weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

01.08.2014 um 11:17
Der Geist der Einheit geht nicht um,
das Fragen mit "warum" ist dumm,
doch deuten unter dem Aspekt,
dass jeder eifrig jeden weckt,
kann man sehr wohl die Szenerie.

Wer "rettet" zeigt gern den Esprit,
den man für sich gebunkert hat
und macht mit ihm die andern platt,
wobei das Feingefühl erlischt.

Hat man genügend aufgetischt
vom wundersamen Aufwärtspfad,
empfinden manche den als fad,
weil sie bemerken: "Nicht mein Ding",
schon schließt sich hier der Teufelsring... :troll:


melden
Anzeige
Chenga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

01.08.2014 um 12:37
@Polymorph
Polymorph schrieb:Da man seine schwierige Zeiten somit "umpolte" und daraus Kraft beziehen konnte.
Das ist der Sinn der schwierigen Situationen, die man sich zum lernen auferlegt hat.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

01.08.2014 um 13:52
@Polymorph

Der erste Absatz ist ganz allgemein gesprochen, und beruht auf Beobachtungen und Erfahrungen.
Ich bin davon ausgegangen, dass dir das -wie vielen anderen- nicht ganz unbekannt ist.
Ich bezog das „sich über jemanden stellen“ auf den erwähnten Vergleich.

Oder meintest du etwas anderes damit?

Der zweite Absatz zeugt von meiner Verwunderung über Unstimmigkeiten die mir aufgefallen sind bzw. mir als solche erscheinen.
Wenn das schon Stichelei für dich ist, dann darf man in keinem Forum schreiben.
Auch das ist nämlich Gang und Gäbe, und jeder hat die Möglickeit etwas richtig zu stellen.

Zu deiner Frage, oder sollte ich sie auch in die Rubrik „Stichelei“ einordnen? (kleiner Scherz;-),
klar kann ich das Gefühl haben jemand stelle sich über mich und das fühlt sich auch nicht angenehm an. Aus einer anderen Perspektive gesehen kann sich Niemand über den anderen stellen, weil wir alle DAS Gleiche sind!
Und wenn ich das Gefühl von erniedriegt sein / mich klein fühlen oder was immer gefühlt habe, das auf meine eigene (evtl.unbewusste) Meinung über mich selbst beruht, dann löst es sich irgendwann auf.

Damit sage ich nicht, dass ich es gut finde oder für richtig halte sich über andere Menschen zu stellen, ganz im Gegenteil, find ich sch....! Aber wie meist kann man diese Sache aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten.


Ich habe mir auch so manches mal einen "Bewahrer" an meiner Seite gewünscht, von daher.....tue du was du tuen möchtest.......:-)


melden
Polymorph
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

01.08.2014 um 15:32
@Para-doxa
Para-doxa schrieb:Aus einer anderen Perspektive gesehen kann sich Niemand über den anderen stellen, weil wir alle DAS Gleiche sind!
Erzähle eine solche Perpektive jemandem der zb. vergewaltigt/unterdrückt/versklavt usw. wird und warte ab wie er auf dich reagiert.
Wir sind vom gleichen Wesen, ja. Aber jeder ist auch gleichzeitig ungleich der Verständnisse. Sowas sollte mMn nicht ausgeblendet werden, wenn man mit seinen Mitmenschen interagiert. Ansonsten läuft man Gefahr, Respektlos/Taklos/Agressiv (eben falsch verstanden zu werden) usw. zu erscheinen. Wie wir ja Musterbeispielhaft an deinem ersten Post an mich lesen konnte.

Oder welche Perspektive meinst du?
Para-doxa schrieb:Zu deiner Frage, oder sollte ich sie auch in die Rubrik „Stichelei“ einordnen? (kleiner Scherz;-),
Es war meine Reaktion auf deine Aktion. Wenn ich an eine Dönerbude gehe und mir ein Döner bestelle, derjenige mir daraufhin mein halbes Leben anhand meiner Hose vorträgt, reagiere ich entsprechend. Hier war das nicht anders :D
Para-doxa schrieb:Aber wie meist kann man diese Sache aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten.
Oder einfach mal vorbehaltlos auf das wesentliche eingehen. Dem Wort. :)

@poet
Ein "warum" ist ein Spaten,
für längst begrabene Daten.
Läst man ihn tanzen ohne Gnade,
verliert man jegliche Maskerade.

Der Schmerz kommt durch Wort,
doch ein Mensch sucht sich fort.
Das Ziel ist der Anfang oder das Heilige,
nicht ein Suchen nach Ende für einige.

So, dafür brauchte ich sehr lange,
da wird mir ganz schön bange! :D


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

01.08.2014 um 16:32
@Polymorph
Polymorph schrieb:Ansonsten läuft man Gefahr, Respektlos/Taklos/Agressiv (eben falsch verstanden zu werden) usw. zu erscheinen. Wie wir ja Musterbeispielhaft an deinem ersten Post an mich lesen konnte.
Na ja, wie taktlos/aggresiv und respektlos sind bös gemeinte Versteckspiele, worauf ich mich ja dort bezog - und nicht auf DICH! (bevor du mir versuchst erneut einen Strick draus zu drehen;)
Polymorph schrieb:Es war meine Reaktion auf deine Aktion. Wenn ich an eine Dönerbude gehe und mir ein Döner bestelle, derjenige mir daraufhin mein halbes Leben anhand meiner Hose vorträgt, reagiere ich entsprechend. Hier war das nicht anders :D
Nun machst du mir zum 2. oder 3ten mal den gleichen Vorwurf, ich hätte deine Lebensgeschichte kreiert, obwohl ich dachte es sei eindeutig, dass DU nicht gemeint warst. Das dein Verstecken mich an meine eigenen Erfahrungen mit äußerst unguten Verteck-Spielen erinnerte!
Ich sprach doch da von IdentitätEN (fühlst du dich da etwa angesprochen?) nicht von dir als eine versteckte Identität, oder?
Wenn ich mir das umgekehrt vorstelle, wäre mir doch klar, dass ich nicht gemeint sein kann!
Ich hoffe, das es jetzt bei dir angekommen ist, dass ich in meinem ersten Beitrag an dich einen Gedankensprung von dir zu meinen Erinnerungen machte, die mit dir nichts zu tun haben.

mein Zitat an dich von Gestern:
@Polymorph,

ich hatte dir weder etwas unterstellt noch habe ich dich verurteilt.

Ich hatte dir eine Frage gestellt und geschrieben "Falls das so ist.....".......und meine Erfahrung zu diesem Thema angefügt.
Polymorph schrieb:Oder einfach mal vorbehaltlos auf das wesentliche eingehen. Dem Wort. :)
Das lege ich dir auch ans Herz. ;-)


melden
Polymorph
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

01.08.2014 um 18:10
@Para-doxa
Para-doxa schrieb:Ich hatte dir eine Frage gestellt und geschrieben "Falls das so ist.....".......und meine Erfahrung zu diesem Thema angefügt.
Achsoooo :D Man, das war aber auch ein großer Text mit meinem Namen oben drauf. War zu faul und hatte wenig Zeit den ganzen Text richtig, morgens um 4:14, zu lesen und hab den überflogen. :D

Normalerweise bin ichs gewöhnt, dass wenn mich hier jemand anschreibt, mit meinem Namen, das auch der ganze Inhalt an mich persönlich gerichtet ist und nicht an alle. Wenn doch, steht da ein "@all" oder getrennter Absatz. (oft. -Jetzt bin ich ja schlauer.)
Deswegen hab ich beim überfliegen, gester morgen, wohl nicht gesehen dass du nicht mich persönlich meinst.

Dann mal sorry für mein "losschießen". Ich sollte wohl besser wieder aufmerksamer und genauer Lesen. :D

War Faulheit nicht eine der Todsünden? :D


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

01.08.2014 um 18:12
Ach Gottchen ...
Nun nehmt euch mal an die Hände und habt euch wieder lieb :P:


melden
Polymorph
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

01.08.2014 um 18:15
@SpiritualSoul
Ne ist doch erledigt, ich habs nich richtig gelesen. Schande auf mein Haupt! ^^


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

01.08.2014 um 18:17
Polymorph schrieb:War Faulheit nicht eine der Todsünden?
Der Todsünden nicht aber der Spirituellen Umgehung. :D

Was ist schöner als bei diesem Wetter sich von der Sonne die Glatze wärmen zu lassen. :D


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

01.08.2014 um 18:18
Der Winter ist schöner - ganz eindeutig.
Ich war noch nie ein Kind der Sonne - werd ich wohl auch nie sein. Aber auch hier gilt: Jedem das Seine, wa? =)


melden
Polymorph
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

01.08.2014 um 18:26
@GiusAcc
GiusAcc schrieb:Der Todsünden nicht aber der Spirituellen Umgehung.
Waren die Todsünden nicht von ausserhalb der Bibel von irgendwelchen anderen "Proheten" erdacht/geschrieben? Ich weis garnicht mehr... Wenn ich überleg kenne ich sie nur aus einem Film :D

Nachtrag: Doch Faulheit ist dabei. Grade in Wiki nachgelesen.
Falls ich doch unter dieser Spiritutuellen Umgehung "leide", finde ich es gut. Denn ich fühle mich nicht schlecht. :D


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

01.08.2014 um 19:51
Polymorph schrieb:Dann mal sorry für mein "losschießen". Ich sollte wohl besser wieder aufmerksamer und genauer Lesen.
und bei mir ferfestigte sich schon immer mehr der Gedanke: Getroffener Hund bellt. ;-)
also, kein Problem, Entschuldigung angenommen.


melden
Polymorph
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

01.08.2014 um 19:56
@Para-doxa
Para-doxa schrieb:Getroffener Hund bellt. ;-)
Hast mich ja getroffen in manchen Dingen, da ich wie gesagt, mal wirklich tief unten war. Aber es heute, fast 10 Jahre danach nicht mehr bin.
Wenn dann jemand sagt, dass ich es trotzdem wäre (oder weil ich es so auffasse (falsch lese)), obwohl ich mein Leben deutlich besser kenne als der Gegenüber, kann ich schon mal Puls bekommen :D


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

01.08.2014 um 20:09
hm, kann ich zwar nicht ganz nachvollziehen,.... aber ok, muss ich ja auch nicht.


melden
Polymorph
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

01.08.2014 um 20:13
@Para-doxa
Bin für alle Unklarheiten offen, einander Verständnis zu teilen(Im Sinne von mehren). :)
Falls du es nachvollziehen möchtest.
Bist ja ein Mensch wie ich. Also dürften wir das durch Fragen einander schaffen. ;)


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

02.08.2014 um 01:55
Ne lass mal, ich war eigentlich nur am T-Thema interessiert.

Außerdem gründe ich seid fast 3 Wochen mein eigenes Forum, das in Kürze fertig sein wird.
Dann werde ich hier vielleicht mal hin und wieder reinschauen, wenn überhaupt,
aber überwiegend dort schreiben.
Ich habe es nämlich gern übersichtlich. :-)


melden
Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

02.08.2014 um 07:27
SpiritualSoul schrieb:Was bitte ist das Palikanon?
Das ist die "Bibel" der Buddhisten, auch wenn diese mich für eine solche Aussage erschlagen wollten ;)

http://www.palikanon.com/diverses/satipatthana/satipattana.html

lies das Vorwort

@SpiritualSoul


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

02.08.2014 um 08:02
@all
Rechtzeitig zum Thema - Ronnies Mund tut Wahrheit kund!

http://satyamnitya.wordpress.com/2014/08/01/ronny-hiess-und-ein-nichts-ist-da-schon-zu-viel/


Ja, Ronnie, der Begriff NICHTS ist schon zuviel. Genau wie ES und DAS. NICHTS, ES und DAS sind nur Extrakte aus der babylonischen Begriffsvielfalt für das EINE und Reduzierungen bzw. Fingerzeige aufs namen- und eigenschaftslose IST oder ICH BIN. Diese Reduktion aufs "Wesentliche" macht es dem Verstand nicht so leicht, sich dem Vorstellungsballast der herkömmlichen traditionellen Bezeichnungen hinzugeben...
Nichtsdestotrotz verhindern auch diese reduzierten Begriffe nicht, dass der (u.a. auf Religion) geprägte bzw. programmierte Ego-Verstand sich alles mögliche darunter halluziniert..,
Hier nur einige der unzähligen "Namen Gottes", die alle das EINE meinen.

Gewahrsein. Das allsehende Auge, Das Auge des Zyklopen/Zyklons, Das Auge der Vorsehung, Heiliger GEIST, In christl.: In der Wahrheit stehen, In Christus-Sein, Christusbewusstsein , ICH BIN -Bewusstheit, Bewusstheit, Einheitsbewusstsein, advaita, transpersonales oder nonduales Bewusstsein, kosmisches Bewusstsein. Reine Wahrnehmung, Sein, Großer Geist, Vater - bzw.- genauer gesagt, weil viele dieser Begriffe noch immer (scheinbare) Trennung implizieren: In der Einheiit des Vaters, des Sohnes und Heiligen Geistes, Amen
usw.


melden
Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

02.08.2014 um 08:18
TheLolosophian schrieb:Gesetzt den Fall, du hattest diese Einsicht, dann ist die Einsicht heute Vergangenheit, sie existiert nur als Erinnerung in deinem Kopf.
Dazu hat es einen neuen Thread:

http://www.allmystery.de/themen/mg112890#id12606394

Wer seine wahre Natur kennt, weiß, dass es keine Vergangenheit gibt.

Genaugenommen gibt es nicht mal jetzt.

In Wahrheit gibt es nur:

Unveränderlich, zeitlos, unberührt von Wissen oder Vergessen (Nichtwissen)
TheLolosophian schrieb:.......der Begriff NICHTS ist schon zuviel.
Lache........das sagst du nur, weil dein Verstand diesen "Schock" noch nicht erfahren hat.

Wenn die Welt wegfällt, wenn die Dinge verschwinden, wenn der traumlose Tiefschlaf bemerkt wird, das kann ein Verstand nur mit nichts bezeichnen, weil es für ihn sonst immer nur ein etwas gibt.

Aber schwatz nur, wenn du Pech hast, ereilt dich der Schock eines Tages und dann wird dir wohl endlich klar werden, weshalb man es in der Welt der Formen wenigstens Das nennt.

Mit deinen Vorstellungen davon hat Es allerdings nicht das Geringste zu tun.
Gewahrsein. Das allsehende Auge, Das Auge des Zyklopen/Zyklons, Das Auge der Vorsehung, Heiliger GEIST, In christl.: In der Wahrheit stehen, In Christus-Sein, Christusbewusstsein , ICH BIN -Bewusstheit, Bewusstheit, Einheitsbewusstsein, advaita, transpersonales oder nonduales Bewusstsein, kosmisches Bewusstsein. Reine Wahrnehmung, Sein, Großer Geist, Vater -
Oder: In der Einheiit des Vaters, des Sohnes und Heiligen Geistes, Amen
usw.
Was für ne Suppe. Mindestens die Hälfte davon gehört da nicht rein. Total überwürzt das Ganze. Rosmarin und Thymian in großen Mengen verdecken den Geschmack der eigentlichen Zutaten du Hausfrau du.....lache


melden
Anzeige
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

02.08.2014 um 09:09
@Polymorph



TheLolosophian schrieb:
Jetzt definiere ich mich überhaupt über nichts mehr.

Polymorph:
Warum, wenn ich fragen darf? Hast du das Verständnis von allen Menschen dieser Erde erlangt? Fertig mit der Entwicklung? Absolut resistent gegen Manipulation die uns permanent umgibt?
Was auf der personal-dualen Ebene die Persönlichkeitsentwicklung (im Sinne von Individuation) angeht, bin ich "fertig". Das bedeutet, der persönliche Schatten, die verdrängten psych. Anteile, die Verdrängungen von Traumata usw. sind aufgehoben/erlöst. Gleichzeitig mit dem persönlichen Schatten und im Zuge der Aussöhnung mir mir selbst war auch der kollektive Menschheitsschatten aufgehoben, d.h. du erkennst dich in jedem Menschen, identifizierst dich mit jedem Menschen. Erkenntnis: Ich bin die Menschheit.
Wo das unbewußte"Es" war, ist nun bewußtes "ICH" geworden...
Die Aufhebung der personalen Verdrängung hat den Weg frei gemacht für den nächsten Schritt: , indem die "Entwicklung" auf die höhere t r a n s personale Ebene gehoben/transformiert - d.h. dass nun - in umgekehrter Weise wie zuvor auf der personalen Ebene! - dass von Prägung und Eigenschaften befreite deprogrammierte ICH sich als ES erkannte resp. DAS bin ICH.

Die "Entwicklung", die hier stattfindet ist eine kontinuierliche BewußtHEITsentwicklung , eine moderat fliessende kontinuierliche Bewußtseinserweiterung in die Unendlichkeit Gottes. Diese "Entwicklung" ist wohl niemals "fertig"...

Ob ich resistent gegen Manipulation bin?
Nun - so etwas wie Manipulation hat jede Bedeutung und Wirkkraft auf mich verloren. Ich bin in dieser u.a. Hinsicht völlig angstfrei. Dennoch nehme ich Manipulation bei anderen wahr, kann sie durchaus auch thematisieren - wehre mich aber nicht dagegen, ganz im Gegenteil lasse ich mich oftmals darauf ein, laufe dann sozusagen ein paar Meilen mit in den Mokassins des Manipulators - was m i r immer einen Zugewinn an Erkenntnis bringt. Keinesfalls tue ich das, um jemandem zu helfen! Ich bin mir bewußt, dass ich alles, was ich tue, nur für mich tue. Im personalen Rahmen würde man das selbstbezogen (Ego) nennen, aus transpersonaler Sicht nenne ich das "SELBSTbezüglich". SELBSTbezüglichkeit ist transformierte (Ego-) Selbstbezogenheit.
Resistenz - Widerstand ist daher auch nur ein bedeutungsleerer Begriff ist und kein Posten mehr (m)einem emotionalen Repertoir. Auch dieses Repertoir hat sich in seiner ganzen personalen "Fülle" aus mir verabschiedet...LOL! Die Reaktionen von Renitenz und Resistenz anderer Menschen auf mich bzw. auf meine Äußerungen sind für mich "Sauiguter STOFF" - Lernstoff sozusagen.

EINLASSEN ist das Zauberwort! Indem ich mich auf deine Frage einließ, habe ich wieder ein kleines Stückchen mehr an Klarheit gewonnen.
Das Ego kann sich nicht einlassen, es hat Angst. (Mit Ego meine ich immer das falsche Ich mit der Vielzahl von psychologischen ABwehrmechanismen) Diese Angst ist auf der personalen Ebene nicht unberechtigt - wie alle Gefühle ihre Berechtigung auf dieser Ebene haben. Meistens aber werden die Gefühle verdrängt und werden dadurch zu "Schatten"... Schattenintegration ist mein Spezialthema, ein Dorn im Fleische aller Verdrängungsaufrechterhalter... :D

PS Zum "Polymorph Perversen" wollte ich eigentlich nur erwähnen, dass ich wegen dieses Wortes wegen einmal fast gesperrt worden wäre, da hatte sich jemand über die eigene (schmutzige) Vorstellung und Interpretation aufgereeescht... eine weitverbreitete Unart... LOL :D
@Polymorph
Das dürfen natürlich auch @all wissen... :)


melden
90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden