensch_9_12.pdf

in dem wissenschaftlich untersetzt dargestellt wird, dass der Mensch keineswegs, wie etwa von den Gläubigen des Neo-Advaita postuliert, ausschließlich von seinen Genen und der Gnade seiner Emotionen und Impulse abhängig ist (Bioroboter), sondern, dass wir eigenes Potenzial haben, dass wir lernen können unsere Psyche zu meistern, anstatt ihr Opfer zu sein, was uns Menschen nach meiner Sicht wohl von den meisten tierischen Mitbewohnern dieses Planeten, die allein ihrem Instinktmuster folgen (müssen), signifikant unterscheidet.

Nach Assagioli haben Menschen einen freien Willen, und das auch unter Berücksichtigung der Libet Experimente (im vorstehenden Aufsatz wissenschaftlich begründet) …und …er kann entwickelt werden.

Aus Sicht seiner Psychosynthese ist der Mangel an oder der unterdrückte Wille einer der Hauptgründe für Krankheit, worauf ich mit Blick auf bestimmte psychische (Ich-Störungen) und somatoforme wie auch psychosomatische Erkrankungen nicht nur in diesem Thread immer wieder - warnend - hingewiesen habe.

Der Schlüssel zur Veränderung, auch das betone ich absichtlich immer wieder, ist Bereitwilligkeit! Ohne die Bereitschaft zu Wachstum, Transformation und Heilung passiert im Er-Leben tatsächlich nichts oder „nur“ nahezu unbemerkt …Slow Motion Individuation.

Im Aufsatz heißt es: „Schmerz ist reine Illusion“ …oder „nichts mehr als eine Meinung die der Körper über seine Gesundheit hat“. Es steht ja außer Zweifel, dass in Hypnose Schmerzen vom Unbewussten aufgehoben werden können, was uns in einem umfassenderen Kontext zu verstehen hilft, dass wir in einer Welt leben die wir selbst erschaffen haben und insofern auch selbst verändern können - Muster durchbrechen - . Diskussion: Muster durchbrechen

@jimmybondy
Wegen Deiner visuellen Begabung möchte ich Dich auf den Passus im Aufsatz von Ferrucci über die Haupttechnik der Psychosynthese – Visualisierung – gesondert hinweisen.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.07.2014 um 11:27
"Die Meditation des Schamanen hat nichts mit der Meditation eines Yogi zu tun.
Ein Yogi meditiert über die Leere und die Allheit des Seins. Er macht seine Gedanken frei
von den permanenten Reflektionen. Der Jhankri aber verbindet sich während der gupha mit der
Natur. Er visualisiert alle Hilfsgeister, intensiviert den Kontakt mit den Gottheiten und stärkt seine
Fähigkeiten zur Trance, um Krankheitsursachen erkennen zu können. Er sammelt seine Kräfte,
die er bei den chintas auf Trancereisen verbraucht. Trance und Meditation widersprechen sich.

Wer viel meditiert, kann nicht in Trance fallen. Wer aber zur Trance begabt ist, kann auch meditieren.
Er sieht allerdings keinen Sinn darin.
[...]
Meditation ist die Vertiefung in die eigene Innenwelt, eine Reise in die inneren Welten, kein Flug in den Kosmos. Meditation hat praktisch nichts mit der schamanischen Reise zu tun. "_

- Aus "Schamanismus und Tantra in Nepal"


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.07.2014 um 15:49
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Wer viel meditiert, kann nicht in Trance fallen. Wer aber zur Trance begabt ist, kann auch meditieren.
Er sieht allerdings keinen Sinn darin.
[...]
Meditation ist die Vertiefung in die eigene Innenwelt, eine Reise in die inneren Welten, kein Flug in den Kosmos. Meditation hat praktisch nichts mit der schamanischen Reise zu tun. "_
Hahahaaaa - lOL! Meditation ist Vertiefung in die eigene Innenwelt...kein Flug in den Kosmos? LOLOLLOLLOL!
Fliegt der Schamane vielleicht in einen Kosmos, der n i c h t in seiner Innenwelt existiert??? Flug in den Kosmos... da draussen? wie? Wer glaubt denn so'n Scheiss?

Eines der größten Hindernisse auf dem Weg der SELBSTfindung ist der Glaube an den Buchstaben resp. das gedruckte Wort! LOL

Worauf mein LOL gezielt ist, kannst du übrigens nicht erfassen, das liegt nicht zuletzt auch daran, dass du immer viel zu schnell und daher oberflächlich auf (meine) Beiträge reagierst. So schnell kann ich meine Fehler gar nicht korrigieren, wie du liest.. ich habe aber keine Lust, dich immer wieder auf dein FlüchtigkeitsMißverstehen aufmerksam zu machen, deshalb nur noch eins:
Du kannst machen, was immer du willst, du kannst mich aber nicht daran hindern, zu sagen, dass der Schamanismus für viele Menschen eine Faszination ausübt, wie sie auch Drogen zu eigen sind. Tatsächlich spielen Drogen oft eine herausragende Rolle in diesem Metier.

Die Meditation des Yogi richtet sich nach meiner Erfahrung niemals direkt auf Leerheit oder andere VORSTELLUNGEN, sondern die Achtsamkeit richtet sich immer auf das Hier & Jetzt. Natürlich kann man auch verschiedene Worte oder Heiligen Mantren kontemplieren... Leerheit aber kann man nicht meditieren, sondern nur SEIN.

Für Schamanismus interessieren sich oft die Leute, die mit ihrem Hier und Jetzt nichts anfangen können, weils ihnen zu fad ist, sich mit ihren Gedanken und Gefühlen - bzw. ihrem Hintern, der nichts weiter tut, als auf einem Stuhl zu sitzen - auseinanderzusetzen, die streben, statt sich mit ihrer inneren Leere zu konfrontieren, ganz gerne mal nach Aussergewöhnlichen Bewußtseinszuständen, nach Astralreisen. dem ultimativen Kick usw. ob per schamanischer Praktik oder Droge. Das ist nicht von der Hand zu weisen.

Mein Yogi war einzig das Hier&Jetzt.
Ja, das war echt fad, das war total trostlos am Anfang, Zu Beginn gibt es keine interessanten Innenwelten zu bereisen, keine "spannenden Abenteuer" - da hast du nur dich selbst und das ist kaum auszuhalten. Zunächst mußt du nämlich lernen, allein zu sein. Blaise Pascal sagte mal, das ganze Übel der Menschheit kommt daher, dass niemand mit sich allein in einem Zimmer sitzen kann. Er hat recht, es ist die schwierigste Übung... da mußt du nicht nach Geistern rufen, da werden all deine Dämonen in dir wach...LOL

Und so sehe ich auch die Beschäftigung mit Schamanismus mehr als eine Art, das Ich zu stärken oder in Gruppenritualen das WIR- Gemeinschaftsgefühl zu genießen. Nichts verkehrt daran, man soll es bloß nicht mit echter Spiritualität verwechseln. Wahre Spiritualität forciert keine Zugänge zum archaischen Unbewußten oder außergewöhnliche BW-Zustände, um Visionen zu erhalten oder was auch immer zu bewirken... Götter- und Geisterkommunikation usw. - ganz im Gegenteil: Jeder Mystiker weiß, dass er die Regionen von Okkultismus, Parapsychologie, Magie und insbesondere den (Populär-)Schamanismus meiden soll, sie gehören ganz klar in die Rubrik der "Spirituellen Umgehung". Der beste Schutz, um "Geister" zu bannen ist immer noch der Große GEIST. Und der kürzeste Weg zum Großen Geist liegt im Hier & Jetzt.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.07.2014 um 15:54
@TheLolosophian

Blah Blah, gähn.

So hört sich das an wenn ich schnell mit dem urteilen bin. :troll:

Ich lese es später einmal durch, ansonsten viel Spaß mit Deinem lahmen Egogedöns.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.07.2014 um 15:54
Zu schnell! Viel zu schnell!@jimmybondy


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.07.2014 um 15:57
@TheLolosophian

Oh ja, Top 10! So geht man mit Boskhis wie Dir am besten um! :D

Aber keine Angst, ich helfe ja gern und komme später noch einmal präziser darauf zurück. :)


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.07.2014 um 17:02
@jimmybondy
Es toben die Dämonen von Frankreich bis nach Polen...
BeFunky Lolo1.jpg
Buh!
:D


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.07.2014 um 18:25
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Und so sehe ich auch die Beschäftigung mit Schamanismus mehr als eine Art, das Ich zu stärken
Manche haben ein ausgesprochen schwaches Ich uns dazu auch ein schwaches Selbstbewusstsein. Um von Anderen nicht vollends platt gemacht zu werden kann es nicht schaden das Ich erst mal zu stärken. Allerdings es (das Ich) bis zum Abwinken zu kultivieren, was ja auch passieren kann, ist die perfekteste Selbsttäuschung welcher man anheim fallen kann.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.07.2014 um 18:48
@Kayla
Kayla schrieb:Manche haben ein ausgesprochen schwaches Ich uns dazu auch ein schwaches Selbstbewusstsein. Um von Anderen nicht vollends platt gemacht zu werden kann es nicht schaden das Ich erst mal zu stärken. Allerdings es (das Ich) bis zum Abwinken zu kultivieren, was ja auch passieren kann, ist die perfekteste Selbsttäuschung welcher man anheim fallen kann.
ja richtig, ist nichts verkehrt daran, das Ich zu stärken, wenn es bei dem schamanischen Weg darum geht, eine tatsächliche Heilung der Persönlichkeit zu bewirken, wozu natürlich auch kompetente Begleitung gehört. Schamanismus ist auf dem Spirimarkt eine ziemlich billige Ware... Einen guten Schamanen zu finden ist m. E. genauso schwer, wie einen Jung'schen Therapeuten aufzutun.
Aus spiritueller Sicht gehört der Schamanismus in die Kategorie der "Spirituellen Umgehung".

Und ja, es gibt ja auch den gegenteiligen Fall, wo das "Ich bis zum Abwinken kultiviert" wird. Kann es sein, dass du da jemand bestimmtes im Sinn hast? :D
Wie könntest du denn unterscheiden zwischen einem unerlösten übersteigerten Selbstbewußtsein und dem befreiten SELBSTbewußtsein des siegreichen erlösten Ichs? ...welches herrschen muß, bis dass es alle seine Feinde unter seine Füße gelegt hat." :)


melden
Anzeige
coppakiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.07.2014 um 19:09
@TheLolosophian
Die Meisten Spirituelle Suchenden enden in Sucht nach Finden, gibt ja sehr Viel.
Dabei vergessen sie ihr Ich, kenne ja meine Schrumpfkopfsammlung, jage ja nach Schema.
Schöpferkraft bedeutet sich selbst zu erschaffen, heist der Magier(Seele, Geist) steuert Körper(Medium), beide sind ja Gebunden aneinander.........
Desewgen rate ich von Meditation(Tierheilung) ab, sowiso von Trance, welche nicht selber Erzeugt wird, von Innen.

Muss dir also voll Zustimmen mit dem was hier auf der Seite von dir so kommt, nur stellt sich die Frage, wenn du weist das nur deine Gnade über deine Feinde dich zum Sieg führt, also wieso tust du nicht wie du hier schreibst............................................................................................................


melden
119 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden