weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.07.2014 um 20:19
@Para-doxa
Ich habe leider deinen Beiträg vom 14.07. an mich versäumt. (Lasker machte mich darauf aufmerksam)Ich vermute mal, du bist mit dem Allmy-System noch nicht sehr vertraut, deshalb: Wenn du ganz sicherstellen willst, dass die Beiträge ankommen, das heißt, dass das Licht bei dem von dir Angeäddeten blinkt, dann mußt du ganz korrekt den Nicknamen angeben. Also nicht @Lolosophian, wie du es geschrieben hast, sondern @TheLolosophian.

Ja, der Roberto Assagioli ist einsame Klasse und auch sehr gut verständlich. Was Bücher angeht, finde ich überhaupt, dass Bibliotherapie viel zu sehr unterschätzt wird... Allein bist du letztlich immer; auch wenn man einen Therapeuten hat, kann der dich auch nur auf den Pfaden begleiten, die er selbst gegangen ist. "Gestorben" werden muß allein. Und darum geht es ja letztlich: die letzte Bereitschaft, die aufzubringen ist, ist die Hingabe an das oder den großen Unbekannten, den Tod. Aber wenn man schon viel losgelassen hat, dann ist auch der letzte Akt kein Kampf mehr, sondern ein kaum merkliches Gleiten, bis die "Umkehr" nach Innen abgeschlossen ist. Bei alledem weiß man aber nicht, ob es sich um den Egotod oder um den tatsächlichen körperlichen Tod handelt. Das heißt, man muss wirklich alle Hoffnung fahren lassen...

@coppakiller
Hi :) - was tue ich nicht?



.


melden
Anzeige

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.07.2014 um 20:24
Hii Ihr alle,
hii vor allem @TheLolosophian (schön, dass es Dich in echt noch gibt - Begeisterung!)

ich schaue nur mal vorbei, weil ich zufällig diesen Thread fand über einen Systemhinweis, dass der Erleuchtungskrankeit-Thread wieder geöffnet sei.

Ok, also ich bin immer noch nicht erleuchtet, auch nicht erwacht, obwohl ich jeden Morgen und nach jedem Schläfchen mühsam die Augen wieder aufschlage. Hmm, ich bin ziemlich ernüchtert und im "Jetzt" gerne auch mal auf dem Lachtrip: wenn ich an Erleuchtung denke, erscheint mir immer Daniel Düsentrieb mit seinem Helferlein, der sagt, ich bin nicht der Daniel, ich bin das Helferlein...

hahaha images

Neo-Advaita sagt mir immer noch nichts, ist irgendwie indisch, das ist wohl das Einzige, was ich mir daran wirklich merken kann. (Moiji, falls er einer davon ist, ist natürlich einfach niedlich :-) ) An Indien finde ich nur die vielfältige Götterwelt des Hinduismus spannend und die Pflanzenwelt soll auch berauschend sein. (Das lernte ich bei Wolf-Dieter Storl kennen)

Mit Spiritualität kann man sich auch berauschen, ich nenne das inzwischen Selbst-Sucht *grins*. Kam ganz zufällig über eine meiner "Freud'schen Fehlleistungen" auf diesen Begriff. Selbst-Betrug gibt es sicher auch noch und nöcher und dann nicht zu vergessen der Selbst-Ertrag, an dem sich viele eine goldene Nase verdienen.

Aber es gibt sicher auch sehr ehrliche und "echte" Selbst-Bezogene. Ich zähle mich manchmal dazu, ganz umsonst und draussen. :D.

So, genug geunkt für den Moment, jedenfalls habe ich hiermit diesen Thread abboniert. Ich bedanke mich, dass ich hier und anderswo im Leben bis auf ein paar abgelaufene Sohlen und abgekaute Zähne (das Leben verlangt ja auch was...) auch umsonst lernen kann. Ob es umsonst ist - keine Ahnung.

Grüßle

P.S. an @jimmybondy : Ich bin zur Zeit auf der Suche nach der Wölfin unter meinem Schafspelz. Oder war es umgekehrt? ;) Danke für den Eintrag. :)


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.07.2014 um 20:42
@nogo
Hi :)
bist du auch wieder da? Rechtzeitig zu deinem Allmygeburtstag gestern, wie? - ich habe den Kuchen gesehen...lol!
Neo-Advaita ist ein verwässertes verwestliches Advaita, wobei das Pferd quasi von hinten aufgezäumt wird und die Tiefe Einsicht von Erleuchteten, die nach vielen Jahrzehnten, ja sogar vielen Leben mühevollen und weniger mühevollen Strebens zur "Letztgültigen Ekrenntnis" kamen, dass nichts "getan" oder "gemacht" werden kann, um Erleuchtung zu erlangen ins Voraus setzen und glauben, es müsse von vornherein nichts getan werden. Dabei ist es vor allem die Individuation, d.h. die Erlösung und Läuterung der Persönlichkeit incl. Schattenarbeit, die dabei negiert und manchmal aggressiv als ein unstatthaftes Machen des Egos abgewehrt wird. Ein Freifahrtschein für alle Faulpelze! Vielleicht was für dich? LOL!

Nee, im Ernst, - kennst du das Buch Die Wolfsfrau? Jung'sche Schule. Kann ich nur allen Frauen empfehlen. Nicht der Wolf, sondern die wilde (Wolfs-) Frau in uns will befreit werden. Schattenarbeit für Frauen vom Feinsten!


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.07.2014 um 21:20
@TheLolosophian

Ich glaub', mich laust der Affe...
Danke! Genau da bin ich bei. Die Weiblichkeit, die wilde Wolfsfrau, da sind wohl derzeit immernoch nur ein paar abgenagte Knochen übrig. lol

Kommt schon...

Na ja, noch mal zur Erleuchtung: irgendwo las ich vor einiger Zeit, dass wir alle erleuchtet sind, bzw. es einen Weg zur Erleuchung gar nicht geben kann. Ich weiß allerdings nicht mehr, wo ich's las. Es leuchtete mir allerdings ein. Bei sich selbst ankommen (ja ich weiß, ist im Grunde auch so eine Worthülse) ist wohl aber trotzdem immer noch ein Ziel. Ich weiß nicht, ob das sowieso eine Art Aufgabe, bzw. sogar Lebensaufgabe für jeden Menschen ist. Wer weiß, vielleicht sogar für jedes Lebewesen, obwohl eine Pflanze sicher "weiß", was ihr "Job" im Leben ist.

Ich bin verwirrt. Warum ausgerechnet die "Krone der Schöpfung" diesen Job vergessen hat. Seit Jahrtausenden stellen sich Menschen diese Frage(e): Wozu, woher, wohin, mit wem? Die Rose weiß, dass sie sich neben dem Lavendel gut macht und der Salat freut sich über die Gesellschaft von Igeln. Der Elefant kennt seine Herde und der Wolf sein Rudel, vor allem die jeweiligen -innen. Nur wir merkwürdigen nackten Zweibeiner machen uns das Leben komisch schwer.

Meistens stellt man ja sein Licht unter den Scheffel, weil es so gewünscht ist, besser ankommt, anerzogen ist, man gar nicht weiß, dass da was Lichthaftes sein könnte oder weil man den Scheffel so toll findet, jedenfalls wenn es ein güldener Thron ist.

Da ich aber immer noch der optimistischen Auffassung bin, dass Nichts :D ohne Sinn existiert (so es sowas wie Existenz denn überhaupt gibt, letztendlich wabbert ja nur alles), muss es wohl für diese Lebensaufgabe auch einen Sinn geben, sich eben immer wieder die gleichen dämlichen Fragen zu stellen. Wir denken einfach gerne, wenn wir nicht feiern, schmusen oder uns (gegenseitig) ärgern. Alles nur zum Zweck der Unterhaltung, schätze ich mal. Tief hinten unten drin sind wir halt einfach Affen. schimpansen lausen

Alles Liebe! :)

P.S. Den Allmy Geburtstag habe ich allerdings verpasst. Schade um die Torte. Aber ich habe sowieso in letzter Zeit zu sehr zugenommen...


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.07.2014 um 21:32
@nogo
nogo schrieb:Ich bin verwirrt. Warum ausgerechnet die "Krone der Schöpfung" diesen Job vergessen hat.
Warum die Menschen es vergessen haben, bei sich zu bleiben, ist einfach zu erklären.

Ihre Menschlichkeit wurde verwirrt.

Stecke einen Affen in einen Käfig und er wird mit der Zeit seine Wesentlichkeit verlieren, vergessen, verabschieden, sich verwirrt fühlen.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.07.2014 um 21:43
@keenan

Da ist was dran, Keenan,

und kein Rat folgt der Tat:
nur als Kür schloss die Tür
zu dem Knast, der nicht passt,
Mensch, auch Du
selber zu!?
:o:

Grüßle


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

19.07.2014 um 22:52
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Und ja, es gibt ja auch den gegenteiligen Fall, wo das "Ich bis zum Abwinken kultiviert" wird. Kann es sein, dass du da jemand bestimmtes im Sinn hast?
Da geht es um Einige und nicht nur um Jemanden.:)

Dazu nur Folgendes:
TheLolosophian schrieb:Wie könntest du denn unterscheiden zwischen einem unerlösten übersteigerten Selbstbewußtsein und dem befreiten SELBSTbewußtsein des siegreichen erlösten Ichs? ...welches herrschen muß, bis dass es alle seine Feinde unter seine Füße gelegt hat."
Ich könnte da gut unterscheiden, wo die Betreffenden keinerlei spirituelle Krücken als Weltflucht mehr benötigen. Diese Spezies sind allerdings sehr selten, mir aber schon begegnet.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

20.07.2014 um 00:29
@TheLolosophian


schamaneparmansinghinnepal4


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

20.07.2014 um 08:26
@Kayla
Kayla schrieb:Ich könnte da gut unterscheiden, wo die Betreffenden keinerlei spirituelle Krücken als Weltflucht mehr benötigen. Diese Spezies sind allerdings sehr selten, mir aber schon begegnet.

Ja, manche benötigen viele viele Leben, um ihre Krücken wegzuwerfen, z. B. der Buddha... :)

@jimmybondy
Schönes Bild... :)
Nochmal zurück: Warum sagte ich wohl "Scheiss"? Weil die Innenwelt des Mystikers in keinster Weise vom Kosmos des Schamanen getrennt ist! Outerspace ist Innerspace. Der das geschrieben hat, hat entweder selbst keine Erfahrung oder sich falsch ausgedrückt oder aber ich habe wie so oft in freudiger SELBStbezüglichkeit meine eigene Bedeutung hineingelegt...LOL!

Eine Frage:
Worum geht es speziell Euch Männern bei der schamanistischen Selbstfindung, Um die Befreiung der wilden Männlichkeit?

Ach ja, darf ich vorstellen?
Der Elch - mein Krafttier...LOL
fliegender elch.PNG


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

20.07.2014 um 10:00
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Ja, manche benötigen viele viele Leben, um ihre Krücken wegzuwerfen, z. B. der Buddha...
Der Buddha muss nichts wegwerfen, weil er ganz einfach eine Metapher für das ist, was als Weisheit z.B. auch in Dir vorhanden ist und die möchtest du doch hoffentlich nicht wegwerfen ? Deine Erkenntnisse und auch Lehren die Du hier so großzügig mitteilst sind aus Deiner ureigensten "Buddhanatur".:)

......auch das, was du als Nächstes als Widerlegung z.B. verwendest, weil du Deine eigene Weisheit möglicherweise in Deinem Ich verortest, wo es auf jeden Fall und ganz sicher nicht ist. :)


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

20.07.2014 um 10:17
@Kayla
Kayla schrieb:Der Buddha muss nichts wegwerfen, weil er ganz einfach eine Metapher für das ist, was als Weisheit z.B. auch in Dir vorhanden ist und die möchtest du doch hoffentlich nicht wegwerfen ? Deine Erkenntnisse und auch Lehren die Du hier so großzügig mitteilst sind aus Deiner ureigensten "Buddhanatur".:)

......auch das, was du als Nächstes als Widerlegung z.B. verwendest, weil du Deine eigene Weisheit möglicherweise in Deinem Ich verortest, wo es auf jeden Fall und ganz sicher nicht ist.
Nicht nur der Buddha ist eine Metapher, du auch ... Ja doch - nicht nur "wegwerfen", sondern sogar t ö t e n musst du den Buddha. Weisst du WIRKLICH, was das bedeutet?
Du w e i s s t ja doch sehr viel... :) zuviel..

PS: Den unterschied zwischen Ich und SELBST, dem Relativen und dem Absoluten - und was aus welcher Quelle kommt - kenne ich sehr gut...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

20.07.2014 um 10:22
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:sondern sogar t ö t e n musst du den Buddha.
Richtig und zwar ein Leben lang, was dann übrig bleibt sollte man aber nicht schon vorher wegwerfen, wer´s aber kann, der tue es.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

20.07.2014 um 10:30
@Kayla
TheLolosophian schrieb:
sondern sogar t ö t e n musst du den Buddha.


Richtig und zwar ein Leben lang, was dann übrig bleibt sollte man aber nicht schon vorher wegwerfen, wer´s aber kann, der tue es.
WAs meinst du mit "ein Leben lang"? Den Buddha töten?
Das ist m. E. nicht die Bedeutung... Den Buddha zu töten, heißt u.a. die Vorstelllung zu töten, die man sich von Gott bzw. Buddha gemacht hat. diese Vorstellung als Konzept erkennen.... das spirituelle (Gutmensch-) Ego töten bzw. loslassen... die Identifikation mit dem SELBST/Gott, die sich unweigerlich einstellen wird, auch loszulassen.
Den Buddha zu töten ist der letzte Akt auf dem Weg - und dann bist du über den Jordan.
Früher kann man den Buddha nicht töten, weil man dazu Gewahrsein benötigt, welches die Konzepthaftigkeit in flagranti ertappt.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

20.07.2014 um 10:37
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Den Buddha zu töten ist der letzte Akt auf dem Weg
Das kommt auf den Weg an, wie und von wem er wozu beschritten wird.

„Wenn du dem Buddha begegnest, dann töte ihn!“

Mit anderen Worten: Lass nichts – und sei es noch so heilig und voller philosophischer Weisheit – zwischen dich und die direkte unmittelbare Erfahrung deines wahren Wesens treten.

......und Wer möchte schon sein eigenes wahres Wesen erkennen ? Die Meisten übertünchen es mit Pseudoweisheiten, aus dem Internet und den dort grassierenden Spiridiscaunterangeboten und halten sich dann für erleuchteter als jedes andere Lebewesen. Wahre Weisheit ist nur durch harte Arbeit zu gewinnen und zwar an sich selbst.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

20.07.2014 um 10:40
Nachtrag:
Spirituelle - also GEISTige Krücken gibt es m. E. gar nicht. Es gibt nur Ego-Krücken... alles, was das Ego aufrechterhält.
Seine Krücken wegzuschmeissen bedeutet in Wirklichkeit, all das, an was du dich noch anlehnst, was dich nicht "sterben" läßt, was dein Spiri-Ego aufrechterhält...all dein Wissen, deine Bücher, deinen Guru, Therapeuten loszulassen... deine Überzeugungen, deine Glaubenssätze, deine...
Ohne Krücken gehen heißt, mit eigenen Augen sehen und auf eigenen Beinen zu stehen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

20.07.2014 um 10:44
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Ohne Krücken gehen heißt, mit eigenen Augen sehen und auf eigenen Beinen zu stehen.
Schrieb ich doch........:) Wer möchte sein eigenes Wesen denn schon tatsächlich sehen ? Das Ego hängt sich nunmal gerne illusorische Mäntelchen um, egal aus welcher Spiriecke sie auch immer stammen.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

20.07.2014 um 10:44
@Kayla
Das kommt auf den Weg an, wie und von wem er wozu beschritten wird.

„Wenn du dem Buddha begegnest, dann töte ihn!“

Mit anderen Worten: Lass nichts – und sei es noch so heilig und voller philosophischer Weisheit – zwischen dich und die direkte unmittelbare Erfahrung deines wahren Wesens treten.

......und Wer möchte schon sein eigenes wahres Wesen erkennen ? Die Meisten übertünchen es mit Pseudoweisheiten, aus dem Internet und den dort grassierenden Spiridiscaunterangeboten und halten sich dann für erleuchteter als jedes andere Lebewesen. Wahre Weisheit ist nur durch harte Arbeit zu gewinnen und zwar an sich selbst.
Ganz recht. Das Medium ist die Botschaft, dein Zitat ist aus zweiter Hand, womöglich dem Internet?


http://www.psp-tao.de/zitate/autor/Zensho_W_Kopp/46/10


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

20.07.2014 um 10:49
@TheLolosophian
Das Medium ist die Botschaft, dein Zitat ist aus zweiter Hand, dem Internet:
Es ist aus dem Internet und u.A. aus dem ZEN, mir aber hinlänglich seit Langem geläufig

.....und auf keinen Fall unter deinem Link entnommen

http://taozazen.wordpress.com/2012/03/31/die-freiheit-des-zen/

......also nicht vorschnell urteilen. :)


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

20.07.2014 um 10:49
@TheLolosophian

Ja das ist ein Nepali, in der Tradition fühl ich mich wohl und hab Zugang.
Das Zitat ist von Mohan Rhai und es ist unvollständig.
Ein Schamane ist immer auch ein Heiler und er richtet somit seinen Blick auch auf Andere.

Ich finde sehr spannend das alles in Uns ist, auch wenn man nie davon hörte.
Vor längerer Zeit erzählte ich vom Schäumen des Milchsees, welches ich in Trance erlebte.
Vielleicht erinnert sich mancher?
Ich googelte damals danach und fand den Mythos, was mich sehr erstaunte.
Und zwar in diversen Details richtig, die richtigen Götter, Tiere usw.

Letzte Woche hörte ich nochmal davon.
Jeder nepalesiche Schamane hat eine Bumba und sie repräsentiert den erwähnten See, wohin er in Trance dann reisen kann.


10488155 722980067767903 796330283774806

Steht auf jedem Altar.


Ich habe in den letzten Jahren einige solcher Visionen erlebt, immer war alles richtig.

Es gäbe da weitaus mehr zu berichten, bin aber grade einarmig, Tochter sizt auf dem Schoß und drängelt.
TheLolosophian schrieb:Worum geht es speziell Euch Männern bei der schamanistischen Selbstfindung, Um die Befreiung der wilden Männlichkeit?
lol ja genau, roar.


melden
Anzeige
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

20.07.2014 um 10:51
@Kayla
Völlig egal, aus was dein Zitat entnommen ist - diese Dinge sind genau die Krücken, die man irgendwann mal fallenlassen sollte, weil oder wenn man die Weisheit aus sich SELBST herausschöpft und keine Unterstützung und Bestätigung von irgendwelchen sog. Meistern von gestern oder heute braucht.

Jedes dieser Zitate läßt sich durch ein anderes widerlegen, einfach deshalb, weil die Dinge in ihrer BEdeutung nicht eindeutig sind, sondern mehrdeutig schillernd...


melden
355 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden