weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

146 Beiträge, Schlüsselwörter: Arzt, Ärzte

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

30.10.2013 um 21:08
@CountDracula

Mein Hausarzt sandte mich sofort nur aufgrund seiner Diagnose ins KH, dort nahm man mich auch net ernst, zwar 40 Grad Fieber, 3 Stunden Wartezeit, dann wurde ich wieder nach Hause gesandt, trotz Untersuchungen, sprich Blutabnahme usw., erst ne Woche später als ich wieder hin bestellt wurde, zwecks Kontrolle.. Hatte ne heftige Lungenentzündung und man sandte mich heim. Eine Woche später, zur Nachkontrolle, schlug man alle Hände zusammen, da die Gefahr bestand, man wollte es mir nicht gleich sagen, ich fast ne Lungenembolie hatte, an der ich fast gestorben wäre.


melden
Anzeige

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

30.10.2013 um 21:09
@ackey
Das klingt nicht gut...


melden

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

30.10.2013 um 21:10
Ja ne, aber habe es überlebt, wie so oft..^^


melden

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

30.10.2013 um 21:10
@ackey
Nee, ich dachte, Du schreibst als Zombie :P: :D


melden

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

30.10.2013 um 21:12
Ne, bin ein Mensch und schreibe auch als Mensch..^^


melden
goodwill
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

30.10.2013 um 21:12
@CountDracula
Das wichtigste ist du wirst bald wieder gesund. Falls die Chemie net passt gibts ja auch andere Ärzte. Konzentrier dich immer auf das positive und bleib bleib immer bei dir. Immer in der Liebe.
Alles andere, ob berechtigt oder nicht, ist unwesentlich

@fiinja
Ist nicht so wichtig. Wünsch dir einen schönen Abend.


melden

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

30.10.2013 um 21:13
@ackey
Ich weiß :D

@goodwill
Jo, gesund bin ich zum Glück... also den Umständen entsprechend...

:)


melden

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

31.10.2013 um 07:38
@CountDracula

Also wenn ich bei meiner Ergotherapie einen Termin am selben Tag absage, unterschreibe ich einfach beim nächsten Mal für diesen Termin mit. Musste da noch nie irgendwas zahlen. Das sollte doch bei deiner Physio auch so möglich sein.


melden

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

31.10.2013 um 11:30
@Ambrazura
Ich finde ja nicht, dass man sich dafür schämen muss was Psychisches zu haben. Warum auch? Heutzutage ist das doch genauso normal wie eine körperliche Krankheit. Ich habe auch Depressionen und bin deswegen in Behandlung. Ich gehe damit sehr offen um und habe bisher auch noch nie dumme Sprüche oder so gehört.
Im Grunde genommen schäme ich mich dafür auch nicht.
Allerdings ist es auch davon abhängig, um was für eine
psychische Erkrankung es sich handelt. Ich bin mir
ziemlich sicher, dass die Gesellschaft Depressionen
eher anerkennt als Psychosen oder dergleichen.
Bei dem Wort Psychose denken die meisten doch
gleich, man wäre gemeingefährlich, nicht mehr
zurechnungsfähig. Daher halte ich mit dieser
Diagnose hinter den Berg.
@Ambrazura
Manche Ärzte und Schwestern haben ein Problem mit allem, was mit psychischen Krankheiten zusammenhängt.

Ich musste mal zum Nähen wegen einer zu tief geratenen SVV-Wunde (nicht wirklich freiwillig, aber es war halt einfach zu tief um das unbehandelt zu lassen).
Ich durfte mich dann ernsthaft von dem Arzt anschnauzen lassen, warum ich hier seine wertvolle Zeit verschwende, immerhin könne er auch Leute mit ernsthaften Problemen helfen. Wenn ich das nächte mal das Bedürfnis hatte mich aufzuschlitzen solle ich das doch selbst behandeln.
Ähm, ja. Daraufhin hat er sich erst einmal was von mir anhören dürfen.
Also das ist schon ziemlich finster, was du da schilderst.
Ich habe in meinem Bekanntenkreis einige Borderliner,
die fast ähnliches berichten.

Im Allgemeinen habe ich eh das Empfinden, dass, sobald
man eine Diagnose die Psyche betreffend erhält, von vielen
Ärzten nicht mehr für voll genommen wird. Egal um was es
sich handelt, alles wird gleich als psychosomatisch abgetan
ohne weitere Diagnostik.


melden

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

31.10.2013 um 14:57
Mein Arzt macht mich nicht zur Sau, wenn ich in die Praxis komme.
Aber er macht mich lang wenn ich seine Anweisungen nicht befolge. Und da gabs schon öfter mal lautere Aussprachen.


melden

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

31.10.2013 um 16:17
Arzt wechseln und schön draussen rumerzählen.

Ansonsten kenne ich sowieso keine unzufriedenere Berufsgruppe wie Ärzte.


melden

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

31.10.2013 um 19:04
Diese Aufschlitzgeschichte ich Standard, ehrlich gesagt. Hatte ja mal in der Notfallambulanz gearbeitet und sobald da Mädchen mit Suizidversuch ankamen, wurden die Ärzte und die Kollegen richtig grob, das gleiche bei zugedröhnten mit sonstigen Substanzen (Heroin, Alkohol, etc..). Übergabe vor dem Patienten an den SPätdienst meines Kollegens "Ja, also hier hamma auch wieder son widerlichen Junkie, hat sich mit Alkohol vollgesoffen und dann fing er wohl an zu krampfen", auch Alkoholismus ist eine Erkrankung, eine Sucht. Demnach also eine Erkrankung, die wiederum eine psychische Erkrankung ist.
Das gleiche beobachtete ich bei einem Mädel, 20 Jahre alt. Selbstmordversuch. Da wurden die Kollegen auch grob, ABER dieses mal konnte ich es verstehen, das Mädel ist richtig ausgerastet. Hat alles so seine Grenzen, wenn sie dann anfängt uns zu gefährden..dann kam auch der Arzt dazu und sprach ein Machtwort. Wenn sie sich nicht helfen lassen will, soll sie sich halt umbringen, sie wird ja so oder so Zwangseingewiesen, weil sie eine Gefahr für sich selbst darstellt.
Kurz nach diesem Gespräch (leider war ich in der Umkleide mich umziehen als das passierte..) ist das Mädel dann wohl abgehauen, als ich auf dem Weg nach Hause war, sah ich überall die Polizeiwagen rumfahren.


melden

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

01.11.2013 um 00:09
@Bassmonster
Es ist aber ein Unterschied ob ich nun einmal unter eine psychischen Erkrankung und deren Folgeerscheinungen, seien das nun Drogen- oder Alkoholabhängigkeint oder SVV, leide, oder ob ich dort einen Mega Ausraster im Krankenhaus habe.

Ich saß zum Beispiel recht kleinlaut dort weil es mir furchtbar unangenehm war, das behandeln zu lassen. Trotzdem wurde ich vom Arzt zur Sau gemacht. Und das ist was anderes als wenn ich dort eine Szene sondersgleichen mache.


melden
Marina1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

01.11.2013 um 15:46
Sobald manche Ärzte was über psychische Erkrankungen rausbekommen, wirst du nicht mehr für voll genommen. Ich bin mal zu meiner Hausärztin gegangen weil ich ein kratzen im Hals gespürt habe. Es war ein anderes kratzen als bei einer normalen Erkältung. Ich kann es nicht beschreiben aber ich spürte, dass sich da etwas anbahnt. Bin dann also mit diesem Problem zu ihr gegangen und sie hat alles auf meine Psyche geschoben. Habe noch mit ihr diskutiert aber sie hat gemeint alles besser zu wissen. Damit ich den Mund halte, hat sie ein paar Tage später trotzdem nochmal ein Blutbild gemacht und sie hat mich nach Hause geschickt. Als ich mich dann hingelegt hatte, hatte es mich über Nacht richtig erwischt. Ich hatte richtige Schmerzen im Gesichtsschädelbereich und das wurde später so schlimm, dass ich anfing zu heulen.

Später war ich wieder bei der Ärztin und dann hatte ich einen Entzündungswert von 125 im Blut. Als sie den Wert gesehen hat, sagte sie, dass ich ins Krankenhaus zu einem HNO Arzt gehen soll. Der hatte dann die entsprechenden Mittel nicht und dann wurde ich weiter in ein anderes Krankenhaus überwiesen. Dort wurde ich dann nochmal untersucht und es kam raus, dass ich eine heftige Nebenhöhlenentzündung hatte. Trotz Antibiotika ist der Entzündungswert noch weiter angestiegen. Dann hat man das Antibiotika geändert und dann wurde es irgendwann besser. War aber ein langer Prozess mit viel Schmerzen. Die Ärztin fragte mich dann noch hinterher, warum ich zu ihr gekommen bin obwohl ich es ihr eindeutig gesagt hatte. Man hat gemerkt, dass sie ein schlechtes Gewissen hatte weil sie dachte ich lüge. Eine Entschuldigung kam aber nicht.


melden

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

02.11.2013 um 14:14
@Marina1984
Marina1984 schrieb:Sobald manche Ärzte was über psychische Erkrankungen rausbekommen, wirst du nicht mehr für voll genommen.
Oh ja, leider... mein Arzt ist da zum Glück anders...
Marina1984 schrieb:Man hat gemerkt, dass sie ein schlechtes Gewissen hatte weil sie dachte ich lüge. Eine Entschuldigung kam aber nicht.
Also genau so wie bei mir letztens. Nur, dass mein Arzt aus einem anderen Grund dachte, dass ich lüge.


melden
Marina1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

02.11.2013 um 14:17
@CountDracula

Ja aber jetzt mal ernsthaft. Das können doch keine Zustände sein, oder? Wenn sie mal überlegt hätte, dann hätte sie mir ja auch in den Hals gucken können. Ich weiss schon ab wann die Symptome bei mir psychisch sind und ab wann nicht. Das spürt man einfach. Psychische Symptome sind meist sogar viel schlimmer als viele andere Symptome. Außerdem ist es bekannt, dass wenn die Psyche krank ist, dass dann auch der Körper krank werden kann und umgekehrt.


melden

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

02.11.2013 um 14:21
@Marina1984
Marina1984 schrieb:Wenn sie mal überlegt hätte, dann hätte sie mir ja auch in den Hals gucken können.
Du sagst es. Wenigstens das sollte ein Arzt machen - egal, ob er was Körperliches oder was Psychisches vermutet. Wenn er nichts findet, kann er schonmal davon ausgehen, dass es nichts Körperliches ist - genauso, wie er umgekehrt davon ausgehen kann, dass es nichts Psychisches ist, wenn er was findet.
Marina1984 schrieb: Das spürt man einfach.
Das kommt noch dazu...
Marina1984 schrieb:Psychische Symptome sind meist sogar viel schlimmer als viele andere Symptome.
Oh ja. Ich habe auch Depressionen, die manchmal körperliche Beschwerden hervorrufen oder diese verschlimmern. Ich merke aber mittlerweile auch, wann das der Fall ist...


melden
Marina1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

02.11.2013 um 14:28
@CountDracula

Das Problem ist, dass das häufig nur dann einer verstehen kann, der selber davon betroffen ist. Ich persönlich habe diese Probleme schon vor meinem 5. Lebensjahr gehabt. Man hat es durch eine bestimmte Verhaltensweise bei mir rausgefunden. Im Laufe der Jahre wurde es immer schlimmer. Es war schon so heftig und es war schon mit so starken Schmerzen verbunden, dass ich Angst hatte ich hätte Krebs der mich innerlich zerfrisst. Rein theoretisch wusste ich zwar das es die Psyche sein kann aber trotzdem hatte ich es damals zur "Sicherheit" kontrollieren lassen. Wenn einem Arzt das nicht passt, dann ist er vielleicht verkehrt in seinem Job. Dennoch heisst es nicht, dass psychisch Kranke Menschen nicht auch anderweitig krank werden können. Schon allein davon auszugehen ist bescheuert. Einen Körper hat man trotzdem noch. Hattest du mal den Arzt gewechselt wegen sowas?


melden

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

02.11.2013 um 14:34
@Marina1984
Marina1984 schrieb:Das Problem ist, dass das häufig nur dann einer verstehen kann, der selber davon betroffen ist.
Ja, oder einer, der sich damit beschäftigt und/oder häufiger damit zu tun hat...
Marina1984 schrieb:Im Laufe der Jahre wurde es immer schlimmer. Es war schon so heftig und es war schon mit so starken Schmerzen verbunden, dass ich Angst hatte ich hätte Krebs der mich innerlich zerfrisst.
Das Gefühl kenn ich... richtig scheiße :/ kennst Du den Film "Der letzte schöne Tag"? Da haben sie den passenden Begriff "Seelenkrebs" für Depressionen verwendet...
Marina1984 schrieb: Dennoch heisst es nicht, dass psychisch Kranke Menschen nicht auch anderweitig krank werden können.
Genau. Nur leider sehen das manche so: Sobald man was Psychosomatisches hat, kommt alles von der Psyche. Blödsinn natürlich.
Marina1984 schrieb:Hattest du mal den Arzt gewechselt wegen sowas?
Nein, habe ich nicht... die Ärzte, bei denen ich bin (also vor allem mein Hausarzt und mein Orthopäde) sind sehr tolerant bei so was...


melden
Anzeige
Marina1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurdet ihr schonmal von eurem Arzt runtergemacht?

02.11.2013 um 14:40
@CountDracula

Dann hast du wirklich Glück mit deinem Arzt. :) Bei dem würde ich auch an deiner Stelle bleiben. Den Film kenne ich nicht. Lese ich jetzt zum ersten mal. Bei der Psyche sind es ja auch häufig nicht nur die Schmerzen allein die auftreten können. Im schlimmsten Fall hat man das Gefühl, dass man tot umkippt. Ein Psychologe hat mir mal was dazu gesagt. Er hat mir gesagt, dass die meisten Menschen den Fehler machen und denken, dass deine Schmerzen nicht wirklich vorhanden sind eben weil man psychisch krank ist. Das es aber echte Schmerzen sind, dass verstehen die meisten nicht. Viele erkennen es nicht als Problem an. Würden manche das erleben, was schon viele psychisch kranke erlebt und gefühlt haben, dann würden die ganz elendig daran eingehen und von der nächsten Brücke springen aber was erzähle ich dir das? Ich denke du weisst schon ganz gut was ich meine. :)


melden
235 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden